Kämpfe bei Wohnungskatzen - Spass oder Ernst wie erkennt man den Unterschied?

  • Ersteller des Themas Ines82
  • Erstellungsdatum

Ines82

Registriert seit
24.03.2006
Beiträge
549
Gefällt mir
0
Hallo Leute, ::w

mal eine Frage zum Thema Katzenkämpfe bei Wohnungskatzen bzw. Katzen eines Haushalts

Wir haben zurzeit eine Zusammenführung von 2 Katzen mit 1 Kater (neu). Mittlerweile gibt es kleinere Kämpfe bzw. Verfolgungsjagden. Aber ehrlich gesagt bin ich mir manchmal nicht sicher wie ich sie einordnen soll

- Aggressiv
- Rangordnung
- oder Spass ::?

Gibt es eindeutige Verhaltensweisen an denen man erkennen kann was die Kämpfe zu bedeuten haben?

Ein Beispiel von gestern:

Ceni rennt an Josy vorbei, die sprintet hinterher, haut ihm eine runter, er versteckt sich unterm Hocker. Sie springt auf den Hocker, er kommt 10 Sekunden nachdem er sich versteckt hat wieder vor. Schaut auf den
Hocker sieht Josy und sprintet um den Hocker herum auf sie zu. Sie knurrt und faucht und hat ihm kräftig ein paar auf den Kopf. Er versteckt sich unterm Sofa, kommt sofort wieder vor und geht raus um dort irgendwas anderes zu machen.

Was kann ich davon halten? Anfangs dachte ich ‚Ach schön die spielen’ aber als Josy dann geknurrt und gefaucht hat war ich mir da nicht mehr so sicher....
Er hat auch keine Angst vor ihr, aber Respekt. Wenn sie murrt spurt er eigentlich immer.

Was meint ihr? Geht’s hier um die Rangordnung?

Oder auch wenn er mit Lucy spielt wird eigentlich immer nur er gejagt und sobald sie ihn erwischt gibt’s ein paar Pfotenhieben und Gefauche. Wenn er aber nach der Jagd langsam bzw. normal weggeht passiert nichts mehr. Er kann dann auch an ihr vorbei gehen ohne das sie irgendwelche Anstalten macht

Hier tendiere ich zu Spass, was mich wundert ist halt warum er nicht zurückjagt? Hat er da noch zu großen Respekt?

Sorry wenn das jetzt total doofe Fragen waren, aber manchmal ist das Verhalten meiner Fellis für mich einfach ein großes Mysterium :oops:

Was ich aber auch noch gerne wissen würde....

Vor ca. 1,5 Wochen war Lucy krank (Mandelentzündung) und es ging ihr nicht so wirklich toll.
Als sie dann auf dem Kratzbaum saß wollte Ceni auf die gleiche Plattform. Beim ersten Versuch hat sie gefaucht, beim zweiten Versuch gefaucht und ihm auf den Kopf gehauen. Einen Tag später hab ich dann an Cenis Kopf Grinde (schreibt man das so?) entdeckt die m.M. das Werk von Lucy waren. Eigentlich heißts ja immer wenn’s blutig wird soll man trennen. Nur in dem Fall hab ich’s mal auf ihren Zustand geschoben. Seitdem gabs auch keine (sichtbaren) Verletzungen mehr. Soll ich das jetzt als einmaligen Ausrutscher abhaken oder war ihre Reaktion trotz Krankheit zu heftig?

Ach ja, Ceni ist jetzt seit 2,5 Wochen bei uns. Und beim Fressen, Leckerlie geben, schlafen kommen sie sehr gut miteinander aus.:p

Sorry für den langen Text, würde mich freuen wenn ihr mir eure Erfahrungen zu diesem Thema schildern könntet bzw. was ihr von dem Verhalten haltet.
 
24.10.2007
#1

Anzeige

Guest

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

LeoPepP

Registriert seit
30.09.2007
Beiträge
643
Gefällt mir
0
Also ich würde sagen, die müssen sich noch ein wenig kennenlernen, also gib ihnen Zeit! Solange da nicht ernsthaft Blut fliesst- ist doch alles ok? Das dauert schon mal ne Weile:wink:
 

isidorente

Registriert seit
12.08.2005
Beiträge
1.620
Gefällt mir
0
Für mich hört es sich auch ganz gut an. Das muss sich noch alles einspielen.

