Kater beißt

Diskutiere Kater beißt im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo! Also, vor ca. 2 Wochen habe ich mir nun zwei Miezen (4 Jahre) aus dem Tierheim geholt. Beide wurden auf ihrem Zettel als ängstlich...

elfi

Gast
Hallo!

Also, vor ca. 2 Wochen habe ich mir nun zwei Miezen (4 Jahre) aus dem Tierheim geholt. Beide wurden auf ihrem Zettel als ängstlich beschrieben, sollten nicht zu Kindern. Als ich die beiden bei mir zu Hause hatte, haben sie sich nur kurz unterm Bett versteckt und kamen dann recht schnell heraus und
ließen sich gleich anfassen, ohne Probleme. Ich kann auch so nicht behaupten, dass sie irgendwie ängstlich wären..hm.
Nunja, der Kater fing allerdings nach ca. 3 Tagen an, ab und zu nach meiner Hand zu schnappen oder mit der Tatze danach zu greifen, wenn ich ihn kraulte. Ich könnte das ja noch verstehen, wenn er vielleicht gerade nicht gestreichelt werden wöllte, aber er hatte mich ja vorher dazu aufgefordert. Er hat sich auch schon mit seinen Krallen an mein Hosenbein gehangen, wenn ich ihn mal nicht gleich beachtet habe, gestern hat er mir beim Telefonieren ins Handgelenk gebissen :?
Sein Schwesterchen verhält sich ganz friedlich. Ein Herz und eine Seele scheinen die beiden allerdings auch nicht zu sein..
Leider konnte man mir im Tierheim so gut wie garnichts zu den beiden (oder den anderen beiden Päarchen) sagen.
Habt Ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann er vielleicht schlechte Erfahrungen gemacht haben oder so etwas?
Wäre für Tipps sehr dankbar...

Liebe Grüßchen und noch schöne Ostern!

Elfi
 
21.04.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater beißt . Dort wird jeder fündig!

Tiger

Registriert seit
03.06.2002
Beiträge
521
Gefällt mir
0
Hallo Elfi,

kann es sein, daß er vielleicht nur mit Dir spielen will? Beißt er denn richtig zu? Bei Akira ist es so, daß sie mit uns spielen will, wenn sie mit ihrer Pfote nach uns tatzt. Und von Aimee kriegen wir regelmäßig während dem schmusen sogenannte Liebesbisse ab. Sie beißt dann nicht richtig zu, aber weh tuts doch hin und wieder.

Ansonsten scheint er ja recht lieb und umgänglich zu sein, wenn die zwei sich gleich zu Anfang haben von dir streicheln lassen und sich auch nicht alzu lange versteckt haben bei ihrem Einzug.
 

russian

Gast
Hallo Elfi,

ich denke der Kater ist nicht bösartig, sondern möchte mit Dir spielen. Vielleicht wurde er als Kitten zu früh von seinen Geschwisterchen getrennt, und hat so nicht lernen können, wann er jemandem weh tut.
Lenke ihm dann am besten mit einem Spielzeug ab, und spiele möglichst nicht mit den Händen, sie sind nur zum Streicheln da. Du kannst auch versuchen ihm beizubringen, daß er Dir wehtut, indem Du die Hand wegnimmst und jammerst. Auch ein vorsichtiger Stups mit dem Finger aus das Näschen oder ihm anpusten (ist wie fauchen) wird ihm zeigen, daß Du dieses Beißen nicht magst. Hab also Geduld mit ihm, er wird es sicher noch lernen.

