Kater beißt das kleine Kitten

Diskutiere Kater beißt das kleine Kitten im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Moin, ich hoffe ich bin hier richtig mit meinem Anliegen. Seit ca 2 Monaten wohnt bei uns ein Kater (Prinz, 1Jahr alt, wird nächste Woche...

prinzmama

Registriert seit
05.10.2021
Beiträge
9
Gefällt mir
7
Moin, ich hoffe ich bin hier richtig mit meinem Anliegen.
Seit ca 2 Monaten wohnt bei uns ein Kater (Prinz, 1Jahr alt, wird nächste Woche kastriert). Vom Charakter her war ist er halt nicht besonders kuschelbedürftig aber eben gern im Mittelpunkt, weil er sicher selber weiß wie süß er ist. Wir hatten so oder so vor ihm einen Artgenossen zu holen, aber es sollte eigentlich kein Kitten sein. Nun ist es aber so gekommen, dass wir ein Notfallkitten aufgenommen haben (die Kleine ist 12 Wochen alt). Wir haben uns nun ein wenig vernarrt und würden sie gerne behalten, allerdings nicht, wenn das zu viel Stress für sie und Prinz wäre. Wir wohnen nämlich in einer
Wohnung, daher gäbe es nicht unendlich viele Rückzugsmöglichkeiten.
Was mir Sorgen bereitet ist, dass der Kater das kitten beißt, und es fiept dann auch. Beißen tut er sie nicht nur am Nacken, sondern auch an anderen Stellen, insbesondere, wenn er hinter ihr ist. Sie stolziert nämlich gerne rum wenn wir den beiden Schnupperzeit geben. Nun mir kommt es so vor, als würden sie gerade noch austragen wer Boss ist bzw als würde Prinz sie erziehen wollen/ihr klar machen wollen, dass das sein Revier ist, sie kommt nämlich trotzdem aus ihrem Rückzugszimmer raus, auch wenn Prinz sich in Sichtweite befindet. Allerdings meint meine Freundin, dass Prinz ihr weh tun wollte bzw sie hassen würde und dass er ihr noch ernsthaft weh tun würde. Es gibt manchmal schon momente, da sieht das schon ziemlich heftig aus zwischen den beiden. Manchmal wirft sie sich auch auf den Rücken um sich zu verteidigen, wo wir dann angst haben, dass Prinz ihr noch in den Bauch beißt.
Allerdings wenn sie zum Beispiel in der Küche in Ruhe sachen beschnuppert und sich nicht platztechnisch über ihn befindet, beobachtet er sie häufig auch nur. Zwar ist er dann schon in geduckter Haltung als wäre er jederzeit bereit wieder auf sie loszugehen, tut das aber nur, wenn sie irgendwo hingeht wo er sie nicht sieht oder wenn sie zu Orten tapst wo er sich besonders wohl fühlt. Prinz hört auch meistens auf, wenn ich einmal laut "Na" sage, aber eben auch nicht immer.

Bisher haben wir die kleine in einem der Zimmer gehalten, außerhalb der Zusammenführungszeiten, während Prinz frei rumlaufen durfte außer im Kittyzimmer.
Ich bin etwas überfordert mit der Situation ehrlich gesagt. Ich weiß auch, dass die Umstände, vorbereitungen für die Zusammenführung suboptimal waren aber jetzt kann ich das auch nicht mehr ändern.
Die zusammenführung läuft auch noch nicht so lange, erst 2-3 Tage, ich würde eben ungern zu früh aufgeben und sie wieder in ein neues Zuhause stecken.

Achja, fauchen gab es nur am Anfang beim ersten Kennenlernen, mittlerweile gurren sie sich nur an. Da weiß ich auch nicht genau wie ich es deuten soll....
 
Zuletzt bearbeitet:
05.10.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater beißt das kleine Kitten . Dort wird jeder fündig!
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.747
Gefällt mir
4.428
Hallo,

nun ja, euer Kater ist in der absoluten Pubertät und leider noch nicht kastriert... Ihr könnt von Glück sagen, wenn er nicht jetzt das Markieren anfängt. Zudem will er Raufen und Katzen mögen das generell nicht so sehr. Mit 12 Wochen ist sie dem Kraftpaket auch nicht gewachsen.
Für ihn ist sie jetzt ein nettes Spielzeug.

Achja, fauchen gab es nur am Anfang beim ersten Kennenlernen, mittlerweile gurren sie sich nur an. Da weiß ich auch nicht genau wie ich es deuten soll....
Das ist ein gutes Zeichen!


