Kastrierter Kater mit Flüssigkeit in den Hodensäcken

Diskutiere Kastrierter Kater mit Flüssigkeit in den Hodensäcken im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo an alle, Wir haben einen Bengal Kater der jetzt ca. 1 Jahr alt ist. Wir haben ihn kastriert, aber es ist wohl irgendetwas schiefgelaufen...

Tessa18

Registriert seit
06.02.2022
Beiträge
10
Gefällt mir
4
Hallo an alle,

Wir haben einen Bengal Kater der jetzt ca. 1 Jahr alt ist. Wir haben ihn kastriert, aber es ist wohl irgendetwas schiefgelaufen. Ca. 1 Monat nach der Kastration hat er angefangen laut zu schreien, oftmals stundenlang, vor
allem nachts. Er hat trotz Kastration immer noch dicke Hoden und schaut aus als wäre er nicht kastriert. Der Tierarzt hat ihm schon 2 Mal Flüssigkeit aus den Hodensäcken gezogen, aber sie sind immer noch geschwollen. Was genau er für eine Flüssigkeit ist ist auch nicht ganz klar. Er hat anfangs angefangen zu markieren und pinkelt jetzt in die Wohnung. Es heißt immer, dass es kein Protestpinkeln gibt bei Katzen. Jetzt schreit er und pinkelt und zusätzlich kam noch eine harnwegsentzündung hinzu. Es ist schon der zweite Tierarzt aber die Hoden sind immer noch dick und er Schreit noch und pinkelt noch in die Wohnung. Hat jemand damit Erfahrungen oder eine Idee? Ich bin dankbar für jede Hilfe.
 
06.02.2022
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kastrierter Kater mit Flüssigkeit in den Hodensäcken . Dort wird jeder fündig!
Faolana1902

Faolana1902

Registriert seit
04.08.2021
Beiträge
163
Gefällt mir
118
Hat dein Kater an der Wunde rumgeleckt?
Ich könnte mir eine Entzündung vorstellen, denn bei Entzündung kann auch Wundflüssigkeit auftreten.
Mit dem wildpinkeln kann sein, dass er wegen der Harbwegsentzündung die Schmerzen mit dem Katzenstreu verbindet.
Versuch eventuell mal die Katzenstreumarke zu wechseln.
Wegen dem rumgemiaue, Bengalen sind seeeehr redselig und kommentieren oft alles was sie machen.

Wichtig ist das du dir einen Enzymreiniger wie zum Beispiel Biodor besorgst damit auch für deinen Kater der Uringeruch weg ist. Ansonsten wird er die Wohnung weiter als Toilette benutzen.

Ich würde dir eventuell auch empfehlen über all wo er hingepinkelt hat(nach Reinigung mit Biodor) überall Kratzmatten/Pappen hinzulegen damit er mit dem Kratzen markieren kann und nicht dort hinpinkelt zum markieren.

Ist es denn eher normales Pinkeln oder Makierpinkeln(große Pfützen oder ein paar Tröpfchen)?
 

Tessa18

Registriert seit
06.02.2022
Beiträge
10
Gefällt mir
4
Hat dein Kater an der Wunde rumgeleckt?
Ich könnte mir eine Entzündung vorstellen, denn bei Entzündung kann auch Wundflüssigkeit auftreten.
Mit dem wildpinkeln kann sein, dass er wegen der Harbwegsentzündung die Schmerzen mit dem Katzenstreu verbindet.
Versuch eventuell mal die Katzenstreumarke zu wechseln.
Wegen dem rumgemiaue, Bengalen sind seeeehr redselig und kommentieren oft alles was sie machen.

Wichtig ist das du dir einen Enzymreiniger wie zum Beispiel Biodor besorgst damit auch für deinen Kater der Uringeruch weg ist. Ansonsten wird er die Wohnung weiter als Toilette benutzen.

Ich würde dir eventuell auch empfehlen über all wo er hingepinkelt hat(nach Reinigung mit Biodor) überall Kratzmatten/Pappen hinzulegen damit er mit dem Kratzen markieren kann und nicht dort hinpinkelt zum markieren.

Ist es denn eher normales Pinkeln oder Makierpinkeln(große Pfützen oder ein paar Tröpfchen)?
 

Tessa18

Registriert seit
06.02.2022
Beiträge
10
Gefällt mir
4
Hallo,
Vielen Dank schon mal für deine Antwort. Nein, mittlerweile pinkelt er effektiv wohin, allerdings nie an die selbe Stelle. Einen Enzymreiniger habe ich mir gleich besorgt. Er macht das auch teilweise wenn wir direkt daneben sitzen also hätte ich gesagt er pinkelt schon aus Protest bzw. für Aufmerksamkeit. Allerdings sagt eigentlich jeder (das Internet und auch der Tierarzt), dass es so eine Art von Protestpinkeln nicht gibt.Ich weiß, dass Bengalen redselig sind, das war er auch schon immer, aber sich vor sie Tür zu stellen und zu schreien ist nochmals eine ganz andere Sache.
Das mit dem Kratzbrett könnte ich mal ausprobieren, das ist eine gute Idee. Vielen Dank!
 
