Jemand Erfahrung mit "Foggern" bzw. "Floh-Bomben"

Diskutiere Jemand Erfahrung mit "Foggern" bzw. "Floh-Bomben" im Parasiten-äußere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, haben mal wieder einen Flohfall zu Hause.Haben es zum Glück sehr früh bemerkt und konnten es unter kontrolle halten. Katzen wurden schon...

Fritzdolin

Registriert seit
17.02.2010
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Hallo,

haben mal wieder einen Flohfall zu Hause.Haben es zum Glück sehr früh bemerkt und konnten es unter kontrolle halten. Katzen wurden schon behandelt,Wohnung und insbesondere die Liegeplätze gesäubert. Allerdings haben die Katzen ihren
Nachtplatz im Keller. Da gibt es einige dunkle Ecken, was ja Flöhe lieben. Wir haben auch den Keller gesaugt und geputzt, aber alle werden wir nicht erwischt haben.

Jetzt habe ich von sogenannten "Foggern" bzw. Floh-Bomben gehört.

http://www.yatego.com/schecker-tierbedarf/p,42bbdea11ea9c,41345f07c3b479_7,fogger-ideal-gegen-flöhe

http://www.amazon.de/TRIXIE-Pro-Care-Fogger-150/dp/B000WFFYR2


Stellt man ins Zimmer und alles wiurd ausgenebelt. 2 Stunden soll man das Zimmer nicht betreten. Danach wär alles TOT!

Klar die Katzen und Menschen müssen raus aus dem Zimmer. Aber was ist mit dem ganzen Interieur. Wir haben dort Möbel, Elektrogeräte usw stehen!Muss danach noch mal geputzt werden oder können die Katzen wieder ganz normal rein?!

Danke im Voraus!
 
01.11.2010
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Jemand Erfahrung mit "Foggern" bzw. "Floh-Bomben" . Dort wird jeder fündig!

Starbuck

Registriert seit
19.02.2006
Beiträge
570
Gefällt mir
0
Hallo!

Du musst danach gründlichst alles putzen! Auch alles was in den Schränken steht. Dieser feine Nebel gelangt wirklich durch jede noch so kleine Ritze. Solltest Du Lebensmittel im Keller lagern, musst Du sie auslagern. Zudem muss die Tür zum Keller abgeklebt werden, sonst zieht das Zeug auch in Eure Wohnung.
Das mag ein wenig extrem klingen, aber man muss sich klar machen, dass es sich bei diesen Foggern um sehr potente Insektizide handelt, die auch für Mensch und Säugetier nicht ohne sind.

Viel Erfolg
Starbuck
 

Fritzdolin

Registriert seit
17.02.2010
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Hallo!

Du musst danach gründlichst alles putzen! Auch alles was in den Schränken steht. Dieser feine Nebel gelangt wirklich durch jede noch so kleine Ritze. Solltest Du Lebensmittel im Keller lagern, musst Du sie auslagern. Zudem muss die Tür zum Keller abgeklebt werden, sonst zieht das Zeug auch in Eure Wohnung.
Das mag ein wenig extrem klingen, aber man muss sich klar machen, dass es sich bei diesen Foggern um sehr potente Insektizide handelt, die auch für Mensch und Säugetier nicht ohne sind.

Viel Erfolg
Starbuck
Macht es denn Sinn solche "Bomben" einzusetzen oder lieber nur mit Flohtropfen im Genick & Kämmen vorgehen ?!

Wir wollen das nicht in der ganzen Wohnung einsetzen, wirklich nur der eine Raum, da er halt wirklich sehr hlohfreundlich ist?!

Will den Katzen und uns nix antun...
 
Modifee

Modifee

Registriert seit
16.09.2009
Beiträge
5.548
Gefällt mir
2
Ich würde auf solche Giftbomben verzichten.
Wenn alle Tiere behandelt werden reicht es irgendwann, etwas langwirig kann es sein, ja!
Aber besser als so viel Gift!
Menschenblut tötet sie und sie suchen immer wieder die Tiere.
Vielleicht etwas Umgebungsspray Frontline z. B. auf die Liegeplätze, alles waschen und immer wieder waschen, irgendwann sind alle tot!
Viel Erfolg!::w
 

kimi666

Registriert seit
12.09.2008
Beiträge
3.666
Gefällt mir
1
Ich würde auf solche Giftbomben verzichten.
Wenn alle Tiere behandelt werden reicht es irgendwann, etwas langwirig kann es sein, ja!
Aber besser als so viel Gift!
Menschenblut tötet sie und sie suchen immer wieder die Tiere.
Vielleicht etwas Umgebungsspray Frontline z. B. auf die Liegeplätze, alles waschen und immer wieder waschen, irgendwann sind alle tot!
Viel Erfolg!::w

Sorry, aber so einfach ist das nicht.

