Kater verteidigt Klo

Diskutiere Kater verteidigt Klo im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo und danke für die Aufnahme! Die Situation: Wir haben 2 Kater. Sammy ist 2 und Eddy ist 3 Jahre alt. Dann haben wir noch die Emmy, die ist 10...
Edsammy

Edsammy

Registriert seit
21.09.2019
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Hallo und danke für die Aufnahme!
Die Situation: Wir haben 2 Kater. Sammy ist 2 und Eddy ist 3 Jahre alt. Dann haben wir noch die Emmy, die ist 10 Jahre.
Eddy ist ein starker Kater mit etwa 5 kg
und will hier Boss sein. Er vertreibt den Sammy 4,2 kg vom Klo. Mit Emmy hat er es auch mal probiert. Aber die hatte sich erst einschüchtern lassen und war unrein. Später hat sie sich(6,5kg) gewehrt.
Sammy ist nicht selbstsicher. Er ist auch kein Schmusekater. Eddy würde gern ihn mal ablecken, aber Sammy lässt das nicht zu. Die Schlafplätze sind dann meist in verschiedenen Räumen.
Wir haben schon Feliway Friends probiert, aber wirklich gebracht hat das nichts.
Eddy ist eigentlich sehr sozial. Nur nicht gegen den Sammy. Schnucki klaut er dem Sammy aber nicht der Emmy.
Wie stellen wir es an, dass entweder der Sammy selbstischerer wird oder der Eddy ihn in Ruhe aufs Klo gehen lässt?
Vielen Dank
 
21.09.2019
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater verteidigt Klo . Dort wird jeder fündig!
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.973
Gefällt mir
2.442
Guten M🌞rgen und willkommen im Forum Sammy
Also wenn ich es richtig verstehe ist euer jüngster Kater (Sammy) der schüchternste und euer mittlerer Kater (Eddy) derjenige, der das Katzenrudel anführen will?
Und Eddy hat also bisher das Katzenklo versucht zu verteidigen ... auf Dauer erfolglos eurer Granddame Emmy gegenüber aber mit Erfolg gegen Sammy?
Wie du siehst habe ich noch viele Fragen um eure Situation zu Verstehen:
Ist Emmy momentan noch unsauber oder hat sich das nach dem Durchsetzen gelegt bei ihr?
Geht Sammy derzeit denn aufs Katzenklo oder ist er unsauber?
Wie viele Katzenklos habt ihr und wo stehen diese?
Wie sieht es sonst aus? Wird Sammy auch vom Futter oder Wasser vertrieben?
Sind deine Katzen Freigänger?
Was ist ein Schnucki?

