Katze alleine aufwachsen lassen?

Diskutiere Katze alleine aufwachsen lassen? im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo liebe Forengemeinschaft! Ich habe mir vor 8 Wochen meine ersten Katzen in meinen Leben geholt. Lilly und Lucky. 2 total süße...

Saso1901

Registriert seit
14.08.2014
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Hallo liebe Forengemeinschaft!

Ich habe mir vor 8 Wochen meine ersten Katzen in meinen Leben geholt. Lilly und Lucky. 2 total süße Tiegerkätzchen. Leider musste ich Lucky gestern einschläfern lassen. Er hatte Fip. Ich bin sehr traurig darüber und mache mir gleichzeitig schreckliche Sorgen
das auch meine Lilly erkranken könnte weil sie mit ziemlicher Sicherheit auch das Coronavirus in sich hat. Außerdem plagt mich die Frage ob ich ihr wieder einen Spielkameraden holen soll oder nicht? Schließlich wird sie das neue Kätzchen damit anstecken und ich möchte diese furchtbare Krankheit nicht nochmal durchmachen müssen. Andererseits will ich sie auch nicht alleine lassen. Die Frage ist auch wie schnell man sich wegen einen Kameraden umsehen sollte? Stress kann ja auch Fip auslösen. Wenn sie sich dann wegen eines neuen Kätzchen aufregt bekommt sie vielleicht auch Fip. ach ich weiß es einfach nicht. Ich hab mich bevor ich die Katzen geholt habe über alles informiert futter richtiger kratzbaum gutes streu usw nur diese verdammte Krankheit hab ich irgendwie übersehen. Naja vielleicht weiß jemand von euch rat.
Lg
 
14.08.2014
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze alleine aufwachsen lassen? . Dort wird jeder fündig!
Eroica

Eroica

Moderator
Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
10.789
Gefällt mir
1.365
Herzlich Willkommen hier im Forum, auch wenn der Anlass, Dich hier anzumelden ein trauriger ist.

Ich habe keine Erfahrung mit Fip, so dass ich leider nicht helfen kann, aber ich bin sicher, dass Du hier noch viele hilfreiche Antworten bekommen wirst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nicole.74

Nicole.74

Registriert seit
16.08.2004
Beiträge
404
Gefällt mir
7
Guten Abend Saso,

es tut mir sehr leid, dass Lucky bereits gehen musste. Abschied nehmen ist auch nach so kurzer Zeit nicht leicht.

Ein sehr großer Teil (60 - 95% laut unterschiedlicher Quellen) der Katzen trägt das Coronavirus in sich. Bei nur wenigen mutiert es - insbesondere bei jungen oder alten Katzen. Aber das ist reine Statistik. Mein Kater Franzl musste mit 10 Jahren wegen FIP gehen.
Was ich eigentlich damit sagen will - niemand kann sagen, wann ein Haustier aufgrund irgendeiner Krankheit oder Altersschwäche stirbt.

Auch wieder rein statistisch gesprochen, gibt es sehr selten Häufungen von mehreren FiP-Ausbrüchen in einem Haushalt.

Lange Rede, kurzer Sinn: bei einer so jungen Katze wie Lilly empfehle ich auf jeden Fall wieder einen Kumpel. Du solltest allerdings eine kurze Zeit warten. Hier gibt es eine gute Seite zur Info FIP: www.catgirly.info.

Ich denke, wir werden uns vielleicht für eine weitere Katze entscheiden. Bei uns hängt die Entscheidung am Charakter unserer anderen Katze.

Gönne deiner Lilly einen Freund!

LG ::knuddel
Nicole
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.615
Gefällt mir
21
@Saso:

Tut mir sehr leid, dass du diese traurige Erfahrung machen musstest, da mir das gleiche passiert ist, weiß ich nur zu gut, was da in einem vorgeht und wie zerrissen man da ist und nicht weiß, was am besten zu tun ist.

Mir wurde die Entscheidung abgenommen, meine kleine Sue hat aus lauter Kummer um ihr verstorbenes Brüderchen nichts mehr gefressen, daher ist bei mir schon eine Woche nach Nicos Tod wieder ein neues Katerchen, drei Monate älter als sie, eingezogen. Eigentlich wäre ein weibliches Kitten in Sues Alter vermutlich die bessere Wahl gewesen, aber ich war gar nicht in der Lage nach einem Kätzchen zu suchen, zu sehr hat mich Nicos Tod getroffen und dann wollte mir das Tierheim auch keine Katze geben, die Tierheime vermitteln hier fast ausschließlich nur mit Freigang, was bei mir nicht geht und bei dem Wort Fip, sagten die gleich man müsste 6 Monate warten, was vollkommener Quatsch ist.

Die Züchterin von Sue und Nico, hatte dann nur noch ein junges Katerchen, ein Halbbruder von Sue und Nico gute 3 Monate älter, der eigentlich zur Zucht gedacht war, den hat sie mir dann gebracht, damit Sue nicht länger allein bleiben muss und vorallem wieder frisst. Hat sie auch wenige Tag nach Murphys Einzug dann auch gemacht.

