Kater frisst alles was ihm in die Quere kommt

Diskutiere Kater frisst alles was ihm in die Quere kommt im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo ihr lieben! Und zwar geht es um meinen 6 Monate alten EKH Kater (kastriert). Er frisst seit ein paar Monaten einfach ALLES was ihm in die...
Michelle B.

Michelle B.

Registriert seit
08.12.2019
Beiträge
4
Gefällt mir
3
Hallo ihr lieben!

Und zwar geht es um meinen 6 Monate alten EKH Kater (kastriert). Er frisst seit ein paar Monaten einfach ALLES was ihm in die Quere kommt, sei es Plastik verpackungen von Lebensmittel oder auch welche aus Papier, Nudel, semtliches Gemüse und auch unmängen an Nassfutter. Er ist jetzt nun mein 4. Kater und dieses Verhalten ist mir
total neu. Mein 4 jähriger Isländische Waldkatzen Kater hatte nie so ein Verhalten, er isst zwar gerne aber auch er kennt seine Gränzen. Ganz im gegenteil zu dem Kleinen, muss ihn sogar mittlerweile getrennt von meinen Großen füttern. Sie bekommen schon 2x am Tag jeweils 1 ganze Tüte futter und Mittags jeweils eine halbe Nass oder bekommen Trockenfutter hingestellt. Das Problem ist halt auch das ich das Futter nicht über den Tag stehen lassen kann da er immer direkt alles wegschlingt. Er geht auch geziehlt auf die Suche nach weiterem Futter obwohl er vor 2 sec. etwas gegessen hat. Mittlerweile frisst er auch Müll sei es verdorbener Bio-Müll oder Lebensmittel verpackungen die er anfrisst.. Ich weis langsam nicht mehr was ich tun soll weil wir auch nicht mehr in Ruhe essen können da er ohne ihn bremsen zu können auf uns springt und sich was aus dem Teller klaut.. und immer einsperren wenn wir essen möchte ich ja auch nicht.
Ich hoffe das jemand von euch einen Rat hat!!
Vielen lieben dank schon mal im vorraus ! :)
 
08.12.2019
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
3.373
Gefällt mir
2.739
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum!

Verstehe ich das so richtig ….. dein 6 Monate alter Kater ( also noch ein Kitten ) bekommt insgesamt am Tag 2 Beutel Nassfutter ….. in den Nassfuttertüten sind meist 85 Gramm Inhalt, sehr selten mal bei einigen wenigen Sorten 100 Gramm, , also eine Tagesmenge von 170 Gramm, bzw. zuzüglich den ca. 40 - 50 Gramm am Mittag …… man kann also sagen, insgesamt rund 200 Gramm Nassfutter am Tag???

Welche Marke und Sorte fütterst du vorwiegend?
Wieviel wiegen deine Kater jeweils?
Hast du die bisherigen anderen 3 Kater auch als Kitten bekommen, oder waren die bereits älter?

Hast du schon mal gehört, das Kitten bis sie ausgewachsen sind, also gut über 1 Jahr alt, so viel Nassfutter fressen dürfen wie sie mögen und bis sie satt sind?
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
1.863
Gefällt mir
1.807
Das klingt so, als ob der arme Kater furchtbaren Hunger hat!!! Ein Kater mit 6 Monaten braucht teilweise weit mehr als 400gr von hochwertigem Futter.
Kein Wunder, dass sich der Kerl auf alles stürzt, was nach Fressen riecht.

Bitte, bitte gib dem Kater genug zu fressen! Der sollte soviel fressen, wie er mag. Wie soll er denn sonst wachsen?
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
3.405
Gefällt mir
2.353
Oh Gott, bitte gib ihm zu fressen. Von 200 Gramm würde bei uns niemand satt werden, nicht mal die kleine Bibi.
Im Wachstum befindliche Lebewesen haben deutlich mehr Energiebedarf als ein erwachsenes Tier, die 400 gr, die Andrea nannte, sind schon realistisch, je nachdem, was für Futter Du gibst. Gib ihm bitte wirklich so viel, dass er satt ist; er muss wieder Vertrauen in Dich finden, dass er sich die nötige Menge Futter nicht mehr von euren Tellern organisieren muss. Ich gebe vor unseren eigenen Mahlzeiten immer den Tieren ihr Essen; sind sie satt und zufrieden, gibt es auch kein Problem mit Tellermopsern.
Es würde mich freuen, weiter von euch zu hören! Viel Erfolg!
 
