ist das Fibrosarkom besiegt?

Diskutiere ist das Fibrosarkom besiegt? im Krebserkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo an alle, ein paar Erfolgsmeldungen in Krebsforum tun sicher gut! Unserem Timmikater (17 Jahre) ist vor genau einem Jahr firstein...

timmicat

Registriert seit
09.03.2007
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Hallo an alle,

ein paar Erfolgsmeldungen in Krebsforum tun sicher gut! Unserem Timmikater (17 Jahre) ist vor genau einem Jahr
ein Fibrosarkom am li. Vorderbein entfernt worden und Juhu, bis jetzt ist nix nachgewachsen und das Bein ist auch noch dran.
Es geht ihm sehr gut und wir hoffen, daß das noch lange so bleibt.
Vielleicht hat der TA doch alles entfernt und den Krebs so besiegt.
Alles Gute an alle und viel Kraft für die Leidenden.

Alles wird Gut !!!!!
Renate +Timmicat

 
14.02.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: ist das Fibrosarkom besiegt? . Dort wird jeder fündig!
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.053
Gefällt mir
1.241
Das ist eine wunderbare Nachricht, die es leider viel zu selten gibt bei diesem Krebs. Die meisten Fibrosarkome sitzen so ungünstig, dass man nur schwer alles im Gesunden herausschneiden kann - offenbar hat Dein Timmi da Riesenglück gehabt - Glückwunsch! ::bg::bg::bg
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Timmi - dieser Prachtkater!

Ich freu mich sehr über diese gute Nachricht und wünsche dem Hübschen noch lange, lange Jahre auf vier gesunden Beinchen!

Zugvogel
 

rosi-maus

Registriert seit
22.05.2006
Beiträge
156
Gefällt mir
0
Hallo,
wir freuen uns hier einfach mit ::wgruenund wünschen weiterhin alles Gute!::w

LG Rosi & Co.
 

Gwendolyn

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
90
Gefällt mir
0
Hallo,

das freut mich sehr, ich habe ja auch eine Katze die vor über einem Jahr operiert wurde und bis jetzt Rezediv frei ist, obwohl das Fibrosarkom sehr ungünstig zwischen den Schulterblättern saß. Es bleibt natürlich immer die Angst das doch wieder was wächst...

Ich drücke auch Euch weiterhin die Daumen das alles gut bleibt!!

LG
 

Minette

Registriert seit
20.03.2006
Beiträge
3.379
Gefällt mir
0
Hallo Renate,

wie schön, dass Timmycat kein Rezidiv mehr bekommen hat, dann haben wir mit Heidruns Punky tatsächlich derzeit 3 Katzen, die das schreckliche Fibrosarkom überlebt haben.

Was habt ihr für ein riesengroßes Ausnahmeglück, ich freue mich sehr für euch und wünsche euch weiterhin von ganzem Herzen alles, alles Gute


Liebe Grüße
 

timmicat

Registriert seit
09.03.2007
Beiträge
67
Gefällt mir
0
Freuen, Bangen und Hoffen

Hallo an alle,

Danke für die guten Wünsche, aber wie schon Gwendolyn angedeutet hat,
eine gewisse Angst bleibt doch immer. Jeden Tag alles abtasten, wenn was komisch erscheint, sofort zum Tierarzt (zu einem, der Erfahrung hat und gut operieren kann).Vielleicht ist bei dieser Krankheit doch der erste radikale Schnitt der entscheidende?? Was hätten die drei ohne Rezidiv außer Glück sonst noch gemeinsam? Vielleicht hilft es anderen, wenn wir etwas herausfinden?

Viele Grüße
Renate + timmicat ::w
 

Flitzerlein

Registriert seit
01.12.2005
Beiträge
714
Gefällt mir
0
Hallo Renate,

meine Punky bekam schon ca. 2 Monate nach der 1. OP ein Rezidiv das dann wieder operiert wurde, jetzt lebt sie seit 2 Jahren ohne dieses Mistding. Eine gute Operation, ja das ist sicher das wichtigste und sogar noch bei einer 2. OP wie bei Punky, kann sie erfolgreich sein.
Was unsere drei Glückspilze -außer Glück- noch gemeinsam haben ::?, falls mir da was einfällt, melde ich mich wieder.
Dein Timmicat ist übrigens das absolute Ebenbild von unserem Kater, ich muß mal nachsehen, ob ich nicht ein Bild finde bei dem das gut rüberkommt.
Ich freu mich für euch und das gilt natürlich auch für Gwendolyn!
 

Gwendolyn

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
90
Gefällt mir
0
Hallo Ihr,

ja, das ist eine gute Frage was sie außer Glück vielleicht sonst noch hatten. Ich glaube auch das es mit an einer wirklich guten OP liegt. Mein TA hat da viel ERfahrung und wirklich gross geschnitten. Dh. mit Fell weg und in die Tiefe bis auf die Knochen. Gwen konnte anfagens gar nicht richtig laufen weil alles so eng war, auch jetzt sieht man am Fell das eine ganze Ecke Haut fehlt.

