Hilfe?!

Diskutiere Hilfe?! im Anfängerfragen Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo ihr Katzenhalter Ich bin ganz neu hier und hoffe ich mache jetzt nicht irgendetwas falsch( bin das erste Mal in einem Forum), also wenn...

Maja2000

Registriert seit
09.09.2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Hallo ihr Katzenhalter
Ich bin ganz neu hier und hoffe ich mache jetzt nicht irgendetwas falsch( bin das erste Mal in einem Forum), also wenn bitte ich um Berichtigung.
Der Grund meines Besuchs, ich bin seit vier Wochen Katzenhalter! Das ist für euch alle sicher nichts besonderes für mich und meine Familie aber schon. Wir sind seit 9 Jahren verliebte Hundehalter und auch mein Wellensittich Paul wird sich später nicht mehr über den Familienzuwachs freuen. Aber erstmal wie wir zu dem neuen Familienmitglied gekommen sind. Am 15. August abends haben wir die Einkäufe aus dem Auto geräumt, als mein Vater uns rief wir sollten mal gucken kommen was hier so schreit...und tatsächlich war aus einem unserer Schuppen entsäzliches schreien zu hören. Während mein Vater und ich auf einen Vogel tippten sagte meine Mutter sofort das ist eine Katze und tatsächlich in einem Mischkübel saß eine kleine katze und schrie um ihr Leben, neben ihr das schon tote Geschwisterchen. Meine Mutter rief bei einer Bekannten an ob sie die Katze nehemen könnte. Wir hatten Glück und konnten sie da unterbringen eigentlich züchtet die Frau Labradore aber hatte alles für ein Katzen baby da sie hat die
Mieze auf 2 Wochen geschätzt.
Von da an gingen zu Hause die Diskussionen los was aus der Katze werden soll. Während meinen Mutter und ich dafür waren meinte mein Vater gleich, er müsse dem Tier klar machen das er schon eine Freundin hat und meinte damit natürlich unsere Labrador Dame Benja.
Um es kurz zu machen wir haben sie natürlich genommen mit ihren Babyblauen Augen hat sie sich sofort in unser Herz geschlichen und so wurde ich zur Katzenmutter denn das war Bedingung meines Vaters das ich die Katze größtenteils übernehme.
Inzwischen hat sich Maja, wie wir sie nach über einer Woche überlegen genannt haben, gut eingewöhnt und auch Benja und sie sind sich näher gekommen. Nach 9 Jahren "Einzelkind-Hund" war sie anfangs ziemlich eifersüchtig und wusste auch nicht was sie mit der Katze anfangen sollte.
Nun würd ich gern ein paar Sachen wissen natürlich hab ich mich schnell durch Fachliteratur gefressen aber dort stehen nur Sachen drin wenn die Katze schon größer ist.
Maja, die am anfang die Flasche bekam, frisst inzwischen richtighes Futter und manchmal findet sie den Weg zu ihrer Toilette schon alleine sonst bringen wir sie hin (wesentlich sauberer als ein kleiner Welpe...:wink: ). Sie putzt sich aber selber fast nie. Ist das normal in dem Alter? Sie ist inzwischen ca. 6 Wochen alt und außerdem beißt sie eigentlich in alles und jeden. Kein Finger oder Zeh ist vor ihr sicher was inzwischen ziemlich schmervoll ist. Hört das später wieder auf und ist das nur eine Phase die sie normalerweise mit ihren Geschwistern durchmacht?
Außerdem soll die Katze eine Hauskatze bleiben , da wir an einer viel befahrenen Strasse wohnen und ich von vielen Katzenhaltern gehört habe das Handaufzuchten keinen Angst vor dem Verkehr haben, auch dazu hätte ich gerne noch tipps weil unsere Haustür relativ oft aufsteht.
Ein weiteres Problem mein Wellensittich Paul ... noch wohnt Maja zumindest Nachts in meinem Zimmer damit ich höre wenn was ist, aber später dürfte sie hier doch eigentlich nicht mehr rein oder? oder kann ich die beiden aneinander gewöhnen? Ich habe gelesen das Katzen nichts so sehr hassen wie verschlossene Türen außerdem werde ich Paul nach meinem Abi nächstes Jahr wohl mitnehemen, wo die katze bleibt weiß ich noch nicht würde sie schon gern mitnehmen aber meine Eltern meinen sie sollte hier bleiben, doch in der kurzen Zeit ist sie mir so ans Herz gewachsen!
Als sie vor zwei Wochen einen Nacht beim Tierartzt bleiben sollte weil sie eine Art verstopfung hatte ist mir fast das Herz stehen geblieben.
Ich wüsste auch gerne ob es eine Art bestrafung gibt für Katzen ich wei0 das sich das jetzt hart anhört aber ich möcht das sie ein paar sachen lernt so soll der Napf von Benja für sie Tabu sein ebenso wie die Esstische, ich weiß das man eine Katze nicht so wie einen Hund erziehen kann, aber da sie in der kurzen Zeit gelernt hat auf ihren Namen zu reagieren und sogar kommt wenn ich es ihr sage hoffe ich ihr noch mehr beibringen zu können, doch wenn sie etwas nicht soll wie auf den Tisch gehen und man sie wie bei einem Welpen in den Nacken fasst stört sie das ja wenig weil sie dann in die Starre fällt für sie ist das ja normal.
So erstmal hab ich glaub ich alles aufgeschrieben was mich bedrückt. Ganz schön viel geworden ich hoffe auf viele Ratschläge auch für Fragen die ich vielleicht nicht aufgeschrieben habe.
Schöne Grüße Maja
 
