Kater nach schwerem Unfall wieder raus lassen

Diskutiere Kater nach schwerem Unfall wieder raus lassen im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo und guten Abend, Wie vielleicht einige wissen wurde Hermann Anfang September angefahren. firstEr war wirklich schlimm verletzt und ist dem...
Redivy182

Redivy182

Registriert seit
15.09.2019
Beiträge
39
Gefällt mir
27
Hallo und guten Abend,
Wie vielleicht einige wissen wurde Hermann Anfang September angefahren.
Er war wirklich schlimm verletzt und ist dem Tod von der Schippe gesprungen. Jetzt ist er genesen und will nach 5 Monaten Knast...wieder raus...was soll ich tun.
Wer hat Erfahrungen damit und kann mir helfen.
Liebe Grüße
 
08.01.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater nach schwerem Unfall wieder raus lassen . Dort wird jeder fündig!
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
7.126
Gefällt mir
3.597
Hallo,
ich kann dir leider nicht weiterhelfen.
Schreib doch einfach _hannibal_ mal eine PN.
Ihr Kater hatte ja auch einen schweren Autounfall.::w
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.075
Gefällt mir
3.421
Hallo,

ich habe GsD keine Erfahrung damit...
Ich denke das musst du alleine entscheiden...
Wie es klingt, wird dein Kater als Wohnungskatze nicht glücklich sein...Gäbe es denn einen Garten den ihr ausbruchsicher gestalten könntet?
Deine Angst, dass wieder etwas passieren könnte kann ich mehr als gut verstehen :-(
Evtl. hat er aber auch daraus gelernt, man weiß es nicht....
Wie wohnt ihr denn? Wie ist die Straßensituation?
Wie ist der Verkehr nachts?

LG Jo
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.187
Gefällt mir
3.140
Schön zu hören, dass Hermann wieder fit ist(y)

Wenn es keine Möglichkeit für einen gesicherten Auslauf gibt und der Kater unbedingt raus will, kannst nur du selber entscheiden, was besser für Hermann ist:
Ein eventuell unzufriedener Hauskater oder ein glücklicher Freigänger, der aber jederzeit wieder einen Unfall haben kann.
Ich habe selber 3 Freigänger, die leider auch mal 2 Tage nicht nach Hause kommen und mache mir da jedesmal Sorgen.

Ansonsten kannst du nur versuchen, Hermann so im Haus zu beschäftigen, dass er das Leben draußen nicht vermisst. Hat er denn kätzische Gesellschaft? Ich kann mich leider nicht mehr erinnern, ob du noch weitere Katzen hast.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.986
Gefällt mir
4.591
Jetzt ist er genesen und will nach 5 Monaten Knast...wieder raus...was soll ich tun
Kannst du mal beschreiben, woran du erkennst, das er wieder raus will?

Ich habe immer Streunerkatzen aufgenommen und konnte denen aber keinen Freigang bieten, das ließen unsere Straßenverhältnisse einfach nicht zu.
Allerdings habe ich dann auch bei keinem der ehemaligen Streuner erlebt, das sie überhaupt wieder raus wollten, im Gegenteil, sie vermieden es in direkte Außentürnähe zu gehen und wenn sie am Fenster etwas in Richtung unser Haus kommen sahen, dann waren sie sofort weg vom Fenster.

Ich habe bei vielen dieser ehemaligen "Freigänger" immer wieder erlebt, das sie sich auch bei reiner Wohnungshaltung ganz schnell dran gewöhnt haben und damit auch einen sehr zufriedenen Eindruck machten.
Vielleicht braucht dein Kater jetzt einfach mehr Beschäftigung …… hast du es schon mit ganz vielen Spieleinheiten bei ihm versucht?
 
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
9.281
Gefällt mir
2.554
Kannst du mal beschreiben, woran du erkennst, das er wieder raus will?
Bei uns ist es ganz eindeutig, wenn sie raus wollen. Sie stellen sich an die Haustür und heulen und jammern, dass es kaum auszuhalten ist. Sie versuchen, wenn einer rein.- oder rausgeht, mit durchzuschlüpfen.

