Kater mit CNI geht es schlecht, frisst kaum

Diskutiere Kater mit CNI geht es schlecht, frisst kaum im CNI Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo zusammen, bei unserem 16 Jahre alten Kater Fleckchen wurde letztes Jahr an Ostern nach Blut- und Urinanalyse eine beginnende CNI...

Kathrin28

Registriert seit
08.09.2006
Beiträge
44
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

bei unserem 16 Jahre alten Kater Fleckchen wurde letztes Jahr an Ostern nach Blut- und Urinanalyse eine beginnende CNI festgestellt. Er war damals sehr wackelig auf den Beinen und ist immer umgefallen - eigentlich eher untypisch würde ich sagen. Da wurde auch festgestellt das er Arthrose hat. Viel getrunken hat er aber auch. Nachdem er komplett durchgecheckt wurde wurde eine Blasenentzündung und das CNI festgestellt und er bekam Antibiotika und dauerhaft Semintra verordnet. Das hat auch anfangs echt super geholfen und es ging ihm recht gut bis diesen Winter. Ich habe dann rumprobiert und er frass gerne Royal Canin Renal - also hat er das bekommen und leider naschte er aber auch immer an den Näpfen der gesunden Katzen :( Ich hätte
da wohl mehr hinterher sein sollen.
Anfangs ging es ihm dann aber echt gut und er hat zugenommen und war auch wieder munter und hat gespielt.
Auf einmal aber geht es ihm voll schlecht und letzte Woche wollte er dann gar nicht mehr fressen und hat stark gehumpelt und in kürzester Zeit sehr abgenommen, wiegt nur noch 3,3 kg :(
Ich war wieder beim Tierarzt und er hat dort Blut abgenommen bekommen und die Werte sind nicht sonderlich gut.
Außer der Norm waren:
Harnstoff-Stickstoff (BUN): 53 (normal 10-30 mg/dl)
Kreatanin (CREA): 3,5 (normal 0,3 - 2,1 mg/dl)
Gesamtprotein (TP): 8,9 (normal 5,4 - 8,2 g/dl)
Lymphozyten (Anzahl) 0,44 (normal 1,5 - 7 /ul)
Thrombozyten (Anzahl) 189.000 (normal 300.000 - 800.000 /ul) - da meinte die TA aber das kann auch ein Messfehler sein da die gleich zusammenpappen bei der Blutentnahme

Jedenfalls hat er jetzt beim Tierarzt am Mittwoch Kortison gegen das humpeln (Arthrose) bekommen und was gegen Übelkeit und einen Magensäureblocker. Weiterhin soll er das Semintra nehmen.
Außerdem war er am Donnerstag am Tropf (subkutan) mit 150 ml isotonischer Kochsalzlösung und weil er immer noch nicht richtig frisst hat sie Diazepam zur Appetitanregung verordnet und wir haben ReConvales Tonicum mitbekommen - das kann man ihm ins Maul geben und sind so Vitamine und soll appetitanregend sein.
Er hat jetzt auch hin und wieder Happy Cat Vet Renal gefressen, das Nassfutter kaum, aber das Trockenfutter fand er anfangs ganz gut. Inzwischen mag er aber das auch nicht mehr so.
Ich hab ihm noch Hühnchenbrustfilet gekocht und stückchenweise verfüttert, das schmeckt ihm gut und davon hat er gefressen.
Er wirkt jetzt heute etwas fitter und läuft auch wieder besser.
Ich hab das Diazepam jetzt mal nicht mehr gegeben weil er davon so müde wurde, aber richtig fressen will er wieder nicht.
Daher koche ich gleich nochmal Hühnerbrustfilet - könnt ihr mir sagen ob er das öfter haben darf?
Ist das arg schlecht für das CNI?
Was könnte man noch probieren um ihn zum Fressen zu animieren?
Und sollte er nächste Woche lieber nochmal an den Tropf?
Ich werde die Tierärztin am Montag nochmal anrufen...

Sorry für den langen Text - ich lese mal hier auch noch weiter - hab schon gelesen das das Royal Canin auch nicht das Gelbe vom Ei ist.

