Kater aus dem Ausland adoptieren

Diskutiere Kater aus dem Ausland adoptieren im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo zusammen, wir spielen ja schon länger mit dem Gedanken, zwei Katzen zu adoptieren. Nun haben wir zwei junge Kater (ca 6 Monate alt) mit...
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
259
Gefällt mir
330
Hallo zusammen,

wir spielen ja schon länger mit dem Gedanken, zwei Katzen zu adoptieren. Nun haben wir zwei junge Kater (ca 6 Monate alt) mit Handicap ins Auge gefasst. Am Wochenende steht dann auch ein erstes Telefonat an.

Nun haben wir aber keine Erfahrung mit Tieren aus dem
Ausland und ich wäre über ein paar Tipps dankbar.

Woran erkenne ich zum Beispiel, ob das ganze seriös ist? Welche Dinge sollte ich bei dem Gespräch unbedingt fragen? Worauf muss ich achten, was Impfungen etc betrifft?

Und was nicht ganz zum Thema gehört: Da ältere Katzen, die zu unserer Vorstellung passen, sehr schwer zu finden sind, wollen wir nun doch jüngere adoptieren. Aber ich mach mir etwas Gedanken, weil es schon eine große Verantwortung ist, ein Tier 15 oder 20 Jahre lang zu halten. Und ich frage mich, wie es dann wird, wenn ich vielleicht in ein paar Jahren Kinder haben möchte etc. Und da ich die Katzen bestmöglich versorgen möchte, bin ich bei so einem langen Zeitraum schon unsicher. Ging euch das auch so? Oder mach ich mir zu viele Gedanken?

Ich bedanke mich jetzt schon für eure Antworten :)
 
11.10.2019
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater aus dem Ausland adoptieren . Dort wird jeder fündig!
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.709
Gefällt mir
2.831
Hallo Mango,

bezüglich der Adoption aus dem Ausland melden sich hoffentlich noch ein paar der Mitglieder, die sich gut damit auskennen.

Was für ein Handicap haben die Kater denn? Leben die jetzt zusammen und verstehen sich gut ?
Gerade im Hinblick auf deine eventuelle Familienplanung würde ich kein Tier adoptieren, was spezielle, zeitintensive Pflege braucht. Oder mit dem du viele TA-Besuche einplanen musst.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.389
Gefällt mir
4.169
Nun haben wir zwei junge Kater (ca 6 Monate alt) mit Handicap ins Auge gefasst
Hallo Mango,

schön das eure Entscheidung nun doch zu 2 Katzen tendiert.
Das ist auf jeden Fall in der Zeit für die Katzen einfach schöner und idealer, wenn ihr selbst nicht im Haus seid.

Welches Handicap haben denn die beiden …. oder hat es nur eine und die andere ist bereits mit ihr sehr eng verbunden?
Und die nächste Frage ….. werdet ihr sie jetzt im Haus behalten, oder plant ihr den Freigang?

Und ich frage mich, wie es dann wird, wenn ich vielleicht in ein paar Jahren Kinder haben möchte etc. Und da ich die Katzen bestmöglich versorgen möchte, bin ich bei so einem langen Zeitraum schon unsicher. Ging euch das auch so? Oder mach ich mir zu viele Gedanken?
Die Kleinen werden sich ganz bestimmt so schnell in euer Leben drängen, das ihr sie wie Familienmitglieder erleben werdet.
Und je länger sie bei euch leben, um so vertrauter werdet ihr mit ihnen sein, überhaupt deshalb, weil sie jetzt noch so jung sind und mit euch "erwachsen" werden …… ihr also alle ihre Eigenschaften und Verhalten durch und durch kennen werdet.
Bei alten Katzen kennt man fast nie ihre Vergangenheit, daher könnte es sein, das da auch etwas in ihnen schlummert, was ihr vielleicht nur mit MÜhe kennen lernt, oder auch nie richtig einschätzen könnt.

