Katze aus Tierschutz // Auge trüb // vorher Katzenschnupfen!!

Diskutiere Katze aus Tierschutz // Auge trüb // vorher Katzenschnupfen!! im Augenerkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo erstmal, Ich bin neu hier & brauche dringend einen Rat von jemandem, der sich eventuell auskennt. Ich habe insgesamt 3 Katzen. Die kleinste...

buubles23

Registriert seit
05.07.2022
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Hallo erstmal,
Ich bin neu hier & brauche dringend einen Rat von jemandem, der sich eventuell auskennt. Ich habe insgesamt 3 Katzen. Die kleinste (8Monate) haben wir vor 2 Monaten aus dem Tierschutz in Bulgarien adoptiert. Erst war alles gut. Doch nach einer Woche entdeckten wir eine starke Zahnfleisch Entzündung. Ich bin direkt mit ihr zum Notdienst gefahren, dieser verwies mich weiter. Sagte man könne nichts machen das wäre FORL. Nachdem Wochenende ging ich zu einer weiteren Tierärztin. Dachte mir eine 2. Meinung könnte nicht schaden, da auch gerade viele Tiere aus dem Transport Katzenschnupfen haben. Also hin mit der kleinen Maus & untersuchen lassen. Diese machte einen Abstrich von Rachen und Nase und hat mich mit Melosus, Hexocare Zahnpflege Gel und Lysin Kaudrops nach Hause geschickt. Es verging eine Woche in der die Katze kaum was gegessen hat & von Tag zu Tag dünner wurde. ( Sie kam
sowieso mit zarten 2 kg) Also besorgte ich Eigeninitiativ Recoaktiv. Als mein Kater dann auch eine Zahnfleisch Entzündung hatte ging ich zu einem anderen Arzt, der mir direkt Antibiotika verschrieb womit es meinem Katerchen direkt besser ging. Die kleine Maus jedoch leidete weiter. Auf Anfrage sagte mir die gute Frau ich solle der Katze weiter das Hexocare drauf schmieren und das wird schon wieder. Mit gefiel das ganze überhaupt nicht, weshalb ich dann mit ihr zu der Tierärztin ging bei der ich auch mit meinem Katerle war. Soweit so gut. Den gleichen Tag kam das Ergebnis vom Abstrich( Caliciviren und Mykoplasma)
Die Tierärztin verschrieb das gleiche Antibiotikum für die kleine und sagte wir sollten sie auch nochmal 2 mal entwurmen im Abstand von 3 Wochen. Gesagt getan. Sie bekam am gleichen Tag noch eine Tablette Milpro und ihr Antibiotikum. Zusätzlich Lysimun für den Katzenschnupfen. Nach 2 Wochen hatten wir wieder einen Termin. Die TA war begeistert und sagte es sieht alles wunderbar aus. Gefressen hat sie auch wie ein Weltmeister, nur leider nicht zugenommen. Sie hatte abgenommen. Also sagte die Tierärztin sollten wir auf jeden Fall nochmal entwurmen und zusehen, dass sie wieder zunimmt (sie hatte 200g abgenommen)
Auch das taten wir wieder alles. Wir haben ihr die Entwurmung nach den 3 Wochen die abgelaufen waren( eine Woche später nach TA Besuch) und fütterten sie was das Zeug hält. Doch dann diesen Samstag bekam die kleine Maus auf einmal wieder ein gerötetes Zahnfleisch, ihr Auge war trüb und braun rötlich und sie hatte einmal blutigen Stuhl. Die Ärztin vom Notdienst meinte, ich solle solange die Katze isst und sich nicht auffällig verhält erst einmal beobachten wie sie sich verhält. Ich habe trotzdem gestern direkt einen Termin für heute gemacht, weil mir das keine Ruhe gelassen hat. Beim TA angekommen sagte sie direkt das ihr unsere kleine gar nicht gefällt. Sie hat kaum Gleichgewicht gehabt und ihr Auge sah auch nicht besser aus. Außerdem hatte sie Fieber 39.
Die Ärztin sagte mir wortwörtlich sie wäre dafür unqualifiziert und würde mich gerne an einen Neurologen verweisen. Liebe Leute.. ich weiß nicht mehr was ich tun soll.. ich bin fix und fertig & weiß nicht was mit der Maus los ist. Sie isst, sie trinkt.. sie kommt wenn man sie ruft. Sie ist halt nur etwas wackelig und ihr Auge ist etwas trüb. Die Tierärztin erwähnte noch, dass sie nicht garantieren kann das sie das überlebt. Ich bin so ratlos & könnte nur noch weinen. Weiß jemand vielleicht was für eine Krankheit das sein könnte oder hat Erfahrungen mit so einer Sache ? Ich danke euch von Herzen für die Zeit, dass alles hier zu lesen.♥
 
