Kastration beide gleichzeitig??

Diskutiere Kastration beide gleichzeitig?? im Sexualität Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; Hallo! :?: Meine beiden Tiger Batman und Miss Sophie sollen im November kastriert werden. Dann sind sie 7 Monate alt. Ich habe bisher noch nie...

Fischkopf

Gast
Hallo!
:?: Meine beiden Tiger Batman und Miss Sophie sollen im November kastriert werden. Dann sind sie 7 Monate alt. Ich habe bisher noch nie 2 Katzen gleichzeitig gehabt. Ich bin nicht sicher, ob ich beide gleichzeitig kastrieren lassen soll oder nacheinander. Ich tendiere zu gleichzeitig, denn die beiden sind nahezu unzertrennlich, wenn nun einer
noch ganz dune und nach Tierarzt "stinkend" heimkommt und der andere quietschfidel ist, überfordert das nicht die frischoperierte Katze? Vielleicht können sie sich auch gegenseitig trösten. Sie kleben immer zusammen, immerhin gehen sie sogar zusammen aufs Klo!!
:?: Was kann ich tun, damit sie sich nicht gegenseitig die Fäden ziehen? Bei meinem Kater Louis war es von vielen Jahren so, daß er so eine "Tülle" auf den Kopf kriegte, weil er es nicht lassen konnte, an der Wunde rumzuzippeln, aber das hilft ja nicht viel, wenn der Partner das Zippeln für einen übernimmt. Møpsen kam bereits kastriert aus dem Tierheim, und Lisbeth hat anscheinend gar nicht viel gemerkt, sie war gleich wieder fit und hat die Wunde in Ruhe gelassen. Außer daß sie eine Weile aussah wie ein Teletubby konnte man ihr die ganze Sache nicht anmerken (dafür hatte sie ja alle möglichen anderen Probleme...) Wie aber macht man es mit zweien??
Hoffe, ihr erfahrenen Katzenfrauen und -männer könnt mir einen Rat geben.
Gruß aus dem sonnigen Dänemark
Martina, Miss Sophie und Batman
 
20.08.2002
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kastration beide gleichzeitig?? . Dort wird jeder fündig!

Romeo

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
380
Gefällt mir
0
Hallo Martina

Aus meiner Sicht spricht nicht's dagegen, dass Du beide gleichzeitig kastrieren lässt. Wir haben's bei den unsrigen auch so gemacht und alles komplikationslos überstanden.

Das Mädchen war einfach etwas länger "down", da sie natürlich den grösseren Eingriff über sich ergehen lassen musste als er. Vielleicht hatten wir auch Glück, aber wir hatten keine Probleme, dass sich die Katzen die Fäden 'rausgezogen hätten. Nicht einmal übermässig viel geschleckt wurde an der Narbe. Sonst hätten natürlich auch sie einen Korb über den Hals bekommen :wink: .

Nur Mut, wird schon schief gehen!

Gruzz
Chrigu
 

Fischkopf

Gast
Hallo Chrigu (witziger Name in meinen nordischen Ohren :D ),

danke für die Antwort. Das bestätigt mich in meiner Vermutung, daß es am besten ist, beide gleichzeitig operieren zu lassen. Es ist ja noch ein bißchen hin bis November. Ich werde mal berichten, wie es gegangen ist. Mit deinen beiden scheint das ja vollkommen unproblematisch verlaufen zu sein.

Viele Grüße aus Dänemark
Martina, Miss Sophie und Batman
 

russian

Gast
Hallo Fischkopf,

ich empfehle Dir auch eine gleichzeitige Kastration, denn mitunter werden Katzen auch sehr verunsichert, wenn eine noch unter Narkosewirkung und nach TA riechend nach Hause kommt.
Den Kragen würde ich aber keiner Katze zumuten, er ist wirklich eine Quälerei und sollte nur in unvermeidbaren Fällen benutzt werden.
Falls eine Deiner Katzen an den Fäden zuppeln sollte, mache ihr einfach einen Anzug aus einer abgeschnittenen Socke, oder dem unteren Beinlingstück einer Leggins, in die Du Löcher für die Pfötchen schneidest, sitzt absolut toll, und die Narbe ist unerreichbar.

Viele Grüße
Russian
 

Anonymous

Gast
Socke

Hallo Russian,
klasse Idee, das mit der Socke :P
Keine Ahnung, wie das in Wirklichkeit funktioniert, aber die Idee ist witzig. Diese Trichter um den Kopf würde ich nämlich echt gerne vermeiden...
Gruß
Martina & Co.
 