Liebe Grüße
Harle
 
Edsammy

Edsammy

Registriert seit
21.09.2019
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Hallo.
Ja. Sammy ist der schüchterne. Aber beim Essen wird er nicht vertrieben. Der Eddy klaut ihm höchstens mal das Schnucki ( Leckerchen). Es gibt sogar Momente, wo sich die beiden mit der Nase begrüßen und sich am Hintern beschnuppern. Aber dann gibt es Momente, wo der große Eddy den kleinen Sammy durch die Wohnung jagd und Sammy sich entweder unter das Bett rettet oder in einer Ecke von ihm gestellt wird.
Wir haben 4 Katzenklos, die an 3 verschiedenen Stellen stehen. Trotzdem sucht sich der Sammy, in seiner Notdurft, manchmal andere Ecken aus. Hinterm Sofa oder Esszimmer. Emmy ist nur selten unsauber und dann nur auf dem Sofa.
Alle 3 dürfen nach draußen. Dank eines GPS wissen wir, dass sich beide Kater draußen nicht über den Weg laufen und jeder sein Revier hat...
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.973
Gefällt mir
2.442
Hm ok, also Sammy hätte Ausweichmöglichkeiten und dennoch weicht er auf andere Ecken aus?
Hast du mal beobachten können nach welchen Situationen er das macht?
Ist er vorher gejagt worden von Eddy?
Oder war es ein bestimmtes Klo, dass Sammy nutzen wollte und wegen Eddy nicht durfte?
Sind es immer die gleichen Stellen im Esszimmer/ hinterm Sofa und wäre es da vllt möglich nach Putzen vllt ein Klo hinzustellen?
Reinigt ihr die Stellen eigentlich mit normalem Putzzeug oder mit einem Enzymreiniger, der sich auch der Geruchspartikel annimmt?
Ich habs vorhin vergessen zu fragen weil ich aufgrund des Alters davon ausging aber: Alle deine Katzen sind kastriert?
Feliway Friends hilft nur in dem Raum, indem es eingesteckt wird. Bedeutet wenn ihr mehrere Zimmer habt, wird es sich leider nicht auf die Wohnung ausbreiten, so dass es eigentlich, in meinen Augen, nur in dem Raum sinnig ist in dem beide sich am häufigsten gemeinsam aufhalten.
Um Sammy und seinen Nerven unterstützend zu helfen gibt es "Nervenfutter" wie z.B Zylkené und Astorin Sedarom (Hah! Habs gefunden!). Beide brauchen aber ihre Zeit und wirken nicht von jetzt auf gleich.
Zylkene bekommst du online aber vielleicht auch bei eurem Vet. (bei meinem ists preiswerter als online hab ich festgestellt)
Wir haben zwei Tierarztpraxen (eine zum Ausweichen wenn die Haustierarztpraxis mal Urlaub macht) und in beiden wird jeweils eines der Nahrungsergänzungen bevorzugt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.220
Gefällt mir
4.713
Ich gehe jetzt zwar mal als selbstverständlich davon aus, aber frage trotzdem …. sind alle Katzen kastriert und wann jede in welchem Alter?
 
Edsammy

Edsammy

Registriert seit
21.09.2019
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Alle Katzen sind kastriert. Ich weiß nicht mehr genau. Aber ich denke, als sie etwa 9 Monate alt waren.
Meiner Frau ist eben noch eingefallen, dass der Sammy angefangen hat, unsauber zu sein, als er nach draußen durfte.
Es gab die Situation, dass er nach innen rannte, um dann auf den Teppich zu pinkeln...
 
Edsammy

Edsammy

Registriert seit
21.09.2019
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Es liegt einzig daran, dass der Sammy vor dem Eddy Angst hat. Die Frage ist, was man machen kann...
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.220
Gefällt mir
4.713
Es gab die Situation, dass er nach innen rannte, um dann auf den Teppich zu pinkeln
Diese Beobachtung geht meiner Ansicht auch in die Richtung, in der ich es bereits nach deinen bisherigen Beschreibungen vermutet habe.
Für mich sieht es bei Eddy ganz nach Matcho- Gehabe und Boss sein wollen aus.
Dabei spielen auch nicht die Kilos des Körpers ein große Rolle, sondern mehr die früheren Erfahrungen, die er vielleicht mal durch seine Hormone "erlebt" hatte (durch markieren) und in seiner "Blütezeit seiner männlichen Hormone" DER KING sein konnte und das damals ganz sicher auch der älteren Emmy gezeigt hat.
Emmy hat sich aber durch ihre Erfahrung und das Alter dagegen wehren können, da musste er dann irgendwann klein beigeben.

In Sammy hat er nun ein neues und durch das Alter noch unterlegenes Opfer gefunden, an dem er den Boss heraus kehren kann.
Bei einer Kastration erst nach Eintritt der Geschlechtsreife (und die war bei einer Kastration erst mit 9 Monaten mit Sicherheit bereits erreicht), kann sich das markieren als "Dominanz-Gehabe" durchaus bei manchen Katern verfestigt haben und zur Angewohnheit bei seinem Machogehabe geworden sein.

