Kann eine Rassekatzen ohne Stammbaum reinrassig sein?

Diskutiere Kann eine Rassekatzen ohne Stammbaum reinrassig sein? im Grundsatzdiskussionen Forum im Bereich Katzenzucht; Naja, Glück brauchst du schon, weil die Elterntiere ja jetzt nicht auf Erbkrankheiten usw. untersucht worden sind, kannst also nur hoffen und...

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.616
Gefällt mir
20
huhu Pinklady ;)

also ich hab das Kätzchen nicht von einer Züchterin...es war eher ein ungewollter wurf ;)
da der kater am we zum kastrieren sollte und dann doch auf die katze ist *haha* mein glück
Naja, Glück brauchst du schon, weil die Elterntiere ja jetzt nicht auf Erbkrankheiten usw. untersucht worden sind, kannst also nur hoffen und Glück haben, dass dein Kitten auch ganz gesund ist.
Die genauen Farbbezeichnungen bei Maine Coons, dass ist ein großes Kapitel, da gibt es soviele Varianten.

Du sagst die beiden Elterntiere sind reinrassige Maine Coons, also haben die einen Stammbaum. Sieht das Kitten den keinem der Elterntiere ähnlich? Es gibt einen Farbrechner, da braucht man nur die Farben der Elterntiere und Vorfahren eingeben und schon erfährst du, welche Farben bei dem Wurf hätten fallen können, eine davon hat dann dein Kitten. ;-)

Aber vielleicht findet ihr schon die Farbbezeichung raus, wenn ihr nur mal die Stammbäume der Elterntiere genau studiert, welche Farben da vertreten waren.
 
Zuletzt bearbeitet:
19.03.2014
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kann eine Rassekatzen ohne Stammbaum reinrassig sein? . Dort wird jeder fündig!

feuerzahn

Registriert seit
29.07.2006
Beiträge
6.561
Gefällt mir
4
Eine Katze kann auch ohne Stammbaum reinrassig sein.
Wenn die Eltern von Maris kleiner Maus Stammbäume haben, ist es durchaus möglich, dass auch deren Eltern negativ geschallt wurden. Es lässt sich nur nicht so leicht nachvollziehen.
Und es ist im Grunde auch völlig schnuppe.

Marzi, die Kleine ist bezaubernd, auch ohne Papiere, und ich wünsche Euch eine lange, schöne Zeit mit dem neuen Zwerg!
 
Rüsselspinne

Rüsselspinne

Registriert seit
31.07.2010
Beiträge
3.102
Gefällt mir
0
Zuletzt bearbeitet:
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.264
Gefällt mir
2
Eine Katze kann auch ohne Stammbaum reinrassig sein.
Wenn die Eltern von Maris kleiner Maus Stammbäume haben, ist es durchaus möglich, dass auch deren Eltern negativ geschallt wurden. Es lässt sich nur nicht so leicht nachvollziehen.
Und es ist im Grunde auch völlig schnuppe.

Marzi, die Kleine ist bezaubernd, auch ohne Papiere, und ich wünsche Euch eine lange, schöne Zeit mit dem neuen Zwerg!
Nein, und schnuppe ist es auch nicht.
Für mich sieht sie auch nicht wie eine MC aus
 

feuerzahn

Registriert seit
29.07.2006
Beiträge
6.561
Gefällt mir
4
Nein, und schnuppe ist es auch nicht.
Für mich sieht sie auch nicht wie eine MC aus
Ok, dann nochmal von vorne:
Reinrassigkeit bedeutet in allererster Linien das:
"Bei einer reinen Rasse gibt es keine Kreuzung mit anderen Rassen oder Unterarten innerhalb derselben Rasse."

Ob das der Zuchtverband anerkennt, steht auf einem anderen Blatt.

Und ja, es ist schnuppe. Für Marzi mit Sicherheit, sonst wäre die Kleine nicht dort eingezogen.::w
 
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.264
Gefällt mir
2
Manche werdens nie verstehen,schade.
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.616
Gefällt mir
20
Ok, dann nochmal von vorne:
Reinrassigkeit bedeutet in allererster Linien das:
"Bei einer reinen Rasse gibt es keine Kreuzung mit anderen Rassen oder Unterarten innerhalb derselben Rasse."