Das ist bei jüngeren Katzen ja nicht so, ihr kennt dann schon ihren Lebensweg ….. wenn ihr dann selbst mal Kinder haben werdet.
Auch werden sie dann vermutlich schon aus dem "wilden Alter" raus sein und mit Babys nicht mehr so stürmisch umgehen …… vielleicht sie zunächst eher mit Vorsicht meiden.
Aber ich hoffe, das sich zum Thema "Baby und Katzen" noch erfahrenere junge Mamas melden werden, was es da zu beachten gibt ……. dieses Thema ist für mich schon zu lange her.

Nun haben wir aber keine Erfahrung mit Tieren aus dem Ausland und ich wäre über ein paar Tipps dankbar.
Das habe ich bisher auch noch nicht und kann dir dazu wenig sagen.
Hier im Forum gibt es aber schon einige User, die bereits damit Erfahrungen haben und es schreiben hier auch viele direkt aus dem Ausland.

Vielleicht magst du uns schreiben, aus welchem Land und welcher Organisation du sie adoptieren möchtest? Vielleicht kann dir dann jemand genaueres berichten, auf was du achten musst.

LG Waltraud
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
3.343
Gefällt mir
2.808
Hey
Von Auslandsadoption habe ich keine Ahnung aber auch ich glaube das du da hier wertvolle Tipps bekommen kannst.

Ich selber sehe Katzen aus dem Ausland mit einem lachenden und einem weinenden Auge.
Denn Katzenelend haben wir auch hier reichlich und genug dagegen getan wird hier bei uns oft auch nicht.
Allerdings ist das elend im Ausland oft extremer.

Was deine Sorge wegen der nächsten 20 Jahre betrifft, die kann ich gut verstehen.
Wenn du in ein paar Jahren Kinder möchtest, dann seh ich da aber kein großes Problem.
Denn in ein paar Jahren sind deine Katzen dann "im besten Alter".
Da würde ich mehr Schwierigkeiten sehen wenn sie zu dem Zeitpunkt alt oder ganz jung sind.
(dem habe ich jetzt vorausgesetzt das sie keine sonderlich aufwändige Behandlung brauchen)
Mach dir beim Kinderthema nicht zu viele gedanken.
In den meisten Fällen klappt es gut mit Kind und Katz und da wo es nicht klappt, da war in der Regel schon vorher was nicht ok.

Ich bin auf jeden Fall gespannt mehr von deinen potenziellen Fellis zu lesen.

LG
Nula
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
259
Gefällt mir
330
Vielen Dank für eure Antworten :)

Es sind zwei Brüder, deshalb gehe ich davon aus, dass sie sich gut verstehen und zueinander passen.
Sie leben auf einer privaten Pflegestelle in Griechenland und ich habe Kontakt über eine einzelne Privatperson aus Deutschland.

Die beiden haben ein neurologisches Problem. Ich vermute es ist Ataxie, aber das muss erst bei der Pflegestelle nochmal nachgefragt werden. Das ist wichtig für uns, da wir uns sicher sein wollen, dass die Katzen keine Schmerzen haben und die Probleme sich nicht verschlechtern.

Bei einem der beiden ist es etwas stärker ausgeprägt. Da hieß es in der Beschreibung, man würde es aber nur beim Fressen merken, weil er da manchmal etwas schwankt. Als ich aber nach Videos gefragt habe, um mir selbst ein Bild machen zu können, sah das schon etwas anderes. Er hat schon recht große Probleme beim Laufen und ich vermute, dass er beim Fressen festgehalten werden muss. Das Katzenklo benutzt er angeblich jedoch ganz normal. Allerdings hat es mich etwas skeptisch gemacht, weil das Problem in meinen Augen etwas beschönigt wurde.

Freigang können sie aufgrund der Einschränkungen natürlich nicht bekommen, aber wir wollen unseren Garten absichern, damit sie etwas raus können.