05.07.2022
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze aus Tierschutz // Auge trüb // vorher Katzenschnupfen!! . Dort wird jeder fündig!
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.816
Gefällt mir
2.045
Wo wohnst du? Vielleicht ist hier jemand, der dir einen Tipp geben kann und eine gute Tierklinik oder einen TA empfehlen kann.

Vielleicht hab ich es übersehen, aber ist Blut abgenommen und untersucht worden?
 
Zuletzt bearbeitet:

buubles23

Registriert seit
05.07.2022
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Vielleicht sollte ich noch hinzufügen, dass das Problem mit dem Auge & das mit ihrem wackeligen Gang schon von Anfang an bestanden.
 

buubles23

Registriert seit
05.07.2022
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Wo wohnst du? Vielleicht ist hier jemand, der dir einen Tipp geben kann und eine gute Tierklinik oder einen TA empfehlen kann.

Vielleicht hab ich es übersehen, aber ist Blut abgenommen und untersucht worden?
Nein, Blut wurde nicht abgenommen. Ich nehme mal an, dass liegt daran das sie ja nicht wirklich viel an sich dran hat. Von der Größe her normal große EKH im Alter von 1 Jahr. Aber ihr Gewicht mit 2 kg knapp machen da schon viel aus. Sie sieht aus wie ein kitten wenn sie ein gekugelt ist.
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.816
Gefällt mir
2.045
Wie schaut´s aus, ist hier jemand aus Holzminden, der weiterhelfen kann?
 

buubles23

Registriert seit
05.07.2022
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Wie schaut´s aus, ist hier jemand aus Holzminden, der weiterhelfen kann?
Ich hatte heute einen TA empfohlen bekommen. Werde morgen dorthin gehen. Dachte nur das jemand vielleicht schon einmal etwas ähnliches hatte. Ich bin halt echt ratlos. Mittlerweile ist ihr Fieber aber gesunken. Essen tut sie auch gut & getrunken hat sie eben auch ganz gut vom Trinkbrunnen. Sie läuft auch hier rum& möchte spielen. Hab ich jetzt 10 Minuten gemacht. Möchte sie aber auch nicht gleich überanstrengen.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
668
Gefällt mir
595
Ich würde auf jeden Fall ein Blutbild + Organwerte, also ein großes Profil machen lassen. Ich verstehe manchmal die Tierärzte nicht, wie sonst soll man herausfinden was da los ist? So viel Blut wird ja nicht entnommen dass das kritisch werden könnte.
 

buubles23

Registriert seit
05.07.2022
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Ich würde auf jeden Fall ein Blutbild + Organwerte, also ein großes Profil machen lassen. Ich verstehe manchmal die Tierärzte nicht, wie sonst soll man herausfinden was da los ist? So viel Blut wird ja nicht entnommen dass das kritisch werden könnte.
Ja ich denke darauf wird’s morgen auch hinaus laufen. Ich weiß halt auch echt nicht mehr inwieweit ich da als Laie alleine unterstützen kann damit es ihr besser geht. Ich hoffe einfach das die TA morgen vernünftig guckt & ein Blutbild & Organwerte nimmt. Die arme kleine Maus möchte ja überall mit dabei sein & ist auch aufmerksam, aber es macht ihr alles so schwer. Vor allem das richtige ankommen. 2 Monate nur mit Stress & TA. Ich hoffe morgen haben wir endlich ne richtige Diagnose und können damit gut arbeiten.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
668
Gefällt mir
595
Ich drück euch die Daumen, alles Gute für die Maus
 