Viele Grüße
Russian
 

elfi

Gast
Hallo Ihr beiden

Das mit dem Spielen hat ich mir auch schon überlegt, vielleicht habt Ihr ja recht. Ich find es nur halt sehr heftig wie er reagiert, Er liegt eben entspannt da und lässt sich streicheln und im nächsten Moment dreht er sich rum und schnappt nach der Hand und/ oder greift mit den ausgefahrenen Krallen danach. Das er bösartig ist, glaub ich auch nicht. Aber dass er mir beim Telefonieren einfach mal so ins Handgelenk beisst find ich auch nicht unbedingt normal, oder dass er sich an mein Bein hängt wie an einen Kratzbaum. Ich sag auch immer ganz laut "Nein" wenn er sowas macht, aber da muss ich wohl wirklich noch geduldig sein.. Wie gesagt weiß ich ja leider auch nichts über die Vorgeschichte der beiden.

Grüßlis,
Elfi
 

KlausS

Gast
Ich halte das für ganz normales "Katerverhalten". Meiner hat auch die Angewohnheit sich erst einzuschmeicheln bis er gekrault wird und dann plötzlich "den Schalk im Nacken" zu haben und mit der Tatze zuzuschlagen oder meine Hand mir den Pfoten zu umklammern und in meine Hände zu beißen. Ich vermute ihm ist einfach nur langweilig und er muß sich irgendwo abreagieren. Ich lenke ihn dann immer mit anderem Spielzeug (Fliegenklatsche ist z. Zt. sehr angesagt! :) ) ab, damit die alten Wunden erst mal verheilen können ehe ich neue Kratzer einfange 8O und mache ihn mit Herumtollen im Haus richtig müde.
Ich vermute Deine Katzen sind keine Freigänger!? Je nach Charakter brauchen imho gerade Kater viel Beschäftigung um ihren Agressionstrieb abbauen zu können, der sonst von Kommentkämpfen oder durch die Jagd geregelt wird.
Das Krallenausfahren konnte ich Charly abgewöhnen, indem ich mehrmals laut "Nein" rufe oder ihn auch schon mal "anfauche" (kräftig ins Gesicht blasen). Es geht dann wieder eine Zeit lang gut bis es wieder mit ihm durchgeht, aber so isser halt! :twisted:
Ich sehe das Ganze nicht so tragisch. Mir persönlich sind zerkratzte Unterarme lieber als ein lethargisch in der Gegend rumliegender Kater, denn dann würde ich mir Sorgen machen, daß irgendwas nicht stimmt. :)
 

Lusi

Registriert seit
25.12.2002
Beiträge
791
Gefällt mir
0
hallo!
ich denke das könnte viel ursachen haben

Mäuschen z.B. beist sehr viel da sie schn mit einer woche von mutter und schwester weg kam

vieleicht will er auch einfach nur sagen halt stopp jetzt ist genug mit schmusen ich mag nichtmehr

oder du hast ihn am bauch gestreichelt das mögen viele nicht

oder er will spielen
 

tigercats

Gast
Ich denke auch, das beim Kraulen geht eher in Richtung Liebesbiss. Meine machten das auch, liegen da ganz entspannt und plötzlich umarmen sie einen mit den Vorderpfoten und wollen beißen. Ich habe ganz gute Erfahrungen mit einem leichten Anfauchen gemacht. Gerade wenn die Katzen aus dem Tierheim sind, kennen sie vielleicht die Bedeutung des Wortes "nein" noch nicht. Das Fauchen stammt ja aus ihrer eigenen Sprache, sozusagen, und wird wahrscheinlich deshalb gleich gut verstanden als Signal aufzuhören. Und bei meinen hatte das auch Langzeitwirkung. Der Kater macht es gar nicht mehr, die Katze fängt manchmal wieder damit an, ein Faucher genügt, dann läßt sie es wieder für eine lange Weile.

Gruß, Caro
 

Ozz

Registriert seit
16.01.2003
Beiträge
756
Gefällt mir
0
Hallo!

Glückwunsch zu Deinen beiden neuen Fellnasen!