Was bedeutet es, wenn Katzen gurren?

Insgesamt klingt es nicht nach einer Katastrophe, solange die Kleine keine Angst vor ihm hat, ist alles gut. Aber ihr müsst darauf achten, dass er ihr nicht weh tut.
Hassen tut er sie sicher nicht, er freut sich, dass er endlich nicht mehr alleine ist, aber ein Kater hätte besser gepasst, nach seiner Kastration...

Ich würde ihr einen Rückzugsort bauen, an dem er nicht hinkommt. Z.B. eine Holzbox mit 2 kleinen Löchern, in das nur sie rein passt. Und er es nicht umwerfen kann.
Ständig trennen ist schwierig, so staut sich beim Widersehen alles an bei ihm...Geht ihr den Arbeiten länger am Tag?
Ihr müsst bitte Geduld haben, es sind erst 3 Tage, das ist nichts!!! :-)
 

prinzmama

Registriert seit
05.10.2021
Beiträge
9
Gefällt mir
7
Hallo,

nun ja, euer Kater ist in der absoluten Pubertät und leider noch nicht kastriert... Ihr könnt von Glück sagen, wenn er nicht jetzt das Markieren anfängt. Zudem will er Raufen und Katzen mögen das generell nicht so sehr. Mit 12 Wochen ist sie dem Kraftpaket auch nicht gewachsen.
Für ihn ist sie jetzt ein nettes Spielzeug.



Das ist ein gutes Zeichen!




Insgesamt klingt es nicht nach einer Katastrophe, solange die Kleine keine Angst vor ihm hat, ist alles gut. Aber ihr müsst darauf achten, dass er ihr nicht weh tut.
Hassen tut er sie sicher nicht, er freut sich, dass er endlich nicht mehr alleine ist, aber ein Kater hätte besser gepasst, nach seiner Kastration...

Ich würde ihr einen Rückzugsort bauen, an dem er nicht hinkommt. Z.B. eine Holzbox mit 2 kleinen Löchern, in das nur sie rein passt. Und er es nicht umwerfen kann.
Ständig trennen ist schwierig, so staut sich beim Widersehen alles an bei ihm...Geht ihr den Arbeiten länger am Tag?
Ihr müsst bitte Geduld haben, es sind erst 3 Tage, das ist nichts!!! :-)
Vielen dank für deine Antwort, sie haben auch gestern überraschenderweise sogar nebeneinander gegessen und Näpfe getauscht.
Manchmal sieht das beißen halt immernoch sehr aggressiv aus und er nimmt auch manchmal eine Haltung ein in der es so vor kommt als würde er sie decken wollen aber das kann doch nicht der fall sein, oder? Sie ist ja noch jung und war sicher kein einziges mal rolling
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.778
Gefällt mir
3.593
Da würde ich jetzt aber ganz stark aufpassen: so manches Katzenmädel ist mit 4-5 Monaten bereits rollig geworden.
Und der Kater kann bis zu 6 Wochen nach der Kastration noch zeugungsfähig sein.....also am besten SOFORT kastrieren lassen. Und in diesem besonderen Fall auch den TA fragen, was er von einer Frühkastration des Mädels hält.
 

prinzmama

Registriert seit
05.10.2021
Beiträge
9
Gefällt mir
7
Da würde ich jetzt aber ganz stark aufpassen: so manches Katzenmädel ist mit 4-5 Monaten bereits rollig geworden.
Und der Kater kann bis zu 6 Wochen nach der Kastration noch zeugungsfähig sein.....also am besten SOFORT kastrieren lassen. Und in diesem besonderen Fall auch den TA fragen, was er von einer Frühkastration des Mädels hält.
Habe beim Tierarzt heute angerufen, die meinten da sollte kein Grund zur Sorge bestehen, ich werde sie kastrieren lassen sobald sie 8 Monate alt ist. Früher möchten sie das auch nicht machen, da es die Entwicklung der kleinen stark beeinflussen kann. Aber sobald sie ausgewachsen ist wird sie natürlich sofort kastriert :)
 

