Katerchen mit IBD soll gebarft werden - womit anfangen?

Diskutiere Katerchen mit IBD soll gebarft werden - womit anfangen? im Barfen Forum im Bereich Katzenernährung; Ja Einfrieren funktioniert,es wurden halt im firstAuftausaft (Studien) immer noch Salmonellen gefunden.Deshalb danach nochmals gut abspülen und...
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Ja Einfrieren funktioniert,es wurden halt im
Auftausaft (Studien) immer noch Salmonellen gefunden.Deshalb danach nochmals gut abspülen und so gesäubert und trocken(abgetupft)wie möglich einfrieren
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Im Fleisch selbst wurden bei Minus 19 Grad keine mehr nachgewiesen
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Ich selbst barfe nicht.Ich koche
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Am gefährlichsten ist das Auftauwasser.Ich bin gegen barfen bei Katzen.Das Zeug ,wo in den Läden liegt,das ist immer ein Risiko,dass beispielsweise die Kühlkette unterbrochen wurde oder Keimbelastung vorliegt.Darauf zu vertrauen ...überleg es nochmal.Wie gesagt meine Smokey ist top fit,mit gekochtem Hühnchen.Auch gekochten Fisch bekommt sie.Halt keine Fertigtütchen.Ich hab auch das Fleisch anfangs püriert mit gekochtem Reis und Möhre zusammen.90 Prozent Fleisch und 10 Prozent Reis und Möhren.So wird der Verdauungstrakt gut entlastet.Bei Fisch,nimm fettarm,Dorsch ,Eggli kein fetten Fisch.
 

durito

Registriert seit
16.01.2015
Beiträge
84
Gefällt mir
25
Wer rohes Huhn wegen evtl. Keime nicht möchte, kann ja zu Rind oder Kalbfleisch greifen.
Selbst Menschen essen rohes Fleisch z. B. Rindfleisch als Carpaccio, Tatar, Mett o.ä.

Erhitzen verändert die Proteine und zerstört die bereits im Fleisch enthaltene Enzyme, d.h. es müssen bei erhitzter Nahrung mehr Verdauungsenzyme von der Bauchspeicheldrüse der Katze gebildet werden.

Kohlenhydrate (also Reis) sind für Katzen, als obligate Carnivoren, schwer verwertbar, da im Speichel von Katzen keinerlei Enzyme gebildet werden können, die zur Verdauung von Kohlenhydraten notwendig sind.

Salmonellen befinden sich hauptsächlich auf der Oberfläche des Fleischs und im Fleischaft, durch gründliches Abspülen unter dem Wasserhahn bekommt einiges weg.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.866
Gefällt mir
1.715
So, nun muss ich ein grosses Veto einlegen
@bkhsmokey - du übertreibst es mit der Salmonellengefahr für Katzen

Das Verdauungssystem einer Katze ist völlig anders als beim Menschen. Allein die Magensäure der Katzen ist deutlich "aggressiver" als beim Mensch (auch zum Hund) Ihr Organismus ist auf Fleisch ausgelegt Und zwar rohes!!
Oder hast du mal ne Katze mit Herd getroffen?

Richtig ist das man auf Hygiene achten sollte. Dazu gehört.z.B.Geflügel nicht abzuspülen sondern mit Küchenpapier trocken zu tupfen.Beim spülen könnten Keime eher eindringen. Es nicht frei rumliegen zu lassen sondern umgehend in den Kühlschrank zu legen und dort nicht tagelang liegen zu lassen. Dann lieber einfrieren.

Beim Auftauen ist es hilfreich etwas zum Flüssigkeit auffangen zu nutzen. Auch hier nicht abspülen sondern trocken tupfen.

