Kater isst immer weniger Nassfutter nach Kontakt mit Trockenfutter

Diskutiere Kater isst immer weniger Nassfutter nach Kontakt mit Trockenfutter im Katzen-Naßfutter Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo zusammen, Folgendes Situation: Meine Freundin und ich wohnen mit ihren Eltern zusammen im Haus, wir haben oben unsere eigene kleine...

Mosuko

Registriert seit
09.09.2019
Beiträge
4
Gefällt mir
1
Hallo zusammen,

Folgendes Situation: Meine Freundin und ich wohnen mit ihren Eltern zusammen im Haus, wir haben oben unsere eigene kleine Wohnung.

Jetzt haben wir vor 5 Wochen unsere 1-jährigen Kater Jules und Vincent aus dem Tierheim adoptiert
und im Haus lebte schon eine 4 Jährige Katze Hummel welches ausschließlich nur TF frisst (und meine Schwiegereltern wollen nicht auf NF umsteigen). Jules und Vincent kriegt von uns oben nur NF.

Jetzt nach paar Wochen haben sie sich eingelebt und da die gangtüren immer offen sind, traut sich Jules runter und frisst immer das TF von Hummel und isst oben immer weniger. Wir haben schon etwas versucht dass Jules nur am Tag runter darf und in der Nacht oben bleibt, damit er nicht so viel bzw gar nicht unten frisst, aber vergebens. Wir möchten nicht dass Jules nur noch TF frisst.

Ich hoffe mir kann man hier helfen, vielen Dank im voraus.
 
09.09.2019
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.492
Gefällt mir
482
Moin Mosuko,
Warum bestehen Deine Schwiegereltern auf TroFu?
Trockenfutter ist als Leckerlie ok, auch als nächtlicher Minivorrat bei genügend Wasseraufnahme. Aber niemals als Hauptmahlzeit. Die Folge werden sonst zwangsläufig kaputte Nieren sein. Dazu Karies, Geschmacksverstärker und Blasensteine. Hier für Deine Schwiegereltern ein Artikel, der zu dem Thema auf der ganz schnöden T-Online-Seite erschienen ist, also quasi die Gala des deutschen Internet. Unzählige Veröffentlichungen auf Fachseiten sagen nichts anderes. Ich schließe mich der dringenden Warnung absolut an!

Du kannst selber mit regelmäßigen Frischfleischfütterungen etwas dagegen halten, da stehen meine Mietzen jedenfalls deutlich mehr drauf und lassen dann jedes TroFu stehen.
Aber bitte doch auch die guten Leute, das TroFu wenigstens nachts weg zu stellen, damit die 3 Kater dann ohne Bedrohung das Haus unsicher machen können. Wenn sie ihren Kater umbringen wollen - und das seh ich wirklich so - dann werdet ihr dagegen nichts tun können. Aber schützt bitte eure Kater vor einem grässlichen Nierenkollaps.
Falls sie nicht hören wollen, geh zum TA und erzähl ihnen hinterher, eine Blutuntersuchung hätte schon leicht erhöhte Werte ergeben. Bleiben sie dann noch stur, sind es definitiv die falschen Mitbewohner.
 

Mosuko

Registriert seit
09.09.2019
Beiträge
4
Gefällt mir
1
Danke für deine schnelle Antwort Wölfin!

Meine Freundin und ich haben uns auch schon erkundigt, und wissen wie gefährlich TroFu ist, und auch mehrmals versucht, sie zu überreden. Wir werden aber auf jedenfall weiter versuchen sie zu überzeugen. Genau deshalb geben wir unsere Kater auch nur NaFu und extra die mit hohen Fleischanteil was auch vom Tierheim empfohlen wurde, wir machen uns eben Sorgen dass(dass wir nicht nur sie nicht überzeugen können) selbst unsere beiden gefährdet sind.

