Ist das normal? 4 Monate alt

Diskutiere Ist das normal? 4 Monate alt im Sexualität Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; Hallo Foris, ich hab mal wieder ein leichtes Problem... Ich hab zwei Kater ( Maine Coon ), einer 9 Monate ( kastriert mit 6 Monaten ) und ein...

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Hallo Foris,

ich hab mal wieder ein leichtes Problem...
Ich hab zwei Kater ( Maine Coon ), einer 9 Monate ( kastriert mit 6 Monaten ) und ein kleiner, er ist jetzt 4 Monate alt.

Und nun das Problem: der kleine kam am Freitag abend zu mir auf die Couch, wo ich unter einer Decke lag. Er schnurrte wie immer, fing an zu treteln, wie
immer ( das ist ja niedlich ) , doch auf einmal biss er in die Decke rein, hatte einen verklärten komischen Blick und wackelte mit seinem Hinterteil auf der Decke rum, so als würde er auf ein Mädel steigen wollen. Naja eben wie die so heckern wenn die ...

Das selbe passierte am Samstag früh im Bett nochmal und gestern auch wieder auf dem Sofa.

Mensch er ist 4 Monate alt. Sind das wirklich die ersten Anzeichen für die Geschlechtsreife? Wollte ihn auch so mit 6 Monaten kastrieren lassen, weil ich fande, dass das bei meinem Großen gut abgelaufen ist. Doch aber jetzt nicht so zeitig????!!!!

Bloß ich habe auch Angst, dass der kleine jetzt mit Revierverhalten anfängt und die beiden sich dann nur noch kloppen und sich nicht mehr verstehen. Kann das denn wirklich passieren?

Oder will er erstmal nur ausprobieren wie er so reagiert? Also beim Großen hab ich das dann gemerkt, weil der Urin stark gerochen hat und er manchmal so dasaß, sich DORT geleckt hat und dann mit offenen Mund verharrt hat. Solche Anzeichen sind bei dem kleinen noch gar nicht.

Könnt ihr mir helfen???
 
19.10.2009
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ist das normal? 4 Monate alt . Dort wird jeder fündig!
Santino

Santino

Registriert seit
21.02.2005
Beiträge
12.245
Gefällt mir
0
Keine Panik:lol:
muss noch nicht unbedingt soweit sein. Mein seit 4,5 Jahren kastrierter Kater macht das auch noch manchmal beim Schmusen.
Warte einfach noch in Ruhe ab, wenn mehr Anzeichen dazu kommen, kannst du immer noch an Kastra denken.
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Hallo ::w Santino,

danke für Deine Antwort.

Was ein kastrierter Kater macht das auch noch??? Haben die denn da noch solche Gefühle? Kann man sich als Mensch alles irgendwie gar nicht vorstellen.

Ach und aufgefallen ist mir aber, dass der große jetzt viel schnüffelt und dann wieder den Mund so offen stehen lässt. Ist das denn dieses "Flehmen"? Ich hätte gedacht sowas schonmal gelesen zu haben. Aber kann es sein, dass der große jetzt riecht, dass der kleine langsam in die Reife kommt???
 
Santino

Santino

Registriert seit
21.02.2005
Beiträge
12.245
Gefällt mir
0
Eigentlich dürfte der Geschlechtstrieb nach der Kastra ausgeschaltet sein, warum Santino das jetzt noch genau macht, keine Ahnung. Er zeigt sonst keine Anzeichen von Trieb und wurde frühzeitig kastriert. Das sind wohl die kleinen Geheimnisse des Lebens:lol:
Das "flehmen" machen meine auch, wenn sie einen sonderbaren Geruch aufnehmen, wo der herkommt ist aber eigentlich egal...
Also, mach dir erstmal keinen kopf, dein Katerchen wird dir schon zeigen, wenn es Zeit ist:wink:
 

juniper

Gast
Eigentlich dürfte der Geschlechtstrieb nach der Kastra ausgeschaltet sein, warum Santino das jetzt noch genau macht, keine Ahnung. Er zeigt sonst keine Anzeichen von Trieb und wurde frühzeitig kastriert. Das sind wohl die kleinen Geheimnisse des Lebens:lol:
Geschlechtshormone werden ja nicht nur in den Hoden produziert, sondern auch im Gehirn. Deswegen können auch Kastraten durchaus noch "solche Gefühle" haben :wink: Ich denke, wie stark das ausgeprägt ist, ist dann individuell.

Tyler zB müsste so mit 6 Monaten kastriert worden sein, wenn nicht früher. Aber er hat sein Schaffell trotzdem seeeehr lieb und ab und an ganz eindeutiges Interesse an Donna :roll:
Axi wurde erst mit ca. 3 Jahren kastriert, als er gefunden wurde - und zeigt keinerlei Triebverhalten ::?

