HILFE!!! KatzensuperGAU!!! Bitte lesen...

Diskutiere HILFE!!! KatzensuperGAU!!! Bitte lesen... im Katzen-Verhalten Forum im Bereich Katzen allgemein; Hallo liebe Foris Entschuldigt bitte mein "Emotionales" Schreiben, aber mir schlägt das Herz bis in der Hals und ich könnte nur noch heulen...

Akasha

Registriert seit
09.11.2006
Beiträge
546
Gefällt mir
0
Hallo liebe Foris

Entschuldigt bitte mein "Emotionales" Schreiben, aber mir schlägt das Herz bis in der Hals und ich könnte nur noch heulen...

ich bin ja nicht gerade unerfahren mit Katzen, aber in der jetzigen Situation bin ich total hilflos... Ich hoffe, ihr könnt mir beistehen.

Gerade ist etwas schreckliches passiert...

Aber von Anfang an: einige von euh werden sich noch erinnern, dass wir (meine drei Katzis und ich) für fünf Wochen von unserer 3-Zimmer-Wohnung in ein Zimmer gezogen sind, weil bei uns Bad und Küche renoviert wurden. Die Zeit verlief relativ gut, trotz eines schlimmen ersten Tages und meiner vielen befürchtungen.

Seit Freitag
sind wir wieder zu Hause. klar waren die Katzen erst irritiert, schliesslich roch alles anders. doch ich hatte das Gefühl, sie waren auch froh, wieder zu Hause zu sein...

Und dann das: Tiger und Miles lieben sich normal abgöttisch (beides Kater, beide kastriert, 1 und 2 Jahre alt), seit dem zweiten Tag der Zusammenführung spielen sie zusammen, putzen und Kuscheln. So auch heute nachmittag, wo sie eng umschlungen im Katzenkörbchen schliefen. Ich liege also wie immer im Bett und ahne nicht böses, bin am einschlafen, als ich plötzlich fast aus dem Bett falle: Lautes, böses Gekreische, wie ich es noch nie von meinen Katzen gehört habe. Manchmal raufen sie und quietschen ein bisschen, aber das war unglaublich, es klang so böse!

Also Licht an und ich sehe folgende Situation: Tiger unter dem Bett, Miles davor. Beide mit richtig dicken Schwänzen und hart gesträubtem Nackenfell (das mit dem Nackenfell habe ich bei beiden noch nie erlebt!).
seit 20 Minuten und aller meiner Ablenkversuche zum Trotz sitzt nun Tiger immer noch unter dem Bett, faucht und knurrt die ganze Zeit. Miles steht davor und jault in verschiedenen Lautstärken, manchmal richtig extrem. Ich habe echt Angst wegen meiner Nachbarn.

Ich habe versucht, die beiden zu beruhigen... aber nichts klappt. Was mich am meisten erschreckt ist diese Agression. Keine meiner drei Katzen war je derart aggressiv, und dann vor allem Miles und Tiger, die sich doch mögen...

Habe grade noch entdeckt, dass Miles an der Nase blutet. Er hat einen Kratzer... Das darf doch alles nicht wahr sein! Ich war immer so froh, dass meine drei sich vertragen... Und jetzt das...:(

Ob es an der "alten neuen" Umgebung liegt? Aber das Exil und den Einzug hier haben sie doch eigendlich gut verkraftet...:|

Ich kann gar nicht mehr klar denken... Was soll ich nur tun? Bitte Helft mir!!!:cry::cry:
 
10.09.2007
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: HILFE!!! KatzensuperGAU!!! Bitte lesen... . Dort wird jeder fündig!
hexefrech

hexefrech

Registriert seit
21.04.2006
Beiträge
8.032
Gefällt mir
1
Hast du vielleicht Rescue-Tropfen im Haus ? Falls ja, würd´ ich die den beiden erst einmal auf die Stirn reiben.
 

