hilft Kortison bei FORL?

Diskutiere hilft Kortison bei FORL? im Zähne Forum im Bereich Katzenkrankheiten; Hallo Katzenfreunde, Bobbi hat(te) ja ein ganz entzündetes Mäulchen, alles war dunkelrot. Jetzt bekommt er seit ca. 3 Wochen kortisontabletten...

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
7.164
Gefällt mir
420
Hallo Katzenfreunde,

Bobbi hat(te) ja ein ganz entzündetes Mäulchen, alles war dunkelrot. Jetzt bekommt er seit ca. 3 Wochen kortisontabletten, dadurch ist
es schon ein ganzes stück besser geworden. Meine Frage: Sollte es FORL sein, würden dann die Tabletten überaupt anschlagen? Oder kann man sagen, wenn die anschlagen, ist es eher kein FORL? Mein TA meint, sie würden eher nicht so gut anschlagen.

DAs Röntgen von Einzelzähnen ist bei Bobbi nicht so einfach, denn das müßte ja unter Narkose geschehen und er hat ja ein vergrössertes Herz.

Lg
Waldi
 
07.12.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: hilft Kortison bei FORL? . Dort wird jeder fündig!

Lore

Registriert seit
12.10.2007
Beiträge
230
Gefällt mir
0
Servus Waldi,

das Kortison dämpft die Entzündung, sollte es FORL sein kommt die aber nach dem Absetzen der Medikamente wieder.
Ich würde Euch ein Röntgen empfehlen um Forl auszuschliessen.
Leider habe ich auch sehr lange mit allem Möglichen herum probiert (probieren lassen) und meine Kleine viel zu lange den Schmerzen die FORL verursacht ausgesetzt. Minkimaus hat auch ein vergrössertes Herz und hat die Narkose und das Entfernen der Zähne gut überstanden.
Ich verstehe das Du Dir Sorgen machst - hab das alles erst vor 3 Wochen hinter mich gebracht.

Wünsche Bobbi und Dir eine schnelle Diagnose
und gute Besserung

Liebe Grüsse
Lore + Minkimaus
 

silbertabby

Registriert seit
16.04.2003
Beiträge
10.996
Gefällt mir
1
Hallo Waldi,

leider hilft Kortison auf Dauer bei FORL nicht. Ich kann dir eine sehr informative Seite und einen sehr guten Tierzahnarzt empfehlen. Ist sozusagen gleich um die Ecke bei dir in Weissach. KLICK
 
Schnullibär

Schnullibär

Registriert seit
19.12.2004
Beiträge
1.313
Gefällt mir
25
FORL kann man eigentlich nur durch Röntgen herausfinden, nämlich dann, wenn die Zahnwurzeln zerstört sind. Dann müssen die Zähne aber samt Wurzeln herausoperiert werden.

Ich war mit Minzi bei Dr. Eickhoff in Weissach. Der Mann ist Gold wert, aber leider ist er schweineteuer.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
7.164
Gefällt mir
420
das Kortison dämpft die Entzündung, sollte es FORL sein kommt die aber nach dem Absetzen der Medikamente wieder.
Ich würde Euch ein Röntgen empfehlen um Forl auszuschliessen.
Leider habe ich auch sehr lange mit allem Möglichen herum probiert (probieren lassen) und meine Kleine viel zu lange den Schmerzen die FORL verursacht ausgesetzt. Minkimaus hat auch ein vergrössertes Herz und hat die Narkose und das Entfernen der Zähne gut überstanden.
Ich verstehe das Du Dir Sorgen machst - hab das alles erst vor 3 Wochen hinter mich gebracht.

/quote]

Hi Lore,

hat denn Deine Maus noch gefressen? Also Bobbi frisst ja immer noch sehr gut und ist für seine Herzerkrankung auch viel zu dick:| Aber da kann man bei 7 Fellnasen nicht viel machen.

Das mit dem Röntgen ist ja auch nicht einfach nur "mit Röntgen" getan, evtl. muß man ja Einzelzähne röntgen. Oder wie wurde es bei Minki gemacht?