Michelle B.

Michelle B.

Registriert seit
08.12.2019
Beiträge
4
Gefällt mir
3
Er bekommt natürlich mehr Futter wenn er Hunger hat ! Nur er kennt da auch kein Stopp. Er wiegt jetzt 2 Kilo er ist auch nicht gerade groß er ist noch relativ klein ( er wurde auch im Alter von knapp 4 Monaten kastriert da er anfing zu markieren da hab ich gehört das es länger dauert bis sie ausgewachsen sind) für sein alter und meine Tierärztin sagte mir das ich ausreichend füttern würde weil er ist ja auch nicht gerade schmächtig.. und momentan habe ich eins vom Tierarzt da mein älterer Kater (er wiegt 5 Kilo) eine Futter Allergie hat also ein Futter ohne Getreide und Zucker. Habe im heute 2 Näpfe voll mit Futter hingestellt sowie Trockenfutter das war in binnen von 10 min leer. Und danach hat er mir wieder meinen Müll geplündert. Ich muss auch dazu sagen das es wohnungskatzen sind. Sie bekommen ja auch über den Tag verteilt leckerchen gefüttert und mein älterer Kater ist auch satt nach dem Essen. Bei den anderen Kratern die wir schon hatten bekamen wir auch schon im kitten alter einer davon wurde mit der Flasche großgezogen die haben auch nicht viel mehr gepackt.
 
Zuletzt bearbeitet:
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
3.405
Gefällt mir
2.353
Liebe Michelle,
was sagt denn der Tierarzt dazu? Hat der kleine Kater womöglich Diabetes?
 
Michelle B.

Michelle B.

Registriert seit
08.12.2019
Beiträge
4
Gefällt mir
3
Als er kastriert wurde haben die ein großes Blutbild gemacht sowie ein Zucker Test und da meinte sie die Werte sind super.. aber das ist auch schon wieder 2-3 Monate her. Werde nochmal den Tierarzt aufsuchen und nochmal einen Test machen lassen! Danke für den Tipp.
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
3.405
Gefällt mir
2.353
Schilder dem TA die Symptome so krass wie hier und bitte ihn um Abklärung einer möglichen organischen Ursache. Und gib dem Jungkater solange bitte soviel zu futtern, wie er offenbar benötigt. Wachstum kostet enorm Energie und noch dazu, wenn eine organische Ursache nicht ausgeschlossen werden kann. Sollte irgendwas mit dem Stoffwechsel nicht ok sein, braucht der Körper einfach zusätzlich Nahrung ...
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
1.863
Gefällt mir
1.807
Bei den anderen Kratern die wir schon hatten bekamen wir auch schon im kitten alter einer davon wurde mit der Flasche großgezogen die haben auch nicht viel mehr gepackt.
Genau wie Menschen haben auch Katzen einen unterschiedlichen Stoffwechsel. Wenn der eine Kater mit 200gr satt ist, braucht der andere 550gr dafür....
Das lässt sich nie pauschal sagen! Dass der Kater in der Wachstumsphase so schmächtig ist und so wenig wiegt ( 2 kg) spricht meiner Meinung nach stark dafür, dass er für zu wenig Futter bekommt. Mein sehr kleiner, zierlicher Kater hat mit 6 Monaten deutlich mehr gewogen und auch sicher das doppelte gefressen.
Leider kennen sich Tierärzte meist wenig mit der Ernährung von Katzen aus und geben aus Unwissenheit oft falsche Ratschläge.

Versuch doch einfach mal, dem Kater so viel Futter anzubieten, bis er NICHT mehr deinen Müll plündert oder bettelt.
 
