Kater spielen nicht miteinander. Hilft ein dritter?

Diskutiere Kater spielen nicht miteinander. Hilft ein dritter? im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo liebe Forumsmitglieder, Ich bitte um Hilfe bei der Entscheidung eine dritte Katze bzw. Kater anzuschaffen. Mir ist ein ca 9 Monate alter...
Sara030

Sara030

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo liebe Forumsmitglieder,

Ich bitte um Hilfe bei der Entscheidung eine dritte Katze bzw. Kater anzuschaffen.

Mir ist ein ca 9 Monate alter Kater zugelaufen. Es hat sich niemand gemeldet und ich habe mich entschlossen ihn zu behalten. Er kam gerne zu uns zum schmusen u d schön zufrieden, trotzdem dachte ich, Katzi brauch einen Partner.

Über den Tierschutz bin ich an einen weiteren Kater gekommen, der sehr lieb und verschmust ist... sogar schon fast aufdringlich. Stört mich nicht so sehr, aber Katzi
hat sich seitdem zurückgezogen. Er kommt nur noch nachts kurz zum kuscheln und nur in den wenigen Momenten wo Glykos nicht bei mir ist. Was fast nicht vorkommt.

Ich mag beide Kater sehr. Die Vergesellschaftung hat gut geklappt. Beide können entspannt nebeneinander her leben. Sie liegen mehr als selten zusammen, aber es kommt vor. Und wenn dann wird der Neuzugang sehr leidenschaftlich geputzt.

Zu meinem Problem... beide Kater spielen nicht miteinander. Unser erster, Katzi, ist mega mega ruhig. Ihm reicht der Balkon. Dachte mit einem Partner zum spielen kommt er etwas aus sich raus. Aber nix da. Gespielt wird nur mit mir. Der Neuzugang ist das Gegenteil von Katzi. Er konnte laut pflegestelle den ganzen Tag spielen. Das fällt hier nun flach. Er scheint nicht so unglücklich zu sein bis auf das er mich nachts mehrmals wach macht indem er in meinem Gesicht spazieren geht und schmusen will. Denke aber es lebt hier entgegen seinen Bedürfnissen.

Was nun in so einer Situation. Ein drittes Teammitglied. „Eigentlich“ wollte ich nur 2. Kann mich aber auch von keinem der beiden trennen, und auch nicht ignorieren, dass glykos hier niemanden zum spielen hat. Er ist 7 Monate alt... und liebt es zu raufen und zu spielen. Ich kann das nicht ersetzen auch wenn ich mir Mühe gebe...

Habt ihr Ideen was ich hier verändern kann? Und wenn 3 Katze/Kater, worauf soll ich achten?

Hoffe auf paar tips von Profis... ich tue mich halt schwer...

danke und liebe Grüße

Sara
 
10.11.2019
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
1.090
Gefällt mir
507
Hallo Sara
Seit wann hast du denn den 2.?
Ich finde es iwie komisch das dein Katzi so ruhig ist.
Gesund ist er definitiv?
Wenn du genug Platz hast und es dir auch dann noch leisten kannst wenn alle 3 Krank sind zum TA zu gehen, dann wüsste ich nicht was gegen einen weiteren Kater spricht.

Vielleicht kann der Tierschutz wo du Glykos her hast dich da ja beraten.
Die kennen ihn ja sicher noch und vielleicht ist ja auch noch jemand von seinen alten Kumpels bei denen.

LG
Nula
 
Sara030

Sara030

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo Nula, danke für deine Nachricht. Ein drittes Tier würde hier Platz und was gutes zu Essen kriegen... aber alles andere wäre sehr knapp...

Hab auch schon daran gedacht mich selbst als pflegestelle anzubieten. So hätte der kleine Grieche immer wen zu spielen hier und ich keine weiteren Verpflichtungen. Und ja, ich würde ich könnte eine weitere mize hier unterbringen, aber ich tue mich schwer damit ein Tier ab zu geben... letztlich passt der zweite durch sein ordentliches Temperament auch nicht zum ersten Kater. Gebe zu hatte gehofft zu zweit ist er aktiver. Ich weiß ja im Prinzip nichts von ihm weil zugelaufen. Und ja, gesund ist er. Er spielt auch fangen, aber sehr wenig. Er spielt lieber mit mir...

Seit der zweite Kater zu uns gekommen ist kommt er seltener und bleibt bis auf nachts weiter auf Distanz zu mir. Den Kater findet er nicht unspannend. Denke also er ist nicht tieftraurig auch wenn er viel weniger zu mir kommt. Der neue nimmt mich aber such nur in Beschlag..

