Hilfe - ungewollte Trächtigkeit?

Diskutiere Hilfe - ungewollte Trächtigkeit? im Trächtigkeit Forum im Bereich Katzenaufzucht und Zucht; Hallo an alle Foris! Ich habe vielleicht ein ziemliches Problem und hoffe, dass ihr mir irgendwie behilflich sein könnt. Das Problem ist...
LunaAmy

LunaAmy

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
10
Gefällt mir
0
Hallo an alle Foris!


Ich habe vielleicht ein ziemliches Problem und hoffe, dass ihr mir irgendwie behilflich sein könnt. Das Problem ist folgendes: Ich habe eine kastrierte Katze (Amy, 2 Jahre, kastriert) und seit 3 Monaten wohnt noch ein kleiner Kater bei uns (Diego, 6 Monate) <3. Dieser soll voraussichtlich nächsten Monat kastriert werden. Warum er jetzt noch nicht kastriert ist, liegt schlichtweg daran, dass er ohnehin gerade ein wenig „behindert“ ist, da er sich vor 5 Wochen einen Bruch beim Toben zugezogen hat und daher im Moment noch einen Stützverband trägt. Den wollten wir erstmal ausheilen lassen, bevor wir ihn benebeln und entbömmeln lassen. Soweit keine Probleme, aber jetzt wird’s schwierig.
Vor 4 Wochen schrieb mich die Dame an, von der wir unseren Diego haben, ob ich eine Notfallkatze
aufnehmen könnte, die sonst ins Tierheim käme. Die Katze war nicht von ihr selber, sondern von einem Nachbarn, der, ich zitiere sinngemäß, „das Vieh schlichtweg nicht mehr haben wollte“. Nun gut, ob nun 2 oder 3 Katzen, das macht keinen ach so großen Unterschied und da ich ein großes Herz habe, habe ich die Kleine quasi adoptiert. Ihr ahnt vielleicht, worauf das ganze hinaus läuft. -.-
Das Mäuschen heißt Luna und ist wohl 1 Jahr und 9 Monate alt und unkastriert. Da ich kein Risiko eingehen wollte, habe ich die Maus erstmal in unserem Gästezimmer einquartiert und wollte sie alsbald kastrieren lassen, wenn sie sich an die neue Umgebung gewöhnt hat. Sie ist recht scheu und für meine Begriffe auch sehr zierlich. Sie ist eine BLH und wiegt 3,1 kg. Es kam, wie es kommen musste. Die Kleine kann Türen öffnen.. oO. Und da sie vor 3 Wochen rollig war, nachts aus ihrem separaten Zimmer ausgebüchst ist, und ich es nur schreien hörte im Wohnzimmer, habe ich nun richtig Angst, dass Diego sie berackert haben könnte. Ls ich rein kam, stieg er gerade von ihr runter, sie hat wieder geschrien und sich dann am Hinterteil geputzt. Klar ist er mit 6 Monaten noch sehr jung, aber er ist von der Entwicklung her sehr weit, wie ich finde und wiegt bereits 4,1 kg.
Ich hoffe, ihr verurteilt mich nicht deswegen. Ich dachte, ich hätte alles getan, um sowas zu verhindern, aber Tiere haben eben ihren eigenen Kopf. Nun bin ich schlauer und nicht gerade begeistert über den Schlamassel. :(
Nun zu den Fragen: Ich habe gelesen, dass man bei einer Katze an den Zitzen erkennen kann, ob sie trächtig ist, oder nicht. Habt ihr vielleicht Bilder, wie das aussehen soll? Ich habe schon gegooglet, aber nicht viel dazu gefunden. Da ich Studentin bin und vor kurzem meinen Minijob verloren habe, ist das Geld gerade knapp, daher kann ich mir einen TA-Besuch zwecks Trächtigkeitsuntersuchung gerade schlichtweg nicht leisten und muss die paar Kröten für Notfälle zusammen halten.
Wann wird die Süße denn runder, sollte es wirklich passiert sein? Und um Gottes willen, ich will es nicht hoffen, aber helft ihr mir, wenn es wirklich so sein sollte mit eurem Wissen, das ganze gut über die Bühne zu bringen? Ich weiß einfach nicht, wie ich das sonst schaffen soll, da ich absolut keine Geburtserfahrung bei Tieren habe.
 
