Kastration beim Stubenkater

Diskutiere Kastration beim Stubenkater im Sexualität Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; Hallo, ich konnte mich bis jetzt noch immer nicht zu einer Kastration unseres Katers durchringen. Beim Querlesen hier im Forum geht es ja...

dgu

Registriert seit
20.12.2006
Beiträge
109
Gefällt mir
0
Hallo,

ich konnte mich bis jetzt noch immer nicht zu einer Kastration unseres Katers durchringen.
Beim Querlesen hier im Forum geht es ja meistens um
die Kastration von Freigängern - diese ist für mich unbestritten.

Wie sieht das aber aus, wenn der Kater nur als Wohnungskatze lebt? Ausgang gibt es nur mit Herrchen/Frauchen an Leine, später ist mal noch ein Außengehege angedacht.

Leidet ein Kater darunter, wenn er seinen Geschlechtstrieb nicht ausleben kann?

Bis jetzt (14 Monate) hat er auch noch nicht markiert, ansonsten wäre das auch ein Kastrationsgrund gewesen.

Mich würden mal eure Erfahrungen interessieren.

Gruß dgu
 
05.02.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kastration beim Stubenkater . Dort wird jeder fündig!

tasmo

Registriert seit
21.01.2007
Beiträge
2.755
Gefällt mir
0
Also für mich hat sich diese Frage nie gestellt... ::?

Ich habe alle meine Jungs kastrieren lassen. Einzig Mika hat seine Kastration noch vor sich.

Warum willst Du denn Deinen Kater nicht kastrieren lassen?
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Wenn der Kater erst mal markiert, kannst Du es vor Gestank im Haus nicht mehr aushalten. Er wird überall seine Duftmarken platzieren, an den Wänden, in den Schuhen usw.

Und wenn man zu spät kastrieren läßt, kann es auch sein, daß die Angewohnheit des Markierens beibehalten wird. Es stinkt dann zwar nicht ganz so schlimm wie bei einem potenten Kater, aber trotzdem, viel Spaß!
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Ich habe meinen Wohnungskater mit 15 Monaten kastrieren lassen, da fing er an mit Markieren. Ich dachte auch darüber nach, ob sich der Geschlechtstrieb irgendwie zeigt, so daß er darunter leiden könnte. Ich vermutete das erst aufgrund einiger Verhaltensweisen (miauend rumlaufen, gerne in Keller rennen, unw.). Allerdings waren das alle Verhaltensweisen, die er nach der Kastration beibehielt. Im nachhinein fällt mir keine Verhaltensweise auf, die er abgelegt hatte, die typisch für den Geschlechtstrieb war (den er ja nicht ausleben konnte). So würde ich jetzt sagen, er hat nicht darunter gelitten! Ich habe es daher nicht bereut, so spät zu kastrieren!
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Wenn der Kater erst mal markiert, kannst Du es vor Gestank im Haus nicht mehr aushalten. Er wird überall seine Duftmarken platzieren, an den Wänden, in den Schuhen usw.
Na sooo schlimm ist das auch wieder nicht :lol: Mein Kater hat ja auch erst markiert, aber das fing ganz langsam an. Alle paar Tage war mal eine Pfütze da, vor allem, wenn ich was rumliegen ließ. Da machte ich dann langsam einen Termin aus. Nach der Kastra hat er übrigens nie wieder irgendwo hingepinkelt.
 

melly

Registriert seit
13.10.2005
Beiträge
229
Gefällt mir
0
Hi

Ich habe gerade heute meinen Stubentiger kastrieren lassen mit 10 Monaten! Er hatte letzte Woche angefangen zu makieren (zum Glück auf waschbaren Sachen) und die letzte Zeit konnte ich auch beobachten das er sich gegenüber den anderen beiden Katzen sehr Rüpelhaft benommen hat, er hat mein Mädchen(auch kastriert) regelrecht attakiert wann und wo er nur konnte, er wurde richtig aggresiv und Machohaft, er fing auch an zu rufen und gurren.
Ich finde es persönlich besser auch reine Wohnungskatzen kastrieren zu lassen,wenn man es nicht tut leiden sie schrecklich. Ich habe ein gutes Gewissen dabei und meine zwei alten Katzen bestätigen mir das auch.
Also Pro -Stubentiger-Kastra!
 

*Chrissy*

Registriert seit
07.08.2007
Beiträge
3.333
Gefällt mir
0
Hallo,

ich konnte mich bis jetzt noch immer nicht zu einer Kastration unseres Katers durchringen.
Beim Querlesen hier im Forum geht es ja meistens um die Kastration von Freigängern - diese ist für mich unbestritten.

