Katze aus Tierschutz // Auge trüb // vorher Katzenschnupfen!!

Diskutiere Katze aus Tierschutz // Auge trüb // vorher Katzenschnupfen!! im Augenerkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo und herzlich willkommen hier im Forum! ::w Wir haben auch verschiedene deiner beschriebenen Gesundheits-Probleme deiner jüngsten Katze in...
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.848
Gefällt mir
5.155
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum! ::w
Wir haben auch verschiedene deiner beschriebenen Gesundheits-Probleme deiner jüngsten Katze in unserer 4 Katzen-Gruppe und daher kann ich mir deine Sorgen gut vorstellen.
Zu dem nachstehenden Gedanken von Zauberhaft ......
Wenn eine Katze gut isst und trotzdem abnimmt, ist mein erster Gedanke meist Schilddrüsenüberfunktion.
würde ich zunächst eher davon ausgehen, das es bei einer 8 Monate alten Katze vermutlich noch keine Schilddrüsenüberfunktion ist ....... dir hat unser ca. 15 Jahre alter Kater auch, tritt aber meist erst im fortgeschrittenen Alter auf ( bei unserem Flecki ist sie jetzt seit ca. 2 Jahren erst aufgetreten ) .... bei einem so jungen Tier und der "Streuner-Vergangenheit" würde ich bei gutem Fressverhalten und trotzdem abnehmen, eher an einen Bandwurmbefall denken ........ und genau das in einem Kotprofil von 3 Tage lang gesammelten Kot in einem großen Kotprofil von einem außerhäusigen Labor überprüfen lassen .... oder halt gleich entsprechende Wurmkuren machen ..... da reicht eine 2 malige Wurmkur
ganz sicher nicht aus.
Bei unserem 2. Senior-Kater Paulchen hatten wir zwar auch vom Tierheim gesagt bekommen, das er vollständig entwurmt wäre, aber nach einer kurzen Zeit bei uns kotzte er jede Menge Spulwürmer aus, so das wir nochmals 3 x entwurmen mussten........ danach nahm er dann zu.

Außerdem halte ich es für unwahrscheinlich, das bei einer 8 Monate alten Katze bereits Forl besteht und daher das Zahnfleisch entzündet ist .
Forl-Entzündungen entstehen an der Zahnwurzel ..... und die ist durch den gerade erst überstandenen Zahnwechsel im Alter von 5 - 7 Monaten ja kaum möglich .... die neuen bleibenden Zähne,bzw. Zahnwurzel sind ja gerade erstmal ca. 2 Monate alt ..... das würde ich daher für aus geschlossen halten .
Die Entzündung wird vermutlich eher durch den Zahnwechsel in Verbindung mit Katzenschnupfen und Calici-Viren entstanden sein.

Wie wurde die Diagnose "Calici-Vitren" festgestellt .... wurde da ein Abstrich von den Stellen in der Mundhöhle eingeschickt?
Unser Flecki hat seit 1 3/4 Jahren auch Calici-Viren in der Mundhöhle ..... bei ihm hat Antibiotika nicht gewirkt, bei ihm spielt aber auch eine Schilddrüsenüberfunktion eine Rolle bei seinem Immun-System und das dann in Verbindung mit seinem Alter bringt es andere Voraussetzungen.

Wir lange habt ihr eurer Kleinen Antibiotika gegeben?
Unser Kater Paulchen kam auch mit heftigem Katzenschnupfen zu uns ..... unsere Tierärztin hat aus ihrer Erfahrung heraus dann für insgesamt 6 - 8 Wochen (genau müsste ich es in den Unterlagen nachsehe) Antibiotika verordnet, da ihrer Erfahrung nach nur bei solch langer Einnahme die Chance am größten ist, das man den Katzenschnupfen in den Griff bekommt. Bei uns hat es geholfen.
( Wir wohnen übrigens ca. 100 Kilometer von euch entfernt, falls du Interesse an der Adresse dieses Tierartpraxis hast, schreibe ich sie dir gerne ..... allerdings sind diese Chefs z.Zt. im Urlaub .... ich glaube noch 1 Woche lang)