Ich habe (irgendwo) gelesen, daß viele Katzen streicheln, so sehr sie es genießen, auch aufregt, und sie es deswegen durch Bisse stoppen, wenn es ihnen zuviel wird. Wenn Du Deinen Kater besser kennenlernst und gut beobachtest kannst Du vielleicht bald selbst sehen, wann dieser Zeitpunkt erreicht ist, und dann vorher aufhören.

Übrigens wird mein Kater auch immer ziemlich aggressiv, wenn ich telefoniere. Ich denke, er ist eifersüchtig! Meiner attackiert dann nicht nur mich, sondern teilweise auch das Telefon inklusive Kabel. Dein Kater spürt halt, daß Du Dich mit etwas anderem beschäftigst und fordert Deine ungeteilte Aufmerksamkeit.

Gruß, Ozz.
 

Duquesa86

Registriert seit
27.01.2003
Beiträge
3.806
Gefällt mir
0
Hallo Elfi,

die gleichen Probleme hatte ich am Anfang mit Toffee auch noch. Deshalb war auch meine erste Aktion die Krallen etwas zu kürzen. Er hatte das auch nicht so im Griff und mich ordentlich gekratzt und gebissen beim spielen. Dann war es schon nicht mehr so schlimm. Beim Telefonieren hat er auch immer zugebissen. Vielleicht liegt es an meinem kabellosen Telefon, daß er da etwas hört aber es ist aber jetzt viel besser geworden. Wenn er sich an meinen Beinen hochhangelt will er auf den Arm genommen werden. :lol:
Daß er versucht mit meinen Füßen zu spielen habe ich ihm mittels einer Wassersprühflasche ganz schnell abgewöhnt. Überhaupt, wenn ich nicht möchte, daß er was tut, brauche ich jetzt nur noch die Sprühflasche leicht schütteln und dann läßt er es sein.
:lol:
 

Myre

Gast
Hallöchen zusammen

Ich bin eigentlich nicht der Ansicht, das es wirklich so was "Liebesbisse" giebt. Es meine, das es 2-3 verschiedene Bisse giebt, die man von Katzen kriegen kann.

Zum einen wird gerne beim spielen gebissen. Wenn die Katze gut sozialisiert ist, hat sie von Artsgenossen gelernt, nicht zuzubeissen.

Zum anderen haben alle Katzen eine Art beiss-kratz-reflex, der ausgelöst wird, wenn man sie am Bauch berührt. Wird die Katze oft am Bauch gekrault, toleriert sie es aber zunehmend.

Als drittes giebt es Aggressionbisse, die aus verschiedene Situationen entstehen, auch zu Beispiel wenn sie nicht (länger) schmusen möchte. Im Gegensatz zu Spielbissen wird hier aber meistens zugebissen.

Das A und O in "Katzenerziehung" ist es m.E., das man es dem Kitten von klein an klar macht, das Zähne auf Menschenhaut nichts zu suchen haben! Meine Katzen würden nicht im traum auf die Idee kommen, mich zu beissen oder kratzen. Mein kleiner 4 Monate alte Murphy hat es jetzt schon (fast) kapiert. So schwer es fällt, weil er ja wirklich süß und vorsichtig beisst, sage ich ihm immer "nein". Es wird später so viel leichter dem Tier unangenehmes aber notwendiges aufzuzwingen, wenn schon Mal Zähne und Krallen nicht zur Verteidigung eingesetzt werden. Abgesehen davon, finde ich es einfach unerträglich beim schmusen auf einmal gebissen zu werden.

Ich glaube, bei deinen zwei fehlt die Erziehung desbezüglich, und es kann auch sein, daß sie nicht nur liebevoll behandelt wurden. Ich denke, du muss die Erzeihung einfach nachholen. Warte aber erst mal ab mit ihm zu schimpfen, bis er Vertrauen zu dir hat. Wenn er beim schmusen beisst, sag mit ruhiger Stimme "Nein" und gehe von ihm weg. Es kann lange dauern diese Unart wegzukriegen. Wenn du allmählich das Gefühl hast, das er dich wirklich gern hat, und keine Angst vor dir hat, kannst du die Lautstarke anheben und vielleicht auch Mal weiterkraulen, daß er nicht meint er kann mit Gewalt erreichen, daß du aufhörst. Die Steigerung wäre das Stupsen auf der Nase. Er soll lernen einfach wegzugehen, wenn er keine Lust mehr hat.