Stubentigerchen

Gast
Hallo!

Aaalso: als die Franky kastriert wurde, hatte ich noch drei andere erwachsene Katzen und zusätzlich noch 4 Kitten in der Wohnung... ich habe auch erst gedacht, meine Güte, wenn das mal gut geht! Hoffentlich machen die sie nicht fertig oder hoffentlich meint Franky dann nicht, dass sie sich irgendwo verstecken muss... Aber es ist gut gegangen, zum Glück :D
Ich habe sie spät nachmittags nach Hause geholt und aus dem Tragekörbchen rausgelassen. Sie war erstmal völlig daneben :( , logisch, ist man ja als Mensch auch, wenn man operiert wurde. Habe mir richtig Sorgen gemacht, aber das ist dann nun mal so.
Die anderen Katzen sind alle ziemlich bald der Reihe nach gekommen und haben Näschen gegeben, sie kurz beschnüfft und sie dann in Ruhe gelassen. Sie haben nicht versucht, mit ihr zu spielen und sind nur gelegentlich gucken gekommen (hatte sie im etwas ruhigeren Schlafzimmer einquartiert). Sie hat versucht zu laufen, ist aber immer wieder umgefallen. Sie hat versucht, sich an mich zu heften und wollte immer hinter mir her, also habe ich mich nur noch ganz wenig in der Wohnung bewegt, weil ich nicht wollte, dass sie viel läuft, sie sollte sich doch ausruhen! Aber sie wollte nicht alleine im Körbchen bleiben, selbst wenn ich das Körbchen genau neben mir am Schreibtisch stehen hatte, wo ich am PC gearbeitet habe. Schließlich habe ich sie mir vorsichtig gepackt, mir ein Buch genommen und mich mit ihr aufs Bett gesetzt - die Arme, die tat mir so leid! Und da hat sie dann auf meinem Schoß ein ewig langes Nickerchen gehalten, während ich las. Gegen 8 oder 9 Uhr abends ging es schon viel besser, und sie ist aufgestanden und mal zum Wassernäpfchen getigert, ganz vorsichtig ins Klo und wieder zu mir ins Bett. Die Nacht über hat sie sehr tief geschlafen, aber am nächsten morgen war sie fast wieder fit. Keine von den anderen Katzen hat ihr Schwäche ausgenutzt und sie geärgert oder verhauen, keine hat an ihrer Naht geleckt. Nur sie selbst hat ziemlich schnell angefangen, dran zu lecken und an den Fäden zu zuppeln :roll: . Aber die halten was aus, und es hat die Wundheilung nicht beeinträchtigt.
Mein TA kastriert Weibchen übrigens nur von der Seite, weil er sagt, dass das allgemein besser heilen würde. Er schneidet lieber da, wo das Muskelfleisch ist, als in das Bindegewebe unter dem Bauch, weil es weniger schmerzhaft wäre, schneller heilen und die Katze weniger behindern würde. Nach einer Woche sind wir Fäden ziehen gegangen, und es war alles gut :D
Zusammen oder getrennt kastrieren lassen - ich denke beides ist OK, die tun einander so oder so bestimmt nicht weh oder schaden sich mit Schlecken oder Fädenzuppeln. Vielleicht gehen sie so rücksichtsvoll miteinander um wie meine? Schlimm ist es sowieso nur ein bis zwei Tage, und wenn die überstanden sind, habt ihr es gepackt. Kragen hatte Franky auch keinen, ich denke sowas behindert tatsächlich bestimmt mehr, als dass es gut tut...

Alles Liebe dir und deinen Süßen,
Lisa und die Stubentigerchen
 

Fischkopf

Gast
Hallo noch mal, Lisa,
ich bin überhaupt erst darauf gekommen, darüber nachzudenken, weil ich hier vor einiger Zeit im Forum einen Beitrag gelesen hatte, in dem gesagt wurde, daß es zu whren Horrorszenarien kommen kann, wenn eine Katze nach Tierarzt riecht und die nadere nicht. Der Beitrag sagte so was wie, daß man sich glücklich schätzen kann, wenn die beiden sich dann nach ein paar Tagen wieder vertragen, daß das aber durchaus sogar unmöglich werden könnte. Ich finde diesen Beitrag leider nicht mehr, aber der war es, der mich stutzig machte. Mein Tierdoc geht davon aus, daß A beide gleichzeitig kastriert werden und B das vor der ersten Rolligkeit geschieht.

