Katze bekommt seit heute Luminaletten

Diskutiere Katze bekommt seit heute Luminaletten im Epilepsie Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo liebe Leute, Meine Katze wird jeden monat 1-2 mal anfällig auf epilepsie, heute hat sie Luminaletten aufgeschrieben bekommen und sie...
KatzeLorin

KatzeLorin

Registriert seit
10.09.2019
Beiträge
29
Gefällt mir
4
Hallo liebe Leute,

Meine Katze wird jeden monat 1-2 mal anfällig auf epilepsie, heute hat sie Luminaletten aufgeschrieben bekommen und sie kriegt 1 Tablette am
Tag. Die hat mal antibiotika aufgeschrieben bekommen, weil der Arzt meinte das es wegen irgendwelche bakterielle Infektionen handeln könnte aber leider hat sie dann jeden monat ein anfall bekommen, also hat der Arzt gemeint das wir mit der Tabletten Therapie anfangen können. Wie findet ihr es, ist das zu früh für die Medi-therapie oder ist schon längst zeit dafür? Sie ist erst 3, und ist ne reine hauskatze..

Danke und wünsche euch ein guten Abend
 
12.05.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze bekommt seit heute Luminaletten . Dort wird jeder fündig!
kalli383

kalli383

Registriert seit
29.02.2020
Beiträge
1.253
Gefällt mir
578
Hallo
da würde ich dir grad mal @SchwesterH schicken wie ich ihren Beiträgen mitlesen durfte hat ihre Katze auch Epilepsie vllt kann sie dir da weiterhelfen ::l
 
SchwesterH

SchwesterH

Registriert seit
22.03.2007
Beiträge
1.795
Gefällt mir
153
Wie äußerten sich die Anfälle und wie lange haben sie gedauert?
Luminaletten wirken 12 Stunden, müssen also morgens und abends gegeben werden.
Bis eine Wirkspiegel erreicht ist, können gut 14 Tage vergehen und die Katze kann auch unter den Luminaletten in dieser Zeit noch Anfälle haben. 14 Tage sollte man abwarzen, bevor man höher dosiert.
Was wiegt Deine Katze?
Luminaletten 15 mg?
 
SchwesterH

SchwesterH

Registriert seit
22.03.2007
Beiträge
1.795
Gefällt mir
153
Bekommt Deine Katze 2x 1/2 Tablette?
 
KatzeLorin

KatzeLorin

Registriert seit
10.09.2019
Beiträge
29
Gefällt mir
4
Wie äußerten sich die Anfälle und wie lange haben sie gedauert?
Luminaletten wirken 12 Stunden, müssen also morgens und abends gegeben werden.
Bis eine Wirkspiegel erreicht ist, können gut 14 Tage vergehen und die Katze kann auch unter den Luminaletten in dieser Zeit noch Anfälle haben. 14 Tage sollte man abwarzen, bevor man höher dosiert.
Was wiegt Deine Katze?
Luminaletten 15 mg?
Die anfälle sind meistens 30 sek lang, bis sie sich erholt hat dauert es schon bis zu 1 min, die 4.5 kg. Die bekommt jetzt luminaletten 15 mg. Nach dem sie sich erholt hat miaut sie verwirrt und sucht den kompletten wohnung ab. Bis sie wieder im. Bewussten ist dauert es schon seine 1 und halb min.
 
SchwesterH

SchwesterH

Registriert seit
22.03.2007
Beiträge
1.795
Gefällt mir
153
2x am Tag Luminaletten, also 2x 1/2 Tbl.?
 
SchwesterH

SchwesterH

Registriert seit
22.03.2007
Beiträge
1.795
Gefällt mir
153
Besteht ein konkreter Verdacht, warum Deine Katze krampft???
Bei meiner Katze, 13,5 Jahre alt besteht Verdacht auf Hirntumor...
 
