Ich bin so verzweifelt ....

Diskutiere Ich bin so verzweifelt .... im Krankheiten-Innere Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Wer kennt sich aus mit der Krankheit kongenitale Megaoesophagus (vergrößerte Speiseröhre) bei Jungkatzen ??Unsere kleine Maus hat das und lt...

Martina

Gast
Wer kennt sich aus mit der Krankheit kongenitale Megaoesophagus (vergrößerte Speiseröhre) bei Jungkatzen ??
Unsere kleine Maus hat das und lt. Ärzten sollen wir
die Kleine einschläfern lassen. Aber ich glaube bestimmt, dass es noch Möglichkeiten gibt, diesem Tier zu helfen.
Bitte wenn ihr irgendetwas wisst, Meldet Euch bei mir.
Danke !!! Martina
 
24.08.2005
#1

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen. Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.

Finidi

Registriert seit
23.01.2005
Beiträge
522
Gefällt mir
0
Hallo Martina,
leider (oder zum Glück) kenne ich mich mit einem solchen Krankheitsbild. Kann dir aber leider deswegen nicht helfen....:(
Wünsche Dir und deiner Süßen aber alles Gute!!Ich hofe, ihr findet einen Weg!!!
Sie sieht ja echt niedlich aus!!!
 

mexxi

Registriert seit
18.05.2005
Beiträge
203
Gefällt mir
0
Liebe Martina,

kann dir auch nichts hilfreiches mitteilen. Wie wirkt sich denn so eine Vergrößerung aus? - Ist das wirklich so elimentar schlimm?

Ich würde auf jeden Fall noch 1 - 2 weitere TA-Meinungen einholen.

Vor allem eine Spezialisten aufsuchen.

Soviel ich weis, ist der Dr. Patrik Hirsch in Freiberg a.N. auf innere Krankheiten spezialisiert. - Ist das bei dir in der Nähe?

LG, Mexxi
 

Martina

Gast
Auswirkung

So wie ich den Tierarzt verstanden habe, ist das bei Sheila eine angeborene Krankheit und nicht heilbar.
Die Speiseröhre ist bis zum Magen extrem erweitert und sie kann nicht vernünftig Nahrung aufnehmen. Irgendwann wird sie wohl an Erbrochenem ersticken oder Nahrung in die Lunge bekommen. Ich war gestern abend so durcheinander, dass ich nicht alles verstanden habe. Die Kleine ist doch erst 3 Monate alt und hat ein nicht grad schönen Start in ihr leben gehabt.
 

Vivie

Registriert seit
02.05.2005
Beiträge
1.176
Gefällt mir
0
Hallo,

ich habe ein wenig gezappt und gelesen, es ist wohl sehr schwierig, jetzt so etwas zu sagen, wie klappt es denn mit dem Fressen?
Laut allem, was ich gelesen habe, muss man wenn wohl operieren, was bei kleinen Katzen schon sehr schwer ist ::?
Das wichtigste ist doch, wie es Deiner Katze geht, aber die Prognose ist wohl bei Kitten nicht so gut.
Oder wende Dich mal an eine Tieruniklinik, die erforschen doch auch viel ?

Alles Gute

Vivie

Jetzt habe ich grade Deinen neuen Beitrag gelesen, ja so hieß es auch überall in meinen Unterlagen. Wenn man nicht operieren kann, ja dann weiß ich auch keine positive Hilfe, es tut mir so leid
 

Kiramaus

Registriert seit
29.04.2003
Beiträge
638
Gefällt mir
0
So wie ich den Tierarzt verstanden habe, ist das bei Sheila eine angeborene Krankheit und nicht heilbar.
Die Speiseröhre ist bis zum Magen extrem erweitert und sie kann nicht vernünftig Nahrung aufnehmen. Irgendwann wird sie wohl an Erbrochenem ersticken oder Nahrung in die Lunge bekommen. Ich war gestern abend so durcheinander, dass ich nicht alles verstanden habe. Die Kleine ist doch erst 3 Monate alt und hat ein nicht grad schönen Start in ihr leben gehabt.
Wie schon geschrieben, ich kenn das von Hunden. Hunde werden "erhöht" gefüttert, so daß die Speiseröhre nicht abknickt.

Ich würde dir auch empfehlen, dich an eine Tierklinik zu wenden. Werde mich heute noch mal zu Hause durch meine Lehrbücher wühlen, vielleicht kann ich dir morgen mehr sagen.
 

