Katze (12wo) zu zwei unkastrierten Katern (8mo)

Diskutiere Katze (12wo) zu zwei unkastrierten Katern (8mo) im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo liebes Katzenforum, bereits lange Zeit durchforste ich das Forum ohne jemals selbst aktiv geworden zu sein. Im Mai diesen Jahres habe ich...

Dingsda

Registriert seit
31.05.2021
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo liebes Katzenforum,

bereits lange Zeit durchforste ich das Forum ohne jemals selbst aktiv geworden zu sein. Im Mai diesen Jahres habe ich mir zwei wundervolle Katerbrüder (EKH - also normale Hauskatze nehme ich an) in meine 56m²-Wohnung geholt, die es seitdem (hoffentlich) sehr genießen. Jedenfalls haben wir gemeinsam sehr viel Spaß und Männerabende sind genau das richtige für uns.
Mittlerweile sind sie etwa 8 Monate alt und ich bin über Kontakte auf eine Familie gestoßen, die 12 Wochen alte BKH-/BLH-Kitten abzugeben hat. Auf den Bildern habe ich mich sofort in das weiße Katzenmädchen mit schwarzen Ohransätzen verliebt. Daher bin ich seit einigen Tagen am hin- und herschwanken, ob es eine gute Idee wäre, diese in unsere Mensch-Kater-WG zu holen.

Wie problematisch ist der Umstand, das keine meiner Kater kastriert ist? Bislang haben sie weder markiert und nur zwischen einander ihr arttypisches Dominanzverhalten gezeigt.

Ich habe auch überlegt meine Kater vorerst unkastriert zu lassen, um mal ein oder zwei Würfe mitzuerleben. Ich habe so viel davon gelesen, dass ich gerne mal die ersten 12 Wochen eines Katzenlebens bewundern möchte, was einem ja meist bei 12 Wochen alten Kitten verwehrt bleibt. Schreibt gerne, wie ihr darüber denkt. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir den ein oder anderen Denkanstoß geben könntet. Ich denke wohl einfach.... ich bin verliebt.... :)

Beste Grüße

PS: Weil ich das schon bei vielen anderen gesehen habe, reiche ich gleich mal ein Bild meiner beiden Kater mit ein.
IMG_6839.JPG
 
30.09.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze (12wo) zu zwei unkastrierten Katern (8mo) . Dort wird jeder fündig!

Razielle

Registriert seit
27.02.2020
Beiträge
87
Gefällt mir
81
Hallo liebes Katzenforum,

bereits lange Zeit durchforste ich das Forum ohne jemals selbst aktiv geworden zu sein. Im Mai diesen Jahres habe ich mir zwei wundervolle Katerbrüder (EKH - also normale Hauskatze nehme ich an) in meine 56m²-Wohnung geholt, die es seitdem (hoffentlich) sehr genießen. Jedenfalls haben wir gemeinsam sehr viel Spaß und Männerabende sind genau das richtige für uns. Mittlerweile sind sie etwa 8 Monate alt und ich bin über Kontakte auf eine Familie gestoßen, die 12 Wochen alte BKH-/BLH-Kitten abzugeben hat. Auf den Bildern habe ich mich sofort in das weiße Katzenmädchen mit schwarzen Ohransätzen verliebt. Daher bin ich seit einigen Tagen am hin- und herschwanken, ob es eine gute Idee wäre, diese in unsere Mensch-Kater-WG zu holen.

Wie problematisch ist der Umstand, das keine meiner Kater kastriert ist? Bislang haben sie weder markiert und nur zwischen einander ihr arttypisches Dominanzverhalten gezeigt.

Ich habe auch überlegt meine Kater vorerst unkastriert zu lassen, um mal ein oder zwei Würfe mitzuerleben. Ich habe so viel davon gelesen, dass ich gerne mal die ersten 12 Wochen eines Katzenlebens bewundern möchte, was einem ja meist bei 12 Wochen alten Kitten verwehrt bleibt. Schreibt gerne, wie ihr darüber denkt. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir den ein oder anderen Denkanstoß geben könntet. Ich denke wohl einfach.... ich bin verliebt.... :)

Beste Grüße

PS: Weil ich das schon bei vielen anderen gesehen habe, reiche ich gleich mal ein Bild meiner beiden Kater mit ein.
Den Anhang 77236 betrachten
Ich hab den Post gemeldet und die Admins gebeten ein Auge drauf zu haben.
 