12.08.2012
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hilfe - ungewollte Trächtigkeit? . Dort wird jeder fündig!
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.264
Gefällt mir
2
Hallo luna und herzlich willkommen,

Mit 6 Monaten kann ein Kater sehrwohl schon potent sein, da brauch er in der Entwicklung gar nicht weit vorne sein. Allerdings scheinen mir 4 kg für das Alter ein wenig zu hoch
Deine Katze ist ja im gebärfreudigen Alter, ich hoffe nicht, dass sie schon mehrere Würfe hatte.

Falls sie trächtig ist, musst du um den 25.9.2012 mit dem Geburtstermin rechnen, Katzen tragen zwischen 64 und 70 Tagen.
Nach 3 Wochen wirst du als Laie noch nicht sehr viel merken, rund um die Zitzen sind ca. um die 5. Trächtigkeitswoche schwarze kleine Pünktchen zu sehen.

Da ich Studentin bin und vor kurzem meinen Minijob verloren habe, ist das Geld gerade knapp, daher kann ich mir einen TA-Besuch zwecks Trächtigkeitsuntersuchung gerade schlichtweg nicht leisten und muss die paar Kröten für Notfälle zusammen halten.
Wenn nichts dazwischen kommt, brauchst du dennoch ein wenig Geld, die Katzenmama soll hochwertig versorgt werden, du musst dir für den Notfall Aufzuchtmilch, am Besten die von KMR oder Mammilac, kaufen.

Wann wird die Süße denn runder, sollte es wirklich passiert sein?
Das ist von Katze zu Katze verschieden, meistens um die 5. Woche

Und um Gottes willen, ich will es nicht hoffen, aber helft ihr mir, wenn es wirklich so sein sollte mit eurem Wissen,
Natürlich, wenn du vorab Fragen hast, stelle sie und lese dich hier in den Trächtigkeitsthreads durch, du findest sehr viel darüber::w
 
Stipsie2000

Stipsie2000

Registriert seit
24.01.2007
Beiträge
1.089
Gefällt mir
0
Oh je,

in einem anderen Thread habe ich gerade gefunden, dass eine Katze wohl bis zur 4. Schwangerschaftswoche noch kastriert werden kann.
Leider klappt das mit dem Zitieren grade nicht, wie ich will.
Ob das tasächlich so ist, müsste der TA sagen können.

Die Frage ist: Willst du´s drauf ankommen lassen, oder lieber schnellstens den Kastrationsweg wählen, sofern noch möglich? ::?



Und eigentlich würde ich den Kater auch kastrieren machen. Der Stützverband hat ihm ja beim Katz-besteigen auch keine Probleme bereitet. Und die Kastration bei Katern habe ich bei meinen eigentlich in keiner dramatischen Erinnerung. Das stecken die Buben ganz gut weg - der Schnitt ist ja nicht groß. Bei Mädels find ich das spektakulärer.
 
LunaAmy

LunaAmy

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
10
Gefällt mir
0
Erstmal vielen Dank für die Antworten!
Nach meinem Wissen und dem der Vermittlerin hatte die Katze bisher keine Würfe. Sie wurde auch allein gehalten. :roll:
Das mit der Kastration trotz Trächtigkeit habe ich auch gelesen, allerdings mit der Zeitangabe von 3 Wochen. Ich bin ehrlich - ich kann und will das nicht tun, aus persönlichen Gründen, die ich hier nicht näher ausführen möchte.
Der Kater ist tatsächlich glatte 4 kg schwer mit seinen 6 Monaten. Mir erscheint das auch viel, aber er will halt ein großer werden. ::bg
Ich habe nächsten Monat Geburtstag (am 25. übrigens :wink:) und werde das Geld, das ich dann geschenkt bekomme, auf jeden Fall in meine Katzen investieren. Der Kater hat für nächste Woche bereits einen Kastrationstermin. Dass er dann noch bis zu 6 Wochen zeugungsfähig ist, habe ich gelesen und werde ich natürlich beachten.
Zudem werde ich versuchen, mir Geld von meiner Familie zu leihen, um doch zum TA mit der Maus zu gehen. Außerdem werde ich mir im Fall der Fälle alles anschaffen, was man so braucht. Wurfkiste usw. Die Zitzen sehen übrigens normal aus - ich durfte eben beim Bäuchi kraulen kontrollieren.
Ich versuche, euch auf dem laufenden zu halten.
 