SchwesterH

SchwesterH

Registriert seit
22.03.2007
Beiträge
1.795
Gefällt mir
153
In so jungen Jahren kann es noch sein, dass Katzen eine klassische Epilepsie ausbilden.
Im späteren Alter verursachen andere Erkrankungen oft Epilepsieforme Anfälle. Sogar hoher Blutdruck kann epileptische Anfälle forcieren!
Es ist auf alle Fälle richtig, mit einer Therapie zu beginnen und Luminaletten sind wohl auch das Mittel der Wahl bei Katzen.
Ich führe Buch,also schreibe auf, was Katze wann an Medikamenten bekommt und natürlich auch, wenn ein Anfall war oder die Katze iwie komisch war.
Meine Katze sackte anfangs nur hinten weg....dann fiel sie irgendwann zur Seite und konnte kurz nicht aufstehen. Innerhalb von 14 Tagen kam es dann zu generalisierten Krampfanfällen.
Meine Katze hat sich danach immer versteckt, die wusste nicht, wie ihr geschah.
Sie hatte ca.10 Anfälle, bis wir mit der Therapie begannen. 3 bis 4 Wochen war sie sehr müde, wesensverändert, taumeliger Gang. Leider trotz Hochdosierung kam es immer noch zu Attacken. Seit sie Cortison dazu bekommt, geht es ihr viel besser.
Falls es bei Deiner Katze eher klassische Epilepsie ist, sollte sie nach 14 Tagen keine Anfälle mehr haben. Ansonsten kann man hoch dosieren, da ist noch Luft nach oben. Es wird aber etwas dauern, bis Deine Katze wieder richtig sicher auf den Pfoten ist. Bri meiner ist eine Sprungunsicherheit geblieben...aber sie ist auch alt und krank...
Alles Gute erst mal und die Tabletten möglichst immer genau im 12 Stunden Rhythmus eingeben!
Ich hoffe, Du bekommst sie gut rein in die Katze.
 
KatzeLorin

KatzeLorin

Registriert seit
10.09.2019
Beiträge
29
Gefällt mir
4
Es tut mir weh zu hören wie es deine katze geht 😭😰 seit ich die katze habe bin ich sehr sensibel.. Es tut einfach weh, so kleine liebe wesen leidensehen😢
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
11.091
Gefällt mir
3.011
...
Es tut einfach weh, so kleine liebe wesen leidensehen😢
Auf leisen Pfötchen schleichen sie uns ins Herz und wir wünschen uns ein langes, gesundes Leben für unsere Samtpfötchen und tun Alles, wenn sie krank werden.
Gut eingestellt ist eine Epilepsie kein Todesurteil und ich wünsche euch von Herzen, dass ihr schnell die nötige Dosierung findet.

Alles Liebe
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
9.994
Gefällt mir
3.074
Hallo, da bist Du ja wieder, aber leider mit dem gleichen Problem. Das tut mir sehr leid. Warum hast Du denn in diesem Thread nicht weitergeschrieben?
Sieh mal: Anfälle Epilepsie?

Das war im September vorigen Jahres. Also hatte sie seit dieser Zeit immer mal wieder Anfälle? Die Toxoplasmose, die damals als Ursache auch im Raum stand, scheint es ja nun nicht zu sein. Wie gut!! :good:

SchwesterH hat zu den Luminaletten schon das wesentliche geschrieben. Sie hat ja leider ebenfalls ein epileptisches Problem mit Ihrer Katzimaus. Deshalb gleich hier noch einmal alles erdenklich Gute für die Samtpfote von SchwesterH. ❤

Allerdings klang das im vorigen Jahr bei Deiner Katze Lorin noch nicht so dramatisch. Nun hat sich offenbar die Anfallsbereitschaft verfestigt. Wie auch bereits geschrieben wurde, scheint es eine angeborene, also klassische, Epilepsie zu sein, da sie noch sehr jung ist und meistens andere Ursachen dann ausscheiden.

Auf alle Fälle wünsche ich Dir wenig Aufregung - und dass Ihr mit den Medis die Anfälle in den Griff bekommt. Deiner Fellnase alles Liebe und Gute! ❤
 
KatzeLorin

KatzeLorin

Registriert seit
10.09.2019
Beiträge
29
Gefällt mir
4
Hallo, da bist Du ja wieder, aber leider mit dem gleichen Problem. Das tut mir sehr leid. Warum hast Du denn in diesem Thread nicht weitergeschrieben?
Sieh mal: Anfälle Epilepsie?

Das war im September vorigen Jahres. Also hatte sie seit dieser Zeit immer mal wieder Anfälle? Die Toxoplasmose, die damals als Ursache auch im Raum stand, scheint es ja nun nicht zu sein. Wie gut!! :good:

SchwesterH hat zu den Luminaletten schon das wesentliche geschrieben. Sie hat ja leider ebenfalls ein epileptisches Problem mit Ihrer Katzimaus. Deshalb gleich hier noch einmal alles erdenklich Gute für die Samtpfote von SchwesterH. ❤

Allerdings klang das im vorigen Jahr bei Deiner Katze Lorin noch nicht so dramatisch. Nun hat sich offenbar die Anfallsbereitschaft verfestigt. Wie auch bereits geschrieben wurde, scheint es eine angeborene, also klassische, Epilepsie zu sein, da sie noch sehr jung ist und meistens andere Ursachen dann ausscheiden.

