Kater wurde blind, hat aber auch andere Probleme.. alles auf einmal!

  • Ersteller des Themas Schokopraline
  • Erstellungsdatum
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.359
Gefällt mir
0
Ort
Westfalen
Super, dass alles gut gelaufen ist!

Ich drücke
die Daumen, dass Du Deine Eltern überzeugen kannst - Bobys bisherige gesundheitlich Entwicklung spricht ja für sich, so dass Deine Einflussnahme Gewicht haben dürfte. ::w
 
Schokopraline

Schokopraline

Registriert seit
07.02.2016
Beiträge
167
Gefällt mir
0
Also meine Eltern würden es gerne ausprobieren, aber es wäre ja gut, wenn sein Tierarzt da mitmacht, oder?

Eventuell sollen sie erst mal dort anmerken, dass sie es gerne machen würden. Wenn der es nicht kennt, können wir es ja im Internet bestellen. ::?
 
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.359
Gefällt mir
0
Ort
Westfalen
Hm, ich habe SUC noch nie eingesetzt, aber evtl. kann jemand anders hier berichten, wie der TA davon überzeugt wurde.
 
Schokopraline

Schokopraline

Registriert seit
07.02.2016
Beiträge
167
Gefällt mir
0
Das wäre super. Ich meine, meine Mutter hätte mal nachgefragt, aber die Ärztin hätte es damals nicht gekannt - oder für etwas anderes gehalten.

In der Praxis arbeitet nun aber ein neuer Arzt, der vielleicht schon davon gehört hat. Die alte Ärztin untersucht nur noch Augen, aber immerhin.
 
Schokopraline

Schokopraline

Registriert seit
07.02.2016
Beiträge
167
Gefällt mir
0
Leute, was ist das beste Mittel gegen Verstopfung? ::?
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.735
Gefällt mir
2
Alter
52
Ort
Enzkreis
m.M. nach Macrogol 4000, bekommst Du in der Apotheke. Dauert aber schon auch zwei Tage bis eine Wirkung eintritt. Ist aber geschmacklos, geht also gut im Futter und macht den Darm nicht träge, für den Fall daß man es regelmässig geben müsste. Meine Lisa hat jahrelang das bekommen und ihr Kot war seitdem immer schön weich, wogegen das Zeugs vom TA, Lactulose - gar nichts gebracht hat und auch noch so süsslich schmeckt, daß es die Katzen gar nicht mögen.
Wenn es ganz akut ist, wird der TA sowieso einen Einlauf machen, was aber auch nicht immer funzt, je nachdem, das muß aber ein guter TA feststellen können.

Lg
Waldi
 
Schokopraline

Schokopraline

Registriert seit
07.02.2016
Beiträge
167
Gefällt mir
0
Ja, einen Einlauf hat er letztens schon bekommen. Ich geb deinen Tipp mal an meine Eltern weiter, danke. ::knuddel
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
5.982
Gefällt mir
9
Also hier hat Laktulose immer geholfen, man muss allerdings ziemlich hoch dosieren, jedenfall so hoch, dass sie es nicht freiwillig nehmen. Ich habe es mit einer Spritze direkt ins Maul gegeben.

Paraffinöl hatte ich auch schon mal, ist wohl nicht auf Dauer zu empfehlen, hat hier aber im Akutfall gut geholfen.
 
Schokopraline

Schokopraline

Registriert seit
07.02.2016
Beiträge
167
Gefällt mir
0
Boby nimmt wohl Laktulose recht gut an.

Jetzt bin ich nach längerem endlich mal wieder hei gekommen und muss sagen, dass er schon ziemlich dünn geworden ist. :| Was kann man denn da machen? Auf gutes Futter achten wir sowieso, aber ich meine gelesen zu haben, dass Sahne/Butter auch gut sei?
 
Schokopraline

Schokopraline

Registriert seit
07.02.2016
Beiträge
167
Gefällt mir
0
Bzw. er nimmt zwar Laktulose gut an, aber scheinbar funktioniert das mit dem Klo doch nicht so recht. Meine Eltern meinten eben, dass die Ärztin meinte, sein Darm sei geweitet und das erschwere den Klogang. Da er aber so viel abgenommen hat, stimmt da ja aber doch was nicht.

Er bekommt zur Zeit gar kein Trockenfutter, nun überlege ich aber, ob es nicht besser wäre, ihm doch welches anzubieten, falls er das lieber isst (hat er früher zumindest). Was meint ihr?

Ich fliege jetzt für eine Woche und kümmer mich danach wieder drum. ::?
 