Schwierig. Würdet ihr einen Kater oder Katze auswählen?

Vielen Dank!
sara
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
2.101
Gefällt mir
1.095
Wie lange sind denn nun beide bei dir?

Ich habe so den Eindruck, das dein erster zugelaufener Kater nie richtig gelernt hat ein Zuhause zu haben und auch nie entspannt spielen konnte?
Hast du denn eine Ahnung, woher er kommen könnte?
War der erst Kater bereits kastriert, oder ist er inzwischen kastriert …. und wann genau?

Ich würde in deiner Stelle erstmal abwarten, bevor du eine 3. Katze dazu holst.
Vielleicht kannst du erstmal schreiben, wer wie lange bei dir ist …. und auch alle anderen Fragen mit in die Überlegungen einbeziehen?
Vielleicht können wir dann hier helfen und die beste Lösung auseinanderbröseln, bevor du da eine Entscheidung triffst.

Eine 9 Monate alte gesunde Katze wird ganz bestimmt noch gerne spielen ….. wenn nicht gleich sofort, dann aber bald, man muss halt nur erstmal mehr von ihr kennen und probieren, warum sie sich unüblich verhält.
 
Sara030

Sara030

Registriert seit
10.11.2019
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo Pat,

danke für deine Antwort. ich hoffe du hast recht!

ich gebe zu beide sind noch nicht sooo lange hier bzw. Zusammen! Der fundkater kam Ende August. Ohne Chip, nicht kastriert. ausgehungert, aber der Eindruck war gepflegt. Er machte von Anfang an einen entspannten Eindruck.Schnurrte viel. Er spielte mit mir nur vorsichtig und zögerlich. Jetzt mit der Zeit deutlich freudiger wobei der aktive zweitkater oft schneller ist als er. Ich glaube er ist ein bkh -(mix). Er liebt den Balkon!!! Auch jetzt wo es kalt ist sitzt er auf dem Balkon. Raus scheint er nicht zu wollen. Steht nicht vor der Tür. Läuft nicht raus usw. (wenn wir zur Tür kommen, liegt er meist davor und reckt und streckt sich ausgiebig) danach geht es in die Küche in der Hoffnung es gibt was. Er ist mega verfressen. Klaut was das Zeug hält und knurrt wenn man es weg nimmt. Es hat sich niemand gemeldet und gesucht wurde er nicht. weil es so lieb ist denke ich schon, dass er ein zuhause hatte. Oder er ist vom Wesen einfach ein extrem entspanntes Tier. Er kann im größten partygeschehen entspannt auf dem Kratzbaum ein Schläfchen halten. Kastriert wurde er Ende September.

der zweite kommt aus Griechenland.April geboren. Als verspielt vermittelt. Immer in Aktion. Kaiser Pointer süchtig -worauf er hier wenig Lust hat. Eher spiele mit dem Federwedel. Haben ich recht schnell nach der Kastration des ersten geholt. Sprich Anfang Oktober, unkastriert.. 2 Tage schlimmes gefauche. Danach toleriert. schnuppern am After. Exzessives putzen vom ersten... wird jetzt aber besser nach der Kastration des 2 Katers. Der wurde jetzt vor 1 Woche kastriert. Liegen sehr selten zusammen. Nur auf dem Kratzbaum auf dem beliebtesten Platz.

wenn sie interagieren, dann nur jagdspiele. Wenn im Ansatz gerauft werden soll, hört der erste ruhige Kater auf.
Beide Kater machen einen entspannten Eindruck.
Nur nachts macht mich der Grieche wach... dachte es ist Hunger und es gab immer noch mal was. der Grieche ist auch verfressen, da haben sich beide gesucht und gefunden. Es wird gebrummt was das Zeug hält. Trotzdem darf jeder dem anderen die Nase in den (meist dann schon fast) leeren Napf halten.
Versuche es zu unterbinden aber die sind wie wild, wenn es ums fressen geht.
wie gesagt, beide machen einen guten Eindruck. Dachte aber neulich ob es nicht doch das wenige spielen ist, dass beide nur essen wollen und der Grieche mich evtl aus langweile wach macht...?
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
2.101
Gefällt mir
1.095
Dachte aber neulich ob es nicht doch das wenige spielen ist, dass beide nur essen wollen
Was und wieviel (genaue Gramm) fütterst du jeder Katze am Tag?

Dieses "verfressene" Verhalten ist oft typisch für Katzen die vorher nie genug bekommen haben um satt zu sein ……. die haben meist noch einen gewaltigen Nachholbedarf.
Es hört sich sehr danach an, als wenn beide nicht wirklich satt sind.