Auf alle Fälle wünsche ich Dir wenig Aufregung - und dass Ihr mit den Medis die Anfälle in den Griff bekommt. Deiner Fellnase alles Liebe und Gute! ❤
Hallo meine liebe,
Leider wurde es nicht besser, sie ist am samstag nochmal anfällig geworden, die letzte zeit hat sie aufm waschmaschine geschlafen und unter das Handtuch war noch ein tuch mit perlen also man hat es gehört als sie den anfall hatte, als ich hin gerannt bin war sie zwischen wand und waschmaschine zerquetscht. Ich habe die Waschmaschine zu seite gezogen und sie ist aufm boden gefallen und nach 30 sek war sie wieder voll dabei.
Ist das möglich das sie schon mit 2 ein klassischen epilepsie kriegen kann? Wie geht es deine mietze? Ich hoffe es läuft alles rund.
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
9.994
Gefällt mir
3.074
Ja, leider wurde es offenbar nicht besser bei Deiner Katzimaus.
die letzte zeit hat sie aufm waschmaschine geschlafen und unter das Handtuch war noch ein tuch mit perlen also man hat es gehört als sie den anfall hatte, als ich hin gerannt bin war sie zwischen wand und waschmaschine zerquetscht. Ich habe die Waschmaschine zu seite gezogen und sie ist aufm boden gefallen und nach 30 sek war sie wieder voll dabei.
Ja, das ist nun wichtig, dass alle Plätze, die erhöht sind, nicht mehr zugängig gemacht werden. Sie kann sich bei einem Anfall, bei dem sie runter fällt, sich schwer verletzen.
Das mussten wir auch lernen. Unsere Katze schlief im Vorkeller gern auf einem zurechtgemachten Kuschelplätzchen auf dem Schreibtisch. Aber beim Anfall fiel sie ebenfalls herunter - noch dazu auf das Fußkreuz des Schreibtischstuhles.
Ist das möglich das sie schon mit 2 ein klassischen epilepsie kriegen kann?
Ja, das ist dann die angeborene Epilepsie, weil sie ansonsten ja gründlich untersucht wurde und ansonsten nichts anlag. Wenn es in diesem Rhythmus zwei mal im Monat bleibt, dann kann Deine Katzimaus damit sehr lange leben. Allerdings müssen die Medis dann ebenfalls regelmäßig weitergegeben werden. Ansonsten verändert sich der Blutspiegel wieder und die Anfälle können vermehrt auftreten. Das ist ganz wichtig, dass Ihr diese - möglichst immer zur gleichen Zeit - weitergebt.

Meine Maus war mit 17 1/2 Jahren verstorben. Bei ihr wurde die Epilepsie durch andere Ursachen ausgelöst. Aufgrund vieler anderer Krankheiten (hoher Leberwert etc. ) konnte sie keine Narkose mehr bekommen. Dadurch wussten wir letztendlich nicht, was wirklich anlag. Bei ihr vermuteten wir allerdings auch einen Tumor im Kopf, so wie es bei SchwesterH wohl ebenfalls sein könnte.
Unsere Minka hatte allerdings ganz schwere Anfälle und mehrere am Tag, die sehr lange anhielten. Da sieht es doch bei Euch viel besser aus - wenn alles so bleibt, nicht wahr?
Ich wünsche Euch, dass Ihr noch viele schöne Jahre miteinander verbringen könnt. :give_heart2: 🥰
 
KatzeLorin

KatzeLorin

Registriert seit
10.09.2019
Beiträge
29
Gefällt mir
4
Ja, leider wurde es offenbar nicht besser bei Deiner Katzimaus.
Ja, das ist nun wichtig, dass alle Plätze, die erhöht sind, nicht mehr zugängig gemacht werden. Sie kann sich bei einem Anfall, bei dem sie runter fällt, sich schwer verletzen.
Das mussten wir auch lernen. Unsere Katze schlief im Vorkeller gern auf einem zurechtgemachten Kuschelplätzchen auf dem Schreibtisch. Aber beim Anfall fiel sie ebenfalls herunter - noch dazu auf das Fußkreuz des Schreibtischstuhles.
Ja, das ist dann die angeborene Epilepsie, weil sie ansonsten ja gründlich untersucht wurde und ansonsten nichts anlag. Wenn es in diesem Rhythmus zwei mal im Monat bleibt, dann kann Deine Katzimaus damit sehr lange leben. Allerdings müssen die Medis dann ebenfalls regelmäßig weitergegeben werden. Ansonsten verändert sich der Blutspiegel wieder und die Anfälle können vermehrt auftreten. Das ist ganz wichtig, dass Ihr diese - möglichst immer zur gleichen Zeit - weitergebt.

