Kater verhungert.. hilfe!!!

Diskutiere Kater verhungert.. hilfe!!! im Bauchspeicheldrüse (Pankreas) Forum im Bereich Krankheiten-Innere; Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und der Mensch zu meinem Kater Edison. Ich habe ihn als 7jährigen aus dem Tierheim geholt. Im Moment macht...

Edison

Registriert seit
21.03.2017
Beiträge
13
Gefällt mir
0
Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und der Mensch zu meinem Kater Edison. Ich habe ihn als 7jährigen aus dem Tierheim geholt. Im Moment macht er mir sehr große Sorgen und ich denke er macht nicht mehr lange, wenn es so weiter geht. Der Liebe frisst einfach nichts mehr, obwohl er andauernd fressen einfordert. Wir haben alles was es
an fressen gibt schon ausprobiert. Und weil er zusehends abmagert haben wir sogar die komplette billigfutterpalette durch. Nichts mag er und wenn er doch mal was frisst, bricht er es kurze Zeit später wieder aus. Er wiegt inzwischen 3,4kg. Wir warten schon beim TA Blutuntersuchung/ Stuhlprobe unauffällig. Außerdem hat er so gut wie kein Fell mehr an seinen Hinterläufern. Er ist schwach und wirkt apathisch. Er geht auch nicht mehr nach draußen. Dachten er hat ein Fellbündel im Magen.. haben jetzt ganz aktuell Röntgenbilder machen lassen. 1.Bild ohne, 2. Bild mit Kontrastmittel. Es sah so aus, als hätte ihn jmd ziemlich geschüttelt oder von innen püriert. Selbst der TA meinte, er hätte es so noch nicht gesehen. Aber sonst alles gut. Ich habe Angst das er mit wegstirbt!!! Ich liebe ihn so unglaublich! Also nochmal kurz.. er hat einen riesigen Hunger, frisst sehr wenig und bricht süsses aus, bewegt sich kaum noch, weint viel rum und sucht noch mehr Kontakt oder verschwindet komplett. Verliert sein ganzes Fell an den inneren Hinterbeinen, hat Durchfall. Blut/Stuhlprobe bis auf weiteres unauffällig. ::?
 
21.03.2017
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Hallo Edison. was soll so eine Beschreibung vom Röntgenbild ????

Nimm den süßen, fahr sofort mit ihm in eine gute Tierklinik , eins ist sicher er
er leided !!! Du mußt schnellstens was unternehmen :-(:-(:-(:-(
 
Zuletzt bearbeitet:
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.484
Gefällt mir
20
Hallo ::w

das klingt ja schon ziemlich schrecklich.:cry:

Wie alt ist er denn jetzt überhaupt?
Wurde der Bauchspeicheldrüsenwert bei der Blutuntersuchung mit ermittelt?

Was meinst Du mit "er sieht aus wie geschüttelt und püriert" ???

Kann es sein, dass er u.a. Schmerzen hat? Zähne vielleicht oder Hals?
Was sagt denn der Tierarzt zu dem Fellverlust und seinem schlechten Zustand? Hat er irgendeinen Verdacht?

Fütterst Du ihn jetzt mit der Spritze oder mit Bioserin z. B. oder frisst er jetzt gar nichts? Wie lange frisst er schon nicht mehr?

Ich stimme Mohrle zu - ab in eine Tierklinik und zwar ganz schnell.
 
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.363
Gefällt mir
1
Stimme den anderen beiden zu, dass Tier MUSS in Intensivbehandlung! Ab in die Tierklinik!!!
 