2kittenmami

2kittenmami

Registriert seit
15.08.2019
Beiträge
987
Gefällt mir
1.437
Lass ihn doch fressen, schlimmstenfalls übertreibt er es und übergibt sich. Meine 3 Kitten (2x 4 Monate, 1x 10 Wochen) veranstalten mitunter enorme Fressorgien, dass es zu viel war ist erst 1x passiert. Wenn eine Katze wirklich vollgefressen ist, bekommt sie so einen wackeligen Gang, wie manche Frauen wenn sie im 9. Monat schwanger sind. Das ist nicht schädlich oder so.

Nur mit dem Trockenfutter übertreib es nicht, da kann er einen Darmverschluss bekommen wenn er zu viel frisst und dann nicht trinkt.

Meine unterernährten Pflegekitten, die ich momentan habe (die sind 7 Wochen und wiegen keine 600 Gramm) haben heute zu dritt in 24 Stunden 5 Schälchen Baby-Pate vernichtet, das ist ein halbes Kilo!

Welche Futtermarken fütterst du eigentlich? Welchen Protein- und Fettgehalt haben die?

Von Futter mit 7% Protein werden Katzen nicht so gut satt, es sollten mindestens 10% Protein sein.
 

Saiyajin

Registriert seit
23.11.2019
Beiträge
4
Gefällt mir
1
Mein einer EKH Kater ist jetzt 7 Monate und haut täglich Unmengen Nassfutter weg (wiegt allerdings auch 4 kg). Wir füttern Mjamjam, das sollte mit >90% Fleisch schon hochwertig sein. Die Beutel haben 125g davon frisst er locker 4-6 am Tag! Dazu noch Leckerchen und hier und da mal Thunfisch oder gekochtes Huhn. Ich habe mich dran gewöhnt, scheint in dem Alter normal zu sein und bei der Witterung erst recht. Er hat uns vorher auch die Teller beim Essen geplündert. Gib ihm mehr Nassfutter, auch wenn du denkst dass kann doch garnicht alles in dem Kater verschwinden. Man unterschätzt was die brauchen.
 
2kittenmami

2kittenmami

Registriert seit
15.08.2019
Beiträge
987
Gefällt mir
1.437
Zumindest bei meinen jüngeren Kitten hatte ich immer den Eindruck der Darm kann garnicht alles aufnehmen was im Futter drinnen ist. Katzen haben ja sowieso einen kurzen Darm und ich denke das wirkt sich noch mehr aus wenn sie noch nicht ausgewachsen sind.

Und das Wachstum dazu - bei Menschenkindern ist es ja auch enorm was die wegputzen im Verhältnis zu ihrer Körpergröße!
 
Patentante

Patentante

Registriert seit
22.11.2019
Beiträge
330
Gefällt mir
266
Zumindest bei meinen jüngeren Kitten hatte ich immer den Eindruck der Darm kann garnicht alles aufnehmen was im Futter drinnen ist. Katzen haben ja sowieso einen kurzen Darm und ich denke das wirkt sich noch mehr aus wenn sie noch nicht ausgewachsen sind.

Und das Wachstum dazu - bei Menschenkindern ist es ja auch enorm was die wegputzen im Verhältnis zu ihrer Körpergröße!
Ich erinnere mich, dass mein Bruder in der Pubertät zum Frühstück 5 Brötchen + 1/2 l Kakao verputzte - bei schmächtigen 1,70 m. Im Urlaub bekamen wir von den Nachbartischen der Pension die übriggebliebenen Brötchen, damit er satt wurde. :D
 
Michelle B.

Michelle B.