Bei uns wird auch ab und an mal gefaucht oder gebrummt. Streit gibt es auch mal in den besten Familien. Für mich ist es dann normal, wenn keine Katze ständig gemobbt wird, also dass es auch mal hin und her geht.

Unsere Emma faucht ganz gern mal, aber wenn sie mal von einem der anderen beiden verfolgt wird, weiß ich, dass sie in der Regel angefangen hat. Sie rennt den beiden anderen hinterher und sie ihr.

Insgesamt ist es bei uns ausgeglichen, daher denke ich, dass es Spielereien sind. Manche Katzen sind aber fauchfreudiger als andere.

Liebe Grüße,

isidorente
 

herzl

Registriert seit
28.08.2007
Beiträge
258
Gefällt mir
0
bei Percy und Tiger musste ich manchmal dazwischengehen :? (Sprühflache), die haben sich manchmal gezofft das nur die fetzten flogen, eines tages war es sogar soweit das Tiger das Ohr eingerissen hatte. Die Rangordnung wurde hier 7 Jahre ausgefochten
 

Kabifra

Guest
Meine zwei kämpfen ständig miteinander. Ich habe mir oft schon riesig Sorgen gemacht, wenn Micky faucht wie verrückt, teilweise sogar grollt, Emily hat einen megadicken Flaschenbürstenschwanz, und ich dachte, jetzt geht die Katzenharmonie den Bach runter! Bis ich dann zwei Minuten später gesehen habe, wie der arme verfolgte, keuchende und fauchende Micky, der eben noch Emily voll die Pfote auf den Kopf gehauen hat, mit hocherhobenem Spazierstockschwanz auf sie zuläuft und sie zum "Jagen" herausfordert. Oder wie Emily, frisch verdroschen von Micky, an ihn herantänzelt, Küsschen gibt, und dann Breitseite und Buckel macht und, wenn er nicht reagiert, über ihn hinwegspringt wie ein Turnierpferdchen oder ihn anspringt. 8O

Auch nach dem heftigsten Geprügel, Gefauche und Herumjagen marschieren beide einträchtig nebeneinander in die Küche, wenn's Leckerlie gibt. Und es kommt nicht selten vor, dass Emily eine Viertelstunde später sich zu Micky in seinen Schlafkorb quetscht, um möglichst nah bei ihm selig zu schlafen. Der arme Kerl wird fast plattgedrückt von dem inzwischen nicht mehr zierlichen Fräulein. ::bg Aber er lässt es sich fast immer erstaunlich lange gefallen, bis er wohl kaum mehr Luft kriegt und die traute Zweisamkeit verlässt, um sich anderswo niederzulassen.

Ich glaube, Katzen spielen viel, viel ruppiger miteinander als wir da je meinen würden. Solange sonst alles im Lot ist, würde ich mir keine Sorgen machen.

LG

Katharina
 

aergin

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
214
Gefällt mir
0
Liebe Ines

Bei mir sind es nun 3 Monate her, dass wir zu unseren beiden Mädels einen Kater dazugeholt haben. Und ich mache die gleichen Beobachtungen wie du und wollte eigentlich auch schon hier im Forum mal nachfragen. Bei meinen siehr es manchmal auch brutal aus und die Haare fliegen durch die Gegend. Aber ich habe noch nie Blut gesehen und sie können auch ohne Porbleme gemeinsam fressen und schlafen. Aber ab und zu jagen die sich und verpassen sich deftige Pfotenhiebe. Aber ich denke solange sich eine Katze nich extrem zurückzieht und die beiden immer wieder aufeinander zugehen ist es nicht ernst. Aber ich habe manchmal auch das Gefühl das der Kater die Rangordnung neu belegen möchte. Aber es ist gut zu wissen das man mit diesen Erfahrungen nicht alleine ist. Aber ich habe für mich gedacht, dass so lange die beiden zusammen fressen, schlafen kann es nicht so schlimm sein und einer würde sich sicher zurückziehen. Aber meine haben sich im Verhalten sonst nicht verändert und mein Kater ist auch Jung und möchte spielen was meien beiden Mädels nicht immer wollen. Wie alt ist ein Kater denn?

LG Gina
 

Ines82

Registriert seit
24.03.2006
Beiträge
549
Gefällt mir
0
Hallo Ihr!