Min&Niclas, ich denk auch, der Kleine wird dir eindeutig zeigen, wenns soweit ist. Und falls es doch schon früher als im 6. Monat sein sollte - das kriegt der TA auch hin :wink:
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
Danke für eure Antworten.

Ich beobachte die zwei ja jetzt noch viel mehr wie sonst. Also jetzt putzt der große Niclas den Leon hintenrum, und dann hat er auch den Mund wieder so komisch offen stehen.
Und das war ja bei ihm auch das Anzeichen, wo ich es dann ganz deutlich gemerkt habe.

Was haben den eure Kater noch für Anzeichen gehabt?

Mensch ich weiß nicht was ich machen soll. Irgendwie ist er mir noch zu jung zum kastrieren. Die zwei verstehen sich noch super. Aber ich hab eben Angst, wenn ich zu lange warte, dass die Zwei sich auf einmal nicht mehr verstehen und der kleine in der Wohnung anfängt zu markieren.

Meine Züchterin hat mich da etwas verrückt gemacht. Und ich weiß auch, dass manche Tiere schon mit 12 Wochen kastriert vom Züchter abgegeben werden. Also ist es da jetzt doch nicht so früh ??? Hätte er nicht noch einen Monat warten können!!!

Hab meinen TA angerufen und der sagte, dass wir ruhig einen Termin ausmachen können, wenn ich wöllte. Haaach ich weiß es nicht. Er ist doch noch ein Baby
 
Modifee

Modifee

Registriert seit
16.09.2009
Beiträge
5.548
Gefällt mir
2
Ich glaube nicht, das es nur mit Katern zu tun hat oder mit Geschlechtsreife, denn meine Emira macht das auch und spielt so.
Und mit 6 Monaten kastrieren ist meiner Ansicht nach viel, viel zu früh!
Würde ich nicht machen.
Ich habe meinen Kater mit 10 Monaten kastrieren lassen, damals und habe es bitter bereut. Er konnte sich gar nicht entwickeln (Kopfbreite, größe und Männlichkeit) und (das habe ich mal in einem amerikanischen Artikel gelesen) er hat die Verengungen der ableitenden Harnwege sicher auch, denn auch das ganze Harnwegssystem konnte sich nicht auswachsen und dann sind Harnwegsprobleme schon früh vorprogrammiert.
 

juniper

Gast
Wie zeitig Katzen / Kater geschlechtsreif werden, ist wohl ziemlich individuell. Ich hab meine Kater schon kastriert bekommen; der Kater einer Bekannten hat schon mit 18 Wochen angefangen zu makieren und kam unters Messer (alles bestens verlaufen, so Kleine stecken eine Narkose besser weg als Ältere und eine Katerkastra ist sowieso keine sooo große Sache). Der Kater meiner Mutter kam dagegen erst mit einem Jahr in die Gänge und wurde so relativ spät kastriert - er hatte aber auch noch nicht makiert.
Donna hatte ich mit etwa 7 Monaten kastrieren lassen, bis dahin hatte sie noch keine Anzeichen von Rolligkeit.

Ich persönlich würde auch nicht warten, bis ein Kater tatsächlich markiert, weils sein kann, dass er dann auch nach der Kastra nicht mehr aufhört. 6 Monate halte ich für einen guten Richtwert.
Viele Züchter geben ihre Kater wohl tatsächlich frühkastriert ab, um zu verhindern, dass die Käufer damit schwarz weiterzüchten.

Ob eine Frühkastration sich auf die Entwicklung der Harnwege auswirkt, ist noch gar nicht erwiesen - dass sie es nicht tut, allerdings auch nicht.
Mit der Kopfform hat die Kastra allerdings nichts zu tun, die wird von den Eltern vererbt :wink:

Min & Niclas, wenn dein Kleiner jetzt schon soweit ist, dann soll es wohl so sein. Du scheinst ja das Gefühl zu haben, dass er langsam zum "Mann" wird - auf das Gefühl würde ich persönlich mich verlassen.
 
Modifee

Modifee

Registriert seit
16.09.2009
Beiträge
5.548
Gefällt mir
2
Ob eine Frühkastration sich auf die Entwicklung der Harnwege auswirkt, ist noch gar nicht erwiesen - dass sie es nicht tut, allerdings auch nicht.
Mit der Kopfform hat die Kastra allerdings nichts zu tun, die wird von den Eltern vererbt :wink:
Oh, doch, die Entwicklung des "männlichen" wird natürlich gestoppt (=Eunuche), das ist definitiv so und da kann die Vererbung dann auch nicht helfen.
 