Meine Maus war mit 17 1/2 Jahren verstorben. Bei ihr wurde die Epilepsie durch andere Ursachen ausgelöst. Aufgrund vieler anderer Krankheiten (hoher Leberwert etc. ) konnte sie keine Narkose mehr bekommen. Dadurch wussten wir letztendlich nicht, was wirklich anlag. Bei ihr vermuteten wir allerdings auch einen Tumor im Kopf, so wie es bei SchwesterH wohl ebenfalls sein könnte.
Unsere Minka hatte allerdings ganz schwere Anfälle und mehrere am Tag, die sehr lange anhielten. Da sieht es doch bei Euch viel besser aus - wenn alles so bleibt, nicht wahr?
Ich wünsche Euch, dass Ihr noch viele schöne Jahre miteinander verbringen könnt. :give_heart2: 🥰
Das hört sich sehr traurig an 😢, wie ist das mit waschmaschinen die sind ja höllish laut, und die hat darauf geschlafen.. Ist das nicht stressig für die katze? Es ist ja ein mega krach für unsere miezen.. Wo schläft deiner den gerne 🙄
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
9.994
Gefällt mir
3.074
Hallo und guten Morgen,
naja, die Waschmaschine wird bei Dir ja nicht immer angestellt sein. Wenn die Katze dann aber darauf liegt, können diese Geräusche in der Tat gesundheitlich störend sein, auch wenn die Katze es so hinnimmt. Aber viel Ruhe und wenig Lärm in der Umgebung ist bei Epilepsie schon ein wichtiger Pfeiler.

Bei uns schläft der Kater oft im Nebenbett von mir - oder auf dem Rattansessel. Die kleine Maus schläft vor dem Schlafzimmer auf dem Kratzbaum oder in einem Bettchen darunter. So hatte sie vor allem im Winter auch viel Wärme, weil daneben die Heizung ist.

Wie geht es denn zur Zeit Deiner Katze? Stell doch mal ein paar Fotos ein, wir sind nämlich süchtig nach Katzenbildern. Das Avatarbild zeigt ja bereits in etwa, wie Dein Kätzchen aussieht. Da freuen wir uns, wenn wir sie in größer bewundern können.
 
KatzeLorin

KatzeLorin

Registriert seit
10.09.2019
Beiträge
29
Gefällt mir
4
Hallo und guten Morgen,
naja, die Waschmaschine wird bei Dir ja nicht immer angestellt sein. Wenn die Katze dann aber darauf liegt, können diese Geräusche in der Tat gesundheitlich störend sein, auch wenn die Katze es so hinnimmt. Aber viel Ruhe und wenig Lärm in der Umgebung ist bei Epilepsie schon ein wichtiger Pfeiler.

Bei uns schläft der Kater oft im Nebenbett von mir - oder auf dem Rattansessel. Die kleine Maus schläft vor dem Schlafzimmer auf dem Kratzbaum oder in einem Bettchen darunter. So hatte sie vor allem im Winter auch viel Wärme, weil daneben die Heizung ist.

Wie geht es denn zur Zeit Deiner Katze? Stell doch mal ein paar Fotos ein, wir sind nämlich süchtig nach Katzenbildern. Das Avatarbild zeigt ja bereits in etwa, wie Dein Kätzchen aussieht. Da freuen wir uns, wenn wir sie in größer bewundern können.
Die lorin ist sehr stur wahrscheinlich wie dein
Kater auch 😂 sobald man ihr was wegnimmt geht sie wieder und holt es sich zurück 😅.. Leider ist Lorin eine einsame Hauskatze sie hat kein partner.. Ich weiss das ist nicht gut aber werde demnächst noch eine Katze/Kater ihr zulegen.. Was würdest du meinen eher Katze oder Kater die Lorin ist Kastriert...
Bilder Folgen 😂
Ich hoffe dein Kater geht es gut ❤
 
SchwesterH

SchwesterH

Registriert seit
22.03.2007
Beiträge
1.795
Gefällt mir
153
Wie verträgt Deine Katze denn die Luminaletten? Ist sie wackelig auf den Beinen? Meine Minusch war die ersten 3 Wochen regelrecht benommen, als dann noch hochdosiert werden musste, war sie regelrecht lethargisch, aber zugleich schreckhaft.
Inzwischen ist sie wie immer....nicht die Schnellste...aber immer die erste am Fressnapf.
Ist sie bisher anfallsfrei unter dem Medikament?
Alles Gute!
 
