Ihr braucht Hilfe? Wir helfen.

Diskutiere Ihr braucht Hilfe? Wir helfen. im Tierarzt Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Diabetes? Hallo an alle! Ich brauch mal einen Rat. Meine Katze war 4 Wochen lang weg. Zuletzt war sie firsteinem Gewölbe eingesperrt (wie lange...

nostradamus

Registriert seit
20.06.2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
Diabetes?

Hallo an alle!

Ich brauch mal einen Rat.

Meine Katze war 4 Wochen lang weg. Zuletzt war sie
einem Gewölbe eingesperrt (wie lange weiss ich nicht). Seit dem sie wieder zuhause ist trinkt sie vermehrt Wasser und will nicht so recht fressen.

Der Tierarzt sagte ich soll ein paar Tage beobachten ob es mit der Wasseraufnahme so bleibt.....

Mit welcher Nahrung kann ich meine Maus aufpäppeln?

Liebe Grüße

Christine
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.855
Gefällt mir
3
Ich persönlich würde direkt zum TA fahren und sie untersuchen lassen. Das vermehrte Trinken kann auf ein akutes Nierenproblem hinweisen, da zählt jede Minute.
 

sanny

Registriert seit
02.07.2005
Beiträge
5.213
Gefällt mir
0
Hallo Christine,
hast du nur mit dem TA telefoniert oder hatte er auch die Katze untersucht.
4 Wochen sind eine lange Zeit und es kann alles Mögliche vorgefallen sein.Gerade weil du nicht weisst,wielange sie eingesperrt war und ohne Nahrung auskommen musste.
Das häufige Trinken kann,wie Petra schon geschrieben hat,auf Nierenprobleme hindeuten.Da ist schnelles Handeln angesagt.

Am besten du schnappst dir das Tierchen noch heute und fährst zu einem TA oder TK und lässt sie komplett untersuchen.Ein großes Blutbild wäre sehr wichtig.
 

maggus

Registriert seit
26.12.2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Katze psychische Probleme ?

hi Leute,
meine Katze (ne weibliche Mieze) hat seit ein paar Wochen Probleme mit irgendwas.
Und zwar fängt sie von heut auf morgen an zu schreien fauchen und rennt Ihrem eigenen Schwanz hinterher und zwar so richtig beängstigend und heftig. Sie ist im einen Moment lieb und zutraulich und im nächsten Moment rastet sie völlig aus, wie eine Art Tick, man könnte echt meinen sie ist von einer Art Dämon bessesen.
Sie wurde auch schon vom Tierarzt geröntgt und ein Blutbild gemacht, alles bestens, weil ich am Anfang schon dachte sie hat Tollwut.
Sie geht würde ich sagen so ab, wie wenn sie gerade nen heftigen Kampf mit einer anderen Katze hat und das aus dem Nichts.
Sie ist aber einerseits auch zutraulicher geworden und liegt Nachts die meiste Zeit bei uns im Bett, man könnte meinen, dies kommt aus Angst.
Nach einem Anfall, macht sich auch nen recht verstörten Eindruck und rennt dann meistens auf die gleiche Stufe unserer Treppe.
Ich als Laie, würde sagen, sie hat vor irgendwas Angst, oder hat was schreckliches erlebt (da sie oft draußen ist) und hat Wahnvorstellungen, als würde sie verfolgt werden.
Habe auch schon was von Rolling Skin Krankheit gehört, welche ähnliche Symptome hat, aber von Fellbewegung habe ich noch nichts gemerkt.
Kommt so ein Verhalten jemanden bekannt vor?
Was macht man in solch einem Fall am besten?
Abwarten oder Tierklinik?
Vielen Dank für eure Antworten
Grüße
Marcus
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Hallo Marcus,

ich horche bei deiner Beschreibung auf, weil ich mit meinem Kater ähnliches erlebt habe. Vor allem "Wahnvorstellungen". Sind denn Schmerzen ausgeschlossen?
Bei meinem Tarzan ist es eine Form von epileptischen Anfällen, die dieses Verhalten ausgelöst haben.

