Kater verschwunden und schwer verletzt wieder aufgetaucht

  • Ersteller des Themas Lorayne
  • Erstellungsdatum

Lorayne

Guest
Hallo,
Leider bin ich hier, weil mein Katerchen seit 4 Tagen spurlos verschwunden ist. Er ist ein sehr regelmäßiger Freigänger: Er geht immer um 6 raus und ist Abends um 5 wieder da... IMMER. Deswegen glaube ich, dass etwas
furchtbares passiert ist. :-(
Ich bin schon alle Wege abgegangen, habe Nachbarn befragt und bei Tasso ist er registriert. Er ist zudem SEHR scheu, weswegen ich nicht glaube, dass er "geklaut" wurde... sieht er einen Fremden, ist er in 0,2 Sekunden weg. Sogar Leute die zu uns nach Hause kommen durften nicht einmal streicheln. Ich hingegen bin seine Bezugsperson. Sobald er mich hört wenn ich von der Arbeit komme Miaut er irgendwo draußen und kommt sofort kreischend nach Hause gerannt ::l
Er hat noch nie gebissen,gekratzt und ist so eine liebe Seele. Ich glaube einfach nicht, dass er freiwillig so lange draußen ist.
Es ist grausam, ich weiß nicht was ich noch tun könnte...
 
27.05.2018
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.433
Gefällt mir
14
Du kannst Aushänge verteilen und ihn krank schreiben.
Die Menschen werden dann sehr wachsam.

Hast Du die Nachbarn gefragt ob er vielleicht eingesperrt sein kann?
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.153
Gefällt mir
81
Hallo, welch trauriger Anlass...
Du könntest eine Hundestaffel (K9) beauftragen...
Zu den Aushängen würde ich noch Handzettel in Briefkästen der Nachbarn im näheren Umkreis werfen.
Evtl. gibt es für eurer Dorf, oder Stadtteil eine Facebookruppe wo du ihn als vermisst melden kannst.
Außerdem alle Tierheime und Tierärzte anrufen und aufsuchen, ob dein Kater abgegeben wurde.

Halt uns auf dem laufenden, ich drücke die Daumen!!!!
 

Lorayne

Guest
Es sind alle Nachbarn benachrichtigt und die haben auch (hoffentlich) alle geschaut ob sie in eingesperrt haben könnten.
Das mit den Aushängen ist eine gute Idee eventuell meldet sich darauf ja einer! Das mache ich dann auf jeden Fall noch...
Ich hoffe nur, dass er sich nicht verlaufen hat hier bei uns gibt es tausende Wälder und Wiesen und Felder die Kilometerweit weiß Gott wohin führen :roll: ... aber normal finden Katzen ja auch zurück.
Facebook könnte auch noch eine gute idee sein!! Unglaublicher Weise gehöre ich zu den Menschen die kein Facebook haben *lach* ... ich frage einfach mal eine Freundin ob sie dad für mich macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.416
Gefällt mir
23
Ich glaube nicht, dass Katzen sich überhaupt verlaufen können, wenn sie von Zuhause aus losgehen.
Ich stelle mir am ehesten vor, dass er eingesperrt ist - schau doch nochmal gründlich in der Gegend, ob da selten benutzte Gartenhütten, Scheunen oder zum Verkauf stehende verlassene Häuser stehen. Dort unbedingt bei Dämmerung, wenn es ruhiger ist, rufen und/oder mit der Leckerlidose klappern!
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.153
Gefällt mir
81
Du könntest hier auch fragen, ob jemand eine gute Tierkommunikatorin kennt...
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.153
Gefällt mir
81
Wenn sie gut ist, ja... Habe schon oft gehört das Katzen so wieder nach hause kamen, oder gefunden wurden.
 

Lorayne

Guest
Bisher bin ich jeden Abend losgezogen um zu suchen, leider ohne Erfolg. Er ist immernoch nicht da. Die Nachbarn denken bestimmt schon, dass ich einen an der Klatsche habe! Habe mich vor jede Garage und jeden Schuppen gestellt und gerufen...Vorgestern war ich sogar Nachts um 1 Uhr unterwegs ::?


Ich weiß nicht recht, wie er durch eine Kommunikatorin zurückkommen sollte, vor allem wenn er wirklich irgendwo eingesperrt ist.