Ich hoffe sehr das unsere drei so fit bleiben und vorallem das es bald noch viel mehr Rezidivfreie Fibrosarkom Katzen gibt die wir hier dazuzählen können! aktuelle Bilder von Gwen hatte ich hier eingestellt :wink: https://www.netzkatzen.de/posts/1882881/

LG
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.053
Gefällt mir
1.241
Ich habe bei meinem Moppelkater schon vor 3 Monaten einen ca. erbsgroßen nicht schmerzhaften Knoten hinten direkt neben der Wirbelsäule entdeckt - ich halte es für ein Atherom (Grützbeutel), aber ich werde wohl leider doch mal zum TA pilgern müssen, einfach um sicher zu sein, da ich ja keine Ahnung habe, wie sich ein Fibrosarkom anfühlt.
 

Minette

Registriert seit
20.03.2006
Beiträge
3.379
Gefällt mir
0
Hallo Edda,

ich versuche mal zu beschreiben wie sich das zu Anfang anfühlte.
Ein kleines, flaches, nicht klar abgegrenztes Knötchen unter der Haut, leicht verschieblich und nicht schmerzhaft. Es war anfangs nicht größer als eine Linse.
Ich habe erst mal an nichts Böses gedacht, da unser Hund in seinen letzten Lebensjahren immer mal wieder Lipome hatte, die auch ähnlich winzig klein anfingen, dann aber weicher und groß wurden.
Also wartete ich auch, ob das zu einem Lipom auswachsen würde - ich hatte noch nie was von Fibrosarkomen gehört. So wartete ich in meiner Unwissenheit wohl 2 Monate, es wuchs nur ganz minimal, bis ich es entfernen ließ. Der TA sagte es sei im Gesunden geschnitten worden, was aber wohl nicht stimmte.

Von Impfungen haben 2 meiner Kater auch schon mal Knoten am Impfeinstich bekommen, aber das war direkt nach der Impfung. Sie waren sofort größer und wurden nach 4 - 5 Wochen wieder kleiner und verschwanden. Seitdem impfe ich keine Katze mehr - ich habe einfach zu viel Angst.

Viele Grüße
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.053
Gefällt mir
1.241
Huch - ich habe gerade bei meinem kleineren Kater eine ca. erbsgroße entzündete Schwellung am Ohr entdeckt - wohl wieder mal Katerkämpfe :? - da muss ich dann morgen sowieso zum TA und nehme den Moppel gleich mit.
Ich hab auch nicht an Fibrosarkom gedacht, aber bei den doch recht häufigen Fällen hier will ich lieber auf Nummer Sicher gehen:?
 

Gabriele

Registriert seit
23.05.2005
Beiträge
2.577
Gefällt mir
0
Huch - ich habe gerade bei meinem kleineren Kater eine ca. erbsgroße entzündete Schwellung am Ohr entdeckt - wohl wieder mal Katerkämpfe :? - da muss ich dann morgen sowieso zum TA und nehme den Moppel gleich mit.
Ich hab auch nicht an Fibrosarkom gedacht, aber bei den doch recht häufigen Fällen hier will ich lieber auf Nummer Sicher gehen:?
Nein, nein, nein! Nicht noch ein Krebskatzerl! Es ist schon so genug Leid momentan im Forum.
Hier werden alle Daumen und Pfoten gedrückt!
LG
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.053
Gefällt mir
1.241
Danke sehr ::w
Vom Anfassen her sollte es wirklich eher ein Atherom sein - aber wenn ich die TÄ morgen frage, wird sie bestimmt sagen, dass erst histologisch die exakte Diagnose gestellt werden kann (ist ja auch korrekt, was wiederum bedeuten würde, meinen Kater in Narkose zu legen (und er ist ja auch schon ein älteres Modell :wink:).
Aber jetzt mache ich mich noch nicht verrückt und warte bis morgen.
 

buschik-mutti

Registriert seit
21.02.2008
Beiträge
89
Gefällt mir
0
Hallo Edda,

bei meinem Buschik-Kater war es auch erst eine weiche kleine Stelle, man machte damals gleich eine Biopsie, Ergebnis negativ, doch nach der Biopsie wurde die Stelle zunehmend hart. Heute würde ich keine Biopsie mehr vornehmen lassen, sondern von vornherein für eine tiefgehendere OP eintreten. Das hätte meinem Buschik das Leben gerettet. Immer so operieren, als wäre es etwas bösartiges.

Viele Grüße von Greta::w
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.053
Gefällt mir
1.241
Hallo Greta - genau aus diesem Grunde, weil ich das bei Dir gelesen hatte, habe ich darauf verzichtet, eine Biopsie machen zu lassen - obwohl sie in den einschlägigen Lehrbüchern empfohlen wird. Meine TÄ hat auch gleich gesagt, das sollte man nicht machen, sondern gleich richtig operieren - womit natürlich das Risiko besteht, dass mein Dicker wegen eines evtl. harmlosen Lipoms eine große OP überstehen muss.
Aber sicher ist sicher - sie sollen das ganze sehr großzügig herausschneiden, das habe ich schon gesagt. Er tut mir jetzt schon so Leid :cry:
 

Minette

Registriert seit
20.03.2006
Beiträge
3.379
Gefällt mir
0
Würde ich auch machen lassen, Edda. Wenn das Ding schon 3 Monate da ist, gehört es abgeklärt.
Einer meiner anderen Kater hatte auch nach einer Impfung einen Knoten, der aber sofort mehr als erbsgroß war, nach und nach kleiner wurde und nach 4 - 5 Wochen wieder weg war.