Öhrchen

Öhrchen

Registriert seit
12.12.2006
Beiträge
4.061
Gefällt mir
1
Hallo,
angesichts dessen, daß Boby schon ein gutes Alter für eine Katze hat, würde ich ihm im Großen und Ganzen geben, was er mag. Natürlich nichts, was akute Probleme verursachen würde wie Durchfall oder noch schlimmere Verstopfung.
Aber wenn er Trockenfutter mag, dann auch davon etwas, zusätzlich zum Nassfutter.
So halte ich es bei meinem Krümel (er wird 16) zumindest, da geht Lebensqualität vor Quantität. Sprich, er soll gut und gerne fressen, auch, wenn er dafür vielleicht nicht ganz so alt wird, wie er es mit optimalem Futter geworden wäre. Auch er nimmt ab, obwohl es keine konkrete Ursache dafür gibt (Schilddrüse ok, Niere noch einigermaßen ok).
Ich habe angefangen, ihm täglich 1TL Rinderfettpulver unters Nassfutter zu rühren. Das frisst er problemlos mit, und er nimmt zumindst nicht mehr weiter ab.
 
Schokopraline

Schokopraline

Registriert seit
07.02.2016
Beiträge
167
Gefällt mir
0
Ja, er bekommt nun schon das, was er gerne mag, aber irgendwie frisst er nicht so richtig. Das liegt sicher auch an seiner Verstopfung - er bekommt Laktulose, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass das nicht so richtig hilft. Mein Papa massiert ihn manchmal, dass es besser rauskommt, aber die Ärztin meint, dass sein Darm am Ende verbreitert wäre (keine Ahnung, wie sie das rausbekommen haben will) und es deshalb so schlecht geht. :|

Hört sich fast so an wie damals, als der andere Tierarzt nen Tumor diagnostiziert hat, den er nie hatte. :roll: Außerdem ist sein Wert auf 3,5 gestiegen. Von 2,8 bei der Diagnose!!!

Ich habe meine Mutter jetzt hoffentlich überzeugen können, dass sie ihm Macrogol gibt. Wie müssen nur noch nachschauen, wieviel. :|

Außerdem habe ich jetzt bestimmt, dass er die SUC Therapie bekommen soll. Meine Eltern tun sich immer schwer damit, etwas zu machen, was nicht direkt vom Arzt vorgeschlagen wird. Aber der erste Arzt hatte ja offensichtlich keine Ahnung, die Ärztin die gut war, geht jetzt in Rente und die neue Ärztin hat nun wieder solche seltsamen Erklärungen für alles, was Boby hat.

Woher bekommt man das SUC denn am besten?
 
Zuletzt bearbeitet:

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.735
Gefällt mir
2
Alter
52
Ort
Enzkreis
es ist so daß eine CNI lange Zeit im Rahmen bleiben kann, u.U. viele Jahre und dann irgendwann geht es halt so nicht mehr und die Werte verschlechtern sich. SUC bekommst Du in der Apotheke, aber in der Internetapotheke bist Du um einiges billiger dran.

Es ist nicht gesagt daß es hilft....

Das mit dem Macrogol fände ich nun mal ganz wichtig, grad durch CNI bekommt die Katze einen sog. STeinkot, eben total hart.
Wird wohl eher das sein als das was die TÄ mit dem Darm vermutet bzw. meiner Meinung nach irgendwas daher gesagt hat weil sie keine Ahnung hat...
Jedenfalls wäre der Katze sehr geholfen wenn der Kot mal weicher wird. Ich verstehe die Leute nicht die ihren Tieren nicht helfen wie möglich und immer noch meinen der Arzt muß es ja am besten wissen. So ist das schon lange nicht mehr, war´s vielleicht auch nie. Haben sich eben nur selbst aufs Podest gehoben und das mit Erfolg leider

LG
Waldi
 
Schokopraline

Schokopraline

Registriert seit
07.02.2016
Beiträge
167
Gefällt mir
0
Ja, ich werd auch langsam sauer. Meine Eltern haben doch schon mal mitbekommen, dass das, was ein Arzt gesagt hat, vollkommener Humbug war. Und nun kommt die Ärztin mit einem verbreiterten Darm daher und niemand denkt auch nur annähernd dran, dass diese Erklärung evtl. keinen Sinn macht. Wieviel gebt ihr denn da? Boby wiegt jetzt nur noch 3,5kg, obwohl er immer über 4 hatte (selbst in schlechten Zeiten).

