Kater verweigert Futter seit Einzug

  • Ersteller des Themas kittekatz
  • Erstellungsdatum

kittekatz

Registriert seit
06.03.2014
Beiträge
585
Gefällt mir
1
Liebe Foris,

ich habe seit zwei Wochen zwei Maine Coons, einer ist 1 Jahr und einer 20 Monate. Es sind Abgabetiere, hatten in ihrem Kurzen Leben beide schon zwei Vorbesitzende. Die Abgabe bei den Vorbesitzern erfolgt aber aus von mir nachvollzogenen krankheitsbedingtem Grund, sie waren lieb mit beiden, haben sie aber glaube ich maßlosl futtertechnisch versaut.
Der Kleine ist noch zu retten ;) - er ist umgänglich und ihn kann man in der nächsten Zeit auf besseres Futter umstellen. Der ältere (das ist der mit den Läsionen am Mund: offene Stelle am Mäulchen ) hat die ersten beiden Tage okay gefressen, da war der Kleine noch ängstlich, und seit der Kleine aufgetaut ist, frisst der Große nicht mehr! Was interessant ist: Er wartet mit aufs Essen, wir lassen sogar die Mikrowelle klingeln, geht mit zur Futterstelle, riecht kurz und geht einfach
weg. Oder noch besser, er geht neuerdings immer aufs Klo, nachdem er sich angewidert weggedreht hat.

Gekommen sind sie beide mit Topic und wildes Land aus dem dm. Da hab ich mich schon gewundert. Es hieß, das Essen würde immer (!) in der Mikrowelle angewärmt und noch zusätzlich mit warmem Wasser gepanscht.
Ich habe das alles gemacht und noch viel mehr: Yoshi (so heißt der Verweigerer) frisst eigentlich fast nichts. Er kotet trotzdem täglich, wie auch immer er das macht. Ich kontrolliere den Gewichtsverlauf, er hatte von 7 kilo 200 gramm runter, im Moment Stillstand.
Das ist schon mal alles soweit okay. Ich hatte ihn bei der Ärztin, kein Fieber, Augen klar, soweit in Ordnung. Und er fraß ja lt. Vorbesitzer bei ihnen!

Jedenfalls zermürbt mich dieses Tier, ich gebe es zu. Wir haben jetzt 1000 Sorten Katzenfutter, ich bin bei Felix Lachs und Sardine angelangt. Ich habe das vorher nicht geglaubt! Ich habe die beiden so wie vorher gefüttert, ich habe neue schalen gekauft, ich habe so wie beim Vorbesitzer einen Tisch über die Näpfe gestellt, angewärmt, nicht angewärmt, Stücke, Jelly, Soße, roh .... Leckerli, Trockenfutter.

Ja, Trockenfutter. Da geht er dran. Auch nicht dolle, er nippt halt immer. Zur Vorgeschichte. Er soll angeblich aus einer Zucht kommen (da fragt man sich natürlich, warum wurde so ein typvolles Tier aussortiert, denn er hat keine Papiere). Eine Geschäftsfrau kaufte ihn als kitten für ihren kranken Mann zum Zeitvertreib (das treibt mir die Tränen in die Augen), dort bekam er nur Schrott. Whiskas und billiges Trockenfutter. Der Manns starb nach einigen Monaten und das Tier wurde ausgesondert. Bei seinen Vorbesitzern hatte er es gut, aber ich denke, da waren fressentechnisch schon viel versaut. Und leider auch sozial. Er ist recht unsozial, er toleriert den Kleineren, manchmal tobt er mit ihm, aber unsacht und man merkt, da war nicht viel Prägung und Spiel mit Gleichaltrigen.

Ich habe mich an dem Tier die letzte Zeit abgearbeitet, immer wieder angeboten, absolut keine Linie drin, hinterhergekrochen usw. Schlimm, ich weiß! Könnt Ihr mir helfen, da wieder Linie hereinzubekommen? Ich habe meine beiden lieben Herzenstiere kitty und Uri entweder assistiert gefüttert wegen CNI oder dem uri sein Trockenfutter gelassen, weil er todkrank war. Ich muss erst mal wieder richtig lernen, Katzen zu füttern!
Könnt Ihr mich coachen? Ich bin für alles bereit! Ich würde auch gern barfen oder teilbarfen. Aber erst soll er richtig regelmäßig essen, das wäre mir das Wichtigste.

Danke im voraus, ich hoffe sehr, ich bekomme Hilfe!
 