Wir werden auf jedenfall mal mit Frischfleisch probieren. Wir haben manchmal gelesen dass Schwein nicht so gut ist, ist Rind wirklich besser oder ist es eigentlich egal was ein Fleisch?
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
614
Gefällt mir
258
Guten Morgen Mosuko,
ich hab mir dein Problem getriggert von deiner Überschrift
Kater isst immer weniger Nassfutter nach Kontakt mit Trockenfutter
durchgelesen.
Mir fällt zu eurer Situation nur ein, dass ich grundsätzlich Trockenfutter jedem, der sich nicht so mit dem Inhalt von Katzenfutter beschäftigt, als die Chips, Schokolade und Gummibärchen der Katzen erkläre ... oder (bei Leuten, die dann Argumentieren, dass man ja auch Katzenleckerlies kaufen kann) vielleicht auch als das MCDonalds, Subway, Imbiss- oder Mikrowellen- Essen. Schnell gekauft, schnell geöffnet, schnell in die Mikrowelle getan und schnell gegessen. Aber mit Geschmacksverstärkern zu viel Zucker und zu viel Salz und anderen Zutaten, die das Essen halt haltbar machen.
Kein verantwortungsbewusster Elternteil lässt seine Kinder tagein tagaus Chips, Schokolade und Gummibärchen zum Frühstück, Mittag und Abendessen essen. Und auch die "Schnellfutter"-Varianten sind meist bei Eltern eher eine Notlösung, weils grade schnell gehen muss, oder weil man grade nicht die Zeit hatte richtig zu kochen.

Mir ist nicht bekannt, welche Generation bzw welches Alter die Eltern deiner Partnerin sind, ob sie für sich selbst auf selbstgekochtes Essen mit Vitaminen und Mineralien bestehen oder ob sie auch gerne mal die Raviolidose öfters öffnen. So gut kennst nur du sie, aber das wären bei mir meist die Ansätze bei einer Argumentation.
Viele Menschen stehen gar nicht drauf, wenn man sie belehrend anspricht und blocken sofort ab, gerade wenn sie von Jüngeren darauf angesprochen werden.
Vielleicht gehören sie aber auch noch in eine Generation / Mentalität, bei denen es normal ist, dass die Katze "nebenher" läuft und sie halt mit im Haus rumläuft aber noch lange nicht die Wichtigkeit und Bedeutung hat, wie sie vielen Forenbenutzern hier hat.

Ich würde vielleicht einfach mal dafür plädieren nachzufragen warum sie Trockenfutter so toll finden für die Katze. Es hat ja auch Vorteile für den Menschen. Es ist schnell gekauft, schnell geöffnet, wird bei guter aromageschützter Lagerung, länger nicht schlecht und verdirbt langsamer als Nassfutter. Man muss die Schälchen nicht nach jeder Fütterung spülen und abtrocknen, wenn die Katze das Futter aus dem Napf zieht und daneben frisst, braucht man nur zu staubsaugen und muss nicht wischen und man kann es den ganze Tag lang stehen lassen ohne dass man Angst habe muss, dass Fliegen dran kommen.
Alles Bequemlichkeitsvorteile für den Menschen.

Aber wie @KleineWölfin schon geschrieben hat, könnt ihr jetzt aber die Karte der besorgten Besitzer ausspielen. Ihr habt Verantwortung für zwei Tiere übernommen und somit auch die Sorgfaltspflicht, dass es ihnen, gerade weil sie so jung sind, bis an ihr Lebensende gut geht, und dass ihr Leben nicht durch fütterungsbedingte Fehler verkürzt oder eingeschränkt wird. :sneaky: Ich weiß ich hab gerade etwas dick aufgetragen ... aber man kann ja auch in argumentation mit evtl Schwiegereltern in Spe das ja auch tun.

Und nebenbei dann einfach mal das ausdrucken, was die Wölfin da verlinkt hat und auf den Tisch legen, besorgt sein, was man da alles an Wissen im Internet gefunden hat ...