Martina

Gast
^Hallo Vivie... das ist ja das, warum wir uns geweigert haben, die Kleine einfach so einschläfern zu lassen. Sie hat Hunger wie eine siebenköpfige Raupe, hat bis jetzt auch nichts erbrochen. Klar, dass sie anders das Essen aufnimmt, als gesunde Katzen, aber wir sind immer dabei und beobachten sie.
Wir achten drauf, dass sie nach dem Essen aufrecht steht ... und ansonsten gehts ihr auch gut. Sie ist verspielt, verschmust.
Ich glaube einfach nicht, dass man sie nicht heilen kann. Der Tierarzt meinte zwar, die Sterberate läge bei 80% ... aber so wie Sheila sich verhält, liegt sie bei den restlichen 20 % - da bin ich mir ganz ganz sicher. Mit viel Liebe und Geduld bekommt man das in den Griff.
Hallo,

ich habe ein wenig gezappt und gelesen, es ist wohl sehr schwierig, jetzt so etwas zu sagen, wie klappt es denn mit dem Fressen?
Laut allem, was ich gelesen habe, muss man wenn wohl operieren, was bei kleinen Katzen schon sehr schwer ist ::?
Das wichtigste ist doch, wie es Deiner Katze geht, aber die Prognose ist wohl bei Kitten nicht so gut.
Oder wende Dich mal an eine Tieruniklinik, die erforschen doch auch viel ?

Alles Gute

Vivie

Jetzt habe ich grade Deinen neuen Beitrag gelesen, ja so hieß es auch überall in meinen Unterlagen. Wenn man nicht operieren kann, ja dann weiß ich auch keine positive Hilfe, es tut mir so leid
 

Vivie

Registriert seit
02.05.2005
Beiträge
1.176
Gefällt mir
0
^Hallo Vivie... das ist ja das, warum wir uns geweigert haben, die Kleine einfach so einschläfern zu lassen. Sie hat Hunger wie eine siebenköpfige Raupe, hat bis jetzt auch nichts erbrochen. Klar, dass sie anders das Essen aufnimmt, als gesunde Katzen, aber wir sind immer dabei und beobachten sie.
Wir achten drauf, dass sie nach dem Essen aufrecht steht ... und ansonsten gehts ihr auch gut. Sie ist verspielt, verschmust.
Ich glaube einfach nicht, dass man sie nicht heilen kann. Der Tierarzt meinte zwar, die Sterberate läge bei 80% ... aber so wie Sheila sich verhält, liegt sie bei den restlichen 20 % - da bin ich mir ganz ganz sicher. Mit viel Liebe und Geduld bekommt man das in den Griff.
Dann kämpft!
Ihr merkt doch, wie es ihr geht, und je älter sie wird, desto einfacher wird ja wohl dann auch eine OP. Wenn man ihren Zustand kennt, weiß man ja, was passieren kann, nur so vorsichtshalber würde ich sie nicht einschläfern lassen. Und 20% Chance reichen doch um zu kämpfen..
Als mein Heinz schwer leberkrank war, hat der Arzt uns eine Überlebenschance von 5 % gegeben, das ist nun 3 Jahre her, und er ist fit wie ein Turnschuh.
Ihr werdet es richtig machen, und eine Katze zeigt einem auch, was richtig ist.
Alles Gute

Vivie
 

smilla_vanilla

Registriert seit
27.11.2003
Beiträge
299
Gefällt mir
0
Hallo,


das tut mir wirklich leid für deine kleine Maus. Ich denke es wäre wichtig eine 2-Meinung einzuholen.
Wenn es jetzt keine aktuen Probleme gibt, wäre es ja auch denkbar abzuwarten, ob sich das Ganze mit dem "Erwachsenwerden" etwas gibt. So etwas Ähnliches kennt man ja auch bei "Menschenkindern".
Beate
 

schnee13

Registriert seit
09.07.2004
Beiträge
801
Gefällt mir
0
liebe martina,

auch ich würde kämpfen, 20% sind wirklich sehr viel. ich drücke euch so sehr die daumen. wenn ich richtig gelesen habe, wird es mit der op ja auch einfacher, wenn sie größer wird.

und warum sollte man ein tier einschläfern, dem es gut geht und das lebensfreude hat?

eine zweite ta-meinung oder tierklinik würde ich auf jeden fall einholen.

wo wohnst du denn? vielleicht kann hier jemand ja eine gute empfehlen.

liebe grüße
 

Martina

Gast
Das war auch gestern abend unsere Meinung. Sie ist klein, frech, neugierig, verschmust - eben halt, wie so ein Baby ist. Essen verträgt sie auch ... und wie gesagt, wir achten sehr drauf, dass sie das Essen in Höhe einnimmt... und es klappt ganz gut.

