Hungerpanik, Fresssucht, Beruhigungspillen

Diskutiere Hungerpanik, Fresssucht, Beruhigungspillen im Katzen-Sonstiges Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo, habe mich gerade neu registriert, weil etwas verzweifelt. Also: meine Katze ist mittlerweile 16 Jahre alt und ein absolutes Hemdchen, schon...

ny1984

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Hallo, habe mich gerade neu registriert, weil etwas verzweifelt.
Also: meine Katze ist mittlerweile 16 Jahre alt und ein absolutes Hemdchen, schon immer gewesen. Sie war immer draußen, aber auch schon immer ziemlich
hibbelig. Sie darf seit über einem halben Jahr nur noch Diätfutter fressen wegen Durchfall und ist seitdem völlig durchgedreht. Sie hat nur noch Futter im Kopf, miaut wie verrückt, springt überall hoch und drüber und ist einfach nicht mehr zu beruhigen. Rausgehen darf sie auch nicht mehr, weil sie draußen Dinge frisst, die ihr sofort wieder schlimmen Durchfall bescheren. Sie ist aber ansonsten nicht krank, so dass ich sie natürlich nicht einschläfern lassen will!
Da sie bereits so alt ist, würde ich ihr gerne wenigstens mit Beruhigungspillen helfen, damit diese schreckliche Hungerpanik etwas nachlässt. Hat jemand damit Erfahrung?
 
03.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hungerpanik, Fresssucht, Beruhigungspillen . Dort wird jeder fündig!

Katzenlady

Registriert seit
11.11.2006
Beiträge
657
Gefällt mir
0
Wenn sie ständig draußen war ist es kein Wunder wenn sie jetzt drin fast durchdreht. Wenn du etwas zur Beruhigung geben willst versuch es mal mit Bachblüten.
 
birgitdoll

birgitdoll

Registriert seit
30.07.2005
Beiträge
5.718
Gefällt mir
1
Hallo
und herzlich Willkommen::w

Sie darf nur Diätfutter wegen DF.
Hast Du mal den Kot untersuchen lassen?
Auf Würmer und Giardien oder Kokzidien?
LG
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Ja, es ist wichtig zu wissen, wodurch der Durchfall ausgelöst wurde und wie behandelt.

Welches Diätfutter bekommt sie?

Warum wurde der Freigang gesperrt?

Zugvogel
 

Nadua

Registriert seit
13.05.2004
Beiträge
4.125
Gefällt mir
1
Hallo Ny,

mich würde auch sehr interessieren, was für ein Diätfutter sie bekommt. Wie heisst es, und wieviel bekommt sie davon? Welche Diagnose hat der Arzt gestellt?

Eure Sorge, dass sie draussen etwas frisst, was ihr nicht bekommt, verstehe ich. Bestände denn Möglichkeit, ihr durch ein Freigehege oder Gewöhnung an Geschirr und Leine zumindest noch beaufsichtigten Teilzeitfreigang zu ermöglichen?

Sie mit Medikamenten ruhigzustellen halte ich für keine gute Lösung. Für die Katze würde das keine Steigerung der Lebensqualität bedeuten, und die gesundheitlichen Risiken (Nebenwirkungen) sind nicht zu vernachlässigen. Versuchen würde ich da allenfalls einen Ansatz Richtung Bachblütentherapie / Tierheilpraktiker. Falls Du für sowas offen bist, schreib mal wo ungefähr Du wohnst, vielleicht kann jemand einen guten THP in Deiner Nähe empfehlen. Zu Bachblüten kannst Du Dich an Pipsi hier aus dem Forum wenden, sie stellt selbst Mischungen her und hatte damit schon sehr gute Erfolge.
 

ny1984

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Hallo, vielen Dank für die Antworten und den Willkommensgruß,

Miezi will nicht so sehr nach draußen, sie will wirklich nur, nur fressen. Der TA hat eine Bauchspeicheldrüsen-Insuffizienz festgestellt. Die Stuhlprobe war negativ, auch die Blutuntersuchung hat außer der BSpDI nichts ergeben. Ich füttere sie mit Royal Canin Intestinal und Feline "prescription diet". Aber sobald sie irgendetwas anderes findet, und sei es nur ein Brekkie, hat sie wieder DF.
Bei Bachblüten war ich immer skeptisch. Wenn ihr meint, dass sie etwas bringen, dann probiere ich es aber aus. Einen THP habe ich gerade im Telefonbuch gefunden. Falls Ihr noch andere Ideen habt, würde ich mich freuen. Sonst berichte ich, wie das mit den BB funktioniert hat.
Lieben Gruß
NY
 