Registriert seit
08.12.2019
Beiträge
4
Gefällt mir
3
Erstmal danke für die vielen Ratschläge ! Ich habe direkt für morgen einen Termin bekommen da wird er nochmal durchgecheckt. War jetzt auch nochmal beim Fressnapf und habe neues Futter geholt. Hatte vorher wie gesagt eins vom Tierarzt. Habe jetzt Trockenfutter gekauft wo 90% Fleisch drinnen ist und 10% Proteine und nassfutter der selben Marke mit jeweils 95% Fleisch Anteil gekauft. Habe es ihm auch direkt gegeben zum Testen, fand er super! Hab ihm jetzt innerhalb von 3 std eine ganze Büchse gefüttert da er immer wieder was verlangt hat.. er hat aber danach wieder nach essen gesucht also habe ich im nochmal eine schalle trocken Futter geben. Mal schauen wie es danach ausschaut. Werde euch berichten was der Tierarzt gesagt hat morgen ! Auf jedenfall nochmal vielen lieben Dank an euch für eure Hilfe ! Ich wusste mir echt nicht mehr zu helfen wollte ihn ja auch nicht überfüttern wie gesagt hatte so ein Verhalten noch bei keiner Katze gehabt. Habe ihn auch vorhin nochmal gewogen er wiegt 2 Kilo und 900 Gramm.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
3.373
Gefällt mir
2.739
Er bekommt natürlich mehr Futter wenn er Hunger hat ! Nur er kennt da auch kein Stopp. Er wiegt jetzt 2 Kilo er ist auch nicht gerade groß er ist noch relativ klein ( er wurde auch im Alter von knapp 4 Monaten kastriert da er anfing zu markieren da hab ich gehört das es länger dauert bis sie ausgewachsen sind) für sein alter und meine Tierärztin sagte mir das ich ausreichend füttern würde weil er ist ja auch nicht gerade schmächtig.. und momentan habe ich eins vom Tierarzt da mein älterer Kater (er wiegt 5 Kilo) eine Futter Allergie hat also ein Futter ohne Getreide und Zucker. Habe im heute 2 Näpfe voll mit Futter hingestellt sowie Trockenfutter das war in binnen von 10 min leer

Wenn du diesen Satz hier schreibst ……. "Habe im heute 2 Näpfe voll mit Futter hingestellt sowie Trockenfutter das war in binnen von 10 min leer" …… brauchst du dann noch mehr Beweise oder Hinweise, das dein Kater schlicht weg großen HUNGER hat???"

Du fragst mit diesem Satz hier nach Rat von uns …...

Ich hoffe das jemand von euch einen Rat hat!!
Da kann ich dich nur bitten, nimm dann auch diesen Rat an …… zumindest solltest du es mal wenigstens 2 Wochen hintereinander ausprobieren, damit du dann beobachten kannst, ob sich in seinem Verhalten etwas ändert.

Wir haben vor ca. 2 Jahren auch 2 Fundkitten aufgenommen, die waren damals jeweils ca. 5 Monate, beide hatten mit 5 Monaten gut 2 Kilo und haben dann ganz schnell zugenommen auf ca. 3 Kilo.
Die waren auch beide so ausgehungert, das sie jede pro Tag zunächst eine ganze Zeit lang 500 - 600 Gramm Nassfutter gefressen haben.
Erst mit 1 Jahr haben sie langsam von selbst angefangen, die Futtermenge zu reduzieren...… und heute frisst die eine noch täglich 350 - 400 Gramm, die andere meist nur 300 Gramm ….. beide wiegen immer so etwas unter bis wenige Gramm über 5 Kilo und sind beide schlank dabei …. die eine ist sehr lang und hochbeinig, die andere kurz im Rücken und kleine feste Stampferbeine …… aber beide sind immer aktiv und toben viel rum …. daher verbrauchen sie auch viele Kalorien.

jetzt innerhalb von 3 std eine ganze Büchse gefüttert da er immer wieder was verlangt hat.. er hat aber danach wieder nach essen gesucht also habe ich im nochmal eine schalle trocken Futter geben.
Welche Büchsen mit wieviel Gramm hast du, oder wieviel Gramm hat er heute insgesamt gefressen?

Mit Trockenfutter solltest du vorsichtiger sein, da können größere Mengen leicht zu festem Kot und Verstopfung führen …. dazu müssen sie viel trinken.
Besser ist es, wenn du komplett bei Nassfutter bleibst und Trockenfutter nur als Leckerli gibst.

