Kann ich noch hoffen...!?

Diskutiere Kann ich noch hoffen...!? im Katzen - Freigang Forum im Bereich Katzen allgemein; Am Donnerstag ist etwas furchtbares passiert, nein das Schlimmste für mich... Mein Kater Igor ist nicht nach Hause gekommen... Er ist seid einem...

Scarlatina

Registriert seit
16.03.2007
Beiträge
19
Gefällt mir
0
Am Donnerstag ist etwas furchtbares passiert, nein das Schlimmste für mich...
Mein Kater Igor ist nicht nach Hause gekommen... Er ist seid einem halben Jahr Freigänger und ist immer mal für ein paar Stunden draussen gewesen. Bislang war er auch immer nur in unmittelbarer Nähe und meistens kam er alle 30 Min rein und hat nach mir geschaut und sich seine streicheleinheiten abgeholt...
Am Donnerstag kam er nicht und ich hab mir nichts dabei gedacht und die Balkontür über Nacht aufgelassen, da ich früher ins Bett wollte (bzw. musste) und es noch nicht so spät war... Am nächsten
Tag dann der Schock... Er ist nicht da... Sein Futter ist auch nicht angerührt... Ich musste zur Arbeit, also rief ich noch ein paar Mal nach ihm und stellte seinen lieblings Schlafplatz + Futter aufm Balkon... Doch er ist nicht mehr aufgetaucht...
Eine Nachbarin meinte, dass sie ihn am Samstag morgens um 5 liegen gesehen hat und es komisch fand, da er sonst immer zu ihr kam und mit ihrem Hund gespielt hat und dieses mal lag er nur da und hebte leicht den Kopf... Sie sagte, dass er evtl am Bein verletzt gewesen sein konnte...
Tja, somit bekam ich wieder Hoffnung und ging sofort wieder auf die Suche... Aber vergebens...
Ich habe jetzt mehrmals alle Gebüsche und Ecken durchsucht und ich kann mir einfach nicht erklären wo er sein könnte... Tierheim hatte zu und Tierärzte ebenso, also kann ich da erst morgen anrufen... Flugblätter sind verteilt bzw. an Laternen angehängt... Mit einigen Nachbarn haben wir auch gesprochen...
Ich mache mir solche Sorgen und kann kaum noch klar denken... Wenn ich daran denke, dass er vielleicht irgendwo liegt und sich nicht bewegen kann und auch nichts zu Futtern hat... Grausam...
Ich weiss auch nicht, ob ich überhaupt noch eine Hoffnung haben kann...!? 3 Tage ist er nun weg und ich weiss nicht, was ich noch alles machen kann bzw wo suchen... Eigentlich hab ich wirklich alles abgeklappert, selbst die Kellerräume *schnief*...

Heute bekam ich einen Anruf. Eine Fra hat einen kleinen schwarzen Kater gefunden, verletzt an den beinen... Sie hatte ihn in die Tierklinik gebracht... Der einzige Hacken ist, dass es ca 10 km von mir entfernt ist und ich nicht glaube, dass er bis dorthin gekommen ist...

Ich weiss, es kann mir eh keiner Helfen, aber ich musste es mal los werden :cry:
 
16.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kann ich noch hoffen...!? . Dort wird jeder fündig!

deichbiene

Registriert seit
17.08.2007
Beiträge
1.179
Gefällt mir
0
Ojehojeh!!:cry:

Helfen können wir nicht,aber mal eben die Angst rauslassen hilft für den Augenblick.

Ich kann Deine Ängste total verstehen!!
Hast Du eine Möglichkeit trotzdem in die Klinik zu fahren um Dich zu überzeugen?
Manchmal hört man sehr erstaunliche Sachen über unsere Mitbewohner...
 

Sacajawea

Registriert seit
31.05.2005
Beiträge
364
Gefällt mir
0
Ach du arme, das is wohl der schlimmste Alptraum jeder Freigänger-Dosine! Man ist so hilflos!:cry: Hast du denn mal trotzdem in die Tierklinik geschaut? Hoffe dein Katerchen taucht doch noch auf!*ganzfestedaumendrück*

Fühle mit dir!:(

Ganz liebe Grüße, Gabi::w
 

Scarlatina

Registriert seit
16.03.2007
Beiträge
19
Gefällt mir
0
Danke *lächel*

Ich hab da angerufen, aber da war nur der AB dran... Deswegen weiss ich nicht, ob es geht, dat ich da vorbeifahre... Auf dem AB wurd gesagt, dat nur Notfälle angenomen werden, oder irgendwie so... ::?
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
Heute bekam ich einen Anruf. Eine Fra hat einen kleinen schwarzen Kater gefunden, verletzt an den beinen... Sie hatte ihn in die Tierklinik gebracht... Der einzige Hacken ist, dass es ca 10 km von mir entfernt ist und ich nicht glaube, dass er bis dorthin gekommen ist...
Du wirst ihn Dir ansehen ? Würde ich, neugierige Katzen können in Autos steigen ...