Du kannst selber mit regelmäßigen Frischfleischfütterungen etwas dagegen halten, da stehen meine Mietzen jedenfalls deutlich mehr drauf und lassen dann jedes TroFu stehen.
Und dann kann man den eigenen Kater natürlich auch wieder verführen daheim zu essen.
Chips bei dem Nachbarskater sind immer klasse aber richtig geniales Futter kriegt man halt dann zu Hause
 
Hiyanha

Hiyanha

Registriert seit
17.03.2019
Beiträge
199
Gefällt mir
47
Könnten sich diese TroFu-Fütterer nicht vielleicht einen chipgesteuerten Futterautomaten besorgen? Vielleicht könntet Ihr da kostenmäßig etwas beisteuern, weil es ja auch dem Wohl Eurer eigenen Mietze zuträglich wäre. Die Geräte kosten so um die 80 - 90 €.
Damit wäre das TroFu-Gesundheitsproblem aber zumindest für Eure eigene Fellnase aus der Welt, weil sie einfach nicht mehr dran käme.
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.492
Gefällt mir
482
Im Prinzip kannst Du jedes Fleisch füttern ... bis auf rohes Schwein!! Im Schwein finden sich Viren die für Katzen eine definitiv tödliche Erkrankung bewirken, Das ist der Aujeszky-Virus. Also Schwein nur abgekocht, dann mögen es aber viele Mietzen sehr gern.
Worauf viele Katzen besonders stehen: Pute (Prinz Peter und Bibi stehen sehr auf Schnitzel), Rind (Gehacktes, Herz ...), Wild, Lamm, Lachs. Aber auch Hühnerklein zur Suppe verkocht hat viele Liebhaber. Fleisch mit Knochen IMMER nur roh verfüttern, beim garen splittern Knochen und können bösen Schaden verursachen. Also beim Hühnerklein pul ich ihnen das Fleisch nach dem Kochen von den Knochen.
Früher gab es bei uns regelmäßig ne Schlacht mit nem Fischkopf vom Lachs, damals gab es noch Fischgeschäfte ... Pute hab ich lange Zeit als Abschnitte für 2 €/kg vom Schlachter bekommen, aber der hat jetzt auch dicht gemacht. Schau einfach, was Du bei euch bekommen kannst und lass sie probieren. Manche Katzen gucken erstmal irritiert, weil sie sowas noch nie gesehen haben, aber bisher ist noch jede zu überzeugen gewesen.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
614
Gefällt mir
258
Manche Katzen gucken erstmal irritiert, weil sie sowas noch nie gesehen haben, aber bisher ist noch jede zu überzeugen gewesen.
Wollte gestern meinen beiden was "Gutes" tun und hab ihnen als Leckerchen jeweils einen Rinderwürfel vom Gulasch vorgelegt.
Während der Kater sich den sofort geschnappt hat und damit verschwand um ihn zu fressen, hat mich die Dame des Hauses nur entnevt angeschaut. Aber wehe ich kommt mit frisch gegartem Lachs aus dem Ofen um die Ecke. Dann bin ich mir sicher, dass sie mir alle vier Beinchen auf einmal stellen würde.
 

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.431
Gefällt mir
472
Ich stimme meinen 3 Vorschreiberinnen voll und ganz zu.

Ich kenne aber auch die oftmals vertretene Ansicht von "Schwiegereltern" und würde daher, um zunächst Ärger und fruchtlose Überzeugungs-Diskussionen zu vermeiden, auch die Lösung von Hiyanha wählen.
Und zwar nicht "nur" mit einer Kostenbeteilung (das wird dann meist doch nichts, durch die Ansicht der "Unnötigkeit" für solch ein teures Teil) , sondern einfach Tatsachen schaffen und solch einen Automaten als Geschenk präsentieren ...... das hilft meist mehr, denn wertvolle Geschenke werden selten abgelehnt.
Damit du siehst, von welchem Automat hier geredet wird, mal einen Link als Beispiel .....

.....und hier noch ein Beispiel mit Preisangebot .....
SureFeed Mikrochip Futterautomat, weiß: Amazon.de: Haustier

Voraussetzung für diese Automaten, ist es aber, das die Katze gechipt ist. Es funktioniert auch mit dem beigefügten Anhänger, aber zu dem Anhänger braucht man ein Halsband und dazu würde ich auf keinen Fall raten, das Risiko hängen zu bleiben ist dabei einfach zu groß.

Zur Not solltest du dann selbst noch das chippen beim Tierarzt übernehmen und auch die Kosten dafür .... sind meist um die 30 Euro.
Diese Gesamtkosten, sind es aber für die Gesundheit eurer Katzen und euer gutes Verhältnis mit den Schwiegereltern sicher wert.
Ausserdem bringt ein Chip auch noch den Vorteil, das man bei Freigängerkatzen dann eine chipgesteuerte Katzenklappe einbauen könnte.
Durch solche Chip-Klappen könnte dann auch nur die dafür eingescannte Katze rein oder raus, aber keine anderen ..... wäre also auch eine Lösung, falls die Katze der Schw. raus darf, eure aber nicht.