buubles23

Registriert seit
05.07.2022
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Was mir noch eingefallen ist. Ich glaube es wurde auch kein Blutbild gemacht, weil wir noch ein relativ “neues” vom Tierschutz hatten. Ich werde es morgen trotzdem noch einmal ansprechen und darum bitten das man eins macht. Vielen lieben Dank. ♥🍀
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
668
Gefällt mir
595
Würde ich auch machen, wenn ich das richtig lese ist das 2 Monate her, da kann sich ja viel ändern.
Vor allem wenn die Katze trotz viel Futter nicht zu- sondern eher abnimmt. Außerdem kann man bei FORL sehr wohl was machen. Gib das mal in die Forumssuche ein, da findest du eine Menge dazu. Die Zähne sollten von einem spezialisierten Tierzahnarzt geröntgt werden. Und zwar per digitalem Dentalröntgen. Ein "normales" Röntgenbild reicht da leider nicht und leider kann man das auch nicht von außen sehen weil die Zahnwurzeln kaputt gehen.
Da aber Caliciviren gefunden wurden kann das genauso gut die Ursache der Entzündung sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

buubles23

Registriert seit
05.07.2022
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Definitiv! Ich melde mich dann morgen hier noch einmal, wenn ich was neues wissen sollte. Danke für deine Zeit.♥🍀
 

buubles23

Registriert seit
05.07.2022
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Würde ich auch machen, wenn ich das richtig lese ist das 2 Monate her, da kann sich ja viel ändern.
Vor allem wenn die Katze trotz viel Futter nicht zu- sondern eher abnimmt. Außerdem kann man bei FORL sehr wohl was machen. Gib das mal in die Forumssuche ein, da findest du eine Menge dazu. Die Zähne sollten von einem spezialisierten Tierzahnarzt geröntgt werden. Und zwar per digitalem Dentalröntgen. Ein "normales" Röntgenbild reicht da leider nicht und leider kann man das auch nicht von außen sehen weil die Zahnwurzeln kaputt gehen.
Da aber Caliciviren gefunden wurden kann das genauso gut die Ursache der Entzündung sein.
Ja das haben wir auch gehört. Wir haben ja auch Clindaseptin gegen die Entzündung am Zahnfleisch bekommen & es ging weg & sie fing wieder an zu fressen.
Leider ist die Entzündung aber nach 2 Wochen wieder aufgetreten. Dazu wieder da trübe Auge was zwischenzeitlich gut aussah & der wackelige Gang.
 
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
668
Gefällt mir
595
Die Zahnfleischentzündung und das trübe Auge können definitiv vom Katzenschnupfen kommen. Ich habe aber noch nie eine Katze mit Katzenschnupfen gehabt, vielleicht meldet sich noch jemand der da mehr Erfahrung hat. Ich habe hier aber schon häufiger gelesen, dass die Gabe von Lysin in so einem Fall ganz hilfreich ist.
Dass ein wackeliger Gang von zu langen Krallen kommen kann hab ich noch nie gehört. Ich finde das ist eine recht abenteuerliche Begründung um es vorsichtig auszudrücken. Sie hat doch keine entzündeten Krallen, oder?
 