Ob das der Zuchtverband anerkennt, steht auf einem anderen Blatt.
Nur woher weiß man denn, dass die Elterntiere reinrassig sind, wenn die Katzen keinen Stammbaum haben? Kannst du dass anhand von Bildern erkennen oder wenn du die Elterntiere siehst, kannst du dann sagen, die sind aber ganz sicher reinrassig. Ich sehe es einer Katze nicht an ob die reinrassig ist oder nicht, wie viele andere auch nicht, selbst ein TA kann dass nicht sagen, es sei denn er macht eine Blutuntersuchung und einen Gentest, ich denke anhand dessen könnte es möglich sein. Deswegen aber gelten Katzen nur als reinrassig, wenn es einen Nachweis (Stammbaum) darüber gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hamidu

Registriert seit
03.07.2007
Beiträge
1.082
Gefällt mir
0
Ich muss über diese "von Menschen" gemachten Regeln schon manchmal sehr schmunzeln :lol:

Fall 1: Maine Coon A und Maine Coon B sind beide reinrassig, mit Papieren, zeugen ein Kitten wo der Züchter Papiere austellt. Ergebnis: Kitten ist reinrassig.

Fall 2: Maine Coon A und Maine Coon B sind beide reinrassig, mit Papieren, zeugen wieder ein Kitten wo der Züchter keine Papiere austellt. Ergebnis: Kitten ist nicht reinrassig.

Das finde ich fraglich.

Jetzt mal von dem Standpunkt der Schwarzzucht abgesehen, denn auch ich finde die Situation wie sie hier beschrieben wurde überhaupt nicht gut, aber das rüttelt doch an der Natur nix.

Ob es da ein Papier gibt oder nicht, ist doch allein für die Bezeichnung "reinrassig", ganz ohne den Gedanken des Züchtens etc. sondern wirklich nur auf die Information bezogen, egal.


So oder so, Rasse und Farbe hin oder her: Das Kitten ist herzallerliebst und es ist toll, dass du ihm ein Zuhause gegeben hast.

Auch wenn die ganzen Umstände nicht so toll sind. Denn solang es Menschen gibt, die solche "Unfälle" in ihrer Ignoranz oder ihrem Unwissen erlauben, vergammeln wortwörtlich weiterhin tausende Tiere in den Heimen.
 
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.264
Gefällt mir
2
Fall 1: Maine Coon A und Maine Coon B sind beide reinrassig, mit Papieren, zeugen ein Kitten wo der Züchter Papiere austellt. Ergebnis: Kitten ist reinrassig.

Fall 2: Maine Coon A und Maine Coon B sind beide reinrassig, mit Papieren, zeugen wieder ein Kitten wo der Züchter keine Papiere austellt. Ergebnis: Kitten ist nicht reinrassig.

Das finde ich fraglich.
solange nur gesagt wird:
Die beiden Elternteile sind reinrassige MC, kannst es glauben oder nicht.
hat man jemals Papiere gesehen?
Und wenn man sich mit Rassen und deren Merkmale nicht besonders auskennt, kann man´s dir ja einreden
Übrigens habe ich der TE gestern schon per PN auf ihre Frage geantwortet. Für mich sieht sie aus wie eine süße Hauskatze mit Langhaareinschlag.

Detail am Rande: Seit Jahren verfolge ich diverse Anzeigen, da werden Katzen verschenkt, die "rasseähnlich" sind. Ein paar Tage später findest die selben Katzen dann als reinrassige Tiere wieder, angeboten um ein Schweingeld.
 

feuerzahn

Registriert seit
29.07.2006
Beiträge
6.561
Gefällt mir
4
Ich muss über diese "von Menschen" gemachten Regeln schon manchmal sehr schmunzeln :lol:

Fall 1: Maine Coon A und Maine Coon B sind beide reinrassig, mit Papieren, zeugen ein Kitten wo der Züchter Papiere austellt. Ergebnis: Kitten ist reinrassig.