LunaAmy

LunaAmy

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
10
Gefällt mir
0
Hallo!
Ich weiß nicht, ob noch jemand mitliest, aber ich hatte ja gesagt, dass ich euch auf dem laufenden halte und hier sind die News: der Mausebär ist trächtig. Der TA meinte, sie sei nicht zu zierlich und er sieht keine Probleme für die Geburt. Naja, hoffen wir mal, dass es gut geht. Im übrigen führt er gar keine Kastrationen bei trächtigen Tieren durch - aus religiösen Gründen, wie er sagt. Ich habe nicht weiter nachgefragt, aber in solchen Fällen verweist er auf eine TÄ in der Nähe, die sowas wohl bis zur 3. Woche macht. Ich habe mich dagegen entschieden und werde mich nun ins Trächtigkeitsforum stürzen und Threads durchstöbern, um mir viel Wissen zu holen, damit ich gut auf alles vorbereitet bin.
Wenn ihr mögt, kann ich ja weiter berichten... ::?
Danke nochmal für eure Antworten! ::w
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.412
Gefällt mir
2
Darf ich klitzekleines bisschen "schimpfen"?
Dass es unterschiedliche Auffassungen zum Trächtigkeitsabbruch gibt ist mir bewusst.
Was ich aber nicht verstehe, ist:
Wenn kein Wurf gewollt war, Du den Deckakt quasi beobachtet hast und Dich dann 3 Wochen später fragst, ob sie trächtig ist.... warum?

Nimm es mir bitte nicht übel, ich möchte es einfach verstehen, weil es hier und andererorts eben genauso immer wieder geschildert wird.

Warum nicht gleich reagiert und kastriert?
 
AngiKr

AngiKr

Registriert seit
28.10.2008
Beiträge
6.412
Gefällt mir
2
Nungut. Wie immer... "Totschlagargument".
Dann möchte ich auch keine Antwort mehr.
Mein größeres Unverständnis geht dann auch eher in Richtung Antwortenden. Aber da ist hier der definitiv falsche Platz.
 
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.264
Gefällt mir
2
Angie, mir geht es um die ungeborenen Kleinen,
natürlich wäre mir auch lieber gewesen, die TE hätte es nicht soweit kommen lassen.
Schlimm wird es halt dann bei der Abgabe,
man weiß nie, an wen die Kleinen geraten;ich habe vor Kurzem hier ein Inserat gelesen, wo ein Schlangenzüchter nichtgewollte Kätzchen suchte, so auf die Art, bevor sie erschlagen werden, gebt sie mir zum Verfüttern, grausam sag ich dir.



Es ist zur Kastra noch nicht zu spät,mein TA z.B. macht es bis kurz vor der Geburt.
Den Grund zur Nichtkastra, den der TA angegeben hat, glaube ich ehrlich nicht ganz , denn auch TA wissen, dass die TH und die Pflegstellen übervoll sind, dass Kätzchen immer schwieriger "anzubringen" sind.
 
LunaAmy

LunaAmy

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
10
Gefällt mir
0
ich antworte dennoch und kann das schimpfen durchaus nachvollziehen. ich hatte nicht das nötige geld für eine sofortige kastration - das habe ich ja auch geschrieben und ich bin davon ausgegangen, dass diego mit seinen 6 monaten sowieso noch nicht scharf schießen kann oder habe es zumindest gehofft.
dass es nun doch soweit gekommen ist, ist ärgerlich, aber ich hoffe, dass ich weiterhin auf hilfe hoffen kann, auch wenn der/die ein oder andere es nicht gutheißen wird.
im übrigen verstehe ich den verweis auf das andere forum nicht. ich habe mich annähernd zeitgleich in den foren angemeldet und die situation erläutert, in der hoffnung, so an möglichst viele informationen zu kommen. ich wusste nicht, dass das nicht gerne gesehen wird.
 
katzenfloh

katzenfloh

Registriert seit
09.05.2005
Beiträge
505
Gefällt mir
0
Danke AngiKr. genau der Punkt hat mich auch nicht losgelassen. Sie hat die Paarung gesehen und macht...Nichts!

Tierärzte mögen ja alles Mögliche sein und nicht immer alles wissen, aber ein Tierarzt der aus religiösen Gründen eine unnötige Trächtigkeit nicht abbricht, ist selbst mir noch nicht untergekommen und ehrlich gesagt, das kann ich mir auch nicht denken, wie wäre er denn dann durch das Studium gekommen?
@Kartaeuser1
Dennoch, es geht um ungeborene Kätzchen, die TE ist unerfahren, wir sollten ihr hilfreich zur Seite stehen. Ihre Entscheidung steht ja fest, wenn sie auch hier "Prügel" bekommt, kann es wirklich schlecht um die Kleinen stehen
Natürlich ist das eigentlich das wichtigste, aber es macht eigentlich nur Sinn wenn der Unerfahrene auch etwas lernen möchte. Und nicht nur von Forum zu Forum zieht bis er die ihm genehmen Ratschläge erhält.