Unser Thommy hatte vor Monaten ebenfalls einen Unfall auf der Straße - vermutlich angefahren. Nach dem Klinikaufenthalt haben wir ihn solange im Haus behalten, bis er wieder einigermaßen auf den Beinen war. Er muss rennen und kämpfen können, denn es lauern ja viele Gefahren in der Freiheit.
Wenn es keine Möglichkeit für einen gesicherten Auslauf gibt und der Kater unbedingt raus will, kannst nur du selber entscheiden, was besser für Hermann ist:
Ein eventuell unzufriedener Hauskater oder ein glücklicher Freigänger, der aber jederzeit wieder einen Unfall haben kann.
So sehe ich das auch. Wenn Du das Gefühl hast, dass er wieder fit ist, dann und nur dann würde ich ihn wieder rauslassen. Der TA könnte das auch mit entscheiden. Er weiß, wie sein Zustand nun ist. Wir können das aus der Ferne nicht mit entscheiden, wir können nur sagen, wie wir es gemacht haben.

Ich wünsche Euch für Euren Hermann weiterhin alles Gute. :give_heart:
 
Redivy182

Redivy182

Registriert seit
15.09.2019
Beiträge
39
Gefällt mir
27
Er maunzt ganz arg vor der Tür...und wir haben leider das Problem das er in die Badewanne pinkelt und Kot absetzt...hat er vorher nie gemacht..sein Kumpel stöpsel darf raus und ich glaube das missfällt ihm...aber ich hab solche Angst das wieder etwas passiert..ich weiß das es egoistisch ist...und ich ihm den Freigang nicht verbieten darf...ist echt nicht einfach
 

Gast49814

Gast
Total verständlich. Sprich aber noch einmal mit dem Arzt. Und dann erklär Hermann die Konsequenzen, die euch im Ernstfall blühen. Den Garten zu sichern geht nicht?
 
Kalimera

Kalimera

Moderator
Registriert seit
20.01.2006
Beiträge
3.670
Gefällt mir
139
Meine Fine hatte auch einen schweren Unfall mit beidseitigem Beckenbruch, es war unklar, ob sie jemals wieder laufen kann (aber sie hat gekämpft und kann wieder gut laufen).
Ich habe sie nach 5 oder 6 Monaten schweren Herzens raus gelassen. Sie wäre drinnen nicht glücklich geworden. Aber die Angst ist immer da, ich kann Dich gut verstehen.
 
Czabo77

Czabo77

Registriert seit
07.11.2007
Beiträge
583
Gefällt mir
222
Hallo,
auch Linus hatte vor Jahren einen -höchstwahrscheinlich- Autounfall. Nach einer missglückten OP und
einem langen Aufenthalt im Haus, habe ich ihn, obwohl ich große Angst hatte, wieder rausgelassen,
einfach weil er es gewohnt war und weil er nicht den ganzen Tag mit den anderen 7 Fellnasen in unserem
Haus klargekommen wäre. Er war halt schon älter und die jüngeren Katzen sehr lebhaft. Ihm ist draußen
auch nie wieder etwas passiert. Er ist letztes Jahr dann leider an einem Lungentumor verstorben.
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.971
Gefällt mir
1.184
Auch mein Kater Winnie hatte einen schweren Autounfall, Zwerchfellriss, Lungenkollaps bds. etc.
Wir wohnen in einer 30 er sehr ruhigen Zone am Ortsrand neben den Feldern und in 35 Jahren Katzenhaltung war das der erste und hoffentlich letzte Unfall.
Ich habe ihn wieder rausgelassen, er wäre in reiner Haushatung nie glücklich geworden und will mit seinem Kumpel nach draußen.
Die Angst wird mich nie mehr verlassen, aber es geht nicht anders.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.075
Gefällt mir
3.421
Schade das du meine Fragen nicht beantwortest.... :oben:
 

