Ist 3 eine *doofe* Zahl?

Diskutiere Ist 3 eine *doofe* Zahl? im Mehrkatzenhaushalt Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo miteinander, ich habe mir ja zwei kleine Kater zu meiner Katzendame ausgesucht. Mein Mann hat jetzt gemeckert, wenn die erstmal firsthier...

Lisbeth

Gast
Hallo miteinander,
ich habe mir ja zwei kleine Kater zu meiner Katzendame ausgesucht. Mein Mann hat jetzt gemeckert, wenn die erstmal
hier wären, würde ich irgendwann auch eine 4. Katze wollen, weil 3 eine ungerade Zahl ist und 4 einfach besser wären.
Stimmt das so? Habt Ihr auch die Erfahrung gemacht, dass 3 Katzen nicht gut harmonieren und es erst nach der 4. Katze besser passt?
Oder ist das Quatsch, können auch 3 Katzen ein Super-Trio sein?
Bitte schreibt mir doch Eure Erfahrungen, danke!
 
07.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ist 3 eine *doofe* Zahl? . Dort wird jeder fündig!

stja

Registriert seit
27.08.2005
Beiträge
1.253
Gefällt mir
0
Also unsere drei sind so ein Super-Trio :lol:
 

Schnuppl68

Registriert seit
20.09.2006
Beiträge
195
Gefällt mir
1
Hallo

meine sind auch dreie und es gibt schon manchmal gestänker aber das gibts ja auch bei zweien.
Danielle wird zwei im Oktober und Marvin und Mary-Lou sind Geschwister und werden im September acht Jahre.
Danielle rauft mit Marvin und rennt mit Mary-Lou, so hat er für jedes einen Partner. Mary-Lou mag nicht raufen und Marvin nur äusserst selten rennen.
Im großen und ganzen sind sie ein gutes Team vor allem wenns ums Essen geht, da stehen alle drei sofort bei Fuß bis auf das einer der dreien immer was am Essen zu meutern hat.
Ich find drei nicht schlecht und würde es immer wieder mit drei versuchen, oder mehr ::bg

Viele Grüße
Claudia
 

loonie

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
3.482
Gefällt mir
0
zja - für mich waren drei Katzen sehr unrund, es gab meiner Ansicht nach immer ein fünftes Rad am Wagen. Das zeigte sich zum Beispiel wenn Oscar traurig neben Toni und Frederik lag, die sich putzten. Daher kam sehr kurz danach noch meine Lilith-Maus, da ich intuitiv sagen musste, dass das besser ist.

Und es hat gestimmt, Oscar tat Lilith sehr gut - und es gab kein fünftes Rad am Wagen mehr, da wir sehr unterschiedliche Charaktere hier haben mittlerweile und für jeden jemand dabei ist.

Gestern (ein Jahr später) ist mir aber aufgefallen, dass Lilith viel menschenbezogener ist - zwar kuschelt und spielt sie mit Oscar, es ist aber doch auffällig, dass Lilith meist in nem andren Zimmer wie Toni, Frederik und Oscar liegt bzw ein Stückchen von ihnen weg.

Dennoch finde ich weiterhin, dass drei eine unstimmige Zahl ist, ja.
 

Fränz

Gesperrt
Registriert seit
21.02.2007
Beiträge
1.803
Gefällt mir
0
das kommt völlig und alleine auf die charaktäre der katzen an, mehr nicht, hier ist drei perfekt
 

UnknownObject

Registriert seit
20.06.2007
Beiträge
167
Gefällt mir
0
Bei mir daheim sind auch drei, und es klappt super!
Du musst auch den Umstand betrachten, dass nicht alle Katzen vom Wesen her gleich sind. Bei uns ist es so, dass sich Fussel und Billy gern miteinander "kloppen" und Tiger sich eher zurückhält. Deswegen wird er aber keinesfalls ausgegrenzt. Vielmehr ist es so, dass er dann in Ruhe spielen kann und nicht hinterrücks angefallen wird.
Ich würde also nicht sagen, dass man eine gerade Anzahl von Katzen braucht um sie glücklich zu machen.
 

Lisbeth

Gast
Danke für Eure Antworten!

Also gibt es positive und negative Beispiele für die Zahl 3....ich persönlich hätte auch nix gegen 4 Katzen, wenn ich merken würde, dass die 3 sich nicht verstehen werden, muss ich mir bloß überlegen, wie ich meinem Mann da die Erlaubnis aus dem Kreuz leiern kann.....naja, das überlege ich dann, wenn es soweit ist!
::bg
Aber er hat jetzt schon Angst, dass ich mal eine 4. Katze kaufen KÖNNTE.
Komisch, wie kommt er darauf?
:roll::wink:::bg
 

loonie

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
3.482
Gefällt mir
0
weißt du, Elisabeth, das legt sich nie :wink:
mein GöGa ließ sich erst nach langen Gesprächen überzeugen, dass es richtig ist, Nia noch zu nehmen - jetzt freut er sich auf sie. Joah, gleichzeitig hat er aber Angst, dass ich noch eine Katze wollen könnte:lol:
 

tiggerw83

Registriert seit
28.07.2006
Beiträge
1.955
Gefällt mir
1
hallo,

ich habe ca 4 jahre eine katze allein daheim gehalten. sie hatte vorher einen katzenkumpel der aber bei den damaligen besitzern wegen krankheit eingeschläfert wurde. nun kam die kleine maus mit 9 zu uns.