In schlimmen Fällen muss irgendwann der Kammerjäger kommen, weil das Problem nicht mehr in den Griff zu kriegen ist.

Ich würde erstmal mit "Bactazol" (im fressnapf zB), großflächig absprühen. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht.
 
Modifee

Modifee

Registriert seit
16.09.2009
Beiträge
5.548
Gefällt mir
2
Bei uns hat es so gereicht wie oben beschrieben und bei Freunden von uns auch.
Mit Gift versprühen bin ich eben sehr vorsichtig, voe allem bei Tieren und kleinen Kindern.
 

Fritzdolin

Registriert seit
17.02.2010
Beiträge
24
Gefällt mir
0
Sorry, aber so einfach ist das nicht.

In schlimmen Fällen muss irgendwann der Kammerjäger kommen, weil das Problem nicht mehr in den Griff zu kriegen ist.

Ich würde erstmal mit "Bactazol" (im fressnapf zB), großflächig absprühen. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Ich bin nicht scharf darauf, so eine Chemie-Keule nutzen zu müssen. Wenn ich wüsste, dass ich mit punktuellem besprühen mit Umgebungsspray genau so Erfolg habe, dann reicht mir das.

Ich stell mir die Bombe erstmal auf Halde und schau mal wie es mit dem Spray und Kämmen klappt.
 

Starbuck

Registriert seit
19.02.2006
Beiträge
570
Gefällt mir
0
Für die Behandlung am Tier kann ich die Kombination von Capstar und Program sehr empfehlen. Bei meinen beiden "Balkonfreigängern" hat es wirklich gut geholfen und beide sind wieder absolut flohfrei.

Bei "echten" Freigängern allerdings wäre ich da eher skeptisch. Bei meinen Eltern beispielsweise half es nur bedingt und sie mussten leider auch einen Fogger einsetzen, da das Haus schon zu sehr verfloht war.
Vor allen Dingen in großen Häusern wird man es nie schaffen, wirklich alle "hotspots" zu beseitigen, weil die Mistviecher sich in irgendwelchen Ritzen verkriechen und dort auf den nächsten Wirt warten.
So sehr ich Chemiekeulen verabscheue - manchmal scheint wirklich nix anderes zu helfen. ::? Aber wenn dann immer in Kombination mit einer Behandlung des Tieres! Vorzugsweise mit den beiden oben genannten Produkten, da sie wohl sehr gut verträglich und nahezu absolut nebenwirkunsgfrei sind - leider aber von Tierärzten nicht gerne verkauft werden - so meine Erfahrung.
 

Chrilu

Gast
FOGGER???8O:evil: OH JA!!:x Hatte diesen thread gesucht und weil ich ihn nicht fand, zu Beginn des Forums einen anderen erstellt unter "Wo ist das Thema Flöhe und Fogger hin?"

Wen es interessiert, möge mal nachlesen; aber auch an dieser Stelle unter akutem Kampf gegen die Nebenwirkungen dieses Teufelszeugs die eindringliche Warnung:

LASST BLOSS DIE FINGER WEG VON FOGGER!!!!

Ich hab mich von meinem Doc belatschern lassen, nachdem die Flohinvasion (eingeschleppt nicht durch den Kater, sondern durch unseren Hund nach Igelkontakt) trotz Advantage und Programm (letzteres braucht leider eine Weile, um zu wirken) zunahm, Fogger anzuwenden.

Mit einer Riesenhaushaltsaktion vor- und nachher - ich war mehr als vorsichtig.

Trotzdem geht es jetzt sowohl dem Hund (er frisst nur noch sehr schlecht seit dem Tag drauf) als auch mir (Halsweh und zunehmender Husten) schlecht.
Ich würde dieses Zeug NIE WIEDER verwenden und mache mir inzwischen große Sorgen um meinen kleinen Wauwi...:(

Chrilu
 

Christiane 57

Gast
Hallo Chrilu

Über deine Aussage kann man geteilter Meinung sein.

Darüber zu diskutieren ist sicherlich von Nutzen,nur gleich etwas zu verdammen -wobei noch nicht klar ist in wieweit Mittel und euer Befinden in Zusammenhang gebracht werden kann,dies sollte so nicht stehen.
Für deinen kleinen Hund alles Gute,ich hoffe es geht bald besser

lieben Gruß
***********
 
Zuletzt bearbeitet:
Leira

Leira

Registriert seit
15.06.2009
Beiträge
1.546
Gefällt mir
0
Ich hatte vor Jahren auch mehrmals dieses Präparat im Wohn- und im Katzenzimmer benutzt.
Anschließend lüftete ich mindestens eine Stunde und wusch das Mobiliar ab.
Es passierte nichts, allerdings würde ich heute Abstand von dieser Chemikalien-Keule nehmen.
 