Faolana1902

Faolana1902

Registriert seit
04.08.2021
Beiträge
163
Gefällt mir
118
Achso wie viele Katzenklos habt ihr?
Ist er ein Einzeltier?
Wie lange habt ihr ihn schon?

Ich sag mal so als Protest/aus Trotz pinkelt eine Katze auch nicht.
Meistens pinkeln Katzen irgendwo hin wenn sie schmerzen haben,unter Stress stehen, zum markieren oder wenn ihnen die Katzenklos nicht reichen/sie das Katzenstreu nicht mögen(das kann auch urplötzlich wechseln).
Achte nicht auf ihn wenn er wo hingepinkelt hat, mach es einfach kommentarlos weg und wenn du merkst ok der pinkelt gleich hier irgendwo hin dann nimm ihn und setz ihn wieder aufs Katzenklo.

Ist die Harnwegsentzündung denn komplett behandelt? Hat er vielleicht noch Schmerzen?
 

Tessa18

Registriert seit
06.02.2022
Beiträge
10
Gefällt mir
4
Achso wie viele Katzenklos habt ihr?
Ist er ein Einzeltier?
Wie lange habt ihr ihn schon?

Ich sag mal so als Protest/aus Trotz pinkelt eine Katze auch nicht.
Meistens pinkeln Katzen irgendwo hin wenn sie schmerzen haben,unter Stress stehen, zum markieren oder wenn ihnen die Katzenklos nicht reichen/sie das Katzenstreu nicht mögen(das kann auch urplötzlich wechseln).
Achte nicht auf ihn wenn er wo hingepinkelt hat, mach es einfach kommentarlos weg und wenn du merkst ok der pinkelt gleich hier irgendwo hin dann nimm ihn und setz ihn wieder aufs Katzenklo.

Ist die Harnwegsentzündung denn komplett behandelt? Hat er vielleicht noch Schmerzen?
Hallo,
Ich denke ganz weg ist es noch nicht, wir müssen wieder zum Tierarzt in ein paar Tagen. Er hat mehrere Klos auch offene weil er die Deckel nicht mag. Ich vermeide es ihm irgendeine Reaktion zu zeigen wenn er wohin gemacht hat. Er stört ihn ja selbst wenn es irgendwo stinkt wie beispielsweise im Katzenklo wenn er an den Rand gepinkelt hat. Er hat auf jeden Fall immer noch seine Säckchen, die sich auch noch prall anfühlen, obwohl wir ihm schon 2 Mal die Flüssigkeit rausgezogen haben und er wie gesagt kastriert ist. Wir haben ihn jetzt ungefähr ein dreivierteltes Jahr und wollen ihm einen Katzenkumpel dazuholen. Warten noch auf die Rückmeldung vom Tierheim. Da gibt es immer Probleme weil er wie gesagt aussieht als wäre er nicht kastriert. Mit seinen Geschwistern hat er sich wie wir ihn geholt haben nicht so verstanden, bzw. die beiden die noch da waren haben ihn voll ignoriert. Die anderen beiden Katzen die er kennt mochten ihn auch nicht wirklich, also versuchen wir jetzt schon seit ein paar Monaten jemanden zu finden, der zu ihm passt. Mit den beiden anderen Katern die er kennt hatte er immer wahnsinnig Stress, weil da zwei sehr dominante Kater aufeinandergetroffen sind. Wahrscheinlich hätten wir das mit dem Katzenkumpel schon früher machen müssen, aber ganz so einfach war die Sache bei ihm irgendwie nicht. Vielleicht wird es mit einem Kumpel auch besser, aber dass er noch aussieht als wäre er nicht kastriert und wahrscheinlich auch noch Schmerzen hat macht mir richtig Sorgen.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.845
Gefällt mir
5.155
Hallo und herzlich willkommen hier im Forum ::wgelb

Ich denke, das dein Kater große Probleme mit den Hoden oder sonst wo im Genitalbereich hat ..... das in den Hoden noch Flüssigkeit ist und punktiert werden muss, das ist nicht normal ..... und durch das punktieren ist zwar im Moment dann die Flüssigkeit weg, aber nicht die Ursache behoben.

Du solltest das in einer Tierklinik oder bei einem Facarzt abklären lassen, da stimmt etwas nicht, ggfls. muss da nochmal operiert werden.