Danke erstmal für eure Antworten. Scheint also doch alles noch im Lot zu sein wenn ich eure Posts lese.

Ich hatte ja noch nie eine Kater und bei den Mädels war das Ganze immer sehr ausgeglichen. Womöglich muss ich mich jetzt halt dran gewöhnen das die Mädels mit dem Kater scheinbar anders umgehen.

Konntet ihr Unterschiede zwischen Katze und Kater feststellen, ich meine beim Spielen?
Also gehen zum Beispiel Katze/Kater Kombis härter miteinander um als Katze/Katze Kombis? Auch wenn sich alle Tiere kennen?

@ Gina

Die Fetzen fliegen nicht, es gibt nur Pfotenhiebe, dann aber mit Ton.

Ceni ist 5 Monate. Und total verspielt, wobei die Angriffe bisher immer von den Mädels ausgingen. Er selbst traut sich noch nicht ran. Hm, vielleicht tarnt er es auch nur gut und eigentlich ist er der Unruhestifter 8O

Ich glaube, Katzen spielen viel, viel ruppiger miteinander als wir da je meinen würden. Solange sonst alles im Lot ist, würde ich mir keine Sorgen machen.
Wahrscheinlich hast du recht

bei Percy und Tiger musste ich manchmal dazwischengehen :? (Sprühflache), die haben sich manchmal gezofft das nur die fetzten flogen, eines tages war es sogar soweit das Tiger das Ohr eingerissen hatte. Die Rangordnung wurde hier 7 Jahre ausgefochten
Oh 8O Na hoffentlich wird bei uns nicht so heftig, nicht das ich irgendwann von der Arbeit heim komme und nur noch 2 Katzen habe...
 

isidorente

Registriert seit
12.08.2005
Beiträge
1.620
Gefällt mir
0
Eins will ich auch noch hinzufügen. Auch wenn bei uns manchmal echt wild getobt wird, kuscheln doch alle miteinander. Und gerade wenn es Futter gibt, dann wirft sich jeder dem anderen vor Freude an den Hals.
 

snowcat

Registriert seit
29.06.2005
Beiträge
2.430
Gefällt mir
0
Bella ist so ne fauchfreudige Katze.

Eben faucht sie Captain noch an und im selben Moment jagt sie ihn durch die Wohnung und zurück kommt sie als Gejagte und so geht das Spiel bis Bella meint, sie müßte mal wieder Fauchen!
Und die Hatz beginnt von Vorne.

Ich denke, wenn es wirklich Ernst wird, sieht man das recht schnell.
 

Sally

Registriert seit
17.11.2005
Beiträge
92
Gefällt mir
0
Hallo Ines82,

ich hatte 3 Jahre lang ein Geschwisterpaerchen, Kater und Katze. Die beiden haben auch relativ ruppig gespielt, da flogen auch schon mal die Fetzen, sprich Haare. Meist hat die Katze sich vorsichtig angeschlichen und den Kater irgendwie provoziert und dann gab es Pruegel vom Kater.

Leider ist der Kater diesen Sommer vom Freigang nicht mehr nach Hause gekommen und deshalb haben wir seit einigen Monaten eine kleine Katze dazugenommen. Jetzt habe ich also die Kombination von zwei weiblichen Katzen.

Die beiden spielen inzwischen total suess miteinander. Es wird so gut wie nicht gefaucht und nur ganz selten mal die Pfote erhoben. Meist kugeln die Beiden ineinander verknaeult durch das ganze Wohnzimmer.

Also, um deine Frage zu beantworten, ja ich kann da einen deutlichen Unterschied im Spielverhalten sehen. Vor allem weil ja die erste Kombination sogar aus dem gleichen Nest kam.

lg Sally
 
Winona

Winona

Registriert seit
20.05.2005
Beiträge
2.721
Gefällt mir
1
Bei uns wird auch andauernd gejagt, mal Antonio vorneweg und auf dem Rückweg dann umgekehrt. Einmal fängt Dakota an, das andere Mal Antonio.

Fell liegt auch oft genug rum und ab und an entdecke ich bei Antonio schon mal einen Kratzer (bei Dakota erst einen in den 2,5 Jahren) :p Antonio ist dabei der ruhigere, der sagt selten einen Mucks. Dakota kann fauchen und grummeln, da denkt man, ein Bernhardiner liegt unterm Bett.

