Impfen nach Katzenschnupfen?

Diskutiere Impfen nach Katzenschnupfen? im Impfungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo, ich bin nicht mehr sehr oft hier unterwegs, doch heute hab ich mal eine Frage. Es geht um Folgendes: seit 2 Wochen leben Ginny und Noah bei...

betti

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
992
Gefällt mir
1
Hallo, ich bin nicht mehr sehr oft hier unterwegs, doch heute hab ich mal eine Frage.
Es geht um Folgendes: seit 2 Wochen leben Ginny und Noah bei mir. Sie kommen aus dem gleichen TH und sind/ waren leider nicht 100%ig gesund.

Bei Noah ist der Fall ziemlich klar, in seinem Gehege gab es Katzenschnupfen, er war wohl aber
nicht so schlimm betroffen, hat vor 2 Wochen die 1. Impfung gegen Schupfen/ Seuche bekommen und gut vertragen. Ihn werde ich in 2 Wochen ganz normal nachimpfen lassen.

Bei Ginny bin ich mir unschlüssig. Sie bekam im Mai vom TH die 1. Impfung und erkrankte dann an Katzenschnupfen, hatte wohl auch eine sehr schlimme Augeninfektion. Dadurch war keine Nachimpfung möglich. Ein Auge macht auch jetzt immer wieder Probleme, es tränt fast ständig, aber klar, es beeinträchtigt sie nicht.

Gestern hab ich mit meinem TA gesprochen, der die Meinung vertritt, sie sollte jetzt ganz normal geimpft werden, praktisch die komplette Impfung mit Wiederholung. Ich weiß, dass Katzenschnupfen durch verschiedene Erreger hervorgerufen wird, trotzdem frag ich mich, ob das wirklich sinnvoll ist jetzt zu impfen oder ob damit ein erneuter "Schub" nicht begünstigt wird oder das Auge sich verschlimmern kann?

Ausserdem meine ich gelesen zu haben, dass bei erwachsenen Katzen gegen Seuche eine einmalige Impfung reicht. Laut TA sollte auch diese wiederholt werden.
Ich bin nun also dabei, für Ginny den optimalen Impfplan auszutüfteln, kann mir jemand helfen?
 
28.08.2010
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Impfen nach Katzenschnupfen? . Dort wird jeder fündig!
Mietzie

Mietzie

Registriert seit
11.02.2010
Beiträge
4.450
Gefällt mir
12
Hallo,

ich habe drei Kitten, die am Montag 9 Wochen alt werden. 2 von ihnen haben seit Donnerstag Bindehautentzündung und ich war deswegen bei der TÄ. Rein theoretisch wäre jetzt die erste Impfung dran gewesen, aber sie hat gleich gesagt, dass Impfen i.M. nicht in Frage kommt. Den Erreger wissen wir nicht, sie tippt auf Chlamydien (gehört ja auch zum Kaschnupfen-komplex). Ich denke, es kann gefährlich werden, wenn die Kleinen bei der (Nach-)Impfung nicht völlig fit sind. Das Risiko wäre mir zu hoch, wir warten jetzt´, bis alles (hoffentlich bald!) wieder vorbei ist.
 

Lotte

Registriert seit
16.06.2006
Beiträge
4.257
Gefällt mir
0
Mir wurde auch die Impfung empfohlen. Allerdings war der KaSchnu auch ausgeheilt.::?
 
birgitdoll

birgitdoll

Registriert seit
30.07.2005
Beiträge
5.718
Gefällt mir
1
Wir haben hier Herpes in der Gruppe,
gehört ja auch zum Schnupfenkomplex.
Ich laß nur noch Seuche impfen,
weil der TA nicht versprechen kann, das es nicht wieder ausbricht.
Und beim letzten Mal waren drei Tiere richtig krank und bei Dakota stand es auf Messers Schneide.
Übrigens sind alle Tiere grundimunisiert, bekamen trotzdem einen Katzenschnupfenausbruch bei der Zusammenführung::?

