Ich habe Angst ! erweiterte pupillen

Diskutiere Ich habe Angst ! erweiterte pupillen im Augenerkrankungen Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Zu aller erst muss ich erzählen, dass meine katze milka im letzten halben jahr 3 narkosen hinter sich gebracht hat . die erste war zum kastrieren...

Snaky

Registriert seit
23.03.2007
Beiträge
76
Gefällt mir
0
Zu aller erst muss ich erzählen, dass meine katze milka im letzten halben jahr 3 narkosen hinter sich gebracht hat .
die erste war zum kastrieren bei den letzten 2 handelte es sich um narkosen damit sie genäht werden konnte.
meine madam ist nämlich ein einem stacheldraht hängengeblieben und hat sich eine c.a 15 cm lange und 1,5 cm tiefe fleischwunde zugezogen .
diese wurde vor 3 wochen genäht und nach 2 wochen wurden die fäden gezogen . am freitag 5.10 sah ich dann das ein stück der wunde wieder
auf gerissen ist .
ab zum doc ,meiner ist leider im urlaub und deshalb zu einem ersatz-mann
milka wurde dann in die narkose versetzt und genäht.
beim abholen fand ich sie schon komisch, sie schlief noch und das wie tot.
nach einer aufwachzeit die länger war als bei den letzten malen, erbrechen da sie nicht nüchtern war ,schein alles normal.
ihre augen (stark erweiterte pupillen) waren noch nicht zurück.
ich dachte aber das wird wohl im laufe des tages wieder normal .
heute am sonntag 7.10 sind ihre pupillen immer noch strak erweitert , sie ist lichtempfindlich und schläft viel .
Der tierartzt bei dem ich heute morgen war ,meint das dies noch eine nachwirkung der narkose ist ,diese aber sehr selten wäre und dadurch kommt das sie einen noch schwachen kreislauf hat .
ausserdem hat er fieber gemessen 37,3 (wenn ich richtig gesehen habe)
in der vermutung ,dass sie vll eine entzündung hat .
nur ist ihre wunde ok, nix entzündet . er hat ihr aber eine spritze gegeben (enzündungshemmer)
und gemeint das wenn die augen in 2 tagen nicht wieder ok seien ,ich nochmal mit ihr kommen müsste .
wenn sich ihre pupillen nicht wieder normaliesieren wird sie blind werden .(sein letzter satz)
was soll ich nun davon halten?
ich mache mir grosse sorgen, sie ist doch noch so jung .
ein freigänger mir sehr viel spass , sie ein leben lang in der wohnung zu halten wäre ein qual für uns und für milka.
denn die zicke , wird den ganzen tag auf der suche nach offenen fenstern und türen sein (die sie sich sowieso öffnet).
es wäre stress pur .
was kann ich noch tun?
lg
snaky
 
07.10.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ich habe Angst ! erweiterte pupillen . Dort wird jeder fündig!

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
7.164
Gefällt mir
420
was Du noch tun kannst?
So schnell wie möglich mal zu einem anderen TA oder eine Tierklinik und da fragen, ob das wirklich so normal ist. Ich habe das noch nie erlebt.
Kann das sein daß das Narkosemittel total überdosiert war? Normalerweise geht die Injektion ja nach Gewicht. ein guter TA würde dir niemals das Tier mit nach Hause geben, wenn es noch in der Vollnarkose ist. Wenigstens aufgewacht sein müßte das Tier schon.
Hast ja einen rechten Pfuscher erwischt. Geh da bloß nie wieder hin!

Also noch 2 Tage abwarten würde ich nicht.

LG
Waldi
 

Snaky

Registriert seit
23.03.2007
Beiträge
76
Gefällt mir
0
er sagte ja normal wäre es nicht , eine seltene sache die nach narkosen auftreten können.
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Die Süße hat auch leicht Untertemperatur und wenn ihr Kreislauf nicht stabil ist, müsste dieser doch zwecks Infusionen stabilisiert werden?! Er lässt dich mit dem Hinweis gehen, dass sie blind werden könnte?
Nein..also das würde ich so nicht belassen und in eine Tierklinik fahren. Hast du die Möglichkeit dazu? Für mich klingt das sehr beunruhigend.
Was ist deine Milka für eine Katze (Rasse)?
 