Dabei achte aber darauf, ds der TA den Chip auch nicht zu tief setzt und sage ihm, das es auch für einen solchen Automaten gedacht ist.
Bei unserem Paulchen wurde der Chip schon im Tierheim gesetzt, vermutlich hat da keiner an solch einen chipgesteuerten Automaten gedacht ..... und nun ist der Radius für eine Reaktion auf den Sensor sehr eng und es klappt nicht immer. Wir werden ihn daher jetzt nochmal neu chippen lassen.

Wir selbst haben auch für alle unserer 4 Katzen jeweils einen solchen chipgesteuerten Automaten und ich kann die nur weiter empfehlen, auch für eure eigenen Katzen. Da bleibt alles länger drin frisch (wichtig bei Häppchenfressern), nur die Katze kommt dran, der auch der Automat gehört und man kann auch mal besser auf Vorrat dort Futter rein geben, wenn man mal etwas länger am Tage unterwegs ist ...... jede Katze bekommt dann genau ihre Menge Futter, die auch für sie gedacht ist.
Wir haben auch einen Kater in der Gruppe, der sich sonst durch alle 4 Näpfe dick und rund fressen würde ...... ausserdem mag bei uns fast jede Katze eine andere Futtersorte und bekommt sie dadurch auch selbst.

Viel Glück und Erfolg!

LG Waltraud
 

Mosuko

Registriert seit
09.09.2019
Beiträge
4
Gefällt mir
1
Danke für diese zahlreiche Antworten.

Folgendes Update: Vergebens, schon wieder. Wir haben die Fakten auf dem Tisch gelegt. Zahlreichen (bekannte) Seiten bzw. Reportagen gezeigt.. Dann kommt Argumente wie: "Die Katzen früher sind auch nicht daran gestorben" oder "wenn Sie so verrückt nach TroFu sind muss es ja gut sein" da konnte ich mich noch kaum zurückhalten. Lächerliche Argumente... die nicht mal Sinn ergeben:evil: Meine Freundin ist jetzt noch angeschlagen. Die lassen sich eh nie was von uns sagen, aber das ist jetzt ein anderes Thema. Kurzgesagt die glauben uns und die ganzen Fakten und alles was wir denen gezeigt haben nicht. Es wurde nicht einmal ernstgenommen.