Unsere jüngere Katze Lotte kam im Alter von ca. 6 Monaten als Fundkatze aus dem Tierheim zu uns..... sie hatte auch durch Katzenschnupfen heftig entzündete Augen .... dagegen haben wir vom Tierarzt eine Augensalbe mit Antibiotika bekommen, dadurch haben wir es in den Griff bekommen.
Wenn heute (nach 4 Jahren) wieder erste Anzeichen einer Entzündung zu erkennen sind, dann bekommt sie sofort Euphrasia-Augentropfen und L-Lysin zur Immunstärkung, das hilft dann sofort........ ähnlich verhält es sich auch bei Paulchen, immer wenn sein Immunsystem runter geht, hilft es bei ihm durch L-Lysin ihn wieder zu stabilisieren .....das sind bei ihm auch immer wieder leichte Reaktionen auf seinen früher akuten Katzenschnupfen.

Am hartnäckigsten hält sich bei Flecki immer wieder eine Entzündung im Maul durch die Calici-Viren, dann bekommt er Melosus gegen die Entzündung und die Schmerzen.
Wie heißt eure Kleine eigentlich? Wenn du noch Fragen hast, frage einfach....

Liebe Grüße von Waltraud
 

buubles23

Registriert seit
05.07.2022
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Wenn eine Katze gut isst und trotzdem abnimmt, ist mein erster Gedanke meist Schilddrüsenüberfunktion. Es gibt auch eine juvenile SDÜ. Ist mal der T4 kontrolliert wurden?
Also wir waren heute nochmal bei einer anderen Tierärztin. Sie sagte, sie denkt, dass die kleine Maus nachfolgen vom Katzenschnupfen hat. Sie ist so ganz aufgeweckt und fit. Fieber hat sie auch nur gestern gehabt & heute ging sie richtig ab beim TA. Sie sagte sie denkt es wäre trotzdem sinnvoll beim Neurologen nochmal einen Termin zu machen, da man eventuell mit Physio noch versuchen kann das es nicht so schlimm wird. Im Moment knickt sie öfter weg. In den Ohren war alles okay. Ihr Auge hat keine Entzündung und ist (chronisch trüb). Ich habe vorhin telefonisch niemanden erreicht in der Klinik habe jedoch eine Mail verfasst. Befunde und Videos habe ich angehangen. Ich hoffe auf schnelle Rückmeldung.
 

buubles23

Registriert seit
05.07.2022
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum! ::w
Wir haben auch verschiedene deiner beschriebenen Gesundheits-Probleme deiner jüngsten Katze in unserer 4 Katzen-Gruppe und daher kann ich mir deine Sorgen gut vorstellen.
Zu dem nachstehenden Gedanken von Zauberhaft ......

würde ich zunächst eher davon ausgehen, das es bei einer 8 Monate alten Katze vermutlich noch keine Schilddrüsenüberfunktion ist ....... dir hat unser ca. 15 Jahre alter Kater auch, tritt aber meist erst im fortgeschrittenen Alter auf ( bei unserem Flecki ist sie jetzt seit ca. 2 Jahren erst aufgetreten ) .... bei einem so jungen Tier und der "Streuner-Vergangenheit" würde ich bei gutem Fressverhalten und trotzdem abnehmen, eher an einen Bandwurmbefall denken ........ und genau das in einem Kotprofil von 3 Tage lang gesammelten Kot in einem großen Kotprofil von einem außerhäusigen Labor überprüfen lassen .... oder halt gleich entsprechende Wurmkuren machen ..... da reicht eine 2 malige Wurmkur ganz sicher nicht aus.
Bei unserem 2. Senior-Kater Paulchen hatten wir zwar auch vom Tierheim gesagt bekommen, das er vollständig entwurmt wäre, aber nach einer kurzen Zeit bei uns kotzte er jede Menge Spulwürmer aus, so das wir nochmals 3 x entwurmen mussten........ danach nahm er dann zu.

Außerdem halte ich es für unwahrscheinlich, das bei einer 8 Monate alten Katze bereits Forl besteht und daher das Zahnfleisch entzündet ist .
Forl-Entzündungen entstehen an der Zahnwurzel ..... und die ist durch den gerade erst überstandenen Zahnwechsel im Alter von 5 - 7 Monaten ja kaum möglich .... die neuen bleibenden Zähne,bzw. Zahnwurzel sind ja gerade erstmal ca. 2 Monate alt ..... das würde ich daher für aus geschlossen halten .
Die Entzündung wird vermutlich eher durch den Zahnwechsel in Verbindung mit Katzenschnupfen und Calici-Viren entstanden sein.

