Ich verstehe meine Katze nicht

Diskutiere Ich verstehe meine Katze nicht im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Ich sag mal so, bei einer selbstbewussten Katze muss man mit so etwas rechnen. Das liegt tatsächlich in ihrem Wesen. Sie verteidigt ihren Platz...
Rosi

Rosi

Registriert seit
23.01.2004
Beiträge
3.064
Gefällt mir
483
und kann nicht einordnen, ob das Verhalten deiner Katze "normal" ist.
Ich sag mal so, bei einer selbstbewussten Katze muss man mit so etwas rechnen. Das liegt tatsächlich in ihrem Wesen. Sie verteidigt ihren Platz
und hält Eindringlinge fern, wobei die meisten Katzen da Unterschiede machen zwischen Mensch und Tier und sie wehrt sich vehement gegen etwas, was sie nicht möchte.
Okay, der Angriff auf den Handwerker fällt schon etwas aus dem Rahmen. Solche Katzen sind mitunter auch kleine Helden, so wie die hier

Stell mal ein Schild auf, da lacht sich jeder kaputt, könnte aber sein. Suchergebnis auf Amazon.de für: vorsicht katze schild

Das wäre doch was für Euch: Caution Crazy Cat Lady :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
1.101
Gefällt mir
514
Das würde ich Nala auch zutrauen.
So ganz nach dem Motto :
Nur ich kratze meine Dosis!

Das Schild ist klasse.
Momentan warne ich meine Besucher.
"Bitte nicht die schwarz Katze anfassen"
Die meisten hören drauf.
Die die es nicht tun, die tun es auf sicher beim nächsten mal.
 
Pat

Pat

Registriert seit
23.06.2014
Beiträge
2.134
Gefällt mir
1.133
Ist das wirklich wie ich vermute n verdammt gutes Selbstbewusstsein?
Bestimmt!!!! :love:

Unsere Emma ist ja auch solch eine "Katzen-Persönlichkeit", aber nun scheint sie seit ungefähr 3 Wochen "erwachsen" zu werden.
Sie verändert im Moment fast täglich ihr Verhalten …… aber man merkt förmlich, das sie irgendwie immer "schlauer" wird , einfach immer mehr noch dazu lernt und das dann auch so richtig versteht.

Zu mir war sie ja eigentlich schon immer recht anhänglich, aber sie zeigte da auch ihre Grenzen.
Bei mir im Bett hat sie wirklich nur die ersten Wochen geschlafen, nach dem sie hier eingezogen war...… genauer beobachtet, bis zu der Zeit, als Lotte dann hier eingezogen ist, also die ersten 2 Monate in denen sie als Kitten alleine war...…. danach wechselt sie jetzt ständig die Schlafplätze, fast so, als ob alles unbedingt "frisch" nach ihr riechen muss.
Nur von ihrem geliebten Paulchen muss sie nicht "über markieren", der darf seine bevorzugten Plätze behalten...…. mit dem verbringt sie auch meist die Nacht im gleichen Raum, allerdings auf getrennten Plätzen.

Seit ca. 3 Wochen kommt sie z.B. jeden Abend zu mir auf den Sessel, legt sich auf den davor stehenden Fußhocker und will ununterbrochen ihre Ohren befummelt und geknubbelt haben ……. dabei streckt sie mir regelrecht jedes Ohr abwechselnd in die Hand und wechselt dabei ständig die Seite.
Wenn mir das zu unbequem wird und ich nicht gleich weiter mache, dann schmeißt sie sich auf den Rücken und hält den Bauch hin ….. wenn ich dann nicht so kraule, wie sie es sich denkt, dann packt sie mich blitzschnell mit den Vorderpfoten und zieht mich an ihre Schnauze ….. grrr, das tut schön weh.
Ein ständig und ausdauerndes NEIN zeigt jetzt Wirkung …… ich muss sie dabei im Auge behalten, wenn ich sehe, das sie versucht mich anzugucken, dann kommt das NEIN, denn sonst zieht sie mich nach diesem "Blick" schnell zu sich ran..... seit kurzer Zeit hört sie dann auf, oder patscht nur noch ohne Krallen.

Bisher "durfte" ich z.B. nie meine Füße auf dem Hocker lassen, wenn Emma sich dort hingelegt hatte ….. bei jeder Bewegung war sie dann weg.
Seit ca. 4 Tagen ändert sie sich dabei auch …… bleibt trotzdem länger liegen, kommt dann auch höher und legt sich auf meine Armlehne, oder meinen Schoß …… sie einfach schnappen und bei mir in den Arm legen, das durfte ich schon immer und fand sie auch ganz toll ….. nur sofern sie anfängt etwas zu zappeln, dann muss ich schnell los lassen, sonst fährt sie ihre Krallen von den Hinterbeinen als Spikes in meine Beine oder Arme als Absprung rein.

Und seit gestern die Sensation ….. ich darf meine Füße auf dem Hocker lassen und Emma bleibt ruhig liegen, sie hat sich sogar an meine Beine dabei dicht angelehnt.
Irgendwie wird sie jetzt nach 2 Jahren doch noch erwachsen???

