Kater miaut ständig

  • Ersteller des Themas Funnypool
  • Erstellungsdatum

Funnypool

Registriert seit
19.07.2005
Beiträge
60
Gefällt mir
0
Ort
in einem Haus
Hallo an alle!

Nach langer Zeit muss ich mich mal Hilfesuchend an euch wenden:

Mein kastrierter Kater hat vor ein paar Monaten angefangen ab und zu zu Maunzen. Sporadisch und ohne ersichtlichen Grund.
Mittlerweile ist die Sache so entartet dass es immer mehr wird.
Sobald ich nach Hause komme und ihn mal ein paar Minuten nicht ansehe mault er.
Dabei kann ich heimkommen, dann eine halbe Stunde mit ihm spielen, ihn streicheln etc,
aber sobald ich dann mal kurz telefonieren will geht es wieder los. Genauso wenn ich den ganzen Tag zu Hause bin, am Wochenende - wie heute - zum Beispiel. Ich bin die ganze Zeit da, beschäftige mich immer wieder mit ihm, rede mit ihm, streichel ihn etc, und urlpötzlich ohne besonderen Grund geht er aus dem Zimmer (macht er immer so, er geht dann in den Flur oder ins Bad) und fängt an zu miauen. Von 2-teilig über ein langes bis hin zum durchdringenden lauten Maunzen gibt es da alles, was die Stimme hergibt wird ausprobiert.
Wenn ich ihn dann anrede kommt er kurz zurück, schaut was ich will, geht dann wieder raus und macht weiter.

Ich verstehe nicht warum. Er hat alles, Futter ist immer da, Wasser auch, die Klos werden täglich gereinigt. Achja, Katzengesellschaft in Form von meiner Katze ist auch da!

Kann es sein dass er seine Stimme so toll findet und es deswegen immer mehr wird? Er deswegen auch meistens in Flur oder Bad geht zum maulen weil es dort etwas mehr hallt?

Bin wirklich ratlos, zudem es mittlerweile richtig nervtötend werden kann. Aber egal wie ich reagiere, mit Missachtung, mit einem scharfen "Nein" oder mit Beachtung, es nutzt alles nichts.

Was meint ihr denn dazu?

Liebe Grüße, Julia
 

Margit

Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
7.256
Gefällt mir
0
Ort
Mittelfranken
Hallo Julia,

Dein Kater scheint alles zu haben was er braucht... und dann reicht es ihm doch nicht
entweder steckt doch was anderes dahinter, das vielleicht vom Ta abgecheckt werden sollte. Oder er fühlt sich einfach nur -allein- trotz Spiegefährten und Deiner Aufmerksamkeit....hm, schwierig... aber weil Du es erwähnst: er findet seine Stimme toll, hört er denn gut? Ich meine jetzt hört/reagiert er wenn Du mit ihm redest?
 

Funnypool

Registriert seit
19.07.2005
Beiträge
60
Gefällt mir
0
Ort
in einem Haus
hallo Margit!


Danke für deine Antwort!

Beim Tierarzt waren wir erst letztens (als er das miauen auch schon extrem betrieben hat) wegen Durchfall aber ausser dem hat der TA gesagt er ist pumperlgesund.
Durchfall ist auch absolut überstanden, lag wohl an der Umstellung vom Futter.

Daran kann es also auch nicht liegen.
Jetzt z.B. gerade beim Tippen liegt er unter mir (tippe im sitzen auf dem Boden und hab die Beine leicht auseinander um besseren Halt zu haben) und schaut interessiert zu. Totenstille dabei.

Achja: Er hat allgemein angefangen viele Laute von sich zu geben. Wenn ich mit Leckerlie-Packungen durch die Wohnung gehe z.B. wird gemaunzt, was er früher nicht getan hat, wenn ich mal allein aufs Klo gehen will (kaum möglich) wird lautstark protestiert, aber bei solchen Dingen hat er ja einen Grund (wobei er da früher auch leise war) aber dieses ständige rausgelaufe in Flur und Bad und gemaule OHNE GRUND versteh ich einfach nicht :(

Ratlose Grüße, Julia

EDIT: Sorry,vergessen: Er hört bestens! Sobald ich mich im Bett umdreh hört er das und kommt angeschossen, auch wenn ich ihn anrede oder auch mal anflüstere wenn er grad so nett schaut und nicht aufhören soll (::bg ) dann spitzt er seine Ohren. Körperlich ist da so wies aussieht alles bestens.
 

Margit

Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
7.256
Gefällt mir
0
Ort
Mittelfranken
Hm, na dann würde ich sagen hast Du nur einen sehr "redseligen" Kater, einen der gerne "mitmischt" und auch liebend gern der Mittelpunkt sein möchte...
dagegen gibts bestimmt irgendein "Kraut" oder "Tröpfchen"... ausser Du möchtest es so belassen...
ich allerdings kann in Sachen Natur-Heilkunde wenig helfen (obwohl es mich sehr interessiert) aber bestimmt findest Du hier Rat und Tat! Wenn Du möchtest.