Wir haben in unserer Gruppe mit 4 Katzen auch solch einen "Möchtegern Macho" dabei.
Unser Flecki war die ersten Jahre seines Lebens mit seinem Wurfbruder Moritz unkastriert zusammen nur auf der Straße als Streuner …… später haben wir beide bei uns aufgenommen.
Nur als reine Wohnungskater zeigte sich dann bald, das sein Kumpel Moritz das "sagen" hatte …… es reichte schon, wenn Moritz den Flecki mit starrem Blick anguckte, dann verschwand Flecki und legte sich irgendwo anders hin, ohne das die beiden miteinander gekämpft haben. Daher haben wir eigentlich angenommen, das Flecki gut sozialisiert ist und niemals aggressiv kämpfen würde.
Für unsere Ansicht, das Flecki sozialisiert und friedlich ist, dafür sprach auch die Tatsache, das Moritz FIV infiziert war (das ja auch durch blutige Katerkämpfe übertragen wird) und wir nach Moritz Tod bei Flecki mehrfach testen ließen und das Ergebnis war …. Flecki hatte kein FIV,,,,,also auch früher auf der Straße und unkastriert keinerlei Macho Verhalten.

Als wir dann nach einigen Jahren Moritz wegen Zungenkrebs einschläfern lassen mussten, da sollte Flecki einen neuen in etwa gleichaltrigen Kumpel bekommen und wir holten Paulchen aus dem Tierheim
Bei der Zusammenführung mit dem Neuzugang Paulchen gab es dann aber riesige Probleme mit Flecki. Flecki hat zum Glück nicht angefangen zu markieren oder wild zu pinkeln ….. aber er mutierte zum Macho auf andere Weise.
Er sprang Paulchen immer von hinten an und biss oder kämpfte ständig wie blöd ….. dazu kam dann noch dieses "Indianergeheule", wenn er zum Angriff überging.
Außerdem kam dann noch "Klomobbing", immer wenn Paulchen aufs Katzenklo ging, stellte er sich vor das Klo und ließ ihn nicht mehr raus, oder während des pinkeln patsche er nach ihm.
Paulchen hörte dann schon immer gleich auf zu pinkeln und kam meist sofort wieder raus aus dem Klo, wenn er nur hörte, das Flecki sich näherte ….. einfach damit er dem Kampf aus dem Wege ging und noch rechtzeitig raus kam (obwohl es offene Klos, also ohne Haube waren).

Dieses dumme Verhalten von Flecki kommt auch jetzt immer mal wieder durch und wir müssen dabei eingreifen.
Bei uns läuft das dann oft so ab ….. Paulchen muss, also läuft er vor uns seine Runden und kräht dabei laut...… wir dann Paulchen musst du???, dann komm mit …..Paulchen geht vor uns her ins Katzenklo und wir stehen wie "Wächter" davor …… das hält aber Flecki nicht immer davon ab, das er trotzdem versucht den Paulchen aus dem Klo raus zu stänkern und sich erst verzieht, wenn wir ihn einfach schnappen und in eine andere Richtung schieben ….. Paulchen geht dann wieder zurück ins Klo, macht sein Geschäft ….. und wir "schieben Wache".
Ein Vorteil ist es bei uns zusätzlich, das wir eine sehr weitläufige Wohnung haben und daher auch jeweils 2 Klos nebeneinander in verschiedene Räume stellen konnten, das Flecki es nicht unbedingt mit bekommt, wenn Paulchen am anderen Ende der Wohnung in ein Klo geht, wenn er selbst gerade irgendwo liegt und schläft.

Diese lange Erzählung nur mal als "Vergleich" wie sich das bei Kater-Machos allgemein so verhalten kann.

Wir haben dieses Machogehabe von Flecki nur durch die Tabletten "Zylkene 75" in den Griff bekommen, z.B. diese hier ….

Zylkene 75mg 30 Kapseln Hund/katze 10 Kg günstig kaufen | eBay

Dieses Mittel ist ein Nahrungsergänzungsmittel und hilft den Katzen von altgewohnten Verhaltensformen, Ängsten und Aggressionen wieder runter zu kommen und dabei ausgeglichener und auch selbstsicherer zu werden...... und es hat keinerlei schädliche Nebenwirkungen.
Wir haben es Flecki ca. 4 Monate lang gegeben, danach war dann endlich Friede zwischen den beiden, auch dann wenn wir nicht dabei sind.

