ich glaub es sind die zähne...

Diskutiere ich glaub es sind die zähne... im Zähne Forum im Bereich Katzenkrankheiten; hallo ihr lieben, ich hatte gestern schonmal in einen anderen beitrag geschrieben, das es cindy nicht so gut geht. sie hat am samsatg abend...

tiggerw83

Registriert seit
28.07.2006
Beiträge
1.955
Gefällt mir
1
hallo ihr lieben,

ich hatte gestern schonmal in einen anderen beitrag geschrieben, das es cindy nicht so gut geht. sie hat am samsatg abend angefangen zu brechen, aber immer nur nach dem fressen, sonst ist sie wie immer. auch am sonntag ging es so weiter und seit gestern abend hat sie nichts
mehr zu sich genommen.

ich hab ihr heut morgen alles mögliche angeboten, außer schinken nahm sie nix. den schlang sie aber, aber er blieb drinnen. wenigstens etwas. ich hatte ihr danach ein leckerli geben wollen, was sie auch ableckte, also appetit ist da. als sie es in den mund nahm spuckte sie es aus und wollte es danach nicht mehr.

ich schaute ihr also in den mund, hmm, die eine seite, beim reiszahn vorn ist viel dicker wie die andere. also geh ich jetzt von aus das ihr der zahn weh tut.

kann es sein, das sie dadurch das es ihr weh tat so geschlungen hat und sie deswegen erbrochen hat?

ich geh natürlich später noch zum doc. aber erst am nachmittag. muss ja mal wieder arbeiten.

hab angst das wenn es der zahn ist, sie in narkoselegen zu lassen, sie ist ja nun fast 15 jahre.

aber eine andere möglichkeit gibt es nicht oder?

kathy
 
14.01.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: ich glaub es sind die zähne... . Dort wird jeder fündig!

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Ja, es könnte durchaus sein, daß die gute Cindy Zahnschmerzen hat, deswegen nimmer so gut kaut und dann das Futter wieder rückwärts kommt.

Vielleicht möchte sie ein Eigelb schlabbern?

Ich hoffe, daß es - wenn überhaupt - nur eine simple Entzündung ist, die mit den entsprechenden Mitteln bald wieder weggeht. Ich drück ganz fest die Daumen!

Zugvogel
 

tiggerw83

Registriert seit
28.07.2006
Beiträge
1.955
Gefällt mir
1
hallo zugvogel,

hab grad mit dem doc telefoniert. er macht heut hausbesuche. hab gefragt, da wir eh noch was gut haben bei ihm, nicht auch zu uns kommen könnt. die antwort erhalte ich in laufe des tages, denn heut nachmittag ist er nur auf hausbesuch.

das ist für sie am besten. also irgendwie muss es nur eine entzündung sein, weil soweit ich weiß, sitzt da schon kein zahn mehr. die vorbesitzer haben sich schlecht um die zähne gekümmert.

ich hoffe so sehr das es durch ab oder sonstige sachen weg geht.

meine arme kleine maus.
 

mousecat

Registriert seit
29.01.2005
Beiträge
4.588
Gefällt mir
1
Wenn es der Zahn ist, muß er behandelt werden, ganz
egal wie alt die Katze ist. Mein Woody war bei seiner
letzten Zahnbehandlung, bei der fast alle Zähne gezogen
wurden, 16Jahre alt.

Es gibt schonende Narkosen für ältere oder kranke Tiere.
Inhallationsnarkose z.B. Wichtig ist eine Herz-und Kreis-
laufkontrolle während der OP und eine Infusion.

Mein Woody hatte CNI und bekam deshalb, um die Nieren
zu schonen, vor und nach der OP ein verträgliches AB, damit
die freigesetzten Keime die Nieren nicht weiterschädigen
konnten.

@Wer selber schon mal unter Zahnschmerzen gelitten hat,
der weiß dass man mit einer Behandlung nicht allzu lange
warten kann, schon der Schmerzen wegen.

Alles Gute.

Liebe Grüsse
Mousecat
 

tiggerw83

Registriert seit
28.07.2006
Beiträge
1.955
Gefällt mir
1
Wenn es der Zahn ist, muß er behandelt werden, ganz
egal wie alt die Katze ist. Mein Woody war bei seiner
letzten Zahnbehandlung, bei der fast alle Zähne gezogen
wurden, 16Jahre alt.

Es gibt schonende Narkosen für ältere oder kranke Tiere.
Inhallationsnarkose z.B. Wichtig ist eine Herz-und Kreis-
laufkontrolle während der OP und eine Infusion.

Mein Woody hatte CNI und bekam deshalb, um die Nieren
zu schonen, vor und nach der OP ein verträgliches AB, damit
die freigesetzten Keime die Nieren nicht weiterschädigen
konnten.

@Wer selber schon mal unter Zahnschmerzen gelitten hat,
der weiß dass man mit einer Behandlung nicht allzu lange
warten kann, schon der Schmerzen wegen.

Alles Gute.