Zugvogel

Gesperrt
Registriert seit
16.02.2006
Beiträge
13.480
Gefällt mir
4
Ich könnte mir vorstellen, daß es die extremen Gerüche von der Renovierung sind, Farben, Lackem Fugenkitt und sonstwas. Man nennt sie alle zusammen 'Wohngifte'.

Ich würde einen Riesenlüfter holen, so wie sie oft Allergiker haben, um bestimmte Partikel aus der Luft RAUS filtern, geht wohl mit Wasser??? Den aber dann Volllast rauschen lassen, das Zeug muß aus der Atemluft raus.

Die Katzen entgiften, kontinuierlich die nächste Zeit, Okoubaka für die Leber, fürn Darm Heilerde und nimm Du das auch!

Fenster auf und Durchzug machen - vielleicht hilft das ebenso ein wenig.

Zugvogel
 

Arborea

Gast
Kannst du die beiden erstmal räumlich trennen, so dass sie sich beruhigen können? Dann Rescue-Tropfen füe alle (auch dich);-) und morgen erst vorsichtig antesten, ob wieder gut ist. Wenn nicht, wieder trennen und mit deinem Geruch versehen,wie bleibt dir überlassen. Feliway auch noch.
So einen Krach hatten wir hier nicht, ich hoffe, das war nur ein dummes Missverständnis.::bussi
Wie kommt denn Cookie damit klar?
 

Franzi-Marie

Registriert seit
31.10.2006
Beiträge
1.245
Gefällt mir
0
Liebe Stella

och nein deinen Thread sehe ich ja jetzt erst :cry: Ich habe heute an dich gedacht und mich gefragt wie es euch wohl geht..... und jetzt das! :|

Ich denke aber auch, dass es nur an der neuen alten Umgebung liegt... ich denke es sind die neuen Gerüche und der Stress, das kommt eben alles zusammen! Bogu und Lupi haben auch mal kurze Phasen in denen sie sich aus mir unverständlichen Gründen zoffen...... am nächsten Tag ist wieder alles gut!

Lass ihnen Zeit... ich denke wenn ihr euch wieder eingelebt habt dann regelt sich das wieder von ganz alleine! Vielleicht müssen die beiden Kater in der "neuen" Umgebung (zumindest riecht ja erstmal alles neu) ihre Rangortnung neu regeln... wenn das "ausgefochten" ist, werden sie sich bestimmt wieder gut verstehen!

Ich hoffe meinem kleinen Schatz Miles gehts gut!!!! Der Kratzer verheilt bestimmt ganz schnell wieder! Und wie geht es Tiger? Hat er auch eine Verletzung? Ich denke die Idee mit dem Rescue Tropfen ist ganz gut, so dass die beiden sich erstmal wieder beruhigen können!

Ich umarme dich ganz fest und drücke meine Daumen dass bald alles wieder in Ordnung ist! Drück den dreien einen dicken Kuss auf die Näschen ja?

Alles Liebe deine Franzi
 

Tinker

Registriert seit
17.06.2005
Beiträge
2.106
Gefällt mir
0
ich würde so drei Tage mehrfach täglich beiden Katzen Notfalltropfen geben.

Dann genau gucken und aufschreiben: wer von beiden macht was genau in welcher Situation.

Schauen, ob es noch mehr zu schaffende Rückzugsmöglichkeiten ohne Sackgassen gibt.

Möglicherweise noch ein Klo mehr aufstellen.

Und dann: Fixierungen unterbinden. Normal sollte man sich nicht sofort in Auseinandersetzungen von Katzen einmischen aber was du beschreibst, könnte eine umgerichtete Aggression sein und dann ist es wichtig, jeden Ansatz einer Fixierung, eines Angriffs zu unterbinden. Zumindest die nächsten Tage.

Nach der Unterbindung der Fixierung - in dem du dich dazwischen stellt, ne Pappe dazwischen hälst, alles ohne die Katzen an zu fassen - biete Spiele an. Leckerliespiele oder was sie sonst halt mögen.