Viele Grüße
Margit mit Bonnie
 

bertha

Registriert seit
08.03.2006
Beiträge
590
Gefällt mir
0
Hallo, wie alt ist er denn? Wir haben dieses Phänomen mit Emma (hatte cni und musste deshalb vor vier Wochen mit 18 Jahren eingeschläfert werden) auch gehabt. Sie war aber immer schon sehr "gesprächig" gewesen, und auffällig ist sie mit ihrer Lautmalerei geworden, nachdem ihre Schwester gestorben war - aber der Zeitraum war eigentlich sehr lang, so ca. vier Wochen. Erst später haben wir vermutet, dass es mit ihrer beginnenden Schwerhörigkeit zu tun haben musste und vielleicht mit Befindlichkeitsstörungen. Es hat eine ziemlich Weile gedauert, bis wir merkten, dass sie taub wird, da war sie ca. 14 Jahre alt. Das Miauen ist leider immer mehr geworden, vor allem nachts, und wenn ich dann zu ihr gegangen bin, war alles gut. Beim TA wurde uns ausserdem gesagt, dass das mit Verwirrtheitszuständen bei älteren Katzen zu tun haben soll, damit konnte ich allerdings nicht so viel anfangen. Ich hatte eher den Eindruck, sie wollte einfach nicht allein sein. Wir haben dann mal Zähne sanieren lassen, danach war sie lange wieder ruhiger.

Leider kann ich Dir nur sagen, dass es ein Stochern im Nebel war. Wir haben die Ursache nicht wirklich gefunden. Manchmal hat es geholfen, einfach nur Licht anzumachen, manchmal auch nicht. Manchmal haben Leckerlis geholfen, manchmal nicht.

Es tut mir leid, dass ich keinen Rat geben kann, liebe Grüsse, Bertha
 

Funnypool

Registriert seit
19.07.2005
Beiträge
60
Gefällt mir
0
Ort
in einem Haus
Hallo Bertha!


Der kleine ist jetzt 1,5 Jahre alt, deswegen schließe ich Alterserscheinungen aus.

Auch wenn ich zu ihm gehe, wie ihr bei eurer "alten" Katze, ist nicht immer Ruhe. Da wird oft demonstrativ weitergemaunzt.

Manchmal denk ich mir er will mich und seine kleine Freundin einfach nur verrückt machen. Die kleine rennt dann nämlich oft zu ihm und will sehen warum er denn so schreit und animiert ihn dann zum spielen. Scheinbar ist sie dann auch froh wenn er mit ihr spielt anstatt ständig zu maunzen :|

schwierige Sache mit dem Stinkerle

EDIT: Nachts ist absolute Ruhe. Auch morgens wenn ich früh raus und in die Arbeit muss gibts kein maulen. Nur tagsüber am Wochenende wenn ich zu Hause bin und Abends wenn ich von der Arbeit komme wird gemaunzt.
Ich glaube ich werd morgen mal für 10-15 min. vor die Tür gehen und lauschen ob er es auch macht wenn ich nicht da bin.
 

Helgalinchen

Registriert seit
27.11.2005
Beiträge
478
Gefällt mir
0
Alter
57
Ort
Augsburg
Denk Dir nix,
mein otis hat auch immer die Klappe auf!
Hab halt eine redseligen Kater und Du scheinbar auch!!!

Liebe Grüße


Helga
 

bertha

Registriert seit
08.03.2006
Beiträge
590
Gefällt mir
0
Hallo, nee, dann sind es immerhin keine Alterserscheinungen - und herzlichen Glückwunsch, dass er nachts ruhig ist. Vielleicht will er sich wirklich nur "unterhalten". Und vielleicht gibt sich das von selbst wieder, oder Du machst einfach mal so einen Gesundheitscheck, um wirklich sicher zu sein (ich meine z.B.Blutbild mit allem Drum und Dran). Ansonsten wünsch ich ein passables Nervenkostüm, ich halt die Daumen, liebe Grüsse, Bertha
 
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.850
Gefällt mir
0
Alter
45
Ort
Linker Niederrhein
Hallo Julia,


exakt das, was Du beschreibst, macht Lotte auch. Sie läuft in ein anderes Zimmer (egal welches) und ruft. Anders kann ich es nicht beschreiben, ich habe immer das Gefühl, sie will mir etwas mitteilen. Meist ist sie dann zufrieden, wenn Gina sie suchen geht und mit ihr spielt.