Wie wurde die Diagnose "Calici-Vitren" festgestellt .... wurde da ein Abstrich von den Stellen in der Mundhöhle eingeschickt?
Unser Flecki hat seit 1 3/4 Jahren auch Calici-Viren in der Mundhöhle ..... bei ihm hat Antibiotika nicht gewirkt, bei ihm spielt aber auch eine Schilddrüsenüberfunktion eine Rolle bei seinem Immun-System und das dann in Verbindung mit seinem Alter bringt es andere Voraussetzungen.

Wir lange habt ihr eurer Kleinen Antibiotika gegeben?
Unser Kater Paulchen kam auch mit heftigem Katzenschnupfen zu uns ..... unsere Tierärztin hat aus ihrer Erfahrung heraus dann für insgesamt 6 - 8 Wochen (genau müsste ich es in den Unterlagen nachsehe) Antibiotika verordnet, da ihrer Erfahrung nach nur bei solch langer Einnahme die Chance am größten ist, das man den Katzenschnupfen in den Griff bekommt. Bei uns hat es geholfen.
( Wir wohnen übrigens ca. 100 Kilometer von euch entfernt, falls du Interesse an der Adresse dieses Tierartpraxis hast, schreibe ich sie dir gerne ..... allerdings sind diese Chefs z.Zt. im Urlaub .... ich glaube noch 1 Woche lang)

Unsere jüngere Katze Lotte kam im Alter von ca. 6 Monaten als Fundkatze aus dem Tierheim zu uns..... sie hatte auch durch Katzenschnupfen heftig entzündete Augen .... dagegen haben wir vom Tierarzt eine Augensalbe mit Antibiotika bekommen, dadurch haben wir es in den Griff bekommen.
Wenn heute (nach 4 Jahren) wieder erste Anzeichen einer Entzündung zu erkennen sind, dann bekommt sie sofort Euphrasia-Augentropfen und L-Lysin zur Immunstärkung, das hilft dann sofort........ ähnlich verhält es sich auch bei Paulchen, immer wenn sein Immunsystem runter geht, hilft es bei ihm durch L-Lysin ihn wieder zu stabilisieren .....das sind bei ihm auch immer wieder leichte Reaktionen auf seinen früher akuten Katzenschnupfen.

Am hartnäckigsten hält sich bei Flecki immer wieder eine Entzündung im Maul durch die Calici-Viren, dann bekommt er Melosus gegen die Entzündung und die Schmerzen.
Wie heißt eure Kleine eigentlich? Wenn du noch Fragen hast, frage einfach....

Liebe Grüße von Waltraud
Liebe Waltraud,
Erst einmal, vielen lieben Dank für deine ausführliche detaillierte Antwort. Unsere kleine Maus heißt Murmel. Entwurmt wurde sie nun 2 mal von uns im Abstand von 3 Wochen. Diese Entwurmung haben wir mit Milpro gemacht. Haben auch gleichzeitig die beiden anderen Katzen entwurmt. Der Abstrich der Viren wurde im Auge und im Rachen gemacht& dann in ein Labor geschickt. Das Antibiotikum hatte sie ca. 3 Wochen genommen. Das war Clindaseptin. Sie hatte danach gar keine Entzündung mehr & sie hatte dann auch erst wieder angefangen zu essen. Danach wurde sie nochmal entwurmt. (Das 2x) kurz darauf kam einmal blutiger Stuhl und die Probleme fingen von vorne an. Entzündetes Zahnfleisch, Trübes Auge & jetzt kam noch der wackelige Gang dazu.
Heute war ich ja noch einmal bei einer anderen TA. Sie sagte Murmel wäre echt fit & sie sieht gut aus. Die 2kg bringt sie auch auf die Waage. Ohren sind in Ordnung. Das mit dem Zahnfleisch meinte sie kann bei ihr länger dauern, da der Zahnwechsel erst vor kurzem war. Es ist aber keine bakterielle Entzündung. Außerdem sagte sie solle ich wegen des Wackelgangs Murmel in einer Tierklinik vorstellen bei einem Neurologen. Dort habe ich heute eine Mail mit allen Befunden und Videos hingeschickt und hoffe auf einen zeitnahen Termin. So an sich isst sie gut. Sie spielt. Sie ist aufmerksam und neugierig. Sie ist halt nur wackelig & ihr Zahnfleisch und ihr Auge machen mir sehr große Sorgen. Die TA heute sagte mir aber, dass man das mit Physiotherapie eventuell etwas retten kann.
danke für deine beruhigen Worte. Ich bin mal gespannt was die von der TK sagen, wenn sie sich bei mir melden.
LG♥
 