prinzmama

Registriert seit
05.10.2021
Beiträge
9
Gefällt mir
7
Das war sie bestimmt noch nicht, aber beherzige bitte das was Andrea schreibt, dem ist leider so...
Ansonsten, das wird sicher gut, über Bilder freuen wir uns auch, oder Video, dann kann man das Verhalten auch besser beurteilen...
Ich werde die beiden mal probieren zu filmen, das hat sich jetzt tatsächlich auch mittlerweile echt gut entwickelt bei den beiden, zumindest seitens meines Katers, er gurrt sie immer an und möchte sie putzen. Sie (hat jetzt den Namen Cookie bekommen) ist da noch etwas skeptisch, da er sie die letzten Tage doch recht stark bedrängt/verhauen hat. Aber gut er will ihr klar machen, dass er der chef ist. Nun traut sie ihm noch nicht so ganz beim putzen aber ich denke das wird tatsächlich, insbesondere weil die beiden sich nichtmal 4 tage kennen und heute auch zusammen auf meinem Bett geschlafen haben! Das tut Prinz sonst nicht so gerne aber er sucht jetzt eigentlich immer ihre Nähe :)
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
6.357
Gefällt mir
4.467
hey
ich denke ihr habt ein typisches katze-kater problem.
der kater will raufen, die katze bevorzugt ehr "fangen-spielen".
leider verwachsen sich diese bedürfnisse nicht mit dem alter.
katze-kater kombination kann gut klappen, muss es aber nicht.
ich denke bei euch, grade mit diesem altersunterschied ist die kombie wirklich sehr ungünstig für cookie.
besteht die möglichkeit dem prinz noch einen kumpel (kater!) in seinem alter zu holen?
dann hätten die beiden sich zum raufen und die kleine müsste dazu nicht herhalten.
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.725
Gefällt mir
2.428
Die verschiedenen Geschlechter sehe ich zumindest spieltechnisch derzeit eigentlich eher als das kleinste Problem an. Hier ist eine Babykatze mit einem fast erwachsenen Kater zusammen gebracht worden. Also Kater in den schönsten Flegel"jahren" und zu allem Überfluss noch unkastriert. Der will sich jetzt ausprobieren, spielerisch Machtkämpfe austesten und mal bei den Mädels sein Glück probieren. Und Cookie ist einfach noch zu klein, um da mithalten zu können.

Gut, dass der Bursche nächste Woche unters Messer kommt. Das dürfte wohl gerade noch rechtzeitig sein, damit da nichts passieren kann. Vorausgesetzt, dass Alter des Kitten stimmt auch so. Übrigens merkt man eine Rolligkeit nicht immer - nur mal so zur Info.

Wichtig ist auch wie Jo (MinjaundJimmy) schon gesagt hat, ein Rückzugsort für die Kleine, wo Prinz ihr nicht folgen kann, wenn es ihr zu heftig wird.

Ansonsten bin ich auch mal auf ein paar Filmchen gespannt. Das Verhalten muss man gesehen haben, um einschätzen zu können, wie die Situation wirklich ist.
 

prinzmama

Registriert seit
05.10.2021
Beiträge
9
Gefällt mir
7
Da sieht man eigentlich recht gut wie es zwischen den beiden immer abläuft seit gestern. Also Prinz hört eigentlich auch auf wenn sie weggeht. Wir haben jetzt ihr auch erstmal einen karton zurechtgeschnitten in den sie kann und sie hat selber auch noch ein versteck gefunden das nutzt sie bis jetzt aber eigentlich kaum... Für mich sieht es halt eher so aus, als wären ihr seine Putzeinheiten noch etwas suspekt, weshalb sie dann kurz quiekt/ihn schlägt weil danach hört er eigentlich meistens kurz auf/geht ein bisschen zurück. Das war jetzt nämlich auch nach einer recht langen Putzeinheit seinerseits. Er hatte sie ca ne viertel Stunde lang davor noch geputzt
 

Anhänge

Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.725
Gefällt mir
2.428
Wichtig wäre eigentlich ein Spielvideo. Er geht sehr sanft mit der Kleinen um, wenn da nicht mehr stattfindet, ist das kein Problem. Prinz wirkt in den Videos sehr zurückhaltend und überhaupt nicht grob.
 

prinzmama

Registriert seit
05.10.2021
Beiträge
9
Gefällt mir
7
Wichtig wäre eigentlich ein Spielvideo. Er geht sehr sanft mit der Kleinen um, wenn da nicht mehr stattfindet, ist das kein Problem. Prinz wirkt in den Videos sehr zurückhaltend und überhaupt nicht grob.
Ne das ist auch so das gröbste was er macht mittlerweile, am ersten tag/zweiten Tag war das recht doll aber ich denke das war wirklich einfach nur zur Erziehung bzw um ihr seine Überlegenheit klarzumachen
 