Anders als beim Menschen kann man für Katzen auch TK Fleisch zum portionieren auftauen und dann erneut einfrieren

@Katzibo
Bitte achte darauf vorwiegend gutes Muskelfleisch zu kaufen, statt Brust z. B. Schlegel. Ansonsten nimm alles was dein Schatz annimmt.
Ich habe immer im Angebot größere Mengen gekauft, das portioniert (so 150g) und eingefroren. Putenoberkeule läßt sich gut auslösen Ähnlich Lammkeule. Dazu Herz von Pute, Huhn, Lamm, Rind. Ebenso Niere.
Versuch macht klug

Ich hatte mich seinerzeit wg chronischer Pankreatitis, IBD und Gastritis ebenfalls zum barfen entschlossen. Jerry hatte von da an nur selten Probleme.
Das wünsche ich euch auch

P. S.
Statt Rind habe ich Ochse versucht
 

durito

Registriert seit
16.01.2015
Beiträge
84
Gefällt mir
25
Das mit dem Abtrocknen wusste ich bisher auch noch nicht, ich hab Geflügel immer gründlich abgespült.
Also hab ich alle Keime reingespült ins Fleisch - hat den Katzen aber bisher nix ausgemacht.
Ich werde meine heute gekaufte Portion Hühnerschenkel dann nur noch mit Küchenpapier abtupfen.
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Ich habe geschrieben Trocken tupfen
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.866
Gefällt mir
1.715
Also hab ich alle Keime reingespült ins Fleisch
Ganz so auch nicht. Die Gefahr vor lauter abspülen Keime ins Fleisch zu befördern ist erhöht zudem spritzt es dabei ja immer und das verteilt gleichmäßig


Und zu dem Einwand von bkhsmokey - dein Text
Du kannt such rohes Huhn füttern,dann muss es aber vorher unbedingt absolut gewaschen werden und eingefroren.Dann kannst Du es auftauen nochmals abspülen und füttern.
 

durito

Registriert seit
16.01.2015
Beiträge
84
Gefällt mir
25
Hä, hat das nicht Trulla-la geschrieben?
Aber ist ja auch wurscht, auf jeden Fall wohl nicht abspülen.
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Oscar war ja gerade auf Brechdurchfall mit Fieber .Ich habe es einschicken lassen plus Rektaltupfer.Einfach weil ich es wissen will woher.Es gab nämlich rohes Ei von meinem Mann.Viell.lag es auch woanders,aber das werde ich erfahren.Luna ist uns 2 mal mit Salmonellen erkrankt.
Wenn ein Tier,wie das kleine Katerchen so Durchfallbelastet ist,würde ich keinesfalls roh füttern,die Keimbelastung ist definitiv hœher.Wenn da Ruhe rein kommt,kann man immernoch barfen,wenn man das will.Zum Thema gekochtes Fleisch BSD Werte von Smokey haben sich unter meiner Ernährung bis in den grünen Bereich gebessert.Also von daher🤗Ich glaube auch nicht,dass der TA genau diese Ernährung aus einer Laune heraus empfohlen hat.
Seit Oktober geht es Smokey blendend
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Das Verdauungssystem einer Katze ist völlig anders als beim Menschen. Allein die Magensäure der Katzen ist deutlich "aggressiver" als beim Mensch (auch zum Hund) Ihr Organismus ist auf Fleisch ausgelegt Und zwar rohes!!
Oder hast du mal ne Katze mit Herd getroffen?
Katzen fangen rohes Frischfleisch,ich bitte Dich ,das ist doch nicht mit gekauften”Frischfleisch”zu vergleichen
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
11.866
Gefällt mir
1.715

durito

Registriert seit
16.01.2015
Beiträge
84
Gefällt mir
25
Wo ist denn der große Unterschied?
Die Maus wird auch nicht keimfrei sein?

Barf oder nicht wird oft zu einer Art Glaubensbekenntnis.