Inzwischen hat sich bei uns wieder einiges verändert …. zu den 2 Katern sind noch 2 Kitten-Mädchen dazu gekommen.
Beide Kater haben beide Kittenmädchen sofort liebevoll aufgenommen.
Jetzt sind die beiden Kitten ca. 2 Jahre alt und fangen mehr an ihren Platz in der Gruppe zu behaupten …...die eine mischt sich bei jedem und allem immer blitzschnell mit ein, ist aber sehr selbstbewusst dabei und total "über den Dingen stehend" ….. die andere fängt a z.B. beim warten auf Futter an, alle die um sie dann rum stehen zu "kloppen", bisher noch ohne Krallen.
Mit Paulchen verstehen sich die beiden Mädchen einfach super und lassen den auch mehr in Ruhe, bzw. suchen oft direkt seine Nähe als ihr Beschützer.

Durch diese neue Situation merken wir immer öfter, das bei Flecki wieder seine Machoart mehr durch kommt …. er fängt wieder an, den Paulchen auf dem Klo zu mobben.
Wir hatten jetzt 5 Jahre Ruhe vor seinem Macho-Verhalten und durch die neuen Versuche der Gruppe zu klären, wer denn nun der Boss ist, fängt Flecki auch wieder an sich "zu beweisen".
Ich werde daher wieder anfangen, ihm eine kurze Zeit die Zyklene Tabletten zu geben, damit er das wieder ablegt und trotzdem selbstbewusst, aber friedlich sich verhält.

Ich kann euch also aus meiner Sicht und Erfahrung nur raten, es mal für Sammy und auch für Eddy mit diesen Zyklene zu probieren.
Dem einen hilft es von seinem Dominanzgehabe runter zu kommen ….. und dem anderen stärkt es das Selbstbewusstsein und nimmt ihm die Ängste.

Die Zylkene bekommst du entweder beim Tierarzt, oder im Internet.
Wenn du hier im Forum unter Suche "Zylkene" ein gibst, dann wirst du auch viele Erfahrungsberichte darüber lesen.

Gegen die bisher entstanden Pinkel-Flecke solltest du einen Enzym-Reiniger verwenden, z.B. "Bio-dor" das reinigt dann nicht nur, sonden "entduftet"
auch den Uringeruch, der sonst für feine Katzennasen immer noch zu riechen ist und dazu führt, das dann dort immer wieder hin gepinkelt wird.
Mit einer Schwarz- bzw. Blaulichtlampe findest du auch alle Stellen, wo mal eine Pinkelstelle war und kannst dann gezielt reinigen und entduften.
Biodor bekommst du auch im Internet, einfach mal vorher die Preise vergleichen.

Viel Glück und Erfolg!
LG Waltraud
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.973
Gefällt mir
2.442
Meiner Frau ist eben noch eingefallen, dass der Sammy angefangen hat, unsauber zu sein, als er nach draußen durfte.
Es gab die Situation, dass er nach innen rannte, um dann auf den Teppich zu pinkeln...
Ok seit wann darf Sammy raus? Also als Zeitspanne gesehen um zu wissen wie lange dann wohl die Unsauberkeit ins Verhalten "eingeschlichen" hat.

Und bei der Situation ... hat ihn da Eddy zurück reingetrieben oder hätte es eine andere Katze auch sein können?

Es liegt einzig daran, dass der Sammy vor dem Eddy Angst hat. Die Frage ist, was man machen kann...
Du kannst halt sein Nervenkostüm (nennen wirs mal einfachheitshalber so) ein wenig festigen durch Zylkene oder Astorin Sedarom wenn sich jemand bei dir mit Homöopathie auskennt, kennt der vielleicht auch noch eine Hilfe um dem jungen Kater ein wenig mehr Ruhe und Gelassenheit zu vermitteln.
Das mit dem Enzymreiniger steht jetzt schon dreimal drin .. ich denk den Rest dazu wirst du dir eh ergooglen oder schon wissen.
Wenn du die Chance hast könntest du auch ein Katzenklo dahinstellen wo Sammy sich erleichtert .. jedoch würdest du dann indirekt akzeptieren, dass er das dann auch so und nicht nur in der seelischen Not als Toilette nutzen kann.