Selbstverständlich hätte ich nach 3 Tagen noch Hoffnung, sogar eine ganze Menge ::knuddel! Es ist ja eine Jahreszeit, wo sich katze durchaus selber mit Mäusen durchbringen kann. Und, ich hab im Bekanntenkreis einen Fall, da kam eine 9-jährige Kätzin nach 1,5 Jahren wieder. Daher bitte nicht aufgeben, auf keinen Fall !

Auf den Balkon würde ich zusätzlich Igors Lieblingsdecke oder Kuschelkörbche stellen. Und bitte unbedingt Futter, auch für längere Zeit noch. Wenn die Frau Recht hat, die ihn da gesehen haben will, würde ich ihn tagsüber versteckt in den umliegenden Büschen vermuten. Evtl. leerstehende Gartenhäuser ect. ? Leuchte doch 'mal bei Nacht ab, da fallen Katzenaugen viel eher auf. Die Suche nachts (1-5 Uhr) macht Sinn, weil es draußen ruhig ist, da wagen sich Katzen meist erst 'raus. Rufen, stehenbleiben, lauschen ... rufen, stehenbleiben ... usw., evtl. mit Leckerliedose klappern. Bloß nicht hektisch und panisch suchen, da erschrecken die Tiere sonst erst, Deine Unruhe überträgt sich schnell und macht u. U. Angst.

Wie alt ist Dein Igor denn ?

Und hier - klick - könntest Du 'mal die gesammelten Suchtipps durchlesen. Hoffe, es ist für Dich noch der ein oder andere brauchbare Suchtipp dabei.

Ich drück' Dir fest die Daumen, daß Du Deinen Igor ganz, ganz schnell wieder in Deine Arme nehmen kannst !
 

Hummelkatze

Gast
hallo aus Hamburg

ich habe dir eine PN geschickt - ruf sie mal ab bitte
 

Sacajawea

Registriert seit
31.05.2005
Beiträge
364
Gefällt mir
0
Da fällt mir ein: der Kater meiner Mutter ist mal für ganze 9 Tage verschwunden und kam dann unversehrt zurück! Und Toto war noch nicht mal ein Freigänger, sondern ist entwischt!8O Bis heute wissen wir nicht wo er war, aber er kam wieder! Nachts so gegen 4 Uhr miaute er plötzlich vor der Haustür des Mehrparteienhauses! Wie gut, dass meine Mama immer schon einen leichten Schlaf hatte!::bg

Es besteht also durchaus Hoffnung!

lg Gabi::w
 

Jade01

Registriert seit
06.12.2006
Beiträge
197
Gefällt mir
0
Hallo Scarlatinam,

ich würde auf jeden Fall dort vorbei fahren und mir die Katze ansehen!
Es sind doch nur 10 km, das ist doch keine Strecke...
Dann hast Du Gewissheit.

Auf der Suche nach unseren vermissten Teddy bin locker 200 km und mehr gefahren, um persönlich in den Tierheimen unseres Einzuggebietes nach zu sehen und um Hinweisen nach zu gehen.

Grüße, Jade
 
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.264
Gefällt mir
2
Wenn mir mein schwarzer Kater abgehen würde, ich auch zu Ohren bekomme, daß ein solcher ins TH gebracht wurde, wäre mir eigentlich egal wie weit ich fahren müßte. Und für Notfälle - und deiner ist ja einer - machen die sicherlich auf. Zumindest ist dies bei uns so. Telefon geht keiner ran, aber wenn man an der Notfallglocke läutet, kommt IMMER jemand.
Viel Glück, daß du deinen Kleinen wieder findest.
 

wantani

Registriert seit
26.08.2007
Beiträge
52
Gefällt mir
0
Vermutlich kann ich dir nicht viel helfen außer daß ich dei sehr gut nachfühlen kann. Meine Indira ist doch auch weg und das schlimme ist diese Ungewissheit ob was passiert ist.
Trotzdem gibt es einen kleinen Hoffnungsschimmer:
Vor 3 Jahren ist meine Katze Schuhschuh auch mal plötzlich nicht heimgekommen...
Ich habe gesucht und gesucht...NICHTS!
Und was war?
Sie ist in der Garage von meinen Nachbarn
eingeschlossen gewesen. Meine Nachbarn waren im Urlaub und haben es nicht bemerkt...
Aber dann hatte ich die kleine Schuhschli wieder...
Also-es kann sehr gut sein daß deine Katze einfach irgendwo eingesperrt ist und nicht raus kommmt.
Am besten du gehst heute abend wenn es ruhiger ist mal raus und rufst dann kannst du sie besser hören wenn sie irgendwo miaut....
Ich wünsch dir viel Glück!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!::wgelb
 

Scarlatina

Registriert seit
16.03.2007
Beiträge
19
Gefällt mir
0
Iggi ist wieder daaaaa... *freu*...