Wenn du uns deine Postleitzahl mitteilst, dann kann hier vielleicht jemand eine gute Fachklinik oder Facharzt aus dem Umfeld nennen.
Ansonsten sind hier sicher auch User bereit, mit dir im Internet zu recherieren, wo du/ ihr dann am besten aufgehoben bist.

Ich vermute mal, das er dadurch auch Schmerzen hat ....... hast du schon mal bei ihm ausprobiert, wie er sich verhält, wenn er Schmerzmittel regelmäßig bekommt ?
Vielleicht gibst du ihm mal 1 Woche lang Metacam ..... wenn sich sein Verhalten damit ändert, dann sind es auf jeden Fall Schmerzen, die ihn "wild pinkeln" lassen ..... er ist noch zu jung, um das erstmal noch "abzuwarten".

Wurden seine Hoden auch nach der Kastration mal geröntgt, oder ein CT / MRT gemacht ..... es gibt da bestimmt Untersuchungsmöglichkeiten, durch die man dann die Ursache feststellen kann.

Wie lange ist jetzt die Kastration her ...... und wurde es in einer Tierklinik gemacht, oder "nur" mit einer Injektionsnarkose in einer "normalen" Praxis?
 

Tessa18

Registriert seit
06.02.2022
Beiträge
10
Gefällt mir
4
Er wurde in einer normalen Praxis kastriert. Das war im Oktober soweit ich mich erinnere. Er wurde schon geringe und der Tierarzt konnte keine Unregelmäßigkeiten erkennen. Ich denke auch, dass er Schmerzen hat und sich das so nicht lösen lässt.

Ich brächte etwas in der Nähe von München.
Vielen Dank für die Hilfe.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
12.525
Gefällt mir
2.102
Für München empfehle ich dir die Medizinische Kleintierklinik der LMU

Gerade für solche spezielleren Fälle sind UNI-TK sehr gute Anlaufstellen. In Punkto Diagnosemöglichkeiten ganz anders aufgestellt als der TA "um die Ecke"
Damit dein TA vor Ort dann gut weiterbehandeln kann macht es Sinn ihn um eine Überweisung zu bitten.
Du kannst aber auch einfach dort einen Termin wahrnehmen und um Kopien der Ergebnisse (Blutbild, Bildgebende Verfahren etc) bitten. Die später dann dem eigenen TA vorlegen.

Sehr sehr wichtig......
Jetzt für eine klare Diagnose sorgen. Einfach punktieren reicht nunmal nicht. Es muß geklärt werden warum sich Flüssigkeit im Hoden sammelt und worum es sich dabei handelt.
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
6.961
Gefällt mir
10.816
IMG_20220207_111550.jpg
 
Kevins Mutti

Kevins Mutti

Registriert seit
10.02.2021
Beiträge
2.172
Gefällt mir
2.104
Mal aus interesse, meint ihr mit einer eventuellen Zusammenführung mit einem Kumpel sollte dann noch abgewartet werden, bis das mit den Hoden geklärt ist? Wegen extra stress wegen schmerzen und so?!
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
6.845
Gefällt mir
5.155
Ja, ich würde ganz kurzfristig das mit den Hoden und Schmerzen in Angriff nehmen und abklären lassen ..... erst wenn er das alles gesundheitlich überstanden hat, dann würde ich den "Neustart" mit einer Zusammenführung angehen.

Das bedeutet ja nicht, das man sich inzwischen nicht breitflächig umsehen und prüfen kann ..... die meisten Tierheime, - bzw. Tierschutzstellen haben dafür Verständnis und "reservieren" dann die passende und ausgewählte Katze so lange, bis er wieder schmerzfrei ist.

Eine Zusammenführung unter Schmerzen des einen Tieres ist sonst Stress pur für den Kater und könnte ziemlich wahrscheinlich im Chaos enden.

..... also alles schön der Reihe nach ......

Ich würde höchstens das neue Tier dann aufnehmen, wenn es nicht reserviert werden kann, aber sonst alles total gut passt ..... aber dann halt die neue Katze erstmal völlig separieren, bis der Altkater wieder gesund ist und erst dann eine langsame und vorsichtige Zusammenführung angehen.

Inzwischen kann man dann ja vieles vorbereiten ..... und vor allem bereits eine Gittertür einbauen, damit es später keinen unnörigen Stress zwischen den Katzen gibt ...... evtl. dann erst das Gitter mit Pappe, etc. abdecken, also ohne Sichtkontakt, wenn er wieder zu Hause ist.
 
Trulla-la

Trulla-la

Registriert seit
09.07.2012
Beiträge
12.525
Gefällt mir
2.102
Mal aus interesse, meint ihr mit einer eventuellen Zusammenführung mit einem Kumpel sollte dann noch abgewartet werden, bis das mit den Hoden geklärt ist? Wegen extra stress wegen schmerzen und so?!
Unbedingt macht es Sinn zuerst eine klare Diagnose zu haben. Nur so kann der arme Kerle gezielt behandelt werden Dieses "Unwohlsein" macht ihm Stress, könnte passieren das er das dann mit dem Neuling verknüpft
Inwieweit eine Behandlung abgeschlossen sein müßte hängt auch davon ab was los ist.