Wir sind beide Studenten ( wie bekannt sind Studenten nicht so flüssig) deswegen wohnen wir ja auch hier, aber wir dachten nicht dass sie so stur sind. Zur Not müssen wir das finanzieren die Katze zu Chipen und den futterspender zu kaufen.
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.492
Gefällt mir
482
Doch, genügend Katzen sind daran gestorben. Es ist ein Drama für euch, sich das ansehen zu müssen. Aber eure Position im Haus dachte ich mir schon.
Du als männlicher Quasi-Schwiegersohn hast da wahrscheinlich noch ein besseres Standing als Deine Freundin. Du MUSST Dir das nicht antun, Du KÖNNTEST ihnen den Rücken zukehren. Und SIE riskieren die "Ehe" ihrer Tochter oder auch, euch beide als Mitbewohner zu verlieren. Also Dir gegenüber müssen sie sich ein wenig am Riemen reißen.
Deine Freundin fühlt sich sicher grässlich. Man fühlt sich ja verantwortlich für seine Eltern.
Ich frag mich, wo wir Menschen mit unserer Anpassung an den Klimawandel einen Weg finden sollen, wenn selbst Kinder ihre Eltern nicht von der erwiesenen schädlichen Wirkung von Trockenfutter überzeugen können. Mit jeder (bequemen) Fütterung bringen sie nicht nur ihren eigenen (geliebten) Kater einen Schritt näher ans Grab, sondern gefährden auch eure beiden Katzen.
Bitte versucht es weiter und wenn nötig mit dem für euch wirklich teuren Geschenk, Und berichte bitte weiter!
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
614
Gefällt mir
258
Zur Not müssen wir das finanzieren die Katze zu Chipen und den futterspender zu kaufen.
So, aber nun müssen wir vielleicht auch einmal wieder etwas Runterschrauben und den Kopf wieder klar bekommen.
Sie sind also genauso die Generation (mit Jüngeren diskutiere ich nicht, die solln erstmal was erreichen.. .. oder ähnliche Grundmeinung), die ich heute morgen im Kopf hatte.
Argumentieren geht da eher schlecht und da ihr das inzwischen wahrscheinlich mindestens zum zweiten Mal gemacht habt, verhärten sich die Meinungen der beiden anderen. Die werden sich ja auch miteinander über das Thema unterhalten.
Meiner Erfahrung nach gehts da eher wirklich über den emotionalen Faktor. Aber da ihr euch jetzt so vehement eingesetzt habt wäre etwas Gras über die Sache wachsen lassen vllt ganz gut.
Aber mal ne andere Frage: Warum sind bei euch die Gangtüren (ich vermute die Türen zum Flur/Treppenhaus?) immer offen?
Ihr habt, wenn ichs richtig verstanden habe, eine eigene Wohneinheit. Vielleicht wäre es dann einfacher fürs erste, ihr lasst die Kater nicht mehr runter.
Und so weit ists bis Weihnachten nicht mehr. Also meine Mutter bekam irgendwann mal ne Mikrowelle zu Weihnachten geschenkt von meinem Bruder, der sie toll fand damals ... warum nicht den beiden "da unten" zu Weihnachten einen Futterautomaten schenken?
Aber dann nicht mit den Worten: "Damit unsere kein krankmachendes Trockenfutter fressen" sondern eher anpreisend, dass der das Futter super toll frisch hält und ähnlichem :sneaky: Ich denke euch beiden fallen da schon genug sneaky Ideen zum Anpreisen ein.
Ah .. und sollte die dicke Hummel unten noch nicht gechipt sein, ... irgendwann mal zwischen jetzt und Weihnachten argumentieren, dass sowas sehr gut ist, wenn man das macht, auch wenn die Katze Wohnungskatze ist. Zur Not mal hier aus dem Forum das ein oder andere Drama ausdrucken (Hier gibts sicher welche) vllt vorher den Threadersteller fragen obs ok ist ... bzw mal nen Mod fragen (ich weiß das grad rechtlich net) vllt auch noch nachfragen ob sie euch beim chippen eurer unterstützen (falls das noch nicht passiert ist) gerade weil es doch so wichtig ist, wenn die Katerchen mal durch ne Türe schlüpfen ...
 

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
1.431
Gefällt mir
472
Ich habe es fast befürchtet, daher auch schon meine ausführliche Beschreibung zur Lösung mit diesem Automaten!!

Als wir noch "so richtig jung" waren, hatten wir mit Schwiegereltern auch ein Problem durch diese damals typische Bauweise der "Treppenhaus-Lösung".
Zu der Zeit hatten wir zwar keine Katzen, die dann einfach nach unten laufen konnten, sondern einen Hund.
Mich nervte dieses "offene Durcheinander", jeder konnte einfach rein marschieren oder alles mit anhören.

Wir haben damals das Problem dadurch gelöst, das wir eine Zwischentür als Korridortür eingebaut haben. Zusammen mit einigen Rigipsplatten und etwas handwerklichen Geschick sind dadurch 2 völlig getrennte Wohneinheiten entstanden, mit Türen, die ab da immer geschlossen waren.
Das war preislich auch kein hoher Kastenfaktor und uns ging es danach allen viel besser.

Wäre das bei euch auch eine Möglichkeit?

Und noch ein Hinweis, so als kleines Trostpflaster wegen der hohen Kosten für die Automatenlösung ……. sollte auch dieser Automat als Geschenk total abgelehnt werden, dann habt ihr halt für euch selbst einen optimalen Futternapf, überhaupt für den Sommer. Da kommen keine Fliegen rein und die Wohnung riecht nicht nach Katzenfutter.
Man kann auch für ein und denselben Futternapf gleichzeitig 2 Katzen (und auch noch mehr) einscannen und dann können eure Beiden je nach Bedarf fressen und keine andere Katze. Es ist auch serienmäßig bei diesem Automaten ein 2. Napf dabei, der ist in der Mitte zweigeteilt, also dann auch noch für 2 unterschiedliche Futtersorten geeignet.