Na und hinterher putzt man sich gegenseitig das Fell, das bei der Rauferei in Unordnung gekommen ist.

Solange bei Deinen kein Blut fließt (paar Kratzer finde ich durchaus noch vertretbar) und sie sich sonst vertragen, würde ich mir keine Sorgen machen.

LG
 

alex73

Registriert seit
07.02.2007
Beiträge
703
Gefällt mir
0
Hier läuft es auch ziemlich turbulent ab ::w

Filou jagt Balu, Balu Filou, Elly jagt Balu, Balu Elly, Elly wiederum.....u.s.w. ::bg ::bg

Der Geräuschpegel, der bei diesen "Spielen" entsteht ist schon ziemlich heftig und ich mußte mich anfangs ganz schön zurückhalten, um nicht einzugreifen.

Es gibt Puschelschwänze, es fliegen Fellbüschel, ab und zu gibt es auch mal einen oder zwei "Ditscher" , aber ich sehe das bei uns noch als normal an, solange sie zumindest friedlich aneinander vorbeigehen & gemeinsam fressen können.
(Gekuschelt wird hier unter den Miezen aber auch gerne nach so einem anstrengenden "Kampf" :lol: )

Ich habe aber leider auch die Erfahrung machen müssen, wenn aus Spaß Ernst wird...:(
Meine Meinung : Wenn man seine Tiere kennt, weiß man intuitiv, wann dieser Zeitpunkt erreicht ist.
 

Ines82

Registriert seit
24.03.2006
Beiträge
549
Gefällt mir
0
Also ich seh schon, ich war bisher nur zu 'Mädelsverwöhnt' ::bg Da flogen zwar auch mal die Fetzen, aber der Geräuschpegel war nicht ganz so laut.

Gerade haben alle 3 miteinander gespielt - ganz ohne fauchen 8O

ich hatte 3 Jahre lang ein Geschwisterpaerchen, Kater und Katze. Die beiden haben auch relativ ruppig gespielt, da flogen auch schon mal die Fetzen, sprich Haare. Meist hat die Katze sich vorsichtig angeschlichen und den Kater irgendwie provoziert und dann gab es Pruegel vom Kater.

Leider ist der Kater diesen Sommer vom Freigang nicht mehr nach Hause gekommen und deshalb haben wir seit einigen Monaten eine kleine Katze dazugenommen. Jetzt habe ich also die Kombination von zwei weiblichen Katzen.

Die beiden spielen inzwischen total suess miteinander. Es wird so gut wie nicht gefaucht und nur ganz selten mal die Pfote erhoben. Meist kugeln die Beiden ineinander verknaeult durch das ganze Wohnzimmer.

Also, um deine Frage zu beantworten, ja ich kann da einen deutlichen Unterschied im Spielverhalten sehen. Vor allem weil ja die erste Kombination sogar aus dem gleichen Nest kam.
Danke! Ich hatte sowas schon vermutet. Naja, mal sehen wie es weitergeht.
 

Baschdl

Registriert seit
29.08.2007
Beiträge
181
Gefällt mir
0
Bei mir ist das selbe in Grün, ich bin mir auch nicht sicher ob das bei meinen beiden ernst oder spiel ist! Zumindest maunzt Tisha des öfteren wenn Gizmo sie wieder beisst. Sie ist halt aber auch selber schuld dran, sie kann ihn ja auch nicht in Ruhe lassen!
Werde es demnächst mal mit Feliway probieren! Soll ja ganz wirksam sein, vorallem wirds dann auch meine nerven schonen ;-)
 