Dann schau, ob das nach läßt. Aber sei konsequent. Du kannst dann Pipsi fragen, welche Bachblüten die nachfolgenden Tage und Wochen sinnvoll wären, dazu ist aber wichtig, genau zu beschreiben, wie die Katzen sind. Meine Empfehlung ist lediglich ne Notfallmaßnahme.

LG Tinker
 

Cécile

Registriert seit
12.09.2003
Beiträge
1.407
Gefällt mir
0
. . . also ich denke auch, dass die neue Umgebung und die damit notwendige Neuorientierung bei den Beiden das Problem ist. Auch Katzen die sich lieben haben eine für uns vielleicht nicht sichtbare Rangordnung, und diese wird durch neue Gerüche erheblich durcheinander gebracht. Deshalb bin ich in solchen Situationen auch dagegen, die Streithähne zu trennen. Je schneller die das untereinander ausmachen - und zwar ohne unsere Hilfe - desto besser.

Aber es ist auch Neumond, und irgendwie muss der diesmal anders sein. Mika und Émile haben mir eine tolle Nacht beschert :roll: eine Elefantenherde ist hier zwei Stunden lang über die Treppen gedonnert . . . Émile stieß ungewöhnliche Urlaute aus, Mika kletterte hinter der Garderobe wie ein Affe die Wand hoch 8O . . . die haben sich Verfolgungsjagden geliefert und gefetzt wie noch nie.

Jetzt kuscheln sie wieder wie sonst auch . . . alles im grünen Bereich.

LG
Britta
 

Akasha

Registriert seit
09.11.2006
Beiträge
546
Gefällt mir
0
Hallo ihr lieben

Vielen, vielen Dank erstmal für eure guten Ratschläge.

Hab letzte Nacht noch alle Fenster aufgerissen und alle Katzis mit Rescue Tropfen versorgt. Feliway ist schon im Einsatz, wegen dem Umzug an sich.

Leider gibts aber keine positiven News, eher schlechtere. Cookie ist jetzt auch noch involviert. :(

Die aktuelle Situation (war so die ganze Nacht hindurch!): Cookie sitzt unter dem Sessel im Wohnzimmer, Tiger unter dem Bett. Kein Rauskommen, nicht zum fressen, nicht fürs Klo... Miles läuft durch die Wohnung, schaut aber immer wieder nach einem der beiden, als würde er Kontakt suchen... und wird von Tiger und Cookie angeknurrt. Grade war Cookie kurz draussen. Miles kam auf sie zu - und schon war sie wieder unter dem Sessel. :(

Was mich an Miles irritiert: Er knurrt oder brummt nicht, er heult wie ein Wolf... ziemlich laut. Und er will dauernd mit mir Schmusen, obwohl er sonst eher die Nähe der anderen katzen sucht. Mir kommt er eigendlich nicht aggressiv vor, eher so, als hätte er sich mit den anderen beiden gestritten, und suche deren Nähe zur Versöhnung, wobei die anderen zwei aber beleidigt und nachtragend sind... Naja, sind nur so meine Eindrücke...

Hätte eigendlich heute arbeiten sollen, werde aber nicht gehen, da die Gefahr besteht, dass nochmal Handwerker kommen und ich kann die Katzen in der Situation nicht in ein Zimmer stecken... Ausserdem wüsste ich nicht, wie ich heute arbeiten sollte...

Oh Mann, gestern war noch alles in Ordnung... Und jetzt entwickle ich grade Horrorvisionen, dass sich die drei nie mehr vertragen, dass Miles eventuell ausziehen muss... :(

Tut mir leid, aber ich bin echt überfordert mit der Situation. Ich weiss einfach nicht, was ich tun soll. Weiter Rescue-Tropfen, und Zugvogels Tipps ausprobieren. Mal kucken, wo ich die Zutaten dafür bekomme.

Ich danke euch allen für euren Beistand.

Bitte denkt ganz fest an uns und wünscht uns Glück!
 

tamtam

Registriert seit
17.04.2007
Beiträge
142
Gefällt mir
0
Hallo!

