Hochwertiges Futter = DF, oder einfach nur Eingewöhnung?

Diskutiere Hochwertiges Futter = DF, oder einfach nur Eingewöhnung? im Katzen-Ernährung Forum im Bereich Katzenernährung; Hallo ihr lieben, Nun stelle ich auch mal eine Frage. Manche wissen ja um den ewigen Kampf um's Purina Trockenfutter zwischen Leonardo und mir...

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.204
Hallo ihr lieben,

Nun stelle ich auch mal eine Frage. Manche wissen ja um den ewigen Kampf um's Purina Trockenfutter zwischen Leonardo und mir.
Dass er kein Nafu frisst muss ich wohl akzeptieren. Nun habe ich mehrfach versucht, das getreidehaltige Purina durch etwas besseres (mittlere
Preisklasse, Kattovit und niedrigpreisiges Crave) zu ersetzen. Mehr ist finanziell grad nicht drin. Früher bekam er oft Royal Canin, wobei das sortenabhängig war. Manche gingen gut, andere führten zu dem schlimmsten DF, den ich bei ihm je erleben musste.

Das Problem: obwohl ich zunächst beide Futter vermische, bekommt Leo Durchfall davon und flitzt mit verschmiertem Hintern durch die Bude, genervt und verständlicherweise extrem unleidlich.
Was ich nicht verstehe: das scheint immer zu passieren, wenn ich getreidefrei füttere. Wie kann das sein? Liegt's einfach daran, dass die Verdauung sich umgewöhnen muss, oder gibt es Katzen, die mit Getreide super klarkommen und ohne nicht?

Wird das besser, oder zurück zu Purina?

Für mich ist es einfach schlimm zu sehen wie er leidet und vor seinem eigenen Hintern davonrennt oder sich hektisch saubermacht. 😞
 
21.01.2020
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hochwertiges Futter = DF, oder einfach nur Eingewöhnung? . Dort wird jeder fündig!
Karin61

Karin61

Registriert seit
12.02.2017
Beiträge
1.498
Gefällt mir
549
Na das interessiert mich aber auch.................
 
Brummi

Brummi

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
7.694
Gefällt mir
4.065
Ich wollte mal ein teureres hochwertigeres Futter testen, und da habe bei zooplus GranatPet Symphonie im Angebot bestellt.
Simon verträgt es überhaupt nicht, er hatte gleich weichen Kot.
Sogar bei Nana, die noch mit keinem Futter Probleme hatte, wird der Kot weicher.
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.474
Gefällt mir
3.323
Ich glaube nicht, dass es am Getreide liegt. Aber bei TF bekommen viele Katzen weichen Kot oder DF.
Meine bekommen von Anfang an TF und vertragen auch viele Sorten. Seit einiger Zeit gibt es bei uns Applaws Huhn, was vertragen wird. Jetzt hatte ich Probepakete Huhn + Lachs - und alle 4 Katzen bekommen weichen Kot davon. ::?

Im getreidefreien TF wird Getreide gerne durch Erbsen etc. ersetzt. Wenn ich überlege, wie gut ich Erbsen vetrage......wieso sollten die Katzen das besser vertragen?
 

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.204
Das ist mal ein echt spannender Ansatz! Pflanzliche Proteine als "Füller" kann ich mir schon vorstellen. Ich werde morgen nochmal die Packung genauer konsultieren. Vielleicht findet sich wirklich der gemeinsame Nenner, der alle DF-Futter vereint.
 
FELIDAE4

FELIDAE4

Registriert seit
13.02.2014
Beiträge
11.108
Gefällt mir
2.351
Oha..ja im Brave sind Erbsen und Linsen....das könnte für flotten Abgang Sorgen.. und welches hättest du von Kartovit.. das Sensitive..Reis und Mais drin
 

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.204
Bingo. Hab gerade per Hand die Purinas wieder rausgeklaubt... Crave hat er einigermaßen vertragen, Kattovit rührt er nicht mehr freiwillig an. Der Po ist verklebt 🙄

Also wieder was für die Tonne.... *Seufz*....
 
2kittenmami

2kittenmami

Registriert seit
15.08.2019
Beiträge
1.277
Gefällt mir
1.985
Also Bärli hatte nach dem Umstieg auf getreidefrei monatelang einen derart dicken Bauch, dass ich befürchtet habe er bekommt demnächst FIP. Jetzt ist der Bauch nicht mehr dick.