Liebe Grüsse
Mousecat
hallo mousecat,

naja, das mit den zähnen haben wir ja heut erst erfahren und dadurch das cindy immer raus ging die letzten tage ist es uns wohl auch nicht aufgefallen das sie es erbrochen hat.

wir dachten erst das es eine magenverstimmung wäre, haben die nachbarn gefragt, wo sie immer hin ist, ob sie ihr was gefüttert haben, erst dann haben sie gesagt das sie sich übergeben hätte auch bei ihnen und das sie nichts mehr bekommt. vor ca 5 tagen das letzte mal und das war tatar.

und wie gesagt, das heut morgen war nur zufall. ich wollte ja eh, wenn sie das fressen huet morgen ausgespuckt hätte auf den nachmittag dort zum doc. aber da sie nichts gefressen hat, hab ich halt auch mal geschaut udn da ist es mir aufgefallen...

sie sucht sich eben immer so tage raus, wo wir immer arbeiten müssen. hätten wir das letzte woche mitbekommen, wären wir viel flexibler gewesen. aber so muss ich warten bis heut nachmittag...

oh man... ich hoffe er kann kommen heut mittag..
 
Isis

Isis

Registriert seit
04.06.2005
Beiträge
4.795
Gefällt mir
0
Ich drücke die Daumen, dass Dein TA kommen kann.
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Oh, es gibt verträgliche AB? Kennt Du den Mittel-Namen?

Zugvogel
Es muß wohl eine ganze Menge geben, denn meine Katzen und ich haben bisher alle vertragen, die wir genommen haben.

Die totale Verteufelung jeden Antiobiotikums finde ich ermüdend.

Bei Keke hat z. B. Marbocyl seine hämolysierenden e-colis in einer Woche erledigt und die Darmflora nicht geschädigt.
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
Und ich würde gerne wissen,wie es Cindy mitllerweile geht?War der TA vor Ort?
Liebe Grüße
Anja
 

mousecat

Registriert seit
29.01.2005
Beiträge
4.588
Gefällt mir
1
Das Mittel heißt Synulox, ist geschmacksneutral und kann
z.B. auch trächtigen Katzen gegeben werden.

Liebe Grüsse
Mousecat
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Es muß wohl eine ganze Menge geben, denn meine Katzen und ich haben bisher alle vertragen, die wir genommen haben.

Die totale Verteufelung jeden Antiobiotikums finde ich ermüdend.

Bei Keke hat z. B. Marbocyl seine hämolysierenden e-colis in einer Woche erledigt und die Darmflora nicht geschädigt.
Auszug aus einem Buch, das sich kritisch (nicht verteufelnd!) mit Antibiotika und deren oft unsinnigem Einsatz beschäftigt:

"... Die Praxis, eine Infektion so schnell wie möglich zu unterdrücken... oder einfach die lästigen Symptome loszuhaben, birgt enorme Risiken für unsere Gesundheit. Anwehrschwäche, Erschöpfung, Allergien, Neurodermitis, Krebs und viele andere immunasoziierte Erkrankungen scheinen ein Tribut zu sein, den wir an die moderne Leistungsgesllsafft zollen müssen, wenn wir uns nicht bemühen, aus dem Teufelskreis auszubrechen."

Gibt das nicht ein klein wenig zu denken?

Zugvogel
 

tiggerw83

Registriert seit
28.07.2006
Beiträge
1.955
Gefällt mir
1
hallo ihr lieben,

so, doc war grad da, keine temperatur, schleimhäute normal, bauch nicht fest, apettit ist auch teils da, zähne ok, zahnfleisch und kiefer auch, lymphknoten ok....

das einzigste was war ist, das der darm sich gefüllt anfühlt, das heißt, wir haben ihr stubenarrest verpasst so das sie nicht draußen gehen kann und wir es sehen wenn sie geht.

morgen kommt er nochmal. hatte die blutröhrchen vergessen. wir wollen noch ein großes blutbild machen lassen.

das gute ist jetzt auch, ersten haben wir bis jetzt nichts bezahlt und zweitens haben wir raus gefunden, das er einen bauern bei uns schräf rüber betreut wo er regelmäßig ist. wollen ihn morgen ansprechen ob er das eventuell einmal im jahr mit der impfung unserer 3 verbinden kann, so haben die katzis keinen stress.

etwas nutro hat sie grad gefressen... wenigstens etwas. ich muss mal schauen ob auch alles drinnen bleibt.

kathy
 

Mime

Registriert seit
31.10.2007
Beiträge
780
Gefällt mir
0
Auszug aus einem Buch, das sich kritisch (nicht verteufelnd!) mit Antibiotika und deren oft unsinnigem Einsatz beschäftigt:

"... Die Praxis, eine Infektion so schnell wie möglich zu unterdrücken... oder einfach die lästigen Symptome loszuhaben, birgt enorme Risiken für unsere Gesundheit. Anwehrschwäche, Erschöpfung, Allergien, Neurodermitis, Krebs und viele andere immunasoziierte Erkrankungen scheinen ein Tribut zu sein, den wir an die moderne Leistungsgesllsafft zollen müssen, wenn wir uns nicht bemühen, aus dem Teufelskreis auszubrechen."