Fall 2: Maine Coon A und Maine Coon B sind beide reinrassig, mit Papieren, zeugen wieder ein Kitten wo der Züchter keine Papiere austellt. Ergebnis: Kitten ist nicht reinrassig.

Das finde ich fraglich.

Jetzt mal von dem Standpunkt der Schwarzzucht abgesehen, denn auch ich finde die Situation wie sie hier beschrieben wurde überhaupt nicht gut, aber das rüttelt doch an der Natur nix.

Ob es da ein Papier gibt oder nicht, ist doch allein für die Bezeichnung "reinrassig", ganz ohne den Gedanken des Züchtens etc. sondern wirklich nur auf die Information bezogen, egal.


So oder so, Rasse und Farbe hin oder her: Das Kitten ist herzallerliebst und es ist toll, dass du ihm ein Zuhause gegeben hast.
:klatschen::klatschen::klatschen::klatschen:
 

Simpat

Registriert seit
13.09.2010
Beiträge
5.616
Gefällt mir
20
Fall 1: Maine Coon A und Maine Coon B sind beide reinrassig, mit Papieren, zeugen ein Kitten wo der Züchter Papiere austellt. Ergebnis: Kitten ist reinrassig.

Fall 2: Maine Coon A und Maine Coon B sind beide reinrassig, mit Papieren, zeugen wieder ein Kitten wo der Züchter keine Papiere austellt. Ergebnis: Kitten ist nicht reinrassig.

Das finde ich fraglich.
Habe ich ja schon öfters geschrieben, wenn die beiden Elterntiere Papiere haben, selbst wenn die eingetragene Champions sind, gelten die Kitten nur mit Stammbaum als reinrassig. Natürlich sind die dann trotzdem reinrassig aber ohne Nachweis gelten sie nicht als reinrassig.

Wenn allerdings nur gesagt wird die Elterntiere sind Maine Coons und die haben keine Papiere, dann ist der Nachwuchs nicht reinrassig, weil der Nachweis fehlt, dass die Kitten von reinrassigen Elterntieren abstammen.
 
Zuletzt bearbeitet:
PinkLady

PinkLady

Registriert seit
02.10.2007
Beiträge
1.765
Gefällt mir
0
Hi,


besteht Interesse daran die Diskussion,ob eine Katze ohne einen Stammbaum reinrassig sein kann oder nicht, auszulagern?

Marzi wollte eigentlich nur die korrekte Farbbezeichnung ihrer Katze wissen.

Christine
Wäre vielleicht besser.
Die Wahrscheinlichkeit ist ja immer sehr hoch, auf dem Rasseanspruch rumzureiten, sobald jemand mit einem Kitten ankommt, das nicht mehr nach 0815-Hauskatze aussieht. :roll:
War eigentlich schon mit dem 1. Post absehbar, wohin diese Diskussion (mal wieder) führen wird.

Ich hab auch leider so überhaupt keine Ahnung über die Farbbezeichnungen bei Katzen, so konnte ich ihr auch keine Antwort geben, ausser ihr hier viel Spaß zu wünschen. :wink:
LG Anja
 
Sporsel

Sporsel

Registriert seit
28.09.2006
Beiträge
2.282
Gefällt mir
0
Ich finde das auch eine gute Idee. Es ist nämlich wirklich traurig, dass immer wieder dieses "deine Katze hat keine Papier" rausgehauen wird.....

Wiese war das mit dem ersten Post klar? Feuerzahn hat sie willkommen geheißen.
Ich dann auch. Komplett vorurteilsfrei und freundlich ...
::?
 

feuerzahn

Registriert seit
29.07.2006
Beiträge
6.561
Gefällt mir
4
Sie sieht aus wie meine Lotti, und da sind wir uns auch nicht wirklich sicher, wie die Farbe heisst.
Ich finde, sie sieht ein bißchen aus wie Golden shaded, aber ich kenne mich da nicht aus.
Die Fotos sind auch recht klein. Die Kleine so rot-grau-schwarz gemischt? :)
???