Ich wünsche euch eine friedliche Lösung.
LG Waltraud
 
Zuletzt bearbeitet:

Mosuko

Registriert seit
09.09.2019
Beiträge
4
Gefällt mir
1
Guten Morgen zusammen,

Erstmal hatten wir, ohne zu erwähnen wie schlecht das TroFu für die Katzen sind SEHR nett und freundlich gefragt ob sie das Futter portionieren können oder mindestens wegstellen können wenn Jules unten ist. Weil jeden Tag wenn wir morgens aus dem Haus gehen ist der TroFu Napf immer rappel voll, meistens stell ich das schon selber weg(oder meine Freundin je nachdem wer früher aufsteht). Wenn wir nach Hause kommen steht es wie immer wieder da. Und uns wurde dann gesagt dass wir das selber portionieren sollen wenn das so schlimm ist.
1. Studieren ist zwar nicht das antregendeste was es gibt aber wir haben auch unsere Sachen zu erledigen.
2. Wir wollen auch unsere Ruhe und nicht 24/7 um IHRE Katze unten zu kümmern.

Jetzt wollen wir unsere beiden erstmal nur noch oben behalten. Bis wir den Napf angeschafft haben. (danke nochmal für den Tipp :D) nur frage ich mich ob es schlimm ist wenn wir solange nicht da sind, wir gehen meistens so um 6 ausm haus und kommen nachmittags erst wieder. Außerdem soll man das durchziehen auch wenn Jules an der Tür kratzt und jammert? Weil das tut schon im Herzen weh wenn er so jammert.
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.492
Gefällt mir
482
Moin Mosuko,
die Schäden an bspw. den Nieren treten ja nicht von heute auf morgen auf, also das dauert ja mehrere Jahre bis das Kind dann im Brunnen liegt. Also frag ich mal anders herum: wie lange dauert euer Studium noch und wo soll es euch anschließend hintreiben?
Wenn ihr mit dem chipgesteuerten Automaten plus täglichem Frischfleischportiönchen einen zumindest teilweisen Erfolg landen könntet und das TroFu-Futtern sich auch nur auf die Hälfte reduzieren würde UND diese ungesunde Zeit insgesamt möglichst kurz wäre ... dann wäre das schon mal ein Erfolg und geht "auf Holz klopf" hoffentlich gut.

Ich frag mich allerdings, warum Deine Schwiegereltern derart auf Krawall gebürstet sind. Ist ihnen nicht klar, dass sie dereinst hilfebedürftig über eine im Haus mit lebende Tochter samt praktisch veranlagten Schwiegersohn froh wären? Und wie würden sie sich verhalten, wenn es sich um die Gesundheit eures Kindes anstatt der Kater handeln würde? Ein Kind, das bspw. eine Nussallergie hätte - würden sie dann auch überall Nüsse hinstellen, weil sie niemanden kennen, der von Nüssen krank geworden ist?

Ich würde meine Katzen natürlich auch nicht einsperren, aber vermutlich jeden Tag erst runterlassen, nachdem sie bei mir gut gefuttert haben, zumindest ein Schälchen Katzenmilch oder Hühnerbrühe etc. inhaliert haben. Und der Ansatz des Portionierens führt ja vielleicht zu einer Verbesserung? Ich weiß zwar nicht, wie sie das meinen, dass ihr portionieren sollt, aber es wäre sicher ein Lösungsansatz, wenn sie ihren Kater dreimal am Tag füttern würden und den Rest der Zeit ist der Napf weggestellt.