Organisch ist sie völlig gesund, das kann es nicht sein. Sie hat halt ständig irgendetwas zu erzählen, das ist alles. Ich antworte ihr dann, und meistens ist es dann für die nächsten 10 Minuten gut. Ich hab mich mittlerweile dran gewöhnt und mich stört es nicht mehr. Es ist nur etwas nervig, wenn ihr nachts einfällt, dass sie mir jetzt dringend etwas erzählen muss:roll:. Ich reagiere dann gar nicht, und sie ist wieder ruhig.


Liebe Grüße

Bettina
 

Sapphire

Registriert seit
09.11.2005
Beiträge
2.947
Gefällt mir
0
Ort
Ruhrgebiet
Ich hab hier auch zwei so Quatschbacken.
Wobei Katerle der Oberquatscher ist. Er geht in ein anderes Zimmer, und führt Selbstgespräche. ::bg
Ja, so könnte man es bezeichnen. Er grummelt und brummelt vor sich her, wenn keiner kommt, wird ab und an ein quieken dazwischen geschoben. Kommt noch immer keiner, wird gemault.
Spätestens jetzt kommt Carlos schon angerannt, mauzend versteht sich, und schaut nach was da los ist.
Dann brummeln sie sich an und fangen an zu rennen. Einfach herrlich, das zu beobachten.

Man könnte meinen es läuft so ab:
Katerle: *brummel, brummel, quiek* = Ey Mann, guck mal was hier ist!
Carlos: Keine Reaktion
Katerle: *brummel, maul, maunz* = Komm jetzt her! Guck doch!
Carlos: steht auf, *brummel* = Was denn???
Katerle: *brummel, maul* = Hab dich nur verarscht, fang mich doch!

Wenn sie wach sind, brummeln und maunzen sie sehr oft, hier wird sich eben rege unterhalten! ::bg
 

Dorli

Registriert seit
06.09.2006
Beiträge
437
Gefällt mir
0
Alter
41
Ort
Leibnitz
...tut mein Katerchen auch. Allerdings weil er in das Stiegenhaus möchte. Einmal am Tag dürfen sie dort, unter Aufsicht, ein bisschen rennen. Hin und wieder geht er dann auch durch die Wohnung und "fragt" nach, ober nicht doch nochmal hinaus gehen dürfte... Mit einem NEIN von mir is dann auch wieder gut.
Das Katzenmädchen hat das allerdings jetzt von ihm abgeschaut und probierts ebenfalls.*miieeep* *miiieeep*. "probieren kann man es ja." Einfach mit ihm reden, das hilft bestimmt. Aber bedenke! Katzen haben IMMER das letzte Wort!!!!::bg
Liebe Grü
Dorli
 

Christin84

Registriert seit
02.08.2006
Beiträge
186
Gefällt mir
0
Alter
34
Ort
Rostock
Mein Pietrie ist auch eine Labertasche.
Manchmal könnte ich ihn...:evil:
Aber dann schaut er mich wieder mit seinen Äuglein an und alles ist vergessen.
Pünktlich um sechs kommt er ins Schlafzimmer geflötet und macht alle wach. Ich brauche keinen Wecker mehr. Ich habe Pietie!
Aber am Wochenende würde ich schon gern mal durchschlafen:roll:
Meistens gibt er sich aber mit seiner gefüllten Futterschüssel und einen ordentlichen Knuddler zufrieden. Ich darf dann noch 2-3 Stündchen ins Bettchen.
Am Tag hat er auch oft seine Quatschanfälle. Ich habe mich langsam dran gewöhnt.

LG Christin
 

Micha585

Registriert seit
26.09.2006
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Hallo,
wir haben am Samstag 2 Katzen (ca. 18 Wochen jung) bekommen. Die eine ist total verspielt, wild, menschenbezogen und maunzt nie. Die andere hat sich am ersten Tag nur versteckt und wollte immer in die Speißekammer, dort verstecken. Wenn wir sie dann abends in die Küche haben, damit sie frisst, hat sie an der Tür gemaunzt. Gut wir dachten,die will wieder in die Speiß und haben sie (wir waren dabei) in der KÜche gelassen,damit sie sich da umschaut. Dann gings wieder. Nun ist es aber leider so, dass die beiden Katzen nie miteinander spielen sondern die maunzende ängstlichere oft der anderen ausweicht.
Sie kommt zu uns und kuschelt gerne, aber das maunzen ist viel schlimmer geworden. :( Wenn sie nicht in das sChlafzimmer kann maunzt sie, wenn wir weggehen maunzt sie und dann hockt sie sich oft freiwillig in den Gang und maunzt weiter.. ohne Grund :((für uns jedenfalls)

Wir wohnen in MIete und haben Angst dass es noch schlimmer wird... wollen keine Probleme mit den anderen Mietern.
Auch auf der Pflegestelle bei der wie sie besucht haben, hat sie nie gemaunzt und war den Letuen nichts bekannt. Dort war sie aber in einem ZImmer mit 3 Geschwistern und 4 anderen Katzen mehr nicht :(