da ich aber schon immer mal eine katze aufwachsen sehen wollte, haben wir uns letzten august rabea dazu geholt. mit 3 monaten. es lief auch alles super. nur war ihr langweilig und sie haben sich zwar vertragen, aber es war mehr toleranz als alles andere.

da ich merkte das es rabea und cindy nicht gut geht dabei, weil rabea sich langweilt und cindy sich genervt fühlte, hab ich meinen freund zu einer dritten überredet.

hat viel arbeit gebraucht, denn er hatte damals so ja gesagt udn ich meinte ich möchte ja nur die eine. jetzt hab ich ihm versprochen es gäbe keine 4. und es tut es auch nicht, denn 1. kein platz und 2. kein geld mehr :-)

auf jedenfall was ich sagen wollte damit, fosco ist nun 2 wochen bei uns. rabea und er spielen miteinander und vertragen sich super. putzen tut sie ihn auch. es ist zwar für die cindy noch ungewohnt, aber die angst die mein freund hatte, das sie auf die cindy los gehen, hat sich nicht bestätigt. denn genau umgedreht, sie lassen sie total in ruhe.

logisch, sie meckert noch. aber das sind wir gewohnt von ihr. sie darf auch raus, da sie die einzigste freigänger ist, wenn wir daheim sind.

also ich muss sagen. ich super zufrieden mit meiner entscheidung.

aber ich denke es liegt daran, wie die zwei sich verstehen. und ob man eventuell was zwischen den beiden kaputt machen könnte.

kathy
 

Lisbeth

Gast
hallo,

ich habe ca 4 jahre eine katze allein daheim gehalten. sie hatte vorher einen katzenkumpel der aber bei den damaligen besitzern wegen krankheit eingeschläfert wurde. nun kam die kleine maus mit 9 zu uns.

da ich aber schon immer mal eine katze aufwachsen sehen wollte, haben wir uns letzten august rabea dazu geholt. mit 3 monaten. es lief auch alles super. nur war ihr langweilig und sie haben sich zwar vertragen, aber es war mehr toleranz als alles andere.

da ich merkte das es rabea und cindy nicht gut geht dabei, weil rabea sich langweilt und cindy sich genervt fühlte, hab ich meinen freund zu einer dritten überredet.

hat viel arbeit gebraucht, denn er hatte damals so ja gesagt udn ich meinte ich möchte ja nur die eine. jetzt hab ich ihm versprochen es gäbe keine 4. und es tut es auch nicht, denn 1. kein platz und 2. kein geld mehr :-)

auf jedenfall was ich sagen wollte damit, fosco ist nun 2 wochen bei uns. rabea und er spielen miteinander und vertragen sich super. putzen tut sie ihn auch. es ist zwar für die cindy noch ungewohnt, aber die angst die mein freund hatte, das sie auf die cindy los gehen, hat sich nicht bestätigt. denn genau umgedreht, sie lassen sie total in ruhe.

logisch, sie meckert noch. aber das sind wir gewohnt von ihr. sie darf auch raus, da sie die einzigste freigänger ist, wenn wir daheim sind.

also ich muss sagen. ich super zufrieden mit meiner entscheidung.

aber ich denke es liegt daran, wie die zwei sich verstehen. und ob man eventuell was zwischen den beiden kaputt machen könnte.

kathy
Ich habe zwei kleine Katerchen ausgesucht, weil ich denke, dass meine alte Katze lieber ihre Ruhe hat und sie hat auch freigang, zwar nur auf die Terrasse, aber das nutzt sie Tag und Nacht. Einen kleinen Kater fand ich zuwenig, er will dann spielen und meine Katze ihre Ruhe habe. Zwei fand ich besser, dann können die miteinander spielen und meine Katze entweder mitspielen oder eben nicht.
::?

Ist doch gut, dass es bei Euch so gut klappt und alle zufrieden sind, also die beiden Kleinen zusammen spielen und die alte Katze ihre Ruhe hat. Vor allem, wenn sie auch Freigängerin ist, dann war es der anderen Katze ja auch immer zu langweilig.