Versuch es doch einfach mal, das du ihm jeden Tag Nassfutter "satt" zur Verfügung stellst ….. er muss lernen, das er immer wann er möchte, auch Futter zur Verfügung hat, um nie wieder Hunger zu empfinden ….. dadurch gibst du ihm seine "Sicherheit" wieder zurück.
Jetzt im Winter gammelt Futter auch nicht so schnell, also kannst du auch wenn du nicht im Haus bist, ruhig eine größere Menge Nassfutter hinstellen.

Wie du ja schreibst, frisst der Große nicht so viel, also wird er ja vermutlich nichts dem Kleinen weg fressen ….. oder bist du viel zu Hause und kannst es gut beobachten?

Damit du in der Zukunft genau kontrollieren kannst, wer wieviel frisst und auch keiner dem anderen etwas "klauen" kann, wären chipgesteuerte Futterautomaten eine gute Lösung …… vielleicht kannst du dir die ja von einem Sponsor zu Weihnachten wünschen?
Darin hält sich das Nassfutter länger frisch, im Sommer kommen keine Fliegen dran und man riecht das Futter nicht in der Wohnung ….. und das wichtigste, jede Katze kommt nur an das Futter, das für sie gedacht ist auch dran.

chipgesteuerte futterautomaten - بحث Google

Ich vermute, das der Tierarzt morgen nichts finden wird, alles sieht nach deiner Beschreibung lediglich nach Hunger aus.

Und falls der Tierarzt sagen sollte, das die von dir bisher gegebene Futtermenge ausreichend ist, dann lass dich nicht beirren und probiere trotzdem diese Ratschläge aus und gib ihm Futter satt.
Nicht alle Tierärzte kennen sich bei Katzen mit deren Fressverhalten und benötigter Futtermenge aus , denn nur wenige TA haben selbst eine Katze.

Vielleicht wäre es ja auch sinnvoll, wenn du zunächst diese "Futterumstellung" ausprobierst und ihm eine Zeitlang ruhig bis zu 600 Gramm täglich fressen lässt und dadurch erlebst, ob er aufhört überall nach fressbarem zu suchen ……… und erst dann zum Tierarzt gehst, natürlich nur warten, wenn sich keine anderen Probleme als dieses "Fressverhalten" zeigen.

Wir hatten erst kürzlich hier im Forum einen neuen User, da gab es ein ähnliches Problem mit dem Fressverhalten einer jungen Katze.
Zunächst stand sie auch unseren Ratschlägen skeptisch gegenüber, hat es dann aber ausprobiert und war dann froh über den bestätigten Erfolg.
Ich finde leider im Moment nicht diesen Thread, bin im Suchen nicht so gut und mir fehlt meist die Zeit dafür.

Vielleicht erinnert sich ja noch ein anderer User hier an das Thema und nennt hier den Link ….. ich werde aber morgen sonst auch noch danach suchen.
 
KleineWölfin

KleineWölfin

Registriert seit
12.01.2019
Beiträge
3.405
Gefällt mir
2.353
Fein Michelle, das freut mich!
Was Kitten und noch schlimmer Halbstarke verdrücken können, haben Dir ja viele user geschildert, Dein Katerchen ist da also keine Ausnahme. Wenn Du den Eindruck bekommst, dass Dein "Futter satt" bei ihm wirkt, würde ich auch erstmal den TA aufschieben und lieber noch ein paar Tage beobachten, wie sich das nun entwickelt. Möglicherweise hast Du dann die passende Therapie schon gefunden.
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
157
Gefällt mir
131
Ich war am Anfang auch total unsicher, was die Futtermenge angeht. Unser Familienkater war damals sehr dick, weil er von meiner Oma immer noch heimlich Trockenfutter bekommen hat und von meinen Eltern relativ wenig Nassfutter. Da hat er sich natürlich mit Trockenfutter den Bauch vollgeschlagen und ist übergewichtig geworden. Und das wollte ich bei meinen eigenen Katzen auf keinen Fall.