Sei nicht zu enttäusch, wenn es nur zum Teil gelingt. Es ist nun Mal ein Lotteriespiel ein erwachsenes Tier mit einer schon verfestigten Persönlichkeit zu holen. Wir alle haben Macken und du wirst ihm auch mit seinen Macken lieben lernen und damit unzugehen lernen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück.
 

elfi

Gast
Hallo an alle!

Vielen Dank für Eure aufschlussreichen Antworten.
Bin jetzt schon etwas beruhigter, wusste nicht dass das doch häufiger vorkommt. Werde mal versuchen ihm das nun klar zu machen, dass es nicht ok ist.
Seit kurzem flitzen die beiden ja auch durch meine Wohnung und sind nicht mehr so ruhig wie am Anfang. Gestern hat er sich auch mal garnicht daneben benommen, aber das muss nix heißen :wink:
Na mal schauen wie sich das so entwickelt..

Liebe Grüße,
Elfi
 

Miu Miu

Gast
Plötzliches beißen

Hallo Elfi,
mein Snoopy macht das auch schon seit 9 Jahren, er kommt selber zum schnussen, genießt es total und auf einmal beißt er recht heftig zu mal mit mal ohneKrallen und haut im gleichen Moment ab. Ich habe mal gelesen das dieses Verhalten Katzen haben die ein plötzliches Glücksgefühl haben und nicht wissen wohin in dem Moment mit der überschüssigen Energie.
Ich habe im laufe der Zeit gelernt aus kleinen Zeichen zu lesen wenn er kurz davor ist zu beißen und ziehe mich zurück und wenn es nicht reicht lenke ich ihn mit einer Spielmaus ab, die ich duch das Zimmer werfe. Er rennt dann hinterher und hat das beißen total vergessen. Ich glaube nicht das man dieses Verhalten den Katzen total abgewöhnen kann, sondern nur etwas mindern und man lernt damit unzugehen. Für ihn ist schmusen auch oft Körpernähe ohne dabei gekrault zu werden. Aber dies alles wirst Du im laufe der Zeit schon noch rausfinden.

Liebe Grüße

Miu Miu
 

elfi

Gast
Hallo, ich bins nochmal

Ich wollte nicht extra ein neues Thema eröffnen, weil es sich eigentlich noch um das Grundproblem handelt..
Und zwar hat der Kater (Toni) letztens versucht, der Katze (Jenny) in die Kehle zu beißen. Ich bin mir nicht sicher ob man das noch zu normalem Spielverhalten zählen kann :?: Jedenfalls hat Jenny mit den Krallen geantwortet und ist davon gerannt, der Kater ist hinterher und hat sich auf sie geworfen. Die kleine hat dann klägliche Maunzer von sich gegeben.
Leider habe ich noch nicht viel Erfahrung mit Katzen und deute vielleicht auch manchmal in Sorge etwas zu krass, aber das kam mir nicht normal vor.. Abgesehen davon spielen die beiden nicht besonders oft zusammen, sie kuscheln auch nicht.
Wisst Ihr vielleicht nocheinmal Rat für mich? :wink:

