Kämpfen oder Einschläfern?

Diskutiere Kämpfen oder Einschläfern? im CNI Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo Liebes Forum, wir haben uns vorhin schon vorgestellt, hier nun unser Anliegen zu unserem Sorgenkind Lucy. Sorry für den langen Text, wir...

Unsere Seele

Registriert seit
23.11.2021
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Hallo Liebes Forum,

wir haben uns vorhin schon vorgestellt, hier nun unser Anliegen zu unserem Sorgenkind Lucy.
Sorry für den langen Text, wir wollten es eigentlich kurz halten, aber die Krankengeschichte ist leider lang, wir hoffen trotzdem es kann uns jemand helfen.

Lucy ist 9,5 Jahre alt, CNI wurde bei Ihr vor ca. 2,5 Jahren diagnostiziert. Wir behandeln sie seitdem mit subkutanen Infusionen zu denen sie jeweils SUC verabreicht bekommt. Die Infusionen bekommt sie durchschnittlich alle drei Tage, in schlechteren Phasen haben wir die Intervalle auch verkürzt. Zusätzlich hat unser TA Prednisolon gegen die Anämie verschrieben, hiervon bekam sie lange Zeit eine halbe Tablette (2,5 mg) täglich. Nach dem BB im Juli diesen Jahres wurde die Dosis dann auf eine ganze Tablette (5mg) erhöht. Kurz darauf haben wir mit der Zugabe von B-Vitaminen in Tablettenform begonnen
Des weiteren geben wir Lucy täglich Semintra und Porus One als Phosphatbinder.
Beim Futter hat die Umstellung auf "Nierenschonkost" (zB. Happy Cat, Animonda) ganz gut geklappt, die
richtigen Diätfutter (Hills, Kattovit, Royal Canin) hatte sie aber eher selten angenommen. Erschwerend kommt hinzu, dass Lucy seit klein auf nur Trockenfutter isst.
Zu guter letzt muss noch erwähnt werden, dass Lucy seit ca. 3 Jahren an epileptischen Anfällen leidet. Der Ursache sind wir nie auf den Grund gekommen, wir haben aber bald festgestellt dass die Anfälle durch erbrechen oder starke Aufregung (zB. Fahrt zum TA) ausgelöst werden. Wir haben also das Katzengras eingestellt und ihr die TA besuche möglichst angenehm gestaltet, seitdem sind die Anfälle auch nur sehr selten aufgetreten.

Labor_Lucy_20210715.jpg
Nun zur aktuellen Situation und warum wir nun um Rat aus diesem Forum fragen:

Vor 3 Wochen hat Lucy mal wieder das Nierenfutter verweigert und auch ihr Prednisolon und die Vitamine, die sie mit einem Trojaner verabreicht bekommt, nur sehr zögerlich genommen. Uns war schnell klar, dass sie wieder ein Tief durchläuft und ihr sehr wahrscheinlich übel sein wird. In der Vergangenheit haben wir diese Phasen immer durch Futterwechsel (auch teilweise untermischen von Normalem TF) in den Griff bekommen. Diesem mal hat dies jedoch keinen Erfolg gebracht, wir mussten auf das Normale TF umstellen, sonst hätte sie gar nicht gefressen. Und auch bei diesem Futter mussten wir alle 2 Tage die Marke wechseln, damit sie überhaupt frisst.
Die Trojaner hat sie dann schnell auch verweigert, also keine B-Vitamine mehr und kein Cortison, von heute auf Morgen.
Um in dieser schlimmen Phase keinen Anfall zu riskieren, ließen wir einen mobilen TA kommen, um die Blutwerte zu nehmen. Das hat im ersten Anlauf nicht geklappt, Lucy wollte kein Blut fließen, die Adern machten Dicht, das Blut geronn schon in der Nadel. Laut TA war der Kreislauf einfach zu schwach.
Also gab es eine Spritze gegen Übelkeit und wir haben einen erneuten Termin 5 Tage später vereinbart. Nis dahin gab es täglich Infusion (100ml) mit SUC. Kein Prednisolon, keine Vitamine, nur normales Trockenfutter. Semintra gibt und gab es aber immer durchgängig täglich (das liebt sie und schleckt es direkt aus der Spritze).
5 Tage später hat es dann geklappt mit dem Blutgeben, wenn auch sehr zögerlich. Leider ist auch hier anscheinend ein Teil des Blutes geronnen, das Geriatrische Profil konnte nicht erstellt werden. Das zugehörige BB ist ebenfalls im Anhang.
Zwischenzeitlich hat Lucy angefangen sich zu übergeben (1 mal täglich), zum Glück ohne anschließenden Anfall. Sie hat nun 3 Tage Prevomax gegen die Übelkeit bekommen.
Labor_Lucy_20211118_1.jpg.png
Labor_Lucy_20211118_2.jpg
Soweit die Faktenlage.