::w
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Hallo Bettina,

ich hatte hier vor 3 Jahren auch einen heftigen Katzenschnupfenausbruch. Zwei meiner Pflegekitten hatten gerade ihre erste Impfung und eins war noch nicht geimpft.

Eine Grundimmunisierung sollte schon sein. Ich würde Ginny mit Eurifel RCP (von Merial) 2x impfen lassen. Bei diesem Wirkstoff ist nur die Seuchekomponente lebend, Herpes & Calici inaktiviert. Damit bist du bei ihr auf der sicheren Seite. Ruf vorher beim TA an und bestehe darauf, dass genau dieser Impfstoff bestellt wird. Für Noah kannst du den auch für die Zweitimpfung nehmen.

Ich selbst habe seit 2007 auf die jährliche Impfung meiner Katzen verzichtet und werde es auch weiterhin machen. Sobald es einen neuen, den aktuellen Virenstämmen angepassten, Impfstoff gibt, bekommen sie eine neue Katzenschnupfenimpfung, denn meine Pflegis haben meine vorhandenen (komplett durchgeimpften) Katzen angesteckt.

Ich habe es so meiner TÄ begründet und erklärt und sie kann mich verstehen.

Edit: ich würde sogar bei Noah auf jeden Fall Eurifel RCP nehmen; nicht dass er (wenn er Lebendimpfstoff bekommt) noch Viren ausscheidet.
 

betti

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
992
Gefällt mir
1
Ganz lieben Dank für eure Antworten!

Ich denke, es kann gefährlich werden, wenn die Kleinen bei der (Nach-)Impfung nicht völlig fit sind. Das Risiko wäre mir zu hoch, wir warten jetzt´, bis alles (hoffentlich bald!) wieder vorbei ist.
Ja, das ist vernünftig, drück euch die Daumen :wink:.

Allerdings war der KaSchnu auch ausgeheilt.::?
Genau da bin ich mir bei Ginny halt nicht sicher. Wahrscheinlich ist das tränende Auge aber "nur" eine Nachwirkung, sonst hätte sich sicher auch Noah wieder angesteckt.

weil der TA nicht versprechen kann, das es nicht wieder ausbricht.
Ja, das sind auch meine Bedenken. Nach der 1. Impfung im TH war Ginny ja auch krank :(. Leider weiß ich nicht, ob das erst durch die Impfung ausgelöst wurde oder sowieso passiert wäre.

Ich weiß, Katrin (Hexefrech) hat mit ihren Pflegis genug an der Backe :? - aber vielleicht könnte sie hier mal einen Blick reinwerfen ..... ::? - ich schick ihr mal eine PN ::w
Ganz lieb von dir, danke!

Eine Grundimmunisierung sollte schon sein. Ich würde Ginny mit Eurifel RCP (von Merial) 2x impfen lassen. Bei diesem Wirkstoff ist nur die Seuchekomponente lebend, Herpes & Calici inaktiviert.
Vielen Dank für die Tipps!! Es wird mich zwar Überwindung kosten, meinem TA solche Vorschriften zu machen :roll:, komm mir dann immer so klugscheißerisch vor, aber was muss das muss :p.
Die 1. Impfung damals war Felocell CVR, ich nehme an, das ist ein Lebendimpfstoff :??.
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Vielen Dank für die Tipps!! Es wird mich zwar Überwindung kosten, meinem TA solche Vorschriften zu machen :roll:, komm mir dann immer so klugscheißerisch vor, aber was muss das muss :p.
Die 1. Impfung damals war Felocell CVR, ich nehme an, das ist ein Lebendimpfstoff :??.
Felocell CVR ist ein Lebendimpfstoff (also alle 3 Komponenten), das würde ich keinesfalls nochmals impfen lassen.

Musst es nett verpacken.:wink: Mein TA hat sich inzwischen daran gewöhnt, dass ich Behandlungswünsche vortrage. Wäre ich beim Katzenschnupfen damals nicht so "klugscheißerisch" gewesen, würden meine Katzen wohl nicht mehr leben; mein TA meinte nämlich es wäre ein Virus unbekannter Herkunft und kein Katzenschnupfen, weil sie nicht verrotzt genug waren (sie hatten nur Caliciviren).
 