Ihr wurde so deutlich ans Herz gelegt zu handeln und ihrer Katze (gerade auch in dem anderen Forum, sehr deutlich und überzeugend, was ich sehr gut finde), das alles zu ersparen, aber es wurde ignoriert. Das lässt mich annehmen, sollte es zu Komplikationen kommen und es kommen wieder Ratschläge die nicht genehm sind, dann wird auch dies ignoriert.

Sie ist recht scheu und für meine Begriffe auch sehr zierlich. Sie ist eine BLH und wiegt 3,1 kg
Das wird auch der Grund sein warum sie jetzt trächtig ist: Rassemixe!

Ich habe nächsten Monat Geburtstag (am 25. übrigens ) und werde das Geld, das ich dann geschenkt bekomme, auf jeden Fall in meine Katzen investieren. Der Kater hat für nächste Woche bereits einen Kastrationstermin. Dass er dann noch bis zu 6 Wochen zeugungsfähig ist, habe ich gelesen und werde ich natürlich beachten.
Zudem werde ich versuchen, mir Geld von meiner Familie zu leihen, um doch zum TA mit der Maus zu gehen. Außerdem werde ich mir im Fall der Fälle alles anschaffen, was man so braucht.
Das macht es auch nicht besser, das man sich das Geld erst leihen muss, für den nächsten Tierarzttermin, ihr wisst selbst wie teuer eine Geburt und die Aufzucht von Katzen sein kann, wenn dafür das Geld nicht vorhanden ist, wird der nötige Tierarztbesuch (Kaiserschnitt, etc) vielleicht erst gar nicht gemacht.

Zur Zeit kastriere ich wieder hier die Katzen vom Bauernhof, da sind dann auch welche dabei die trächtig sind und ich bin froh wenn ich sie früh genug erwische und kastrieren lassen kann, um weiteres Elend zu verhindern.

Es ärgert mich dann immer wieder maßlos, wenn so fadenscheinige Geschichten erzählt werden, als wäre es nicht geplant gewesen, das ist doch nur vorgeschoben, niemand der keine Katzenwelpen haben möchte und eine Paarung miterlebt, wartet 3 Wochen sondern geht am nächsten Tag zum Tierarzt. Meine persönliche Meinung.
 
Mietzie

Mietzie

Registriert seit
11.02.2010
Beiträge
4.442
Gefällt mir
3
Ja, aus

Tierärzte mögen ja alles Mögliche sein und nicht immer alles wissen, aber ein Tierarzt der aus religiösen Gründen eine unnötige Trächtigkeit nicht abbricht, ist selbst mir noch nicht untergekommen und ehrlich gesagt, das kann ich mir auch nicht denken, wie wäre er denn dann durch das Studium gekommen?
.
Gründen vielleicht nicht, möglicherweise aber aus ethischen.

Meine TÄ, die wirklich nicht zimperlich ist, hätte meine Katze, mit der ich am Dienstag bei ihr war und die Trächtigkeit festgestellt wurde, bis Freitag noch kastriert. Da war sie in der 4. Woche. Auch sie sagte, dass sie es nicht gerne machen würde.

Ich denke, ein TA hat weder Skrupel vor Blut, haarkleidlosen Kitten noch vergrößerter Gebärmutter-Entnahmen - diesbezüglich haben sie vermutlich schon schlimmeres gesehen.

Dass jemand aber ein Gewissen hat, erachte ich als positives Persönlichkeitsmerkmal.
 
saurier

saurier

Registriert seit
05.01.2009
Beiträge
2.690
Gefällt mir
113
Es dürfte sich weder um eine BLH handeln (oder hat sie Papiere?), noch - daher - um Rassemixe.

Zum Rest schweige ich still ... :roll:
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
0
Hi LunaAmy,


wenn deine trächtige Katze eine BLH ist könnte ihre Blutgruppe eine Rolle spielen.

Bei der BKH und der BLH kommt die Blutgruppe B zu ca. 40% vor. Deckt ein A Kater eine B Katze kann es zu einer Blutgruppenunverträglichkeit kommen. Dabei nehmen die Kitten innerhalb der ersten 48 Stunden mit der Muttermilch maternale Antikörper gegen ihre eigene Blutgruppe auf - wodurch ihr eigenes Blut zerstört wird und sie jämmerlich sterben.

http://www.gesunde-rassekatzen.de/blutgruppe.php?wissenswertes=true

http://www.sibiland.de/Gesundheit/blutgruppen1.htm

Zu der Rasse des Katers hast du bisher noch nichts gesagt; Hauskatzen haben zu über 95% die Blutgruppe A.