Lucy geht / ging es nicht gut. Wir denken nicht, dass sie schmerzen hat, aber ihr ist übel. Und das wohl konstant.
Es ging die letzten Tage immer etwas auf und ab. Die Frage ist, ob es noch Chancen gibt, mit den aktuellen Werten weiterzumachen, oder sind die einfach mittlerweile nicht mehr therapierbar? Wir haben nun noch von Neynerin gelesen, hat damit jemand Erfahrungen? Wir sind leider ernsthaft am Überlegen, ob wir sie zeitnah erlösen müssen?

Wir sind um jeden Tip und jeden Rat dankbar.
Vielen Dank!
 
23.11.2021
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kämpfen oder Einschläfern? . Dort wird jeder fündig!
suwa74

suwa74

Registriert seit
09.01.2018
Beiträge
126
Gefällt mir
60
Ich kann dir leider zu nichts raten, meine Mia leidet zwar auch unter CNI, aber bei weitem nicht so schlimm wie Dein Schatz😔.
Ich kann dir eine gute Gruppe empfehlen, die sich auf CNI spezialisiert hat und ich auch schon einige gute Tipps erhalten habe:

nierenkranke-katze groups.io Group

Ich wünsche euch alles Liebe ❤
 

Unsere Seele

Registriert seit
23.11.2021
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Vielen Dank für den Tipp das versuchen wir
 
suwa74

suwa74

Registriert seit
09.01.2018
Beiträge
126
Gefällt mir
60
Macht das, dort sind wirklich richtige Experten vertreten, die richtig Herzblut in diese Gruppe legen❤. Vielleicht sehen wir uns dort und ich hoffe sehr, dass ihr davon profitiert und die richtige Entscheidung getroffen werden kann.
Ich habe selber im Juli meinen Kater Joschi einschläfern lassen müssen, es belastet mich immer noch, als wenn es gestern gewesen wäre. Du wirst den richtigen Zeitpunkt erkennen, Tiere zeigen es sehr deutlich, wenn sie nicht mehr wollen und können😔.
❤❤❤
 

Unsere Seele

Registriert seit
23.11.2021
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Mein Freund meldet sich gerade an.
Das tut mir sehr leid,ich verstehe Deinen Kummer.
Schicke Dir viel Kraft.
 
suwa74

suwa74

Registriert seit
09.01.2018
Beiträge
126
Gefällt mir
60
Ich habe gerade gesehen, dass ihr den Weg in die Nierengruppe gefunden habt, ich denke dort seid ihr gut aufgehoben🙏.
Ich wünsche euch viele gute Tipps und dass es Lucy hilft, damit sie noch ein schönes und lebenswertes Leben vor sich hat ❤.
Liebe Grüße, Susanne
 

SaNeva

Registriert seit
01.08.2014
Beiträge
943
Gefällt mir
314
Hallo ?,
berichte doch gerne mal, ob Du in der Gruppe guten Rat bekommen hast.

Neynerin haben wir vor Jahren auch eingesetzt. Es war ja nicht die einzige Maßnahme, aber insgesamt hatten wir guten Erfolg. Den Harnstoff kannst Du evtl. durch die Gabe von Apfelpektin senken, falls Du es Lucy unterjubeln kannst? Ansonsten könnt ihr versuchen, gegen den hohen Phosphatwert vorzugehen. Entweder durch Reduktion in der Zufuhr (Futter) oder durch Phosphatbinder … oder beides für eine Zeit.

Und denk‘ daran, dass Du die Werte aus beiden Blutbildern nicht 1:1 vergleichen kannst, weil die Referenzen unterschiedlich sind.

Intravenöse Infusionen beim Tierarzt würde sie nicht mitmachen?
Ist eine Proteinurie nachgewiesen?
Hat Lucy aktuell noch eine Entzündung durchgemacht?
Wenn der Kreislauf schwach ist … könnt ihr die Dosis von Semintra gemeinsam mit dem Tierarzt nochmal überprüfen?

Alle guten Wünsche,
Sabine
 

Unsere Seele

Registriert seit
23.11.2021
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Hallo ?,
berichte doch gerne mal, ob Du in der Gruppe guten Rat bekommen hast.

Neynerin haben wir vor Jahren auch eingesetzt. Es war ja nicht die einzige Maßnahme, aber insgesamt hatten wir guten Erfolg. Den Harnstoff kannst Du evtl. durch die Gabe von Apfelpektin senken, falls Du es Lucy unterjubeln kannst? Ansonsten könnt ihr versuchen, gegen den hohen Phosphatwert vorzugehen. Entweder durch Reduktion in der Zufuhr (Futter) oder durch Phosphatbinder … oder beides für eine Zeit.