Jessi & Konrad

Registriert seit
23.03.2006
Beiträge
6.444
Gefällt mir
0
.

Bei Ginny bin ich mir unschlüssig. Sie bekam im Mai vom TH die 1. Impfung und erkrankte dann an Katzenschnupfen, hatte wohl auch eine sehr schlimme Augeninfektion. Dadurch war keine Nachimpfung möglich. Ein Auge macht auch jetzt immer wieder Probleme, es tränt fast ständig, aber klar, es beeinträchtigt sie nicht.

Gestern hab ich mit meinem TA gesprochen, der die Meinung vertritt, sie sollte jetzt ganz normal geimpft werden, praktisch die komplette Impfung mit Wiederholung. Ich weiß, dass Katzenschnupfen durch verschiedene Erreger hervorgerufen wird, trotzdem frag ich mich, ob das wirklich sinnvoll ist jetzt zu impfen oder ob damit ein erneuter "Schub" nicht begünstigt wird oder das Auge sich verschlimmern kann?

Ausserdem meine ich gelesen zu haben, dass bei erwachsenen Katzen gegen Seuche eine einmalige Impfung reicht. Laut TA sollte auch diese wiederholt werden.
Hallo Bettina,

mein Kater Konrad hatte als Kitten auch Katzenschnupfen.
Meine TÄ wollte nicht riskieren ihn so angeschlagen zu impfen, es würde das Immunsystem noch stärker belasten.
Geimpft werden sollten ausschließlich gesunde Tiere.

Also verschoben wir das Impfen bis er 100% gesund war..

Ich habe zwei Kater, beide sind geimpft aber das war es für uns auch.
Ich verzichte, nach Absprache mit unserer TÄ, auf eine jährliche Impfung.
Dies muss nämlich nicht sein, solange kein aktueller, angepasster Impfstoff vorliegt.
 

betti

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
992
Gefällt mir
1
Ja, auch hier wird es wohl keine Wiederholungsimpfungen geben, nur die Grundimmunisierung werde ich durchziehen.
Die Tollwutimpfung zeitgleich zu geben ist sicher auch nicht so angebracht, lieber in einigen Wochen Abstand?
 

betti

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
992
Gefällt mir
1
Ich würde Ginny mit Eurifel RCP (von Merial) 2x impfen lassen. Bei diesem Wirkstoff ist nur die Seuchekomponente lebend, Herpes & Calici inaktiviert.
So, ich hab mit meinem TA gesprochen und genau diesen Impfstoff verwendet er nicht und kann/ möchte ihn auch nicht extra bestellen, da das nur in sehr großen Packungsgrößen möglich ist und er dann nicht aufgebraucht werden kann ::?. Er verwendet laut Aussage der Schwester den vergleichbaren Impfstoff von Purevax. Der hätte wohl aber eine Komponente mehr, ich nehm mal an, sie meint Chlamydien :?. Wollte ich ja eigentlich nicht. Ausserdem ist bei Purevax, wenn ich das richtig nachgelesen hab, nur Calici inaktiviert, Herpes nicht :?.
Und nun? Ich kann natürlich noch bei anderen TÄ nachfragen, aber ich glaub, das wird wenig Erfolg haben.
Im Moment tendier ich dahin, meine Ginny-Maus gar nicht impfen zu lassen, oder erstmal Tollwut. Hab kein gutes Gefühl mit der "Schnupfensache".
 

betti

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
992
Gefällt mir
1
Es waren und werden wieder Freigänger, ja :wink:. Das Problem ist halt, dass, schon wenn irgendwo ein Tollwutverdacht aufkommt, deine ungeimpften Katzis wohl eingeschläfert werden dürfen. Die Wahrscheinlichkeit ist natürlich verschwindend gering, aber wenn man Pech hat........
 
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Hallo Betti,

das ist Blödsinn, dass dein TA den Impfstoff in großen Mengen bestellen muß. Schreib doch mal den Hersteller an:http://de.merial.com/

Ich habe damals auch für nur 3 Katzen den Impfstoff bestellen lassen, das war kein Problem. Viele TÄ bestellen dort auch die Frontline-Produkte und dann den Impfstoff mitzubestellen, sollte nicht so problematisch sein.