Ich werde noch mal mit ihm reden. Deine Erfahrungen lassen mich nun doch wieder grübeln :roll:

Es ist ja auf jeden Fall noch ein bißchen hin bis dahin. Ich kann mir nicht vorstellen, daß es mir wirklich gelänge, die beiden zu trennen, nicht mal für einen Abend, denn die suchen sich immer. Vielleicht entwickeln sie sich aber doch auch noch zu etwas selbständigeren Wesen... Ich will aber auf JEDEN FALL vermeiden, daß sie sich plötzlich nicht mehr mögen, wo sie sich doch so lieben...

Schönes Wochenende! Meines fängt in einer halben Stunde an (4Uhr!)

Martina und die Tiger
 

Stubentigerchen

Gast
:wink: ...obwohl, jetzt wo ich es mir überlege, muss ich dazu sagen: meine Miezetatzen sind eh sonderbar... :wink:

Mach dir aber keine Sorgen, die werden sich auch bestimmt weiterhin mögen, ob du sie zusammen oder getrennt kastrieren lässt! Der Tierarztgeruch macht da garantiert nichts dran... kann ich mir nicht vorstellen. Dann hätte bei mir ja generell im Frühjahr was los sein müssen!
Es kann höchstens sein, dass sie weniger aneinander kleben werden, mit der Zeit, weil die kleinen Unterschiede zwischen ihnen mit der Zeit etwas größer werden - jaja, Katzen sind so richtig kleine Charaktere, eben Individuen! 8)

Schönes Wochenende!!

Lisa und der Rest
 

russian

Gast
Hallo Fischkopf,

es liegt ein wenig am Charakter, wie eine Katze reagiert, wenn die andere noch unter Narkosenachwirkung steht, und nach TA riecht. Eine meiner Katzen ist etwas schüchtern, und war zwei Tage irritiert und hat die andere angefaucht, deshalb gibt es bei mir nur noch gemeinsame TA-Besuche.
Denk aber daran, das Katzen, die noch unter Narkoseeinwirkung stehen, besser in getrennten Transportkörben nach Hause fahren sollten.
Es besteht aber keine Notwendigkeit Katzen vor der ersten Rolligkeit zu kastrieren, viele TA und auch Züchter raten den Beginn der Potenz, also die erste Rolligkeit abzuwarten.
Ich habe beide Katzen erst nach der ersten Rolligkeit kastrieren lassen, und das war bei der zweiten Katze erst im Alter von 9 Monaten.

Viele Grüße
Russian
 

Fischkopf

Gast
Danke für eure Überlegungen!!
Ich werde mir das noch mal gründlich überdenken. Vor November wird wahrscheinlich gar nichts passieren. Nächste Woche müssen meine beiden sowieso zur 2. Impfung, dann werde ich mit meinem Tierdoc auch noch mal über das Thema reden. Seit ich im Smalltalk Bernsteincats Katzenpulli :lol: gesehen hab, bin ich sowieso überzeugt, daß diese Tülle um den Kopf vermeidbar ist.
Auf den Gedanken mit den 2 Transportkästen war ich noch nicht gekommen, werde mir eine ausleihen, denn wir haben nur eine riesiggroße. Ich dachte auch immer, dann können die 2 sich trösten, wenn sie sich gegenseitig spüren. Na ja, der Tierdoc ist auch nur 15 Minuten weg von uns.

Liebe Grüße aus dem (schon recht kühlen) sonnogen Norden

Martina & Co.
 

Anton

Gast
hallo fischkopf,

ich habe auch 2 katzen, 11 monate und 8 monate. ich habe von meinem arzt gesagt bekommen, beide nach der kastration stren voneinander getrennt zu halten, mindestens bis zum nächsten morgen, da die katzen von den taumelnden bewegungen der anderen durch die narkose derart geschockt sein können, daß dies zu dauerhaften unverträglichkeiten an agressionen führen kann. naja, wie dem auch ist-unsere eine wurde kastriert, die andere einen tag später und wir haben uns streng daran gehalten. ich will dir keine angst machen, aber seitdem verstehen sie sich nicht mehr. der kleine hat seitdem panische angst vor dem anderen und hält sich nur noch in einem raum auf, geht da auch aufs klo und frißt...
wir haben schon soviel ausprobiert.... tabletten, sprays, sie gemeinsam gebadet. langsam nähern sie sich wieder etwas an und der kleine wird etwas lockerer. ich würde mich auf jeden fall vorab genau erkundigen, weil so eine situation zu hause nicht gerade einfach ist.

toi,toi,toi kirsten
 

Muffin

Registriert seit
11.07.2002
Beiträge
695
Gefällt mir
0
hallo anton,

hab jetzt deine geschichte noch nicht so sehr verfolgt, muss ich nachholen.

aber bei fischkopf-martina ist das ganze längst ausgestanden. sie hat beide gleichzeitig kastrieren lassen und die beiden (geschwister) sind immer noch ein herz und eine seele.
patentrezepte wird es wohl nicht geben. kommt immer auf die umstände und natürlich in erster linie auf die katzen selbst an.
 

