Katerchen mit IBD soll gebarft werden - womit anfangen?

Diskutiere Katerchen mit IBD soll gebarft werden - womit anfangen? im Barfen Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo Ihr, mein Kater (11 Monate) hat IBD und wir finden kein Futter, das er dauerhaft verträgt oder frisst. So habe ich mich jetzt entschlossen...
Katzibo

Katzibo

Registriert seit
01.11.2020
Beiträge
14
Gefällt mir
7
Hallo Ihr,
mein Kater (11 Monate) hat IBD und wir finden kein Futter, das er dauerhaft verträgt oder frisst. So habe ich mich jetzt entschlossen, ihn zu barfen (und dann wohl
den älteren Kater (7 Jahre, gesund) auch...).
Habe mich jetzt also umfassend eingelesen; einige Vorkenntnisse sind vom Hunde barfen von vor einigen Jahren vorhanden.
Frage: Wie soll ich denn jetzt anfangen? Welches Fleisch? Soll ich einfach gucken, ob er sowas wie Huhn verträgt (und frisst), und mich dann so weiter vortasten? Oder lieber mit einer anderen Proteinquelle anfangen, was nicht so oft in normalem Futter enthalten ist?
Sowas wie Kaninchen? Bin etwas ratlos, in welche Richtung ich meinen Aktionismus gerade steuern soll und hoffe auf einen guten Tip ;)
 
08.01.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katerchen mit IBD soll gebarft werden - womit anfangen? . Dort wird jeder fündig!
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
3.979
Gefällt mir
1.635
Vielleicht hilft Dir da diese Seite weiter: Rohfütterung - Alles über die Rasse Savannah Katze und Kitten
Neben den Informationen, wie man barft und was man dafür braucht (da bist Du ja schon eingelesen, wie Du schreibst), findest Du auf den nächsten Seiten auch Informationen über die Zubereitung und eine Seite weiter entsprechende Rezepte.

Ich würde mit Huhn anfangen, weil das meines Erachtens eine der Fleischsorten ist, die der natürlichen Ernährung wohl am nächsten kommt. Kaninchen zählt natürlich auch dazu.
 

durito

Registriert seit
16.01.2015
Beiträge
84
Gefällt mir
25
Seit knapp 2 Jahren gibt es für unsere IBD Katze auch nur noch Barf.
Das funktioniert sehr gut, alle IBD Symptome sind ohne weitere Medikamente oder Behandlung fast komplett verschwunden.
Nachdem alle möglichen Dosenfutter und Ausschlußdiäten nichts gebracht haben, habe ich innerhalb weniger Tage beide Katzen komplett auf Rohfütterung umgestellt.
Einfach mal mit einem Stückchen Hühnerbrust anfangen, wenn das gut angenommen wird, kann man am nächsten Tag eine komplette Mahlzeit durch rohes Huhn ersetzen.
Nach einigen Tagen kann man z.B. (Fertig-)Supplemente dazugeben und schauen wie das vertragen und angenommen wird.
Ich füttere möglichst jeden Tag eine andere Fleischsorte. Da haben die Katzen mehr Abwechslung und ich bin auch der Meinung, dass ständig die gleiche Fleischsorte nicht gut ist (hab ich glaub ich schon mal in einem anderen Beitrag erwähnt).
Die Umstellung war kein Problem, ich hab zuerst versucht "Kochbarf" anzubieten, das wurde total verschmäht, aber Rohes wurde schnell angenommen.
Ich füttere Huhn, Ente, Gans, Strauß und Kaninchen. Kalb und Rind nur in geringen Mengen, da ich den Eindruck hab, Rind wird nicht so gut vertragen.
Lamm wurde z.B. total verschmäht.
Bei IBD würde ich z.B. keine Knochen verfüttern, wenn Kalzium dann Eierschale.
Ich füttere auch ausschließlich Fleisch für den menschlichen Verzehr, also aus dem Supermarkt oder Metzger, kein Barffleisch (da ist manchmal viel Bindegewebe und Knorpel etc. drin, das ist schwerer verdaulich und belastet den Verdauungstrakt unnötig).
Das Wichtigste bei unserer IBD-Katze sind aber häufige kleine Mahlzeiten (meist 6-8 Mahlzeiten täglich) und nicht so´viel auf einmal füttern.
Auch sehr lange Pausen zwischen den Mahlzeiten waren anfangs gar nicht gut, da wurde dann häufig morgens Galle gekotzt, wenn ich nicht früh genug aufgestanden bin.
 