09.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hilfe?! . Dort wird jeder fündig!

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Hm, also dadurch daß sie so klein und allein ist, werden sich schon Probleme ergeben. Wildes Spielen/Beißen z.B. würde da schon drunter fallen.

Ein weiteres Problem mein Wellensittich Paul ... noch wohnt Maja zumindest Nachts in meinem Zimmer damit ich höre wenn was ist, aber später dürfte sie hier doch eigentlich nicht mehr rein oder?
Für den Wellensittich ist das sicher belastend, er ist oder wird für das Kätzchen ja ptoentielle Beute, wird entsprechend beobachtet, belauert, später vielleicht sogar angejagt. Gut ist das nicht.
Kann man ihn, solang die Kleine bei Dir ist, ev. ausquartieren? Wenn die Kleine dann größer wird und er zurückkommt, muß sie draußenbleiben, klar.

Ich wüsste auch gerne ob es eine Art bestrafung gibt für Katzen ich wei0 das
Natürlich kann und muß man Katzen erziehen. Am besten einfach streng und fest nein sagen, wenn sie wo raufhüpft wo sie nicht hinsoll, ev. noch nehmen und runtersetzen. Dabei muß man natürlich konsequent sein.
In schweren Fällen hilft oft auch ein kleiner Strahl aus einer Wasserpistole, wenn sie heftig beißt beim Spiel hilft Anpusten etc. Aber immer mit Maß und Ziel und der Aktion angemessen.

Für die Haustür müßt ihr euch natürlich dringend etwas überlegen, es geht auch nicht darum, ob sie vor dem Verkehr Angst hat oder nicht .. Verkehr so gut einschätzen und so schnell reagieren, daß es sie nicht ev. doch erwischt, kann keine Katze, ob Handaufzucht oder nicht.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Hallo und herzlich willkommen im Forum der Katzenfreunde und -liebhaber! Ich bin sicher, daß Du hier sehr viel Nützliches und Hilfreiches erfahren kannst.

Ich fang mal mittendrin an: Wenn das liebe Kleinchen irgendwo beißt, wo es mit der Zeit immer weher tut, dann blas sie sanft an, das mag sie nicht. Dieses fast unmerkliche Anpusten ist eins von vielen Erziehungsmitteln von Mamakatzen.

Wo sie nicht draufspringen soll, heb sie leicht runter mit einem entschiedenen 'nein' - und das immer wieder. Mit der Zeit (die Dir nicht langwerden darf!), wird sie sich das merken. Klar, Katzen kann man nicht erziehen wie Hunde, aber man kann ihnen einiges beibringen und somit auch abgewöhnen.

Daß sie sich nicht selber putzt, liegt daran, daß sie keine Mama hatte, die ihr das beibringt. In diesem Fall sagt man generell, daß ein zweites Kätzchen dazu muß, aber das nicht nur des Putzens wegen, sondern auch um der Miez mehr Möglichkeiten zum Tagfüllen bietet. Mag der Mensch noch so viel sich mit ihr beschäftigen, kanns doch alles nicht einen Artgenossen ersetzen.