Keine Panik! Wenn sich die Tiere bis dato gut verstanden haben, wird es sich wieder einrenken! Es wird vielleicht etwas dauern und kostet viel Nerven, aber es wird besser.
Ich hatte selbst mal einen Katzenkrieg zu hause (durch eine Katze ausgelöst die einfach "nur" hereingestarrt hat)

Bei mir hat folgendes geklappt:

Die Katzen min. für ein paar Tage räumlich trennen. In solch einer aufgeheizten Situation kann keine Ruhe einkehren.

Dann nur wie schon empfohlen die Tiere nur unter Aufsicht zusammenlassen und sobald Agressionen auftreten eingreifen. Aber nur indirekt (Buch auf den Boden werfen, oder eine Klapperdose verwenden)

In Situationen in denen man zwar zuhause ist, aber im Notfall nicht eingreifen kann (z.B. schläft) die Katzen wieder räumlich trennen.

Wichtig ist, dass es erst gar nicht mehr zu Konfrontationen kommt, da die Tiere erst wieder Vertrauen zueinander aufbauen müssen. Also jeden Ansatz von Stress im Keim ersticken.

Keine Bange, das wird schon!
Birgit
 

Nadine

Registriert seit
02.08.2004
Beiträge
2.113
Gefällt mir
0
Huhu Steffi

Erstmals; ruhig Blut!

Kann mir vorstellen, dass dies eine unglaublich erschreckende Situation für dich ist! *knuddel*

Wie verstehen sich Cookie & Tiger?

Hättest du sonst die Möglichkeit eine Gittertüre zu basteln, so dass sich die Jungs mal auf Abstand riechen können?

Falls du möchtest, darfst du mich natürlich immer anrufen, auch wenn du dich "nur" ausheulen möchtest!

schicke euch liebe knuddler

nadine
 

Kamika(t)ze

Gast
:cry: ohje mitfühl

ich hoffe das rengt sich wieder ein ...
 

anja II

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
4.723
Gefällt mir
1
Hallo ::w ,
bei unserem letzten Umzug sind meine zwei Fellnasen auch sehr aggresiv
zueinander gewesen.Die neue Umgebung,die neuen Gerüche.....
Jeder wollte in Ruhe das neue Reich erkunden und wenn der andere irgendwie in den Weg kam,wurde gefaucht,geknurrt und es war miese Stimmung.
Ich habe sie nicht räumlich getrennt,sondern mich oft zu ihnen auf den Boden gesetzt,viel und leise geredet,mit paar Leckerlis in der Hand zueinander geführt.
Nach 2 Tagen war die Welt wieder in Ordnung.
Ich hoffe,daß bei dir bald wieder Ruhe und Gemütlichkeit eintritt und deine Fellnasen diese Situation meistern werden.
Liebe grüße
Anja
 

Franzi-Marie

Registriert seit
31.10.2006
Beiträge
1.245
Gefällt mir
0
Liebe Stella

ich würde auch sagen: beruhig dich erstmal (auch wenns leichter gesagt als getan ist!). Miles-Schatz muss nicht ausziehen, dass wird schon wieder!!!
Ich bin ganz sicher, dass es um die Rangordnung geht, die erst wieder geregelt werden muss. Immerhin war Miles der letzte im Bunde... nun in der neuen Umgebung werden die Karten wohl neu gemischt, aber das braucht warscheinlich seine Zeit!

Ich glaube die Rescue Tropfen und das Feliway sind ein guter Anfang.. aber auch das braucht ein wenig bis es wirkt!

Ich knuddel dich und die drei Schätze ganz doll und denke an dich!

Alles Liebe, Franzi
 

Arborea

Gast
:( noch nicht besser? Aber verzage nicht! Trenne Miles von den anderen beiden und lass sie sich erstmal richtig beruhigen. In der Zeit kannst du ja deinen Geruch intensiver auf den Katzis verteilen, am besten rubbelst du erst Cookie, dann Tiger und zum Schluss Miles ein, damit er nach euch allen riecht.
Notfalltropfen sind auch schon mal super.
Und dann fängst du wieder ganz vorsichtig an, sie zusammenzuführen. Tiger und Cookie scheinen ja miteinander kein Problem zu haben, das ist schon mal gut.
Und das mit Miles renkt sich bestimmt ganz schnell wieder ein.
Vielleicht hat einfach einer schlecht geträumt und hat deshalb Angst vor dem Anderen.::?