Kann es sein, dass sie die vermisst??
Hat jemand Erfahrung damit... wir sind jetzt schon total verunsichert und teilweise auch manchmal genervt, weil sie nicht mehr aufhören will ( 5 min.l dauer maunzen durch die Wohnung)

Bitte um HILFE!!
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Registriert seit
10.02.2006
Beiträge
1.480
Gefällt mir
0
Alter
54
Ort
Peine
Hallo,
also nach meinen Erfahrungen kann es auch schlicht und einfach mit Langeweile zu tun haben. Mein Sternenkater Alex hat immer recht laut miaut wenn ihm langweilig war. So nach dem Motto "Doooosiiii... komm her und unterhalte mich". Auch bei Salem ist das so, vor allem wenn Floyd zum spielen zu müde ist und draussen im Garten ist es zu nass und zu kalt. Dann kommt auch schon die ein oder andere "Unterhaltung" zustande. ::bg
 

Micha585

Registriert seit
26.09.2006
Beiträge
6
Gefällt mir
0
Beschäftigung haben wir auch schon überlegt, PRoblem ist nur dass ich tagsüber halt immer weg bin und mein Freund auch oft arbeitet oder UNI hat, also mal 6 Std. allein sein, muss einfach drinnen sein, leider.
Ich habe jetzt was über das Clickern gelesen, ich werde mir das mal besorgen, das lenkt vielleicht die Aufmerksamkeit auf was anderes.
Sorgen bereitet mir auch, dass die muntere Katze oftmals mit der miaunten (Kikky) spielen will aber wenn Laila kommt und sie stups oder ihren Schwanz packt dann steht sie auf und geht, 1,2 mal hat sie auch schon gefaucht :(
ich würde mir so wünschen dass die beiden mal richtig spielen und kämpfen (halt im normalen Bereich für junge Katzen) sich gegenseitig sozialisieren und nicht total auf uns fixiert sind und dann durchdrehen, wenn wir weg sind :(
deswegen haben wir ja auch 2 Katzen.....
Würde mich über ein paar erfahrungsberichte freuen!!
 
Hatzeruh`s Mama

Hatzeruh`s Mama

Registriert seit
23.02.2006
Beiträge
6.850
Gefällt mir
0
Alter
45
Ort
Linker Niederrhein
Hallo Micha,

vielleicht solltest Du Deinen eigenen Thread aufmachen - hier in dem von Funnypool geht Deine Bitte um Hilfe leicht unter.::w


Liebe Grüße

Bettina
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Registriert seit
10.02.2006
Beiträge
1.480
Gefällt mir
0
Alter
54
Ort
Peine
Sorgen bereitet mir auch, dass die muntere Katze oftmals mit der miaunten (Kikky) spielen will aber wenn Laila kommt und sie stups oder ihren Schwanz packt dann steht sie auf und geht, 1,2 mal hat sie auch schon gefaucht :(
ich würde mir so wünschen dass die beiden mal richtig spielen und kämpfen (halt im normalen Bereich für junge Katzen) sich gegenseitig sozialisieren und nicht total auf uns fixiert sind und dann durchdrehen, wenn wir weg sind :(
deswegen haben wir ja auch 2 Katzen.....
Würde mich über ein paar erfahrungsberichte freuen!!
Also ich denke einfach mal das dies der absolute Idealzustand darstellt, jedenfalls so wie ihn sich die Dosis vorstellen. Meine beiden Fellnasen machen das auch nicht. Den grössten Teil des Tages geht jeder seiner eigenen Wege und kümmert sich gar nicht um den anderen. Und was das Spielen und Kämpfen betrifft, ohne Fauchen und Kratzer geht das nur selten ab. Manchmal schreit ein Kater so laut das man glauben könnte das einer geschlachtet wird. 8O ::bg So gesehen denke ich das dies bei deinen Katzen völlig normal ist.
 

Ähnliche Themen


Stichworte

kastrierter kater miaut ständig

,

kastrierter kater miaut

,

kastrierter kater miaut viel

,
katze schreit im flur
, warum miauen kater ständig, katze miaut immer im flur, katze miaut ständig im flur, , , kastrierter kater miaut nachts, kastrierter kater jammert, kater miaut ständig, katze geht in anderes zimmer und maunzt, katze miaut ständig und hat durchfall, katzenbaby hat durchfall und miaut, katze miaut ständig ohne grund, kastrierter kater immer am miauen, katze miaut mich ständig an, warum miaut mein kastrierter kater ständig, katze miaut laut und hat durchfall, kastrierter kater miaut die ganze zeit, katze schreit immer im badezimmer, katze miaut in anderem zimmer, kater steht immer im badezimmer und miaut, warum miaut kastrierter kater
Seitenanfang Unten