Liebe Grüßchen,
Elfi
 

Miu Miu

Gast
Hallo Elfi,

raten kann ich Dir leider auch nicht viel, sondern nur meine Erfahrungen teilen. Ich habe 2 Kater, 9Jahre und gerade 4Monate. Der große ist auch kein Schmuser und mag auch nicht mehr viel spielen. Der kleine hat Anfangs oft versucht zu schmusen und zu raufen, sich aber mitlerweile angepasst und lässt ihn mehr in Ruhe. Solange sie sich nicht nur verprügeln, ist das ok.
Gelegentliche Raufereien sind völlig normal. Meißt sieht und hört sich das wirklich sehr heftig an, doch im Grunde gehört das zum sozialen Zusammenleben. Die wissen schon was sie tun.
Nur wenn man merkt das eins der Tiere extrem unterdrückt und ständig attakiert wird ( ich glaube das fällt jedem der Zeit und Liebe mitbringt auf) sollte man sich überlegen die Tiere zu trennen. So wie Du die Situation aber beschreibst, ist alles im "Gras"grünen Bereich.

Liebe Grüße

Miu Miu
 

Anonymous

Gast
Hallo Elfi,

auch dieses Beißen gehört zum normalen Katzenverhalten. Es kommt noch aus der Kinderstube, die Katzenmutter hält ihre wild zappelnden Welpen still, indem sie diese in den Nacken beißt. Bei den Welpen setzt dann ein Stillhalte-Reflex ein, die Mutter tut dies, wenn die Kleinen ihr zu wild werden oder wenn sie sie putzen will und die kleinen dabei zappeln. Die Welpen machen das dann auch untereinander und setzen es als Element beim Kabbeln ein, also wenn ein Welpe dem anderen zu wild wird oder ruhig gestellt (und besiegt) werden soll, dann beißen sie sich auch schonmal in den Nacken. Auch wenn die Katzen größer werden, können sie dieses Verhalten beibehalten. Mein Kater hat zum Beispiel meine kleine Katze, als sie neu hinzukam, ständig in den Hals gebissen, weil ihm die wilden Spielaufforderungen nervten und er sie ruhig stellen wollte. Oft hat er, nachdem er in ihren Nacken gebissen hat, angefangen sie zu putzen (Was zeigt, dass der Nackenbiss keinesfalls ein bösartiger Biss ist, sondern zur Körpersprache beim spielerischen Kabbeln einfach mit dazugehört, entweder soll ruhiggestellt oder besiegt werden). Die kleine Katze hat dann auch manchmal angefangen zu wimmern, erstens weil sie sauer war und zweitens weil es sicher auch etwas weh tut. Das Jammern war aber eine Unterwerfungsgeste und soll dem Kater signalisieren, das er aufhören soll und nicht fester zubeißen brauch, es gehört mit dazu und ist nicht weiter bedenklich. Es ist auch kein Anzeichen großer Schmerzen, sollte der Nackenbiss zu sehr weh tun, würde die Katze laut aufschreien, und sollte sie richtige große Angst haben, würde sie knurren. Also über das Wimmern brauchst du dir keine Sorgen zu machen, im Gegenteil, meine Kleine hat sehr schnell gemerkt, das ich auf ihr Wimmern sofort angelaufen kam und sie in Schutz nahm. Das hat sie geschickt benutzt, und dann ständig gewimmert, wenn sie mit dem Kater kabbelte. Als ich dann hinzulief und den Kater von ihr wegnahm (weil mir die ach so arme Katze leid tat), nutzte sie dies und griff ihn von hinten an um weiterzukabbeln! So sehr wehgetan haben kann es also nicht. Also hab ich auf das Wimmern nicht mehr geachtet und die beiden machen lassen.
Das nicht richtig gezielt wird und der Nackenbiss zum Kehlenbiss wird, kann vorkommen, aber dabei wird eigentlich nicht zu fest zugebissen, so das es nicht zu Tötungen kommt (Ist also nicht mit dem Tötungsbiss zu vergleichen). Dennoch sollte man ein Auge auf diese Bisse haben, weil der Kater im Übermut doch aus Versehen zu fest zubeißen kann. Meine Kleine hatte leider auch ein paar Bissverletzungen am Hals, so dass ich fortan dann immer dann dazwischen gegangen bin, wenn er nicht direkt im Nacken, sondern seitlich oder an die Kehle wollte oder wenn es mir zu heftig aussah.
Inzwischen hat sich das Problem auch gelöst, weil die beiden sich ja nun kennengelernt haben, sich besser einschätzen können und die Grenzen der anderen Katze akzeptieren (auf die Körpersprache achten).