KatzeLorin

KatzeLorin

Registriert seit
10.09.2019
Beiträge
29
Gefällt mir
4
Wie verträgt Deine Katze denn die Luminaletten? Ist sie wackelig auf den Beinen? Meine Minusch war die ersten 3 Wochen regelrecht benommen, als dann noch hochdosiert werden musste, war sie regelrecht lethargisch, aber zugleich schreckhaft.
Inzwischen ist sie wie immer....nicht die Schnellste...aber immer die erste am Fressnapf.
Ist sie bisher anfallsfrei unter dem Medikament?
Alles Gute!
Hallo Schwester,
Die ist recht müde und schläft fast nur.. Die arme 😢 man sieht wie müde die medikamente machen und man wird traurig wenn man sie ansieht.. Wie geht es deinen kleinen sind die wieder gesund und sind die klar gekommen mit den medikamenten?
Die lorin hat bis jetzt keine anfälle mehr aber bei ihr war es halt jeden monat einmal..
Magst du gerne was zu deine sagen? Ich bin neugierig❤
 
Thema:

Katze bekommt seit heute Luminaletten

Katze bekommt seit heute Luminaletten - Ähnliche Themen

  • Epi-Katze verschwunden

    Epi-Katze verschwunden: Wir sind ziemlich verzweifelt... Zu unserer Vorgeschichte: unsere Katze ( 2 Jahre) haben wir seit1 3/4 Jahren ( Tierheim). Im Sommer 2021...
  • Baby Katze krampft ganze Zeit

    Baby Katze krampft ganze Zeit: Hallo, ich hätte so einige Fragen die mir hier hoffentlich einer Beantworten kann 🙈 Meine Kater ist fast 4 Monate alt, hat seit 4 Tagen immer...
  • Epilepsie Phenoleptil

    Epilepsie Phenoleptil: Hallo, ich wollte mal nachfragen wie die Dosierung von Phenoleptil bei Euren Katzen ist. Chili bekommt Phenoleptil 25 mg: Morgens 1/2 und Abends...
  • Katze Epilepsie ist nicht zum Tierarzt zu bekommen, Sedativum?

    Katze Epilepsie ist nicht zum Tierarzt zu bekommen, Sedativum?: Hallo, meine Katze Chili hat seit zwei Jahren Epilepsie. Nach anfänglicher schwerer Zeit war sie irgendwann gut eingestellt und Anfallsfrei...
  • Epilepsie Kater

    Epilepsie Kater: Guten Abend, ich bin neu hier und möchte mich informieren. Unser Kater 1,5 Jahre hat seit 3 Tagen Anfälle ca eine halbe Stunde nachdem er...
  • Ähnliche Themen
  • Epi-Katze verschwunden

    Epi-Katze verschwunden: Wir sind ziemlich verzweifelt... Zu unserer Vorgeschichte: unsere Katze ( 2 Jahre) haben wir seit1 3/4 Jahren ( Tierheim). Im Sommer 2021...
  • Baby Katze krampft ganze Zeit

    Baby Katze krampft ganze Zeit: Hallo, ich hätte so einige Fragen die mir hier hoffentlich einer Beantworten kann 🙈 Meine Kater ist fast 4 Monate alt, hat seit 4 Tagen immer...
  • Epilepsie Phenoleptil

    Epilepsie Phenoleptil: Hallo, ich wollte mal nachfragen wie die Dosierung von Phenoleptil bei Euren Katzen ist. Chili bekommt Phenoleptil 25 mg: Morgens 1/2 und Abends...
  • Katze Epilepsie ist nicht zum Tierarzt zu bekommen, Sedativum?

    Katze Epilepsie ist nicht zum Tierarzt zu bekommen, Sedativum?: Hallo, meine Katze Chili hat seit zwei Jahren Epilepsie. Nach anfänglicher schwerer Zeit war sie irgendwann gut eingestellt und Anfallsfrei...
  • Epilepsie Kater

    Epilepsie Kater: Guten Abend, ich bin neu hier und möchte mich informieren. Unser Kater 1,5 Jahre hat seit 3 Tagen Anfälle ca eine halbe Stunde nachdem er...
  • Schlagworte

    epilepsie katze luminaletten

    ,

    luminaletten katze dosierung

    ,

    luminaletten 15 mg katze

    ,
    luminaletten katzen
    , alte katze schlaftablette
    Top Unten