Von daher solltest du dringend die Blutgruppe deiner Katze und des Katers bestimmen lassen!

Wenn du einen Wurf Katzen optimal aufziehen möchtest kostet dich das pro Kitten ca. 300 Euro an Tierarztkosten (Impfen, Entwurmen, Chippen), Futter und Streu. Bei einem ganz normalem 4 Wurf kommst du da schon auf 1200 Euro an Ausgaben. Eventuell solltest du dein Geburtstagsgeld schon mit dem Weihnachtsgeld zusammenlegen lassen :wink:

freundlicher Gruß

Christine
 
LunaAmy

LunaAmy

Registriert seit
12.08.2012
Beiträge
10
Gefällt mir
0
Hallo an alle!


Ich hatte die letzten Tage viel um die Ohren, daher konnte ich mich nicht vorher melden. Es gibt einiges neues zu berichten.
Wie ich ja bereits zuvor geschrieben hatte, ist unser Kater nun kastriert. Wir hatten ja letzte Woche Freitag einen Termin, bei dem auch gleich der Verband entfernt wurde und nochmal alles kontrolliert wurde und er hat es sehr gut weggesteckt – ist abends schon wieder durch die Wohnung getobt, wenn auch ein bisschen torkelig. Am Sonntag hab ich dann eine Stunde mit Luna im Gästezimmer verbracht und sie bespielt usw. und da ist mir aufgefallen, dass sie auf einmal wieder so schmusebedürftig ist und ihre Schnute an allem reibt. Montag wurde das noch viel extremer und sie hat gerufen usw. und da dachte ich mir: rollig, aber das kann doch gar nicht sein? Ich dachte, dass trächtige Katzen nicht mehr rollig werden und war deshalb total irritiert. Für Mittwoch also wieder einen Termin beim TA ausgemacht, der auch zuletzt die Trächtigkeit bestätigt hatte. Ich wollte ohnehin nochmal mit ihr zum TA wegen dieser Blutgruppenunverträglichkeitsgeschichte (das ist ja grausam, was man da so liest!). Er hat sie wieder abgetastet und meinte dann, dass er keine „Früchte“ fühlen könne. Daraufhin haben wir dann ein Ultraschall gemacht, was Luna überhaupt nicht gefallen hat. Ergebnis: Luna ist nicht trächtig. Der TA meinte, er hätte wohl bei der Trächtigkeitsfeststellung was falsches ertastet und Luna war nie tragend oder sie hat die Früchte zurückgebildet. Das käme wohl gar nicht so selten vor und das gäbe es auch bei Menschen. Ich hab das mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Einerseits bin ich froh, dass ihr und mir der Stress erspart bleibt und andererseits hatte ich mich natürlich schon auf die Kleinen gefreut. Ich hab sogar schon ein paar Sachen angeschafft, wie Einmalwickelunterlagen, Desinfektionsspray, Kittenfutter für Luna und auch schon 2 Wurfboxen gebastelt. Naja, das Kittenfutter frisst der Kater auch gern, Desinfektionsspray kann man immer gebrauchen und die Wurfkisten werden als Katzenhaus/Schlafhöhle/Spielkarton dankend angenommen. :D
Nun warten wir, dass Luna ausrollt, weil der TA meinte, während der Rolligkeit sei eine Kastration mit mehr Risiko verbunden wegen der stärkeren Durchblutung oder so, haben aber schon mal für kommende Woche Montag einen Termin, den wir bei Bedarf dann verschieben, wenn sie noch rollig ist.
Ich bedanke mich bei allen, die mir Tipps gegeben haben und verabschiede mich nun aus dem Aufzucht-Bereich!
 
karthaeuser1

karthaeuser1

Registriert seit
20.07.2007
Beiträge
15.264
Gefällt mir
2
Alles Gute!::w
fülltext
 

Jubo

Registriert seit
11.07.2008
Beiträge
1.644
Gefällt mir
0
Hallo,

denk' bitte daran, daß der Kater noch bis zu 6 Wochen nach der Kastra potent sein kann. Wenn deine Katze jetzt rollt, solltest du sie ganz dringend separieren. Am besten aber den TA bitten, die Rolligkeit evtl. zu unterbrechen, damit SOFORT kastriert werden kann. Du möchtest diesen Schlamassel doch nicht noch mal erleben?