Lies dir das einfach mal durch:

http://katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=22522

Ich behaupte jetzt nicht, dass es die Ursache ist, aber das Verhalten deiner Katze ist wirklich seltsam.
 

maggus

Registriert seit
26.12.2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
hi,
Schmerzen würde ich ausschließen, da der Doc ihr auch ne Schmerzspritze gab, welche in der Hinsicht aber nicht wirklich viel gebracht hat.
Heut hab ich doch auch mal beobachtet, wie sie ihr Fell bewegt hat, nach nem Ausraster.
Grüße
Marcus
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Das Rolling Skin Syndrom ist keine "Krankheit" für sich und tritt meist begleitend auf. Wenn sonst alles ausgeschlossen werden kann, würde ich in die "neurologische Ecke" schauen lassen. Hast du dir den Beitrag über epileptische Anfälle durchgelesen?
 

Pipsi

Gast
::w Hallo Markus, mein Benny hatte eine Vergiftung nach einer Tollwutimpfung, die ein Rolling Skin Syndrom hervorrief.
Bitte schließe Epilepsie aus.
Du kannst es evtl. mit einer Homeopathischen Entgiftung versuchen. Würde dir dabei helfen.
Hat deine Mieze evtl. Medikamente oder ähnliches ,zurückliegend 6 Monate erhalten?
Wie alt ist sie? Ist sie kastriert? Wann?::w
 

maggus

Registriert seit
26.12.2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
hi,
also, den Artikel über Epilepsie hab ich gelesen und würde ihn mal ausschließen.
Da sie keine Krämpfe hat und auch schon 8,5 Jahre (kastriert, oder sagt man sterilisiert, bei einer weiblichen) alt ist.
Sie hat das letzte halbe Jahr auch nur Wurmtabletten gekriegt und sonst keine Mittelchen.
Ich muss auch sagen, dass es definitiv keine normale Katze ist.
Sie ist schon immer etwas mehr Agro wie andere Katzen und faucht, beißt einem in die Wade oder kratzt schon mal gern. Aber wenn ma sie kennt ist das kein Problem es macht sie sogar einerseits eher individuell und goldig.
Gestern sind wir mit ihr Spazieren gegangen, da gibt es überhaupt kein Problem von wegen Anfall.
Doch wenn sie zu Hause ist kriegt sie ziemlich schnell wieder ihren Agro-Anfall. Manchmal kommt es mir so vor, wie wenn sie das Haus vor sich selbst verteidigen will und danach verwirrt ist, weil sie sich denkt, was geht denn mit mir ab.
Erkennt eigentlich ne Katze, dass ne andere genauso aussieht wie sie selbst, vielleicht ist sie ja deshalb so verwirrt.
Mir ist nämlich letztin auch mal ein Kater, welcher genauso aussieht wie meine, also schwarz mit weißem Letzchen ins Vorhaus gehuscht. Bin ich selbst drauf reingefallen. Vielleicht hat der seinen Duft rings ums Haus herum hinterlassen und mein Teufelchen :twisted: 8) kriegt den Geruch nicht mehr aus ihrer Nase. Die Agro-Anfälle sind übrigens, so ca. 5-20 mal am Tag und sind vor ein paar Tagen vor heut auf morgen entstanden.
Sind ziemlich angsteinflößend (besonders in der Nacht) und traurig, wenn man sie geknickt nach dem Anfall sieht. Der Tierarzt hatte so was auch noch nie gesehen. Wir hatten damals zu ihm gesagt er soll nen Kescher mitbringen zum einfangen, wegen Tollwut oder so, aber hat sie ja nicht.
Wenn man ihr während nem Anfall zu nahe kommt, zerfleischt sie einen natürlich.
Grüße
Marcus
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Epileptische Anfälle haben nicht zwingend etwas mit Krampfanfällen zu tun.
Wie geht ihr denn mit ihr spazieren? Mir kommt es ein wenig so vor, als wenn sie überreizt ist und all die Informationen nicht verarbeiten kann. Mir ist es halt nicht fremd, da Tarzan ähnlich sensibel bzw. aggressiv reagiert, wenn "zu viel" auf ihn einwirkt. Bei Revierfeinden beruhigt er sich nur langsam, Möbel umstellen ist eine kleine Katastrophe für ihn.

Tarzan braucht seinen alltäglichen Ablauf, möglichst wenig Stress. Ich mache es mittlerweile so, dass ich ab und zu nur einen Stuhl in der Wohnung umstelle. Ganz langsam wird er auch ruhiger. Im Gegenzug hat er seine festen Rituale (Betthupferl zB.), die ihm Sicherheit geben.
Mittlerweile hat er sich seinen Freigang erkämpft und muss auch mit neuen Situationen umgehen. Anfangs kam er oftmals traumatisiert nachhause, wenn er zB. einen Katzenkampf hatte. Ganz langsam legt es sich.