Viele Grüße
Kathrin
 
12.01.2020
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Tatjana462

Tatjana462

Registriert seit
27.07.2012
Beiträge
7.407
Gefällt mir
980
Hallo Kathrin,
ReConvales Tonicum mitbekommen - das kann man ihm ins Maul geben und sind so Vitamine und soll appetitanregend sein.
Das haben wir unserer Kati im letzten Lebensjahr, sie hatte u.a. auch CNI, ebenfalls gegeben. Jeden Tag, allerdings nicht so viel, wie angegeben. Erst war die Dosierung höher, dann lagen wir bei ca. 5 bis 10 ml täglich. Es enthält nicht nur viele Mineralien und Vitamine, die der Körper nun vermehrt benötigt, sondern es ist in der Tat appetitanregend. Gib es bitte Deinem Katerchen weiter. Er wird - wenn der Magen nun auch abgeschirmt ist - damit bestimmt wieder besser fressen.

Diazepam macht die Tiere meistens etwas müde. Das sollte man auf Dauer wirklich nicht geben. Nur bei Epilepsie-Katzen kann es als Zweitmedi hinzugefügt werden.
Es fehlt der Phosphatwert. Kannst Du den bitte noch einstellen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
326
Gefällt mir
41
Hallo,
ich habe meinen CNI-Mäusen immer "Slippery Elm Barks", Ulmenrindenpulver (wenig) unters Futter gemischt, das half super gegen die Übersäuerung. Am besten ging es meiner, leider an Weihnachten verstorbenen Katze, ohne jegliche Chemotherapeutika, erst, nachdem sie dann nochmal Betablocker bekam, fing das Sterben an! Gut sind auch "Renes equesetum" von Wala, Globuli.
Alles Gute!
 

Zauberhaft

Registriert seit
18.05.2015
Beiträge
24
Gefällt mir
8
Hallo Kathrin,

Daher koche ich gleich nochmal Hühnerbrustfilet - könnt ihr mir sagen ob er das öfter haben darf?
Jepp, darf er. Vorrangig gilt: Hauptsache, er isst überhaupt. Wenn Fleckchen mag, darfst du gern Calcium zur Hühnerbrust geben, um das Phosphat im Fleisch auszugleichen. Pi mal Daumen rechnet man 5-6 g Calcium auf 1 kg Rohfleisch (ca eine fein gemörserte Eierschale).

Alternativ kannst du auch ein Hühnerbein anbieten. Aber bitte ohne Knochen, da gekochte Knochen leicht splittern. Der Vorteil ist, dass Hühnerbeine mehr Fett enthalten und damit auch mehr kcal zum Päppeln. Das Kochwasser kannst du Fleckchen zum Trinken anbieten.
 

Kathrin28

Registriert seit
08.09.2006
Beiträge
44
Gefällt mir
0
Vielen lieben Dank für Eure Antworten!
@Tatjana: Das ReConvales Tonicum kriegt er jetzt erst mal weiter, ich hab noch ein Fläschchen. Morgen frag ich nochmal bei der Tierärztin nach. Das Diazepam ist auch nicht für die Dauer gedacht, nur jetzt akut zum Appetit anregen. Funktioniert scheinbar auch ganz gut, aber er läuft sehr unsicher, ich denke das kommt davon.
Phosphatwert hab ich hier "Alkalische Phosphatase (ALKP): 28 (normal zwischen 10 - 90 U/l) - der scheint nicht erhöht zu sein.
Oder gibts noch einen anderen Phosphatwert?
@Heli nach dem Ulmenrindenpulver schau ich gleich mal, danke.
@Zauberhaft: Das Hühnerbein dann mit Haut?

fleckchen12012020.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Heli55

Heli55

Registriert seit
21.08.2015
Beiträge
326
Gefällt mir
41
Oh, bitte frag den/die TÄ, wg. Fleisch pur. Mir wurde mehrfach dringend davon ab geraten!
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
983
Gefällt mir
1.065
Hallo Kathrin,

das Diazepam (in der Humanmedizin Valium) macht den Kater ein Wenig platt. Bitte setz es, wenn vorgesehen, schrittweise ab, d.h. jeden Tag etwas weniger bis auf Null. Frag bei Appetitverlust bei Deinem TA nach Mirtazapin.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zauberhaft

Registriert seit
18.05.2015
Beiträge
24
Gefällt mir
8
Hallo Kathrin,

ja bitte, mit Haut, wenn dein Kleiner es verträgt. Du kannst die Haut auch extra servieren, dann hat er Buffet und kann selbst entscheiden :wink:.