LG
Waldi
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
7.164
Gefällt mir
420
FORL kann man eigentlich nur durch Röntgen herausfinden, nämlich dann, wenn die Zahnwurzeln zerstört sind. Dann müssen die Zähne aber samt Wurzeln herausoperiert werden.

Ich war mit Minzi bei Dr. Eickhoff in Weissach. Der Mann ist Gold wert, aber leider ist er schweineteuer.
Was ist "schweineteuer"? Kannst Du mir eine Hausnummer nennen, nur damit ich gleich auf den Hintern falle und nicht später?
Der Herzultraschall zweimal diesen Monat kostet mich für Bobbi schon ein paar hundert Euronen, gestern hat Lisa Zahnstein wegbekommen und BB erstellt, auch über 100 Euro.

Lg
Waldi
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
7.164
Gefällt mir
420
Hallo Waldi,

leider hilft Kortison auf Dauer bei FORL nicht. Ich kann dir eine sehr informative Seite und einen sehr guten Tierzahnarzt empfehlen. Ist sozusagen gleich um die Ecke bei dir in Weissach. KLICK
Ja von dem habe ich schon über die LUna-Hilfe gehört bzw. gelesen. Das ist ja wenigstens etwas, daß ich mal so einen Spezialisten in der Nähe habe.

Lg
Waldi
 

silbertabby

Registriert seit
16.04.2003
Beiträge
10.996
Gefällt mir
1
Ja von dem habe ich schon über die LUna-Hilfe gehört bzw. gelesen. Das ist ja wenigstens etwas, daß ich mal so einen Spezialisten in der Nähe habe.

Lg
Waldi
Darüber bin ich auch froh, denn ich wohne seit September nur knapp 5 km von Weissach entfernt. :wink: Noch brauchten wir ihn nicht, aber falls mal an den Zähnen etwas gemacht werden muss, werde ich auf jeden Fall hingehen.
 
Schnullibär

Schnullibär

Registriert seit
19.12.2004
Beiträge
1.313
Gefällt mir
25
Im Grunde genommen, kannst Du es auch bei einem TA machen lassen, der sich auch ein bißchen auf Zähne spezialisiert hat.

Bei Minzi hätte es auch meine Tierklinik gemacht (hatten da eine, die sich mit Zahnsachen auskannte), aber bei ihr waren die beiden unteren Fangzähne abgebrochen und die Wurzeln mußten herausoperiert werden. Da wollten sie dann doch nicht dran, weil der Knochen an der Stelle sehr dünn ist und die Möglichkeit besteht, daß bei der OP der Knochen bricht. Das hätte dann noch zusätzlich verdrahtet werden müssen. Bei Dr. Eickhoff waren sie sich sicher, daß es bei ihm auf keinen Fall passiert. Der Mann ist sowohl Zahnarzt als auch Tierarzt.

Ich weiß nicht mehr, wieviele Zähne bzw. Wurzeln rausmußten, es waren aber schon ein paar. Die gesamte OP hat knapp 2 1/2 Stunden gedauert und mich 1.000 Euronen gekostet. Da war sogar meine TK sprachlos. Aber, toi toi toi, Minzi war unglaublich schnell wieder auf der Höhe, fraß, was das Zeug hielt und es gab keinerlei Komplikationen. Sie bekam übrigens Metacam verabreicht, weil ja fast das gesamte Zahnfleisch aufgeschnitten und wieder genäht worden war.
Ich glaube sie war nach der OP, als alles verheilt war, die glücklichste Katze der Welt.
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
7.164
Gefällt mir
420
1000 Euro. Die habe ich nicht. Und ein TA, der einen nicht kennt, lässt sich sicher nicht auf Ratenzahlung ein.

Bobbi hat heute mehrmals gebrochen, als ich ihm grad seine herztabletten gegeben habe, hat er furchtbar gesabbert und nur in ein Loch gestiert. Ich glaube ihm ist ziemlich schlecht. Und er riecht übelst aus dem Mäulchen.
Jetzt sitzt er da wie ein Häufchen Elend - er tut mir so leid.