Auf alle Fälle gehört das Beißen des Katers in Richtung Hals zum spielerischen Kabbeln und ist normal. Würde es nicht spielerisch gemeint sein, würden sich die Katzen ganz anders anhören (fauchen, spucken, knurren, schreien). Und auch das Wimmern deiner Katze ist normal und du brauchst deswegen keine Sorge zu haben, sie unterwirft sich einfach nur, weil sie keinen Bock hat mit dem Kater weiterzukämpfen (wie gesagt, würde es zu sehr schmerzen oder sie zu sehr Angst haben, würde sie schreien oder knurren). Eigentlich zeigt dieses Nackengebeiße auch an, dass der Kater durchaus Interesse an der Katze hat, jedenfalls will er mit ihr kämpferisch spielen, du solltest einfach nur ein Auge drauf haben, dass er nicht zu fest beißt, und wenn die Bisse seitlich oder in die Kehle gehen, ihn mit einem lauten Nein wegnehmen. Ansonsten lass sie einfach machen, sie raufen sich schon zusammen und kabbeln gehört bei Katzen nunmal dazu (auch zum Kennenlernen).
Worauf du noch achten könntest ist, ob die Katze sich vielleicht bedrängt fühlt und ständig nur wegläuft (sich also nicht zur Wehr setzt) und sich daraufhin verkriecht. Dann müsste evt. das Selbstbewusstsein der Katze gestärkt werden (also wenn sie unter den Spielversuchen des Katers leidet).
 

Zorro

Registriert seit
07.11.2002
Beiträge
516
Gefällt mir
0
im Gegenteil, meine Kleine hat sehr schnell gemerkt, das ich auf ihr Wimmern sofort angelaufen kam und sie in Schutz nahm. Das hat sie geschickt benutzt, und dann ständig gewimmert, wenn sie mit dem Kater kabbelte. Als ich dann hinzulief und den Kater von ihr wegnahm (weil mir die ach so arme Katze leid tat), nutzte sie dies und griff ihn von hinten an um weiterzukabbeln!
Hallo Wolke,

jetzt mußten wir ein wenig grinsen, weil wir da doch die eine oder andere Parallele entdeckt haben. :D

Unsere kleine Billie ist nämlich auch so eine Simulantin. Erst ärgert sie die Große, wird dann nach Strich und Faden verdroschen und quiekt um Hilfe, daß es nur so eine Art hat.

Kommt mensch dann angerannt, um dem brutalen Treiben ein Ende zu bereiten, spritzen die Katzen auseinander. Aber Billie kommt sofort wieder von hinten an, um Sita zu ärgern. 8O

Aber einen Nacken- oder Kehlenbiß haben wir bei unseren drei Damen noch nie beobachtet.

Liebe Grüße,
Klaus
 

Anonymous

Gast
Hi Klaus,

:lol: ...jaja unsere Simulantinnen...Meine alte Katze (Miez Miez) war besonders raffiniert. Immer wenn Kaani sie angriff kam sie völlig entrüstet zu mir gelaufen, mit einem soo leidenden Gesichtsausdruck und wollte getröstet und gestreichelt werden. Was ich nicht wusste und durch Zufall erst viel später herausbekam war, dass meine Katze dem Kaani vorher auflauerte und aus dem Hinterhalt ihn unvermittelt ansprang (und zwar so, das ich es nicht mitbekam). Der Kaani, völlig erschrocken und zu recht sauer, drehte sich natürlich um und zog ihr dann immer eins über, woraufhin die Miez dann eben zu mir gelaufen kam und einen auf Opfer machte. Als ich entdeckt hatte, das dem ja vorrausging, das sie ja angefangen hatte und den Kaani erst provozierte, da war ich ja ganz schön baff, wie raffiniert Katzen sein können 8O !