Vielleicht Darmflora? Ist möglicherweise ein blöder Vergleich, aber vielleicht auch nicht: Ich hab in der Arbeit eine Kollegin, die ist Veganerin und wurde schon als Kind ausschließlich mit Vollwertessen ernährt. Die kann täglich Unmengen an Linsen, Bohnen, Zwiebeln, Vollkornzeug und Kohlgemüse essen ohne irgendwelche Blähungen oder sonstige Verdauungsprobleme zu bekommen. Isst sie eine Weißmehl-Pizza, rennt sie Stunden später aufs Klo...
 

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.204
Ja, liebe @2kittenmami , darauf zielte meine ursprüngliche Frage im Grunde auch ab. Vielleicht müssen wir "da durch", wenn ich ein Futter gefunden habe, das inhaltlich und preislich passt. Wenn die Möglichkeit besteht, dass die Darmflora sich umgewöhnen kann, dann wäre es mit entsprechender Zufuhr von Darmbakterien vielleicht ne Möglichkeit.
Oder ich finde heraus, auf welches Pflanzenprotein in welcher Menge er so heftig reagiert - im Grunde sind es überall dieselben Proteine, nur mehr davon in "getreidefrei"...

Danke für deinen Erfahrungsbericht!!

Edith hat mich geohrfeigt und mir geraten, ich solle mal die Brille putzen und Augentropfen reinmachen statt mit Gips rumzuschmieren!
 
Zuletzt bearbeitet:
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.474
Gefällt mir
3.323
Also Bärli hatte nach dem Umstieg auf getreidefrei monatelang einen derart dicken Bauch, dass ich befürchtet habe er bekommt demnächst FIP. Jetzt ist der Bauch nicht mehr dick.
Beim Umstieg auf getreidefrei hatte das keine Katze bei mir - aber wenn die jetzt TF mit Getreide erwischen sehen sie aus, als hätten sie einen Ballon verschluckt.
Konnte ich sehr gut beim RC Urinary beobachten. Als Zwacki das ein paar Mal gefressen hat, dachte ich auch schon, er hat FIP. Und Motzi, der ich die letzten Tage manchmal eine Handvoll davon gegeben habe, bekommt direkt einen dicken Bauch.

Katharinas These mit der Darmflora klingt logisch.
 

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.204
Ich habe gestern und heute mal die verschiedenen Futter inhaltlich genau abgeglichen, die ich als DF-Verursacher in Erinnerung habe.
Auf den ersten Blick erscheint der gemeinsame Nenner und mögliche Grund für die nicht erfolgende Verdauung wie vermutet der hohe Anteil an pflanzlichen Proteinen zu sein. In veränderlichen Anteilen sind dieselben Zutaten (Erbse, Soja, Rüben, Mais, etc) in allen Futtersorten vertreten. Bei vielen getreidefreien Futtern wird dann einfach der Anteil erhöht statt das teure tierische Protein hochzufahren.
Da gibt's wohl wirklich keine Zwischenlösung. Entweder Schrott mit Getreide und wenig pflanzlichen Proteinen, da mit Getreide aufgefüllt, oder wirklich hochwertiges Futter aus Fleisch.

Ich danke euch allen für den Input, jetzt verstehe ich wenigstens die Zusammenhänge!
 
xioni

xioni

Registriert seit
20.06.2018
Beiträge
3.474
Gefällt mir
3.323
Nun habe ich mehrfach versucht, das getreidehaltige Purina durch etwas besseres (mittlere Preisklasse, Kattovit und niedrigpreisiges Crave) zu ersetzen. Mehr ist finanziell grad nicht drin.
Wieviel Gramm frisst Leo denn am Tag? Das TF mit hohem Fleischanteil sättigt deutlich besser.
Wenn ich z.B. die Fütterungsempfehlung von Purina One und Thrive vergleiche, braucht die Katze deutlich mehr vom Purina.
Daher ist das "teure" Futter manchmal gar nicht mit viel höheren Kosten verbunden :wink:

Screenshot (93).pngScreenshot (94).png
 

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.204
Stimmt, so weit hatte ich noch gar nicht gedacht. Wobei ich aus Erfahrung weiss, dass Leo gerne einen optisch vollen Napf hat, sonst fühlt er sich alarmbereit. Er hat früher seinen Napf nie ganz leer gefuttert sondern immer ein Restchen für schlechte Zeiten aufbewahrt... Straßentiger halt. 😉
Deshalb bekam er in finanziell besseren Zeiten Diätfutter von Royal Canin, das wenig Kalorien und dafür optisch größere Stückchen enthielt.