MissSkorbut

Registriert seit
15.10.2007
Beiträge
15
Gefällt mir
0
Also, bei meinen drei Pelznasen (Eine Katze, 2 Kater) fliegen auch schon mal derbe die Fetzen. Emily ist da meist die, die die Prügelei beginnt - z.B. wenn einer von den andern Beiden nicht damit einverstanden ist sich Zwangsschlecken zu lassen.
Emily setzt sich auf den jeweiligen Kater drauf, "umarmt" ihn mit den Pfoten am Hals und dann wird geschleckt, bis der kaum noch Fell aufm Kopf hat.
Wenn einer der Gentlemen damit nicht einverstanden ist, gibts ein paar auf die Nuss und Emily ist dann noch so fies, rennt hinterher und jagt den Nicht-schleck-willigen durchs ganze Haus. Dabei fliegt auch gerne mal Fell, dabei wird auch schon mal tüchtig unter der Couch hervorgeknurrt (also...wenn Emily dann doch merkt, dass der Kater stärker ist, ist sie auf ein Mal das arme Opfer, dass sich nicht wehren kann:lol: ) und sobald der Kater geht, sprintet sie hinterher, beißt ihn in die Hinterläufe oder kugelt sich mit ihm durchs Wohnzimmer.
Kater Husky schließt sich der Prügelei dann meist noch an, haut jedem eine, der grade an ihm vorbeikugelt und jagt hinterher, wenn sich das Pelzknäuel auflöst.
Raus in den Wintergarten (Katzenklappe Klappklappklappquietsch), wieder zurück, Treppe rauf bis unters Dach, Treppe runter, alle möglichst gleichzeitig duch die KK in der Küche, rauf auf den Kratzbaum und das Ganze von vorne.


Aber wie heißt es so schön?

Pack schlägt sich, Pack verträgt sich!:lol:

Im nächstem Moment liegen alle 3 einträchtig zusammengerollt auf der Couch, oder drängeln sich gierig um den Teller mit Dosenfutter (wird als Leckerchen gereicht, kriegen normal nur TF), ohne auch nur ein Mal Futterneid durchscheinen zu lassen.

Natürlich wird auch mal die Rangordnung neu ausgemacht - zumindest unter Bela und Emily.
Dabei fliegt dann nicht nur Fell, dann wird nicht nur geknurrt, da wird dann geschrieen und es gibt auch mal blutige Nasen oder Ohren.
Bela weicht Emily dann bei jedem Blick aus, wenn sie mal wieder gewonnen hat und Emily teilt IHRE Schlafplätze mit ihm, wenn er mal wieder gewonnnen hat.
So geht dass immer hin und her.
Kater Husky hat einenn seltsamen Status, der schwebt irgendwie über den Dingen. Ich könnte nicht sagen, wo er in der Rangordnung steht - ist mir bis heute ein Rätzel.

Ich denke, diese Balgereien sind völlig normal, solange die Katzen sich auch wieder vertragen und meistens ist es eh nur Spiel.
 

Baschdl

Registriert seit
29.08.2007
Beiträge
181
Gefällt mir
0
Das gleiche denk ich ja bei meinen auch, nur Latisha schreit bzw pienst dann immer so wenn Gizmo sie traktiert, sie tut mir dann immer so leid! Aber im endeffekt ist sie ja selber dran schuld, sie könnt ihn ja auch in ruhe lassen. Ist halt schon schwer nix zu machen wenn so ne kleine Maus anfängt zu schreien weil sie gebissen wird!
 

silver11111

Registriert seit
26.02.2006
Beiträge
1.878
Gefällt mir
0
Merlin jagt Minou, sie schmeißt sich auf den Rücken und tritt mit den Hinterläufen zu. Merlin läuft weg, Minou hinterher und springt ihn an. Das Spiel fängt von vorne an..........Ich habe aufgehört mir Gedanken zu machen, es geschieht immer im Wechsel und es fliegt kein Fell. Irgendwer hat mal geschrieben, wirklich kämpfende Katzen kann man weder übersehen noch überhören.
Bei mir gibt es mal eine erhobene Pfote oder ein bisschen Gefauche........also kann es nicht so schlimm sein.
Schwierigkeiten bereitet mir nur der Moment, wo Merlin auf Minou springt und ihr in den Nacken beißt (obwohl kastriert) und sie dann jämmerlich quiekt. Läßt er sie dann aber los, bekommt er dann saures und nach 5 Minuten kann es sein, dass sie friedlich auf dem Sofa liegen und kuscheln.