Naja und auf Wölkchens Gewimmere bin ich ja anfangs auch reingefallen, dabei war immer sie es, die Kaani zum Kämpfen herausforderte, also haben ihr die Bisse wohl überhaupt nichts ausgemacht.
Mein armer Kaani --> musste schon mit zwei solch raffinierten Katzenweibchen zusammenleben, er hat nicht solche Tricks auf Lager, der Arme :wink: .

Aber einen Nackenbiß haben wir bei unseren drei Damen noch nie beobachtet
Das ist mir auch schon aufgefallen, dass bevorzugt Kater den Nackenbiss beim Kämpfen mit einsetzen. Bei einem Wurf habe ich beobachtet, dass die Welpen beider Geschlechter sich mit dem Biss ruhig stellen, aber bei größeren Katzen hab ich das bisher auch nur bei Katern beobachtet. Wahrscheinlich vermischen sich da auch einfach einige Triebe, einmal Brutpflege (weil Kaani das auch macht, wenn er Wölkchen putzen will), dann Dominanz/Unterwerfungsgesten beim Kabbeln und der Liebesbiss, den der Kater einsetzt, um die Katze beim Paaren ruhig zu halten. Liegt den Katern wahrscheinlich eher im Blut, solch einen Nackenbiss anzuwenden.
 

elfi

Gast
Wenn ich mich da nochmal kurz dazwischen schieben darf... :wink:

Also, mein Katerle hat die Katze nicht beim Spielen gebissen, sie haben nicht gerauft oder sowas. Ich saß grad auf dem Fussboden und sortierte irgendwas, die Katze neben mir. Dann kam eben der Kater an, ging ihr einfach an den Hals.. Ich dachte erst er will nur an ihr schnuppern oder ähnliches. Aber dann hat er halt Anstalten gemacht, sie zu beißen, und zwar in die Kehle, nicht in den Nacken. Er hat ja auch gleich eine gewischt bekommen. Ich fand die Situation einfach nur merkwürdig, weil es einfach keinen Grund gab für diesen Biss (jedenfalls aus meiner Sicht..), mal wieder sehr unvorhersehbar.

Grüßchen,
Elfi
 

mickchen

Gast
Hallo Elfi,

ich kann dir nachfühlen. Ich habe scheinbar auch so einen Beißer zuhause. Caspar ist heute genau drei Wochen bei uns und eigentlich kann ich mich soweit auch nicht beschweren. Er teilt sich mit unserer ersten Katze Winnie das Katzenklo, sie fressen in einem Raum und sie toben
auch gemeinsam durch die Wohnung, aber dabei passiert es beinahe jedes Mal, daß Winnie faucht oder auf einmal aufschreit, weil er mal wieder zugebissen hat. Heute morgen ging sie nur ganz normal an ihm vorbei, und er stürzte sich auf sie und versuchte zu beißen.
Ich kann ihn auch nur kurz streicheln, sonst fällt er gleich über mich her. :? Ich darf auch seine Pfoten nicht berühren, schon gar nicht seinen Bauch. Es graut mir jetzt schon davor, wenn ich mal mit ihm zu TA muß. 8O Bei der Tierhilfe haben sie mir gesagt, er habe eine absolute Paranoia vor dem TA - oje - das kann spaßig werden. Habe schon überlegt, ob ichs mal mit Bachblüten versuchen soll. Vielleicht brauche ich ja auch nur viel Geduld und Durchhaltevermögen ?!
Du siehst also, du bist nicht allein mit deinem Problem... :wink: :wink:

Tschüß
Mickchen


 

Daniela

Registriert seit
17.05.2003
Beiträge
628
Gefällt mir
0
Liebesbiss???
 