buubles23

Registriert seit
05.07.2022
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Die Zahnfleischentzündung und das trübe Auge können definitiv vom Katzenschnupfen kommen. Ich habe aber noch nie eine Katze mit Katzenschnupfen gehabt, vielleicht meldet sich noch jemand der da mehr Erfahrung hat. Ich habe hier aber schon häufiger gelesen, dass die Gabe von Lysin in so einem Fall ganz hilfreich ist.
Dass ein wackeliger Gang von zu langen Krallen kommen kann hab ich noch nie gehört. Ich finde das ist eine recht abenteuerliche Begründung um es vorsichtig auszudrücken. Sie hat doch keine entzündeten Krallen, oder?
Ja sie bekam Lysimun da ist auch Lactoferrin drin, was auch gut bei Zahnfleischentzündungen sein soll.
Tatsächlich war ich davon auch nicht sehr überzeugt mit der Geschichte mit den Krallen. Aber nachdem diese geschnitten wurden lief sie wieder normal. Nachdem die Antibiotika zu Ende gegeben wurden ging es ihr ja auch noch fast 2 Wochen sehr gut. Aber seit diesem Wochenende habe ich das Gefühl alles ist wieder zurück. Nur, dass das Auge schlimmer aussieht & ihr Gang gar nicht dem einer Katze ähnelt. Zu schwach kann sie eigentlich nicht sein. Sie frisst sehr gut& auch hochwertiges Futter. Ich hatte schon an Giardien gedacht wegen dem ewigen Abnehmen. Aber gestern sagte mir die Tierärztin sie hätte bisschen zugenommen aber sie wäre wohl auch gewachsen. Ich war auch total überrumpelt von diesen ganzen Informationen die sie mir gab und fing einfach nur an zu weinen, weil alles wieder schlimmer geworden ist. Ich hatte erst zuhause dran gedacht, dass der Gleichgewichtssinn einer Katze im Ohr sitzt und da viele auf dem Transport Ohrmilben hatten wollte ich sowieso mal ins Ohr schauen lassen. Ich denke ich werde das heute aber alles ansprechen & vielen Dank für deine Mühe ♥🍀
Entzündete Krallen hat sie nicht, nein. Sie sieht so auch ganz in Ordnung aus. Sie ist sehr aufgeweckt. Möchte auch spielen. Sie frisst gut. Macht auch ihre Geschäfte auf dem Katzen Klo. Ich befürchte ja bald, dass der Katzenschnupfen nicht ganz weg war & danach direkt wieder ausgebrochen ist nur stärker 😭
 
Strexe

Strexe

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
1.664
Gefällt mir
1.311
Hallo und willkommen im Forum.

Ich bin grad leider kurz angebunden, daher antworte ich mal stichpunktartig ...

Caliciviren und Mykoplasmen ( Bakterien ) sind eine schei55 Kombi und wird man nie wieder los. Die Behandlungen sind schwierig. Mykos müssen über einen langen Zeitraum über viele Wochen mit AB (Doxycyclin ) behandelt werden, denn die Bakterien können sich in den Zellen einnisten und ausharren ( ähnlich wie Herpes ) und bei stressbedingten Situationen wieder ausbrechen. Gegen Calici kann man gar nichts machen, außer das Immunsystem stärken und Ausbrüche behandeln. Die Viren können nicht nur die Augen angreifen, sondern auch die Ohren. Hier sollte mal geschaut werden, ob das Mittelohr beeinträchtigt ist ( event. Endoskopie ).

Die Kleine war ja grad im Zahnwechsel, da ist das Zahnfleisch oft entzündet. Das sollte aber nach Abschluss wieder schön rosa sein. Leider können Caliciviren eine chronische Gringivitis und/oder chronische Stomatitis auslösen und die Katzen haben ihr Leben lang damit Probleme. Für eine FORL-Untersuchung ist noch Zeit und dafür ist die Katze noch zu jung. Ich denke, mit 1,5 Jahren könnte man mal über eine Zahnsanierung nachdenken, weil Katzen für das orale Dentalröntgen ( nicht digitales Röntgen, denn es ist egal, ob mit Entwickler oder digital gearbeitet wird ) in Narkose gelegt werden müssen. ( Martina meinte das gleiche Verfahren, es ist aber wichtig, dass man hier den genauen Begriff kennt ) Und wenn man gerade in Narkose Zahnstein entfernt, kann man auch gleich röntgen. Das lässt man bei einem Zahntierarzt oder bei einem Tierarzt machen, der/die ein entsprechendes Dentalröntgengerät und eine entsprechende Weiterbildung hat, mit dem man intraoral röntgen kann.