birgitdoll

birgitdoll

Registriert seit
30.07.2005
Beiträge
5.718
Gefällt mir
1
Hallo
meine Maya hat das auch.
Sie bekommt Kreon, das sind Enzyme, ins Futter.
Und dazu ganz normales Futter, ich achte drauf das es nicht zu fett ist.
Das Royal Canin Intestinal hat sie ca 5 Tage gefressen und dann nicht mehr angeschaut.
Sie klaut den anderen auch mal was an Futter,
wenn ich das sehe gleiche ich es mit den Enzymen wieder aus.
Deswegen darf sie auch ein wenig "normales Trofu"
Habt Ihr das über den TLI Test diagnostizieren lassen oder über den Kot?
 

ny1984

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Also, ich meine der Arzt hätte das bei der Blutuntersuchung herausgefunden... kann das sein? Sonst über den Kot. Eine TLI Test (ähm, was ist das?) hat er glaube ich nicht gemacht.
Das ist interessant mit den Enzymen! Und wie weißt Du ob das Normalfutter nicht zu fett ist? Ich habe sonst immer Whiskas gefüttert, aber ich glaube das ist ziemlich fett. Wo kann man Kreon bekommen?
Von Royal Canin hat Miezi übrigens auch gewaltig die Nase voll.
Vielen Dank schonmal!
 
birgitdoll

birgitdoll

Registriert seit
30.07.2005
Beiträge
5.718
Gefällt mir
1
Also, ich meine der Arzt hätte das bei der Blutuntersuchung herausgefunden... kann das sein? Sonst über den Kot. Eine TLI Test (ähm, was ist das?) hat er glaube ich nicht gemacht.
Das ist interessant mit den Enzymen! Und wie weißt Du ob das Normalfutter nicht zu fett ist? Ich habe sonst immer Whiskas gefüttert, aber ich glaube das ist ziemlich fett. Wo kann man Kreon bekommen?
Von Royal Canin hat Miezi übrigens auch gewaltig die Nase voll.
Vielen Dank schonmal!
Ja über eine Blutuntersuchung wird das gemacht.
Aber auch über den Kot.
Wobei der TLI Test ( das ist im BB ) natürlich genauer ist.
Dafür muß die Katze 12 Stunden absolut nüchtern sein, dann wird Blut abgenommen und eingeschickt.

Ich schaue auf den Dosen den Fettgehalt an.
Wobei Maya auch mal ein wenig Butter, Sahne oder Eigelb bekommt,
natürlich mit den Enzymen.

Whiskas solltest Du nicht füttern, da ist zuviel Getreide drin, das kann der Pankreas kaum verarbeiten.
Zucker sollte in dem Futter auch nicht sein, aus dem gleichen Grund.

Kreon bekommst Du rezeptfrei in der Apotheke oder in den I-net Apotheken,
da kann man Preise vergleichen.
Ich füttere Kreon 497
Vor jedem Futter bekommt Maya einen Löffel Futter mit dem Kreon,
wenn das alle ist bekommt sie den Rest Futter.
Maya hat auch ab und an mal DF aber ich bekomme es recht schnell wieder in den Griff.
Vor allem sie kann fressen was ihr schmeckt.
Das ist Lebensqualität
 

ny1984

Registriert seit
03.09.2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Ja, das ist wirklich Lebensqualität. Ich besorge Kreon und schreibe Dir, wie es gewirkt hat. Ein TLI hat der Arzt dann anscheinend doch gemacht, denn sie durfte vor der Blutabnahme 12 Stunden nicht fressen. Darf ich fragen, welches Futter Du sonst gibst?
Vielen Dank nochmal für Deine Hilfe!
 

Kathy

Registriert seit
22.08.2002
Beiträge
2.227
Gefällt mir
0
Huhu!

Eine Frage: die Symptomatik ist eigentlich eine ganz typische für eine Schilddrüsenüberfunktion. Dieses Hibbelig sein und auch diese extreme Futtergier. Durchfall kann auch ein weiteres Indiz sein... Auch ist es möglich, dass eine EPI zeitgleich vorliegt.
Ich hoffe, ihr habt ein Blutbild gemacht um über den T4-Wert diese häufig vorkommende Alterserkrankung auszuschließen? Das Verhalten kann wirklich dafür sprechen!
 
Thema:

Hungerpanik, Fresssucht, Beruhigungspillen

Schlagworte

welche beruhigungspillen bekommt ihr für katzen

,

extreme fresssucht bei katzen

,

bachblüten katzen fresssucht

,
fresssucht katze bachblütrn dagegen
, beruhigungspillen für katzen, Katze Fresssucht und Durchfall
Top Unten