Dingsda

Registriert seit
31.05.2021
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo Razielle,

danke für Deine schnelle Antwort. Wie habe ich Deine Nachricht zu verstehen? Habe ich etwas in den Richtlinien überlesen und mich falsch verhalten? Dann möchte ich das gerne korrigieren.

Liebe Grüße
 
Jepanty

Jepanty

Registriert seit
16.11.2020
Beiträge
673
Gefällt mir
856
Du durchforstest also schon lange das Forum…
Da frage ich mich, wie du auf die Idee kommst, hier Zuspruch und Tipps für deine derzeitige Katzenhaltung, noch für deine Zukunftspläne zu bekommen.
Du benutzt in deinem Post, alle, aber wirklich auch alle Schlagworte, die in einem Forum, die Stimmung kochen lassen. Sollte das nicht deine Intention gewesen sein, dann rate ich dir, die seit März gelesenen Beiträge noch mal zu durchstöbern.
 

Dingsda

Registriert seit
31.05.2021
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo Jepanty,

danke, dass Du antwortest. Ich denke ein Forum ist für eben jenen Austausch da, den wir gerade führen. Vielleicht stimmst Du mir zu, das Aufklärung oftmals eine bessere Lösung ist als Blocking oder Löschung. Und gerade meine Unsicherheit bei dem Thema hat mich gerade dazu angeregt das Thema offen zu stellen. Als Haltungsneuling wäre ich doch sicherlich besser dran, wenn ich von euren Ratschlägen lernen kann, als abgeblockt zu werden. :)

Ist es falsch, dass mir die TÄ*in geraten hat erst zur Kastration zu kommen, wenn der Urin anfängt zu riechen? (das war bislang noch nicht der Fall.)

Beste Grüße
 
Jepanty

Jepanty

Registriert seit
16.11.2020
Beiträge
673
Gefällt mir
856
Hallo Jepanty,

danke, dass Du antwortest. Ich denke ein Forum ist für eben jenen Austausch da, den wir gerade führen. Vielleicht stimmst Du mir zu, das Aufklärung oftmals eine bessere Lösung ist als Blocking oder Löschung. Und gerade meine Unsicherheit bei dem Thema hat mich gerade dazu angeregt das Thema offen zu stellen. Als Haltungsneuling wäre ich doch sicherlich besser dran, wenn ich von euren Ratschlägen lernen kann, als abgeblockt zu werden. :)

Ist es falsch, dass mir die TÄ*in geraten hat erst zur Kastration zu kommen, wenn der Urin anfängt zu riechen? (das war bislang noch nicht der Fall.)

Beste Grüße
Du hattest ja jetzt viele Monate Zeit, dich über Katzenhaltung zu informieren.
Vielleicht hast du ja sogar hier Glück und es findet sich jemand, der sich auf die Reise, das kleine Katzeneinmaleins mit dir zu erlernen, begibt.
Wenn dem so ist, wünsche ich dir von Herzen, dass du eine spannende Zeit erlebst.
 

Dingsda

Registriert seit
31.05.2021
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo Jepanty,

da hast Du vollkommen Recht. Bevor meine beiden Kater in meine Wohnung gekommen sind habe ich mich viel über Katzenhaltung informiert. Außer einigen Wellensittichen und einem Hund als Kind, konnte ich noch nicht auf viel Erfahrung mit Haustieren zurückgreifen. In den letzten Monaten habe ich vor allem gelernt, dass man noch so viel lesen kann, denn am Ende heißt es: man wird immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Insofern bin ich für Tipps, Hinweise und eigene Erfahrungsberichte dankbar.