Gruß
Jubo
 

cjh27

Registriert seit
26.07.2006
Beiträge
18.187
Gefällt mir
0
Hi,


ich kann verstehen, warum du das auch irgendwie schade findest - finde es aber trotzdem richtig, wenn du sie am Montag kastrieren lassen willst.

So ist es für euch am besten, denn eine Aufzucht geht ins Geld, wenn man die Kleinen gut versorgen will.

Vielleicht hast du in ein paar Jahren ein wenig mehr Geld und Zeit und kannst dich im Tierschutz als ehrenamtliche Pflegestelle für Kitten oder trächtige Katzen einbringen?

Ich würde mich trotzdem darüberfreuen, wenn ihr im Forum bleibt und du ab und an von Luna erzählen würdest.

freundlicher Gruß

christine
 
Thema:

Hilfe - ungewollte Trächtigkeit?

Hilfe - ungewollte Trächtigkeit? - Ähnliche Themen

  • Vielleicht trächtige Katze

    Vielleicht trächtige Katze: Hallo ich bin neu hier und hab gleich mal eine Frage ich hoffe sehr das mir jemand helfen kann :) meine katze ist jetzt 8 Monate alt und ich habe...
  • Hilfe - Katzengeburt eingeleitet oder nicht??

    Hilfe - Katzengeburt eingeleitet oder nicht??: Meine Katze ist 2 Jahre alt und bekommt das erste mal Kitten. Sie ist den 64 Tag trächtig. Ich musste heute um 14 Uhr feststellen, dass sie eine...
  • Hilfe Babys

    Hilfe Babys: Ich hab jetzt eine ganz kleine Minikatze und die ist trächtig. TA sagt es kann nicht mehr lange dauern. Woran merke ich wenn's los geht? Kann ich...
  • Hilfe wie lange noch

    Hilfe wie lange noch: Guten Tag, Meine Katze ist schwanger und ich war noch nie bei einer Katzengeburt dabei. Am 16. April War sie das letzte mal Rolling also denke ich...
  • Trächtigkeit 53. Tag Frühgeburt und Totgeburt *Hilfe*

    Trächtigkeit 53. Tag Frühgeburt und Totgeburt *Hilfe*: Hallo zusammen, folgende Situation: unsere Maus hat heute ihren 53. Trächtigkeitstag. Alles bisher unauffällig, bis heute morgen ich entdeckte...
  • Ähnliche Themen
  • Vielleicht trächtige Katze

    Vielleicht trächtige Katze: Hallo ich bin neu hier und hab gleich mal eine Frage ich hoffe sehr das mir jemand helfen kann :) meine katze ist jetzt 8 Monate alt und ich habe...
  • Hilfe - Katzengeburt eingeleitet oder nicht??

    Hilfe - Katzengeburt eingeleitet oder nicht??: Meine Katze ist 2 Jahre alt und bekommt das erste mal Kitten. Sie ist den 64 Tag trächtig. Ich musste heute um 14 Uhr feststellen, dass sie eine...
  • Hilfe Babys

    Hilfe Babys: Ich hab jetzt eine ganz kleine Minikatze und die ist trächtig. TA sagt es kann nicht mehr lange dauern. Woran merke ich wenn's los geht? Kann ich...
  • Hilfe wie lange noch

    Hilfe wie lange noch: Guten Tag, Meine Katze ist schwanger und ich war noch nie bei einer Katzengeburt dabei. Am 16. April War sie das letzte mal Rolling also denke ich...
  • Trächtigkeit 53. Tag Frühgeburt und Totgeburt *Hilfe*

    Trächtigkeit 53. Tag Frühgeburt und Totgeburt *Hilfe*: Hallo zusammen, folgende Situation: unsere Maus hat heute ihren 53. Trächtigkeitstag. Alles bisher unauffällig, bis heute morgen ich entdeckte...
  • Schlagworte

    ab wann bauch trächtige katze

    ,

    genetik farbrechner bkh

    ,

    trächtige katze gewicht

    ,
    trächtigkeit nur ein kitten
    , kann man kitten im bauch ertasten, blutgruppe schnelltest katze, kartaeuser1 diego, ungewollte trächtige katze, petfun gutschein, katze scheinträchtig, trächtigkeitsverlauf katze, trächtigkeit katze gewichtszunahme, trächtigkeit katze,
    Top Unten