Edison

Registriert seit
21.03.2017
Beiträge
13
Gefällt mir
0
Er müsste ca. 9 Jahre sein. Ich habe ihn aus dem Tierheim. Er hatte wohl mal einen Kieferbruch, wodurch ihm vorne/ unten drei Zähne fehlen. Wir sollten dann nur feuchtes Futter füttern- aber er mag das gar nicht. Der Bruch ist gut verheilt! Seit ca. 6 Monaten frisst er schlecht, wobei er bei uns nie richtig gefressen hat. Haben alles mögliche probiert, um das richtige zu finden. Von teuer/ billig und nass/ trocken. Was speziell bei der Blutuntersuchung ermittelt wurde, weiß ich leider nicht. Der TA meinte nur, dass alles in Ordnung sei und das es eben so bei ihm ist. Bei Menschen gibt es schließlich auch verschiedene Konstitutionstypen... hm. Mit “pürriert“ meine ich, das es so aussah als hätte er cellulite überall innerlich.. ?? Weiß auch nicht genau. Der TA zeigte uns, wie es bei einer “normalen“ Katze aussieht. Bei dem Besuch dort, wurde ihm auch Cortison gegeben, daraufhin hat er wieder gegessen. Leider hielt der Zustand nur übers WE an. Der TA empfahl uns bei ihm eine diagnostische Bauchöffnung zu machen. Aber so wie er mir erscheint, denke ich, es wäre sehr anstrengend für seinen Körper. Ich hoffe, er hat nur eine Schleimhautentzündung, was in der neuesten Blutprobe hoffentlich zu sehen sein müsste. Heute müssen wir bei dem TA anrufen, um die Ergebnisse zu bekommen. Was ist der Unterschied zwischen TA und Tierklinik. Es arbeiten doch in beiden Fällen Tierärzte die doch kompetent sein sollten.
 

Edison

Registriert seit
21.03.2017
Beiträge
13
Gefällt mir
0
Zum fressen nochmal.. Er bekommt jetzt nichts von dem was du geschrieben hast. Lediglich das normale Futter.. wie immer. Er schleckt die Soßen.. das war's dann meistens schon. Geben ihm zur Zeit Gourmet. E frisst ja manchmal schon, nur leider geht es dann wieder retour. Sein trinkverhalten ist auch nicht so toll. Er hatte mal einen Brunnen den wir aber wieder weggestellt haben, weil wir dachten, die spuckerei kommt davon (haben wir tatsächlich jeden zweiten Tag gesäubert).
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.484
Gefällt mir
20
Fahrt in eine Tierklinik.
Dort gibt es ganz andere Möglichkeiten als bei einem normalen Tierarzt. So stirbt er Euch bald weg.
 
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.363
Gefällt mir
1
Schließe mich Julchen an.

Ein Tierarzt hat meist kein Labor, keine Facharztausbildung usw. Stell Dir mal vor, Dir ginge es so wie Deinem Kater: Du könntest nicht essen, würdest häufig brechen, abnehmen, würdest jammern und hättest akuten Haarausfall - würdest Du das vom Hausarzt behandeln lassen?

Es kann sein, dass der Kater eine Stoffwechselstörung hat, dass seine Verdauungsorgane nicht in Ordung sind - das zeigt aber kein Röntgenbild, sondern ein Ultraschall (den übrigens viele Tierarztpraxen nicht machen können, mangels Technik). Es kann sein, dass seine Zähne nicht in Ordnung sind - die schlimmste Katzenzahnkrankheit, FORL, kann nur ein Zahntierarzt eindeutig diagnostizieren usw. usf.

Wo wohnst Du? Evtl. können wir Dir eine Klinik empfehlen.
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Wenn du als Mensch in solch einem Zustand wärst , würde man dich auch nicht
zum Hausarzt sondern mit dem Notartzt und Blaulicht ins
Krankenhaus fahren !!!!!!:evil:

Das ist der Unterschied , Klinik ist eben Klinik , mit Spezialisten !!!!
Tierarzt ist ein Arzt fürs normale :|
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
2.370
Gefällt mir
212
Hallo,

ich schließe mich den anderen an, er muss in eine Klinik!
Was schlägt der TA vor, wenn er meint so ein Röntgenbild hätte er noch nie gesehen?
Wenn er bis vor 6 Monaten gut gefressen hat, dann kann der TA es nicht damit abtun, dass es halt so bei ihm sei.
Lass dir bitte alle Befunde geben und nimm sie mit in die Klinik...
Was mich noch interessiert, was meinst du mit "er bricht Süsses aus"?