Gast49814

Gast
Beschreib doch mal Deine Wohnungssituation? Dann können wir Dir besser raten bzgl. der Gefahr oder Vorkehrungsmaßnahmen.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.581
Gefällt mir
2.173
Ich würde vielleicht auch noch Hermanns Fitness in Betracht ziehen wollen.
Kann er ausweichen? Nicht zwangsweise einem Auto .. aber vielleicht schon noch rechtzeitig vor einem Hund?
Ist sein Bewegungsapparat denn wieder auf so viel Sprinten, Springen und vielleicht auch Klettern, schon wieder getrimmt?
Wenn ich es richtig im Kopf habe war seiner auch noch betroffen .. hat er da eventuell etwas an Reaktionsschnelligkeit oder so eingebüßt?
Ich glaub das wäre für mich einfach auch wichtig in meinen Gedanken. Ist der Kater, meiner Meinung nach wieder fit genug für ein Draußen.
Er war 5 Monate nicht mehr auf der Straße, alle seine Reviere sind futsch und er muss wahrscheinlich da von vorne Anfangen, das kann Stress bedeueten.
Wenn du es schaffst die, absolut verständliche !!!!!!, Angst beiseite zu schieben und so objektiv zu betrachten wie es geht kannst du dir die Frage vllt selbst vereinfachen.
Hat er noch Handicaps wäre ein gesicherter Garten für ihn gut.
 
Redivy182

Redivy182

Registriert seit
15.09.2019
Beiträge
39
Gefällt mir
27
Hallo,
auch Linus hatte vor Jahren einen -höchstwahrscheinlich- Autounfall. Nach einer missglückten OP und
einem langen Aufenthalt im Haus, habe ich ihn, obwohl ich große Angst hatte, wieder rausgelassen,
einfach weil er es gewohnt war und weil er nicht den ganzen Tag mit den anderen 7 Fellnasen in unserem
Haus klargekommen wäre. Er war halt schon älter und die jüngeren Katzen sehr lebhaft. Ihm ist draußen
auch nie wieder etwas passiert. Er ist letztes Jahr dann leider an einem Lungentumor verstorben.
Das tut mir leid...
 
Redivy182

Redivy182

Registriert seit
15.09.2019
Beiträge
39
Gefällt mir
27
Ich würde vielleicht auch noch Hermanns Fitness in Betracht ziehen wollen.
Kann er ausweichen? Nicht zwangsweise einem Auto .. aber vielleicht schon noch rechtzeitig vor einem Hund?
Ist sein Bewegungsapparat denn wieder auf so viel Sprinten, Springen und vielleicht auch Klettern, schon wieder getrimmt?
Wenn ich es richtig im Kopf habe war seiner auch noch betroffen .. hat er da eventuell etwas an Reaktionsschnelligkeit oder so eingebüßt?
Ich glaub das wäre für mich einfach auch wichtig in meinen Gedanken. Ist der Kater, meiner Meinung nach wieder fit genug für ein Draußen.
Er war 5 Monate nicht mehr auf der Straße, alle seine Reviere sind futsch und er muss wahrscheinlich da von vorne Anfangen, das kann Stress bedeueten.
Wenn du es schaffst die, absolut verständliche !!!!!!, Angst beiseite zu schieben und so objektiv zu betrachten wie es geht kannst du dir die Frage vllt selbst vereinfachen.
Hat er noch Handicaps wäre ein gesicherter Garten für ihn gut.
Also...Er ist fit...und schnell in der Reaktion.wir haben mit ihm "Reha" Training gemacht...laserpointer gespielt und springen...Er hat auch wieder Kampfgewicht von 8,6 Kilo....sollte also klappen...das einzige was fehlt...Er faucht nicht mehr. Wenn der Nachbarskater zu sehen ist...macht er ein komisches zirpendes Geräusch...aber kein Fauchen
 
Redivy182

Redivy182

Registriert seit
15.09.2019
Beiträge
39
Gefällt mir
27
Ich versuche mir klarzumachen das es vollkommen egoistisch ist , ihn einzulassen und nicht lebenswert für ihn. Manchmal sehe ich richtig wie traurig er ist und das zerbricht mir das Herz
 
