Kann man meine beiden Katzen noch aneinander gewöhnen? Wenn ja wie?

Diskutiere Kann man meine beiden Katzen noch aneinander gewöhnen? Wenn ja wie? im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo ihr Lieben, ich wende mich heute mit folgendem Problem an euch. Wir haben vor 1,5 Wochen eine kleine Katze (3 Monate) für unseren Kater (6...

blub3

Registriert seit
10.12.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
5
Hallo ihr Lieben,
ich wende mich heute mit folgendem Problem an euch.
Wir haben vor 1,5 Wochen eine kleine Katze (3 Monate) für unseren Kater (6 Monate und kastriert) aus dem Tierheim geholt. Dort haben wir uns beraten lassen und die Tierpfleger haben uns dann eine Katze vermittelt, die gut zum Charakter unseres Katers passen sollte.
Seitdem die kleine nun da ist, gibt es jeden Tag Streit und Kämpfe. Diese gehen zu 90% von unserem Kater aus. Leider habe ich das Gefühl, dass es von Tag zu Tag mehr Kämpfe werden. Die kleine hat nun auch ein bisschen Angst vor unserem Kater bekommen und versteckt sich häufig unter unserem Bett. Manchmal verstehen sie sich auch für 10 Minuten ganz gut und liegen gemeinsam auf dem Bett (zwar mit 30 cm Entfernung, aber sie liegen nebeneinander - ohne, dass es Streit gibt). Während dem Essen schlingt mein Kater immer richtig und knurrt ganz bedrohlich. Ich füttere die beiden nun in getrennten Zimmern, aber das scheint auch nicht zu helfen. Ich weiß nicht, was ich noch machen soll bzw. was ich machen kann, damit die beiden sich noch verstehen. Gibt es überhaupt Hoffnung? Unser Kater beißt die kleine ziemlich häufig und jagt sie oft durch die ganze Wohnung... Ich glaube das Zusammenleben ist gerade für keine der beiden schön...
Danke schon mal für eure lieben Tipps. :)
 
10.12.2020
#1

Anzeige

Gast

chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
8.373
Gefällt mir
1.808
Hallo und herzlich Willkommen bei den Netzkatzen.

Wie es ausschaut, hast du einen rauffreudigen ganz normalen kleinen Kater und eine schüchterne kleine Maus.
Das Spielverhalten von Kater und Katze ist unterschiedlich, Kater raufen gern und Kätzinnen spielen lieber Fangen.
Dann ist die Kleine ja auch noch nicht lang bei dir.

Durfte die kleine Maus erst einmal ankommen oder wurden beide gleich zusammen gesetzt?
Euer Mäuschen ist dem Halbstarkem natürlich noch unterlegen, das kann sich nach einiger Zeit ausgleichen aber unter Umständen passen die Beiden charakterlich auch nicht zusammen.

Ihr könntet versuchen, den Kater ordentlich aus zu powern und schafft Rückzugsorte für das Mädel (ein umgedrehter Karton mit einer kleinen Öffnung, wo Katerchen nicht hinterher kommt zB) da ist Kreativität gefragt.
In den Karton kann man dann noch ein größeres "Fenster" reinschneiden, dass vergittert wird, mein Junior hat dazu die Tür vom Transportkorb genutzt.
So konnte der Kleine nicht nur flüchten und sich in Sicherheit bringen, sondern hatte trotzdem Sichtkontakt

Wie viel und was fütterst du?

Haben deine Fellnasen auch Namen?