Katzibo

Katzibo

Registriert seit
01.11.2020
Beiträge
14
Gefällt mir
7
durito, danke für die guten Tips! Also sollte man von ganzen gewolften Tieren eher Abstand nehmen? Evtl könnte ich das ja später mal testen. Aber Innereien sollte er ja schon bekommen, so Mägen und Herzen und was es so gibt. Wäre denn Knochenmehl eine Alternative? Verdickt ja auch den Kot etwas.
Ob der Kleine eine Unverträglichkeit hat, kann ich nicht sagen, er hat von fast jedem Futter Durchfall. Ausnahme ist Kattovit Gastro, aber da ist so viel komisches Zeugs drin, das möchte ich nicht dauerhaft füttern.
Dann werde ich morgen mal Hühnchen kaufen und schauen, ob Monsieur das mag. Zum Glück ist er sehr verfressen.
 

durito

Registriert seit
16.01.2015
Beiträge
84
Gefällt mir
25
Was hat denn dein Katerchen für Symptome und wie wurde die IBD diagnostiziert?

Ganze gewolfte Tiere sind anfangs vielleicht nicht so gut, kannst später sicher mal versuchen.

Kauf einfach etwas Hühnerbrust im Supermarkt oder Rinderroulade, irgend etwas Leckeres eben, damit die Katzen auf den Geschmack kommen.
Wenn das gut ankommt, gibst du die nächsten Tage täglich ein Stückchen und steigerst die Menge langsam.
Nach einigen Tagen kannst du dann anfangen zum "puren Fleisch", zusätzlich" Fleisch mit Supplementen" in kleinen Portionen anzubieten und das dann weiter steigern je nach Befinden der Katzen.
Nach ca. 1-2 Wochen war die Umstellung bei uns erledigt und die Katzen haben ausschließlich voll supplementiertes Rohfleisch gefressen.
Du musst die Katzis gerade in der Umstellungsphase geanau beobachten, wie was vertragen wird und neue Sachen immer langsam und in kleinen Portionen einführen, auch wenn sie etwas gerne mögen.

Ich verfüttere keine Innereien wie Leber oder Herz, da in den von mir benutzten Fertigsupplementen (z.B. das wohl bekannteste Felini Complete) bereits genügend Vit. A (Leber) enthalten ist, meine Katzen rühren rohe Leber auch nicht an.

Bei Knochenmehl muss man aufpassen, dass es nicht zu Verstopfung kommt. Bei Ibd gibt es nicht nur Durchfall, auch Verstopfung ist durchaus möglich.
Du musst ein Auge auf die Hinterlassenschaften haben, normalerweise wird das viel weniger (von der Menge) und viel seltener und sehr geruchsneutral.

Wenn du am Anfang die bekannten Fertigsupplemente benutzt, brauchst du bei den meisten einfach nur Fleisch kleinschnippeln und sonst nichts weiter dazu tun.
Bei Ibd kannst du auch Lachsöl oder Krillöl dazumischen (Anfangs nur wenige Tropfen, damit es keinen Dünnpfiff gibt).

Ich habe mittlerweile wahnsinnig viel zum Thema Katzenernährung und IBD gelesen und versucht mich schlau zu machen, einige Futterberatungen bei speziellen Ernährungs-TÄ in Anspruch genommen, hab mir dabei auch die verschiedenen gängigen Fertigsupplemente vergleichen lassen (die sind letzten Endes alle ziemlich ähnlich)
Man mischt im Prinzip ja sowieso immer nur Schätzwerte, da man nie so genau weiß wieviel wovon in der gerad vor einem liegenden Hühnerbrust enthalten ist .
Zudem gibt es teilweise sehr unterschiedliche Angaben zu Nährstoffbedarfen von Katzen!
 

durito

Registriert seit
16.01.2015
Beiträge
84
Gefällt mir
25
Was immer sehr hilfreich bei meiner Katze war, bei Durchfall, Bauchweh oder Kotzerei ist Ulmenrindesirup.
3 x täglich einen Teelöffel Sirup für 4-7 Tage (20 Minuten vor einer Mahlzeit)
Manche Katzen schlecken das angeblich pur, ich musste immer einige Tropfen Liquid Snack darauf machen, dann wurde alles freiwillig aufgeschleckt.
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Salü,rohes Huhn , nein,geht gar nicht.Salmonellen Gefahr!!!!Meine Smokey ist auch eine IBD Katze.Sie wird mit gekochten Hühnchen und Reis mit etwas Möhrenbrei gefüttert.Das Futter ist nicht wirklich nass.Eher nur feucht.Vermeide alle Sossen! Als Trockenfutter bekommt sie Etosha mit 92 Prozent Fleisch.Seitdem kein Durchfall mehr.Darm wenig Entzündungsaktivität.Momentan bekommt sie eigens Spezialfutter,da sie durch das Kastrieren zu dick wurde.Aber sie hat jetzt bereits 800g abgenommen und wird ab Febr.wieder normal gefüttert,wie oben beschrieben
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Liquid Snack löst bei Smokey binnen einer Stunde Durchfall aus
 

durito

Registriert seit
16.01.2015
Beiträge
84
Gefällt mir
25
Jede IBD Katze reagiert anders, was die eine verträgt, kann bei der anderen ein no-go sein.

Es gibt kein Patentrezept. Da hilft nur ausprobieren und sein Tier genau beobachten.