Snaky

Registriert seit
23.03.2007
Beiträge
76
Gefällt mir
0
ja er lässt mich mit diesem satz gehen.
milka ist eine normale hauskatze .
die möglichkeit zum doch, geld ist sehr knapp letzten monat 120 tierdoc kosten diesen monat schon 60 euro .
ich war ein eienr tierklinik , ist glaube ich die einzige hier im umkreis .
ich werd aber mal googel befragen .
die untertemperatur ist ein hinweis zur kreislaufschwäche?
er hat nicht erwähnt das sie untertemperatur hat .
:(
 

Snaky

Registriert seit
23.03.2007
Beiträge
76
Gefällt mir
0
stimmt gar nicht , hier ist noch eine ärtztin , die wir auch schon mal besuchen mussten , aber meiner meinung nach ist sie auch nicht besser .
und dazu noch sauteuer.
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Generell hat eine Katze eine Körpertemperatur von 38 Grad bis 39 Grad. Manche sagen auch ab 37,8 Grad. Von daher ist die Temperatur etwas niedrig bei Milka. Vor allem steigt sie beim Tierarzt eher noch an. Da besteht meiner Meinung nach Handlungsbedarf.
 

catlover

Registriert seit
10.02.2007
Beiträge
1.065
Gefällt mir
0
Hallo

das klingt wirklich bedenklich, so kann euch der TA doch nicht heim gehen lassen:? Es hilft alles nix geh zu einem anderen!


glg
cat
 

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Ich hoffe, dass Snaky mit Milka auf dem Weg in eine TK ist. Ich würde mich freuen, wenn du dich noch mal meldest, wie es der Süßen geht.
 

Snaky

Registriert seit
23.03.2007
Beiträge
76
Gefällt mir
0
War bei einem andern doc,
Sie sagte, dass die reaktion der pupillen von der antibiose kommen kann.
das es eine sehr seltene erscheinung ist .
es könnte aber such sein das ihre nieren nicht richtig arbeiten ,sich dadurch die netzhautablöst.
ihre pupillen reagieren nicht auf licht, dass heisst sie ziehen sich nicht zusammen.aber sie haben sich von gestern spät abend bis heute morgen ein bischen verkleinert leider nur links.
die ergebniss vom grossen blutbild erfahre ich heute abend , wenn es mit ihren nieren nicht stimmen sollte ,wird sie wenn ich richtig verstanden habe 3 tage infusionen bekommen.(ateriel)
sie hat bis eine infusion unter die haut bekommen .
je nachedem was für ein mittel zu narkose benutz wurde,es kann sein das sie eine kreislauf stabiliesierene narkose bekommen hat.sie kann auch diese rektion auslösen ,dann wird sie auch infusionen bekommen um dieses mittel abzubauen.
teperatur 38,5 zustand weitgehend normal.
das heisst einfach nur daumen drücken .
ich find es schrecklich das ich ihr nicht helfen kann ,wir sind so hilflos.gemeines gefühl:cry:
 

catlover

Registriert seit
10.02.2007
Beiträge
1.065
Gefällt mir
0
Ich drücke fest die Daumen!!!!

ALLES ALLES GUTE


glg
cat
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
7.164
Gefällt mir
420
Hi snaky,

ja das ist furchtbar wenn man nur abwarten kann und nix tun. Ein ganz schreckliches Gefühl, ich glaube da können wir alle mit Dir mitfühlen.
Laß Dich drücken!

Das mit den Infusionen ist ein guter Ansatz, denn schlechte Nierenwerte können dadurch verbessert werden.