buubles23

Registriert seit
05.07.2022
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum! ::w
Wir haben auch verschiedene deiner beschriebenen Gesundheits-Probleme deiner jüngsten Katze in unserer 4 Katzen-Gruppe und daher kann ich mir deine Sorgen gut vorstellen.
Zu dem nachstehenden Gedanken von Zauberhaft ......

würde ich zunächst eher davon ausgehen, das es bei einer 8 Monate alten Katze vermutlich noch keine Schilddrüsenüberfunktion ist ....... dir hat unser ca. 15 Jahre alter Kater auch, tritt aber meist erst im fortgeschrittenen Alter auf ( bei unserem Flecki ist sie jetzt seit ca. 2 Jahren erst aufgetreten ) .... bei einem so jungen Tier und der "Streuner-Vergangenheit" würde ich bei gutem Fressverhalten und trotzdem abnehmen, eher an einen Bandwurmbefall denken ........ und genau das in einem Kotprofil von 3 Tage lang gesammelten Kot in einem großen Kotprofil von einem außerhäusigen Labor überprüfen lassen .... oder halt gleich entsprechende Wurmkuren machen ..... da reicht eine 2 malige Wurmkur ganz sicher nicht aus.
Bei unserem 2. Senior-Kater Paulchen hatten wir zwar auch vom Tierheim gesagt bekommen, das er vollständig entwurmt wäre, aber nach einer kurzen Zeit bei uns kotzte er jede Menge Spulwürmer aus, so das wir nochmals 3 x entwurmen mussten........ danach nahm er dann zu.

Außerdem halte ich es für unwahrscheinlich, das bei einer 8 Monate alten Katze bereits Forl besteht und daher das Zahnfleisch entzündet ist .
Forl-Entzündungen entstehen an der Zahnwurzel ..... und die ist durch den gerade erst überstandenen Zahnwechsel im Alter von 5 - 7 Monaten ja kaum möglich .... die neuen bleibenden Zähne,bzw. Zahnwurzel sind ja gerade erstmal ca. 2 Monate alt ..... das würde ich daher für aus geschlossen halten .
Die Entzündung wird vermutlich eher durch den Zahnwechsel in Verbindung mit Katzenschnupfen und Calici-Viren entstanden sein.

Wie wurde die Diagnose "Calici-Vitren" festgestellt .... wurde da ein Abstrich von den Stellen in der Mundhöhle eingeschickt?
Unser Flecki hat seit 1 3/4 Jahren auch Calici-Viren in der Mundhöhle ..... bei ihm hat Antibiotika nicht gewirkt, bei ihm spielt aber auch eine Schilddrüsenüberfunktion eine Rolle bei seinem Immun-System und das dann in Verbindung mit seinem Alter bringt es andere Voraussetzungen.

Wir lange habt ihr eurer Kleinen Antibiotika gegeben?
Unser Kater Paulchen kam auch mit heftigem Katzenschnupfen zu uns ..... unsere Tierärztin hat aus ihrer Erfahrung heraus dann für insgesamt 6 - 8 Wochen (genau müsste ich es in den Unterlagen nachsehe) Antibiotika verordnet, da ihrer Erfahrung nach nur bei solch langer Einnahme die Chance am größten ist, das man den Katzenschnupfen in den Griff bekommt. Bei uns hat es geholfen.
( Wir wohnen übrigens ca. 100 Kilometer von euch entfernt, falls du Interesse an der Adresse dieses Tierartpraxis hast, schreibe ich sie dir gerne ..... allerdings sind diese Chefs z.Zt. im Urlaub .... ich glaube noch 1 Woche lang)