Übrigens hatte Pipsi uns da auch bei helfen können. :wink:
 

maggus

Registriert seit
26.12.2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
hi,
also wir gehen in unserem Kuhkaff spazieren, da gibts keine Reize.
Sie verhält sich da wie ein Kind würd ich sagen, rennt voraus oder hinterher, krabbelt nen Baum hoch, flitzt durch die Gegend, also völlig lebenslustig und entspannt.
Die einzigen Reize die sie abbekommt sind meine Musik (oft laut) aber eben schon 5 Jahre lang, ich denke da ist sie dran gewöhnt. Sie ist auch keineswegs ne ängstliche Katze. Ich könnte mir vostellen, dass sie ein bisschen schlecht sieht, sie schaut hin und wieder ein bisschen am Leckerli vorbei, wenn man es ihr hinhält.
Kann es sein das die Katze unterbelastet ist?
Es kommt mir auch so vor, wie wenn sie nen Agro-Anfall macht, damit ich sie nach draußen lasse. Also, wie wenn sie ne neue Methode entwickelt hat um an ihr Ziel zu kommen. Machen Katzen so was?
Grüße
Marcus
 
Flori-Cat

Flori-Cat

Registriert seit
27.04.2003
Beiträge
28.855
Gefällt mir
3
Sehr laute Musik kann sich sehr wohl negativ auf Katzen auswirken, auch wenn sie es "schon 5 Jahre kennt". Du musst bedenken, dass Katzen zig Mal besser hören wie wir, für sie muss es klingen, als wenn Du direkt neben dem Triebwerk eines Flugzeuges stehst.

Katzen können unterfordert sein. Besonders, wenn sie alleine ohne andere kätzische Gesellschaft leben.
Meine Lilly wird richtig knatschig und unleidlich, wenn sie ihre Spielestunden mit mir oder auch mit Filou oder Ashanti nicht bekommt.
 

Pipsi

Gast
::w ....man kann auch eine Katze ÜBERFORDERN, indem man ihr jahrelang Musik ins Hirn dröhnt. Das wäre dann sowas wie Autoagrression. Andere Katzen rupfen sich das Fell aus oder pinkeln überall hin Wenn du willst können wir mal miteinander telefonieren. Da ist bestimmt noch einiges, was zu ändern wäre ....von deiner Seite und mit BB zur Unterstützung, müßte es dann auch zu schaffen.
Wie wäre es wenn du Musik hörst, z. B. mit kopfhörern? Da kannst du so laut stellen, das dir das Gehör rausföiegt.....aber deine mieze leidet nicht darunter.
Wußtest du das Katzen zu den sensibelsten Haustieren gehören , die wir haben?::w
 

Luna2000

Registriert seit
11.10.2010
Beiträge
7
Gefällt mir
0
Hilfe erwünscht

Hallo,
ich bin neu und hoffe mir kann hier jemand helfen.
Meine Mietze Luna ist 10 Jahre alt und leidet unter chronischem Katzenschnupfen seit sie ein Baby war, hat sich aber gut entwickelt, ist immer sehr munter und aktiv, spielt und frisst normal.

Seit gestern wirkt sie sehr ruhig, miaut nicht, was sie sonst sehr häufig tut, frisst sehr wenig. Sie hat Phasen in denen sie auf einmal eine Nassfuttersorte nicht mehr mag, daher viel mir das nicht sofort auf. Sie scheint auch Trockenfutter nicht anzurühren was sie sonst leidenschaftlich gern frisst. Sie verweigert auch ihre Lieblingssnacks. Sie schnurrt anders, viel leiser und der Ton ist verändert, dunkler. Kraule ich sie am Hals, hebt sie sofort die Tatze um mich zu hindern. Mauzt aber nicht, äusserlich scheint nichts weh zu tun. Sie speichelt stärker als sonst. Ich bin gerade umgezogen und werde morgen auf die Suche nach einem Tierarzt gehen, würde mich aber vorab um Feedback freuen, was das sein könnte.

Ach ja, Luna ist eine reine Hauskatze
 
kureia

kureia

Registriert seit
14.05.2005
Beiträge
5.953
Gefällt mir
312
Hallo

Am besten setzt du deinen Post in das Unterforum https://www.katzen-links.de/katzenforum2/forumdisplay.php?f=30
Einfach neues Thema anklicken, dann kannst du schon schreiben.

Der Thread in dem du schreibst ist schon von 2007, dort werden kaum
noch Foris rein schauen.