Die Ärztin meinte übrigens: Es kommt auf jeden Fall von den schlechteren Werten, dass Boby abgenommen hat.
Macht es nicht mehr Sinn, dass es von der Verstopfung kommt, dass er abgenommen hat? Klar, das eine bedingt das andere, aber hier sollte man doch eher ansetzen..
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
6.735
Gefällt mir
2
Alter
52
Ort
Enzkreis
also angefangen habe ich mit 1 Msp., das war bei Lisa zuwenig, sie brauchte einen halben TL, 1x tgl. ins Futter. Und Lisa war sehr heikel und hat es trotzdem gefressen, zum Glück! ich würde vl. mal mit etwas mehr als 1 Msp. anfangen, damit der arme Kerl endlich mal entlastet wird, lieber Durchfall als Plagen beim Absetzen. Wenn es dann zuviel ist, einfach runter reduzieren.

Es ist schon so daß Katzen bei einer CNI sehr abmagern und das auch nicht mehr draufkriegen, das liegt schon an der Krankheit. Lisa hatte auch 1 kg abgenommen, ging nie mehr drauf, obwohl sie gut gefuttert hatte. Das hat irgendwie mit dem Fett in den Nieren zu tun, das sich da abbaut ...oder so.::?
 
Schokopraline

Schokopraline

Registriert seit
07.02.2016
Beiträge
167
Gefällt mir
0
Ja, ich kann mir schon vorstellen, dass es an der Krankheit liegt, aber wenn er halt auch quasi nichts frisst, dann nimmt er natürlich ab und das liegt dann wahrscheinlich an seiner Verstopfung. ::?

Wir probieren es jetzt mal mit einem viertel bis halben Teelöffel. Also ich hoffe, dass meine Eltern es ihm jetzt mal endlich geben. Die Anweisung steht schon ::bg
 
Schokopraline

Schokopraline

Registriert seit
07.02.2016
Beiträge
167
Gefällt mir
0
So, meine Mama hat nun mal mit einem viertel TL angefangen. Wenn das nicht funktioniert, erhöhen wir die Dosis. Endlich!

Ich habe mich außerdem mit Heel in Verbindung gesetzt und soll nun dort anrufen, damit sie mich bezüglich der SUC-Therapie beraten. Die Tierärztin hat sogar angeboten, mit unserer Ärztin gemeinsam einen Therapieplan zu erstellen. Finde ich richtig gut!
 
Muffin6

Muffin6

Registriert seit
29.05.2016
Beiträge
299
Gefällt mir
0
Muffin bekommt schon fast ein Jahr täglich 1/8 Teelöffel Macrogol. Seitdem hatten wir nie wieder Probleme mit Verstopfung. Ich habe mir von Amazon Dosierlöffel bestellt. Damit klappt die Dosierung super.
Die Idee mit dem Rinderfettpulver finde ich super. Das steht bei uns für schlechte Zeiten bereits im Schrank. Letzten Sommer hatte Muffin in einer Krise auch ein halbes Kilo abgenommen. Mittlerweile haben wir es wieder drauf.:lol: Ich animiere ihm zum Fressen, indem ich Leckerlistangen ( die es überall gibt) zerbröselt über das Futter streue. Manchmal mehrmals pro Mahlzeit. Dann nimmt er immer noch etwas. Bei uns muss immer aufgegessen werden, da Muffin unter Diabetes leidet. Wenn gar nichts geht, dann auch gerne immer mal wieder zwischendurch ein Liquidsnack. Da kann man auch gut das SUC untermischen, wenn Boby es so nicht nehmen möchte. Einfach mal ausprobieren. Alles natürlich nicht das Optimale, aber besser als weiter abnehmen.
Verdünnte Katzenmilch bringt immer noch zusätzliche Flüssigkeit in die Mäuse.
LG Carmen
 
Schokopraline

Schokopraline

Registriert seit
07.02.2016
Beiträge
167
Gefällt mir
0
Boby verträgt es wohl auch gut und das mit der Toilette klappt wohl schon mal. ::wgelb

Rinderfettpulver werden wir morgen kaufen. Wieviel gibt man da und wie oft?

Könnt ihr mir sagen, wo ich das SUC oder die Komponenten bestellen kann? Werde am Mo mal mit einer Tierärztin von Heel telefonieren, die dann mit mir einen Therapieplan erstellen möchte.
 
Öhrchen

Öhrchen

Registriert seit
12.12.2006
Beiträge
4.061
Gefällt mir
1
Hi,
vom Rinderfettpulver rühre ich den Krümel-Kater 1 leicht gehäuften Teelöffel ins Nassfutter. So ist die Angabe vom Hersteller (Firma Grau).
Leider gibt es nur große Dosen mit dem Pulver, aber es hält ja eine Weile.
 

Ähnliche Themen


Stichworte

,

engystol ampullen katze

,

surolan nebenwirkungen

,
bauchspeicheldrüseninsuffizienz katze
, cbd für katzen, greift der marder katzen an, katze hat abzess, katze schlaganfall behandlung, cortison für katzen, ist bambus giftig für katzen, eosinophile bei katze zu hoch
Seitenanfang Unten