Lg
Waldi
 

KittyNelli

Registriert seit
22.03.2005
Beiträge
2.774
Gefällt mir
4
Benny hatte FORL im fortgeschrittenen Stadium (nur durch Dentalröntgen entdeckt), aber gefressen hat er immer!
Nur dieser fürcherliche Mundgeruch - und sehr ruhig war der Kater. Er muss starke Schmerzen gehabt haben:( .

Wir haben auch diesselbe OP wie Ute K. bei einem Zahntierarzt machen lassen, auch mit Herausoperieren und Nähen, wir waren mit 650 Euro dabei. Da gibt es Unterschiede.

Benny bekam auch einige Tage Metacam. Jetzt ist alles in bester Ordnung, er frisst sein Rohfleisch, ZFE ist weg und er spielt endlich auch wieder.
 

Lore

Registriert seit
12.10.2007
Beiträge
230
Gefällt mir
0
Liebe Waldi,

ja Minkimaus hat auch mit FORL gefressen. Ich hab für das Röntgen und dem Entfernen der Zähne € 150,-- bezahlt. Das Röntgen wurde aus 4 Perspektiven (in Narkose) gemacht und man konnte alle Zähnchen darauf sehen.

Liebe Grüsse
Lore + Minkimaus
 
Schnullibär

Schnullibär

Registriert seit
19.12.2004
Beiträge
1.313
Gefällt mir
25
Aber wie gesagt, bei der Minzi mußten die beiden unteren Fangzahnwurzeln herausgemeißelt werden (neben anderen Wurzeloperationen) und da war mir und der TÄ das Risiko zu hoch, daß der Knochen bricht.
Nun ja, GOT 3 wird er schon genommen haben... :roll:
 

waldi

Registriert seit
18.11.2005
Beiträge
7.164
Gefällt mir
420
Jetzt ist es so, daß Bobbi schon ´1 Woche die Kortisontabletten nicht mehr bekommt. Die ENtzündung ist besser geworden, aber nicht ganz weg. Was mein (anderer TA, gestern der Herzspezialist) meinte, ist aber, daß wahrscheinlich auch das Zähneziehen nicht hilft, denn die Entzündung geht hinten am Gaumen weiter in den Rachenbereich.
Also kann es kein FORL sein, was meint ihr?

LG
Waldi
 

Lore

Registriert seit
12.10.2007
Beiträge
230
Gefällt mir
0
Liebe Waldi,

FORL kann man von aussen nicht sehen, da es unten im Kiefer beginnt. Ich denke ohne Röntgen kann man FORL nicht feststellen.
 
Thema:

hilft Kortison bei FORL?

hilft Kortison bei FORL? - Ähnliche Themen

  • Keine Zahn-OP wegen schlechter Leberwerte - welches Mittel hilft?

    Keine Zahn-OP wegen schlechter Leberwerte - welches Mittel hilft?: Liebe Foris, ich poste hier im Auftrag meiner Schwägerin aus den USA. Ihre Katze Rocky hat entzündetes Zahnfleisch, einige Zähne sollen raus...
  • Was hilft bei Zahnfleischentzündung?

    Was hilft bei Zahnfleischentzündung?: Hallo, weiß jemand welche Medikamente bei Zahnfleischentzündung helfen? Möglichst Naturheilkunde. Und woher man diese bekommt? Danke im Voraus!
  • Ähnliche Themen
  • Keine Zahn-OP wegen schlechter Leberwerte - welches Mittel hilft?

    Keine Zahn-OP wegen schlechter Leberwerte - welches Mittel hilft?: Liebe Foris, ich poste hier im Auftrag meiner Schwägerin aus den USA. Ihre Katze Rocky hat entzündetes Zahnfleisch, einige Zähne sollen raus...
  • Was hilft bei Zahnfleischentzündung?

    Was hilft bei Zahnfleischentzündung?: Hallo, weiß jemand welche Medikamente bei Zahnfleischentzündung helfen? Möglichst Naturheilkunde. Und woher man diese bekommt? Danke im Voraus!
  • Schlagworte

    forl katze herzkrank

    ,

    ,

    forl cortison

    ,
    katze forl cortison
    , katze mit niereninsuffiziens prednisolon geben, forl kortison
    Top Unten