LG Jo
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.963
Gefällt mir
29
Du kannst ihn so nicht lassen. Er muss schnellstens Schmerzmittel bekommen, Flüssigkeit per Infusion, ggfs auch Cortison, Antibiotika o.ä. Er gehört in Intensivbehandlung und du brauchst auch eine klare Diagnose.

Ab in die Klinik, wenn du weiter wartest, dass er von selber frisst, wirst du lange warten und der Kater immer schwächer. Abzuwarten wäre jetzt absolut falsch!

Ob er Tumore hat oder eine extreme Entzündung, lässt sich aus der Ferne ja nicht beurteilen. Nimm alle Befunde mit, wenn du ihn in einer Klinik vorstellst. Dein TA geht da eindeutig zu larifari ran. In einer Klinik ist man auf schwere Fälle vorbereitet und spezialisiert, du hast dort in der Regel auch Fachärzte.

Noch mal - du darfst jetzt nicht abwarten oder einen Wald- und Wiesen-TA halbherzig rumdoktern lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.484
Gefällt mir
20
Hauptsache wir hören hier nochmal etwas...
 
vilma

vilma

Registriert seit
19.06.2006
Beiträge
16.963
Gefällt mir
29
Hab ich auch gerade überlegt... hoffe, dem Kater wird schnell handfest geholfen!
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
@Edison , hat sei ihrem letzten Post nicht mehr hier
reingeschaut!

Ich fürchte wenn wir nichts mehr hören hat Katerle
es nicht geschafft!:-(
 
Zuletzt bearbeitet:

Edison

Registriert seit
21.03.2017
Beiträge
13
Gefällt mir
0
]Hallo,


Hallo,

was mich noch interessiert, was meinst du mit "er bricht Süsses aus"?

LG Jo
Autokorrektur.. “süsses“ soll in diesem Fall “alles“ heißen. Entschuldigt!

Gestern haben wir ihn wieder bekommen und sie haben nichts gefunden! Ich habe Angst um ihn. Sie haben ihm den Darm gewaschen und entwirrt. Wenn es bis Montag nicht deutlich besser ist, wollen wir ihn in eine Tierklinik bringen. Wir sind aus Hamburg!
Kennt jemand hier eine gute.. Ich würde auch weiter fahren!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Edison

Registriert seit
21.03.2017
Beiträge
13
Gefällt mir
0
Update.. Er ist sehr schwach aber er hat sich, wie wir, sehr gefreut uns wieder zu sehen. Er ist jetzt wieder bei uns zu Hause. Er frisst ::l !!!! Ich mische viel Wasser ins fressen damit ich weiß, das er mindestens das Wasser zu sich nimmt. Er schläft natürlich sehr viel und mein Freund und ich suchen jetzt noch Aufbaufutter.. Kennt ihr was gutes? Wir haben jetzt “Hills“ ins Auge genommen. Ist das gut? Ich danke euch für eure Anteilnahme und um eure Sorge für Edison!
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Hallo Edison , ::wgelb
Mir geht das ein wenig durcheinander , wer hat wann was mit deinem
Kater gemacht ???

wurde er operiert , was genau , und vor allem wie kompetent !!
Was für einen Leidensweg muß der Kleine aushalten ohne das eine
Diagnose erstellt wurde :-(
 
Julchen94

Julchen94

Moderator
Registriert seit
07.10.2015
Beiträge
11.484
Gefällt mir
20
Ich finde das auch alles ziemlich furchtbar.
So geht das doch nicht weiter.
Ihr könnt versuchen, ihn mit Gimpet Aufzuchtmilch und Hipp Gläschen Rind oder Huhn aufzupäppeln.
Die Milch nicht zu heiss ansetzen und das Gläschen unter mischen.
Sucht Euch schnell eine gute Klinik.
 