Auf eine Grundimmunisierung gegen Katzenschnupfen und -seuche würde ich nicht verzichten.

Wegen der Tollwutimpfung würde ich mich bei eurem Amts-Vet erkundigen, ob Tollwutgefährdung besteht.
 

betti

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
992
Gefällt mir
1
Danke Katrin!

Ich hab die letzten Tage noch ein wenig umhertelefoniert und werde nun nächsten Montag mit Ginny und Noah zu einer TÄ fahren, von der ich sehr viel halte, ist nur leider ein Stückchen weiter weg, aber das macht nix. Sie nimmt die ganze Angelegenheit und meine speziellen Wünsche ernst und ist sehr engagiert, rät nicht blindlings zum Impfen um jeden Preis. Das Eurifel hat sie im Moment zwar auch nicht, aber ich bin mir sicher, mit ihr eine vernünftige Lösung zu finden. Als erstes werden wir wohl bei Ginny eine Erregerbestimmung machen, wegen des tränenden Auges, dann sehen wir weiter :wink:.
 
Mietzie

Mietzie

Registriert seit
11.02.2010
Beiträge
4.450
Gefällt mir
12
Hallo,

bei uns haben wir ja das gleiche Thema, 2 von 3 Kitten hatten Bindehautentzündung...

Habe die Kitten mit Floxal (Augensalbe mit AB) 2 Wochen lang behandelt, es bestand Verdacht auf Chlamydien (wurde aber nicht getestet) und die Salbe schlug an, keine Symptome mehr... Nach 2 Wochen haben wir nun nächste Woche Impftermin.

Ist es ratsam, auch nach (wahrscheinlicher) Chlamydieninfektion dieses Eurifel zu impfen? Die TÄ meinte, es wäre eine Form des Kaschnupfenkomplexes...?
 

dien

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
1.749
Gefällt mir
0
Hallo Bettina,

Kasimir war auch an Katzenschnupfen erkrankt. Ich habe meine beiden ca. 1 3/4 Jahr später grundimmunisieren lassen. Mit dem von Katrin genannten Impfstoff
Eine Grundimmunisierung sollte schon sein. Ich würde Ginny mit Eurifel RCP (von Merial) 2x impfen lassen. Bei diesem Wirkstoff ist nur die Seuchekomponente lebend, Herpes & Calici inaktiviert.
In Absprache mit meiner TÄ impfe ich beide gar nicht mehr, da es uns beiden zu gefährlich ist. Sind Wohnungskatzen.


Liebe Grüße
Nadine
 

betti

Registriert seit
16.05.2006
Beiträge
992
Gefällt mir
1
bei uns haben wir ja das gleiche Thema, 2 von 3 Kitten hatten Bindehautentzündung...

Ist es ratsam, auch nach (wahrscheinlicher) Chlamydieninfektion dieses Eurifel zu impfen? Die TÄ meinte, es wäre eine Form des Kaschnupfenkomplexes...?
Ja, das Eurifel ist okay, es beinhaltet ja keine Chlamydienimpfung, die eh sinnlos ist, weil das ja Bakterien sind, die gut mit AB behandelt werden können.
Aber es könnte ja auch Herpes gewesen sein bei deinen Kleinen, oder eine ganz normale Bindehautentzündung, vielleicht doch mal noch testen lassen?

Hallo Bettina,

Kasimir war auch an Katzenschnupfen erkrankt. Ich habe meine beiden ca. 1 3/4 Jahr später grundimmunisieren lassen.
War der Katzenschnupfen da komplett ausgeheilt oder gab es noch irgendwelche Symptome? Ich werde auch nichts überstürzen, im Zweifelsfall lieber noch paar Monate länger warten.
 

dien

Registriert seit
18.12.2006
Beiträge
1.749
Gefällt mir
0
Hallo Betti,

War der Katzenschnupfen da komplett ausgeheilt oder gab es noch irgendwelche Symptome? Ich werde auch nichts überstürzen, im Zweifelsfall lieber noch paar Monate länger warten.
Er war komplett ausgeheilt (zumindest äußerlich). In dem Jahr nach der Impfung hatte Kasimir aber immer mal wieder entzündete Augen und nieste. Daher werden sie nun nicht mehr geimpft, da ich zu viel Sorge habe, dass der Schnupfen nach einer Impfung erneut ausbricht.