Hund und Katz können wunderbar harmonieren, ein Herz und eine Seele sein. Das hat man auch schon von Katzen und Vögeln gehört, doch ich weiß nicht, wie man eine solche Zusammenführung gestaltet, damit sie nicht von vornherein scheitert.

Immer wenns kleine Katzenbläschen sonstwo auslaufen will, ins Klo tragen - sehr gut! Nicht schimpfen mit dem Auslaufmodellchen, sondern loben, sofern es im Kaklo pischert und häufelt.

Das vorerst mal vom

Zugvogel
 

Pulsatilla

Gast
Hallo Maja,
herzlich Willkommen im Forum ::w
schön das du die Kleine aufnehmen konntest :-)
Ein tollen Namen hast du da rausgesucht :-) Deine kleine ist noch sehr jung, normaler Weise lernt ein Kitten alles von der Mutter, wie man sich putzt und dergleichen.... Optimal wäre, wenn du ihr eine ältere Katze dazu holst, von dem sie ganz viel lernen kann.

Mein Flori (ehemals Maja :-) )war auch ein Flaschenkind, habe ihn mit 10 Wochen bekommen und habe schnell gemerkt, das er noch viel lernen muss. Er war eine kleine Kratzbürste und konnte ihn nie bändigen.

Erziehen ist wirklich schwer. Bei meinem Flori ist es besser geworden, als Gino einzog, der bereits sehr viel von seiner Mutter erzogen war. Flori merkte dann schnell, das Flori das nicht toll fand, wenn er kratze :twisted:Zusätzlich hat sehr gut geklappt mit Kratzen und beißen, wenn ich das spielen abgebrochen habe und laut Nein gesagt. Hat das nicht gereicht habe ich sie angepustet. :-) Siehe da, sind ganz zahm geworden. :-)

Soviel erstmal von mir, ich hoffe die anderen können dir noch ganz viel Tipps geben.

lg Flori, Gino und Janet
 

Katzenlady

Registriert seit
11.11.2006
Beiträge
657
Gefällt mir
0
Das ist wirklich schön dass ihr das Kätzchen behalten habt, mit dem Vogel ist das so ein Problem, ich hatte auch mal einen von meiner Schwester übernommen(wegen Allergie), da ich aber drei Katzen habe durfte er nicht im Zimmer frei herumfliegen, für den Vogel eher nicht gut, aber die Katzen haben ihn im Käfig nicht beachtet.
 

Carry

Registriert seit
03.02.2004
Beiträge
744
Gefällt mir
0
Hallo auch von mir und ein herzliches Willkommen::w

Hm meine Vorschreiberinnen haben ja schon gute Tips gegeben. Maja ist ja noch sehr jung, und das Beißen in alles was wackelt:lol: , ist ganz normal. Ein weiteres Katzenkind würde da abhilfe schaffen, und es könnte davon viel lernen.
Das der Napf vom Hund tabu ist ::? , ich glaube kaum das das so einfach ist. Eher denke ich das das nicht klappt, ich kann mich aber auch irren.
Auf jeden Fall freue ich mich , das Ihr den kleinen Zwerg aufgenommen habt::bg
 

The-Phantom

Registriert seit
24.09.2004
Beiträge
265
Gefällt mir
0
Also, ich verfalle mal nicht in der *unart* der meisten Foris mit lauten gekreische zweite katze muss her !

Denn diese wird die angeführten probleme nicht komplett beheben;!
nehmen wir das mit auf tische springen... öhm ja klar...zweite katze steht schmiere (selbst mehrfach erlebt !) ::bg

Tipps mit:
Spritze,anpusten helfen gut zum abgewöhnen *voll zustimm*

Ausdauer brauchen wir SKLAVEN ! *zur not baldrian für uns kaufen, aber vor katzen verstecken!*

Katz und Vogel können miteinander Leben ! Aber man muss von anfang an klar machen das der gegenüber kein Spielgefährte ist oder gar Beute... (pritze,fauschen,zur not schreien)

Katz/Hund... solange es nicht grade ein Hund ist der bei ersten Blut austickt -> Ist katze Sieger... nicht umsonst haben die meisten Hunde mind. ein Narbe auf Nase... Katzen wissen wohin sie langen müssen ;-), in der regel (soweit ich solche leute kenne) geht es zugunsten der Katz aus und sie entscheidet auch ob kuschelln angesagt ist später. (ausser bei extreme rassen/abrichtungen).

