Katerchen mit IBD soll gebarft werden - womit anfangen?

Diskutiere Katerchen mit IBD soll gebarft werden - womit anfangen? im Barfen Forum im Bereich Katzenernährung; Das ist absolut richtig, ich war eine Zeit lang firstin einem Mikrobiologischen Labor und da werden manche Bakterienkulturen tiefgefroren...
Martina59

Martina59

Registriert seit
10.02.2020
Beiträge
404
Gefällt mir
357
Hm, wie ich es mir dachte. Einfrieren tötet Salmonellen nicht, nur Erhitzen...
Das ist absolut richtig, ich war eine Zeit lang
in einem Mikrobiologischen Labor und da werden manche Bakterienkulturen tiefgefroren aufbewahrt. Wenn man sie auftaut und in ein Nährmedium gibt, sind sie gleich wieder aktiv.
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
361
Gefällt mir
245
Okay jetzt nochmal zum Poulet aus dem Lebensmittelgeschäft und dem Einfrieren
Wenn man ordentlich gekühltes Hühnchen kauft,sollte es keinerlei Salmonellenlast haben.Ein heimiger Kühlschrank hat Temperaturen ca 7 Grad.Auch da sollte keine Salmonelle sich vermehren.Selbst wenn eine Minimenge auf dem Fleisch ,bzw.im Saft ist. Wird es eingefroren,kann man sicher sein,dass sich Salmonellen nicht vermehren.Eine ganz geringe Bakterienlast verträgt der Mensch und die Katze erst recht.Das regelt unser Immunsystem bzw.,das der Katze.(Sie können es besser ab als wir Menschen)Steigt die Belastung ,also die Anzahl der Salmonellen,kann das zur Infektion führen.Diese Gefahr besteht immer in geringem Ausmaß,da wir die Kühlkette von Schlachtung bis Endprodukt nicht kontrollieren können.Kühlschränke stehen oft auch gar bei 8-9 Grad und diese Temperatur reicht bereits bei vielen Salmonellensorten sich zu vermehren.Deshalb das Einfrieren.Ich hätte nie gewusst,dass Luna Salmonellen hatte.Aber wenns irgend geht,lass ich im Labor untersuchen.
Von daher,Risiken beim kranken Tier nochmal extra minimieren und wenn das Barfen startet,hilft Einfrieren,damit die Bakterienlast niedrig bleibt.Oft züchten wir die Dinger nämlich erst zu Hause auf bedenkliche Menge
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
361
Gefällt mir
245
Töten,ab 70 Grad Plus
 
Katzibo

Katzibo

Registriert seit
01.11.2020
Beiträge
14
Gefällt mir
7
Soo, die ersten Hühnchenteile wurden verfüttert und von beiden Katzen für gut befunden *puh*
Katerchen hat noch seine Dose mit dem Bactisel hinterher bekommen, und der Altkater mag eh am liebsten Trockenfutter :roll:
Habe heute beim Netto alle möglichen Hühnerteile bekommen (Mägen, Hühnerklein, Herzen und Geschnetzeltes), das taut jetzt auf, wird morgen maulgerecht zusammengerührt und dann in lauter kleinen 2-Portions-Dosen wieder eingefroren. Mal sehen, wie sich das alles so entwickelt.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.733
Gefällt mir
2.853
Wird es eingefroren,kann man sicher sein,dass sich Salmonellen nicht vermehren...
Genau hier liegt der Denkfehler! Was eingefroren war, muss nämlich auch wieder auftauen....und beim langsamen Auftauen haben die Salmonellen dann so richtig Zeit, sich zu vermehren:whistle: Am höchsten ist die Salmonellenbelastung normalerweise in der Auftauflüssigkeit.
Außerdem muss man beim Auftauen auch noch darauf achten, dass nie in luftdicht geschlossenen Gefäßen aufgetaut wird, da sich dann Toxine entwickeln können, die Botulismus auslösen.

Super, dass den Katern das rohe Fleisch auf Anhieb schmeckt! Hoffentlich wird es auch gut vertragen.
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
361
Gefällt mir
245
ich weiss nicht was der Denkfehler ist,Du musst auftauen im Kühlschrank und füttern.es geht einzig um die Lagerung.Die soll gefrostet sein und nicht im Kühlschrank.Ist das wirklich so schwer zu verstehen?Es sei denn,Du kaufst,kommst heim und fütterst sofort
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
361
Gefällt mir
245
Und das einzig bei einem stabilen,gesunden Tier
 
Katzibo

Katzibo

Registriert seit
01.11.2020
Beiträge
14
Gefällt mir
7
Also ich taue jetzt gerade die Sachen auf, die ich vorhin eingefroren gekauft habe. Ich gehe davon aus, dass da erstmal so keine / kaum Salmonellen dran sind. Morgen wird das Fleisch dann gründlich gewaschen, zerkleinert, gemischt und in Portionsdosen wieder eingefroren. Dann *könnte* höchstens beim Auftauen der einzelnen Portionen was passieren, aber das Risiko halte ich für gering. Die Katzen sind beide fit. Ich habe jetzt viel gelesen, es gibt auch Leute, die das Fleisch beim Schlachter oder auf dem Markt kaufen - da wäre dann doch die Salmonellengefahr deutlich höher.
Danke, bkhsmokey, für den wichtigen Hinweis, ich war da tatsächlich etwas sorglos.
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
361
Gefällt mir
245
Wenn die Katzen fit sind ,dann kannst Du füttern.Bei dem Auftauen Kühlschrank am besten bei 5 Grad max,oder Balkon(Wenn Temp.unter 6 Grad)Zügig portionieren(am besten auch draussen)
 
Katzibo

Katzibo

Registriert seit
01.11.2020
Beiträge
14
Gefällt mir
7
Puh, ich hab grade erst gesehen, dass hier ein halber Glaubenskrieg losgebrochen ist. Nicht doch.
Ich denke, man sollte nicht allzu sorglos mit dem rohen Fleisch hantieren, aber ich finde, man muss jetzt nicht völlig übertreiben. Ich stell mich bestimmt nicht morgen im Schneetreiben nach draußen und mixe die Fleischteile...
Was industriell geschlachtet wurde, wird sofort eingefroren und ist damit, sobald es verpackt ist, praktisch salmonellenfrei. Wie sollen die sich denn innerhalb der paar Minuten, die ich zum Abspülen, trockentupfen und portionieren brauche, derart vermehren, dass sie für die Katze eine Gefahr darstellen? Ich kann verstehen, dass man als gebranntes Kind vorsichtiger ist.
 