Wie lang ist die Kastration her?
(Bei meinem Kleinteil hatte ich festgestellt, dass er sich so ca bis 3 Wochen nach der Kastration besonders katerig benommen hat)



🎄
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
5.561
Gefällt mir
851
Hallo, das liest sich gar nicht gut.
Ich würde sie mal räumlich trennen, mit Sichtkontakt.
Vielleicht weckt das dann die Neugier deines Katers, ohne das er gleich raufen will.
 

blub3

Registriert seit
10.12.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
5
Hallo ihr beiden,
erstmal danke für die lieben Antworten. :)
Und auch für die tollen Tipps. Rückzugsräume für die Kleine habe ich schon ein paar gebaut - die Idee mit dem Karton ist wirklich toll, das muss ich auch noch ausprobieren! :-)

Zu den Fragen:
Genau die Kleine durfte erstmal ankommen und wir haben die beiden dann erst nach zwei Tagen zusammengelassen und immer wieder räumlich getrennt, wenn wir das Haus verlassen haben, damit nichts passiert.
Seit zwei Tagen lassen wir sie auch nachts zusammen bei uns schlafen, beide sind da meist sehr müde und die kleine schläft ganz oben auf dem Kratzbaum und der große auf dem warmen Teppichboden. Angriffe gibt es nachts zum Glück nie. :)
Zur Zeit gebe ich den beiden so viel Futter wie sie essen möchten, da ja beide noch wachsen und vor allem die kleine noch recht abgemagert ist. Ich Futter vorwiegend Nassfutter z. B. Macs, Mjammjam etc. :)
Die Kastration meines Katers war vor ca. 4 Wochen. Die kleine ist aufgrund ihres jungen Altern noch nicht kastriert. :)
Immer wenn es zu wild ist, trenn ich die beiden räumlich. Häufig möchte mein Kater (Sammy) auch gerne raus in den Garten und kommt dort ein bisschen zur Ruhe.
Es tut mir immer sehr leid zu sehen, dass sich die beiden nicht vertragen und so viel kämpfen. Vor allem kann man sie nie mit guten Gewissen alleine lassen oder wenn dann nur in räumlich getrennten Räumen. Das ist wirklich sehr schade.
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
5.561
Gefällt mir
851
Du machst das schon ganz richtig, gib ihnen noch etwas Zeit. ::w
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
9.630
Gefällt mir
3.340
Die Beiden sind noch soo jung, das klappt schon noch. Der Kater will wahrscheinlich einfach toben, die kleine Maus ist ihm da leider unterlegen und muss daher manchmal "in Deckung gehen".

Meine jünsten (Brüder) sind jetzt 8 Monate alt. Sie haben von Anfang an so wild gerauft, dass Besucher sich immer Sorgen gemacht haben, dass sie ernsthaft kämpfen. Das sieht oft viel schlimmer aus, als es ist.

Und sie knurren auch beim Fressen den anderen an, obwohl sie schon immer zusammen fressen. Wenn es besonders lecker ist, wird geknurrt, mehr passiert aber auch nicht.

Ich schätze, in kurzer Zeit sind Deine Süßen beste Freunde :lol:
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
2.833
Gefällt mir
2.908
Dein Kater, als Teenager, will raufen. Mit 3 Monaten ist die Kleine noch nicht so weit. Da ist es kein Wunder, dass sie sich lieber versteckt. Je älter und größer die Katze wird, desto besser kann sie dem Kater Paroli bieten und will dann auch sicher mit ihm spielen. Da hilft also wahrscheinlich nur die Zeit....

Das mit dem Knurren beim Fressen haben meine früher auch gemacht, obwohl sie wunderbar zusammen aus einem Napf fressen konnten. Wenn etwas lecker ist, wird es wie "Beute" durch Knurren vorsichtshalber verteidigt. Eine meiner Katzen macht das auch manchmal, wenn sie keine andere von ihrem Teller fressen lassen will. Da brauchst du dir keine Sorgen machen, das ist völlig normales Verhalten. Getrennt füttern würde ich sie nicht weiter.
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
4.693
Gefällt mir
2.948
Hallöchen,

ein Katerchen wäre etwas besser gewesen, wie Liz schon schrieb, Raufen Katzen nicht so gerne. Und euer Kater ist ein Halbstarker voller Energie...
Aber ich denke auch, das wird werden!
Ich würde sie allerdings nicht mehr trennen, sonst staut sich wieder Energie auf, Frust (er weiß ja das sie da ist) und löst sich dann beim aufeinander treffen.
Ich würde ihn gleich morgens auspowern mit Spielen und auch dazwischen.
Getrennt füttern würde ich auch nicht mehr...
Gib den beiden noch Zeit, solange sie einen Rückzugsort hat wo er nicht ran kommt, sehe ich keine Probleme für die Zukunft....In 1-2 Wochen sieht das sicher schon ganz anders aus :-)