Hoffentlich ist er noch am leben..... man hört ja oft, dasd manche Katzen nach WOCHEN zurückgekehrt sind. Aber die Ungewissheit ob er wieder kommen wird...
 
Zuletzt bearbeitet:
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.153
Gefällt mir
81
Also, meine Minja ist neulich verschwunden, sie war über 30 Stunden weg.
Eine TK hat herausgefunden, dass Minja sehr verschreckt war vor irgendetwas und geflüchtet ist. Sie hat ihr gesagt, dass sie jetzt nach hause kann und keine Angst mehr haben braucht. Kurz danach kam sie...
Leider kann ich sie nicht empfehlen, da sie nur noch für Bekannte tätig ist.
In deiner Situation würde ich alles versuchen.

LG Jo
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.433
Gefällt mir
14
Ich habe die Adresse wenn Du das in Anspruch nehmen möchtest. ::w
Also zumindest die Vertretung. Aber die ist auch ganz klasse.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lorayne

Guest
Oha, ich habe bisher nicht wirklich an so etwas geglaubt. Ist das denn wirklich so, dass es funktioniert? Und angenommen er wäre nicht mehr am leben (was ich nicht hoffe, es wäre das schlimmste für mich), könnte die TK ihn dann überhaupt erreichen?
Ich habe so eben alle Flugzettel ausgeteilt und bei Facebook hat eine nette Nachbarin eine Anzeige gemacht... ich hoffe sehr, dass er bald wieder da ist:cry:
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.377
Gefällt mir
35
Ich drücke ganz fest die Daumen das er wieder kommt ::wgelb
 

Lorayne

Guest
Hallo an Alle,
er ist wieder aufgetaucht, allerdings in einem lebensbedrohlichen Zustand. Ich weiß nicht wo er war und wie er es nach Hause geschafft hat aber nun ist er stationär beim TA und wird dort versorgt. Sein Gesicht ist zerquetscht und der Kiefer zertrümmert... wahrscheinlich (laut TA) wurde er angefahren oder ist irgendwo runter gefallen. Sie kann es sich auch nicht erklären.
Wir hoffe so sehr, dass er es schafft. Ich kann nicht in Worte fassen wie es mir jetzt geht... ich bin froh, dass er wieder da ist aber das ist wirklich eine Katastrophe.

Ich danke Euch für die Hilfe und die lieben Worte!
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.416
Gefällt mir
23
GsD hat er es zumindest bis nach Hause geschafft und ich hffe, die TÄ ist gut und kann ihm umfassend helfen!
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.433
Gefällt mir
14
Wenigstens ist er zuhause.
Abet so ein schrecklicher Unfall. Das arme Tier.
Ich bete, dass er es schafft. ::knuddel
 
Flosi

Flosi

Registriert seit
26.11.2017
Beiträge
1.377
Gefällt mir
35
Gsd hat er es noch nach Hause geschafft. Ich drücke die Daumen das ihm geholfen werden kann ::knuddel
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.584
Gefällt mir
2
Ach du meine Güte, hoffentlich schafft es der tapfere Kerl, hier werden ganz fest die Daumen und Pfoten für ihn gedrückt.
 
ChicadelaPalma

ChicadelaPalma

Registriert seit
01.08.2009
Beiträge
5.289
Gefällt mir
39
Hier werden alle Daumen gedrückt::l
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
16.416
Gefällt mir
23
In einem anderen Forum kam ein Kater mit genau solchen Verletzungen nach Hause, schweres Schädel-Hirn-Trauma mit Zertrümmerung des Ober- und Unterkiefers, Augenverletzung und anderes mehr - diese Dosine hat ihn in eine TK gebracht, wo sie ihn so unglaublich kompetent versorgt haben, dass er es gut überstanden hat.
Er bekam z.B. eine Blockierung der Zähne, damit er den Kiefer nicht bewegen kann, gleichzeitig eine Sonde zur Ernährung in die Speiseröhre - das hat so gut funktioniert, dass der Kater das mit unglaublicher Hingabe der Familie gut überstanden hat. Hatte ich auch nicht für möglich gehalten, bin total angetan und überrascht.
Ich habe der TE den Link dazu geschickt und hoffe, sie kann damit etwas anfangen und ihren Kater retten!
 

Ähnliche Themen


Schlagworte

katze trockenfutter zahnstein

,

,

netzkatzen katzenforum

Top Unten