Mir noch wichtig....
Das gilt aus meiner Sicht in diesem Fall, kann bei ner anderen Katze mit anderen Problemen ganz anders sein
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.809
Gefällt mir
2.030
@Tessa18, Ich hab ja früher in M. gewohnt und jetzt rasch dort eine Freundin kontaktiert. Sie sagt sie könne Dr. Möritz, (www.drmoeritz.de) in Trudering empfehlen. Sie wohnt inzwischen ganz woanders, aber sie fährt immer noch zu ihm wenn sie einen TA braucht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tessa18

Registriert seit
06.02.2022
Beiträge
10
Gefällt mir
4
Vielen Lieben Dank für die guten Hinweise. Wir haben uns auch überlegt abzuwarten bis er fit ist. Auch wenn einem deshalb oft ein schlechtes Gewissen gemacht wird, gerade wenn man eine Wohnungskatze einzeln hält. Mir ist sehr wichtig, dass er schmerzfrei ein langes und erfülltes Leben genießen kann. Wir gehen all euren Tipps und Himweisen nach. Vielen Dank auch für die urteilsfreien Kommentare.
 
Thema:

Kastrierter Kater mit Flüssigkeit in den Hodensäcken

Kastrierter Kater mit Flüssigkeit in den Hodensäcken - Ähnliche Themen

  • Kater wurde kastriert, Katze überfordert

    Kater wurde kastriert, Katze überfordert: Hallo, gestern Mittag wurde mein Kater kastriert und seit dem ist meine Katze total Wesensverändert. Ich habe bei mehreren Tierärzten angerufen...
  • Kastrierte Kater und trotzdem sinkender urin

    Kastrierte Kater und trotzdem sinkender urin: Hallo Ich bin neu hier und hoffe das ihr mir helfen könnt. Wir haben vor 7 Monaten ein kleinen Kater zu uns genommen. Irgendwann fing es an das...
  • Neuer Kater (kastriert) jagt „Bestandskater“

    Neuer Kater (kastriert) jagt „Bestandskater“: Hallo ihr Lieben, Am Sonntag in der Früh ist ein Kater (Nanuk), 5 Jahre, kastriert, zu uns eingezogen. Ich habe bereits einen Kater (Findus), 7...
  • Hilfe - kastrierter Kater markiert? / stinkt!

    Hilfe - kastrierter Kater markiert? / stinkt!: Hallo zusammen! Ich habe mich jetzt extra hier angemeldet, weil ich nicht mehr weiter weiß. Ich habe einen kleinen süßen Kater, der wirklich...
  • Kastrierter Kater beißt Babykatze!!!

    Kastrierter Kater beißt Babykatze!!!: Hallo ihr Lieben, ich bin verzweifelt. Mein 1 jähriger Britisch Kurzhaar Kater (kastriert bevor er jegliche Anzeichen von Sexualität gezeigt hat)...
  • Ähnliche Themen
  • Kater wurde kastriert, Katze überfordert

    Kater wurde kastriert, Katze überfordert: Hallo, gestern Mittag wurde mein Kater kastriert und seit dem ist meine Katze total Wesensverändert. Ich habe bei mehreren Tierärzten angerufen...
  • Kastrierte Kater und trotzdem sinkender urin

    Kastrierte Kater und trotzdem sinkender urin: Hallo Ich bin neu hier und hoffe das ihr mir helfen könnt. Wir haben vor 7 Monaten ein kleinen Kater zu uns genommen. Irgendwann fing es an das...
  • Neuer Kater (kastriert) jagt „Bestandskater“

    Neuer Kater (kastriert) jagt „Bestandskater“: Hallo ihr Lieben, Am Sonntag in der Früh ist ein Kater (Nanuk), 5 Jahre, kastriert, zu uns eingezogen. Ich habe bereits einen Kater (Findus), 7...
  • Hilfe - kastrierter Kater markiert? / stinkt!

    Hilfe - kastrierter Kater markiert? / stinkt!: Hallo zusammen! Ich habe mich jetzt extra hier angemeldet, weil ich nicht mehr weiter weiß. Ich habe einen kleinen süßen Kater, der wirklich...
  • Kastrierter Kater beißt Babykatze!!!

    Kastrierter Kater beißt Babykatze!!!: Hallo ihr Lieben, ich bin verzweifelt. Mein 1 jähriger Britisch Kurzhaar Kater (kastriert bevor er jegliche Anzeichen von Sexualität gezeigt hat)...
  • Top Unten