Und denk‘ daran, dass Du die Werte aus beiden Blutbildern nicht 1:1 vergleichen kannst, weil die Referenzen unterschiedlich sind.

Intravenöse Infusionen beim Tierarzt würde sie nicht mitmachen?
Ist eine Proteinurie nachgewiesen?
Hat Lucy aktuell noch eine Entzündung durchgemacht?
Wenn der Kreislauf schwach ist … könnt ihr die Dosis von Semintra gemeinsam mit dem Tierarzt nochmal überprüfen?

Alle guten Wünsche,
Sabine
Wir werden berichten...in der Gruppe wird uns gerade beraten wegen der Anämie. Jetzt lesen wir uns mal durch die ganzen Infos und Chats.
Apfelpektin nimmt sie leider bis jetzt nicht.
Und wir sind froh wenn sie entweder Nierenfutter oder normales mit Phosphatbinder isst.
Nein Lucy kriegt durch Stress epileptische Anfälle,daher wollen wir Ihr das ersparen mit dem Auto zu fahren. Erst Recht in der momentanen Lage,daher würde intravernös für uns nicht im Frage kommen.
Der mobile Tierarzt kommt heute...Vielen Dank wir werden wegen Simintra nochmal fragen,das hatten wir noch gar nicht auf dem Schirm. Und das ist das einzige was sie wirklich liebt und gerne so nimmt.
Das mit der Proteinurie haben wir jetzt auch im Hinterkopf,wurde bis jetzt nicht gemacht...werden wir auch fragen.
Vielen Dank liebe Sabine
 

Unsere Seele

Registriert seit
23.11.2021
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Wir werden berichten...in der Gruppe wird uns gerade beraten wegen der Anämie. Jetzt lesen wir uns mal durch die ganzen Infos und Chats.
Apfelpektin nimmt sie leider bis jetzt nicht.
Und wir sind froh wenn sie entweder Nierenfutter oder normales mit Phosphatbinder isst.
Nein Lucy kriegt durch Stress epileptische Anfälle,daher wollen wir Ihr das ersparen mit dem Auto zu fahren. Erst Recht in der momentanen Lage,daher würde intravernös für uns nicht im Frage kommen.
Der mobile Tierarzt kommt heute...Vielen Dank wir werden wegen Simintra nochmal fragen,das hatten wir noch gar nicht auf dem Schirm. Und das ist das einzige was sie wirklich liebt und gerne so nimmt.
Das mit der Proteinurie haben wir jetzt auch im Hinterkopf,wurde bis jetzt nicht gemacht...werden wir auch fragen.
Vielen Dank liebe Sabine
Eine Entzündung ist uns nicht bekannt...habe aber im Hinterkopf dass vielleicht Antibiotika eine Möglichkeit wäre...das hat u.U. schon mal vor 2 Jahren geholfen als die Anämiewerte auch sehr schlecht waren
 

SaNeva

Registriert seit
01.08.2014
Beiträge
943
Gefällt mir
314
Das hatte ich nur gefragt, weil Leukozyten und Lymphozyten niedrig sind. Ob da noch etwas anderes sein könnte.
Antibiotika würde ich wirklich nur geben, wenn sie unbedingt erforderlich sind - sie werden ja auch nicht immer gut vertragen und bewirken ja sonst nichts, wenn es keinen Anlass für eine antibiotische Behandlung gibt.
Aber das besprecht ihr ja sowieso mit dem Tierarzt - am besten machst Du Dir eine Liste - habt ihr bestimmt auch schon gemacht ;-).
 

SaNeva

Registriert seit
01.08.2014
Beiträge
943
Gefällt mir
314
Vitamin B12 subkutan zu spritzen … ist das für Lucy auch nix (Thema Anämie)?
 

Unsere Seele

Registriert seit
23.11.2021
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Wir haben sie gehen lassen
Der Tierarzt meinte Wir können nichts mehr für sie tun,sie wäre immer weniger geworden
Sie wollte stark für uns sein
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
6.055
Gefällt mir
4.182
ach mensch
es tut mir leid das es jetzt doch schon soweit war.
du wolltest kämpfen für sie und konntest ihr doch nur dieses eine letzte geschenk machen...

liebe lucy, komm gut über den regenbogen.
 