Wie sieht das aber aus, wenn der Kater nur als Wohnungskatze lebt? Ausgang gibt es nur mit Herrchen/Frauchen an Leine, später ist mal noch ein Außengehege angedacht.

Leidet ein Kater darunter, wenn er seinen Geschlechtstrieb nicht ausleben kann?

Bis jetzt (14 Monate) hat er auch noch nicht markiert, ansonsten wäre das auch ein Kastrationsgrund gewesen.

Mich würden mal eure Erfahrungen interessieren.

Gruß dgu
Definitiv ja.

Lass ihn kastrieren. Es besteht auch die Gefahr, dass er anfängt zu markieren und die Angewohnheit nach dem Kastrieren nicht mehr abstellt. Aber in erster Linie solltest du es dem Kater zu liebe tun, es ist für ihn nämlich nicht schön, zwar den Geschlechtstrieb zu haben, ihn aber nie an ein paar schönen Katzendamen auslassen zu können :wink:


Bitte unbedingt lesen da wirklich sehr informativ:

http://www.ciara.de/kastration_kastrieren_kater_katze.html
 
Zuletzt bearbeitet:

dgu

Registriert seit
20.12.2006
Beiträge
109
Gefällt mir
0
Danke für alle Antworten, vor allem für den wirklich lesenswerten Link.

Das hat mir auf jeden Fall die Entscheidung für eine Kastration erleichtert.

Schade finde ich es nur, das wahrscheinlich viele Kater dann doch ruhiger werden, gerade die etwas rauhere Art hat uns immer viel Spaß gemacht - aber das werden wir dann sehen.

Gruß dgu
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Schade finde ich es nur, das wahrscheinlich viele Kater dann doch ruhiger werden, gerade die etwas rauhere Art hat uns immer viel Spaß gemacht - aber das werden wir dann sehen.
Keine Sorge, das bleibt ihm erhalten ;-) Ich hatte auch Angst, daß das Katertypische verlorengeht, aber Felix ist immer noch mein Kampfkater ::bg Nur in der Rangordnung verlieren sie leider ihren Platz, kastrierte Kater stehen am unteren Ende der Rangordnung. :(
 

*Chrissy*

Registriert seit
07.08.2007
Beiträge
3.333
Gefällt mir
0
Ich persönlich glaube da gar nicht so dran, dass die Tiere dann ruhiger werden.


Ich vermute eher, das rührt daher, dass die Kastration meist am Ende des Kittenalters stattfindet, wo die Tiere sowieso ruhiger werden ob mit oder ohne Kastration ::?

Also ich sehe das zumindest so :wink:
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Ich persönlich glaube da gar nicht so dran, dass die Tiere dann ruhiger werden.


Ich vermute eher, das rührt daher, dass die Kastration meist am Ende des Kittenalters stattfindet, wo die Tiere sowieso ruhiger werden ob mit oder ohne Kastration ::?

Also ich sehe das zumindest so :wink:
Das kann gut sein. Da ich Felix erst mit 15 Monaten kastrieren ließ, fiel mir überhaupt kein Unterschied auf, er war hinterher genauso ruhig/aktiv wie vorher. Ruhiger wurde er schon früher!
 

Gini

Registriert seit
29.08.2002
Beiträge
2.320
Gefällt mir
0
Schade finde ich es nur, das wahrscheinlich viele Kater dann doch ruhiger werden, gerade die etwas rauhere Art hat uns immer viel Spaß gemacht - aber das werden wir dann sehen.
Das konnte ich noch nie beobachten! Meine beiden Jungkekse - äh -kater sind nach wie vor sehr lebhaft, genau wie vor der Kastra.

Ich denke mit 'ruhiger' ist gemeint, dass die kastrierten Kater nicht mehr so weit stromern gehen und unruhig werden, wenn irgendwo eine rollige Katze ist.
 

Nadua

Registriert seit
13.05.2004
Beiträge
4.125
Gefällt mir
1
Nur in der Rangordnung verlieren sie leider ihren Platz, kastrierte Kater stehen am unteren Ende der Rangordnung. :(
Was nur dann eine Rolle spielt, wenn potente geschlechtsreife und kastrierte Tiere aufeinandertreffen. In der eigenen Gruppe ist das ja ganz leicht gelöst - man lässt eben alle kastrieren, damit herrscht wieder Chancengleichheit.

Bei Freigängern kann man natürlich nicht sicherstellen, dass sie nicht auch mal auf unkastrierte Tiere treffen. Aber selbst da ist nicht gesagt, dass der Kastrat zwangsläufig den Kürzeren zieht.