Oft werden jungen Katzen, die an Calici erkrankt sind und eine chronische Stomatitis haben, alle Zähne extrahiert, damit man die Entzündungen der Schleimhaut besser behandeln kann. Ob euer Schatz da betroffen ist, kann ein guter Tierarzt beurteilen.

Wichtig im Moment: Ohren, Augen ( Gleichgewicht/Wanken ) und ein stabiles Immunsystem.

Alles Gute für deinen Schatz. 🍀
 

Zauberhaft

Registriert seit
18.05.2015
Beiträge
280
Gefällt mir
127
Wenn eine Katze gut isst und trotzdem abnimmt, ist mein erster Gedanke meist Schilddrüsenüberfunktion. Es gibt auch eine juvenile SDÜ. Ist mal der T4 kontrolliert wurden?
 
Thema:

Katze aus Tierschutz // Auge trüb // vorher Katzenschnupfen!!

Katze aus Tierschutz // Auge trüb // vorher Katzenschnupfen!! - Ähnliche Themen

  • Blinde Katze aufnehmen

    Blinde Katze aufnehmen: Hallo, Ich habe bereits zwei Kater, 1 Jahr und 1,5. Der einjährige stammt aus einem spanischen tierheim. Und genau dort hat es mir jetzt ein...
  • Ist meine Katze schwer krank?

    Ist meine Katze schwer krank?: Hilfe, ist meine Katze schwer krank? Seit ca. einer Woche putze ich zweimal täglich meiner acht Monate alten Katze Pippi das rechte Auge ab. Sie...
  • Sorge nach Augenentfernung

    Sorge nach Augenentfernung: Hallo, Ich habe lange überlegt ob ich hier etwas posten soll. Aber weil ich beim Lesen viele Themen bemerkt habe, dass ihr eine wirklich nette und...
  • Nickhautvorfall (?) bei Ataxie Katze nach TA Behandlung

    Nickhautvorfall (?) bei Ataxie Katze nach TA Behandlung: Hallo ihr Lieben, Unser kleines Ataxie Kätzchen war heute beim TA zwecks Nachkontrolle einer Ohrenenzündung. Fand sie natürlich alles nicht so...
  • Enukleation - Augenentfernung bei der Katze

    Enukleation - Augenentfernung bei der Katze: Da meinem Nikky wohl diese Operation (beidseitig) bevorsteht, würde ich gerne wissen, welche Erfahrungen Ihr gesammelt habt. Warum wurde(n)...
  • Ähnliche Themen
  • Blinde Katze aufnehmen

    Blinde Katze aufnehmen: Hallo, Ich habe bereits zwei Kater, 1 Jahr und 1,5. Der einjährige stammt aus einem spanischen tierheim. Und genau dort hat es mir jetzt ein...
  • Ist meine Katze schwer krank?

    Ist meine Katze schwer krank?: Hilfe, ist meine Katze schwer krank? Seit ca. einer Woche putze ich zweimal täglich meiner acht Monate alten Katze Pippi das rechte Auge ab. Sie...
  • Sorge nach Augenentfernung

    Sorge nach Augenentfernung: Hallo, Ich habe lange überlegt ob ich hier etwas posten soll. Aber weil ich beim Lesen viele Themen bemerkt habe, dass ihr eine wirklich nette und...
  • Nickhautvorfall (?) bei Ataxie Katze nach TA Behandlung

    Nickhautvorfall (?) bei Ataxie Katze nach TA Behandlung: Hallo ihr Lieben, Unser kleines Ataxie Kätzchen war heute beim TA zwecks Nachkontrolle einer Ohrenenzündung. Fand sie natürlich alles nicht so...
  • Enukleation - Augenentfernung bei der Katze

    Enukleation - Augenentfernung bei der Katze: Da meinem Nikky wohl diese Operation (beidseitig) bevorsteht, würde ich gerne wissen, welche Erfahrungen Ihr gesammelt habt. Warum wurde(n)...
  • Top Unten