BlueCatWomen

BlueCatWomen

Registriert seit
25.08.2019
Beiträge
5.944
Gefällt mir
8.771
Ach Mensch, da geht wieder eine Seelenkatze auf die Reise. Ihr habt Lucy einen letzten Liebesdienst erwiesen und ihr den Weg über die Regenbogenbrücke abgekürzt. Nehmt Euch Zeit für die Trauer und Alles, was noch kommt...
 
suwa74

suwa74

Registriert seit
09.01.2018
Beiträge
126
Gefällt mir
60
Es tut mir so sehr leid für euch, ich fühle mit euch❤. Ich habe so für Lucy gehofft und dass vielleicht noch was zu machen ist….
Ich denke an euch🙏
 

Unsere Seele

Registriert seit
23.11.2021
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Wir auch.Ich danke Dir.
Aber wir hätten Ihr Leid nur für uns noch um ein paar Tage verlängert. Das wollten wir ihr ersparen.
Sie hat so lange gekämpft
 
Tina2014

Tina2014

Registriert seit
14.05.2014
Beiträge
11.164
Gefällt mir
5.202
Es tut mir sehr leid :cry:. Sie war noch recht jung, aber schon so lange krank, ich weine mit Euch 😢::knuddel

CNI ist einfach schrecklich, unser Timmy wurde damit auch nur 10 Jahre alt.

Vielleicht trifft Deine Lucy meine Lucy, die am 07.07. gehen musste 😢
 
chilli 1

chilli 1

Moderator
Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
10.115
Gefällt mir
2.347


... und die kleine Seele kam am Himmelstor an
und Gott frug sie.
"Was war das Schönste in deinem Leben?"

Und die kleine Seele antwortete,
"Ich wurde geliebt"

Gute Reise kleine Maus und hab eine schöne Zeit im Land hinter dem Regenbogen.​
 
Thema:

Kämpfen oder Einschläfern?

Kämpfen oder Einschläfern? - Ähnliche Themen

  • Prinzessin - wir kämpfen

    Prinzessin - wir kämpfen: Prinzessin ist unsre neue Lebensgefährtin. Seit weniger als 2 Wochen ist sie bei uns. War von Beginn an nur Haut und Knochen, futterte annähernd...
  • Er frisst nicht mehr..ich glaube wir verlieren den Kampf

    Er frisst nicht mehr..ich glaube wir verlieren den Kampf: Hallo ihr lieben, mein 1000ter Beitrag und dann so einer. Mein Bär (CNI seit März 2009)musste dringend operiert werden, wir mussten 6 Zähne...
  • Kater einschläfern lassen...Jetzt mache ich mir vorwürfe :-(

    Kater einschläfern lassen...Jetzt mache ich mir vorwürfe :-(: Hallo guten abend zusammen. Ich muss euch meine Geschichte berichten,weil es mir momentan sehr schlecht geht. Mein Kater hatte aufgrund eines...
  • kreatinin über 7 deshalb Einschläfern????

    kreatinin über 7 deshalb Einschläfern????: Hallo, nun haben wir auch bei unserer zweiten 16-jährigen Katze die Diagnose CNI! der Kreatininwert liegt bei 7,4 (bis 1,9) und der Harnstoff bei...
  • CNI>Wassereinlagerung >Einschläfern?

    CNI>Wassereinlagerung >Einschläfern?: Katze, Perser, 18 Jahre alt, die CNI ist jetzt soweit fortgeschritten, dass sie im Bauchraum Wasser einlagert. - Tierarzt sagt einschläfern (sagt...
  • Ähnliche Themen
  • Prinzessin - wir kämpfen

    Prinzessin - wir kämpfen: Prinzessin ist unsre neue Lebensgefährtin. Seit weniger als 2 Wochen ist sie bei uns. War von Beginn an nur Haut und Knochen, futterte annähernd...
  • Er frisst nicht mehr..ich glaube wir verlieren den Kampf

    Er frisst nicht mehr..ich glaube wir verlieren den Kampf: Hallo ihr lieben, mein 1000ter Beitrag und dann so einer. Mein Bär (CNI seit März 2009)musste dringend operiert werden, wir mussten 6 Zähne...
  • Kater einschläfern lassen...Jetzt mache ich mir vorwürfe :-(

    Kater einschläfern lassen...Jetzt mache ich mir vorwürfe :-(: Hallo guten abend zusammen. Ich muss euch meine Geschichte berichten,weil es mir momentan sehr schlecht geht. Mein Kater hatte aufgrund eines...
  • kreatinin über 7 deshalb Einschläfern????

    kreatinin über 7 deshalb Einschläfern????: Hallo, nun haben wir auch bei unserer zweiten 16-jährigen Katze die Diagnose CNI! der Kreatininwert liegt bei 7,4 (bis 1,9) und der Harnstoff bei...
  • CNI>Wassereinlagerung >Einschläfern?

    CNI>Wassereinlagerung >Einschläfern?: Katze, Perser, 18 Jahre alt, die CNI ist jetzt soweit fortgeschritten, dass sie im Bauchraum Wasser einlagert. - Tierarzt sagt einschläfern (sagt...
  • Top Unten