Bald ist bestimmt wieder alles beim Alten, du wirst sehen!::knuddel
 

Gwion

Registriert seit
27.04.2007
Beiträge
2.901
Gefällt mir
3
Ich könnte mir vorstellen, daß es für die beiden praktsich ein neues Revier ist .. riecht ja auch alles fremd und sie daher ihre Rangordnung neu regeln.
Zumindest sind die Chancen, daß sich das wieder legt, recht gut.
Also das übliche Programm, Feliway, Lüften, zeitweises Trennen, ev. Bachblüten und viel Geduld.
 

Akasha

Registriert seit
09.11.2006
Beiträge
546
Gefällt mir
0
Hallo ihr lieben!

Leider gibts noch keine positiven Nachrichten.

Arbeite hier mit Feliway, Bachblüten (momentan noch Rescue, ab morgen Vine -> Rat von Pipsi) und gebrauchter Wäsche, um den rudelgeruch wieder herzustellen.

aber es geht immer einen Schritt vor, und zwei zurück... Mal fressen Tiger und Miles, bzw. Cookie und Miles nebeneinander, dann aber versucht miles, auf den (die) andere(n) zuzugehen, und der (die) flüchtet fauchend wieder unter Bett oder Sofa.

Ich versuche alles, um ruhig zu bleiben und Hoffnung zu fassen, obwohl mir das verdammt schwer fällt.

Das komische ist eben, dass es erst letzte Nacht eskaliert ist, obwohl wir schon seit Freitag wieder in der Wohnung sind, und Miles und Tiger gestern noch gekuschelt haben...

Danke für eure lieben Gedanken.

Haltet die Daumen gedrückt!
 

Akasha

Registriert seit
09.11.2006
Beiträge
546
Gefällt mir
0
@Arborea: Trennen ist nicht so leicht. Miles lässt sich nicht einsperren. Hab Tiger zuerst alleine, dann mit Cookie im Schlafzimmer gehabt. Miles war immer an der Türe, kratzte und wollte unbedingt rein... Jetzt habe ich wieder alles offen...

angst scheint wirklich eine Rolle zu spielen. Tiger zeigt deutlich Angst. Seine Aggression, wenn Miles zu nahe kommt, ist wahrscheinlich reine Panik. Miles dagegen wirkt gar nicht aggressiv, eher verzweifelt und auf kontaktsuche. Er schaut extra an Tiger vorbei, wenn er sich nähert, macht sich klein und faucht nicht, sondern jault (klingt richtig erbärmlich, wie ein einsames Wölfchen...)

Wenn ich Tiger doch nur überzeugen könnte, dass Miles "harmlos" ist... Cookie ist nicht das Problem, sie scheint nur aus Solidarität zu Tiger Miles anzufauchen...
 
momerix

momerix

Registriert seit
11.03.2005
Beiträge
1.899
Gefällt mir
0
hallo Stella,

auch von mir ganz großes Daumendrücken, daß sich dein Tiger schnell wieder beruhigt und somit auch Miles und Cookie.

Das ist ja echt merkwürdig, was da wohl vorgefallen ist auf Katzenebene, für uns Menschen unsichtbar :|

bestimmt helfen die Pipsi BB und all die anderen Hilfsmittel ganz schnell !!
 