Ich machte mir das ganze erste Jahr ständig große Sorgen um sie und ehrlich gesagt, konnte ich ihr aufwachsen auch gar nicht richtig genießen, ich hatte immer nur Angst um sie, dass sie ebenfalls erkranken würde.

Natürlich hatte ich auch gehört, das Stress mit ein Auslöser ist, wobei ich sagen muss, mein Nico hatte absolut keinen Stress wo es ausgebrochen ist. Ich hatte die beiden zwei Monate, die hatten sich bestens innerhalb weniger Tage bei mir eingelebt, waren 14 Wochen alt beim Einzug, aus einer seriösen Zucht, bestens aufgezogen.

Trotzdem versuchte ich natürlich Stress zu vermeiden, aber Tatsache ist, sie hat nicht mehr gefressen und der neue Artgenosse ist schon eine Woche später eingezogen. Sie hat gefaucht und geknurrt wie eine Furie mein kleines, süßes Kitten im Alter von 5 1/2 Monaten, ich kannte sie nicht wieder und machte mir riesige Sorgen, aber innerhalb weniger Tage war es vorbei, sie hat wieder gefressen und die beiden sind sich immer näher gekommen.

Also zuerst ist nach einer Woche bereits ein neuer Kater eingezogen und drei Wochen später wurde sie kastriert, also wieder Stress und im Sommer kurz vor Sues 1. Geburtstag ist dann noch ein Kater eingezogen, als Raufkumpane für Murphy, aber dass ist eine andere Geschichte.

Inzwischen ist Sue 4 Jahre alt und erfreut sich bester Gesundheit.

Natürlich wird Lilly auch den Coronavirus haben, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit, hat sie die Coronainfektion schon hinter sich und bei ihr ist es nicht mutiert.

Mach dir keine Vorwürfe, für Fip kann keiner was weder der Züchter, das Tierheim, die Tierärzte und erst recht nicht der Halter und du hast es auch nicht übersehen, es ist einfach passiert, so traurig es ist, aber du hättest nichts tun können.

Bei mir hat Sue nichts mehr gefressen, wenn dass bei Lilly nicht so ist, kannst du ihr und dir noch etwas Zeit geben, aber ich würde trotzdem schon bald wieder einen Artgenossen dazuholen. Suche mit Bedacht aus, möglichst passend zu ihr, bestens sozialisiert, dann ist die Zusammenführung auch kein großer Stress. Aber auf keinen Fall sollte Lilly deswegen allein aufwachsen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

luccii

Registriert seit
17.10.2008
Beiträge
7.218
Gefällt mir
2
Hallo und herzlich Willkommen Saso::w

kein wirklich schöner Anlass hier zu schreiben, aber

Hallo liebe Forengemeinschaft!

Ich habe mir vor 8 Wochen meine ersten Katzen in meinen Leben geholt. Lilly und Lucky. 2 total süße Tiegerkätzchen. Leider musste ich Lucky gestern einschläfern lassen. Er hatte Fip. Ich bin sehr traurig darüber und mache mir gleichzeitig schreckliche Sorgen das auch meine Lilly erkranken könnte weil sie mit ziemlicher Sicherheit auch das Coronavirus in sich hat.
Ja, den Coronavirus wird sie mit ziemlicher Sicherheit auch in sich tragen, ABER das heißt nicht, das auch bei ihr FIP zum Ausbruch kommt!

Darf ich mal vorsichtig fragen, wie "sicher" die Diagnose ist?
Ich meine FIP kann ja zu 100% nur am toten Tier mittels Obduktion festgestellt werden (sorry wenn es jetzt pietätlos rüberkommt, ist aber nicht meine Absicht!).
Und wie alt war Lucky bei Ausbruch der Krankheit?

Außerdem plagt mich die Frage ob ich ihr wieder einen Spielkameraden holen soll oder nicht? Schließlich wird sie das neue Kätzchen damit anstecken und ich möchte diese furchtbare Krankheit nicht nochmal durchmachen müssen.
Also eine Freundin würde ich Deiner Lilly ganz sicher holen!

Leider wird Dir KEINER eine Garantie geben können, dass Du niemals wieder mit dieser extrem schlimmen Krankheit konfrontiert werden wirst!
LEIDER gibt es keinen SCHUTZ vor FIP...
Wenn Lilly ein Coronaviren-Ausscheider ist, dann steckt sie eine neue Katze ganz sicher mit dem Coronavirus an, DIESER bedeutet aber wiederrum nicht, dass es auch zu einem Ausbruch von FIP kommt!:wink:

Andererseits will ich sie auch nicht alleine lassen. Die Frage ist auch wie schnell man sich wegen einen Kameraden umsehen sollte? Stress kann ja auch Fip auslösen. Wenn sie sich dann wegen eines neuen Kätzchen aufregt bekommt sie vielleicht auch Fip. ach ich weiß es einfach nicht.
Das Du gerade sehr durch den Wind bist, das verstehe ich sehr gut, ging mir nach Mannis Tod auch so!
ABER, hier ist 2 Monate später eine "neue" Katze eingezogen, das gab Streß, Hektik und ab und an auch FUSSPILZ!:lol: aber NEIN, FIP ist bei NIEMANDEN hier ausgebrochen.