PS: Ich habe auch versprochen, dass es keine 4. Katze gibt und die 3 auf JEDEN FALL reichen!
::e
 

loonie

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
3.482
Gefällt mir
0
Nia ist Nummer fünf - und er hat Angst dass ich ihm bald mit Nummer 6 komme :lol:

werd ich aber nicht, unsre Wohnung hat keinen Platz für 6 - 85qm, von denen ca 10 aber nicht nutzbar sind für die Katzen:wink:
 

loonie

Registriert seit
17.08.2006
Beiträge
3.482
Gefällt mir
0
Wir haben 130 qm, aber auch vier Kinder.....wäre ich alleine, hätte ich BESTIMMT vier Katzen!
:lol:

Aber vielleicht keinen Mann mehr!
:roll:
wie, 130qm und nur drei Katzen 8O
hast du mal gerechnet, da passen 8 hin! ;-)

und du brauchst ja auch für jedes menschliche Familienmitglied ein Haustier:wink:

ich dachte auch, entweder eine fünfte Katze oder mein Mann - du musst das nur richtig anstellen, dann kannst du beides haben8)
 

Devil Rex

Registriert seit
30.03.2007
Beiträge
449
Gefällt mir
0
Hier wohnen auch drei Fellnasen. Lange Zeit waren es der Devil und Sissy - und ich hatte eigentlich eher zwei Einzelkatzen, wobei die Miez vom Kater manchmal schon sehr genervt war. Trotzdem war es ein harmonisches zusammenleben, sie haben zwar nicht miteinander gespielt, aber gegenseitiges Putzen gehörte schon zur Tagesordnung.
Nachdem jetzt Ulix eingezogen ist, bildet er mit dem Devil zusammen das absolute Dreamteam. Die beiden toben, spielen, kuscheln und schlafen zusammen, putzen sich gegenseitig und harmonieren wunderbar miteinander. Darüber hinaus vergisst der Devil aber "seine" Sissy nicht, putzt sie immer noch regelmäßig. Gleichzeitig ist sie vor seinen wilden Spielattacken sicher, die lebt er ja jetzt mit Ulix aus.

Für uns ist drei also die magische Zahl!
 

Mimi69

Registriert seit
07.09.2006
Beiträge
36
Gefällt mir
0
Hallo zusammen,
bei uns wohnen auch drei Fellnäschen. Zwei Mädchen (2,5 und 1,5 Jahre) und ein kleiner Kater (5 Monate).

Funktioniert wunderbar, der kleine Nero ist unermüdlich und die beiden Mädchen wechseln sich mit dem spielen ab - eine hat immer Zeit zum ausruhen. Und irgendwann nach vielen Stunden herumtoben sind dann alle drei müde und zufrieden :lol: :lol: :lol:

Die Idee zu einer älteren Katze dann gleich zwei Katerchen zu nehmen finde ich gut. Die beiden spielen und die Dame hat etwas ihre Ruhe.

Viel Spaß mit den Jungs!

Liebe Grüße
Ute
 

russian

Gast
Oder ist das Quatsch, können auch 3 Katzen ein Super-Trio sein?
Ja, können sie, bei uns ist Colja als dritte Katze eingezogen, und wurde ganz lieb aufgenommen. Genau so lief es ab als Cherie als 5. Katze ins Haus kam.
Wichtig war mir aber, dass anfangs die beiden und später die vier sich gut vertrugen, wenn es aber in der Gruppe Spannungen gibt, käme bei uns keine weitere Katze hinzu.
 

catlover

Registriert seit
10.02.2007
Beiträge
1.065
Gefällt mir
0
Hallo

sagt niemals nie::bgwer weiss wer weiss...

drei, vier, fünf, sechs....


Also unrund war drei bei uns nicht aber nummer vier und fünf sind uns eben einfach so passiert:oops:::bg


glg
cat
 

ansiso

Registriert seit
22.04.2007
Beiträge
1.147
Gefällt mir
0
Abgesehen davon, dass ich gern 13 Katzen hätte, ist hier 3 eine sehr gute Zahl.
 
Thema:

Ist 3 eine *doofe* Zahl?

Ist 3 eine *doofe* Zahl? - Ähnliche Themen

  • Fauuuch...der neue ist doof.......

    Fauuuch...der neue ist doof.......: ::w ihr Lieben.... Gestern am Nachmittag war es soweit, der kleine Felix von Milchkuhtaze ist bei uns eingezogen. Ich habe mich mit Diane in...
  • zusammenführung ist DOOF!!

    zusammenführung ist DOOF!!: guten morgen, ich muss etwas ausholen: nachdem unsere winnie gestorben ist, waren wir uns eigentlich einig, dass wir keine 3. katze mehr...
  • Ähnliche Themen
  • Fauuuch...der neue ist doof.......

    Fauuuch...der neue ist doof.......: ::w ihr Lieben.... Gestern am Nachmittag war es soweit, der kleine Felix von Milchkuhtaze ist bei uns eingezogen. Ich habe mich mit Diane in...
  • zusammenführung ist DOOF!!

    zusammenführung ist DOOF!!: guten morgen, ich muss etwas ausholen: nachdem unsere winnie gestorben ist, waren wir uns eigentlich einig, dass wir keine 3. katze mehr...
  • Top Unten