Als letzten Sommer eine hochträchtige, heimatlose Katze bei uns auf dem Grundstück aufgetaucht ist (inzwischen kastriert und ebenso wie der Nachwuchs auf gute Plätze vermittelt) und im Schuppen ihre Kitten aufgezogen hat wusste Nell sich jedenfalls sehr wohl zu behaupten, obwohl die andere einen Wurf zu verteidigen hatte und Nell noch vor der ersten Rolligkeit kastriert worden ist.

Was die Lebhaftigkeit und Spieltrieb angeht konnte ich weder bei Juri noch bei Nell nach der Kastration eine Veränderung feststellen. Linux haben wir ja schon kastriert übernommen, da kann ichs nicht so beurteilen. Ein "Sofakissen" ist jedenfalls keiner von den Dreien, und Gewichtsprobleme gibts auch nicht.
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Was nur dann eine Rolle spielt, wenn potente geschlechtsreife und kastrierte Tiere aufeinandertreffen. In der eigenen Gruppe ist das ja ganz leicht gelöst - man lässt eben alle kastrieren, damit herrscht wieder Chancengleichheit.
Bedeutet das, daß es bei einem Mehrkatzenhaushalt zu empfehlen ist, alle Katzen vor Eintritt der Geschlechtsreife zu kastrieren, damit sie hinterher nicht ihre gewohnte Position verlieren?
 

redlady

Registriert seit
28.10.2004
Beiträge
1.081
Gefällt mir
0
Hallo Alannah,

der Quincy kam noch unkastriert als Kitten zu meinen beiden Kastraten. Als er dann so langsam geschlechtsreif wurde, da hat er echt versucht, die beiden Großen mal eben unterzubuttern. Als er dann kastriert war, war es damit schlagartig vorbei.
Aber auch hier haben die Kastraten untereinander eine Rangordnung.
 
Thema:

Kastration beim Stubenkater

Kastration beim Stubenkater - Ähnliche Themen

  • Kastration beim Kater Nachblutungen

    Kastration beim Kater Nachblutungen: Hallo, jetzt habe ich schon einige Kastrationen miterlebt und durchgestanden und trotzdem bin ich mir bei dieser ziemlich unsicher. Heute war...
  • Kastration beim Maine-Coon-Kater!

    Kastration beim Maine-Coon-Kater!: Hallo an alle Untermieter von Fellnasen und im Besondern diesmal an Dosis von Maine-Coons :D ! Wie ja einige schon wissen, sind meine beiden...
  • Kastration beim Kater

    Kastration beim Kater: Hi, ich hab ja in dem andern Thread schon geschrieben, dass ich (bzw mein Kater) morgen einen Termin zur Kastration hat. Koennt ihr mir...
  • Naht sieht nach kastration nicht gut aus, was tun?

    Naht sieht nach kastration nicht gut aus, was tun?: Huhu, ich brauche mal eure Hilfe. Vor 6 Tagen hab ich meine kleine Katze kastrieren lassen. Da sie weder mit Halskrause, noch mit Body gut klar...
  • Narbe nach Kastration

    Narbe nach Kastration: Hallo zusammen!:) Ich bin Neuling hier und habe eine im April 1-Jahr jung werdende Katze. Wir haben sie diesen Mittwoch (06.04.) kastrieren...
  • Ähnliche Themen
  • Kastration beim Kater Nachblutungen

    Kastration beim Kater Nachblutungen: Hallo, jetzt habe ich schon einige Kastrationen miterlebt und durchgestanden und trotzdem bin ich mir bei dieser ziemlich unsicher. Heute war...
  • Kastration beim Maine-Coon-Kater!

    Kastration beim Maine-Coon-Kater!: Hallo an alle Untermieter von Fellnasen und im Besondern diesmal an Dosis von Maine-Coons :D ! Wie ja einige schon wissen, sind meine beiden...
  • Kastration beim Kater

    Kastration beim Kater: Hi, ich hab ja in dem andern Thread schon geschrieben, dass ich (bzw mein Kater) morgen einen Termin zur Kastration hat. Koennt ihr mir...
  • Naht sieht nach kastration nicht gut aus, was tun?

    Naht sieht nach kastration nicht gut aus, was tun?: Huhu, ich brauche mal eure Hilfe. Vor 6 Tagen hab ich meine kleine Katze kastrieren lassen. Da sie weder mit Halskrause, noch mit Body gut klar...
  • Narbe nach Kastration

    Narbe nach Kastration: Hallo zusammen!:) Ich bin Neuling hier und habe eine im April 1-Jahr jung werdende Katze. Wir haben sie diesen Mittwoch (06.04.) kastrieren...
  • Schlagworte

    stubenkatze kastrieren

    ,

    muß ein stubenkater kastriert werden

    ,

    ab wann sollte ich eine stubenkater kastrieren lassen

    ,
    , stubenkater kastration, , stinkt jeder stubenkater, stubenkater kastrieren?
    Top Unten