Hast du ein Foto von den Süßen?
 

blub3

Registriert seit
10.12.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
5
Lieben Dank, für die vielen Antworten und Tipps. ;-)
Ich hoffe tatsächlich, dass sie sich noch anfreunden. Unsere kleine Leni wehrt sich schon auch manchmal gegen den großen Sammy und beißt auch mal zurück. Allerdings finde ich, dass es sehr nach Kampf und nicht nach Spielen zwischen den beiden aussieht. Schade, dass sie uns im Tierheim eine weibliche Katze und keinen Kater mitgegeben haben. Wir hatten nämlich auch gelesen, das Kater und Kater besser harmonieren. Daraufhin meinte die Tierpflegerin nur, dass es ganz auf den Charakter ankommt und so kleine Katzen eh die ganze Zeit nur spielen wollen.

Vielen Dank nochmal für die bisherigen vielen Tipps. Es hört sich ganz so an, als wäre das Essverhalten von unserem Kater halbwegs normal. Das freut mich. :) Immerhin eine Sorge weniger :) . Ich hoffe wirklich, dass sie sich in ein - zwei Wochen besser verstehen und sich die kleine nicht mehr so viel unter dem Bett verstecken muss. Lieben Dank, dass ihr mir so viel Hoffnung gemacht habt. Damit geht es mir gleich besser. Wenn ihr noch weitere Tipps oder Tricks habt freue ich mich immer sehr. Ich halte euch auch gerne auf dem Laufenden von den beiden.

Als kleines Dankeschön mal ein Bildchen von den beiden Streithähnen. Die kleine braune ist Leni und der weiß braune ist unser Kater Sammy. Auf dem Bild sieht man mal die Seltenheit, wo sie zwei Minuten neben einander liegen ohne das etwas passiert. :)
 

Anhänge

Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.564
Gefällt mir
4.237
Allerdings finde ich, dass es sehr nach Kampf und nicht nach Spielen zwischen den beiden aussieht.
Hast du auch Bilder von Situationen, wo du denkst das es "kämpfen" wäre?
Es wäre hilfreich, wenn man das mal auf Bildern sehen und dann besser bewerten könnte...… oder ein Video?

ein Bildchen von den beiden Streithähnen. Die kleine braune ist Leni und der weiß braune ist unser Kater Sammy. Auf dem Bild sieht man mal die Seltenheit, wo sie zwei Minuten neben einander liegen ohne das etwas passiert. :)
Hmmm, entweder liegt es an meinem PC, oder du hast ein anderes Bild eingestellt ….. jedenfalls sehe ich nur 1 Bild mit einer Katze, vermutlich ist es der Sammy, denn er hat etwas weiß dabei.
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
8.373
Gefällt mir
1.808
Also ich sehe alle drei Bilder.
Süße Mäuse, und das sieht doch super aus.



🎄
 
MinjaundJimmy

MinjaundJimmy

Registriert seit
06.04.2014
Beiträge
4.693
Gefällt mir
2.948
Sind die süß! Ich finde auch, es sieht gut aus!
Ein Video wie vorgeschlagen wäre super, gerade wie das Raufen aussieht!
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.564
Gefällt mir
4.237
Jetzt sind die Bilder plötzlich bei mir auch alle da. Im # 9 war bisher nur der Text, aber keine Bilder, nur das einzelne Bild im # 10 .

Die Kleine wirkt aber überhaupt nicht ängstlich auf den Bildern, sie sieht da eher so aus, als wenn sie den Sammy gleich wieder zum spielen auffordern will.