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
4.725
Gefällt mir
2.428
Der erzieht noch niemanden, er wollte einfach nur nach Katerart raufen. Dann hat er sehr schnell gemerkt und auch akzeptiert, dass der neue Spielgefährte noch nicht so wild spielen kann. Da hast du Glück gehabt, mir scheint, das passt trotz des Altersunterschieds. In so zwei Monaten ist das Größenverhältnis dann auch kein Problem mehr.
 

prinzmama

Registriert seit
05.10.2021
Beiträge
9
Gefällt mir
7
Der erzieht noch niemanden, er wollte einfach nur nach Katerart raufen. Dann hat er sehr schnell gemerkt und auch akzeptiert, dass der neue Spielgefährte noch nicht so wild spielen kann. Da hast du Glück gehabt, mir scheint, das passt trotz des Altersunterschieds. In so zwei Monaten ist das Größenverhältnis dann auch kein Problem mehr.
Ja das kann gut sein, ich habe halt leider nur Erfahrung mit hofkatzen, bin es daher auch nicht gewohnt katzen an einander zu gewöhnen. Ich habe ja auch ein wenig darauf gepokert, dass er es akzeptiert, er hat nämlich wirklich eine sehr verspielte aber liebe Art die ich so auch noch nicht bei Katzen wirklich gesehen habe 😅
Aber ich denke die werden sich auch gut an einander gewöhnen. Ich hoffe ich kriege meine Freundin auch noch zu einem 2ten Kater überredet, aber den würde ich eben erst dazuholen, nachdem sie ausgewachsen und kastriert ist, damit auch sicher ist, dass die beiden sich nicht auseinander leben...
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.462
Gefällt mir
4.838
Hallo, ich habe auch das Video und die Bilder angeschaut und sehe da eigenrlich ganz viel Harmonie zwischen den beiden ...... wie es Ros bereits schrieb, ist es im Moment noch vorwiegend der Altersunterschied .... naja und dazu noch das unterschiedliche Spielverhalten zwischen Katze und Kater.... das wiederum wird sich aber erst vorwiegend noch deutlicher zeigen, wenn die Kleine so ca, 5 Monate alt sein wird.

Wir haben vor gut 3 Jahren 2 Kitten-Mädchen aufgenommen, da spielt die eine auch wesentlich "rauffreudiger" als die andere und das auch heute noch.... es ist also noch lange nicht bei euch entschieden, wie sich die Kleine entwickeln wird.



. Ich hoffe ich kriege meine Freundin auch noch zu einem 2ten Kater überredet, aber den würde ich eben erst dazuholen, nachdem sie ausgewachsen und kastriert ist, damit auch sicher ist, dass die beiden sich nicht auseinander leben...

Das würde ich aber z.B. nicht noch so lange hinzögern ...... es ist einfach eine Tatsache,das Zusammenführungen viel einfacher und problemloser ablaufen, wenn die Katzen noch sehr klein und jung sind ...... später wird meist erstmal gezickt und es entsteht bereits "Rivalität.
Dazu kommt dann auch noch die Tatsache, das euer Katzenmädchen dann schnell links liegen gelassen werden könnte, falls die beiden Kater sehr viele Gemeinsamkeiten entdecken.


Wenn du aber z,B. jetzt noch ein Katerchen im ziemlich gleichen Alter wie die Kleine möglichst bald dazu nehmen würdest, dann würde alles vermutlich vieles einfacher laufen.
Die beiden Kleinen würden sich durch ihr im Moment noch junges Babyalter trotz des unterschiedlichen Geschlechts sehr schnell aneinander gewöhnen ..... die Aufmerksam des "Großen" würde sich daher für jedes Kittenbaby halbieren ..... es kann dadurch eine tollte Gruppe entstehen ..... Katzen wachsen "leider" sehr schnell und verändern dann bald auch ihre Bedürfnisse.
Kommt dann der "Neuling" in das rauffreudige Alter , vielleicht so im Alter ab 5 -6 Monate, dann hat dein Großer endlich seinen "Rauf-Kumpel" ..... und deren Spieltrieb wird sich dann bestimmt noch einige Jahre so gestalten ...... das kleine Katzenmädchen hat aber dann bereits durch die erste "Kleinkind-Zeit" mit dem Katerchen in ihrem gleichen Alter eine Verbindung aufgebaut und wird daher viel gelassener mit den heftigen Spielverhalten der beiden "Jungs" umgehen können.... sie kennt ja dann ihren kleinen Freund und hatte Gelegenheit sich auch an das etwas grobere Verhalten des Großen zu gewöhnen...... in ganz jungem Alter spielt der "neu Kleine" noch nicht sooo hefig.