Nur eine Idee: Wenn Eddy Sammy anstalten macht zu putzen und Sammy abhaut ... könnte auch Eddy der Meinung sein Sammy riecht nicht genug nach Rudel (also auch nach ihm). Einen Gemeinschaftsgeruch kannst du bei allen drei Katzen auch erreichen, indem du alle drei mit der gleichen Bürste bürstest und so den Geruch des einen auf den andern überträgst. Ich hab dafür meist eine dieser Baby Bürsten, Duschbürste oder etwas Striegelartiges weicheres genommen, mit dem sich mehr Duftstoffe also mit einem dieser Eisenbürsten übertragen lassen.
Wie geschrieben, ist nur ne Idee ... aber drei Katzen streicheln mit einer Bürste immer mal wieder kostet eher nur was Zeit und tut den Katzen bestimmt gut. So ne Bürste findet sich meist irgendwo im Haushalt

Je nachdem wie Sammy sich euch gegenüber verhält kannst du sein Vertauen in euch und auch in sich stärken wenn du ihm Zuwendung zukommen lässt und mit ihm spiels und "arbeitest". Klickertraining oder auch Tricks sind z.B mit Leckerchen verbunden eine Klasse Idee um sich mit dem Kater mehr zu beschäftigen und ihm auch zu zeigen "Hei du kannst was, du wirst gelobt." Nicht nur Hunde stehen auf Lob hab ich gemerkt. Meine 15 Jahre alte Dame findet "high five" gar nicht mehr so schnöde, seitdem der neue Kater da ist und sie beobachtet während sie mit mir Tricks macht. Beim alten Kater war sie eher die langsamere und fand das ganze doof. Jetzt steht sie voll drauf, dass sie was mit mit macht, was unser Neuzugang noch nicht kann, und der guckt zu und lernt.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.476
Gefällt mir
3.325
Nur eine Idee: Wenn Eddy Sammy anstalten macht zu putzen und Sammy abhaut ... könnte auch Eddy der Meinung sein Sammy riecht nicht genug nach Rudel (also auch nach ihm). Einen Gemeinschaftsgeruch kannst du bei allen drei Katzen auch erreichen, indem du alle drei mit der gleichen Bürste bürstest und so den Geruch des einen auf den andern überträgst.
Da hat Harle eine hervorragende Idee! Das mit dem "fremden Geruch" stelle ich auch bei meinen immer wieder fest. Da kommt eine Katze herein und die anderen schnuppern wie wild an ihr und wollen sie nicht in Ruhe fressen lassen. Die riecht dann irgendwie "fremd", weil sie sich entweder irgendwo gewälzt hat oder vielleicht mit einer Katzenfreundin geschmust hat.
Erst wenn eine der anderen Katzen sie dann geputzt hat oder sie sich auf einen der normalen Liegeplätze (die nach Familie riechen) gelegt hat, ist Ruhe.

Zylkene, Bachblüten oder Homöopathie können helfen, dass Sammy selbstbewußter wird und Eddy etwas weniger machohaft. Würde ich also an eurer Stelle unbedingt ausprobieren.

Wie verhaltet ihr euch denn, wenn Eddy hinter Sammy her ist oder ihm Leckerli klaut?
Bei mir gibt es ein klares, lautes Nein, wenn einer dem anderen etwas wegfressen will - und das wirkt :giggle: Leckerli füttere ich aber sowieso nur direkt aus der Hand.

Was mir noch zu denken gibt: auch Emmy benutzt laut deiner Schilderung manchmal nicht das Kaklo. Was für Kaklo habt ihr, welche Streu benutzt ihr und in welchen Räumen stehen die Klos?
Habt ihr mal alles gewechselt, also andere Kaklo, andere Streu, andere Stellen?
 