Hallo Heli, ich barfe meine CNI-Katzen auf Anraten meines TA seit über 10 Jahren ::w.

Dann wünsche ich Fleckchen Guten Appetit!
 
sorex

sorex

Registriert seit
22.12.2019
Beiträge
22
Gefällt mir
8
Hallo
ich habe momentan einen 7 Monate alten nierenkranken Kater zu Hause, vor Weihnachten sah es ganz schlimm aus, kein TA konnte mehr helfen (wir waren bei drei verschiedenen).
Meine Tierärztin hat mich nun an eine Homöopathin verwiesen, sie hat mir diverse Globuli und Pulver fürs Fressen mitgegeben und es geht unserem Kater erheblich (!) besser, natürlich kann ich noch nicht sagen wies auf lange Sicht aussieht (Näheres siehe hier).
Unser Problem besteht nun im Futter. Da unser Piet ja noch im Wachstum ist, darf er eigentlich gar kein Renal Futter bekommen, ohne gehts aber auch nicht. Wir sollten auch darauf achten, dass möglichst keine Zusatzstoffe im Futter sind (wie sich rausstellte ist das scheinbar unmöglich) und sie hat uns ganz dringend von Royal Canin und Hills abgeraten, da hier besonders viele Zusatzstoffe enthalten sind.
Außerdem sollen wir Hühnerfleisch und -Herzen zufüttern. Am besten allerdings vollbarfen, da habe ich aber ziemlichen Respekt vor, weil man da ja auch enorm viel falsch machen kann.
ich barfe meine CNI-Katzen auf Anraten meines TA seit über 10 Jahren ::w.
Wie genau machst du das denn? Worauf muss man dabei achten? Soweit ich mich erinnere ist Barfen ja so schon nicht ganz ohne und dann noch für eine Nierenkranke Katze...
 

Kathrin28

Registriert seit
08.09.2006
Beiträge
44
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,

ich wollte mal kurz berichten wie es Fleckchen geht.
Wir waren gestern Abend nochmal mit ihm bei der Tierärztin und er hat nochmal eine Infusion bekommen.
Leider hat er auch ganz schlechte Zähne (Zahnstein) und eine Entzündung im Mund :( Aber die TA sagte eine Narkose würde er im jetzigen Zustand nicht überleben.
Nach der Infusion ging es ihm wieder besser, er war munter und ist rumgelaufen und hat auch gefressen.
Leider hat es nicht so lange angehalten, aber er hat heute immerhin fast ein ganzes Tütchen Whiskas (leider ja nicht gut, aber wenigstens isst er das) und ein bisschen Nieren-Trockenfutter (Happy Cat) gefressen.
Hühnerbein hatte ich ihm auch gekocht aber er hat nur ein bisschen von dem Kochwasser getrunken und wollte es leider nicht fressen.
Von dem ReConvales Tonicum hab ich ihm auch gegeben und 1/8 Tablette Diazepam.

Ich hatte schon vor ich hier geschrieben habe bei Amazon einen Phosphat Binder bestellt (Recoactiv Renaltan Tonicum) - meint ihr ich kann ihm das zum Whiskas geben und das ist dann nicht so schädlich?
Vom Nierenfutter frisst er leider aktuell nur die Trockenfuttersorten.
Und das Ulmenrindenpulver ist heute auch gekommen - mal sehen wie ich das in den Kater bekomme...