Wartest du dagegen erstmal ab bis zur Kastration, dann wäre die Kleine nach deinen Vorstellungen ja bereits 8 Monate sein, also erst in 5 Monaten ....... in dem Alter war sie dann 5 Monate bereits "überfordert" mit dem Spieltrieb des Großen ..... und dann käme da noch ein kleiner Raufbold dazu.

Es gibt leider noch immer Tierärzte, die solch eine Meinung vertreten, das da sonst etwas in der Entwicklung fehlen könnte ..... das ist nach modern ausgebildeten TA nicht der Fall und immer mehr Tierärzte bevorzugen sogar die Frühkastration.

Mit 8 Monaten sind die meisten Katzenmädchen bereits schon rollig gewesen, das bedeutet für dich Stress pur in dieser Zeit ..... und genau dadurch könnte dann eine Entfremdung zwischen den beiden eher auftreten ..... oder die Kleine büchst dir sogar aus, weil der Trieb gedeckt zu werden, dann einfach so ausgelebt. wird.

Wir haben unsere Emma als zugelaufenes Kitten in unserem Garten zunächst einige Tage beobachtet, ob sie nur "zu Besuch" war und ein zu Hause hatte,, oder ob sie alleine unterwegs war und heimatlos ....... sie hatte kein Zuhause.
Wir haben sie dann dann eingefangen und gleich vom TA untersuchen lassen ..... ihr Alter konnte auf Grund der noch vorhandenen Milchzähne gut eingeordnet werden und wurde auf ca. 4 - 5 Monate eingeordnet ...... bei den Untersuchungen kam auch heraus, das sie bereits rollig war und mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit bereits bei uns im Garten von streunenden Katern auch gedeckt war...... diese Kater jaulten auch noch weiter einge Nächte herum und suchten nach ihr.

Einer noch so jungen Katze konnte unmöglichkeit eine Schwangerschaft zugemutet werden .... wir haben sie daher noch in der selbsen Woche kastrieren lassen, bevor sich die befruchteten Eizellen in die Gebärmutter einnisten konnten (bei Katzen dauert es einige Tage bis das geschieht)
In dem geschwächten Zustand hätte sie garantiert keine Schwangerschaft überstanden ..... du siehst aber, das bereits in dem Alter die Rolligkeit häufig schon einsetzt.

2 Monate später haben wir dann für sie eine Spielgefährtin aus dem Tierheim dazu geholt (unsere beiden alten Kater waren ihrem Spieltrieb nicht gewachsen und Emma war unterfordert) ...... diese Katze aus dem Tierheim war auch noch keine 5 Monate alt und erst vor 4 Tagen als Fundkatze dort abgegeben worden, daher war sie auch noch nicht kastriert .
Wir haben sie dofort mitnehmen können, aber wir bekamen im Vertrag gleich die Auflage, das sie noch in der gleichen Woche wieder ins Tierheim gebracht werden sollte, um dort von der dort zuständigen Ärztin erst noch kastriert zu werden...... es gab da bestimmte festgelegte OP-Tage .
Bei der Kastrations-OP stellte sich dann heraus , das auch sie bereits rollig war.

Beide haben sich absolut normal körperlich entwickelt und auch sonst ein ganz normales und unternehmungslustiges Verhalten.

Ich kann dir aus langjähriger Erfahrung mit Katzern nur dazu raten,...... suche dir einen anderen Tierarzt, der auch bereit ist bereits früher zu kastrieren .... oder überzeuge deinen TA von der Notwendigkeit noch vor 8 Monaten.

Liebe Grüße Waltraud
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
6.357
Gefällt mir
4.467
Ich hoffe ich kriege meine Freundin auch noch zu einem 2ten Kater überredet, aber den würde ich eben erst dazuholen, nachdem sie ausgewachsen und kastriert ist, damit auch sicher ist, dass die beiden sich nicht auseinander leben...
wenn dann würde ich den zweiten kater jetzt holen, vom alter her passend zu prinz damit er jetzt jemand gleich starkes zum raufen und toben hat und damit nicht warten bis die kleine groß ist.


allerdings finde ich auch das prinz das mit der kleinen ganz toll macht.
er ist überhaupt nicht grob mit ihr und reagiert sofort wenn sie deutlich macht das sie nicht mehr mag.
 