Diese Moralapostelei kann in der Tat sehr anstrengend sein. Ich verstehe Euren Standpunkt, und bis zu einem gewissen Punkt teile ich ihn sogar, ich finde es allerdings mehr als unfair, dass jeder Neuankömmling hier erstmal eine Rechtfertigung schreiben muss, warum er woher eine Katze hat. Und damit habe ich im Übrigen nicht angefangen, auch wenn das jetzt hier so dargestellt wird.

Was soll man also tun mit den Kitten, die schwarz gezüchtet wurden? Da hätte ich dann gern mal eine Antwort von der "Rassekatzenfraktion", denn wie Ihr sicher gemerkt habt:
Da es nicht verboten ist, schwarz zu züchten, wird es auch weiter gemacht, und wenn Ihr noch so viele Zeigefinger erhebt. Fragt sich wie gesagt nur: Was soll man tun mit den Kitten? Kann man sich nicht einfach mal freuen, dass so ein Tier ein schönes Zuhause bekommen hat und nicht im TH (oder schlimmstenfalls in der Regentonne) gelandet ist?

Oder rechtfertigt nur der Umweg über ein TH die Anschaffung einer Katze ohne Stammbaum?
 
PinkLady

PinkLady

Registriert seit
02.10.2007
Beiträge
1.765
Gefällt mir
0
Hey ...

ich glaube, ich hab mich etwas unkar ausgedrückt.
Mein Agieren hier ist "Pro-Fragestellerin". :lol:
Und ihr erstes Post
lies mich schon erahnen, wohin die Diskussion führen kann. Der "Kitten darfst du nicht alleine halten" Einwand hat sich ja schon erübrigt, da sie ihre anderen Katzen gepostet hat, u.a. auf freundliche Nachfrage meinerseits. Danke Marzi! ::wgelb

Blieb also die "fragwürdige" Herkunft des Tierchens. (Ich bin ehrlich, aber langsam entwickel ich eine Abneigung gegen die Worte "seriös" und "unseriös", da mir diese Begriffe hier zu inflationär verwendet werden.)
Dass dann sofort die "keine Papiere, also hast du nur ne stinknormale nichtssagende Katze" Fraktion auftaucht, war nur eine Frage der Zeit.

Im Übrigen, Feuerzahn, bin ich da voll deiner Meinung!

LG Anja
 
Sporsel

Sporsel

Registriert seit
28.09.2006
Beiträge
2.282
Gefällt mir
0
Was soll das denn jetzt? :roll:
Was interpretierst du denn in ein normales "Herzlich Willkommen" rein?


Ich wollte es eigentlich erst in dem neuen Thread schreiben, aber ....

Ja, es ist für euch eine Tatsache und ja, vom Gesetz wird euch da recht gegeben (ob das nun so in Ordnung ist oder nicht): eine Katze ohne Papiere ist nicht reinrassig.
ABER: müsst ihr es immer so raushängen lassen? Es kommt recht oft sehr arrogant rüber! Sind unsere Mixe denn dann wertlos?
Denn genau DAS Gefühl vermittelt ihr.

Und ach, sollen wir nun jetzt immer sagen: wieso Rassekatze? Nimm doch ein TSV-Tier.
Oder an die Züchter: wieso züchtest du? Gibt doch genug Katzen auf der Welt!

Es interessieren hier ja meist gar nicht mehr das wie und woher kommt die Katze. Wenn man sich nicht direkt nackig macht, wird draufgehauen. Bsp: als Feuerzahn Lotta vorgestellt hat. Simpat musste gleich moralaposteln. Wusste aber nichts von der Katze. ::? Als die Infos kamen, wurde nochmal klug gesch... Mal ein Wort: oh tut mir leid, dass ich da so vorschnell geurteilt und verurteilt habe ... Natürlich nicht!

In Black_Dahlias Thread genauso. Erstmal drauf. Dass wohl 90% der Züchter schwarz angefangen haben und viele sogar Anlaufschwierigkeiten hatten (tote Kitten, missgebildet...) ... daran wird natürlich nicht gedacht.