Aber es muss jeder selbst entscheiden, wie er seine Katze ernähren möchte.
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Die frisch gefangene Maus ist Frischfleisch im Sinne des Wortes.Sie zählt zur natürlichen Ernährung der Katze.Sie enthält genau das(auch Keime)worauf ein Katzenverdauungssystem abgestimmt ist.
Fakt,dieser Kater um den es sich hier dreht,ist nicht gesund und muss erstmal auf gutes “Bauchniveau”gebracht werden.Dann kann man immernoch das Barven anfangen
Katzibo kann doch dann berichten.
Ich habe eine IBD Katze
Ich ernähre wie berichtet,sie ist gesund bei guten Blutwerten und seit Dez.ohne Darmwandverdickung.
Es war Ernährung nach TA .Es funktioniert.
Ich will nicht streiten,ich denke eine sehr gute Erfahrung sollte man in dem Fall weiter geben.
und logisch denken hilft auch ungemein
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
3.985
Gefällt mir
1.636
Ich denke auch, man darf hier nicht vergessen, dass kranke Tiere mitunter anders reagieren als ein gesundes Tier. Und auch wenn Katzen darauf ausgerichtet sind, Frischfleisch zu fressen, muss man beim Barfen ebenso wie bei unserer Nahrung auf Hygiene achten, damit dieses Fleisch auch wirklich die Kriterien von Frischfleisch erfüllt.
Rohfleischfütterung und Hygiene: Was musst Du beachten?
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.860
Gefällt mir
2.914
Meine Katzen bekommen seit ihrem zweiten oder dritten Lebensmonat immer wieder rohes Hühnerfleisch, rohe Herzen und rohe Hühnerleber und hatten noch nie etwas! Wenn ich mir die Beute anschaue, die draußen manchmal verspeist wird - da sind sicher noch ganz andere Keime drauf als auf rohem Huhn aus dem Supermarkt. Das hat immerhin "Lebensmittel-Qualität". Und Katzen lieben es auch, vom Boden zu fressen, auch draußen.....
Das Tiefkühlen wird hauptsächlich empfohlen, um eventuelle Würmer abzutöten. Die Gefahr dafür ist bei Fleisch aus dem Lebensmittelbereich aber eher gering.

Ich würde ruhig mit Hühnerbrust anfangen, da kann man sehen, ob es dem Kater schmeckt. Ansonsen verwende ich auch - wie Tina schrieb - lieber Hühnerbeine oder löse mal ein ganzes Huhn aus. Da kann man dann auch die Sehnen mitverfüttern. Wenn bei mir eine Katze Magen-Darm-Probleme hat, sorgt Frischfleisch für eine schnelle Besserung. Bei IBD halte ich daher Barfen auch für eine gute Idee.
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Genau,ein krankes Tier reagiert da ganz anders.Das habe ich versucht auszudrücken.Ist mir nicht gut gelungen.
Nur für den äusserst blöden Fall,dass genau dieses kranke Tier sich noch eine S.Infektion dazu holt,kann das dann wirklich gefährlich werden.Ein gesundes Tier übersteht diese ganz gut.Aber auch das muss ja nicht sein.
 

durito

Registriert seit
16.01.2015
Beiträge
84
Gefällt mir
25
Eben, ich habe auch nur meine guten Erfahrungen mit Rohfütterung bei IBD weitergegeben.
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Sobald der Kater stabil ist,soll er doch auch von Deinen Erfahrungen profitieren und Dosi kann das Barfen starten.Momentan ist mein Rat jedoch nicht damit anzufangen,jedenfalls nicht mit Huhn
 
Thema:

Katerchen mit IBD soll gebarft werden - womit anfangen?

Katerchen mit IBD soll gebarft werden - womit anfangen? - Ähnliche Themen

  • Barfen bei IBD

    Barfen bei IBD: Ich füttere meine Katze seit 2 Monaten intensiver mit Barf. Vorher bekam sie schon immer mal rohes Fleisch und Eintagsküken, aber doch alles nicht...
  • Barfen/Rohes Rinderfleisch bei IBD ?

    Barfen/Rohes Rinderfleisch bei IBD ?: Hallöchen! Wir sind seit ca. einer Woche bei Euch im Forum. Mein Mann hat das Problem mit unserer Phoebe ja schon erkärt. Jetzt ist es so, daß...
  • Ähnliche Themen
  • Barfen bei IBD

    Barfen bei IBD: Ich füttere meine Katze seit 2 Monaten intensiver mit Barf. Vorher bekam sie schon immer mal rohes Fleisch und Eintagsküken, aber doch alles nicht...
  • Barfen/Rohes Rinderfleisch bei IBD ?

    Barfen/Rohes Rinderfleisch bei IBD ?: Hallöchen! Wir sind seit ca. einer Woche bei Euch im Forum. Mein Mann hat das Problem mit unserer Phoebe ja schon erkärt. Jetzt ist es so, daß...
  • Top Unten