Moo

Gast
Nee, der Katerkopf und die Größe haben mit dem Zeitpunkt der Kastration gar nichts zu tun. Im Gegenteil, relativ früh kastrierte Kater sind häufig sogar größer als ihre potenten Artgenossen, weil der Körper mehr Energie in das Wachstum investieren kann und sich die Wachstumsfugen später schließen.

Das ist ein immer noch gern verbreitetes Ammenmärchen.
 
kureia

kureia

Registriert seit
14.05.2005
Beiträge
5.953
Gefällt mir
323
er hat die Verengungen der ableitenden Harnwege sicher auch, denn auch das ganze Harnwegssystem konnte sich nicht auswachsen und dann sind Harnwegsprobleme schon früh vorprogrammiert.
Woher weißt du das ???? Ist bei ihm ein Ultraschall gemacht worden ??
Ich glaube das sind Spekulationen von dir.

Mein Joschi ist mit 5 Mon. kastriert worden und er ist ein großer
toller Kater..
Er hatte auch noch nie Probleme mit seinen Nieren , Harnwegen und Blase.


Nee, der Katerkopf und die Größe haben mit dem Zeitpunkt der Kastration gar nichts zu tun. Im Gegenteil, relativ früh kastrierte Kater sind häufig sogar größer als ihre potenten Artgenossen, weil der Körper mehr Energie in das Wachstum investieren kann und sich die Wachstumsfugen später schließen.

Das ist ein immer noch gern verbreitetes Ammenmärchen.
::w Stimmt genau.
 
Zuletzt bearbeitet:
Modifee

Modifee

Registriert seit
16.09.2009
Beiträge
5.548
Gefällt mir
2
Jeder glaubt an etwas anderes... und hat andere Werte und Vorstellungen, beruft sich auf andere Studien und Zuchterfolge. Jedem das Seine.
Ich glaube das, was ich geschrieben habe.

Und wer sich mit dem Hormonhaushalt und oder der Anatomie/ Pathologie auskennt weiß das es nicht normale Entwicklungen geben kann, wenn diverse Hormone (für die Entwicklung der Männlichkeit) fehlen!!!
Kastraten (Eunuchen) sind anders entwickelt als potente Kater, genau wie bei allen anderen Tierarten. Und das ist definitiv kein Ammenmärchen, sondern schon mal logisch!!!

Hier ein bisserl was zum Lesen, allerdings menschliche Eunuchen, aber es ist rein anatomisch bei Tieren nicht anders!
http://de.wikipedia.org/wiki/Eunuch Man beachte die Folge nach der Kastration.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kastration

Beide Links sind aus Wikipedia.
 
Zuletzt bearbeitet:
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.414
Gefällt mir
6
Außer den menschlichen Folgen steht da gar nichts über die Auswirkung einer Frühkastration (ich rede jetzt von um die 6 Monate) einer Katze.
Die Übertragung aus dem menschlichen Bereich ist dann doch etwas SEHR weit hergeholt. Katzen vermehren sich nicht, weil sie "Spaß am Sex haben" sondern weil sie einem Trieb folgen.

Hin- und wíeder sollte man auch seinen Hauskatzen ihr tierisches Dasein lassen, statt sie vehement zu vermenschlichen.
Denn genau DAS macht sie aus.

Hier gab es bereits diverse Links und Berichte darüber, dass Wuchs und Optik nicht mit den Sexualhormonen zusammen hängen, sondern in der Genetik liegen.
Ich habe allerdings gerade wenig Muße zu suchen.
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.414
Gefällt mir
6
Ach so, noch vergessen: Meine beiden Kater, die ich bisher hatte, haben mit ca. 6 Monaten angefangen zu markieren.
Was willst Du dann tun? 4- 6 Monate in einem Pumakäfig leben? Oder sie draußen ihre Trieben ausleben lassen?
 

Bahati

Registriert seit
22.10.2009
Beiträge
89
Gefällt mir
0
Hallo, Ihr lieben!
Ich muß sagen, Ihr habt mit gerade ein wenig meine Unsicherheit genommen. Ich habe mich von oben runter gelesen und bin doch beruhigt, daß es für Henry anscheinend doch noch nicht zu spät ist mit der Kastration.
WARUM???
Ich bin noch in einem anderen Forum unterwegs und dort ist die überwiegende Meinung, daß Kater spätestens mit 4-5 Monaten entmannt werden sollten. Henry ist jetzt knapp 6 Monate und ich habe noch keine Anzeichen von Geschlechtsreife festgestellt. GsD!!
Ich wollte es entweder im November machen lassen, oder auch erst im Dezember.
Er hat einen Nabelbruch und dieser soll gleich mit gemacht werden.
Als ich ihn Anfang August bekam, habe ich gleich eine Krankenvers. für ihn abgeschlossen und die greift, was z.B. OP's und betrifft, erst ab November. Die Kastra muß ich natürlich selbst bezahlen. Bin ich also doch nicht so ein verantwortungsloses Frauchen!? :? :?
Ich denke mal, mein Henrylein ist eher ein kleiner Spätzünder. Er schnüffelt Bahati, der Großen, zwar manchmal am Hinterteil, aber das hat, glaube ich , noch nichts zu bedeuten.
 