Redivy182

Redivy182

Registriert seit
15.09.2019
Beiträge
39
Gefällt mir
27
Hallo....also...Hermann ist wieder Freigänger...und richtig Happy...leider ist er jetzt auf der rechten Seite komplett verfilzt...habt ihr Tips zur Behebung der Filzplatten...LG und Danke
 
Thema:

Kater nach schwerem Unfall wieder raus lassen

Kater nach schwerem Unfall wieder raus lassen - Ähnliche Themen

  • Angst Kater rauszulassen

    Angst Kater rauszulassen: Hallo, nachdem vor 2 Jahren unser 14 jähriger Kater aufgrund Krebs gestorben ist, haben wir uns letztes Jahr im Juli einen anderen Kater geholt...
  • [Happy End!!!] Kater kommt nicht mehr nach Hause

    [Happy End!!!] Kater kommt nicht mehr nach Hause: Mein Oskar ein kastrierter BKH 1,5 Jahre alt ist seit dem 6.11.2020 (jetzt schon 8 Tage) nicht nach Hause gekommen. Er ist seit ca. einem...
  • Kater kommt nicht mehr nach Hause

    Kater kommt nicht mehr nach Hause: Hallo, meine Nerven liegen blank. Wir haben 2 Katzen 🐈 beide 11 Monate alt sterilisiert und kastriert. Seit paar Wochen kommt Frido nur noch zum...
  • Unser Kater Louis wurde Freitag abend, 21.6.2019, von einem mit Sicherheit unkastrierten Kater lebensgefährlich verletzt

    Unser Kater Louis wurde Freitag abend, 21.6.2019, von einem mit Sicherheit unkastrierten Kater lebensgefährlich verletzt: Moin in die Runde, sind neu hier.... Mir ist es grade total wichtig, allen mitzuteilen: passt auf eure Freigänger auf!!!!! Holt sie wenn es...
  • Kater erkennt Kumpel nicht mehr nachdem dieser draussen war

    Kater erkennt Kumpel nicht mehr nachdem dieser draussen war: Hallo ::wgelb Ich bin vor ein paar Wochen umgezogen, meine 3 Kater haben jetzt endlich die Moeglichkeit auch raus zu gehen (Katzenklappe). Tiger...
  • Ähnliche Themen
  • Angst Kater rauszulassen

    Angst Kater rauszulassen: Hallo, nachdem vor 2 Jahren unser 14 jähriger Kater aufgrund Krebs gestorben ist, haben wir uns letztes Jahr im Juli einen anderen Kater geholt...
  • [Happy End!!!] Kater kommt nicht mehr nach Hause

    [Happy End!!!] Kater kommt nicht mehr nach Hause: Mein Oskar ein kastrierter BKH 1,5 Jahre alt ist seit dem 6.11.2020 (jetzt schon 8 Tage) nicht nach Hause gekommen. Er ist seit ca. einem...
  • Kater kommt nicht mehr nach Hause

    Kater kommt nicht mehr nach Hause: Hallo, meine Nerven liegen blank. Wir haben 2 Katzen 🐈 beide 11 Monate alt sterilisiert und kastriert. Seit paar Wochen kommt Frido nur noch zum...
  • Unser Kater Louis wurde Freitag abend, 21.6.2019, von einem mit Sicherheit unkastrierten Kater lebensgefährlich verletzt

    Unser Kater Louis wurde Freitag abend, 21.6.2019, von einem mit Sicherheit unkastrierten Kater lebensgefährlich verletzt: Moin in die Runde, sind neu hier.... Mir ist es grade total wichtig, allen mitzuteilen: passt auf eure Freigänger auf!!!!! Holt sie wenn es...
  • Kater erkennt Kumpel nicht mehr nachdem dieser draussen war

    Kater erkennt Kumpel nicht mehr nachdem dieser draussen war: Hallo ::wgelb Ich bin vor ein paar Wochen umgezogen, meine 3 Kater haben jetzt endlich die Moeglichkeit auch raus zu gehen (Katzenklappe). Tiger...
  • Schlagworte

    katzen nach unfall wieder raus

    Top Unten