Nachdem ich mich fertig für die Kleintierklinik gemacht hab und fast los wollte, rief mich mein Nachbar an... Er hat Igor am Freitag, genau da, wo die Frau ihn gesehen hat aufgefunden und in die Klinik gebracht...
Igor hat eine Beckenring- und Femurkopffraktur... Wurde wohl vom Auto angefahren...
Das war so süß, er miaute und miaute und kaum hat er mich gesehen war er wieder ganz ruhig und ließ sich kraulen...:-)

Leider kommen nun große Kosten auf uns zu... Er muss operiert werden... Es soll an die 800 Euros kosten... Leider ein doofer Zeitpunkt, aber das kann man sich nicht aussuchen... Aber so teuer die OP!? Naja...
Ich freu mich dennoch, dass ich ihn wieder habe... *hüpf*
 
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.264
Gefällt mir
2
Na GottseiDank,
Ich freue mich riesig, daß Du Deinen Kleinen wieder hast.
Schildere einfach in der Tierklinik Deine ev. Probleme. Die lassen sich sicherlich auf Ratenzahlungen ein.
Ich wünsche Euch Alles Gute.
 

Frisby

Registriert seit
13.09.2006
Beiträge
2.282
Gefällt mir
0
Das ist ja super, dass du deinen Kleinen wiederhast!! Auch wenn er verletzt ist. Ich wünsche ihm, dass er bald wieder gesund und bei euch ist!
 

herbstsonne

Registriert seit
03.08.2005
Beiträge
589
Gefällt mir
0
Ich freue mich für dich, dass du deinen Kater wieder hast. Ihm wünsche ich jedoch eine gute Genesung. ::w Grüß ihn mal lieb von mir!
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Das ist so toll von deinem Nachbarn, dass er Igor in die Tierklinik gefahren hat!!! Schön, dass er wieder da ist, auch wenn er schwer verletzt ist. Ich drücke ganz feste die Daumen, dass er sich erholt und wieder ganz gesund wird!
 

Scarlatina

Registriert seit
16.03.2007
Beiträge
19
Gefällt mir
0
ja ich freue mich auch...
nur leider diese kosten... dass es so teuer ist!? ich finde 800 euros echt viel :(
 

silver11111

Registriert seit
26.02.2006
Beiträge
1.878
Gefällt mir
0
Schön das Du jetzt weißt, wo Dein Kater ist und das er den vermutlichen Autounfall überlebt hat.

Ja 800 Euro sind eine Menge Geld, vielleicht kannst Du es in Raten abzahlen, frage doch mal nach.
Als ich mit meinem Hund Bobby in die Tierklinik mußte, habe ich für Röntgenaufnahmen und Erstbehandlung (vor drei Jahren) und Medis schon soviel bezahlen müssen. Sechs Wochen vorher für eine Röntgenaufnahme beim TA bereits 400Euro und mit so einer teuren Behandlung hatte ich dann auch nicht gerechnet. Der TA der Klinik war aber sehr nett, ich konnte den Betrag in 4 Raten zahlen.

Deinem Kater wünsche ich, dass er schnell gesund wird.

Gruß
Barbara
 

kunigunde

Registriert seit
11.08.2004
Beiträge
833
Gefällt mir
0
Hallo!
Es freut mich, dass dein Igor wieder da ist. Kann das so nachempfinden, wie man sich fühlt, wenn die Katzen nicht nach Hause kommen.
Deine Nachbarn sind wirklich toll. Sie suchen nicht erst ewig den Besitzer, sondern ergreifen die Initiative und fahren gleich mit dem verletzten Tier in die Klinik!! Somit wurde wertvolle Zeit gespart und deinem Igor konnte schneller geholfen werden.

Ich wünsche deinem Katerchen alles Gute, hoffentlich erholt er sich bald.
 
Thema:

Kann ich noch hoffen...!?

Schlagworte

femurkopffraktur katze

,

Top Unten