Ich kann mir bei euch auch gut vorstellen, das die beiden noch "Probleme" miteinander" haben, da sie erst spät kastriert wurden und der 2. sogar erst vor 1 Woche.
Du weißt sicher, das es noch ca. 6 Wochen dauert, bis der Körper alle Hormone abgebaut hat? Bis dahin können Kater noch potent sein und sogar Junge zeugen, aber dadurch dann auch noch das typische "Kater-Gehabe" leben ……. da ist ja die "unschuldige" Kitten-Zeit ohne Hormone nicht mehr aktuell und der NEUE ist eher Rivale …… das legt sich aber wieder, wenn beide ohne Hormone wieder "neutral" werden.

Dafür hört es sich bei euch doch schon sehr friedlich an, aber sie brauchen bestimmt noch entschieden mehr Zeit um sich dann wirklich zu kennen und zu mögen und wieder mehr zu spielen.

Wenn beim 1. Kater tatsächlich ein BKH mit drin ist, dann kann es auch durchaus sein, das er etwas ruhiger ist, den BK wird ja nach gesagt, das sie allgemein ruhige sanfte Teddybären sind.

Ach, noch etwas ….. es gibt wenige Katzen die direkt zusammen mit ihrem Menschen spielen ….. einer beobachtet meist nur, während der andere spielt.
 
Thema:

Kater spielen nicht miteinander. Hilft ein dritter?

Kater spielen nicht miteinander. Hilft ein dritter? - Ähnliche Themen

  • Schüchterne Katze zu dominantem Kater

    Schüchterne Katze zu dominantem Kater: 1. Art der Zusammenführung (Zutreffendes ankreuzen): (X) neue Katze zu ansässiger Katze (_) neue Katzen werden zusammengeführt (_) ansässige...
  • Neuer Kater in die Wohnung gezogen - Spiel oder Ernst?

    Neuer Kater in die Wohnung gezogen - Spiel oder Ernst?: Hallo! Vor ca. 1 1/2 Wochen haben wir den kleinen Lucky aus dem Tierheim adoptiert damit unser "kleiner" Kater Levi einen Spielkameraden hat...
  • Kater und Katze kämpfen oder spielen die nur ?

    Kater und Katze kämpfen oder spielen die nur ?: Hallo an alle, ich bin ja eine der Posterinnen, die nur alle Jubeljahre mal hier posten :-) ich bin halt nicht so oft im Internet. Vielleicht...
  • Kater raufen - Spiel oder Ernst?

    Kater raufen - Spiel oder Ernst?: Grüss euch ::w ! Gino, mein kleiner Italiener ist nun schon über 2 Monate hier. Er fühlt sich zwar sichtlich wohl, schmust mich regelmäßig...
  • Spielen zwischen jüngeren und ausgewachsem Kater

    Spielen zwischen jüngeren und ausgewachsem Kater: Hallo ihr Lieben ::w ich wusste einfach nicht wo ich mein Thema reinstellen soll. Zuerst ich habe einen jungen Kater der momentan noch als...
  • Spielen zwischen jüngeren und ausgewachsem Kater - Ähnliche Themen

  • Schüchterne Katze zu dominantem Kater

    Schüchterne Katze zu dominantem Kater: 1. Art der Zusammenführung (Zutreffendes ankreuzen): (X) neue Katze zu ansässiger Katze (_) neue Katzen werden zusammengeführt (_) ansässige...
  • Neuer Kater in die Wohnung gezogen - Spiel oder Ernst?

    Neuer Kater in die Wohnung gezogen - Spiel oder Ernst?: Hallo! Vor ca. 1 1/2 Wochen haben wir den kleinen Lucky aus dem Tierheim adoptiert damit unser "kleiner" Kater Levi einen Spielkameraden hat...
  • Kater und Katze kämpfen oder spielen die nur ?

    Kater und Katze kämpfen oder spielen die nur ?: Hallo an alle, ich bin ja eine der Posterinnen, die nur alle Jubeljahre mal hier posten :-) ich bin halt nicht so oft im Internet. Vielleicht...
  • Kater raufen - Spiel oder Ernst?

    Kater raufen - Spiel oder Ernst?: Grüss euch ::w ! Gino, mein kleiner Italiener ist nun schon über 2 Monate hier. Er fühlt sich zwar sichtlich wohl, schmust mich regelmäßig...
  • Spielen zwischen jüngeren und ausgewachsem Kater

    Spielen zwischen jüngeren und ausgewachsem Kater: Hallo ihr Lieben ::w ich wusste einfach nicht wo ich mein Thema reinstellen soll. Zuerst ich habe einen jungen Kater der momentan noch als...
  • Top Unten