Liebe Grüße
Kathrin
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.202
Gefällt mir
405
Phosphatbinder kannst Du ihm ohne Probleme an das Whiskas geben - egal was er frisst, Hauptsache er frisst überhaupt etwas!
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
17.202
Gefällt mir
405
sorex, mach doch bitte einen eigenen thread für Deinen nierenkranken Kater auf, das geht hier total unter!
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
1.367
Gefällt mir
1.124
Du kannst aus dem Ulmenrindenpulver einen Sirup kochen, den schlecken viele Katzen gerne auf.
Ansonsten kannst du, wenn das Pulver gut in Wasser aufgequollen ist, irgendwas leckeres reinmischen, was dein Kater mag.
Oder du mischt das Pulver in einer Spritze mit dem Wasser an und gibst es direkt ins Maul.
Ulmenrinde hilft nicht nur gegen Übelkeit, sondern wirkt auch gegen die Maul-Enzündung.
 
Thema:

Kater mit CNI geht es schlecht, frisst kaum

Kater mit CNI geht es schlecht, frisst kaum - Ähnliche Themen

  • Erfahrung mit Rhemannia bei einer Nierenerkrankung

    Erfahrung mit Rhemannia bei einer Nierenerkrankung: Hallo Zusammen, bei unserem kleinen Kater Roy wurde eine Nierenerkrankung diagnostiziert. Er bekommt nun Pronefra und aufgrund seines hohen...
  • Kater 15 Jahre CNI

    Kater 15 Jahre CNI: Hallo zusammen. Mein Kater Charly bekamm am 30.07. eine Narkose zwegs Zahnbehandlung. Die Blutwerte wurden auch gemessen und der TA meinte ich...
  • SDÜ-Kater Anfang CNI? Frage zu Blutwerten

    SDÜ-Kater Anfang CNI? Frage zu Blutwerten: Einen schönen Samstag wünsche ich euch. Mein Kater Shippou, (kastriert 17 Jahre, SDÜ, wird behandelt mit Thyronorm) hat am Dienstag die neuen...
  • Bitte um Rat&Hilfe – Schwacher CNI-Kater (+HCM&SDÜ)

    Bitte um Rat&Hilfe – Schwacher CNI-Kater (+HCM&SDÜ): Hallo ihr Lieben, ich hatte mich bereits im Juli mal hier wegen meines 16-jahre alten Katers Fritzi gemeldet. Damals stand nicht ganz fest, was...
  • Mein Kater hat angeblich CNI brauche Rat...verzweifelt

    Mein Kater hat angeblich CNI brauche Rat...verzweifelt: Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und 5 fache Katzen Mama. ::l Es geht um Dickie er ist mein absoluter Liebling und ein Exotic Shorthair. Die...
  • Mein Kater hat angeblich CNI brauche Rat...verzweifelt - Ähnliche Themen

  • Erfahrung mit Rhemannia bei einer Nierenerkrankung

    Erfahrung mit Rhemannia bei einer Nierenerkrankung: Hallo Zusammen, bei unserem kleinen Kater Roy wurde eine Nierenerkrankung diagnostiziert. Er bekommt nun Pronefra und aufgrund seines hohen...
  • Kater 15 Jahre CNI

    Kater 15 Jahre CNI: Hallo zusammen. Mein Kater Charly bekamm am 30.07. eine Narkose zwegs Zahnbehandlung. Die Blutwerte wurden auch gemessen und der TA meinte ich...
  • SDÜ-Kater Anfang CNI? Frage zu Blutwerten

    SDÜ-Kater Anfang CNI? Frage zu Blutwerten: Einen schönen Samstag wünsche ich euch. Mein Kater Shippou, (kastriert 17 Jahre, SDÜ, wird behandelt mit Thyronorm) hat am Dienstag die neuen...
  • Bitte um Rat&Hilfe – Schwacher CNI-Kater (+HCM&SDÜ)

    Bitte um Rat&Hilfe – Schwacher CNI-Kater (+HCM&SDÜ): Hallo ihr Lieben, ich hatte mich bereits im Juli mal hier wegen meines 16-jahre alten Katers Fritzi gemeldet. Damals stand nicht ganz fest, was...
  • Mein Kater hat angeblich CNI brauche Rat...verzweifelt

    Mein Kater hat angeblich CNI brauche Rat...verzweifelt: Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und 5 fache Katzen Mama. ::l Es geht um Dickie er ist mein absoluter Liebling und ein Exotic Shorthair. Die...
  • Top Unten