Es ist gut zu hören, dass es mit Kindern wenig Probleme geben sollte. Man kann eh nicht alle Eventualitäten der nächsten 20 Jahre abklären. Aber wir werden uns Mühe geben, dass es den Katzen immer gut geht :)
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.709
Gefällt mir
2.831
Wenn ich ganz ehrlich bin....glaube ich nicht, dass diese Katzen für euch richtig sind.
Ihr seid beide berufstätig und jung. Eine Katze mit Ataxie kann sehr viel mehr Pflege und Aufmerksamkeit brauchen als eine gesunde Katze.
Was machst du, wenn der eine Kater wirklich Hilfe beim Fressen braucht....und du den ganzen Tag außer Haus bist ?
Was passiert, wenn die Katze krank wird? Die Wahrscheinlichkeit, dass die bereits einen Virus in sich tragen ( FeLV, FIV etc) ist relativ hoch. Hast du dann Zeit, dich rund um die Uhr um den Kater zu kümmern? Denn gerade bei Krankheit verschlimmern sich neurologische Probleme manchmal.

Meiner Meinung nach sollten diese Kater nur in ein Zuhause vermittelt werden, in dem eine Person ständig zuhause ist.
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
259
Gefällt mir
330
Mit dem Fressen müssten wir schauen, was es da für eine Lösung gäbe. Ich weiß bisher auch nicht, wie das auf der Pflegestelle funktioniert und wie groß die Einschränkung tatsächlich ist. Eventuell könnte man eine Konstruktion zur Unterstützung bauen. Aber da mein Partner Schicht arbeitet und ich sehr flexible Arbeitszeiten habe, wären 3 oder 4 Fütterungen am Tag zu bewerkstelligen.

Ich weiß nicht, ob die beiden schon auf FIV etc getestet wurden und woher die neurologischen Probleme kommen. Das werd ich aber alles noch erfragen. Wenn noch andere Krankheiten vorliegen, würden wir sie auch nicht nehmen. Aber ich denke, das kann ich selbst ganz gut einschätzen.
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
259
Gefällt mir
330
Leider hat sich das Thema schon erledigt.
Heute Nacht hab ich die Nachricht bekommen, dass der Kater mit der größeren Einschränkung adoptiert wurde. Ist für ihn zwar schön, aber wir sind schon etwas enttäuscht.
Ist für mich auch nicht ganz nachvollziehbar, da die beiden vorzugsweise zusammen vermittelt werden sollten und wir sie ja beide genommen hätten. Und dass das so plötzlich kam, war für uns schon überraschend.

Für uns geht die Suche also weiter. Dennoch bin ich zu Tipps bezüglich Katzen im Ausland dankbar :)
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
3.343
Gefällt mir
2.808
Hallo Mango
Ich kann deine Enttäuschung gut verstehen.
Dennoch ist es vielleicht besser so.
Du hast ja geschrieben das die Pflegestelle aus deiner Sicht die Probleme verschönigt hat...
Das spricht aus meiner Sicht ganz klar gegen sie.
Auch das sie jetzt den einen Kater trotz deinem Interesse vermittelt haben finde ich komisch.

Ich würde von dort kein Tier nehmen.
Wer weiß den wo die noch beschönigen oder nix sagen?

Hab weiterhin Geduld, ich bin mir sicher dein Felli wartet schon iwo auf dich.
Es dauert sicher nicht mehr lange und eure Wege werden sich kreuzen.

LG
Nula
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
259
Gefällt mir
330
Hallo Nula,

Im Nachhinein denke ich auch, dass es so besser ist. In Zukunft werde ich auch nur noch bei Tierschutzvereinen suchen, mit denen andere schon Erfahrung haben und wo das alles seriöser läuft.

Irgendwann werden wir bestimmt genau die Katzen finden, die zu uns passen. Und dann berichte ich euch auf jeden Fall davon ;)
 
Boubou

Boubou

Registriert seit
02.10.2006
Beiträge
334
Gefällt mir
59
Ich schaue mir Angebote mit Auslandsseiten auch immer mal an, aber ich denke, ich würde keine so Katze nehmen. Das ist jetzt eher subjektiv und wahrscheinlich tue ich auch Unrecht. Es ist einfach ein Gefühl, daß wenn noch im Nachhinein ein Problem auftritt, man den kürzeren Weg zum Tierschutzverein in der Nähe hat. Wir haben unseren Kater aus einem französischen Tierheim (ich wohne nicht weit von dort), das wäre so ein Kompromis, den ich evtl. wieder eingehen würde.