Unsere jüngere Katze Lotte kam im Alter von ca. 6 Monaten als Fundkatze aus dem Tierheim zu uns..... sie hatte auch durch Katzenschnupfen heftig entzündete Augen .... dagegen haben wir vom Tierarzt eine Augensalbe mit Antibiotika bekommen, dadurch haben wir es in den Griff bekommen.
Wenn heute (nach 4 Jahren) wieder erste Anzeichen einer Entzündung zu erkennen sind, dann bekommt sie sofort Euphrasia-Augentropfen und L-Lysin zur Immunstärkung, das hilft dann sofort........ ähnlich verhält es sich auch bei Paulchen, immer wenn sein Immunsystem runter geht, hilft es bei ihm durch L-Lysin ihn wieder zu stabilisieren .....das sind bei ihm auch immer wieder leichte Reaktionen auf seinen früher akuten Katzenschnupfen.

Am hartnäckigsten hält sich bei Flecki immer wieder eine Entzündung im Maul durch die Calici-Viren, dann bekommt er Melosus gegen die Entzündung und die Schmerzen.
Wie heißt eure Kleine eigentlich? Wenn du noch Fragen hast, frage einfach....

Liebe Grüße von Waltraud
Achso & Lysimun haben wir ihr zur Unterstützung auch gegeben. + Hexocare Zahnpflege Gel. z.Zt bekommt sie auch Melosus 1x Täglich & wieder Lysimun. Außerdem soll ich darauf achten, dass sie B Vitamine zu sich nimmt & viel hochwertiges Futter isst. (Das tut sie zum Glück auch gerne) Wir füttern übrigens Anifit & Mjam Mjam und Trockenfutter Leonardo.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
4.055
Gefällt mir
3.812
Wer weiß, ob Murmel sich nicht schon direkt bei der Geburt mit Katzenschnupfen angesteckt hat und dann lange unbehandelt blieb. Die Folge einer solchen Erkrankung könnte dann durchaus eine leichte Ataxie sein....das sind die sogenannten "Wackelkatzen". Hier im Forum hat z.B. @Mango 2 Katzen mit Ataxie unterschiedlichen Schweregrads....wenn man ihre Videos anschaut, sieht man zwei glücklich, fitte Katzen, die einfach ein bißchen "gehandicapt" sind.

Vielleicht kann man in der TK ja etwas für Murmels Auge tun?
 

buubles23

Registriert seit
05.07.2022
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Wer weiß, ob Murmel sich nicht schon direkt bei der Geburt mit Katzenschnupfen angesteckt hat und dann lange unbehandelt blieb. Die Folge einer solchen Erkrankung könnte dann durchaus eine leichte Ataxie sein....das sind die sogenannten "Wackelkatzen". Hier im Forum hat z.B. @Mango 2 Katzen mit Ataxie unterschiedlichen Schweregrads....wenn man ihre Videos anschaut, sieht man zwei glücklich, fitte Katzen, die einfach ein bißchen "gehandicapt" sind.

Vielleicht kann man in der TK ja etwas für Murmels Auge tun?
Hallo, erst einmal danke für deine Antwort.
Ja, des vermute ich auch. Sie hatte ja schon von Anfang an ein „ Matschauge“ erst dachte ich, dass es vom Transport und eventuell Zug kommt. Aber die TA bei denen ich war haben mir alle gesagt, dass sie wahrscheinlich schon im Tierschutz damit zu kämpfen hatte. Auf Anfrage beim Tierschutz kam darauf nur, dass sie mir dazu keine Angaben machen können. Sehr schade. Murmel geht’s heute Gott sei dank wieder ein Stück besser. Sie ist nicht mehr allzu wackelig unterwegs & ist sehr motiviert am spielen. Ihr L Lysin von Albrecht nimmt sie mit dem Futter auf. Essen tut sie auch sehr gut. Kot & Urin setzt sie auch vernünftig ab & sie trinkt viel am Trinkbrunnen. Ich hab auch heute nochmal mit der TK telefoniert, weil ich mir nicht sicher war, ob die die Mail bekommen haben, da ich noch keine Antwort hatte. Diesmal mit Erfolg. Termin steht am 02. August.
Bis dahin soll ich laut TA Schmerztherapie mit Melosus weiterführen & ihr das Lysin geben. Abends bekommt sie Lysimun, da dort auch Lactoferrin drin ist, was die Heilung vom Zahnfleisch unterstützt. Außerdem sollen wir darauf achten, dass sie B Vitamine zu sich nimmt.
Ich bin zuversichtlich, dass alles wird. Man braucht nur echt Geduld & ganz viel liebe ♥
 