08.04.2019
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Hiyanha

Hiyanha

Registriert seit
17.03.2019
Beiträge
47
Gefällt mir
6
Ich habe bei Fressverweigerung gute Erfahrung damit gemacht, die Mietze mit einem leckeren Topping über dem Futter zu locken.

Ich halte echt nicht viel von dem ganzen Leckerli-Lockzeug, das es so zu kaufen gibt - aber wenn die Katze sonst überhaupt nicht frisst, wird man halt ziemlich kreativ und muss womöglich auch seine Grundsätze ein bisschen lockern. Das gesündeste Futter bringt ja nichts, wenn es nicht auch in die Katze kommt.

Die Spezial-Anlockmischung, die bei mir bisher noch immer funktioniert hat (aufholzklopf), besteht aus:

20 Ml. Turje Flüssignahrung + 1 Beutelchen Felix Fun Sauce (der Liquid Snack von Vitakraft zieht aber auch gut - und der ist immerhin zuckerfrei) + eine gute Messerspitze Rinderfettpulver zum Appetit anregen.
Das alles gut mischen und dann über das normale, möglichst hochwertige NaFu geben.

Bei uns klappt das echt gut.
 

kittekatz

Registriert seit
06.03.2014
Beiträge
585
Gefällt mir
1
Ich habe alle erdenklichen Toppings probiert, das von Dir werde ich beschaffen bzw. anrühren, bin gespannt.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
308
Gefällt mir
44
Ich habe hier einen Mäkelkater und eine Katze, die fast nichts frisst und werde auch wahnsinnig!
Beim Kater helfen Felix-Beutel - da bekommt er zu jeder Mahlzeit immer etwas aus dem Beutel und geht danach dann auch an das andere, bessere NF. Zusätzlich frisst er TF, im Moment aber nur die großen Kroketten von Wild Freedom. Manchmal frisst er besser, wenn ich ihm den Teller halte oder wenn er irgendwo erhöht sitzt.
Bei meiner Katze hilft es, ihr das Futter auf einem kleinen Tellerchen hinterherzutragen. Aus irgendeinem Grund mag sie meistens nicht mit den anderen im gleichen Raum und zur gleichen Zeit fressen. Wenn ich das Tellerchen aber auf der Couch, wo sie liegt, vor sie hinstelle, wird brav alles aufgefressen :roll:
Als Appetitanreger funktioniert bei uns auch gut Käsecreme, die sie direkt vor dem Fressen vom Finger schlecken.

Ich bin aus mehreren Gründen dazu übergegangen, mehrmals die Woche zu einer Mahlzeit roh zu füttern, da gibt es witzigerweise weniger Probleme. An Tagen, wo die beiden trotz aller Tricks mal wieder ganz schlecht fressen wollen, gibt es jetzt immer ein kleines Stück Rindfleisch als Appetitanreger, das hat meistens Erfolg.

Das angewidert wegdrehen klingt für mich so, als ob Yoshi vielleicht übel ist? Hast du mal ausprobiert, ob es mit Omep besser wird? Oder es liegt doch an seinen Stellen am Mäulchen, die ihm beim Fressen weh tun?

Ich drück dir so die Daumen, dass Yoshi bald gut frisst!
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
308
Gefällt mir
44
Anmerkung entfernt, da sie sich auf einen von uns gelöschten Beitrag bezog. - Das Moderatorenteam

@kittekatz : Yoshi kann gut riechen? Wenn Katze schlecht riechen kann, mag sie ja auch nicht fressen. Hast du schon mal etwas stark riechendes wie Thunfisch pur versucht?
Bezüglich Linie hineinbringen: Das hatte ich auch vor und würde es auch gerne durchhalten, aber wenn die eine Katze zu dünn ist, die andere krank ist.....ist es mir am Ende wichtiger, dass alle fressen.

Wenn Yoshi NICHT abnimmt, kannst du ihm ja das TF lassen und einfach 2 oder 3 x am Tag NF hinstellen. Wenn er nicht frisst, dann zur nächsten Mahlzeit wieder anbieten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Schweik

Schweik

Registriert seit
08.04.2019
Beiträge
12
Gefällt mir
1
Wie fühlt sich der Kater?
 

kittekatz

Registriert seit
06.03.2014
Beiträge
585
Gefällt mir
1
Danke für Deine Nachfrage. Er fühlt sich nicht schlecht, denke ich.
Er frisst auch, aber leider nur schrott. aber immerhin :)
 
Schweik

Schweik

Registriert seit
08.04.2019
Beiträge
12
Gefällt mir
1
Ich wünsche deinem Kater alles Beste und guten Appetit.
 

Ähnliche Themen


Top Unten