Wir werden auf alle Fälle noch einige andere Ärzte konsultieren.
Es geht hier schließlich um ein Leben.
Danke für deinen Tipp.
Martina::w
Hallo,


das tut mir wirklich leid für deine kleine Maus. Ich denke es wäre wichtig eine 2-Meinung einzuholen.
Wenn es jetzt keine aktuen Probleme gibt, wäre es ja auch denkbar abzuwarten, ob sich das Ganze mit dem "Erwachsenwerden" etwas gibt. So etwas Ähnliches kennt man ja auch bei "Menschenkindern".
Beate
 

Hagili

Gast
Hallo ,

also meine Katze bekam die selbe Diagnose vor etwa 15 Jahren...sie lebt immer noch!
Allerdings frißt sie immer kleine Portionen...sonst erbricht sie

Und Ihr Fressnapf steht auf einem kleinen Hocker....das funktioniert ganz gut...

hm...vielleicht hat das ja ein bissle geholfen!

Gruss Hagili:wink:
 

Martina

Gast
Hallo Hagili, Du gibst mir echt Hoffnung. Deine Nachricht hat mich so gefreut, dass doch noch Hoffnung für unsere kleine Prinzessin besteht. Danke dir vielmals
LG Martina und Sheila ::w

Hallo ,

also meine Katze bekam die selbe Diagnose vor etwa 15 Jahren...sie lebt immer noch!
Allerdings frißt sie immer kleine Portionen...sonst erbricht sie

Und Ihr Fressnapf steht auf einem kleinen Hocker....das funktioniert ganz gut...

hm...vielleicht hat das ja ein bissle geholfen!

Gruss Hagili:wink:[/QUOTE]
 

mexxi

Registriert seit
18.05.2005
Beiträge
203
Gefällt mir
0
Find ich auch! Das ist doch ein gutes Vorbild!::j ::j ::j ::j ::j

... das macht die nach!!!!
 

annetteM

Registriert seit
24.07.2005
Beiträge
36
Gefällt mir
0
Megaösophagus

Hallo.habe ein wenig im amerikanischen Netz gegoogelt.
Wichtig:hochkalorisch füttern, damit sie nicht so viel fressen muß, viele kleine Portionen in stehender Position.Es wird von fairer Chanche gesprochen.Alternativ käme eine Fütterung ausschließlich über Magensonde in Betracht, die direkt im Magen plaziert wird (PEG).
Ich würde das Tier nicht einschläfern lassen sondern kämpfen. Unser Max hatte mit 4 Monaten Krebs und bekommt seit 1,5 Jahren CHemotherapie.Ihm geht es super-der Kampf hat sich gelohnt.Gruß,annette
 

balli1909

Registriert seit
17.05.2016
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Megaoesophagus

Wer kennt sich aus mit der Krankheit kongenitale Megaoesophagus (vergrößerte Speiseröhre) bei Jungkatzen ??
Unsere kleine Maus hat das und lt. Ärzten sollen wir die Kleine einschläfern lassen. Aber ich glaube bestimmt, dass es noch Möglichkeiten gibt, diesem Tier zu helfen.
Bitte wenn ihr irgendetwas wisst, Meldet Euch bei mir.
Danke !!! Martina
Hallo Martina, ich habe 8 Jahre eine solche Katze gehabt. Ich habe sie mit dieser Diagnose von einer jungen Tierärztin übernommen, die die Kleine eigentlich einschläfern sollte. Ich wußte also von Anfang an, daß ich eine sehr kranke und nicht heilbare (eigentlich auch nicht lebensfähige) Katze übernommen habe. Trotzdem waren diese 8 Jahre super schön, denn meine kleine Balli hat immerwieder gezeigt, das sie ungeheure Lebensfreude und Lust hatte. Leider ist sie vor kurzem an einem Virusinfekt verstorben. Wenn Du möchtest, gebe ich Dir gern meine Telefonnummer, vielleicht kann ich Dir mit ein paar Hinweisen helfen, denn ich habe gerade eine Anzeige eingestellt, das ich bereit wäre nocheinmal solch ein Kätzchen zu übernehmen. Sieh einmal bei Ebay Kleinanzeigen nach, gib einfach unter Haustiere/Katzen Megaoesophagus ein, dann kannst Du auch zwei Bilder von meiner Balli sehen. XXXX
Vielleicht kann ich Euch ein wenig helfen.
Lieben Gruß bis dahin Sabine

Wir haben ballis E-Mail-Adresse entfernt, bei Interesse kann sie per PN kontaktiert werden.

Viele Grüße vom Moderatorenteam
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
chilli 1

chilli 1

Registriert seit
17.06.2013
Beiträge
5.278
Gefällt mir
0
Hallo Sabine,

Herzlich willkommen bei den Netz- Katzen.


Lieb, dass du helfen möchtest, aber die Threaderstellerin ist seit 2005 nicht mehr aktiv hier im Forum und du kannst sie auch nicht mehr erreichen.