Habt ein bisschen Geduld, die richtigen werden kommen. Und dann passt es auch.

LG Boubou
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.389
Gefällt mir
4.169
Hallo Mango,

kennst du diese Seiten, dort wird auch bundesweit vermittelt ……. Emilia und Luigi sind beide sehr verspielt und auch sehr zutraulich und kuschelbedürftig – München

Und es gibt dort auch Tiere aus dem Ausland ….. und vielleicht für dich ganz interessant, immer wieder 2 Katzen, die sich schon kennen und auch zusammen bleiben sollen …….http://www.rassekatzen-im-tierheim.de/category/haltung/paeaerchen-die-zusammenbleiben-wollen/

Wenn du uns deine Postleitzahl mitteilst, vielleicht meldet sich dann auch hier jemand aus dem Forum, der im Tierschutz arbeitet und vielleicht dort 2 Katzen kennt, die dringend zusammen vermittelt werden sollen.
Gerade in der letzten Zeit hat es hier schon einige Zusammenführungen gegeben, wo dann auch bei dem Transportweg von Usern hier geholfen wurde und manches Fellchen ein glückliches Zuhause dadurch gefunden hat.
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
259
Gefällt mir
330
Vielen Dank für die Tipps :)

Wir werden es jetzt mal bei einem Pärchen von der Katzenhoffnung versuchen. Das sieht mir auf den ersten Blick sehr seriös aus, vielleicht hat ja jemand von euch sogar schon Erfahrungen mit der Organisation.

Ich bin eigentlich auch kein Fan davon, Tiere aus dem Ausland zu adoptieren. Aber sie haben dort leider oft viel schlechtere Chancen als hier und ich glaube, bei einem seriösen Verein kann das gut funktionieren. Zumindest bei der Katzenhoffnung scheinen sie sehr bemüht zu sein, die Katzen zu den passenden Menschen zu vermitteln. Was ich bei unserem örtlichen Tierheim nicht behaupten kann.
Da würde vor einigen Jahren meiner 70 jährigen Oma ein einzelnes Kitten in Wohnungshaltung vermittelt. Und das auch noch sehr spontan, meine Oma wollte nämlich noch gar keine Katze, als sie dorthin gefahren ist.

Ich hoffe das klappt diesmal besser. Ich hab zumindest aus dem letzten Mal gelernt und bleibe diesmal eher distanziert als mir gleich das neue Leben mit den beiden Katzen auszumalen 😅 Ansonsten werde ich nochmal auf die anderen Tipps zurückkommen.
 
Harlith

Harlith

Registriert seit
24.06.2019
Beiträge
2.508
Gefällt mir
2.102
Was mir gerade beim Betrachten der Videos der Ataxikitten da aufgefallen ist: Ich hoff du hast keine super teuren Designermöbel, die blos keinen Kratze abbekommen dürfen. Die kleinen Mäuse auf der Seite nutzen ja noch alle Möglichkeiten um sich zu sichern und nicht nur die Ausgänge ihrer Sprünge sondern auch einfach beim Übergang vom Fliesenbosen auf weiches Kissenpolster werden die Pfoten ganz breit gemacht und die Krallen im Notfall zum Halten genutzt.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.709
Gefällt mir
2.831
Gibt es einen bestimmten Grund, wieso ihr so auf Katzen mit Ataxie (oder Behinderung) fixiert seid?
Auch wenn es Katzen gibt, die dadurch nur wenig Einschränkungen haben, sollte man sich im Normalfall viel mit denen beschäftigen und sie fördern. Und wie ich oben schon schrieb, kann es eben sein, das die bei Krankheit mehr Pflege brauchen als eine nicht behinderte Katze.

