Kater verschwunden und schwer verletzt wieder aufgetaucht

  • Ersteller des Themas Lorayne
  • Erstellungsdatum
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.398
Gefällt mir
0
Alter
55
Ort
NRW
Ach das freut mich
so.
Jetzt geht es wieder aufwärts mit dem tapferen kleinen Kerl.
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.247
Gefällt mir
17
Ort
NRW
Das sind sehr schöne Nachrichten ::wgelb

Ich freue mich für euch. Bald kann er bestimmt wieder fressen.

Die Daumen bleiben weiterhin für den Schatz gedrückt ::knuddel
 
_hannibal_

_hannibal_

Registriert seit
31.05.2018
Beiträge
69
Gefällt mir
0
Ort
Am A.d.W.
Dankeschön fürs Daumendrücken es hat geklappt ::w
Er kann leider nicht fressen und muss durch eine Sonde ernährt werden. Ab und an leckt er ein bisschen Futter, der Wille ist da aber die Schmerzen leider auch :-(
Ich denke aber, das wird auch wieder werden, er muss auf jeden Fall wieder etwas zulegen. In seiner besten Zeit brachte er (ohne dick zu sein) 7kg auf die Waage. Er ist ein riesen Kerlchen und jetzt mit 3,6 kg VIEL zu dünn. Den Winter über hatte er nun nur 5,4 kg... wäre es mal besser bei den 7kg geblieben :-/ ... aber manchmal hat er einfach nicht soo viel Hunger obwohl ich ständig hinterher bin. Ich könnte ja mal ein Bild posten, dass ihr wisst wie er aussieht :-)!
@waldi ja er ist gechipt das ist bei Freigängern meiner Meinung nach sehr wichtig.

Hat er eine Sonde im Hals oder durch die Nase? Ich hoffe im Hals.

Wenn du Tipps möchtest, was ich so festgestellt habe, meld dich ruhig.

Futter zum Päppeln kann ich dir das Hills a/d empfehlen. Gruselige Marke, ich weiß, aber zum zunehmen super und das Futter lässt sich gut als Brei für die Sondennahrung zubereiten. Unser normales Futter, konnte ich nie so weich und flüssig mixen.



Wie oft und wieviel sollst du am Tag füttern? Mir wurde nahe gelegt, nicht mehr als 40ml pro Fütterung zu füttern um zu verhindern dass er erbricht. Das wäre mit einem verschlossenen Maul fatal. Daher haben wir alle 2 h gefüttert und das so lang, bis seine Tagesmenge aufgebraucht war.



Loui hatte auch abgenommen, aber nicht so viel. Er ist von 6,8 auf 5,5 Kilo runter.


Edit: Sorry, hab vor lauter rattern im Kopf ganz vergessen - Jeaaaaaaahhhhhh :dance3::party::drinks::dance2::yahoo:
 
Zuletzt bearbeitet:

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Ein wunderschöner Kerl ist er und ich bin sooo froh, dass er mit all seinen Blessuren es doch wieder nach Hause geschafft hat!
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.081
Gefällt mir
16
Ort
Im Garten
Wirklich ein imposanter Kerl. Ich freue mich dass es ihm besser geht.::l
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
2.393
Gefällt mir
13
Ort
Rheinland-Pfalz
Wow, bei Deinen Berichten habe ich nie an einen sooo großen Kater gedacht. Was für ein hübscher Kerl. ::l::l::l

Die Größe erinnert mich ein bisschen an meinen Tiger, der hatte 8 kg, gut genährt, aber nicht übermäßig dick.

3,6 kg ist für den Riesen natürlich wenig, aber er hat sich ja auch einige Tage nach Hause geschleppt, wo er nichts mehr fressen konnte, der Arme. :-( Zum Glück heilen solche Verletzungen bei Katzen doch relativ schnell, so dass er hoffentlich bald wieder futtern kann. Auch wenn das etwas dauern wird bis es wieder im Normalbereich ankommt. Hier bleiben jedenfalls die Daumen gedrückt.
 

Lorayne

Guest
Ja der ist schon ziemlich groß ::bg
Es geht ihm soweit gut und er ist jetzt wieder zu Hause. Allerdings stehen seine Augen noch ziemlich schief und er ist (verständlicher Weise) total müde.
Ich hoffe, dass er bald wieder eigenständig frisst, die Sonde geht durch den Hals nicht durch die Nase.

Wie lange wird es wohl dauern bis er wieder eigenständig frisst? Eben hat er ein minikleines Häppchen von seinem Futter genommen aber dann war auch wieder Ende.

Hoffenrlich nimmt er bald wieder zu es ist so ein miserabler Anblick ihn so dünn zu sehen :cry:
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Ist die Sonde noch nicht gezogen? Wie lange wird sie vermutlich noch drin bleiben?
Dann wird er - außer Sauce - auch noch nicht fressen können, das Futter geht ja kaum an der Sonde vorbei!?
Frag doch Hannibal im Zweifelsfall, die hat doch mit ihrem Loui dsas Gleiche durch!
 