Ideal wäre also:

- Fleisch ohne Getreide und Billigproteine
- wenige Kalorien, also ne ordentliche Portion im Napf
- guter Kilopreis

Leider schließt das eine das andere aus... am besten wäre es, Leo würde tatsächlich damit klar kommen, dass weniger im Napf ist, die enthaltenen Kalorien aber dafür optimal aufgenommen werden können und er sich satt fühlt.

Schwierig. Zumal ich mir im Moment keinen weiteren "Fehlkauf" leisten kann 🙈
 

Smee

Registriert seit
27.09.2019
Beiträge
5.957
Gefällt mir
4.204
Ich schreibe hier einfach mal den aktuellen Stand:

Leo ist weg von Purina!

Nach einigen Fehlversuchen musste ich einsehen, dass es bei Trofu nur ganz oder gar nicht gibt. Entweder günstig oder teuer und entsprechend ohne Billigproteine als Getreideersatz.

Da mir das leider im Moment nicht möglich ist, bin ich auf ein Trofu mit etwas besseren Inhaltsstoffen umgestiegen, was letztlich aber immer noch in die Kategorie "Schrott" fällt.
Leo frisst es deutlich verhaltener als das geliebte Purina, was gut ist, denn so bleibt er bei seiner Tagesration.

Nachts stelle ich ihm ausschließlich Nafu hin. Er frisst schon immer gerne nachts, und so funktioniert das ziemlich gut. Vom Bozita hat er genascht, das Calimba hat er heute Nacht weggeputzt 😊
Vielleicht kann ich ihn langsam an die größeren Gebinde gewöhnen... bis jetzt nimmt er nur und ausschließlich die unverhältnismäßig teuren 85g Dosen der Sorte Rind.

Immerhin gibt es kleine Verbesserungen!
 
Thema:

Hochwertiges Futter = DF, oder einfach nur Eingewöhnung?

Hochwertiges Futter = DF, oder einfach nur Eingewöhnung? - Ähnliche Themen

  • Futterumstellung auf hochwertiges Futter

    Futterumstellung auf hochwertiges Futter: Dann gehts hier weiter.
  • Hochwertiges Futter oder doch "nur" Mittelklasse

    Hochwertiges Futter oder doch "nur" Mittelklasse: Hallo, ich nochmal, ;-) Ich wollte gerade mal im Internet ein bisschen das Futterangebot erkunden. Momentan fütter ich Animonda carny. Damit bin...
  • Hochwertiges Futter - gebe ich auf?

    Hochwertiges Futter - gebe ich auf?: Hallo Seit ich meine Kater habe, als seit inzwischen vier Jahren, versuche ich sie hauptsächlich mit hochwertigem Nassfutter zu füttern. Dazu...
  • Hochwertiges Futter / Blick nicht mehr durch

    Hochwertiges Futter / Blick nicht mehr durch: So ich schon wieder. Also ich hab jetzt schon mal rausgefunden, das ich meinem Struvitkater hochwertiges Nassfutter plus diese guardingsbums...
  • Hochwertiges Futter / Menge + Konsistenz + Geruch von KOt

    Hochwertiges Futter / Menge + Konsistenz + Geruch von KOt: Hallo Foris! Es würde mich freuen wenn ihr mir mit Rat und Tat zur Seite stehen könnt. Folgendes Problem: Warum stinkt der Kot eines...
  • Ähnliche Themen
  • Futterumstellung auf hochwertiges Futter

    Futterumstellung auf hochwertiges Futter: Dann gehts hier weiter.
  • Hochwertiges Futter oder doch "nur" Mittelklasse

    Hochwertiges Futter oder doch "nur" Mittelklasse: Hallo, ich nochmal, ;-) Ich wollte gerade mal im Internet ein bisschen das Futterangebot erkunden. Momentan fütter ich Animonda carny. Damit bin...
  • Hochwertiges Futter - gebe ich auf?

    Hochwertiges Futter - gebe ich auf?: Hallo Seit ich meine Kater habe, als seit inzwischen vier Jahren, versuche ich sie hauptsächlich mit hochwertigem Nassfutter zu füttern. Dazu...
  • Hochwertiges Futter / Blick nicht mehr durch

    Hochwertiges Futter / Blick nicht mehr durch: So ich schon wieder. Also ich hab jetzt schon mal rausgefunden, das ich meinem Struvitkater hochwertiges Nassfutter plus diese guardingsbums...
  • Hochwertiges Futter / Menge + Konsistenz + Geruch von KOt

    Hochwertiges Futter / Menge + Konsistenz + Geruch von KOt: Hallo Foris! Es würde mich freuen wenn ihr mir mit Rat und Tat zur Seite stehen könnt. Folgendes Problem: Warum stinkt der Kot eines...
  • Top Unten