Ich finde es ja toll, wenn man einer behinderten Katze ein Heim bietet ::l
Aber es sollte eben auch zur Lebenssituation passen. Ihr seid jung, wollt sicher noch viel in Urlaub fahren, plant Kinder......
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
259
Gefällt mir
330
Unsere Möbel sind zum Glück eher günstig. Aber wir werden auf das Sofa auf jeden Fall einen Bezug machen. Dann wird es hoffentlich nicht zu stark beansprucht. Ich kann mir auch vorstellen, dass unser Stufenregal für Katzen interessant sein könnte und da würden wir evtl Teppich oder ähnliches auf den Stufen anbringen.

Dass wir Katzen mit Handicap möchten, liegt unter anderem daran, dass ich selbst eins habe. Deswegen will ich genau solchen Tieren ein schönes Zuhause schenken.
Ich hab viel recherchiert und die allermeisten anderen Handicaps kommen nicht in Frage, weil der Pflegeaufwand zu groß ist oder anderes. Und Ataxie-Katzen mit leichter Ataxie sind eben verhältnismäßig pflegeleicht. Dass sie trotzdem mehr Aufmerksamkeit brauchen als gesunde Katzen, ist mir bewusst und das ist für uns auch absolut machbar.
Dazu kommt, dass wir unseren Garten für gesunde Katzen nicht ausreichend absichern können und es sich bei einer Mietwohnung auch nicht lohnt. Bei Katzen, die nicht springen können, ist das deutlich einfacher.

Das alles ist keine fixe Idee von mir und ich habe schon monatelang recherchiert und mir Gedanken gemacht. Deswegen möchte ich jetzt nicht noch mehr Begründungen liefern müssen und würde mich über Beiträge zu meiner eigentlichen Frage freuen :)
 
Pelz

Pelz

Registriert seit
05.09.2013
Beiträge
308
Gefällt mir
36
Ich verfolge deinen Thread als stille Mitleserin und kann nur aus Erfahrung berichten:
mir hat es einmal eine wunderschöne Katze aus dem Tierschutz angetan, sie lebte in Ägypten.

Ich hab das Ganze damals mit meiner Tierärztin besprochen und sie riet mir, nur die Finger davon zu lassen.
Allein die Anreise: in Kairo mit dem Auto zum Flughafen, mit Flugpaten im Flugzeug nach Frankfurt, dort stundenlang im Zoll warten.
Ich hätte eh kein Auto gehabt und sie auch noch im Zug mitnehmen müssen.
Das hätte Stunden im Kennel bedeutet für das Tier.

Die Tierärztin hätte sie dann - auch an einem Sonntag - untersucht. Tja, und wenn dann irgendeine schlimme, ansteckende Krankheit rausgekommen wäre? Schlecht für den Kater, den ich damals schon hatte und für den ich sie gern als Zweitkatze adoptiert hätte!

Sie hatten von der Organisation schon mein Zuhause begutachtet und eigentlich war alles organisiert, aber mein Gefühl hat "nein" gesagt und darauf habe ich gehört.

Schweren Herzens habe ich abgesagt und wenig später einen wunderbaren, liebenswerten Kater in einem benachbarten Tierheim gefunden.
Zusammen sind die beiden jetzt ein Dream-Team. so kann's auch gehen!

Ich wünsche euch jedenfalls, dass ihr genau die richtigen Tiere für euch findet!
 
Mango

Mango

Registriert seit
02.08.2019
Beiträge
259
Gefällt mir
330
Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht, Pelz.

Mir wären Katzen aus Deutschland auch wesentlich lieber, aber leider war da bisher einfach nicjts passendes zu finden. Deswegen bin ich etwas hin und hergerissen.

Bei den zwei wäre der Transport über einen speziellen Transporter von Spanien nach Deutschland. Ist wahrscheinlich etwas angenehmer als Fliegen, aber natürlich trotzdem größer Stress für die Katzen. Auf der anderen Seite erwartet sie in Spanien sicher keine rosige Zukunft.