Die kleinen unarten wird man mit ausdauer los an der Katz, nicht 100%ig aber doch recht gut (bis wir doofe sklaven aus dem zimmer/wohnung/haus gehn zumindest...)

Zu *unsauberkeit* nie schelten, sondern loben... das geht dann schnell ;-) .

Haustüre... tja die sollte dann besser zu sein und Hund sollte mal *WAU* machen um rein/raus zu können. Statt Türe zu ggf. stabiles Netz (wenn offen wegen frischluft).


ups achja willkommen... ::w
 

Maja2000

Registriert seit
09.09.2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Herzlichen Dank an alle die mir Tipps gegeben haben...
Leider muss ich Phantom Recht geben eine zweite Katze kommt erstmal nicht in Frage, Maja reicht auch vollkommen, mit ihr haben wir schon alle Hände voll zu tun.
Gerade unser Hund weiß sich ihr manchmal nicht mehr zu erwehren, denn auf knurren reagiert die Kleine so gar nicht. Deshalb will ich nicht das sie in Benjas Napf stiefelt weil das ihe absolutes Heiligtum ist und ich nicht will das was passiert. Also vielen Dank nochmal für die netten Tipps...der kleine Racker hat übrigens grade gelernt wie man Türen aufmacht- sprich ich muss hinterher bis bald
 

Beluvie

Registriert seit
05.08.2007
Beiträge
235
Gefällt mir
0
Hallo,
ich finde es supertoll von euch und von dir, dass ihr die kleine Katze gerettet und aufgenommen habt.::w
eine zweite Katze kommt erstmal nicht in Frage, Maja reicht auch vollkommen, mit ihr haben wir schon alle Hände voll zu tun.
Wenn euch Maja allein schon so in Atem hält, dann ist ein zweites Katzenkind (das bestenfalls eine glückliche Kindheit hatte und viel von seiner Mutter und seinen Geschwistern an Früherziehung mitbekommen hat) vielleicht sogar noch ein besseres Argument.
Jaaa, ich weiß, alle wettern immer, dass Katzenkinder auf keinen Fall in Einzelhaft gehalten werden dürfen und das nervt einige andere sehr. Aber es ist nunmal wirklich so.:?
Lies dich hier mal durch die Beiträge zum Thema Zweitkatze. Ich kann leider keine "Erste-Hand-Erfahrungen" zum Thema Katzenkinder bieten, unsere kamen im Erwachsenenalter zu uns, aber ich glaube den erfahrenen foris hier und ich habe es bei Freunden und anderen oft genug beobachten können.
Die beiden werden sich viel miteinander beschäftigen, weniger kaputt machen (klar, Ausnahmen gibt es immer, aber in der Regel stimmt es wirklich) und im Endeffekt kosten zwei Katzen nicht besonders viel mehr als eine, da die meisten Anschaffungen nur einmal gemacht werden müssen (Kratzbaum etc.), man bei Futtermengen die größeren Dosen kaufen kann und man auch nicht unbedingt gleich doppelt soviel Katzenstreu braucht, weil man zwei Katzen hat (ggf ein weiteres Kaklo hinstellen). Die Impfkosten sind das einzige, was doppelt anfällt, andererseits habe ich aber auch schon hier gelesen, dass Katzen in einem Mehrkatzenhaushalt im Allgemeinen ein stärkeres Immunsystem haben und man zudem die Macken, die durch Einzelhaltung und gestörtes Sozialverhalten hervorgerufen werden, nich auch noch tierärztlich behandelt werden müssen.

Zu dem Vogel und deiner Maja, wir hatten auch unsere KAtze und den Kanarienvogel, den wir unglücklicherweise von meiner Großmutter übernehmen mussten, da sie sich nicht mehr um ihn kümmer konnte, zusammen. Es ging auch nach langer Gewöhnungsphase und ewigen Versuchen nur gut, wenn noch jemand mit im Raum war, ansonsten hat Speedy den Käfig angegriffen und versucht, den Kanarienvogel (Hansi) rauszuangeln. Wenn jemand mit im Raum war, war sie die Unschuld in Person und hat völliges Desinteresse vorgetäuscht. Aber das ist nur ein Einzelfall, ich wünsch dir auf jeden Fall, das es gutgeht und ihr die beiden aneinander gewöhnen könnt.