Zumm Tierarzt würde ich auch als erstes gehen
und zwar sehr schnell.
Ich wünsche deiner Luna gute Besserung und hoffe sie ist bald
wieder ganz gesund.
 

Luna2000

Registriert seit
11.10.2010
Beiträge
7
Gefällt mir
0
vielen Dank! Werd ich gleich machen
 
kureia

kureia

Registriert seit
14.05.2005
Beiträge
5.953
Gefällt mir
312
::w Nichts zu danken.
 

Pipsi

Gast
::wHallo Luna, das klingt mir total nach Zahnschmerzen. Wahrscheinlich hat deine Süße einen/mehrere entzündete Zähne. Bitte ganz schnell zum Tierarzt, nicht auf die lange Bank schieben.
Wenn möglich am besten gleich zu einem Tierzahnarzt gehen. ::w
 

Cooniecat

Registriert seit
06.07.2006
Beiträge
6.497
Gefällt mir
0
Antwort im anderen Thread ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Ihr braucht Hilfe? Wir helfen.

Ihr braucht Hilfe? Wir helfen. - Ähnliche Themen

  • Hilfe - Wunde reißt immer auf!!!

    Hilfe - Wunde reißt immer auf!!!: Hallo erstmal, Ich bin hier ganz neu und normalerweise bin ich eher ein stiller Leser der alles solang durchforstet bis etwas dabei ist was mir...
  • Eosinophile Granulozyten schon wieder. Brauche Hilfe.

    Eosinophile Granulozyten schon wieder. Brauche Hilfe.: Hallo Es geht um meine Katze Dawn bald 14 Jahre alt. Ich bin mit meiner Katze zum Arzt weil sie schlecht gefressen und abgenommen hat. Das...
  • Hilfe! Katze durch checken lassen?

    Hilfe! Katze durch checken lassen?: Hallo ich möchte gerne meine Katze Sirius einmal durch checken lassen und zwar alles, besonders blut, möchte wissen ob er corona viren hat und ob...
  • Bräuchte richtig guten TA in Bielefeld - Habt ihr Tipps?

    Bräuchte richtig guten TA in Bielefeld - Habt ihr Tipps?: Hallo, bin neu hier, habe aber gleich ein Anliegen: Wir haben einen noch relativ jungen Kater (ca. 15 Wochen), der sich mit einem Schnupfen...
  • WICHTIG !!!!!Findelkater von Andrea braucht Unterstützung von uns

    WICHTIG !!!!!Findelkater von Andrea braucht Unterstützung von uns: hallo ihr Lieben, Andrea hat mir grad eine PN geschickt - ihr Findelkater soll jetzt wohl eingeschläfert werden!!!!! .....Der Tierschutzverein...
  • WICHTIG !!!!!Findelkater von Andrea braucht Unterstützung von uns - Ähnliche Themen

  • Hilfe - Wunde reißt immer auf!!!

    Hilfe - Wunde reißt immer auf!!!: Hallo erstmal, Ich bin hier ganz neu und normalerweise bin ich eher ein stiller Leser der alles solang durchforstet bis etwas dabei ist was mir...
  • Eosinophile Granulozyten schon wieder. Brauche Hilfe.

    Eosinophile Granulozyten schon wieder. Brauche Hilfe.: Hallo Es geht um meine Katze Dawn bald 14 Jahre alt. Ich bin mit meiner Katze zum Arzt weil sie schlecht gefressen und abgenommen hat. Das...
  • Hilfe! Katze durch checken lassen?

    Hilfe! Katze durch checken lassen?: Hallo ich möchte gerne meine Katze Sirius einmal durch checken lassen und zwar alles, besonders blut, möchte wissen ob er corona viren hat und ob...
  • Bräuchte richtig guten TA in Bielefeld - Habt ihr Tipps?

    Bräuchte richtig guten TA in Bielefeld - Habt ihr Tipps?: Hallo, bin neu hier, habe aber gleich ein Anliegen: Wir haben einen noch relativ jungen Kater (ca. 15 Wochen), der sich mit einem Schnupfen...
  • WICHTIG !!!!!Findelkater von Andrea braucht Unterstützung von uns

    WICHTIG !!!!!Findelkater von Andrea braucht Unterstützung von uns: hallo ihr Lieben, Andrea hat mir grad eine PN geschickt - ihr Findelkater soll jetzt wohl eingeschläfert werden!!!!! .....Der Tierschutzverein...
  • Top Unten