Süße Kätzchen hast du da bekommen! :herz:
 
moritzchen16

moritzchen16

Registriert seit
18.03.2014
Beiträge
5.561
Gefällt mir
851
Wie niedlich, man sieht auch den Größenunterschied,
Leni ist ja noch ein "Kleinkind". :knuddel:
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
9.630
Gefällt mir
3.340
Ganz süße Kleinteile hast Du da :love:
 
Fania

Fania

Registriert seit
23.10.2019
Beiträge
1.012
Gefällt mir
1.150
Süß sind sie, die zwei Streithanserl !!

Wenn es weiterhin Probleme mit der Zusammenführung gibt, könntest du eine Gittertür basteln. Sowas gibts evtl zu kaufen, aber man kann sie auch selber machen. Dann können sie sich beschnuppern und kennenlernen, ohne Streit.
Billigste Tür im Baumarkt kaufen (Türen sind genormt, du musst nur die Größe abmessen) Gleich im Baumarkt ein viereckiges Loch rein sägen lassen, dann einen Gitterdraht über die Öffnung tackern (gibts auch im Baumarkt) und die Tür zwischen zwei Zimmern einhängen bis sich die Beiden kennengelernt und aneinander gewöhnt haben.
Ich drück euch die Daumen, dass es ohne Gittertür klappt.
 

Anhänge

Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
5.564
Gefällt mir
4.237
Fania, die beiden sind ja erst 3 und 6 Monate alt ….. meinst du wirklich, das man da mit einer Gittertür arbeiten sollte?

So, wie die beiden schon jetzt miteinander liegen und umgehen, das ist für mich "Kleinkind-Verhalten", die können sich doch noch nicht wirklich etwas gegenseitig tun …… da ist nur das Katerchen schon etwas mehr Draufgänger mit seinen 6 Monaten und das kleine Katzenmädchen hinkt körperlich noch etwas nach, aber das gleicht sich ganz schnell aus.

Ich würde die beiden auch nicht trennen, sondern einfach miteinander umgehen und spielen lassen, die werden sich schnell "zusammen raufen".
 

blub3

Registriert seit
10.12.2020
Beiträge
5
Gefällt mir
5
Ihr Lieben :D ,
ich habe gerade eure vielen Tipps und Antworten gelesen. Lieben Dank euch dafür. Ich habe mich sehr sehr gefreut. Das stimmt, die beiden sind an sich wirklich sehr süße Mäuse :) .
Danke auch für das Angebot mir beim Beurteilen zu helfen. Es wäre wirklich toll, wenn ihr kurz das Raufverhalten der beiden anschauen und mir eure Meinung sagen könntet. Für mich schaut es sehr nach Kampf aus, aber es sind auch meine ersten zwei Katzen - deswegen habe ich natürlich nicht ganz so viel Ahnung. ;-) Eine weitere Einschätzung wäre natürlich super. Wenn es ein Kampf ist würdet ihr dazwischen gehen? Zur Zeit schreite ich immer nur ein, wenn ich das Gefühl habe, dass es für die kleine zu viel wird oder sie sich nicht mehr befreien kann...
Und nicht erschrecken beim Video. :)
Den Anhang IMG_5313.mp4 betrachten
Den Anhang IMG_5271.mp4 betrachten
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
8.373
Gefällt mir
1.808
Ohch, warum sollten wir erschrecken,

dass ist ganz normales, körperbetontes RaufSpiel,

da wird alles gelernt, was für ein späteres Katzenleben benötigt wird,
inklusive Körpersprache.
Die Muskulatur wird gekräftigt, Geschicklichkeit trainiert,
klar, Katerchen ist der Kleinen körperlich noch etwas überlegen, das gleicht sich bald aus,
du wirst dir ein dickes Fell zulegen müssen,
vorallem dann, wenn die Kleine "prophylaktisch" mal quickt,
auch das gehört dazu, so lernt der Spielkumpel, wann genug ist.

Lass die Zwei mal machen.


🎄
 
Thema:

Kann man meine beiden Katzen noch aneinander gewöhnen? Wenn ja wie?

Top Unten