Viel Glück und gute Nerven!
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
614
Gefällt mir
258
Also um einer weiteren und vllt auch preiswerteren Lösung mal auf die Spur zu kommen, wäre für mich vielleicht doch nochmal meine Frage oben erwähnenswert:
Aber mal ne andere Frage: Warum sind bei euch die Gangtüren (ich vermute die Türen zum Flur/Treppenhaus?) immer offen?
Und zwar in Kombination mit der Frage: Wie viel Platz haben deine beiden Katzen oben um miteinander zu spielen, aufs Klo zu gehen zu fressen und zu schlafen.
Du schreibst, ihr habt eine eigene Wohnung. Wer zwingt euch, sie offen zu lassen? Gewohnheit der Eltern, dass sie jederzeit in eure Privatsphäre rein können?
Oder Bequemlichkeit, da die Schwiegermum so einfacher rein kommt und die gewaschene Wäsche bei euch aufs Sofa legen kann? (Alles schon erlebt bei unterschiedlichen Komillitonen)

Klar, dass Jules meckert, dass ihr ihm gerade seine Spielplatz und Süßigkeitenladenbesuche streicht! Würd ich als Teeny auch machen. Natürlich will er das haben, was du ihm nimmst.
Was macht Vincent in der Zeit? Oben liegen und Nintendo spieln?
Beschäftigen sich beide Kater überhaupt miteinander? Oder hat Jules Vincent schon als Spielkameraden abgeschrieben und geht lieber mit Hummel rumtoben?
Ich find Wölfins Idee des "Erst Mittagessen, dann Hausaufgaben machen und dann Spielen" (um es mal in die Kindererziehung zu bringen) sprich, erst Essen, dann etwas Ruhen (um noch zu schaun ob jemand nachfuttern will) und dann erst mit hoffentlich vollem Magen runterlassen und nach einer festgelegten Zeit wieder hoch holen, ganz gut. (Ja , ich hab sie erweitert)
Katzen sind gewohnheitstiere und diese "Playdates" mit Hummel inklusive etwas Naschen (nicht vollfuttern) aus dem Napf, könnten sicher interessant sein.
Ist aber halt auch was anderes als die "Kinder"aufsicht an die Eltern abzutreten. Die sind ja kein Kindergarten. Aber Gottseidank sind Katzen in dem Fall ja einfacher zu handhaben als Kinder.
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.492
Gefällt mir
482
@Harlith Ich hab herausgelesen, dass Jules mit Türkratzen deutlich macht, dass er todunglücklich würde, wenn ihm das Abenteuerland im unteren Stockwerk wieder genommen würde. Die Tür müsste ja aber nicht ständig offenstehen, z.B. könnte man tagsüber bei Abwesenheit den Laden dicht machen; dann verlieren Mosuko und seine Freundin auch nicht die Kontrolle über die Futtermengen. Allerdings wird eine plötzlich verschlossene Tür bei aller Berechtigung meist als erste Stufe einer Eskalation gesehen, eine solche Maßnahme würde ich immer vorher erläutern.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
614
Gefällt mir
258
@KleineWölfin Meine Interpretation des Kratzen war noch nicht bei todunglücklich. Aber das denke ich ist eine Interpretationssache der Besitzer, da sie ihre Katze und die Situation besser kennen als ich. Da beide studieren, sind beide auch über Tage nicht im Hause .. lassen aber ihren Kater runter, da sie unten nicht kontrollieren (und derzeit auch nicht beeinflussen) können wie viel dort gefüttert oder mit Leckerchen belohnt wird, bleibt für mich als Schlussfolgerung genauso wie dir nur die komplette Kontrolle ( und somit Türe zu ) wenn beide nicht daheim sind.
Aber ich denke du hast recht, dass man trotzdem diese Türe irgendwie den Eltern sinnvoll verkaufen müsste, so dass sie sich nicht vor den Kopf gestoßen fühlen.
Vielleicht mit:
"Machen wir es so, wir behalten die Katzen oben, wenn wir nicht da sind. Dann können sie sich den Bauch mit dem Futter, das wir gut finden so vollschlagen, dass sie eurer Hummel das Futter nicht wegfressen und wenn wir dann Heim kommen und die Katzen satt sind, kann Jules runter zum Spielen und schmusen, wenn er will."
Wäre das ne Idee?
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
1.492
Gefällt mir
482
Ja, ich glaube, so ungefähr würde ich es erstmal handhaben. Daran könnte sich auch Jules gewöhnen, dass er nur zu bestimmten Zeiten Hummels Napf besuchen kann. Und vielleicht können sich auch die Eltern angewöhnen, Hummel´s Napf nicht gerade in dieser Zeit frisch zu füllen?
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
614
Gefällt mir
258
Ja, ich glaube, so ungefähr würde ich es erstmal handhaben. Daran könnte sich auch Jules gewöhnen, dass er nur zu bestimmten Zeiten Hummels Napf besuchen kann. Und vielleicht können sich auch die Eltern angewöhnen, Hummel´s Napf nicht gerade in dieser Zeit frisch zu füllen?
Oder gar schaffen, dass zu diesen "Spielzeiten" gar kein Napf zur Verfügung steht. Denn dann wäre ja der Besuch bei den Eltern und Hummel im Fokus. Wäre doch schaden, wenn Jules nur nach unten gehen würde, weil es da immer Süßigkeiten gibt.
Welches Großelternteil wird von den Enkeln nur geliebt, weil es ihnen immer Schokolade und ein 5 Markstück ...ach nee wir sind ja 2019 unterwegs ....nen 5 Euroschein zusteckt.
 