Edsammy

Edsammy

Registriert seit
21.09.2019
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Emmy geht schon auf das Katzenklo. Aber hin und wieder , pinkelt sie auf das Sofa. Ist aber selten geworden. Und wir schützen diese mit Malerfilz.
Wir haben schon seit Jahren das gleiche Streu.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.195
Gefällt mir
3.669
Hallo,

gibt es die Möglichkeit in ein geeignetes Zimmer eine Katzenklappe mit Chip einzubauen? In dieses Zimmer 2 Klos stellen, alleine für Sammy...Dann hat einen Rückzugsort und kann immer ungestört aufs Klöchen gehen... Was wirklich sehr wichtig wäre...
Die anderen Maßnahmen die hier genannt wurden dennoch zusätzlich machen :-)

LG Jo
 
Edsammy

Edsammy

Registriert seit
21.09.2019
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Ich Danke für die Tipps. Ich habe angefangen, sie zu bürsten und habe ein weiteres Klo aufgestellt.
Sind wir mal gespannt
 
Thema:

Kater verteidigt Klo

Kater verteidigt Klo - Ähnliche Themen

  • Input gesucht - wie würde man am besten einen neuen Kater bei Freigängern integrieren?

    Input gesucht - wie würde man am besten einen neuen Kater bei Freigängern integrieren?: Seit Motzis Tod merke ich, dass mein Kater Zwacki einsam ist und ihm ein Spiel- und Kuschelpartner fehlt. Zwar spielt er beim täglichen...
  • Katze hat angst vor Kater

    Katze hat angst vor Kater: Hallo ihr Lieben! Ich habe leider ein Problem mit meinen beiden Katzen. Vor einem Jahr habe ich aus dem Tierheim einen Kater adoptiert. Er ist...
  • Katzenwelpe zu älterem Kater

    Katzenwelpe zu älterem Kater: Liebe Katzenfreunde, jetzt bitte, mich nicht für völlig verrückt halten, es kommt mir selbst nicht geheuer vor! Im letzten September habe ich...
  • Kitten kommt in Katers Revier

    Kitten kommt in Katers Revier: Hallo, ich brauche dringend hilfe. Ich habe Dienstag (8.6.21) mein Kittenmädchen Bailey abgeholt. Sie ist am 29.04.21 geboren, also eigentlich...
  • Wahl eines Spielpartners für unseren Kater (7 Monate alt)

    Wahl eines Spielpartners für unseren Kater (7 Monate alt): Guten Tag, Wir suchen aktuell nach einem Freund für unseren 7 Monate alten kastrierten Wohnungs-Kater. Die Suche nach einem Kater im genau...
  • Ähnliche Themen
  • Input gesucht - wie würde man am besten einen neuen Kater bei Freigängern integrieren?

    Input gesucht - wie würde man am besten einen neuen Kater bei Freigängern integrieren?: Seit Motzis Tod merke ich, dass mein Kater Zwacki einsam ist und ihm ein Spiel- und Kuschelpartner fehlt. Zwar spielt er beim täglichen...
  • Katze hat angst vor Kater

    Katze hat angst vor Kater: Hallo ihr Lieben! Ich habe leider ein Problem mit meinen beiden Katzen. Vor einem Jahr habe ich aus dem Tierheim einen Kater adoptiert. Er ist...
  • Katzenwelpe zu älterem Kater

    Katzenwelpe zu älterem Kater: Liebe Katzenfreunde, jetzt bitte, mich nicht für völlig verrückt halten, es kommt mir selbst nicht geheuer vor! Im letzten September habe ich...
  • Kitten kommt in Katers Revier

    Kitten kommt in Katers Revier: Hallo, ich brauche dringend hilfe. Ich habe Dienstag (8.6.21) mein Kittenmädchen Bailey abgeholt. Sie ist am 29.04.21 geboren, also eigentlich...
  • Wahl eines Spielpartners für unseren Kater (7 Monate alt)

    Wahl eines Spielpartners für unseren Kater (7 Monate alt): Guten Tag, Wir suchen aktuell nach einem Freund für unseren 7 Monate alten kastrierten Wohnungs-Kater. Die Suche nach einem Kater im genau...
  • Top Unten