Munkel

Registriert seit
23.07.2005
Beiträge
4.921
Gefällt mir
1
Das komische ist eben, dass es erst letzte Nacht eskaliert ist, obwohl wir schon seit Freitag wieder in der Wohnung sind, und Miles und Tiger gestern noch gekuschelt haben...
Katzen reagieren häufig mit Verzögerung, hab' ich gelesen, von daher wundert mich das nicht. Denke 'mal, das kann in jedem Mehrkatzenhaushalt ganz schnell passieren, wenn sich irgendwas ändert im gewohnten Umfeld. Da macht den beiden Katern wohl die renovierte, neue Wohnung Angst, würde ich auch sagen. Evtl. der Anlaß, den Status neu zu regeln :?.
Er schaut extra an Tiger vorbei, wenn er sich nähert, macht sich klein und faucht nicht, sondern jault (klingt richtig erbärmlich, wie ein einsames Wölfchen...)
Dieses Jaulen ist aber nicht das vor Katerkämpfen ? Das seitliche Wegschauen kenne ich nämlich nur kurz vor dem Kampf :? . Es klingt wirklich "nur" erbärmlich ? Wie steht / liegt Miles denn in diesen Fällen da, seitlich zum Tiger, Buckel oder Bürstenschwanz ? Ich würde da auch eingreifen als Alphakatze. Strikte zeitweise Trennung, wenn irgendwie möglich.

Bestünde denn die Möglichkeit, die zwei kurzfristig wieder in das Übergangszimmer zu verfrachten ? Ich meine, da haben sie sich ja verstanden, oder ? Wäre interessant, wie sich sich da zueinander verhalten. Dann evtl. nacheinander verzögert in die Wohnung zurückholen, den Aggressor zuletzt.

Sonst hab' ich leider auch keine Ideen, meine VorrednerINNEN haben Alles gesagt, da kann frau sich nur anschließen. Ich denke auch, Du stehst vor einer Art - hoffentlich stark verkürzten - Neuzusammenführung.

Ich schick' Dir ein großes Packerl Zuversicht und gute Nerven !
Sie mochten sich doch schon so, das wird schon wieder ::knuddel
 

Kaya

Registriert seit
25.02.2003
Beiträge
711
Gefällt mir
0
morgen Akasha

die ganze ursache scheint mir schon der umbau der wohnung zu sein. es ist auch in anderen fällen so dass sich die katzen nicht mehr erkennen nach ungewohnten oder stresssituationen. (rückkehr vom TA) sind sie mal irritiert dann zeigen sie halt andere verhaltensweisen

ich denke mal, was es nun braucht ist eine zusammenführung der katzen etwa so wie wenn sie noch nie zusammengelebt hätten. heute ist mittwoch, an deiner stelle würde ich "krank" nehmen dann hast zeit bis sonntag abend dich intensiv mit den katzen zu beschäftigen. kriegst du das nicht einigermassen hin sehe ich schwarz für dich und eine trennung von der einen oder anderen wäre die folge.

es scheint mir auch besser wenn die zimmer in der wohnung offen bleiben. was ich machen würde ist ein zwei kennel aufstellen wohin die katze flüchten kann weil, wenn sie drin ist kann sie besser gegen einen angreifer zuschlagen kann resp. der ist an einem angriff behindert. es ist wichtig dass alle katzen wieder ein gesundes selbstvertrauen bekommen weil sich dann der natürliche respekt wieder bilden kann.

in deinem fall würde ich auf BB, Globulis und Felliway verzichten da diese ev. die ursachen verdecken und dich auf falsche reaktionen gegenüber den katze bringen. was ich machen würde: duftlampen einsetzen damit das gesamte raumklima verändert oder verbessert werden kann.

du schreibst, ein schritt vor, zwei zurück. dort musst du ansetzen, ein halber schritt nach vorn und den behalten......
wenn du fütterst, dann sitz dabei und gebe zuwenig futter damit sie bei dir betteln müssen. sprich mit ihnen, beruhige, gib futter nach oder nach dem füttern ein paar gutzis. zeigt einer leichte agression dann bedrohe ihn, zeige dass du der boss des rudels bist.

das ganze ist ein 24-stunden job ich weiss weil wir hier eben das gleiche durchgemacht haben ( zu unseren 7 Bengalen kamen zwei notfall Bengalen dazu und das gesamte verhalten brach zusammen und das ganze war mehr als dramatisch)

wenn du ausser haus musst, nimm eine in dem kennel mit damit du die unbeaufsichtigte zeit entschärfen kannst.

melde dich wenn wie es geht oder wenn fragen sind

Kaya
 
Thema:

HILFE!!! KatzensuperGAU!!! Bitte lesen...