Gibt das nicht ein klein wenig zu denken?

Zugvogel
Nein! Mir nicht. Manchmal geht es nicht ohne!


Aber zurück zum Thema.

Schön, dass es erstmal Entwarnung gegeben hat. Hoffentlich bleibt's Futter drin und die Katz erholt sich schnell!

Gute Besserung
 

mousecat

Registriert seit
29.01.2005
Beiträge
4.588
Gefällt mir
1
Pepe wäre ohne Metronidazol schon vor einem Jahr
über die Regenbogenbrücke gegangen, jetzt ist er
ein propper Kater, so gesund wie noch nie.

Man muß halt wissen, wann man mit der sanften Medizin
nicht mehr weiter kommt, zum Wohle des Tieres.

Liebe Grüsse
Mousecat
 
mortikater

mortikater

Registriert seit
30.06.2006
Beiträge
17.980
Gefällt mir
213
Oh, es gibt verträgliche AB? Kennt Du den Mittel-Namen?

Zugvogel
Auszug aus einem Buch, das sich kritisch (nicht verteufelnd!) mit Antibiotika und deren oft unsinnigem Einsatz beschäftigt:

"... Die Praxis, eine Infektion so schnell wie möglich zu unterdrücken... oder einfach die lästigen Symptome loszuhaben, birgt enorme Risiken für unsere Gesundheit. Anwehrschwäche, Erschöpfung, Allergien, Neurodermitis, Krebs und viele andere immunasoziierte Erkrankungen scheinen ein Tribut zu sein, den wir an die moderne Leistungsgesllsafft zollen müssen, wenn wir uns nicht bemühen, aus dem Teufelskreis auszubrechen."

Gibt das nicht ein klein wenig zu denken?

Zugvogel
Das sind zwei Paar verschiedene Schuhe, Eva.

Das eine ist eine ironische Bemerkung. Das andere eine sinnvolle Anregung, den Einsatz von AB in jedem Einzelfall zu überdenken.

Ich bin nicht für den vorschnellen Einsatz von Antibiotika, bin nicht dafür, eine Infektion so schnell wie möglich zu unterdrücken oder lästige Symptome loszuhaben.

Aber ich vertraue meinem TA, daß es z. B. sinnvoll ist, wenn eine Katze alle Zähne gezogen bekommt, im Vorfeld und in der Nachsorge ein AB zu geben, damit nicht eine Rieseninfektion sich ausbreitet.

Auch an Infektionen kann man sterben. Sind auch früher genug dran gestorben.
 
Isis

Isis

Registriert seit
04.06.2005
Beiträge
4.795
Gefällt mir
0
Ich freue mich auch, dass es erst einmal Entwarnung gegeben hat. :p
 
Isis

Isis

Registriert seit
04.06.2005
Beiträge
4.795
Gefällt mir
0
@mousecat
Einmal kurz O.T.
Wie hast Du das Metronidazol in Pepe hineinbekommen?
Das Zeug ist doch soooo unendlich bitter, und ich bin bei Balou hemmungslos gescheitert, er leidet nach wie vor an Helicobacter, der offensichtlich nur durch dieses eine Medikament heilbar ist.:?
 

mousecat

Registriert seit
29.01.2005
Beiträge
4.588
Gefällt mir
1
@mousecat
Einmal kurz O.T.
Wie hast Du das Metronidazol in Pepe hineinbekommen?
Das Zeug ist doch soooo unendlich bitter, und ich bin bei Balou hemmungslos gescheitert, er leidet nach wie vor an Helicobacter, der offensichtlich nur durch dieses eine Medikament heilbar ist.:?
Du mußt Dir kleine Gelantinekapseln aus der Apotheke besorgen, die
kleinsten die es gibt, man kann sie auch noch kürzen. Das Metro da
rein tun, die Kapsel mit etwas Butter "gleitfähiger" machen und
ganz nach hinten in die Schnute werfen. Hat immer prima geklappt,
schon bei meinem Woody mir seinem ACE-Hemmer.

Viel Erfolg!

Liebe Grüsse
Heike
 
Isis

Isis

Registriert seit
04.06.2005
Beiträge
4.795
Gefällt mir
0
Du mußt Dir kleine Gelantinekapseln aus der Apotheke besorgen, die
kleinsten die es gibt, man kann sie auch noch kürzen. Das Metro da
rein tun, die Kapsel mit etwas Butter "gleitfähiger" machen und
ganz nach hinten in die Schnute werfen. Hat immer prima geklappt,
schon bei meinem Woody mir seinem ACE-Hemmer.

Viel Erfolg!

Liebe Grüsse
Heike
Danke:lol: .

Die Kapseln habe ich, aber das ist schon jede Menge Pulver, das Balou braucht. :?

Aber der Tipp mit der Butter zur Gleitfähigkeit ist neu, den habe ich noch nicht getestet. ::bg
 
Thema:

ich glaub es sind die zähne...

Top Unten