Kann man vorher erkennen, daß sich eine Krankheit anbahnt?

Diskutiere Kann man vorher erkennen, daß sich eine Krankheit anbahnt? im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, es ist nur so ein Gefühl, aber es sagt mir, daß mit meiner Jeany irgendwas ist, ich weiß aber nicht was. Sie sieht zwar nicht krank aus...

Bine

Registriert seit
26.07.2002
Beiträge
221
Gefällt mir
0
Hallo,

es ist nur so ein Gefühl, aber es sagt mir, daß mit meiner Jeany irgendwas ist, ich weiß aber nicht was. Sie sieht zwar nicht krank aus, aber eben anders als sonst.

Sie frißt sehr wenig . . . morgens am liebsten gar nix :? Komme ich von der Arbeit nach Hause, nascht sie nen bißchen vom Futter, das wars dann auch. Kurz bevor ich ins Bett gehe, macht sie lautstark zum Ausdruck, daß sie Hunger hat.
Gebe ich Ihr was, frißt sie meist auch alles auf. Aber über den Tag veteilt ist das eben recht wenig :roll:

Das wenige Fressen kann natürlich auch an Timmy liegen, da er immer auf Ihr Fressen lauert und sie sich beobachtet fühlt. Ist auch so wenn ich Ihr Fressen ganz woanders hinstelle.

Dann finde ich, daß Ihr Fell nicht mehr so schön ist, aber es glänzt schon. Es steht nur so in Reihen ab.... ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll. Es liegt halt nicht so an wie bei Timmy.
Vor kurzem hatte sie ja diesen Hautpilz. Die befallenen Stellen haben sich sehr gut erholt. Es ist überall Fell nachgewachsen. Jetzt hat sie auf der Nase wieder son kleinen Gnubbel und auf dem Kopf eine kleine rote Stelle.
Das mag ja alles harmlos sein oder stammt von dem Gekeife der beiden, aber bevor Timmy da war hatte sie absolut nix.
Im Moment kommt sie mir noch ängstlicher vor, obwohl es schon eine ganze Zeit mit den beiden gut ging :roll:

Vielleicht ist sie so unglücklich darüber, daß Timmy sie so terrorisiert und es zu diesen Körperreaktionen kommt :(
Menschen reagieren ja auch z.B. mit Neurodemites auf Umweltveränderungen. Vielleicht ist es bei Jeany ähnlich.

Ich dachte schon daran zum Tierarzt zu gehen, aber im Grunde genommen hat sie ja nix. Und dem TA das Geld so in die Tasche werfen wollte ich auch nicht.

Was würdet Ihr so machen?
 
14.01.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kann man vorher erkennen, daß sich eine Krankheit anbahnt? . Dort wird jeder fündig!

Fischkopf

Gast
Hej Bine,
hm schwierig.....

Kannst du denn nicht versuchen, beide Katzen getrennt zu füttern, also so, daß Timmy die Jeany nicht dabei beobachten kann. Was das Fell angeht, kann es ja Winterfell sein. Das ist bei meinen auch pelziger und dicker. Die Knubbel mußt du im Auge behalten - mein Tip ist, daß das Kratzer von einer Rangelei sind. Wenn es sich entzündet, geh zum Doc. Das siehst du ja, wenn es näßt.

Mach dich nicht verrückt mit allzuvielen Sorgen! Ich kenne das, man kann sich da so reinsteigern. Das sind Ängste, die man steuern lernen kann und muß...
Alles Gute!
 
Thema:

Kann man vorher erkennen, daß sich eine Krankheit anbahnt?

Top Unten