HILFE!!! KatzensuperGAU!!! Bitte lesen... - Ähnliche Themen

  • Wie verhält sich eine verschreckte ausgesetzte Katze in fremder Umgebung?

    Wie verhält sich eine verschreckte ausgesetzte Katze in fremder Umgebung?: Mein Kater ist seit gestern vermisst, er ist behütet bei mir daheim als Freigänger mit Katzenklappe und kann jederzeit rein. Wir leben auf einer...
  • 14 jähriger Kater trauert was tun?

    14 jähriger Kater trauert was tun?: Hallo musste meinen 16jahrigen mio leider gehen lassen Ende Juli was mir immer noch das Herz bricht. Mein 14 jähriger balu vermisst ihn genauso...
  • Hilfe! Katze beißt ihr 2 Wochen altes Kitten.

    Hilfe! Katze beißt ihr 2 Wochen altes Kitten.: Hallo liebe Community, seit einigen Wochen bin ich hier schon „Stille Mitleserin“. Meine Katze hat vor 2 Wochen 3 Kitten bekommen. Nach der...
  • Unser Kater ist ein Monster bei den Nachbarn... verletzt Katzen, macht Dinge kaputt! HILFE!!!

    Unser Kater ist ein Monster bei den Nachbarn... verletzt Katzen, macht Dinge kaputt! HILFE!!!: Ein liebes Hallo in die Runde.... Ich weiß einfach nicht mehr weiter und hoffe auf Tips, Ideen oder Lösungen. Bin am Ende mit meinem "Latein"...
  • Kitten isst streu und leckt an fenster

    Kitten isst streu und leckt an fenster: :sneaky:hallo zusammen Vielleicht kann mir jemand ein Rat geben . Wir haben 6 Wochen alte bkh kitten soweit sind alle wohl auf haben gut gelernt...
  • Ähnliche Themen
  • Wie verhält sich eine verschreckte ausgesetzte Katze in fremder Umgebung?

    Wie verhält sich eine verschreckte ausgesetzte Katze in fremder Umgebung?: Mein Kater ist seit gestern vermisst, er ist behütet bei mir daheim als Freigänger mit Katzenklappe und kann jederzeit rein. Wir leben auf einer...
  • 14 jähriger Kater trauert was tun?

    14 jähriger Kater trauert was tun?: Hallo musste meinen 16jahrigen mio leider gehen lassen Ende Juli was mir immer noch das Herz bricht. Mein 14 jähriger balu vermisst ihn genauso...
  • Hilfe! Katze beißt ihr 2 Wochen altes Kitten.

    Hilfe! Katze beißt ihr 2 Wochen altes Kitten.: Hallo liebe Community, seit einigen Wochen bin ich hier schon „Stille Mitleserin“. Meine Katze hat vor 2 Wochen 3 Kitten bekommen. Nach der...
  • Unser Kater ist ein Monster bei den Nachbarn... verletzt Katzen, macht Dinge kaputt! HILFE!!!

    Unser Kater ist ein Monster bei den Nachbarn... verletzt Katzen, macht Dinge kaputt! HILFE!!!: Ein liebes Hallo in die Runde.... Ich weiß einfach nicht mehr weiter und hoffe auf Tips, Ideen oder Lösungen. Bin am Ende mit meinem "Latein"...
  • Kitten isst streu und leckt an fenster

    Kitten isst streu und leckt an fenster: :sneaky:hallo zusammen Vielleicht kann mir jemand ein Rat geben . Wir haben 6 Wochen alte bkh kitten soweit sind alle wohl auf haben gut gelernt...
  • Schlagworte

    katzen pasion münster

    Top Unten