Fischkopf

Gast
Hej Kirsten,
stimmt, bei uns ist das alles planmäßig letztes Jahr im November über die Bühne gegangen. Sie waren von Anfang bis Ende zusammen, lediglich für den Heimtransport hat der Tierdoc mir eine 2. Transportkiste geliehen. Zuhause waren sie gleich wieder beisammen und haben nebeneinander auf dem Sofa ihren Rausch ausgeschlafen. Es gab null Probleme, abgesehen davon daß Miss Sophies Naht sich etwas entzündet hatte, weshalb sie nichts fraß. Bei der Gelegenheit stellte sich dann raus, daß Batman aus Solidarität sogar seine liebste Beschäftigung - fressen - aufgibt....
Aber danke trotzdem für deine Antwort, und ich hoffe, deine 2 nähern sich wieder aneiander an!
 
Thema:

Kastration beide gleichzeitig??

Kastration beide gleichzeitig?? - Ähnliche Themen

  • Kastration von Geschwistern-beide gleichzeitig?

    Kastration von Geschwistern-beide gleichzeitig?: Hallo, diese Woche ist es so weit, unser 5 Monate alter Kater wird kastriert. Können wir Kater und Katze (Geschwister) gleichzeitig kastrieren...
  • Kastration - beide gleichzeitig ?

    Kastration - beide gleichzeitig ?: Hallo Ihr Lieben, ::w ich denke, es ist bei meinem Pitú bald soweit. Die Bommelchen müssen weg. nun habe ich mir überlegt, ob es nicht sinnvoll...
  • Gleichzeitige Kastration...nun ist Krieg zwischen beiden

    Gleichzeitige Kastration...nun ist Krieg zwischen beiden: Hallo, ich habe ein Problem was mich derzeit meine ganzen Nerven kostet. Am Freitag, also heute vor 5 Tagen habe ich meine beiden Katzen (eine...
  • Verhalten/Zustand nach Kastration normal?

    Verhalten/Zustand nach Kastration normal?: Hallo zusammen, Da mir hier vor einigen Monaten schon gleich für zwei unserer Katzen super geholfen wurde und ich tolle Tipps bekommen habe...
  • Alter bei Kastration

    Alter bei Kastration: Guten Abend zusammen Wir haben ja zwei wunderbar Süsse Plüschärsche. Tiffi und Rocky. Sie wohnen jetzt schon drei Monate hier bei uns und werden...
  • Ähnliche Themen
  • Kastration von Geschwistern-beide gleichzeitig?

    Kastration von Geschwistern-beide gleichzeitig?: Hallo, diese Woche ist es so weit, unser 5 Monate alter Kater wird kastriert. Können wir Kater und Katze (Geschwister) gleichzeitig kastrieren...
  • Kastration - beide gleichzeitig ?

    Kastration - beide gleichzeitig ?: Hallo Ihr Lieben, ::w ich denke, es ist bei meinem Pitú bald soweit. Die Bommelchen müssen weg. nun habe ich mir überlegt, ob es nicht sinnvoll...
  • Gleichzeitige Kastration...nun ist Krieg zwischen beiden

    Gleichzeitige Kastration...nun ist Krieg zwischen beiden: Hallo, ich habe ein Problem was mich derzeit meine ganzen Nerven kostet. Am Freitag, also heute vor 5 Tagen habe ich meine beiden Katzen (eine...
  • Verhalten/Zustand nach Kastration normal?

    Verhalten/Zustand nach Kastration normal?: Hallo zusammen, Da mir hier vor einigen Monaten schon gleich für zwei unserer Katzen super geholfen wurde und ich tolle Tipps bekommen habe...
  • Alter bei Kastration

    Alter bei Kastration: Guten Abend zusammen Wir haben ja zwei wunderbar Süsse Plüschärsche. Tiffi und Rocky. Sie wohnen jetzt schon drei Monate hier bei uns und werden...
  • Top Unten