Deinen Nachrichten entnehme ich, dass es wohl erstmal angebracht wäre meine beiden Kater kastrieren zu lassen ehe ich über eine*n potentielle*n weiteren Hausbewohner*in nachdenke. Habe ich das richtig verstanden?

Beste Grüße
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.936
Gefällt mir
3.725
Hallo Dingsda,

um deine erste Frage zu beantworten: Nein, es wäre keine gute Idee ein junges Katzenmädel in eure WG zu holen.
Die Kater sind im besten Spiel- und Raufalter, dem hätte die Kleine nichts entgegenzusetzen. Und außerdem spielen Kater und Katzen sehr unterschiedlich.
Für 2 weitere Kitten erscheint mir allerdings die Wohnung etwas klein, denn das wäre sonst die beste Lösung.

Bezüglich : Mal einen Wurf miterleben.....wenn du hier etwas stöberst, wirst du feststellen, dass das in den meisten Fällen schief geht, sprich, wenn du Glück hast überlebt entweder die Mutter oder mal ein Junges. Katzen mit unbekannten Genen zu verpaaren kann von Blutgruppenunverträglichkeiten ( Tod aller Kitten) bis zu schwersten Erbkrankheiten führen.
Die Kater würde ich schleunigst kastrieren lassen, BEVOR sie markieren oder es zu Revierstreitigkeiten kommt.

Wenn du wirklich so gerne mal Kitten hättest, versuch es doch als Pflegestelle für den Tierschutz. Da gibt es so viele süße, winzige Babys, die auf liebevolle Pflege angewiesen sind. Aber bedenke, dass so ein kleines Wesen auch sehr viel Zeit, Aufmerksamkeit und Pflege braucht - nur mit dem Bewundern dsr Kleinen ist es nicht getan.
 

Dingsda

Registriert seit
31.05.2021
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo Dingsda,

um deine erste Frage zu beantworten: Nein, es wäre keine gute Idee ein junges Katzenmädel in eure WG zu holen.
Die Kater sind im besten Spiel- und Raufalter, dem hätte die Kleine nichts entgegenzusetzen. Und außerdem spielen Kater und Katzen sehr unterschiedlich.
Für 2 weitere Kitten erscheint mir allerdings die Wohnung etwas klein, denn das wäre sonst die beste Lösung.

Bezüglich : Mal einen Wurf miterleben.....wenn du hier etwas stöberst, wirst du feststellen, dass das in den meisten Fällen schief geht, sprich, wenn du Glück hast überlebt entweder die Mutter oder mal ein Junges. Katzen mit unbekannten Genen zu verpaaren kann von Blutgruppenunverträglichkeiten ( Tod aller Kitten) bis zu schwersten Erbkrankheiten führen.
Die Kater würde ich schleunigst kastrieren lassen, BEVOR sie markieren oder es zu Revierstreitigkeiten kommt.

Wenn du wirklich so gerne mal Kitten hättest, versuch es doch als Pflegestelle für den Tierschutz. Da gibt es so viele süße, winzige Babys, die auf liebevolle Pflege angewiesen sind. Aber bedenke, dass so ein kleines Wesen auch sehr viel Zeit, Aufmerksamkeit und Pflege braucht - nur mit dem Bewundern dsr Kleinen ist es nicht getan.
Hallo xioni,

danke für Deine ausführliche Antwort. Die Idee mit der Pflegestelle für den Tierschutz, um mal einen Wurf mitzuerleben ist ein prima Hinweis. Ich habe ohnehin noch etwas Futter über, was ich bei Gelegenheit mal zu einem Tierheim bringen wollte. Ich denke, die können so was immer mal gebrauchen, oder?
Ich bin nebenbei schon im Gespräch mit einer Freundin, die auf einem Hof lebt, dass sie mir frühzeitig Bescheid gibt, wenn ihre Hofkatze mal wieder einen Wurf erwartet. Dort hatte ich schon das Glück gehabt, dass ich meine beiden Kater ab der 6. Woche regelmäßig besuchen konnte und sie nicht erst ab Woche 12 kennen gelernt habe. (: Dein Hinweis mit der Aufmerksamkeit und Zeit möchte ich noch hervorheben. Davor hatte ich persönlich am meisten Sorge zu Beginn, aber das hat sich super eingelebt. Meine oben dargestellten Ideen rührten auch nur daher, dass ich als Student noch die nötige Zeit zur Pflege hätte. In einigen Jahren wären das sicherlich nicht mehr ganz so leicht.