Mohrle

Mohrle

Registriert seit
08.04.2013
Beiträge
2.359
Gefällt mir
0
Hallo Edison ,
Ich habe mir deine 5 bisherigen Beiträge nochmal durchgelesen ,
und ehrlich ... ich beginne an deiner ganzen Beschreibung zu zweifeln ,
:wink:

Kein Tierarzt würde so handeln wie du es hier darstellst !!! Er würde dir zumindest
Erklären warum er was tut und warum , und wie die weitere Behandlung
aussehen soll , genaue Ernährung Evtl. nach einer Darmspülung
spezielle Medis , Darmschonung und und und !!
 
Zuletzt bearbeitet:
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
3.665
Gefällt mir
324
Hallo Edison,:wink:

ich lese hier mit, kann euch aber leider nicht helfen.

Wie geht es denn eurem Kater jetzt, habt ihr noch etwas unternommen?

Ich mache mir auch Sorgen um ihn und würde so gerne helfen, wenn ich könnte.

-
 
Thema:

Kater verhungert.. hilfe!!!

Kater verhungert.. hilfe!!! - Ähnliche Themen

  • Hilfe! fPLI über 40 + schlechte Leber und Nierenwerte

    Hilfe! fPLI über 40 + schlechte Leber und Nierenwerte: Hallo zusammen! Ich hoffe irgendwer kann mir hier helfen oder einen Rat geben 🥺 Entschuldigt wenn ich so unstrukturiert schreibe, aber ich habe...
  • Hilfe! Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung

    Hilfe! Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung: Hallo an alle! 🥰 Wie im Titel schon erwähnt brauche ich Hilfe, denn mein Kater Rocky hat eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung. Kurze...
  • Kater Willy Pankreatitis

    Kater Willy Pankreatitis: Vor 3 Wochen ist meine Lissy gestorben. August 2017 Kater Filou. Beides schwerkranke Lieblinge die besonders gepflegt werden mussten. Es tut immer...
  • Pankreatitis bei 14 Jahre altem Kater ?

    Pankreatitis bei 14 Jahre altem Kater ?: Hallo ihr lieben ! Ich bin sowas von verzweifelt :( . Letzte Woche Dienstag war ich mit meinem Schielchen in der Klinik. Er hatte totale...
  • Hilfe darf mein Kater Antibiotika bekommen ?

    Hilfe darf mein Kater Antibiotika bekommen ?: Hallo zusammen ::w, habe eine dringende Frage mein Kater 8 Jahre Leo hat eine Pankreatitis Insuffizienz bekommt Almazyme Tabletten jetzt hat er...
  • Ähnliche Themen

    • Hilfe! fPLI über 40 + schlechte Leber und Nierenwerte

      Hilfe! fPLI über 40 + schlechte Leber und Nierenwerte: Hallo zusammen! Ich hoffe irgendwer kann mir hier helfen oder einen Rat geben 🥺 Entschuldigt wenn ich so unstrukturiert schreibe, aber ich habe...
    • Hilfe! Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung

      Hilfe! Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung: Hallo an alle! 🥰 Wie im Titel schon erwähnt brauche ich Hilfe, denn mein Kater Rocky hat eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung. Kurze...
    • Kater Willy Pankreatitis

      Kater Willy Pankreatitis: Vor 3 Wochen ist meine Lissy gestorben. August 2017 Kater Filou. Beides schwerkranke Lieblinge die besonders gepflegt werden mussten. Es tut immer...
    • Pankreatitis bei 14 Jahre altem Kater ?

      Pankreatitis bei 14 Jahre altem Kater ?: Hallo ihr lieben ! Ich bin sowas von verzweifelt :( . Letzte Woche Dienstag war ich mit meinem Schielchen in der Klinik. Er hatte totale...
    • Hilfe darf mein Kater Antibiotika bekommen ?

      Hilfe darf mein Kater Antibiotika bekommen ?: Hallo zusammen ::w, habe eine dringende Frage mein Kater 8 Jahre Leo hat eine Pankreatitis Insuffizienz bekommt Almazyme Tabletten jetzt hat er...

    Schlagworte

    bauchspeicheldrüseninsuffizienz katze

    ,

    cbd für katzen

    ,

    lymphknotenkrebs bei katzen symptome

    ,
    katze hat abzess
    , katzen forum vom netz
    Top Unten