Thema:

Kater beißt

Kater beißt - Ähnliche Themen

  • Ältere Katze beißt 4 Monat alten Kater am Nacken.

    Ältere Katze beißt 4 Monat alten Kater am Nacken.: Hallo, ich habe eine 2/1Jahre Katzen Dame (Sora) und ein Älteren Kater der 12 Jahre (Leopold) ist. Wir haben vor kurzem einen kleinen 4 Monat...
  • Kater beißt sich beim “Selbstbespielen“ in Bein und Schwanz

    Kater beißt sich beim “Selbstbespielen“ in Bein und Schwanz: Hallo, Mein kater beißt sich beim “Selbstbespielen“ immer in den Schwanz und ins Bein. Er kullert dabei wie eine Kugel auf der Couch oder Boden...
  • Kastrierter Kater beißt Babykatze!!!

    Kastrierter Kater beißt Babykatze!!!: Hallo ihr Lieben, ich bin verzweifelt. Mein 1 jähriger Britisch Kurzhaar Kater (kastriert bevor er jegliche Anzeichen von Sexualität gezeigt hat)...
  • Kater beißt in Decke

    Kater beißt in Decke: Hallo zusammen, ich habe einen Kater namens Paulchen und eine Katze namens Tiffy Seit einiger Zeit, beißt Paulchen in seine Decke wo er immer...
  • Britisch Kurzhaar - Kater beißt Katzenbaby in den Nacken

    Britisch Kurzhaar - Kater beißt Katzenbaby in den Nacken: Hallo Ihr Lieben, Wir haben seit 1 Woche eine kleine Babykatze (jetzt 9 Wochen). Mein Kater (10 Monate, noch nicht kastriert) kommt auch sehr gut...
  • Ähnliche Themen
  • Ältere Katze beißt 4 Monat alten Kater am Nacken.

    Ältere Katze beißt 4 Monat alten Kater am Nacken.: Hallo, ich habe eine 2/1Jahre Katzen Dame (Sora) und ein Älteren Kater der 12 Jahre (Leopold) ist. Wir haben vor kurzem einen kleinen 4 Monat...
  • Kater beißt sich beim “Selbstbespielen“ in Bein und Schwanz

    Kater beißt sich beim “Selbstbespielen“ in Bein und Schwanz: Hallo, Mein kater beißt sich beim “Selbstbespielen“ immer in den Schwanz und ins Bein. Er kullert dabei wie eine Kugel auf der Couch oder Boden...
  • Kastrierter Kater beißt Babykatze!!!

    Kastrierter Kater beißt Babykatze!!!: Hallo ihr Lieben, ich bin verzweifelt. Mein 1 jähriger Britisch Kurzhaar Kater (kastriert bevor er jegliche Anzeichen von Sexualität gezeigt hat)...
  • Kater beißt in Decke

    Kater beißt in Decke: Hallo zusammen, ich habe einen Kater namens Paulchen und eine Katze namens Tiffy Seit einiger Zeit, beißt Paulchen in seine Decke wo er immer...
  • Britisch Kurzhaar - Kater beißt Katzenbaby in den Nacken

    Britisch Kurzhaar - Kater beißt Katzenbaby in den Nacken: Hallo Ihr Lieben, Wir haben seit 1 Woche eine kleine Babykatze (jetzt 9 Wochen). Mein Kater (10 Monate, noch nicht kastriert) kommt auch sehr gut...
  • Schlagworte

    katze beißt spielerisch

    ,

    kater brüder kehlenbiss und lecken

    ,

    spielbiss katze

    ,
    katze beisst beim telefonieren in den fuss
    , kater beißt kitten, katze schnappt nach mir, katze spielbiss, wie treib ich meinen kater das schnappen und ausfahren der krallen aus, , katze beisst wenn ich telefoniere und sie kraule
    Top Unten