Gruß Barbara
 

kate

Registriert seit
31.08.2006
Beiträge
94
Gefällt mir
0
Schwierigkeiten bereitet mir nur der Moment, wo Merlin auf Minou springt und ihr in den Nacken beißt (obwohl kastriert) und sie dann jämmerlich quiekt.
Genau das macht mir hier auch immer mal Sorgen. Normalerweise jagen und kloppen Lina und Timmy sich ziemlich "ausgewogen", mal jagt sie ihn, mal umgekehrt. Aber dann gibt es Tage, wo Lina (kastriert) anscheinend irgendwelche Hormone ausdünstet, die Timmy (natürlich auch kastriert) ganz irre machen. Er lässt dann nicht von ihr ab, jagt sie quer durch die Wohnung, hält sie mit Nackenbiss fest und... weiß dann nicht mehr weiter :? Derweil Lina total empört quiekt und faucht, sich freizappelt, und die Verfolgung von Neuem beginnt. Da tut mir die Kleine schon leid, weil sie offensichtlich auf der Flucht ist und sich vor ihm verstecken will. Leider flüchtet sie aber völlig konfus, wenn sie zu mir käme, könnte ich sie ja ein wenig "beschützen" :(
 

silver11111

Registriert seit
26.02.2006
Beiträge
1.878
Gefällt mir
0
Genau das macht mir hier auch immer mal Sorgen. Normalerweise jagen und kloppen Lina und Timmy sich ziemlich "ausgewogen", mal jagt sie ihn, mal umgekehrt. Aber dann gibt es Tage, wo Lina (kastriert) anscheinend irgendwelche Hormone ausdünstet, die Timmy (natürlich auch kastriert) ganz irre machen. Er lässt dann nicht von ihr ab, jagt sie quer durch die Wohnung, hält sie mit Nackenbiss fest und... weiß dann nicht mehr weiter :? Derweil Lina total empört quiekt und faucht, sich freizappelt, und die Verfolgung von Neuem beginnt. Da tut mir die Kleine schon leid, weil sie offensichtlich auf der Flucht ist und sich vor ihm verstecken will. Leider flüchtet sie aber völlig konfus, wenn sie zu mir käme, könnte ich sie ja ein wenig "beschützen" :(
Genau so sieht es bei uns auch aus, nur das Mionu sich manchmal bei mir in Sicherheit bringt, etwas ausruht und dann auf Merlin losgeht und ihm eine langt..... Da sie jetzt fast genauso viel wiegt wie er, schaut Merlin jetzt manchmal ganz dumm rein und zieht sich dann schnell zurück, vor allem wenn sie fauchend und spuckend auf ihn los geht.
Ich denke wenn Merlin auf Minou springt, es ist eine Dominanzgeste........und um die endgültige Rangordnung wird manchmal noch gekämpft.

Barbara
 

kate

Registriert seit
31.08.2006
Beiträge
94
Gefällt mir
0
Ich denke wenn Merlin auf Minou springt, es ist eine Dominanzgeste........und um die endgültige Rangordnung wird manchmal noch gekämpft.
Meinst Du? Ich dachte immer, es wären irgendwelche Resthormone, weil Timmy dann immer so interessiert/aufdringlich an Linas Hinterteil schnüffelt. Sie weiß dann anscheinend auch schon Bescheid und sucht ihr Heil in der Flucht...

Dominanzgeste kann natürlich auch sein. Eigentlich ist Timmy hier der Chef und Lina akzeptiert das auch. Es ist aber schon so, dass die beiden von uns auch mal unterschiedlich viel Aufmerksamkeit bekommen. Z.B. war Lina vor und während unseres Umzugs vor ein paar Wochen unsauber, da haben wir sie extrem betüddelt und vielleicht verunsichert das den Chef? Ich werde das mal beobachten, vielleicht gibt es da ja Zusammenhänge.
 

Ähnliche Themen


Schlagworte

,

katzen kämpfen

,

,
katzen spielen oder kämpfen
, woran erkennt man ob katzen spielen oder kämpfen, katzengeschwister kämpfen, katzen unterschied spielen kämpfen, katzen kämpfen ständig, wohnungskater kämpfen, plötzlich revierkampf katzen, woran erkenne ich ob meine katzen spielen oder kämpfen, wohnungskatzen kämpfen, katzen spielen miteinander, katzen jagen sich spiel oder ernst, kitten spielen oder kämpfen, katzen kämpfen miteinander, katzen spiel oder ernst, katze spielen oder kämpfen, katzen spielen kämpfen, wann spielen und wann kämpfen katzen, ich kämpfe mit meiner katze, unterschied zwischen spielen und kämpfen bei katzen, unterschied spielen kämpfen katzen, kater kämpfen spielen, warum kämpfen katzen
Top Unten