Ich bin verwirrt: Oxalatkristalle bei einem pH-Wert von 9?

Diskutiere Ich bin verwirrt: Oxalatkristalle bei einem pH-Wert von 9? im Harnwegserkrankung Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Gestern hat Peppi mal wieder eine Urinprobe auf der Arbeitsplatte meiner Küche hinterlassen. Ich habe sie heute morgen abgegeben, firsthier das...

eilan

Registriert seit
01.03.2005
Beiträge
1.461
Gefällt mir
0
Gestern hat Peppi mal wieder eine Urinprobe auf der Arbeitsplatte meiner Küche hinterlassen.

Ich habe sie heute morgen abgegeben,
hier das Ergebnis:

ph-Wert: 9!
Calciumoxalatkristalle
die Probe enthält Eiweiß,
hat eine geringe Dichte,
keine Anzeichen für Entzündung.

Wie kann das sein? Oxalatkristalle bei einem Struvitkater (bisher wurden meist Struvitkristalle festgestellt)? Und das trotz geringer Dichte?

Wie soll ich jetzt füttern? Gebe ich weiter DL-Methionin?
Peppi hat Stress, Stress, Stress :( :? :( :?
Kann sich das auf die Steinbildung auswirken?
 
14.01.2008
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ich bin verwirrt: Oxalatkristalle bei einem pH-Wert von 9? . Dort wird jeder fündig!

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Hast du bisher Spezialnafu gegeben, oder normales Nafu? Ich habe gerade einen interessanten Artikel gelesen, wo steht, daß ein hoher Magnesiumgehalt die Entstehung von Oxalat verhindern kann, während ein niedriger Magnesiumgehalt für die Struvitentstehung nicht so wichtig zu sein scheint. Ich würde eventuell versuchen, den Magnesiumgehalt zu erhöhen und weiter Struvit mit Guardacid vorzubeugen.
Hier der Artikel, ist eine Langzeitstudie: http://edoc.ub.uni-muenchen.de/5970/

Mit dem synthetischen Katzen-Urin wurde in drei Versuchsmodellen die Aus-wirkung der wichtigsten an der Steinbildung beteiligten Substanzen Calcium, Oxalat und Magnesium innerhalb ihrer physiologischen Bereiche in Abhängigkeit vom Harn-pH auf die Urolith-Bildung überprüft. Die Ergebnisse wurden in Phasen-diagrammen dargestellt. Der Anstieg der Calcium-Konzentration in den vorliegenden Experimenten ver-ursachte keine CaOx-Auskristallisierung. Hingegen löste schon eine leichte Erhöhung von Oxalat (ab [Ox] = 1,8 mmol/l) in saurem Milieu (ab pH = 5,5) die Bildung von Calciumoxalat aus. Die Steigerung der Magnesium-Konzentration (über [Mg] = 3 mmol/l) verhinderte die Entstehung von Calciumoxalat. Die Calciumoxalat-Kristallisation im „Oxalat-“ und „Magnesium-Modell“ fing durchschnittlich bei der RSCaOx = 6,65 ± 0,44 (EQUIL 2) an. Die maximale RSCaOx, die der synthetische Kat-zenurin erreichen konnte, ohne dabei eine Festphase zu bilden, lag bei 6,0 ± 0,32. Struvit wurde unabhängig von der Konzentration der geprüften Substanzen in allen Modellreihen bei Harn-pH 7,5 ausgefällt. Eine Steigerung der Calcium-Konzentration (ab [Ca] = 0,9 mmol/l) und des Harn-pH bewirkte eine Auskristallisa-tion von verschiedenen Phosphat-Phasen (Brushit und Karbonatapatit). Die Ergebnisse der epidemiologischen und experimentellen Untersuchungen sind Basiswissen für weitere Arbeiten, mit deren Hilfe der Einfluss verschiedener Promotoren und Inhibitoren der Calciumoxalat-Kristallisation getestet werden können.
 

eilan

Registriert seit
01.03.2005
Beiträge
1.461
Gefällt mir
0
Ich habe normales Nassfutter gefüttert, vorzugsweise Miamor Milde Mahlzeit und animonda vom feinsten für kastrierte Katzen.

Zum Magnesiumgehalt habe ich mir bisher nie groß Gedanken gemacht, da der pH-Wert durch die Gabe von DL-Methionin gut zu beeinflussen ist und ich dachte, das reicht.:?
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
Zum Magnesiumgehalt habe ich mir bisher nie groß Gedanken gemacht, da der pH-Wert durch die Gabe von DL-Methionin gut zu beeinflussen ist und ich dachte, das reicht.:?
Ich suche mir auch alle Infos mühsam zusammen. Ich habe auch ständig Angst, irgendwas falsch zu machen. Ich finde es schlimm, daß die Tierärzte einen da alleine lassen und nicht weiterhelfen können. Mein TA wußte nicht mal, daß der Magnesiumgehalt bei der Steinentstehung auch eine Rolle zu spielen scheint. :(
 

Amaryllis

Registriert seit
18.05.2003
Beiträge
2.913
Gefällt mir
1
Hallo,

der Urin-pH von einer Arbeitsplatte "aufgesammelt" und mit Verzögerung von mehr als 12 Stunden ist nicht valide. Dafür musst Du wirklich eine frische Probe untersuchen lassen. Auch das Kristallergebnis kann damit verfälscht sein, gerade dann, wenn Du den Urin nicht optimal gelagert hast.

Die einzige Konsequenz, die Du aus der Urinuntersuchung ziehen solltest, ist, noch eine saubere, korrekte durchführen zu lassen ;-).
 

Alannah

Registriert seit
06.11.2005
Beiträge
4.118
Gefällt mir
0
der Urin-pH von einer Arbeitsplatte "aufgesammelt" und mit Verzögerung von mehr als 12 Stunden ist nicht valide. Dafür musst Du wirklich eine frische Probe untersuchen lassen. Auch das Kristallergebnis kann damit verfälscht sein, gerade dann, wenn Du den Urin nicht optimal gelagert hast.
Das hatte ich ganz überlesen. Mein TA sagte mir, maximal 2h alt darf die Urinprobe sein, danach ist das Ergebnis nicht mehr zuverlässig. Daher fahre ich immer SOFORT los, wenn ich eine Urinprobe habe, die ist dann maximal 1/2h alt, wenn ich sie abgebe.
 
Thema:

Ich bin verwirrt: Oxalatkristalle bei einem pH-Wert von 9?

Ich bin verwirrt: Oxalatkristalle bei einem pH-Wert von 9? - Ähnliche Themen

  • Nierenprobleme und Fütterung, jetzt bin ich völlig verwirrt

    Nierenprobleme und Fütterung, jetzt bin ich völlig verwirrt: Hallo Ihr Lieben, habe mir alles durchgelesen und bin jetzt ganz verunsichert. Allerdings war ich vorher auch nicht sicher, ob ich mit Minkamaus...
  • Ähnliche Themen
  • Nierenprobleme und Fütterung, jetzt bin ich völlig verwirrt

    Nierenprobleme und Fütterung, jetzt bin ich völlig verwirrt: Hallo Ihr Lieben, habe mir alles durchgelesen und bin jetzt ganz verunsichert. Allerdings war ich vorher auch nicht sicher, ob ich mit Minkamaus...
  • Schlagworte

    oxalatkristall bildung ph-wert

    Top Unten