Wenn es bei Lilly zu FIP kommen würde, dann wäre es sicher auch nur eine Frage der Zeit, bis FIP auch OHNE Einzug einer neuen Katze zum Ausbruch kommt, denn STRESS gänzlich zu vermeiden ist wohl nicht möglich (es stehen ja auch Kastra etc. an!) und bei Manni ist der Virus sicher auch nicht streßbedingt ausgebrochen sondern einfach weil "seine Zeit" abgelaufen war und er im Regenbogenland schon erwartet wurde!
Ich kann heute sagen, ich bin FROH den kleinen Kerl bei mir gehabt zu haben, auch wenn es nur ein paar kurze Wochen waren! Er hat mich zum Lachen gebracht und ich habe wegen ihm sehr viele Tränen vergossen, ABER ich habe ihn von Herzen geliebt und MEHR kann man einer Katze nicht geben!

Ich hab mich bevor ich die Katzen geholt habe über alles informiert futter richtiger kratzbaum gutes streu usw nur diese verdammte Krankheit hab ich irgendwie übersehen. Naja vielleicht weiß jemand von euch rat.
Lg
Schön das Du Dich VOR Anschaffung informiert hast und sei noch froher drüber, dass Du vorher NICHTS von FIP und Co. gehört hast, JETZT ist früh genug, denn ÄNDERN hättest Du GAR NICHTS können!

FIP ist nach Ausbruch TÖTLICH! IMMER! Egal wie schnell man ist, wie gut der Tierarzt ist oder wie lieb man sein Tierchen hat!

ABER mein Rat für die Zukunft:
Hol Deiner Lilly eine Freundin und erfreu Dich daran!
Lucky wird nicht wollen, dass Du unglücklich bist und Dein Herz verschließt, denn ein "leere" Katzenplatz will keine Katze! Hier hat wieder ein armes Würstchen eine Chance auf ein schönes und glückliches Leben, EGAL wie lang bzw. kurz es sein mag, MEINE DAUMEN sind für 20 Jahre gedrückt!:wink:

Ich drück die mal tröstend!::knuddel
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Katze alleine aufwachsen lassen?

Katze alleine aufwachsen lassen? - Ähnliche Themen

  • Silvester Katzen alleine lassen

    Silvester Katzen alleine lassen: Wie der Titel schon sagt, werde ich Silvester mit meiner Familie verbringen und die beiden schweren Herzens alleine lassen. :( (wir haben Karten...
  • Wielange darf ich eine Baby Katze alleine lassen?

    Wielange darf ich eine Baby Katze alleine lassen?: Wielange darf eine Baby Katze alleine sein? Hallo liebes Katzenforum, ich überlege seit langem mit eine Baby Katze anzuschaffen, da ich mir schon...
  • Katzen allein lassen?

    Katzen allein lassen?: Hallo ihr Lieben! Ich hab mal eine Frage zum Allein lassen der Katzen. Unter der Woche während meiner Arbeit ist es ja ganz normal, dass sie...
  • Katzen alleine?!

    Katzen alleine?!: Hallo Zusammen, bin bei der Arbeit und konnte nicht alle Themen durchforschen. Hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe eine Wohnung mit ca. 70qm...
  • Katze 4 Tage alleine lassen?

    Katze 4 Tage alleine lassen?: Ich habe bisher leider nur Threads zu längeren Zeitspannen gefunden, aber was haltet ihr davon wegen einem Urlaub eine Einzelkatze im Haus vier...
  • Ähnliche Themen
  • Silvester Katzen alleine lassen

    Silvester Katzen alleine lassen: Wie der Titel schon sagt, werde ich Silvester mit meiner Familie verbringen und die beiden schweren Herzens alleine lassen. :( (wir haben Karten...
  • Wielange darf ich eine Baby Katze alleine lassen?

    Wielange darf ich eine Baby Katze alleine lassen?: Wielange darf eine Baby Katze alleine sein? Hallo liebes Katzenforum, ich überlege seit langem mit eine Baby Katze anzuschaffen, da ich mir schon...
  • Katzen allein lassen?

    Katzen allein lassen?: Hallo ihr Lieben! Ich hab mal eine Frage zum Allein lassen der Katzen. Unter der Woche während meiner Arbeit ist es ja ganz normal, dass sie...
  • Katzen alleine?!

    Katzen alleine?!: Hallo Zusammen, bin bei der Arbeit und konnte nicht alle Themen durchforschen. Hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe eine Wohnung mit ca. 70qm...
  • Katze 4 Tage alleine lassen?

    Katze 4 Tage alleine lassen?: Ich habe bisher leider nur Threads zu längeren Zeitspannen gefunden, aber was haltet ihr davon wegen einem Urlaub eine Einzelkatze im Haus vier...
  • Schlagworte

    kätzchen alleine aufwachsen lassen

    ,

    Top Unten