Moo

Gast
Sechs Monate sind ein völlig normales und angemessenes Alter für die Kastration, weil Kater da nämlich so langsam geschlechtsreif werden. Ein Spätzünder ist er also nicht :wink:
 

Bahati

Registriert seit
22.10.2009
Beiträge
89
Gefällt mir
0
Ok, dann werde ich mal langsam zusehen, daß wir einen Termin beim TA machen und wir das Anfang November über die Bühne bringen!!
Muß ja nicht sein, daß er erst so richtig loslegt. ;-)
 

Min & Niclas

Registriert seit
08.06.2009
Beiträge
1.223
Gefällt mir
0
So, wir haben nun einen Monat noch geschafft zu überbrücken mit der Kastra. Bin ich froh!!!!

Aber ich glaube ich muss nun langsam zur Tat schreiten. Leon legt sofort los mit heckern, wenn der die Decke sieht. Und Niclas, der große, riecht jetzt oft an Leons Hinterteil und hat den Mund danach offen stehen. Einen Ansatz von Fettschwanz hat er jetzt auch bekommen.

Und gestern habe ich Niclas beobachtet, wie er an einem Schrank in der Höhe gerochen hat, wo Leon mit seinem Hinterteil hin kommen könnte. Ich habe zwar dann dort geguckt, aber nichts gesehen. Aber es kann ja jetzt sein, das Leon anfängt zu markieren und es vielleicht am Anfang auch noch nicht allzu stark riecht.

Was würdet ihr an meiner Stelle machen?
 
Thema:

Ist das normal? 4 Monate alt

Ist das normal? 4 Monate alt - Ähnliche Themen

  • Verhalten/Zustand nach Kastration normal?

    Verhalten/Zustand nach Kastration normal?: Hallo zusammen, Da mir hier vor einigen Monaten schon gleich für zwei unserer Katzen super geholfen wurde und ich tolle Tipps bekommen habe...
  • Kastrawunde (Kater) normal?

    Kastrawunde (Kater) normal?: Könntet ihr mir mal kurz eure Meinung zu Mucks Kastra-Wunde sagen? Sieht das für euch normal aus? Er kam uns heute ein bisschen unlustig vor, wir...
  • Sieht die Narbe normal aus?

    Sieht die Narbe normal aus?: Hallo bin neu hier im Forum und habe direkt eine Frage an euch. Meine Katze tarcin wurde am Montag kastriert. Alles verlief gut. Als ich dann aber...
  • Wann wird der Kater endlich normal???

    Wann wird der Kater endlich normal???: Hallo! Ich hab mal wieder eine frage. Wir haben ja vier maine coons und unsere ersten drei sind ja schon länger kastriert. Den letzten haben wir...
  • Ist das normal?

    Ist das normal?: Hallo zusammen! Was ich euch jetzt erzähle, treibt mir ein wenig die Schamesröte ins Gesicht. :oops: Unser Kater (schon lange kastriert) setzt...
  • Ähnliche Themen
  • Verhalten/Zustand nach Kastration normal?

    Verhalten/Zustand nach Kastration normal?: Hallo zusammen, Da mir hier vor einigen Monaten schon gleich für zwei unserer Katzen super geholfen wurde und ich tolle Tipps bekommen habe...
  • Kastrawunde (Kater) normal?

    Kastrawunde (Kater) normal?: Könntet ihr mir mal kurz eure Meinung zu Mucks Kastra-Wunde sagen? Sieht das für euch normal aus? Er kam uns heute ein bisschen unlustig vor, wir...
  • Sieht die Narbe normal aus?

    Sieht die Narbe normal aus?: Hallo bin neu hier im Forum und habe direkt eine Frage an euch. Meine Katze tarcin wurde am Montag kastriert. Alles verlief gut. Als ich dann aber...
  • Wann wird der Kater endlich normal???

    Wann wird der Kater endlich normal???: Hallo! Ich hab mal wieder eine frage. Wir haben ja vier maine coons und unsere ersten drei sind ja schon länger kastriert. Den letzten haben wir...
  • Ist das normal?

    Ist das normal?: Hallo zusammen! Was ich euch jetzt erzähle, treibt mir ein wenig die Schamesröte ins Gesicht. :oops: Unser Kater (schon lange kastriert) setzt...
  • Top Unten