Chrilu

Gast
Hm, es gibt bestimmt andere Möglichkeiten. Geb`s Gott, dass die Symptome beim Hund und bei mir nur "zufällig" mit der Fogger - Gabe zusammen treffen, aber ich halte das ehrlich gesagt für unwahrscheinlich. Zumal als Nebenwirkungen diese auch angegeben sind, wie ich nun im Netz nachlas nach Auftreten derselben.
Ich habe wie ihr auch genauso alles danach gründlichst gereinigt - aber z.B. im Teppich hängt dergleichen ja trotz mehrmaligen täglichen Saugens lange.
Ich würde jedenfalls Fogger nicht mehr verwenden, so, wie es dem Kleinen und mir jetzt geht:evil::(
 
Thema:

Jemand Erfahrung mit "Foggern" bzw. "Floh-Bomben"

Jemand Erfahrung mit "Foggern" bzw. "Floh-Bomben" - Ähnliche Themen

  • Hat jemand Erfahrung mit Petvital verminex????

    Hat jemand Erfahrung mit Petvital verminex????: Hallöchen ihr Lieben! Hat jemand von euch schon mal das Mittel Petvital Verminex ausprobiert? Möchte es vielleicht bestellen, da es rein...
  • kennt jemand NOVAGard Green ?

    kennt jemand NOVAGard Green ?: Liebe Foris, ich habe eine Frage zu Anti-Floh/Zeckenmitteln: hat jemand von euch Erfahrungen mit NOVAGard Green® Anti-Parasit für Katzen gemacht...
  • Hat jemand schon etwas von Kokosöl-Mitteln gehört?

    Hat jemand schon etwas von Kokosöl-Mitteln gehört?: .. oder benützt? bin eben gerade im Internet zufällig auf Kokosöl gestoßen, das soll gegen Katzenflöhe sein. Hat jemand sowas auch schon gehört...
  • Anicosa P2 statt Frontline? - Kennt das jemand?

    Anicosa P2 statt Frontline? - Kennt das jemand?: Hat jemand von Euch mal das Anicosa P2-Spot on gegen Zecken, Flöhe und Milben getestet? Mein Schätzelein meinte es gut, weil er denkt, dass...
  • Kennt das jemand?

    Kennt das jemand?: Navigation: -> Katzen-Produkte -> Anti-Zecken Anti-Zecken DER SCHUTZ VOR ZECKEN UND FLÖHEN ist, vor allem in den warmen Monaten, ein besonderes...
  • Ähnliche Themen
  • Hat jemand Erfahrung mit Petvital verminex????

    Hat jemand Erfahrung mit Petvital verminex????: Hallöchen ihr Lieben! Hat jemand von euch schon mal das Mittel Petvital Verminex ausprobiert? Möchte es vielleicht bestellen, da es rein...
  • kennt jemand NOVAGard Green ?

    kennt jemand NOVAGard Green ?: Liebe Foris, ich habe eine Frage zu Anti-Floh/Zeckenmitteln: hat jemand von euch Erfahrungen mit NOVAGard Green® Anti-Parasit für Katzen gemacht...
  • Hat jemand schon etwas von Kokosöl-Mitteln gehört?

    Hat jemand schon etwas von Kokosöl-Mitteln gehört?: .. oder benützt? bin eben gerade im Internet zufällig auf Kokosöl gestoßen, das soll gegen Katzenflöhe sein. Hat jemand sowas auch schon gehört...
  • Anicosa P2 statt Frontline? - Kennt das jemand?

    Anicosa P2 statt Frontline? - Kennt das jemand?: Hat jemand von Euch mal das Anicosa P2-Spot on gegen Zecken, Flöhe und Milben getestet? Mein Schätzelein meinte es gut, weil er denkt, dass...
  • Kennt das jemand?

    Kennt das jemand?: Navigation: -> Katzen-Produkte -> Anti-Zecken Anti-Zecken DER SCHUTZ VOR ZECKEN UND FLÖHEN ist, vor allem in den warmen Monaten, ein besonderes...
  • Schlagworte

    fogger flöhe

    ,

    flohbomben

    ,

    floh fogger

    ,
    , floh bombe, flöhe fogger, floh bomben, fogger floh, fogger flohbomben, fogger bombe, flohbombe, flöhe fogger erfahrung, floh fogger erfahrungsberichte, , fogger erfahrung
    Top Unten