Und Deine Anregung zur Wohnungsgröße ist mir auch schon durch den Kopf gegangen. Wenn sich dann noch zusätzlich viel gerauft wird, könnte es schneller eng werden als man denken mag. Was ich mich an der Stelle frage, ist wie das viele Familien machen, die dennoch einen Wurf in Wohnungen haben. Man braucht ja nur mal auf eBay schauen, was dort Leute für Katzen verkaufen, die laut Adresse im Innenstadtgebiet wohnen. Sind diese Menschen dann schlichtweg unachtsam im Umgang mit ihren Tieren? Verlangen sie immerhin die typischen Rassekatzenpreise...

Liebe Grüße
 
Thema:

Katze (12wo) zu zwei unkastrierten Katern (8mo)

Katze (12wo) zu zwei unkastrierten Katern (8mo) - Ähnliche Themen

  • Zwei junge Katzen zusammenführen

    Zwei junge Katzen zusammenführen: Huhu, Wir haben uns nun entschlossen unserer Nala(1,5 Jahre alt) eine Spielgefährtin(ca 1Jahr) zu holen. nächsten Freitag ist es dann soweit...
  • Mobbing oder Annäherung?

    Mobbing oder Annäherung?: Hallo ihr Lieben, ich lese sonst immer nur mit und habe schon viel Hilfreiches durch euch erfahren, danke erstmal dafür :giggle: Wir, mein Freund...
  • zweite Katze ja oder nein?

    zweite Katze ja oder nein?: Huhu, mein Freund und ich haben uns im Februar eine kleine Katze geholt. Sie ist 1,5 Jahre alt. die alte Familie konnte sie nicht behalten, da...
  • Zwei Katzen. Eine gelangweilt. Dritte Katze?

    Zwei Katzen. Eine gelangweilt. Dritte Katze?: Hallo. Ich bin neue hier im Forum und freue mich auf eure Antworten und Gedanken. Wir haben zwei Sphynx Katzen von 4 und 5 Jahren. Beide Katzen...
  • Dritte Katze - ja oder nein?

    Dritte Katze - ja oder nein?: Hallo ihr Lieben, ich würde mich sehr freuen, wenn mich hier der ein oder andere zu meiner Situation beraten könnte. Vielleicht geht es einigen...
  • Ähnliche Themen
  • Zwei junge Katzen zusammenführen

    Zwei junge Katzen zusammenführen: Huhu, Wir haben uns nun entschlossen unserer Nala(1,5 Jahre alt) eine Spielgefährtin(ca 1Jahr) zu holen. nächsten Freitag ist es dann soweit...
  • Mobbing oder Annäherung?

    Mobbing oder Annäherung?: Hallo ihr Lieben, ich lese sonst immer nur mit und habe schon viel Hilfreiches durch euch erfahren, danke erstmal dafür :giggle: Wir, mein Freund...
  • zweite Katze ja oder nein?

    zweite Katze ja oder nein?: Huhu, mein Freund und ich haben uns im Februar eine kleine Katze geholt. Sie ist 1,5 Jahre alt. die alte Familie konnte sie nicht behalten, da...
  • Zwei Katzen. Eine gelangweilt. Dritte Katze?

    Zwei Katzen. Eine gelangweilt. Dritte Katze?: Hallo. Ich bin neue hier im Forum und freue mich auf eure Antworten und Gedanken. Wir haben zwei Sphynx Katzen von 4 und 5 Jahren. Beide Katzen...
  • Dritte Katze - ja oder nein?

    Dritte Katze - ja oder nein?: Hallo ihr Lieben, ich würde mich sehr freuen, wenn mich hier der ein oder andere zu meiner Situation beraten könnte. Vielleicht geht es einigen...
  • Top Unten