Meine beiden fressen mit 7/8 Monaten ca. 350g pro Nase und das kam mir total viel vor, weil die Fütterungsempfehlungen immer wesentlich kleiner sind.
Aber dann hat die Pflegestelle gefragt, ob die zwei beim Füttern bei mir auch immer zwischen den Näpfen hin und her rennen etc. Anscheinend hatten sie dort zu wenig zu dessen bekommen, sie sind auch mit ihren etwa 2,2 kg für ihr Alter relativ klein. Bei mir fressen sie aber ganz entspannt, weil sie immer genug gekommen und keine Angst haben müssen, Hunger zu leiden. Das hat mich dann schlussendlich überzeugt, dass es der richtige Weg ist, sie fressen zu lassen, soviel sie mögen.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
1.660
Gefällt mir
1.247
Im Normalfall fressen Katzen, die eine regelmäßige ausreichende Futterquelle haben nur bis sie satt sind. Sie sind keine Bären oder andere Tiere, die sind einen Speck zulegen, da sie Winterschlaf halten oder für schlechte Zeiten "bunkern". Das würde ihre Wendigkeit, Beweglichkeit und Jagdfähigkeit einschränken und somit konträr zur Futteraufnahme laufen.
Sind sie krank ... ist das ein andere Thema ... dann sollte man sich um die Krankheit kümmern.
Leiden sie Hunger oder haben sie Hunger gelitten, ist das Fressverhalten möglicherweise ausserhalb dem Normbereich. Dann wird so viel gefressen wie es geht, denn es kann ja sein, dass es bald nix gibt. Eine hungernde Katze entwickelt also eine Strategie/ ein Verhalten um zu überleben.
Schlüsselpunkte sind also die Regelmäßigkeit und die Menge des verfügbaren Futters.
Will man das bisherige Verhalten dann ändern, muss man genau an diesen Schlüsselpunkten ansetzen, denn nur aus Erfahrung kann die Katze lernen ... egal wie viel ich wegfresse .. es wird wieder nachgefüllt und wenn ich es stehen lasse wird auch wieder frisch gegeben.
Erst wenn sie gelernt hat, dass dies unabhängig von ihrer Art zu fressen passiert, wird sie ihre Strategie/ ihr Verhalten anpassen und weniger fressen.

Allerdings sollte man bei den Futtersorten/-arten mit drauf achten was man an Energie der Katze zur Verfügung stellt.
Trockenfutter hat eine höhere Energiedichte als Nassfutter und wenn man Trockenfutter im gleichen Gewichtsmaß füttert wie Nassfutter ist die Gefahr größer, dass eine Katze sich den Bauch füllt mit Trockenfutter und dabei zu viel Energie aufnimmt.
Das ist halt so als ob wir uns an Süßigkeiten, Chips, Convenience Food immer wieder sattessen. Es wird zu viel Energie aufgenommen.
Wenn dann nicht die Bewegung angepasst wird an die übermäßige Energiemenge, wird man dick, egal ob Mensch oder Katze.

Also wenn du ausgeschlossen hast, dass es keinerlei Krankheit deines Katers ist, die ihm dieses Queerbeetfuttern aufzwingt und du immer noch Angst hast, dass er dick wird, gibt es mehrere Möglichkeiten dem entgegen zu wirken:
- Reduktion der Menge des Trockenfutters: Daraus wird folgen Vermehrung der "Angst" nicht genug zu Essen zu haben und somit keine Veränderung des Fressverhaltens.
- Erhöhen der Bewegungsaktionen deines Katers durch viele Spiele ... laufen lassen ... Apportieren, Tricks, Clickern: Daraus folgt mehr Verbrauch an Energie ... ähnlich wie beim Mensch, wenn er mehr Sport macht als vorher
- Verändern des Futters von Trockenfutter auf Nassfutter : Der Kater kann immer noch die Mengen Fressen bis sein Magen sagt: "satt!" und nimmt aber weniger Energie zu sich.

Natürlich gibt es immer noch Möglichkeiten dazwischen mit Nass- und Trockenfutter in Kombination zu arbeiten. Generell hilft da dann eher, ausprobieren, genau beobachten und verbessern.