Salmonellen-Erkrankung bei Katze oder Mensch gabs hier, trotz rohem Huhn, zum Glück noch nicht
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Oh doch,wir hatten es.Rohes Huhn!Der Tierarzt war stocksauer,dass wir das gefüttert hatten.Nachweis über Stuhlabgabe und Tupfer.
 

durito

Registriert seit
16.01.2015
Beiträge
84
Gefällt mir
25
Katzibo möchte aber Barfen und hat offensichtlich schon Erfahrungen mit einem gebarften Hund
Die Frage war wie damit beginnen.
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Jedenfalls nicht mit rohem Huhn
 
Katzibo

Katzibo

Registriert seit
01.11.2020
Beiträge
14
Gefällt mir
7
Hi, danke für eure Antworten! Ich werde mit Huhn aus dem Supermarkt beginnen und mich dann weiter vorarbeiten.

durito: Der Kater kommt aus dem Tierheim und hatte grässlichen Durchfall, flüssig, teilweise mit viel blutigem Schleim.
Wir haben eine Kotprobe untersuchen lassen, vorsichtshalber nochmal entwurmt, Giardien ausgeschlossen, Blutuntersuchung ergab keine Auffälligkeiten. Bauchspeicheldrüse ist okay. Es wurde eine Antibiose durchgeführt, um die dysfunktionalen Darmbakterien zu schwächen. Es liegt eindeutig am Futter. Mal verträgt er das Gastro wieder eine Weile, dann gehts wieder los. Ich füttere jetzt wieder Bactisel zu (Darmbakterien), damit wird es zumindest nicht schlimmer.
Jetzt steht nochmal ein Allergietest im Raum, wobei eine Ausschlussdiät keine Ergebnisse brachte.

Ich kaufe morgen mal Hühnchen und schaue, wie wir klarkommen. Werde berichten ;)
Danke euch schon mal!
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Dann ganz viel Erfog
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Alles Gute für Euren Kater.
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Salü,Huhn ja ,aber vorher kochen.Du kannt such rohes Huhn füttern,dann muss es aber vorher unbedingt absolut gewaschen werden und eingefroren.Dann kannst Du es auftauen nochmals abspülen und füttern.Aber kein rohes Hühnchen füttern aus dem Laden ohne es vorher einzufrieren.Glaub mir,wir haben es durch.Manche Katzen haben Erbrechen und Durchfall und Fieber.Sie kommen zum TA,sie gehen von bakt.Infekt aus(was Salmonellen ja auch sind)bekommen AB und alles wird gut.Ich möchte gar nicht wissen,wie oft Salmonellen das Bakterium in diesen Fällen waren.Rohes Ei ist genauso ein Kandidat,wenn es nicht mega frisch ist...
 
bkhsmokey

bkhsmokey

Registriert seit
18.08.2020
Beiträge
479
Gefällt mir
347
Wie gesagt,mein Smokey ist eine IBD Katze.Ich barfe nicht(da ständig roh)aber ich ernähre sie mit über 90 Fleisch.Das brachte die Wende.
 
Katzibo

Katzibo

Registriert seit
01.11.2020
Beiträge
14
Gefällt mir
7
Okay, wenn Einfrieren eine gute Möglichkeit ist, dem aus dem Weg zu gehen, dann werde ich das machen und mich gleichzeitig nochmal über Salmonellen informieren. Danke dir!
 
Katzibo

Katzibo

Registriert seit
01.11.2020
Beiträge
14
Gefällt mir
7
Hm, wie ich es mir dachte. Einfrieren tötet Salmonellen nicht, nur Erhitzen...
 
Thema:

Katerchen mit IBD soll gebarft werden - womit anfangen?

Katerchen mit IBD soll gebarft werden - womit anfangen? - Ähnliche Themen

  • Barfen bei IBD

    Barfen bei IBD: Ich füttere meine Katze seit 2 Monaten intensiver mit Barf. Vorher bekam sie schon immer mal rohes Fleisch und Eintagsküken, aber doch alles nicht...
  • Barfen/Rohes Rinderfleisch bei IBD ?

    Barfen/Rohes Rinderfleisch bei IBD ?: Hallöchen! Wir sind seit ca. einer Woche bei Euch im Forum. Mein Mann hat das Problem mit unserer Phoebe ja schon erkärt. Jetzt ist es so, daß...
  • Ähnliche Themen
  • Barfen bei IBD

    Barfen bei IBD: Ich füttere meine Katze seit 2 Monaten intensiver mit Barf. Vorher bekam sie schon immer mal rohes Fleisch und Eintagsküken, aber doch alles nicht...
  • Barfen/Rohes Rinderfleisch bei IBD ?

    Barfen/Rohes Rinderfleisch bei IBD ?: Hallöchen! Wir sind seit ca. einer Woche bei Euch im Forum. Mein Mann hat das Problem mit unserer Phoebe ja schon erkärt. Jetzt ist es so, daß...
  • Top Unten