Mir ist es auf jeden Fall wichtig, Ansprechpartner in Deutschland zu haben, die im größten Notfall die Katzen auch helfen weiterzuvermitteln.

Ich glaube ich werde Kontakt zu Leuten aufnehmen, die ihre Katzen von dort haben und mir ein paar Erfahrungsberichte anhören. Denn ich hab auch schon von Personen gehört, wo alles gut geklappt hat und dann muss ich abwägen. Aber am Ende werde ich auch auf mein Bauchgefühl hören :)
 
Boubou

Boubou

Registriert seit
02.10.2006
Beiträge
334
Gefällt mir
59
Ich habe hier noch eine Seite mit Rassekatzen, auch aus dem Ausland und auch welche mit Ataxie. Vielleicht ist hier das dabei, das Du suchst. Rassekatzen im Tierschutz

Gruß Boubou
 
Nika

Nika

Registriert seit
21.09.2003
Beiträge
8.278
Gefällt mir
164
Hallo
Ich habe Katzen aus dem Ausland adoptiert. Zwei aus Bulgarien (Schwarzmeerküste) und eine aus Rumänien (Cluj).

Die Tierschützerin in Bulgarien lebt nur für ihre Katzen. Dort ist das Elend so unendlich schrecklich. Tiere sterben auf dem Bürgersteig und niemanden interessiert es. Schwer kranke, blinde, gehandicapte Tiere werden einfach ignoriert und einem qualvollen Tod überlassen. Mein Loo wurde angefahren und schwer verletzt liegen gelassen. Seine Geschichte findest Du hier: Kätzchen mit Becken- und Beinbrüchen
Er hat seinen kleinen Kumpel mitgebracht, der äußerst scheu und zwergwüchsig war. Inzwischen ist er der Schmuser vor dem Herrn und ein kleiner, aber wunderschöner Kater.

Die Vermittlung in Bulgarien läuft gut ab, die Katzen werden auf dem Landweg gebracht. Meine Katzen haben die Fahrt super überstanden. War ein deutscher Tiertransporteur, den ich damals engagiert hatte und die Tiere in Varna am Schwarzen Meer abholte. In Deutschland gibt es einen Ansprechpartner, der einen auch verlässlich unterstützt und einige ihrer Katzen sind in Deutschland auf Pflegestellen untergebracht.
Die Tierschützerin (sie spricht und schreibt perfekt deutsch) hat aktuell wieder sehr viele Katzen, für die sie ein Zuhause sucht. Du findest sie auf Facebook Furry Friends. Die Tiere werden vor der Abreise getestet, sind geimpft und gechipt. Ich habe es nicht bereut, mich auf Auslandskatzen einzulassen. Die Vermittlung war transparent und vertrauenswürdig. Die Tierschutzgebühr ist ein Bruchteil von dem, was die Behandlung und die Fahrtkosten ausmacht. Die Tierschützerin wird durch Spenden, die direkt an die Klinik gehen, unterstützt und durch regelmäßige Aktionen eines Tierschutzforums.

Der Kater aus Rumänien ist blind. Er hat einen angeborenen Augendefekt. Er wurde über den Verein vermittelt, über den ich meine beiden rumänischen Hunde vermittelt bekam. Dort hatte er nicht eine Anfrage und wartete bereits über ein Jahr. Bei dem Verein (Start - Fellchen in Not e.V.) bin ich jedoch seit 9 Jahren selbst Mitglied. Weil Zeky (so hieß er in Rumänien) mit dem Defekt in seinem Land Null Chance auf Vermittlung hatte und er dringend einem kompetenten Augenarzt vorgestellt werden musste, hatte ich mich für ihn entschieden. Er ist ein wunderbarer, verschmuster, extrem sozialer Katzenmann, der super mit seinen Artgenossen trotz Handicaps auskommt. Es gibt kaum eine Katze aus diesen Ländern, die nicht mit anderen Artgenossen kompatibel ist. Er wurde auch sehr schonend über Land transportiert und sich ohne Probleme integriert.