Lorayne

Guest
Ja die ist noch drin mir wurde aber gesagt, dass die Sonde beim Essen nicht stört und wir ihm trotzdem Essen anbieten sollen.
Diese Sondenernährung ist eine Qual für ihn, er findet dad richtig besch***** und versucht andauernd sich loszureißen und abzuhauen
 
Kalimera

Kalimera

Moderator
Registriert seit
20.01.2006
Beiträge
3.215
Gefällt mir
5
Ort
Münsterland
Die Sonde stört nicht beim Essen, sie können ganz normal fressen, auch Trockenfutter oder Leckerchen; die Katzen können auch Haarballen erbrechen trotz Sonde (wobei da natürlich die Gefahr besteht, dass die Sonde mit hochgewürgt wird).
Wieviel Sondenkost gibst Du ihm denn pro Tag? Die Sonde ist natürlich, wenn er sich das gefallen lässt, eine Gelegenheit, ihn gewichtsmäßig aufzupäppeln.
Dafür könntest Du z.B. das a/d-Futter von Hills mit Reconvales tonicum mischen.
Ich drücke ganz fest die Daumen, dass er bald wieder selbständig frisst.
 

Lorayne

Guest
Der Tierarzt meinte ich soll nichts an pürriertem Futter durch die Sonde geben, da sie sonst verstopft. Aber ich wüsste nicht wie die verstopfen soll ich habe jetzt schon total oft gelesen, dass Leute das gemacht haben und es hat ja anscheinend immer geholfen und nicht geschadet!
 
Kalimera

Kalimera

Moderator
Registriert seit
20.01.2006
Beiträge
3.215
Gefällt mir
5
Ort
Münsterland
Wozu ist die Sonde denn da, wenn Du ihm darüber nichts zu essen geben sollst ::? ? Hills a/d mit Wasser verdünnt kann man total gut über die Sonde geben. Und immer gut mit Wasser nachspülen. Dann verstopft sie nicht. Und wenn doch, dann kann man mit Cola (nicht Cola light, sondern die "normale" Cola) spülen, das beseitigt die Verstopfung in der Regel.
 
_hannibal_

_hannibal_

Registriert seit
31.05.2018
Beiträge
69
Gefällt mir
0
Ort
Am A.d.W.
Wozu ist die Sonde denn da, wenn Du ihm darüber nichts zu essen geben sollst ::? ? Hills a/d mit Wasser verdünnt kann man total gut über die Sonde geben. Und immer gut mit Wasser nachspülen. Dann verstopft sie nicht. Und wenn doch, dann kann man mit Cola (nicht Cola light, sondern die "normale" Cola) spülen, das beseitigt die Verstopfung in der Regel.

Die haben schon recht. Wenn jemand auf die Idee kommt futter aus Dose durch den Schlauch zu pressen, kann der Schlauch natürlich verstopfen. Jedes Futter ist für eine Sondenernährung nicht geeignet.

Hills a/d kann ich ebenfall empfehlen, das haben wir Loui die drei Wochen auch gegeben.


Den Tipp mit der Cola finde ich für eine Katze sehr befremdlich, wenn ich ehrlich bin.
 
Kalimera

Kalimera

Moderator
Registriert seit
20.01.2006
Beiträge
3.215
Gefällt mir
5
Ort
Münsterland
Du sollst der Katze ja nicht einen Liter Cola einflößen. Mal spült mit ein paar Milliliter. Ein paar ml Cola schaden der Katzen ganz sicher nicht. Und man vermeidet damit den Weg in die Tierklinik und den damit verbundenen Stress.
Und bevor ich eine neue Sonde legen lasse, wobei die Narkose sicherlich sehr viel gefährlicher ist für Katzen als ein paar ml Cola, versuche ich es lieber so.
Was würdest Du machen, wenn die Sonde verstopft ist?
 

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.200
Gefällt mir
2
Hannibal, sag doch mal, wie genau Du das Hills verdünnt hast, dass es problemlos durch die Sonde passt, dann kann Lorayne das doch auch so machen und weiß, dass es funktioniert!
 
_hannibal_

_hannibal_

Registriert seit
31.05.2018
Beiträge
69
Gefällt mir
0
Ort
Am A.d.W.
Hannibal, sag doch mal, wie genau Du das Hills verdünnt hast, dass es problemlos durch die Sonde passt, dann kann Lorayne das doch auch so machen und weiß, dass es funktioniert!

Wir schreiben uns schon. Aber ich hab das a/d mit warmem Wasser im Smoothiemixer püriert, in ein Schraubglas abgefüllt, und konnte somit den ganzen Tag portionieren.
 

Ähnliche Themen


Stichworte

katze trockenfutter zahnstein

,

,

netzkatzen katzenforum

Seitenanfang Unten