Es tut mir leid, dass deine Balli gehen musste,

ich finde es toll, dass du wieder eine Katze mit solch einem Handycap übernehmen möchtest.

Stell dich doch hier vor und wenn du möchtest, erzähl uns ein wenig über die gemeinsame Zeit mit Balli.



::w
 
lux aeterna

lux aeterna

Registriert seit
20.04.2004
Beiträge
5.372
Gefällt mir
8
Herzlich Willkommen im Forum! ::w

Ich schließe mich auch an und möchte Dich bitten, evtl. mehr von Balli & der Krankheit zu berichten, dass kann anderen Mut machen, die es lesen.

@Chili: Kannst Du evtl. die Mailadresse von Sabine im Thread löschen? Eine Mailadresse so öffentlich zu machen, ist datenschutztechnisch keine gute Idee, denke ich.

@Sabine: Du kannst auf Dein Profil verweisen, User können Dich dann auch per Mail anschreiben, ohne dass Deine Mail im Netz offen einseh- und damit mißbrauchbar ist.
 
Thema:

Ich bin so verzweifelt ....

Ich bin so verzweifelt .... - Ähnliche Themen

  • Kitten ständig krank, bin verzweifelt :(

    Kitten ständig krank, bin verzweifelt :(: Hallo zusammen, ich hoffe, ich bin mit meinem Anliegen hier im richtigen Thread gelandet. Nachdem ich längere Zeit stille Mitleserin war, hab ich...
  • Chylothorax !! Verzweifelt! Wer hat Erfahrungen in der Tierklinik Duisburg Kaiserberg

    Chylothorax !! Verzweifelt! Wer hat Erfahrungen in der Tierklinik Duisburg Kaiserberg: Bei meinem 8 j. Kater Maxi trat plötzlich eine schnelle Bauchatmung auf, worauf ich direkt zum TA gefahren bin. Nach Röntgen: ganzer Bauchraum und...
  • verzweifelt, irgendetwas stimmt nicht mit meinem kater

    verzweifelt, irgendetwas stimmt nicht mit meinem kater: Hallo liebe Forengemeinschaft ::w Ich bin hier aus einem unschönen Grund, und zwar geht es um meinen Kater Yoshi. Er war immer sehr aufmüpfig den...
  • Bin verzweifelt und brauche Rat

    Bin verzweifelt und brauche Rat: Hallo! Wie schon hier zu lesen ist https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=71819 habe ich 2 Findelkinder! Jule schwächelt...
  • Bin total verzweifelt. Bitte helft mir

    Bin total verzweifelt. Bitte helft mir: Hallo zusammen, ich bin total verzweifelt. Meine Susi möchte nichts mehr fressen. Sie ist jetzt 19 Jahre alt. Ich weiß jetzt gar nicht wie ich...
  • Bin total verzweifelt. Bitte helft mir - Ähnliche Themen

  • Kitten ständig krank, bin verzweifelt :(

    Kitten ständig krank, bin verzweifelt :(: Hallo zusammen, ich hoffe, ich bin mit meinem Anliegen hier im richtigen Thread gelandet. Nachdem ich längere Zeit stille Mitleserin war, hab ich...
  • Chylothorax !! Verzweifelt! Wer hat Erfahrungen in der Tierklinik Duisburg Kaiserberg

    Chylothorax !! Verzweifelt! Wer hat Erfahrungen in der Tierklinik Duisburg Kaiserberg: Bei meinem 8 j. Kater Maxi trat plötzlich eine schnelle Bauchatmung auf, worauf ich direkt zum TA gefahren bin. Nach Röntgen: ganzer Bauchraum und...
  • verzweifelt, irgendetwas stimmt nicht mit meinem kater

    verzweifelt, irgendetwas stimmt nicht mit meinem kater: Hallo liebe Forengemeinschaft ::w Ich bin hier aus einem unschönen Grund, und zwar geht es um meinen Kater Yoshi. Er war immer sehr aufmüpfig den...
  • Bin verzweifelt und brauche Rat

    Bin verzweifelt und brauche Rat: Hallo! Wie schon hier zu lesen ist https://www.katzen-links.de/katzenforum2/showthread.php?t=71819 habe ich 2 Findelkinder! Jule schwächelt...
  • Bin total verzweifelt. Bitte helft mir

    Bin total verzweifelt. Bitte helft mir: Hallo zusammen, ich bin total verzweifelt. Meine Susi möchte nichts mehr fressen. Sie ist jetzt 19 Jahre alt. Ich weiß jetzt gar nicht wie ich...
  • Schlagworte

    katze vergrößerte speiseröhre

    ,

    Top Unten