Katzibo

Katzibo

Registriert seit
01.11.2020
Beiträge
14
Gefällt mir
7
Hier noch was zum Thema Vermehrung: "In wasser- und nährstoffreichen Lebensmitteln vermehren sich Salmonellen bei Temperaturen zwischen 20°C und 40°C sehr, sehr schnell. Innerhalb von 20 Minuten verdoppelt sich die Zahl der Bakterien, nach 40 Minuten hat sich die Zahl der Keime verachtfacht. Besondere Vorsicht ist somit bei sommerlichen Temperaturen geboten. " Quelle: Salmonellen
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
361
Gefällt mir
245
Habt ihr Schnee?Super,wir leider nicht.WennDu Dich gut achtest,wird nix passieren.
Aber Salmonellen werden absolut unterschätzt.Dann alles Gute für Euch , viell.kommts alles gut,die Daumen sind gedrückt
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
361
Gefällt mir
245
wenn Du dafür paar Minuten brauchst,wird nix passieren
 
Katzibo

Katzibo

Registriert seit
01.11.2020
Beiträge
14
Gefällt mir
7
Die aufgetauten Teile waren immer noch so kalt, dass mir die Finger fast eingefroren sind ;)

Beide Kater haben heute morgen ihr Fleisch mit warmem Wasser weggeputzt. Der Kleine war schwer begeistert, der Große etwas vorsichtiger, hat aber dennoch alles aufgefuttert. Ab heute kommen Herzen und Mägen dazu, und ab der nächsten Charge schleiche ich das Supplement ein. Danke für eure Hilfe!
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
361
Gefällt mir
245
😂 so sweet,dann hoffen wir mal,dass es gut kommt und der kleine Kater in Remission bleibt.Alles Gute
 
Katzibo

Katzibo

Registriert seit
01.11.2020
Beiträge
14
Gefällt mir
7
Heute Abend wurde ich mit den Näpfen in der Hand schon halb attackiert :ROFLMAO: Und mein Hund ist sauer, weil sie nix abbekommt von den tollen Sachen. Jetzt muss ich noch die Mengen rauskriegen. Habe was von 160g Fleisch pro Katze und Tag gelesen,al sehen, ob das hinkommt.
 

durito

Registriert seit
16.01.2015
Beiträge
77
Gefällt mir
22
160 gr. kommt ungefähr hin, dein Katerchen ist ja noch sehr jung und sicher auch recht aktiv, da kanns schon mal mehr sein ( Unser großer 7 kg Kater verdrückt mindestens 200 gr)
Mit 160 gr. kannst du ca 5-8 mal am Tag kleine Portionen füttern, wenn man pro Portion mit 20-30 gr. rechnet.
Grob kann man ca. 3 % des Gewichts der Katze rechnen.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.675
Gefällt mir
1.644
Ich freue mich das deine beiden barfen so problemlos annehmen. Zu der Menge....
Ich würde anfänglich durchaus Nachschlag geben wenn sie mehr wollen
Das pendelt sich mit der Zeit ein.
 
Katzibo

Katzibo

Registriert seit
01.11.2020
Beiträge
14
Gefällt mir
7
Kleiner Zwischenbericht: Ich muss noch rauskriegen, wie ich das aufgetaute Fleisch in der Mikrowelle am besten temperiere. Die letzten beiden Tagen hatte ich es zu heiß, das mochten die dann nicht. (Der Hund freut sich.)
Und ich hab jetzt etwas zu wenig Muskelfleisch und zu viel Herz/Mägen, das muss ich bei der nächsten Charge auch noch anpassen.
 
Thema:

Katerchen mit IBD soll gebarft werden - womit anfangen?

Katerchen mit IBD soll gebarft werden - womit anfangen? - Ähnliche Themen

  • Barfen bei IBD

    Barfen bei IBD: Ich füttere meine Katze seit 2 Monaten intensiver mit Barf. Vorher bekam sie schon immer mal rohes Fleisch und Eintagsküken, aber doch alles nicht...
  • Barfen/Rohes Rinderfleisch bei IBD ?

    Barfen/Rohes Rinderfleisch bei IBD ?: Hallöchen! Wir sind seit ca. einer Woche bei Euch im Forum. Mein Mann hat das Problem mit unserer Phoebe ja schon erkärt. Jetzt ist es so, daß...
  • Ähnliche Themen
  • Barfen bei IBD

    Barfen bei IBD: Ich füttere meine Katze seit 2 Monaten intensiver mit Barf. Vorher bekam sie schon immer mal rohes Fleisch und Eintagsküken, aber doch alles nicht...
  • Barfen/Rohes Rinderfleisch bei IBD ?

    Barfen/Rohes Rinderfleisch bei IBD ?: Hallöchen! Wir sind seit ca. einer Woche bei Euch im Forum. Mein Mann hat das Problem mit unserer Phoebe ja schon erkärt. Jetzt ist es so, daß...
  • Top Unten