Ich würde es wirklich großzügig umschnitten im Gesunden rausmachen lassen. Sicher ist sicher und wenn es doch gutartig ist - um so besser!
 

Gabriele

Registriert seit
23.05.2005
Beiträge
2.577
Gefällt mir
0
Hallo Edda,
habe gerade deine Beiträge nochmal nachgelesen: Dein Moppel wird nun operiert, so habe ich es verstanden. Hast du denn schon einen Termin?
Im übrigen halte ich auch nicht viel von Biopsien, man hört so oft, dass aus dem Gesunden entnommen wurde, somit die Sache für harmlos erklärt - und dann war es doch ein Tumor.
Ich hoffe sehr, dass es bei deinem Moppelchen was Gutartiges ist.
Lieben Gruß
Gabriele
 
romulus

romulus

Registriert seit
09.04.2007
Beiträge
18.053
Gefällt mir
1.241
Ja, Gabriele - morgen um 11.30 Uhr soll ich ihn hin bringen - mir ist schon ganz schlecht vor Angst :?
 

Gabriele

Registriert seit
23.05.2005
Beiträge
2.577
Gefällt mir
0
Du Arme!
Ich werde an dich denken ::knuddel
und für Moppel die Daumen drücken.
 
Thema:

ist das Fibrosarkom besiegt?

ist das Fibrosarkom besiegt? - Ähnliche Themen

  • Lilly bleibt nicht mehr viel Zeit

    Lilly bleibt nicht mehr viel Zeit: Hallo, ich bin neu hier Lilly wird in 3 Monaten 15 Jahre alt. Sie hat hier ein sehr schönes Leben, wird von allen geliebt und beschmust. Leider...
  • Junge Katze - evtl. Fibrosarkom

    Junge Katze - evtl. Fibrosarkom: Hey, unsere Katze ist erst 3 Jahre alt und hat einen ziemlich großen Knubbel an der Seite, bei den Rippen. Ich habe den erst gestern entdeckt und...
  • Mein Fips hat ein Fibrosarkom am Beinchen

    Mein Fips hat ein Fibrosarkom am Beinchen: Hallo, lang war ich nicht hier:-( Der Grund der mich wieder hier her führt bricht mir das Herz:-( Mein süsser absolut lieber Schnuffelbär Fips...
  • Fibrosarkom, Update zu Merlin

    Fibrosarkom, Update zu Merlin: Hallo Ihr Lieben, ich musste leider Gottes und schweren Herzens Merlin über die Regenbogenbrücke gehen lassen :cry: . Am 27.10.2017 um ca. 11 Uhr...
  • Mein Kater hat ein Fibrosarkom Rezidiv :(

    Mein Kater hat ein Fibrosarkom Rezidiv :(: Hallo Ihr Lieben, Ich bin neu hier, hoffe aber auf ein paar Ratschläge, da ich momentan echt verzweifelt bin, und manche von euch, das vielleicht...
  • Ähnliche Themen
  • Lilly bleibt nicht mehr viel Zeit

    Lilly bleibt nicht mehr viel Zeit: Hallo, ich bin neu hier Lilly wird in 3 Monaten 15 Jahre alt. Sie hat hier ein sehr schönes Leben, wird von allen geliebt und beschmust. Leider...
  • Junge Katze - evtl. Fibrosarkom

    Junge Katze - evtl. Fibrosarkom: Hey, unsere Katze ist erst 3 Jahre alt und hat einen ziemlich großen Knubbel an der Seite, bei den Rippen. Ich habe den erst gestern entdeckt und...
  • Mein Fips hat ein Fibrosarkom am Beinchen

    Mein Fips hat ein Fibrosarkom am Beinchen: Hallo, lang war ich nicht hier:-( Der Grund der mich wieder hier her führt bricht mir das Herz:-( Mein süsser absolut lieber Schnuffelbär Fips...
  • Fibrosarkom, Update zu Merlin

    Fibrosarkom, Update zu Merlin: Hallo Ihr Lieben, ich musste leider Gottes und schweren Herzens Merlin über die Regenbogenbrücke gehen lassen :cry: . Am 27.10.2017 um ca. 11 Uhr...
  • Mein Kater hat ein Fibrosarkom Rezidiv :(

    Mein Kater hat ein Fibrosarkom Rezidiv :(: Hallo Ihr Lieben, Ich bin neu hier, hoffe aber auf ein paar Ratschläge, da ich momentan echt verzweifelt bin, und manche von euch, das vielleicht...
  • Schlagworte

    rezidivfreie fibrosarkom katzen

    ,

    fibrosarkom katze überlebt

    Top Unten