Ich möchte Rat

Diskutiere Ich möchte Rat im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo zusammen. Ich bin neu bei euch im Forum und habe ebenfalls eine Bitte an euch,vieleicht kann mir jemand einen guten rat geben. Also Am 3...

kathy68

Gast
Hallo zusammen.
Ich bin neu bei euch im Forum und habe ebenfalls eine Bitte an euch,vieleicht kann mir jemand einen guten rat geben.
Also Am 3. Advent 02 starb meine geliebte Minka durch Vergiftung.Dieser verlust war sehr schmerzhaft, aber wir hatten nun ja noch einen Sohn meiner Süssen.So,
der war nun ebenfalls 14 Tage verschwunden und wir haben nicht damit gerechnet , das er nochmal auftaucht,der er ja eigentlich kastriert ist.
da der Schmerz ziehmlich gross war, holte ich mir ein kleines BKH Kitten
von sehr lieben Leuten, diese haben wir nun 1 Woche.
Und heute passierte das unfassbare,mein Spiedy kam heute mittag nach 14 Tagen wieder heim.
Nun haben wir das Problem, die Kleine ist auch da.Sie ist nunständig am knurren und da sie ja noch klein ist, habe ich ein wenig Angst, das unser Grosser ihr was tut.
Eigentlich haben sie schon aus einem Napf gefressen, aber ich trau dem Frieden nicht so ganz.
Kann mir jemand von euch sagen, ob meine Angst berechtigt ist,oder ist das nur einfaches Annähern und es verliert sich mit der Zeit.

Wäre wirklich schön wenn mir jemand auf meine Frage Antwort geben könnte.
Ich freu mich

Liebe Grüsse
Kathy
 
17.01.2003
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ich möchte Rat . Dort wird jeder fündig!

Struppi

Registriert seit
18.03.2002
Beiträge
2.122
Gefällt mir
0
Hallo Kathy!

Zum einen tut es mir leid für Minka. Ich hoffe ihr habt es verhältnismäßig gut überstanden und sie lebt in eurem Herzen weiter.

Zum andren hast du heut ein riesen Glück erfahren :P weil der Kater wieder kam. Nach 14 Tagen ja nicht schlecht.

Aber zu deinem Problem. Dass sie sich anknurren, ja auch die Kleine darf das, ist normal. Immerhin kennt sie ihn nicht und er ist für sie groß und zum anderen weißt du ja nicht wo er war. Für ihn ist es immernoch SEIN zu Hause. Also fühlt er sich auch stark verunsichert und will mit seinem Verhalten sein Revier verteidigen.

Am besten gibst du denen etwas Zeit, auch wenn es 4 Wochen geht. Grundsätzlich wird er ihr nichts tun, da sie noch klein ist und über einen "Babyduft" verfügt. Am besten lässt du die beiden machen, solange kein Blut spritzt, ist auch mal ein kleiner Kratzer erlaubt.

Was noch wichtig ist, wenn du die Möglichkeit hast, würd ich ein 2. Klo aufstellen und unbedingt getrennte Futterschüsseln. Das ist sehr wichtig.

Du könntest die beiden für den Anfang auch räumlich etwas trennen, wobei ich es nicht für sehr notwendig halte, da die Kleine das Haus auch kennen müsste.

Ich denke es dürfte außer kleineren Reibereien bei der Zusammenführung keine Probleme geben und freu mich für dich, dass ihr wieder eine glückliche Familie werden könnt und seid, während Tinka natürlich so schnell auch nicht vergessen sein wird.

LG Alex
 

gismosue

Registriert seit
05.10.2002
Beiträge
246
Gefällt mir
0
Hallo Kathy,

kann mich Struppi eigentlich nur anschließen.