Und JA das macht mich traurig ...
Jemand stellt sich hier vor, hat eine Frage und seine Katze wird so abgewertet. Dürfen wir Nicht-Rassekatzenbesitzer nun nichts mehr fragen? ::?
 
Sporsel

Sporsel

Registriert seit
28.09.2006
Beiträge
2.282
Gefällt mir
0
Blieb also die "fragwürdige" Herkunft des Tierchens. (Ich bin ehrlich, aber langsam entwickel ich eine Abneigung gegen die Worte "seriös" und "unseriös", da mir diese Begriffe hier zu inflationär verwendet werden.)
Dass dann sofort die "keine Papiere, also hast du nur ne stinknormale nichtssagende Katze" Fraktion auftaucht, war nur eine Frage der Zeit.
Ja, da hast du leider recht. :-(
 
Thema:

Kann eine Rassekatzen ohne Stammbaum reinrassig sein?

Kann eine Rassekatzen ohne Stammbaum reinrassig sein? - Ähnliche Themen

  • Odyssee - oder die Suche nach einer Rassekatze

    Odyssee - oder die Suche nach einer Rassekatze: Ich lese hier schon eine ganze Weile mit. Da uns schon einige Zeit ein Problem beschäftigt, würde ich gerne mal die Meinung von Dritten dazu...
  • Macht Katzenzucht bei einem Überschuß an Rassekatzen überhaupt einen Sinn?

    Macht Katzenzucht bei einem Überschuß an Rassekatzen überhaupt einen Sinn?: Hallo, in den Anzeigenportalen explodieren die Kittenangebote, daß es nur so kracht: Katzen & Zubehör Deckkater (553) Hauskatzen (2407)...
  • Kein Vertrag bei Kauf einer Rassekatze

    Kein Vertrag bei Kauf einer Rassekatze: Liebe Foris, ich habe gelesen, dass Züchter beim Verkauf einen Vertrag unterschreiben lassen, der das Züchten mit dieser Katze verbietet. Ich habe...
  • Ist der Stammbaum bei Rassekatzen so wichtig???

    Ist der Stammbaum bei Rassekatzen so wichtig???: Also, ich lese die ganze Zeit, dass man reinrassige Kitten nur bei eingetragenen Züchtern kaufen soll usw. Grundsätzlich kann ich das ja auch...
  • Ähnliche Themen
  • Odyssee - oder die Suche nach einer Rassekatze

    Odyssee - oder die Suche nach einer Rassekatze: Ich lese hier schon eine ganze Weile mit. Da uns schon einige Zeit ein Problem beschäftigt, würde ich gerne mal die Meinung von Dritten dazu...
  • Macht Katzenzucht bei einem Überschuß an Rassekatzen überhaupt einen Sinn?

    Macht Katzenzucht bei einem Überschuß an Rassekatzen überhaupt einen Sinn?: Hallo, in den Anzeigenportalen explodieren die Kittenangebote, daß es nur so kracht: Katzen & Zubehör Deckkater (553) Hauskatzen (2407)...
  • Kein Vertrag bei Kauf einer Rassekatze

    Kein Vertrag bei Kauf einer Rassekatze: Liebe Foris, ich habe gelesen, dass Züchter beim Verkauf einen Vertrag unterschreiben lassen, der das Züchten mit dieser Katze verbietet. Ich habe...
  • Ist der Stammbaum bei Rassekatzen so wichtig???

    Ist der Stammbaum bei Rassekatzen so wichtig???: Also, ich lese die ganze Zeit, dass man reinrassige Kitten nur bei eingetragenen Züchtern kaufen soll usw. Grundsätzlich kann ich das ja auch...
  • Schlagworte

    ,

    katzenforum

    ,

    ,
    katze ohne stammbaum
    , reinrassig ohne stammbaum, reinrassig benennung ohne papiere, rassekatze mit stammbaum oder ohne, stammbaum gesetz reinrassigkeit, reinrassige katze ohne Papiere, rassekatze ohne stammbaum, maine coon ohne stammbaum, ohne stammbaum nicht reinrassig, katzen ohne papiere nicht reinrassig, katze ohne Stammbaum ehk, reinrassig geht auch ohne stammbaum
    Top Unten