Thema:

Kater isst immer weniger Nassfutter nach Kontakt mit Trockenfutter

Kater isst immer weniger Nassfutter nach Kontakt mit Trockenfutter - Ähnliche Themen

  • Kater frisst Kitten alles weg und wird nie satt!

    Kater frisst Kitten alles weg und wird nie satt!: Hallo Zusammen, ich habe seit 3 Wochen zu unserem 1 Jährigen BKH Kater ein 16 Wochen alten kleinen Kater geholt. Nach langsamer Zusammenführung...
  • Kater verträgt kein Nassfutter

    Kater verträgt kein Nassfutter: Erst mal Hallo, ich bin neu hier. Bin Dosenöffner von 3 Katern (2 BKH und einem Mix aus BLH/Birma). Mit meinem "Mix" 8 Jahre alt, schon immer...
  • Welches Futter für Kater mit struvitsteinen?

    Welches Futter für Kater mit struvitsteinen?: Hallo ihr Lieben, und zwar habe ich einen Kater,7Jahre,reine Wohnungskatze,Einzeltier. Er war letztes Jahr wegen schlimmen Struvitsteinen in...
  • Unterschied Kit Kat Beutel und Dose

    Unterschied Kit Kat Beutel und Dose: Hallo Community, also ich habe meine 2te Katze, voll süß, aber... Ich habe diese Beutel geholt 24x100g da ist die voll drauf am abgehen, da das...
  • Kater frisst Futtersorte nur aus 200g Dosen

    Kater frisst Futtersorte nur aus 200g Dosen: Hallo in die Runde, heute morgen durfte ich Zeuge eines ziemlich kuriosen Futter-Phänomens werden, das ich mir einfach nicht erklären kann. In der...
  • Kater frisst Futtersorte nur aus 200g Dosen - Ähnliche Themen

  • Kater frisst Kitten alles weg und wird nie satt!

    Kater frisst Kitten alles weg und wird nie satt!: Hallo Zusammen, ich habe seit 3 Wochen zu unserem 1 Jährigen BKH Kater ein 16 Wochen alten kleinen Kater geholt. Nach langsamer Zusammenführung...
  • Kater verträgt kein Nassfutter

    Kater verträgt kein Nassfutter: Erst mal Hallo, ich bin neu hier. Bin Dosenöffner von 3 Katern (2 BKH und einem Mix aus BLH/Birma). Mit meinem "Mix" 8 Jahre alt, schon immer...
  • Welches Futter für Kater mit struvitsteinen?

    Welches Futter für Kater mit struvitsteinen?: Hallo ihr Lieben, und zwar habe ich einen Kater,7Jahre,reine Wohnungskatze,Einzeltier. Er war letztes Jahr wegen schlimmen Struvitsteinen in...
  • Unterschied Kit Kat Beutel und Dose

    Unterschied Kit Kat Beutel und Dose: Hallo Community, also ich habe meine 2te Katze, voll süß, aber... Ich habe diese Beutel geholt 24x100g da ist die voll drauf am abgehen, da das...
  • Kater frisst Futtersorte nur aus 200g Dosen

    Kater frisst Futtersorte nur aus 200g Dosen: Hallo in die Runde, heute morgen durfte ich Zeuge eines ziemlich kuriosen Futter-Phänomens werden, das ich mir einfach nicht erklären kann. In der...
  • Top Unten