Es gibt noch einen Verein in Bulgarien/Varna mit einer Deutschen, die sind auch empfehlenswert Varna´s Samtpfoten. Sie haben auch viele tolle Katzen und auch welche bereits auf deutschen Pflegestellen. Dann gibt es auch noch in FB die Gruppe "Handicap-Katzen suchen ein Zuhause Handicap-Katzen suchen ein Zuhause. Dort findest Du auch sehr viele Handicats. Aber dazu kann ich Dir leider nicht viel sagen. Ich kann nur o.g. Tierschützer empfehlen.

Für meine Freundin (sie hat auch zwei Kater aus Bulgarien von der gleichen Tierschützerin adoptiert und ist hier auch in diesem Forum) gibt es für uns - wenn - nur noch Katzen aus dem Ausland. Sie sind wirklich die Ärmsten der Armen.
 
Thema:

Kater aus dem Ausland adoptieren

Kater aus dem Ausland adoptieren - Ähnliche Themen

  • Neuer Kater frisst & trinkt nicht

    Neuer Kater frisst & trinkt nicht: Hallo ihr Lieben Seit dem 17.11.20 ist ein neuer Kater bei uns eingezogen. Hagrid ist ein 2-jähriger Kater, den wir von einem jungen Paar...
  • Überängstlicher Kater

    Überängstlicher Kater: Hallo ich habe einen 2 jährigen Kater. Er heißt Pascha und ist seit 3 wochen bei mir. Er verstwckt sich die ganze unter dem Bett und kommt nur...
  • Katzenklo, 1 Jahr alte Katze

    Katzenklo, 1 Jahr alte Katze: Hallo ihr Lieben, wir haben gestern einen Kater aufgenommen, er kennt bereits das Katzenklo, jedoch hat er sich in unseres nur hineingelegt und...
  • Katze im Wohnwagen

    Katze im Wohnwagen: Hallo ihr lieben, ich bin neue in der Katzen Welt und habe seit heute einen 1 Jahr alten Kater von einer anderen Familie "adoptiert". Er heißt...
  • Kater und Kitten zusammenführen?

    Kater und Kitten zusammenführen?: Hallöchen, Ich habe seit 3 Tagen eine kleines Kitten ca 8 Wochen alt, männlich, Britisch Langhaar für meinen 1 Jahr alten Kater, auch männlich...
  • Ähnliche Themen
  • Neuer Kater frisst & trinkt nicht

    Neuer Kater frisst & trinkt nicht: Hallo ihr Lieben Seit dem 17.11.20 ist ein neuer Kater bei uns eingezogen. Hagrid ist ein 2-jähriger Kater, den wir von einem jungen Paar...
  • Überängstlicher Kater

    Überängstlicher Kater: Hallo ich habe einen 2 jährigen Kater. Er heißt Pascha und ist seit 3 wochen bei mir. Er verstwckt sich die ganze unter dem Bett und kommt nur...
  • Katzenklo, 1 Jahr alte Katze

    Katzenklo, 1 Jahr alte Katze: Hallo ihr Lieben, wir haben gestern einen Kater aufgenommen, er kennt bereits das Katzenklo, jedoch hat er sich in unseres nur hineingelegt und...
  • Katze im Wohnwagen

    Katze im Wohnwagen: Hallo ihr lieben, ich bin neue in der Katzen Welt und habe seit heute einen 1 Jahr alten Kater von einer anderen Familie "adoptiert". Er heißt...
  • Kater und Kitten zusammenführen?

    Kater und Kitten zusammenführen?: Hallöchen, Ich habe seit 3 Tagen eine kleines Kitten ca 8 Wochen alt, männlich, Britisch Langhaar für meinen 1 Jahr alten Kater, auch männlich...
  • Schlagworte

    katzen aus dem ausland adoptieren

    ,

    katzenkinder aus dem ausland adoptieren

    Top Unten