Liebe Grüße
Nadine
 
Thema:

Impfen nach Katzenschnupfen?

Impfen nach Katzenschnupfen? - Ähnliche Themen

  • bei chronischem Katzenschnupfen impfen?

    bei chronischem Katzenschnupfen impfen?: Beethoven ist nun 3 Jahre alt. Er ist als Kitten Grundimunisiert worden und danach nicht mehr geimpft worden. Zu uns ist er mit 19 Monaten...
  • Was impfen nach überstandenem Katzenschnupfen

    Was impfen nach überstandenem Katzenschnupfen: Hallo zusammen, also unsere Lilly (geb. ca. 06/06, Wohnungskatze) wurde damals mit schlimmen Katzenschnupfen gefunden und es hat auch lange...
  • Katzenschnupfen - trotzdem impfen?

    Katzenschnupfen - trotzdem impfen?: Hallo, ich habe einen Kater, jetzt 16 Wochen, der mit 11 Wochen zu mir kam.Er hatte zu diesem Zeitpunkt Katzenschnupfen, und wurde mit...
  • Impfung bei "speziellem" Fall

    Impfung bei "speziellem" Fall: Hallöchen, ich hätte einmal eine Frage zum Thema Impfen, da wir das demnächst mal in Angriff nehmen möchten sobald alle Nachfolgen von den...
  • Schnupfkitten impfen

    Schnupfkitten impfen: Sammy und Hexi sind jetzt 8-9 Wochen alt und gehören geimpft. Die TA sagt sie müssen schnupfenfrei sein zum Impfen, falls sie es nicht sond müssen...
  • Ähnliche Themen
  • bei chronischem Katzenschnupfen impfen?

    bei chronischem Katzenschnupfen impfen?: Beethoven ist nun 3 Jahre alt. Er ist als Kitten Grundimunisiert worden und danach nicht mehr geimpft worden. Zu uns ist er mit 19 Monaten...
  • Was impfen nach überstandenem Katzenschnupfen

    Was impfen nach überstandenem Katzenschnupfen: Hallo zusammen, also unsere Lilly (geb. ca. 06/06, Wohnungskatze) wurde damals mit schlimmen Katzenschnupfen gefunden und es hat auch lange...
  • Katzenschnupfen - trotzdem impfen?

    Katzenschnupfen - trotzdem impfen?: Hallo, ich habe einen Kater, jetzt 16 Wochen, der mit 11 Wochen zu mir kam.Er hatte zu diesem Zeitpunkt Katzenschnupfen, und wurde mit...
  • Impfung bei "speziellem" Fall

    Impfung bei "speziellem" Fall: Hallöchen, ich hätte einmal eine Frage zum Thema Impfen, da wir das demnächst mal in Angriff nehmen möchten sobald alle Nachfolgen von den...
  • Schnupfkitten impfen

    Schnupfkitten impfen: Sammy und Hexi sind jetzt 8-9 Wochen alt und gehören geimpft. Die TA sagt sie müssen schnupfenfrei sein zum Impfen, falls sie es nicht sond müssen...
  • Schlagworte

    katzenschnupfen ausgeheilt wann impfen

    ,

    impfung katzenschnupfen

    ,

    ,
    impfung nach katzenschnupfen
    , katzenschnupfen impfung, wann nach katzenschnupfen impfen, katzenschnupfen, katzen schnupfen, katzenschnupfen vor impfung, katzenschnupfen trotzdem impfen, , katze schnupfen nach impfung, katze impfen nach katzenschnupfen, impfen nach katzenschnupfen, katzenschnupfen nach impfung
    Top Unten