prinzmama

Registriert seit
05.10.2021
Beiträge
9
Gefällt mir
7
Hmm eure Argumente haben mich nun doch nachdenklich gemacht @Nula @Pat
Ich nehme mir eure Ratschläge auf jeden Fall zu Herzen. Leider ist die Anschaffung einer 3ten Katze halt nicht allein meine Entscheidung, da ich nicht alleine wohne. Auch das mit der kastration werde ich mal bei mehreren TA in meiner Nähe ansprechen, vielleicht findet sich jemand, der das machen würde... Denn sollte ich doch noch ein Männliches Kitten dazu holen wäre 8 Monate auch definitiv zu spät... Vielen vielen Dank für euer Feedback, auch an die anderen, die geantwortet haben! :)
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
5.747
Gefällt mir
4.428
Ich finde die Videos total klasse und sehe da aktuell überhaupt gar keine Spur von Angriff o.ä. es harmoniert super! Und die Lütte ist selbstbewusst...
Das mit dem 2. jungen Kater wäre natürlich toll, aber ich denke es kommt auf deinen Kater an, wenn er eher einen gemütlichen, ruhigen Charakter hat, könnte e so auch passen. Wichtig ist wirklich die Kastra....
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
11.398
Gefällt mir
5.604
Bin voll verliebt in Euren Großen ::l, ich finde, er macht das super mit dem kleinen Mäuschen.
 
Thema:

Kater beißt das kleine Kitten

Kater beißt das kleine Kitten - Ähnliche Themen

  • Kater beißt Kitten bis es quieckt, normal?

    Kater beißt Kitten bis es quieckt, normal?: Hallo ihr Lieben, ich bin sehr verzweifelt und brauche eure Hilfe! Wir haben einen 10 Monate alten Kater. Den haben wir uns geholt als er 2...
  • Kater beißt Kätzchen und leckt am Po

    Kater beißt Kätzchen und leckt am Po: Hallo liebes Forum, Ich habe einen 5 Monate alten Kater, der in ein paar Wochen kastriert wird. Er ist sehr aktiv und kämpft gerne und wild mit...
  • Kater beißt Kitten

    Kater beißt Kitten: Hallo, wir haben ein ganz dringendes Problem. Seit 4 Tagen ist endlich unser Kätzchen (12 Wochen), zur Entlassung unseres Katers (1 Jahr) aus der...
  • Kater (4 J.) beisst neues Kätzchen (3 M.)

    Kater (4 J.) beisst neues Kätzchen (3 M.): Da ich nun durch meine neue Ausbildung immer erst sehr spät zu Hause bin, wollte ich Kasimir was gutes tun und habe ihm eine Spielgefährtin...
  • Neuer Kater spielt sich auf und beißt

    Neuer Kater spielt sich auf und beißt: och mensch, es hatte so gut angefangen! wie im Bilderbuch, Lilli hat ihr Revier verteidigt und Paul der neue ist einfach gegangen. Am zweiten Tag...
  • Ähnliche Themen
  • Kater beißt Kitten bis es quieckt, normal?

    Kater beißt Kitten bis es quieckt, normal?: Hallo ihr Lieben, ich bin sehr verzweifelt und brauche eure Hilfe! Wir haben einen 10 Monate alten Kater. Den haben wir uns geholt als er 2...
  • Kater beißt Kätzchen und leckt am Po

    Kater beißt Kätzchen und leckt am Po: Hallo liebes Forum, Ich habe einen 5 Monate alten Kater, der in ein paar Wochen kastriert wird. Er ist sehr aktiv und kämpft gerne und wild mit...
  • Kater beißt Kitten

    Kater beißt Kitten: Hallo, wir haben ein ganz dringendes Problem. Seit 4 Tagen ist endlich unser Kätzchen (12 Wochen), zur Entlassung unseres Katers (1 Jahr) aus der...
  • Kater (4 J.) beisst neues Kätzchen (3 M.)

    Kater (4 J.) beisst neues Kätzchen (3 M.): Da ich nun durch meine neue Ausbildung immer erst sehr spät zu Hause bin, wollte ich Kasimir was gutes tun und habe ihm eine Spielgefährtin...
  • Neuer Kater spielt sich auf und beißt

    Neuer Kater spielt sich auf und beißt: och mensch, es hatte so gut angefangen! wie im Bilderbuch, Lilli hat ihr Revier verteidigt und Paul der neue ist einfach gegangen. Am zweiten Tag...
  • Top Unten