Ich hab hier schon öfters Zusammenführungen gemacht - und jede ist anders. Ich denke, Dein Großer hat bei seiner Rückkehr nicht schlecht gestaunt, daß da plötzlich noch jemand ist! Klasse übrigens, daß er wieder da ist. Na ja und die Kleene hat wohl gedacht :"Super, gehört alles mir alleine" :D ...und plötzlich taucht da einer auf!! Übrigens, ist er unversehrt?? 14 Tage bei der Kälte draußen ist ja nicht ohne.

Aber jede Zusammenführung ist anders - mein kleiner Sammy hat auch geknurrt wie ein blöder, Max hat sich lieber zurückgezogen. Es gab auch Zoff unf Pfotenhiebe, meine Damen verteilen jetzt als immer noch welche - da hilft halt nur Geduld!

Aber, wenn sie schon gemeinsam fressen, denke ich, ist alles halb so wild und der Große wird ihr kaum etwas tun!

Und das geknurre wird mit der Zeit auch weniger - und wenn du ganz viel Glück has, hast Du bald zwei glückliche Katzen, die miteinander spielen und kuscheln!

Viel Glück und auf eine einträchtige Dreisamkeit :lol:

Grüßle
 

CoolCat

Gast
Hallo Kathy,

ich kann mich da Alex nur Anschließen. Da ist alles drin was ich Dir auch raten würde.

Ich habe so´ne ähnliche traurige Geschichte hinter mir:-( Zum ersten weiß ich aus eigener Erfahrung wie schwer der Verlust eines geliebten Samtpfötchens ist. Ich mußte damals über Leben und Tod entscheiden. Und ich bin daran selbst fast kaputt gegangen. Meine Klausi hatte Gebärmutterkrebs und kein TA konnte ihr mehr helfen. Schweren Herzens habe ich sie an meinem Geburtstag über die RBB gehenlassen. Klausi lebte zusammen mit Mini. Ich habe damals so gelitten das ich erst nicht´s von einer neuen Katze wissen wollte. Ich hab es als Verrat an Klausi empfunden. Doch mein Mann war anderer Meinung. Schon am nächsten Tag zerrte er mich mit ins TH und da saß sie! 12 Wochen, freches Gesicht, große Ohren und Frech wie Oskar. Unsere Charlyn die wir zwei Tage später nach Hause holten. Unsere Mini war natürlich überhaupt nicht begeistert. Mir wurde Himmelangst wenn Mini auf die kleine los ging oder umgekehrt. Aber eins habe ich NIE gemacht. Mich in die Streitereien eingemischt. Das ist ne schwere Zeit für Dosis ;-) Aber ne Wirkungsvolle Methode. Der "Machtkampf" zwischen den beiden dauerte 3 Monate an und dann haben sie sich arrangiert. Ich kenne auch Fälle da dauerte es nur Tage oder Katzen die sich auf Anhieb vertragen haben. Das ist sehr unterschiedlich. Du brauchst wirklich keine Angst haben wenn sich die beiden Raufen das ist eigendlich völlig normal. Aber ich würde Dir raten. Nimm den kleinen Ausreißer und gehe erst mal zum TA bevor du die beiden zusammen läßt. Sicher ist sicher.
So und eh das hier noch ein Roman wird, wünsche ich Dir viel Glück!!! Das wird schon - da bin ich mir ganz sicher!
Und wenn du die ganze Geschichte von Klausi und der Zusammenführung mit Mini & Charlyn wissen willst, dann besuch einfach meine HP http://www.Coole-Cats.de

Viele liebe Grüße von Sylvia mit Mini 6 Charlyn[/url]
 

kathy68

Gast
Hi Leute.

Erstmal ganz lieben dank an die drei, die mir geschrieben haben.
Also unsere Beiden vertragen ( nach nunmehr 4 Wochen ) ganz super.
geknurre von Seiten unserer Beauty gabs nur die ersten 14 Tage. :P

Aber man hat ja doch so seine Bedenken.
Jetzt geht es bei uns zu, schlimmer wie im Irrenhaus, es geht über Tisch und Bänke,egal, hauptsache die Beiden verstehen sich was ja nun der Fall zu sein scheint.