Das Katze und Hund zusammen gutgehen kann, kann ich auf jeden Fall nur bestätigen. Wir hatten zwei Stubentiger und vier Hunde (und Kaninchen und den oben beschriebenen Hansi-Kanarienvogel) und Hund und Katz (sowie Hund und Kaninchen) hat sich immer bestens verstanden. Speedy war aber definitiv Chefin über die Hunde, ich glaub, jeder hat von denen Hat mal eine gewischt bekommen, bis das geklärt war... Aber sie hätte sich auch nie herabgelassen, an den Hundenäpfchen auch nur zu schnuppern, Madame wollte gefälligst katzengerechtes Futter :wink: und nicht diesen "Hundefutterwasauchimmerdadrinist" !
Alles liebe
Belu
 
Zuletzt bearbeitet:

kuschelkaktus

Registriert seit
06.09.2007
Beiträge
9
Gefällt mir
0
hi maya.ich bin auch noch nicht solange hier und alle meinen immer das eine zweitkatze pflicht ist.aber wenn du dir zeit nimmst deinen hund an deine katze zu gewöhnen brauchst du keine zweitkatze,weil deine katze dann einen gefährten hat.mein hund und meine katze waren auch nicht immer ein herz und seele,aber dafür ein super team,wenn es darum ging das essen vom tisch zu klauen::bg , unerwünschte freigänger aus dem garten zu vertreiben und auserdem kann deine katze so auch das putzen lernen.wenn die zwei sich dann angefreundet haben, müssen deine hände auch nicht mehr her halten und können endlich wieder sich von den kratzern erholen:wink: .Für meine Aufzucht-Katze (habe sie mit 10Tagen gefunden)war der Hund später besser als jede zweitkatze.also dann viel spaß mit deinem kleinen plüschpopo ::w
 
Thema:

Hilfe?!

Hilfe?! - Ähnliche Themen

  • Katzenbibel

    Katzenbibel: Hallo liebe Community, ich kann euch dieses Buch wirklich nur ans Herz legen 😁 Link von der Moderation wegen unerwünschter Werbung entfernt.
  • Hilfe ich hab Streunerbabys

    Hilfe ich hab Streunerbabys: Guten Tag:) Ich habe letzte Woche auf einer Wiese in einem Brennholzsstapel 4 Katzenbabys samt Katzenmutter entdeckt. Das Grundstück gehört uns...
  • Hilfe Zecke - Frontline?

    Hilfe Zecke - Frontline?: Hallo liebes Katzenforum, unser kleiner Tiger hat mal wieder eine Zecke. Die letzte Behandlung mit Frontline liegt schon etwas zurück. Leider...
  • Vogel halbtot bitte um dringende Hilfe !!!!

    Vogel halbtot bitte um dringende Hilfe !!!!: Und zwar bin ich heute zum bäcker gelaufen und wahr Grade Zuhause angekommen und sehe auf meiner Terrasse eine taube. Sie hat den Flügel komplett...
  • Riss unter der Nase hilfe

    Riss unter der Nase hilfe: Ich komme heute von der Arbeit und stelle fest, dass meine kleine einen starken Riss unter der Nase hat. Hat jemand eine Ahnung was das sein kann...
  • Ähnliche Themen
  • Katzenbibel

    Katzenbibel: Hallo liebe Community, ich kann euch dieses Buch wirklich nur ans Herz legen 😁 Link von der Moderation wegen unerwünschter Werbung entfernt.
  • Hilfe ich hab Streunerbabys

    Hilfe ich hab Streunerbabys: Guten Tag:) Ich habe letzte Woche auf einer Wiese in einem Brennholzsstapel 4 Katzenbabys samt Katzenmutter entdeckt. Das Grundstück gehört uns...
  • Hilfe Zecke - Frontline?

    Hilfe Zecke - Frontline?: Hallo liebes Katzenforum, unser kleiner Tiger hat mal wieder eine Zecke. Die letzte Behandlung mit Frontline liegt schon etwas zurück. Leider...
  • Vogel halbtot bitte um dringende Hilfe !!!!

    Vogel halbtot bitte um dringende Hilfe !!!!: Und zwar bin ich heute zum bäcker gelaufen und wahr Grade Zuhause angekommen und sehe auf meiner Terrasse eine taube. Sie hat den Flügel komplett...
  • Riss unter der Nase hilfe

    Riss unter der Nase hilfe: Ich komme heute von der Arbeit und stelle fest, dass meine kleine einen starken Riss unter der Nase hat. Hat jemand eine Ahnung was das sein kann...
  • Top Unten