All der Text da oben ⬆ bezieht sich allerdings in erster Linie auf eine ausgewachsene Katze mit stetig gleichbleibendem Bedarf an Energie.
Eine Katze, die sich im Wachstum befindet braucht auch viel Futterenergie um sie genau in dieses zu stecken. Organe wollen ausgebildet und verbessert werden, das Immunsystem braucht Energie, Knochen wollen verstärkt und verlängert werden. Muskeln wollen ausgebildet und trainiert werden genauso wie die Sinnesnerven noch verbessert werden ... alles ist bei einer Katze bis zu dem Punkt des Ausgewachsen seins doch noch im Aufbau.
Deshalb kommen die ganzen Apelle des: Lass ihn fressen so viel er will. Was schlussendlich ein: Erlaube deiner Katze so zu wachsen wie sie es braucht und versuche durch die Art zu füttern, keine Verhaltensstörung aufzubauen indem deine Katze sich eine "Notfall" Strategie/Verhaltensweise zurechtlegen muss.
Vielleicht kann man dann noch dazu ergänzen: Mach dir Gedanken um das Übergewicht deiner Katze, wenn sie ausgewachsen ist. Selbst eine übergewichtige Katze kann abnehmen ohne Hunger zu leiden. Das kann ich aus meiner eigenen Haltererfahrung berichten.
 
Thema:

Kater frisst alles was ihm in die Quere kommt

Kater frisst alles was ihm in die Quere kommt - Ähnliche Themen

  • Kater frisst nur RC Gastro Intestinal

    Kater frisst nur RC Gastro Intestinal: Hallo zusammen! Katerle 7 Monate alt, Sibirer, hatte mit Verdauungsproblemen zu kämpfen, hatte dünnen Stuhl, kein Durchfall, aber dennoch nicht...
  • Futterallergie - Kater frisst nicht mehr

    Futterallergie - Kater frisst nicht mehr: Hallo ihr Lieben, bei meinem Garfield wurde vor kurzer Zeit eine Auto-Immun-Erkrankung festgestellt (deshalb auch die Entzündungen an der Pfote...
  • Kater frisst nur Fisch!

    Kater frisst nur Fisch!: Hallo, ich mache mir in letzter Zeit etwas sorgen um meinen Kater... Er isst nur noch Fisch Nassfutter und rührt das Essen nicht an wenn es mit...
  • Frisst mein Kater "zu viel"?

    Frisst mein Kater "zu viel"?: Hallöchen, mein Neuzuwachs - 2,5 Jahre alter, kastrierter Wohnungskater - verunsichert mich ein wenig. Er hat bei seinem Vorbesitzer anfangs nur...
  • Kater frisst immer erst mittags

    Kater frisst immer erst mittags: Hallo zusammen, leider habe ich schon wieder eine Frage, bitte seht es mir nach, ich bin doch Neuling und mache mir schon viele (wahrscheinlich...
  • Kater frisst immer erst mittags - Ähnliche Themen

  • Kater frisst nur RC Gastro Intestinal

    Kater frisst nur RC Gastro Intestinal: Hallo zusammen! Katerle 7 Monate alt, Sibirer, hatte mit Verdauungsproblemen zu kämpfen, hatte dünnen Stuhl, kein Durchfall, aber dennoch nicht...
  • Futterallergie - Kater frisst nicht mehr

    Futterallergie - Kater frisst nicht mehr: Hallo ihr Lieben, bei meinem Garfield wurde vor kurzer Zeit eine Auto-Immun-Erkrankung festgestellt (deshalb auch die Entzündungen an der Pfote...
  • Kater frisst nur Fisch!

    Kater frisst nur Fisch!: Hallo, ich mache mir in letzter Zeit etwas sorgen um meinen Kater... Er isst nur noch Fisch Nassfutter und rührt das Essen nicht an wenn es mit...
  • Frisst mein Kater "zu viel"?

    Frisst mein Kater "zu viel"?: Hallöchen, mein Neuzuwachs - 2,5 Jahre alter, kastrierter Wohnungskater - verunsichert mich ein wenig. Er hat bei seinem Vorbesitzer anfangs nur...
  • Kater frisst immer erst mittags

    Kater frisst immer erst mittags: Hallo zusammen, leider habe ich schon wieder eine Frage, bitte seht es mir nach, ich bin doch Neuling und mache mir schon viele (wahrscheinlich...
  • Top Unten