Strexe

Strexe

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
1.664
Gefällt mir
1.311
Von pure gibt es Kapseln, die gerne auch von einer CNI-Gruppe empfohlen werden. Die gibt es in verschiedenen Größen sowie auch als Vitamin-B-Komplex oder auch nur die Variante Vitamin B12. Von den Kapseln gibt man wohl anfangs ein Drittel täglich. Ich nehme sie auch hin und wieder.

Um einen Schub für das Immunsystem zu bekommen, kann man auch erst einmal eine Dröhnung vom TA injizieren lassen, weil das den Wirkspiegel sofort aufbaut bzw. bei einem bestehenden Mangel sofort hilft. Über die orale Gabe dauert das länger.
 
Thema:

Katze aus Tierschutz // Auge trüb // vorher Katzenschnupfen!!

Katze aus Tierschutz // Auge trüb // vorher Katzenschnupfen!! - Ähnliche Themen

  • Blinde Katze aufnehmen

    Blinde Katze aufnehmen: Hallo, Ich habe bereits zwei Kater, 1 Jahr und 1,5. Der einjährige stammt aus einem spanischen tierheim. Und genau dort hat es mir jetzt ein...
  • Ist meine Katze schwer krank?

    Ist meine Katze schwer krank?: Hilfe, ist meine Katze schwer krank? Seit ca. einer Woche putze ich zweimal täglich meiner acht Monate alten Katze Pippi das rechte Auge ab. Sie...
  • Sorge nach Augenentfernung

    Sorge nach Augenentfernung: Hallo, Ich habe lange überlegt ob ich hier etwas posten soll. Aber weil ich beim Lesen viele Themen bemerkt habe, dass ihr eine wirklich nette und...
  • Nickhautvorfall (?) bei Ataxie Katze nach TA Behandlung

    Nickhautvorfall (?) bei Ataxie Katze nach TA Behandlung: Hallo ihr Lieben, Unser kleines Ataxie Kätzchen war heute beim TA zwecks Nachkontrolle einer Ohrenenzündung. Fand sie natürlich alles nicht so...
  • Enukleation - Augenentfernung bei der Katze

    Enukleation - Augenentfernung bei der Katze: Da meinem Nikky wohl diese Operation (beidseitig) bevorsteht, würde ich gerne wissen, welche Erfahrungen Ihr gesammelt habt. Warum wurde(n)...
  • Ähnliche Themen
  • Blinde Katze aufnehmen

    Blinde Katze aufnehmen: Hallo, Ich habe bereits zwei Kater, 1 Jahr und 1,5. Der einjährige stammt aus einem spanischen tierheim. Und genau dort hat es mir jetzt ein...
  • Ist meine Katze schwer krank?

    Ist meine Katze schwer krank?: Hilfe, ist meine Katze schwer krank? Seit ca. einer Woche putze ich zweimal täglich meiner acht Monate alten Katze Pippi das rechte Auge ab. Sie...
  • Sorge nach Augenentfernung

    Sorge nach Augenentfernung: Hallo, Ich habe lange überlegt ob ich hier etwas posten soll. Aber weil ich beim Lesen viele Themen bemerkt habe, dass ihr eine wirklich nette und...
  • Nickhautvorfall (?) bei Ataxie Katze nach TA Behandlung

    Nickhautvorfall (?) bei Ataxie Katze nach TA Behandlung: Hallo ihr Lieben, Unser kleines Ataxie Kätzchen war heute beim TA zwecks Nachkontrolle einer Ohrenenzündung. Fand sie natürlich alles nicht so...
  • Enukleation - Augenentfernung bei der Katze

    Enukleation - Augenentfernung bei der Katze: Da meinem Nikky wohl diese Operation (beidseitig) bevorsteht, würde ich gerne wissen, welche Erfahrungen Ihr gesammelt habt. Warum wurde(n)...
  • Top Unten