Nur mit Paulina steht sie nach wie vor noch auf Kriegsfuß, die wird noch immer abwehrend angefaucht aber auch das wird weniger und meist hat es Paulina selbst in Schuld.
Emma gehört zu den Katzen die sehr misstrauisch sind und es absolut nicht mögen, wenn jemand laut, schnell oder heftig reagiert.
Und wer sich einmal bei ihr "falsch" benommen hat, der wird dafür noch schärfer beobachtet und dann gleich gefaucht.
Wenn z.B. Paulina von außen am Fenster direkt davor steht und winkt, oder wild gestikuliert, dann schmiegt sich Lotte an die Scheibe, klettert dran hoch und möchte am liebsten direkt zu Paulina hin …….. Emma beobachtet alles genau, aber dann wird Paulina angefaucht, als wäre sie ein unerwünschter Eindringling...… das macht sie jetzt schon durchgängig die ganze Zeit...… auch immer dann , wenn sie ihre Ruhe haben möchte, aber gerade dann Paulina die Katzen begrüßen möchte …..meist verkrümelt sich Emma dann irgend wo hin, wo sie nicht so schnell gesehen wird, sofern sie die Klingel hört (aber auch da macht sie einen Unterschied, kommt unsere Tochter bleibt sie stehen und wartet, kommt Paulina dann ist sie entweder schnell weg, oder sie begrüßt Paulina fauchend.

Katzen halt, dazu noch sehr selbstbewusste!
 
Nula

Nula

Registriert seit
15.07.2019
Beiträge
1.101
Gefällt mir
514
Emma und Nala sind sich zum Teil schon sehr ähnlich.
Was wohl auch der Grund ist warum ich deine Emma so mag.
Schön das sie langsam erwachsen wird.
Das macht mir Hoffnung das es bei Nala im laufe der Zeit auch einfacher und nicht schwieriger wird.
Zur Zeit macht es mir graue Haare das ich mir n Katzensitter suchen muss der mein Trio im Idealfall nächstes Jahr entweder 2 mal für je 2 Wochen oder wenn da weniger als 14 Tage zwischen liegen einmal für ca 6 Wochen zu sich nimmt.
(Ich muss da höchst wahrscheinlich 2 mal wegen ner OP und dazugehörigen Untersuchungen für die Zeit ins kh, ist aber nix schlimmes)
Aber ich sehe da mit Nala halt n großes Problem auf mich zukommen.
Kitty und Nele könnte ich den meisten Katze Freunden anvertrauen, aber Nala?

Naja, das hat ja zum Glück noch n bisschen Zeit.
Da wird sich dann auch wer finden der mein Nalchen lesen kann.
 
Thema:

Ich verstehe meine Katze nicht

Ich verstehe meine Katze nicht - Ähnliche Themen

  • Meine zwei Katzen verstehen sich nicht mehr

    Meine zwei Katzen verstehen sich nicht mehr: Hallo... ich bin zum ersten mal hier aktiv bin etwas hilflos und überfordert. Ich habe meine beiden Katzen (Bruder und Schwester) seit 2 1/2...
  • Ich versteh es nicht bitte helft mir !!

    Ich versteh es nicht bitte helft mir !!: Hi Leute !!:) Ich weiß nicht was mit diesem Kater los ist. Es handelt sich um meinen Kater ich habe sie seit ungefähr 9 Monaten. So viel wie ich...
  • Babykatzen verstehen sich nicht :(

    Babykatzen verstehen sich nicht :(: Hallo ihr lieben, vor zwei Wochen habe ich mir meinen kleinen Mika (14 Wochen ) zu mir geholt, da bereits seine Geschwister aller vermittelt...
  • Bin ratos - Katzen verstehen sich plötzlich nicht mehr.

    Bin ratos - Katzen verstehen sich plötzlich nicht mehr.: Hallo ihr alle, vielleicht weiß jemand Rat, bin ganz schön hilflos. Zur Situation: Ich habe einen Kater (5) und eine Katze (2), beide...
  • Katzen verstehen sich nicht mehr

    Katzen verstehen sich nicht mehr: Meine Katzen verstehen sich plötzlich nicht mehr. Der Kater ist 9 Jahre alt, kastriert und lebt schon seit 3 Jahren bei uns. Vor fast einem Jahr...
  • Katzen verstehen sich nicht mehr - Ähnliche Themen

  • Meine zwei Katzen verstehen sich nicht mehr

    Meine zwei Katzen verstehen sich nicht mehr: Hallo... ich bin zum ersten mal hier aktiv bin etwas hilflos und überfordert. Ich habe meine beiden Katzen (Bruder und Schwester) seit 2 1/2...
  • Ich versteh es nicht bitte helft mir !!

    Ich versteh es nicht bitte helft mir !!: Hi Leute !!:) Ich weiß nicht was mit diesem Kater los ist. Es handelt sich um meinen Kater ich habe sie seit ungefähr 9 Monaten. So viel wie ich...
  • Babykatzen verstehen sich nicht :(

    Babykatzen verstehen sich nicht :(: Hallo ihr lieben, vor zwei Wochen habe ich mir meinen kleinen Mika (14 Wochen ) zu mir geholt, da bereits seine Geschwister aller vermittelt...
  • Bin ratos - Katzen verstehen sich plötzlich nicht mehr.

    Bin ratos - Katzen verstehen sich plötzlich nicht mehr.: Hallo ihr alle, vielleicht weiß jemand Rat, bin ganz schön hilflos. Zur Situation: Ich habe einen Kater (5) und eine Katze (2), beide...
  • Katzen verstehen sich nicht mehr

    Katzen verstehen sich nicht mehr: Meine Katzen verstehen sich plötzlich nicht mehr. Der Kater ist 9 Jahre alt, kastriert und lebt schon seit 3 Jahren bei uns. Vor fast einem Jahr...
  • Schlagworte

    meine katze und ich

    Top Unten