Die Kleine ist sowas von angriffslustig,da kann selbst unser Dicker nicht nein sagen und macht natürlich voll mit.

Kurz und gut gesagt WIR HABEN JEDEN TAG WAS ZUM LACHEN und die traurigen Zeiten halbwegs vorbei.

Ich erwische mich zwar manchmal noch beim weinen , aber wenn Beauty angeschnurrt kommt, macht sie alles wieder wett.

Wer sich mal unsere Kleine ansehen will, auf meiner HP habe ich ein Bild von ihr.

Seid alle lieb gegrüsst

Kathrin
 
Thema:

Ich möchte Rat

Ich möchte Rat - Ähnliche Themen

  • Freigänger Katze möchte nicht mehr ins Haus

    Freigänger Katze möchte nicht mehr ins Haus: Huhu Ich habe momentan ein riesen Problem mit meinem herzkranken Kater(14) Vor der Diagnose hatten wir einen super Rhythmus bezüglich des...
  • Katze möchte nicht auf Katzentoilette

    Katze möchte nicht auf Katzentoilette: Hallo ihr alle, ich traue mich jetzt mal, einen neuen Tread zu erstellen. Sollte es einen ähnlichen schon geben, habt bitte Nachsicht, ich bin...
  • Fremde Katze möchte zu uns- Hilfe... Was tun?!!

    Fremde Katze möchte zu uns- Hilfe... Was tun?!!: Hallo zusammen, Wie haben 2 Hauskatzen (9 und 7)... Ein Kater und eine Katze! Beide kamen im Alter von etwa 12 Wochen zu uns und sind kastriert...
  • Katze reckt sich, wenn sie etwas möchte

    Katze reckt sich, wenn sie etwas möchte: Also das ist jetzt eigentlich kein Problem, :wink: ich wollte nur mal wissen, ob eure Katzen so etwas auch machen... Es hat wohl angefangen, als...
  • Warum möchte sie nicht spielen!?!?!?!?!

    Warum möchte sie nicht spielen!?!?!?!?!: Hallo, ICh bin neu hier und habe direckt ma ne frage.. Also ich habe eine katze sie heißt lissy und is 4Jahre Ich habe sie mit 10 wochen...
  • Ähnliche Themen
  • Freigänger Katze möchte nicht mehr ins Haus

    Freigänger Katze möchte nicht mehr ins Haus: Huhu Ich habe momentan ein riesen Problem mit meinem herzkranken Kater(14) Vor der Diagnose hatten wir einen super Rhythmus bezüglich des...
  • Katze möchte nicht auf Katzentoilette

    Katze möchte nicht auf Katzentoilette: Hallo ihr alle, ich traue mich jetzt mal, einen neuen Tread zu erstellen. Sollte es einen ähnlichen schon geben, habt bitte Nachsicht, ich bin...
  • Fremde Katze möchte zu uns- Hilfe... Was tun?!!

    Fremde Katze möchte zu uns- Hilfe... Was tun?!!: Hallo zusammen, Wie haben 2 Hauskatzen (9 und 7)... Ein Kater und eine Katze! Beide kamen im Alter von etwa 12 Wochen zu uns und sind kastriert...
  • Katze reckt sich, wenn sie etwas möchte

    Katze reckt sich, wenn sie etwas möchte: Also das ist jetzt eigentlich kein Problem, :wink: ich wollte nur mal wissen, ob eure Katzen so etwas auch machen... Es hat wohl angefangen, als...
  • Warum möchte sie nicht spielen!?!?!?!?!

    Warum möchte sie nicht spielen!?!?!?!?!: Hallo, ICh bin neu hier und habe direckt ma ne frage.. Also ich habe eine katze sie heißt lissy und is 4Jahre Ich habe sie mit 10 wochen...
  • Top Unten