Ich drücke fest alle DAumen, daß alles gut geht!

Lg
Waldi
 

Grizzly

Gast
zu große Pupillen können auch durch zu hohen Bluthochdruck kommen. Und das widerrum könnte sehr wohl mit einer Nierenerkrankung einher gehen.

Im Zweifelsfall sollte das aber nicht so auf sich beruhen, sondern sollte a) bei der Katze einmal Blutdruck gemessen werden und b) sie im Zweifelsfall auch einem Augenspezialisten vorgestellt werden.
 

Snaky

Registriert seit
23.03.2007
Beiträge
76
Gefällt mir
0
zu große Pupillen können auch durch zu hohen Bluthochdruck kommen. Und das widerrum könnte sehr wohl mit einer Nierenerkrankung einher gehen.

Im Zweifelsfall sollte das aber nicht so auf sich beruhen, sondern sollte a) bei der Katze einmal Blutdruck gemessen werden und b) sie im Zweifelsfall auch einem Augenspezialisten vorgestellt werden.
alles wird untersucht bis wir die ursache haben , wir warte nun erstmal auf die blutwerte vom grossen blutbild .
 

Snaky

Registriert seit
23.03.2007
Beiträge
76
Gefällt mir
0
habe die ergebnisse.
nierenwert zu hoch .
morgen bekommt sie noch eine infulsion,ausserdem möchte man ihre augen weiterhin beobachten.
die vemutung das das rechte auge blind ist steht im raum,denn das linke hat sich etwas zurückgezogen.
 
Zuletzt bearbeitet:

engelsstaub

Registriert seit
09.05.2003
Beiträge
6.268
Gefällt mir
1
Es tut mir sehr leid, was bei deiner Süßen alles passiert ist und finde es toll, dass du reagiert hast und zu einer anderen Tierärztin gefahren bist!!! Ich drücke ganz feste die Daumen für deine Milka.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
7.164
Gefällt mir
420
und sowas passiert einfach?
Der TA hat wirklich nicht gepfuscht? kann ich mir fast nicht vorstellen.
Ansonsten denke ich weiterhin fest an euch. Selbst wenn Milka auf einem Auge - oder wenns ganz doof läuft auf beiden Augen blind wird - ist das kein Weltuntergang. Auch eine blinde Katze kann Lebensqualität haben! Tiere empfinden diese Behinderungen nicht als Behinderungen, wie wir Menschen es tun. Sie finden sich damit ab und leben damit.
Ich weiß wovon ich rede, ich habe selbst eine Katze, die taub und blind ist und ich staune immer wieder, wie gut sie damit zurecht kommt.

Gruß
Waldi
 

Snaky

Registriert seit
23.03.2007
Beiträge
76
Gefällt mir
0
die ärztin kann es nicht beweissen.
sie geht davon aus das es diese seltene nebenwirkung ist .
auch wenn der "pfuscher doc" ihr zuviel narkotikum gegeben hat ,müsste sie es längst wieder abgebaut haben.
heute gabs noch eine infusion.ein antbiotikum(die wunde ist ja auch noch da )
und die untersuchung der augen.
die linke pupille (die , die sich etwas zurück geblidet hat ) reagiert ,so wie si bei dieser grösse reagieren kann. ist nicht mehr ganz starr.
die rechte minimal .
morgen gehts noch mal hin .
 
Thema:

Ich habe Angst ! erweiterte pupillen

Schlagworte

grosse pupillen bei katze

,

erweiterte pupille+narkose

,

erweiterte pupillen katze

,
bei katze genähte wunde geht nach 3 wochen wieder ein wenig auf
, , , erweiterte pupillen bei katzen, erweiterte pupillen nach narkose bei katzen, narkose katze grosse pupillen, katze hat nach op große pupillen, katze hat nach narkose große pupillen, geweitete pupille bei angst?, katzen erweiterte pupillen, angst große pupillen, katze hat vergrößerte pupillen
Top Unten